Skip to main content

Full text of "Gesammelte Romane und Novellen"

See other formats



I 
Li 

<L 

Ci 

Li. 
I 

L: 

EU 

El 

<L 



i 

i 

r 



r ^ 

s 

i 3 

[ =3 

i ; 

i ? 

■5 l 

i ; 

( ; 

i f 



ra* 









O» u-» 


I 


03 S 




Ol t^i 




03 m 




en 13 




er» s 




cre ^4 




o» ~ 




i S 




oi 55 




oi S? 




o» 5? 




©» ^ 




en i? 




C'- X? 




CT5 ^ 




O i? 




Ol ^r 




— — 



THE LIBRARY OF THE 

UNIVERSITY OF 

NORTH CAROLINA 

AT CHAPEL HILL 




ENDOWED BY THE 

DIALECTIC AND PHILANTHROPIC 

SOCIETIES 



PT262£ 

.AU3 
A 1$ 
1910z, Bd.l 



bARCODE OH 
BACK COVER 



This book is due at the LOUIS R. WILSON LIBRARY on the 
last date stamped under "Date Due." If apt on hold it may be 
renewed by bringing it to the library. "ARCODS OM 

BACK COVEP 


DATE nrr 

DUE RET 


DATE 

DUE • 










■ , _. 
























































































































. 








1 — 
Form Na. 513 









■••/ 


[ 




~ 










1 




1 


f» 


Li 


1 




IM 


**^- 




[ 


1 


jL. 




■ 




S- 


f 




s 


j£*- 




[ 


•» 


D 




[ 


^ 


0_ 

1 


i — 


[ 
[ 


» 


u; 


r, 




S? 


K 


-=C 




«* 




CC 


[ 


■ 




«« 






Ci 


1 




i? 


•*^~ 






^ 


jt.. 




1 


r 


jr 




[ 


* 










<X 


I 












est 

m 



TT 



DIAL 



Digitized by the Internet Archive 

in 2012 with funding from 

University of North Carolina at Chapel Hill 



http://archive.org/details/gesammelteromane01mann 



©efammelte Stomane 
unb 9iot>elIen 



^ 



€ r ft e r 25 a n b 

ßurt SBolff Verlag 
Snp$i9 



3m (Schlaraffenland 

(Sin 3?oman 
unter feinen Seilten 

. yp g 



3 




\ \ ) 



&a$ 41. bitf 50. Saufenb 

Äurt 9GBoIff Verlag 
2eipjig 



©ebrud t bei (£. §aberlanb, Seidig 






Straft 

©ette 

I 2)er ©umpladjer ©dmtmeiftet .... 1 

II 2)a§ £af6 $urra 6 

in Sie beutfdje ©eifte&ultur 20 

IV SürfljeimerS 36 

V Sin bemo!ratifd)er Witt 60 

VI 3)ie 2HitteI, mit bencn man foaS roirb . 75 

VII @inc Karotte .102 

Vin „ftacfce!" 140 

IX ^ßoliti! nnb SBoKStoirrfdjaft im edjlaraf- 

fenlanb 186 

X 2)a8 üße ranügen, bie 2flenfd)en ju burdj* 
flauen 243 

XI ®te «eine 2TCa#e 308 

XII 2)ic leben, bie genießen! 844 

Xni S)te Ijofje Korruption 405 

XIV Familienrat 434 

XV Siebling 468 

XVI ®a8 93ebürfni8 na$ «Reinheit .... 484 



$et (Stmtpfodjer Stfjulnteifter 

3m Sinter 1893 arbeitete Stnbreaä. (Sr fear 
fleißig tote ein armer ©tubent, ber nidjt in alle (5nng= 
feit anf ben 2Bed)fet bom §aufe rennen lann. 9H§ 
e§ aber grüfjting roarb, ging eine SSeränberung mit if)m 
bor. 2Bät)renb ber Dfterferien, bie er au§ fanget an 
SReifegetb in SBertin berbrac£)te, mufjte er immerfort an 
bie $reunbe ben!en unb an bie galten, ben üffjein gu 
SSerge. ©in ausgiebiger SSorrat bon be3 $ater§ bricMn* 
bem $ebertoeif$en befanb fid) im 35oot. 

£)a§ <peimtoefj beranlafjte ben jungen Mann gum 
Sßadj)benfen. (Sr überlegte fid) bie grofte gafyt ber ©e- 
fdjtoifter unb bie fdjtedjte (Srnte be§ borigen Saf)re§. 
Sfatn, mit bem SBeinberg, ber nur nod) alle fieben 
Saljr einmal orbenttidj trug, toürbe er mdjtS mefyr §u 
ttjun fjaben. ©ein §ulünftige§ (£rbteit ging bei feinem 
©tubium im borau§ barauf. SWerfroürbigerroeife fdjtofj 
5Inbrea§ t)ierau§ tticE»t f bafj er um fo fd)neller auf baZ 
©ramen lo§§uarbeiten fjabe, fonbern bafj feine 2In= 
ftrengungen gar gu toenig lofmenb feien. %l§> mittel« 
lofer @d)utamt§f anbibat mar aüe§, toa§ er tlum fonnte: 
nad) ©umbtadj $urüc!fef)ren unb auf eine 5InfteEung 

3ftann, 3m ©djfaraffenlanb 1 

i 



am sßrogtymnafium roarten. 2Bar ba§ eine 3 u f un ft 
für ifyn, STnbreaS ßumfee, beffen latent, nadj 2lnficf)t 
5IIIer, $u großen Hoffnungen berechtigt fyatte? SDftt 
ac£)t§e^n Sauren ^atte er ©ebidjte gemalt, mit benen 
feine $reunbe unb fogar er felbft boftfommen gufrieben 
gefoefen maren. ©eitbem Ijatte ber „©umbfacfjer Hit- 
ziger" eine Lobelie bon iljjm gebracht, bie iljm bie 
(Sunft be§ 9Mcen3 bon ©umbtactj eingetragen Ijatte. 
@3 mar ber alte §err, ben e0 in jcber Hebten ©tabt 
giebt, unb ber bei feinen Mitbürgern afö fjarmtofer 
©onberting gift, foeit er fiel) mit Sitteratur befafjt. 

51m Dfterfonntag befugte 2Inbrea§ ba§> föniglidje 
©ctjaufbielljauS, um ben erften Xeit be§ $auft ju fetjen. 
2Iuf ber (Merie 50g er firf) hinter einen Pfeiler prücf. 
(Sr Jjatte feinen S3e!annten in ^Berlin, fc^ämte fiel) aber 
feinet billigen $ßta|e§. ©eine (Sitetfeit fegte if)m Dbfer 
auf. Sm gmifdjenaft ftieg er, nid)t raeil e§ ifjm $reube 
machte, fonbern ittett bie ©efbftadjtung e§ ifmt gebot, 
in§ Sßarquet Ijinab unb brängte fid) auf bem ^orribor 
in ber guten ©efeUfdjaft untrer. 

(Einmal ftaute fid) ber ßug ber SSanbefttben, roeit 
SBiete gaffenb unb Ijordjenb gmet bebeutenb au§fel)enbe 
Ferren umbrängten. $)en größeren bon dmen erfannte 
2lnbrea§ fofort toieber; e§ mar ber Sßrofeffor ©cljmenfe, 
ein 5lfabemifer, ber fid) eine 3Iu§nat)mefteIIung berfdjafft 
fyatte, baburd), bcife er atle§ äftoberne brotegierte. (5r 
trug eine $ünfter(ode auf ber ©tirn, t)iett bie $)änbe 
in ben Xafdjen feine§ gellen SaquetS unb Ijatte fo 
grofje $urci)t, bebantifet) ju erfc^einen, ba^ er beim 
©brechen ben Dberförber ftet§ in einem buifdjifofen 



©djttmnge erlieft, ©ein Gegenüber mar einen $obf 
Heiner, bartloö, unb fein borftigeS fd)toaräe§ §aar Ijing 
über einem ^atefragen bon gtüetfcttjafter Sßeifje. (£r 
fjatte eine 9Ibtemafe unb gelbtebeme ©efidjtäfyaut, unb 
[ein gu toeiter (Sefjrod reifte big unter bie Äniee fjinab. 
Slnbreaö mar fefyr begierig, ^u toiffen, toer biefe ^3er- 
fönlidjfeit fei, bie äufjertid) ghnfdien ©tergtnnan unb 
Äon^ertbirtuofen ungefähr bie Seilte Ijielt. ©in |>err, 
ber bon fern bem kleinen toinfte, rief: 

„£err 2)oftor SlbeH!" 

„(Sollte ba§> STbett fein?" bacfjte 2Tnbrea§, „ber 
®ritifer be§ ,9?ad)tfurier'?" 

(£r fonnte e§ faum f äffen, bafj man bie großen 
Männer, bie im SReid) ber begriffe lebten, f)ier in ber 
SBirHidjfeit mieberfanb. ©ein ^er^ fd)(ug fjöfjer, unb 
er flaute fid) argtoöfynifd) um, ob man ifjm ettua3 
anmerfe. $)enn er rooftte um feinen ^5rei§ naib ausfegen. 

Sßon feinem ©ateriepta^e fudjte er bie beiben 
§erren mieber auf; fie fafjen bid)t hinter bem Drdjefter. 
3lnbrea§ fdjielte mehrmals Ijaftig nad) feinem Sftadjbarn, 
einem blonben jungen Spanne in befdjeibenem fdjmaräen 
SRöddjen. (Snbtid) t)iett er e§ nidjt met)i* au§: 

„@ntfd)ulbigen Sie," fagte er, „td) bin fur$fid)tig. 
3d) meine bort born bm ©oftor StbeH ju erfennen?" 

(£r bemühte fid), ganj bialeftfrei gu fbredjen. 2)er 
junge äftann ertoiberte ljöfticf): 

„©ettrife. 2)a§ tft 2)oftor 9tbeH. @r fi|t neben 
©ottor Söac^eteä bom ,®abet'. ßmei SRetfjen hinter 
ben §erren fet)en ©ie aud) £)oftor 35är bon ber ,$benb= 
geitung' unb ©oftor Snjutttdjgut bon ber steinen Söörfe'/' 

3 



Sßeben ü)nen madjte man ,,^\tl" unb ber 93orlj)ang 
ging auf. 9lnbrea§ faf) nid)t§ anbetet mefjr at§ bic 
Pudert ber fixitifer. (Sie nahmen ^jßtä^e ein, benen 
audj er fid) getoatfjfen füllte. 3ftit fanguinifcfjer *ßl)att= 
tafie malte er ftcf) fdjon feinen Eintritt in ben ©aal 
au§. @r fdjritt getaffen, im (SJefüfyt feiner Unentbeljr* 
lidjfeit, auf ben tf)m referierten ©effet §u. @r lehnte 
fidj §urücf, berfdjränfte bie Slrme unb laufdjte nacf)* 
läffig mit milbem Säbeln ben ®ünftfem, bie meljr für 
ifjn at§ für taufenb anbere fbradjen. ©inige fttikn 
in ber SRebaftion, mofjin er nad) ber SSorftettung fufjr, 
flüchtig auf ba§ Sßabier getoorfen, fieberten tfjm 2Jtocf)t, 
©inftufj, ein gute§ (Sinfommen unb eine angefeljene ge* 
feEf^afttic£)e «Stellung in Berlin. 2)er ©umbtadjer 
©cijutmeifter burfte biefe 3 u * un ft ™fy burdjfreugen. 
£)a§ berufene latent brad) fid) 93af)n. 

Um fid) felbft in feinen Hoffnungen 31t beftärfen, 
Ijätte er fie gern taut auägefbrodjen. (£r fafj meljr* 
mal§ fduteß um fidj unb fdjnabbte bor ©rregung nadj 
Suft. ©ein 9laä)hax, ber ifjn burd) einen fdjtoar^ 
umr anbeten Kneifer ftiK anblinzelte, fagte berbinbltcr): 

„SBte finb mof)t SMegen?" 

5Inbrea§ ftutjte unb befann fiel). 

„@ie finb audj ©djriftfteller?" fragte er. 

®er anbere berbeugte ftd^. 

„griebridj ®öbf, ©djriftfteller." 

(£r fbracl) mit gef bieten ßibben, al§> fei e§ tf)m 
e^er beintid), bie§ eingugeftefjen. 3lnbrea§ mürbe im 
Gegenteil rot bor Vergnügen, toäljrenb er ftdj bor= 
fteUte. @3 mar ba§ erfte Sttat, ba§ er fid) aU Sitterat 



bezeichnete. (Sr meinte feine Saufbaf)tt hiermit in aller 
$orm $u beginnen. 

„Sd) mac£)e atlerbingä gerabe bie erften ©djritte 
tn meinem SSeruf," fe£te er ^in^u. 

„D, ba§ berufene latent bridjt fid) 23alm," ber= 
fieberte ber junge äftann. 

5tnbrea§ ridjtete fidfj auf unb faf) tl>n broljenb an; 
aber er übergeugte fid), bafc ber anbere ganj Ijarmtoä 
tädjette. (Sr berfe|te barauf: 

„%<$ bin bisher blofj Mitarbeiter eineä $ßrobing= 
blattet geroefen." 

M 5l§, <Sie finb bereits journaliftifd) tljätig?" 

„Sclj Ijabe am Feuilleton mitgearbeitet." 

5lnbrea§ bermieb e3, ba§ unberüfpte 33tattd)en 
gu nennen, ba§ feine junge Straft gemonnen Jjatte, unb 
fein neuer Sefannter mar bigfret. genug, nidjt banadj 
§u fragen. (Sr fagte überhaupt nidjtö meljr, fonbern 
flörte boll £eitnat)me $u, mie 2lnbrea§ bie ®ebid)te 
gufammenredinete, bie ber „©umptadjer Sinniger" ge* 
bracht fjatte, unb bon bem ermutigenben (Srfolge feiner 
üftoüeHe ergä^tte. 

2)a§ ©efpräd) warb unterbrochen. %laä) ©d)Iufj 
be» 5l!te§ begann Slnbreag mieber: 

„9Iber in Berlin bin id) bisher gan§ fremb." 

„3Bir!lic^?" fagte ftötof sfoeifetnb. 

,,Sd) mürbe mid) ja gern Ijier journaliftifd) be= 
tätigen, aber e§ ift fo fdjloer, 2tnfd)luf$ %u finben." 

„D, roa§ ba§ anbelangt, man mirb überall mit 
offenen Straten aufgenommen." 

„SBirfüd)?" fragte STnöreaS feinerfeitS. 



Sfterfmürbig, er rouftte niemals, roa§ er ou§ bett 
Söorten be3 Kollegen machen follte, o6roof)t aHe3, roa3 
biefer fagte, ungemein gutmütig ftang. Äötof fctjtert 
ba§ Sttifttrauen be3 jungen 9#anne§ ju bemerlen unb 
e§ befeitigen gu motten. Gsr berfeijte: 

,,Sd) fann ©ie gum Söeifpiet in ba3 Safe |>ürro 
einführen, roenn Sfynen baran liegt." 

„Safe §urra?" fragte 5Inbrea§. 

„(Sigentlid) (Safe ®üf)Iemann, Sßotgbamerftrafce. 
©ie treffen bort oerfdjiebene Mitarbeiter angefetjener 
ßeitungen." 

„W)\" rief Slnbrea§ banlbar unb Doli Hoffnung. 
f ,5)a§ märe ja au^erorbentlicrj freunbtict) bon 8f)nen." 

„^tfo lommen ©ie nädjften Donnerstag. Dann 
finben ©ie micij toatyrfcfyemlicr) bort." 

®öbf empfahl fid) gteid) nad) beenbeter 95or* 
fteßung. $lnbrea§ fudjte §öd)ft aufrieben, unb ben 
©djtagrmg fampfeSmutig in ber gauft, feine Sßoljnung 
in ber Sinienftrafee auf. ©er ©umbtactjer ©d)utmeifter 
lag weit tjiuter tfjm, e3 begann ein neue§ Seben. 



n 

„§err ?" fragte ®öOf gögernb. 

„5lnbrea§ 3 um [ ee -" 

Äöpf ftettte ber Xafelrunbe im (Safe £mrra ben 
neuen Kollegen bor. tiefer ttarb mit SBärme auf- 



genommen, ©er angefefyenfte ber sperren Hefe ifjn an 
feiner (Seite fiijen unb 30g if)n in bie Untergattung. 
9tt§ er ben jungen Sftann nod) ©tubien unb %b= 
fidjten befragt fyatte, fagte ©oftor Sibbenom mit 
einem bielteidjt bef djeibenen , bieüeidjt aud) ftotgen 
@euf§er: 

,,?td) ja, idj fjabe eigentlich feit gelm Sauren fein 
23ud) getefen." 

9Äan fdjien bie§ at3 eine bead)ten§merte Seiftung 
anjufeljen, unb aud) ?Inbrea§ embfanb, er ttmfjte ntd)t 
warum, SSemunberung für SDoftor ßibbenom. 

@3 mar bie 8?ebe bon ben mifjlicljen finanziellen 
S8erf)ättniffen be§ @d)aufbielerbaare£ SBedenberger. £)er 
Sftann mar in ber ©unft be§ SßubtifumS rabibe ge- 
fun!en, bon feinem ©ireltor befam er nur nod) ein 
STafdjengetb, unb er berfdjmenbete Dasjenige, ma§ ftd) 
bie grau in arbeitfamen üftädjten, gleichfalls ol)ne ß« 3 
tt)un beä Bühnenleiter 8, berbiente. Soor fedj§ Sauren 
Ratten fie jeber aeljntaufenb ÜOtor! gehabt. 

„3 bjo," fagte 2)oltor $o$tafe. 

„(Sie glauben ba§ bod) ntcE)t?" fragte er 2lnbrea3. 

©iefer lächelte berbinblid). 

$ßot)la| erläuterte: 

„SDie SBeiber bekommen nämlidj übertäubt nie 
ma§, barauf gebe id) S^nen mein fteine§ (Sfjrentoort." 

„2Barum benn nictjt?" riefen bie anberen. 

„Siföi Saffe £jat nod) fyeute iljre gefjntaufenb, unb 
fie ge^t auf fünfzig." 

„ffieben©ie bod) leine SJkfulatur!" berfe^te Sßof)ta£ 
fdjroff. „2Sa3 Si$t f)at, f)at fie bon Xüxtyeimzx." 



©te tarnen, bie 2lnbrea§ !t)örte, prägten fidE) if)m 
ein, aEe§, toa§ gefbrocfjen mürbe, festen iljnt bebeutenb, 
am bebeutenbften aber ©öfter *ßof)ta$. @r muftte aße§, 
er hnberfbrad) allen, er fannte bte ©tnna^men jebe£ 
©cfjaufbieferä Keffer al§ biefer felbft. 3lber afö er 
enbliclj fortging, toarb e§ nodj gemüttidjer. 5Inbrea§ 
erlaubte fief) bte $rage: 

„SSetdjer $eitung gehört §err£)oftor $ßof)Ia£ an?" 

„$)oftor?" jagte jemanb, „ber $ert ift ja gum 
(Sterben §u bämtief)." 

„(£inen ßognac unb ba$ Slbrefcbudj!" rief $)oftor 
SibbenolD. 

„£)a§ ift untrüglich," fagte er, inbem er ben 
Ringer auf Sßolj)ta|' Tanten legte. „ipier finb bent 
SDoftor feine ©renken gefegt." 

„Sßer ift benn überhaupt noef) $)oftor?" bemerfte 
ein biefer, fd)äbig auäfefjenber ^>err mit tooHigem 
fc^mar^en SSoKbart. 

„SBemt man nur fonft gefunb ift," fügte er ^ingu. 

,,2)oftor mty? 2)oftor föebbiner?" ' 

©in £>oftor nad) bem anberen toarb im Äatenber 
aufgewogen unb feiner bertrug bte ©iidjbrobe. üftur 
2)oftor ßibbenom öerfd)onte man au§ £öflicf)feit. 

£>af$ awfy ©oftor 2öacf)ete§ bom „Isabel" unb 
ber grofje 5IbeE ifyren Xitet nur ber (Sefälligfett ber 
Kollegen berbanften, madjte auf SInbreaä immerhin 
(Stnbrucf, aber getotff ermaßen bradjte ber Umftanb fie 
ü)m menfctjtidj näfjer, inbem er if)n mit ifyrer (Sröjje 
au§föf)nte. 

£öbf mar bereits berfd&tounben, atö bie anberen 



aufbrachen. ©ottor ßibbenom fagte gu 2lnbrea§, ber fidj 
bon itjm berabfcfjiebete: 

„üftetjmen <Sie ftd) bor ©olem in adjt; er null (Sie 
anpumpen. " 

2tnbrea§ bemerlte, tote ber btcfe (Schäbige mit bem 
molligen, fdjmaraen Vollbart fid) eilig nadj ber anberen 
«Seite entfernte. 

$mei £age fbäter erfriert ber junge äftann mieber 
im Safe £>urra, unb bon ba an fam er regelmäßig. 
@& fdjmeidjette üjm, feine Slbenbe in ber ©efellfd)aft 
bon äftitarbeitern angefeljener Leitungen %u berbringen, 
unb baZ Urteil feiner neuen greunbe über it)n lautete 
günftig. SESte er einmal unbemerlt in bie SDjür trat, 
t)örte er S)o!tor ßibbenoro fagen: 

„©er junge gumfee? 2)a3 ift fo'n SBenget, ber 
Xalent gum @lüdmad)en t)at. M 

©r geigte gerabe genug Üftaibetät, um ber (Sitetfett 
ber Slnberen gu fdpeidjeln, unb gerabe genug (Sljarla- 
tani§mu§, um nicfjt burd) (Einfalt gu beleibigen. (£r 
fagte „£><§ J)an idj'n $reub gehabt", rcenn er frot) mar, 
nannte „$natfd| ged" jebermann, ber iljm mißfiel, unb 
nafjm e§ ntd^t ubd, toenn man feinen 2)taleft belächelte. 
3um Sol)tt bafür burfte er Meinungen, bie er nidjt 
einmal tjatte, fogar bem ftrengen 2)oftor $ßof)ta$ gegen» 
über bertreten. (SKnmat ließ er e§ fidj einfallen, ben 
(Sociali§mu3, ber it)m burdjaug gleichgültig mar, nur 
barum {jerauggufireidjen, meit er bie§ für etma§ be- 
fonbereS Ijielt. @r irrte fiel), aber $ßol)lat$, ber jeben 
anbern unfanft gured)tgemiefen l)ätte, begnügte fiel) bamit 
iljm gu ermibern: 





„^aS berfteljen ©ie nidjt, junger Wann, baS ber* 
fte^e id) ja faum, unb idj Ijabe ftubiert." 

Söei biefer Gelegenheit erfuhr 5lnbreaS ben ©runb, 
roeSl)atb baS (Saf6 £mrra biefen tarnen führte. SDte 
Ferren bon ber £afelrunbe Ratten früher ftaatSum* 
mälgenben ®runbfä|en gefjulbigt, bis im 9ftär§ 1890 
fid) bie ©ocialbemofratie als nicf)t mef)r geitgemäfe 
IjerauSftellte. 2)amalS tjatten 5111e einem SßebürfniS ber 
@bod)e nadjgegeben, fte raaren it)ren freifinnigen Sßrinci* 
palen ein (Studien SBegeS nadj redjtS gefolgt unb be* 
lannten fid) feittjer §um SRegierungSliberaliSmuS unb 
Hurrapatriotismus, ©er Sftame beS SofalS bewahrte 
bie Erinnerung an biefe (Soolution. 

5InbreaS betuegte ftdj ben gangen (Sommer in biedern 
Greife, boH beS {»eiteren SöetoufjtfeinS, nunmehr ber 
berliner ßitteraturtoett anzugehören, ©eitbem er fein 
©tubium aufgegeben fyatte, roartete er bie Güreigniffe 
ah r um eine neue Slrbeit gu beginnen. S5ei feinen 
jetzigen SSerbinbungen fonnte eS iljm auf bie Stauer 
gar nid)t festen. Sn Vertretung beS biden ©olem, ber 
unmäßig faul tuar, t)atte er bereits mehrmals im ®e- 
ridjtSfaal als 23erid)terftatter fungiert. Sßenn er fbät 
abenbS nadj bem ©enuffe bon groei Xaffen fdjtuargen 
Kaffee unb gwei (SognacS heimging, blidte er in eine 
glängenbe .ßutunft gerabe f)inein. grüner Ijatte er 
„geod)ft", otjne an ettoaS §u beulen, je|t t§at er nichts 
unb mar babei öon f)ot)em (Sljrgeig befeelt. 

SSo^l blieben aud) trübere, meniger äuberfid)tlid)e 
©tunben ni^t aus. 2tnbreaS !onnte manchmal ein 
®efüt)t ber Seere nicfjt berleugnen, toenn er ben %\]d) 

10 



bertiejj, Qn bem bon ge^n bi§ ^mölf ©djaufpieter* 
gepttent unb fdjtectjt galjtenben Verlegern gefprodjen 
tuorben mar. (Mem berfcb>anb einmal auf atfjt Sage, 
unb bei feiner Sfiücffetjr erjä^Ite er ben erftaunten 
Kollegen, bafj er fein erfteä $euitteton gefdjrieben f)Qbe. 
©eit j$etjn Saljren machte er nur ©ertd£)t§bertcr)te f je^t 
aber blatte itjn feine Bettung nad) 95atjreutf) gefc^trft. 
©ie§ fjatte nidjt§ auffällige^ an fiel), über Sßagner 
fctjrieb nacljgerabe jeber. SIber SlnbreaS meinte, im 
„©umplactjer feiger" aufteilen rceniger fct)lecf)te 5lr= 
tuet getefen §u ljaben. 

©iefer ©otem erfüllte it)n ü6ert)aupt mit 23eforg= 
ni§. Doltor ßi6benoro3 2§orau§ficl)t, ba§ ber Dtde 
itjn anpumpen raerbe, mar nicl)t unerfüllt geblieben, unb 
2Inbrea§ tttagte bisher feine abfcfjlägige 5lntmort 51t 
geben. Gür fürdjtete noct) 51t feljr, ba§> SBot)tit)oIIeri ber 
^oHegen ju berfdjeräen. SSietteidjt mar er ni^t fräftig 
genug ber öffentlichen SDTeinung entgegen getreten, bie 
itjn für einen begüterten Dilettanten gu galten fc£)ien. 
Vorläufig erhielt nun (Sotem balb fünf unb batb §eb,n 
Sofort Unb in testet $tit ging ber Unglücflictje, ben 
ber ©eric^t^boE^iefier überaWjin berfotgte, mit bem 
Sßlane um, ein $immer 3 U fassen, ba§ in 5Inbrea§ 
28ot)nung freiftanb. 

2lud) in anberer S3esietjung fteHte fiel) ba§ neue 
Seben at3 loftfpieliger f)erau§, al§ SInbreaS borau§ge= 
fetjen blatte. Die ©efeltfef)aft au§ bem (5af£ §urra fpeifte 
f)äufig gufammen gu 2lbenb, f)ier unb ba tieft fiel) jemanb, 
ber feine S5örfe bergeffen blatte, bon bem jungen greunbe 
bemirten. Sm Sweater märe Stnbreaä je^t um leinen 

11 



$rei§ mel)r auf bie ©aterie gegangen. 9T6er alle biefe 
SBerbftidjtungen, bie iljm feine gefettfdjaf titele «Stellung 
auferlegte, überftiegen bie Gräfte eine§ armen ©tubenten* 
medjfelä. ©o tarn e§, bafj Slnbreaä fid) um bie üUfttte 
be3 9ftonat§ geroötjnticl) in ein begetarifdjeä Sfteftaurant 
ftfjlidj. ©inige Xage fbäter bitbete bann ber fdjmarge 
Kaffee fein fjaubtfäd)tict)e3 (Srnät)rung3mittel. ®a§ 
SDttttagSeffen mufjte nur §u häufig, roie $ßot)la| ftdj au§= 
brücfte, burdj ftramme Gattung erfe|t merben. 

5Inbrea§ fäjulbete feit geraumer $eit bie ßtntmer* 
miete, unb e§ mar ein ©lücf für ifjn, bafj e§ audj mit 
ber (5nttot)nung ber SSäfdjerin nid)t eilte. (£r fjatte 
Ärebit erlangt baburdj, bafj ba3 junge 9ttäbcl)en, ba§> 
it)m feine frifrfjen ^emben braute, fiel) burdj feine Siebe 
befielen lieft, ©te bat nur um greibilletä für baä 
Sweater, bie ein ©djriftf teuer roie 3lnbrea§ i§r bod) 
rooi)l berfcljaffen tonne. Slnbreaä erllärte, bafj nichts 
leictjter fei, aber Stbbenoro forool)! roie ©olem, ber it)m 
boct) bietfad) berbfticl)tet mar, bertröfteten if)n. 211g nadj 
bierjelin Sagen nod) leine greifarte §ur ©teile mar, 
bertiefs tt)n bie junge SSäfcfjerin mit bem 2tu§brucf iljrer 
(Seringfctjdljung unb nicljt oljne bie 9?ec£)nung auf feinen 
£ifd) §u legen. 

Sm Dltober machte 51nbrea3, entgegen feiner ®e* 
root)nl)eit, einfame ©ba^iergänge im Tiergarten, mo bie 
Slätter fielen. S)ag (£af<5 §urra bernad)täfftgte er. 
Sftodjten fie boct) merlen, bafj er fie beracljtete! ©enn 
nadjgerabe füllte er ftcf) ^iergu berfudji. Sßaren fie 
benn eigentlich ein roürbiger SßerJeJjr für it)n, biefe Seute, 
bie meiften§ nidfjt einmal richtig beutfcE) fcljrieben — 

12 



fotoett fie überhaupt etma§ fdjrieben. (§3 marb ifjm 
immer flarer: iljre SÖIaftert^ett, bte ir)m anfangt at§ 
Überlegenheit gegolten rjatte, mar im (Srunbe nur ber 
9tu3brucf bon Unroiffenljeit unb Smpotenj. Slber ber 
gange ^Berliner £on tarn fdjliefeticfj bloft bon fanget 
an £iefe. ©ic utften, roeit fte §u faul maren, auf bie 
$)inge eingugefjen. (Sr fjatte genug babon. $)a§ (£af<5 
§urra mar für iljn eine ©acfgaffe, bie niemals ju 
irgenb einem giete führen fonnte. deiner ber bort 
fennen gelernten sperren fcfjien genug (Sinffufe gu befi|en, 
um irjn journaliftifd) gu förbern. 5lm @nbe fehlte autf) 
ber gute 2Biüe. Slufjer ©olem, beffen fcrjtedjter 9tuf 
feine (£mbfef)tungen gefäfyrtitf) mad)te, Itefj leiner einen 
Neuling an feine 3 e ^ un 9 rjeranfommen. Sn fed)§ 
SDfonaten fjatte 2tnbrea§ genau biergerjn Sftarf unb 
fünfunbfectjäig Pfennige berbient, roa§ ifjm nictjt t)in= 
reicfjenb pr Söegrünbung einer gufunft beulte. £)a§ 
erfte ©tubienjarjr mar barüber Eingegangen, fein Sßecrjfel 
lief je|t nodj ^mei Satire, Snnertjalb be§ gegebenen 
ßeitraumeS mufcte er e§ ju etroaä bringen. SSon biefer 
üftotroenbigfeit rjerauägeftört, taufte ba§> ®efpenft be§ 
©umptadjer (3ct)utmeifter§ nod) einmal bor irjm auf. 
(£r mehrte e§ entrüftet ah. SIber maä bann? 2tnbrea§ 
bermodjte auf biefe $rage nur mit einem ©eufger §u 
antroorten, unb er fjätte fict) gmeifetloS feiner teidjt- 
finnigen llnttjätigfett auf§ neue überlaffen, menn nidjt 
eine fränfenbe (Srfafirung irjn bollenbs aufgerüttelt fjätte. 
(£r betrat am felben 3Ibenb ha§> (Saf<5 §urra früher 
afö bie anberen unb ba§ Jpaupt um fo rjörjer errjoben, 
je tiefer ifjm ber SJcut ftanb. (£r machte bie Sftunbe 

13 



um baä faft leere Sofa! unb begrüßte ba§ Kräutern am 
SBüffet. @3 mar eine fabe ötonbine, Slnbreag ^atte 
nod) nie ba§ 93ebürfni§ gefüllt, einen Singriff auf fte 
au^uüben. £>eute aber glaubte er bie§ feiner SBürbe 
fdjulbig §u fein. ®ur§ entfdjtoffen legte er iljr ben 
STrm um bie §üften. 2)a§ 9JMbd)en, ba§> ficr) fyierburcfj 
nid)t angefbrod)en füllen modjte, ber^og bie SD^unbminfel 
in böfe fdjarfe galten, fie berfe|te bem jungen Sftann 
einen rjeftigen ©tofc gegen bie ©crjutter unb fagte mit 
üftacfjbrucf: 

„Jüngling, mie fommen ©ie mir bor?" 

5lnbrea§ fat) fie eine ©efunbe lang an, er mar 
aufcerorbenttid) blaJ3 gemorben. ©arauf bftff er burd) 
bie 3ätme, breite ficr) auf ben Sübfätjen um unb Der* 
liefs gemeffenen <2cfjritte§ ben SRaum. 

©leid) ben folgenben borgen ging er §u $öbf, um 
fid) mit il)m über feine nädjften ©dritte gu beraten. 
$)a§ (£af6 §urra mar ebenfo abgetan mie ber ®um= 
planer (Scfjulmeifter. SBenn felbft jenes 3ftäbcfjen, ba§> 
ein ljalbe§ Satyr lang 3 eu 9 e fän& bertrauten Umganges 
mit ben Mitarbeitern ber angefetjenften 3 e üungen ge= 
mefen mar, itym mit fotdtjer embörenben 9^idt)tacr)tung 
begegnen lonnte, bann mu^te feine gefeEfc^aftlidtje 
(Stellung meniger glänsenb fein, al§ er gemannt rjatte. 
2)ie§ aber mar ba§jenige SBemufttfein, baZ er am menig= 
ften §u ertragen bermodjte. 

(Sr mufjte in ®öbf§ 3i mmer > m oer unteren ©oro- 
tl)eenftra|e, einige Qtit märten unb bemerlte barin eine 
gemiffe 9Bot)lf)aBent)ett. ©er breite @d)reibtifcfj bon 
äftafjagoni unb ber bequeme, mit rotem Maroquin über* 

14 



gogene ße^nfeffet loäre in feinem möblierten 3 unmer 
anzutreffen gemefen. $)ie Sßänbe mürben bon t)ot)en 
Söüdjergeftetten berbedt, angefüllt mit einem ungtaub= 
tidjen Sßlunber, bor bem $nbrea§ ftaunenb ftanb. ger- 
fe|te $abbbänbe unb angefreffene Seberrüden Verbreiteten 
ben 2)uft aller möglichen £röblerbutifen. (Sine atte 
©efdjidjte SubmigS XIII. bon Se Sßaffor füllte mit ben 
2)enttuürbigfeitett bon Saint* Simon ein gange§ $ad). 
3S5eiterr)irt ftanben fogar bie SHrdjenbäter. 9lnbrea§ 
begriff nid)t, melden fttütd biefe $)tnge für jemanb 
t)aben tonnten, ber 9?omane fdjrieb. ®öbf befdjäftigte 
fid), mie ßibbenom miffen mollte, mit ber Anfertigung 
bon Romanen, bie jebod) fein äftenfd) ju fetjert belam. 
SSeiter toufjte man bon ü)m fd)Ied)terbing§ nidjt§. ($r 
erfd)ien toöctjentüct) faum einmal im (Saf6 £mrra, unb 
biefer Itmftanb flößte SInbrea§ in feiner jetzigen Sage 
SSertrauen ein, obmofjt er e§ in le|ter geit ®öbf ftarf 
berbadjte, bafj er it)n übertäubt in jenen Sfr:ei§ einge- 
führt fjabe. 

(£3 fragte fid) je|t nur, toa§ er eigentlich) bon 
®öbf toollte. 5tnbrea§, ben ba§ SSarten nerböö machte, 
baute im 2?orau§ einige fdjöne Sätse. 

„(Sie t)aben an ber (üüntmidetung eines $§nen 
böttig Unbefannten gleich anfangt fo freunbtidjen 5ln= 
teil genommen, baf? id), bon neuen gtoetfetn bebrängt, 
eä nochmals mage, Sie um Sfyren 9fat unb Sljre Jpitfe 
§u bitten." 

91(3 bie Sßertobe fertig mar, fanb er fie albern. So 
fbrad) man nidjt, befonber§ nidjt in Serttn. Aufcerbem 
Hang e§ falfdj; er tuottte Stöbf bod) nidjt anbumben. 

15 



£)iefer erfdjien btöfciid) in ber %$üx unb begrüßte 
bett ©aft feljr erfreut. 

„%% Heber College!" 

5Inbrea§ ^atte einen Gstnfatt: 

„SSiffen (Sie, bon bem ,SMegen' fjab 1 idj fdjon 
batb genug/' fagte er unb breite fid) fyatb um. 

fiötf tädjeüe. 

„©ie Ijaben im (Saf<5 £mrra moljl ein §aar ge* 
funben?" 

„Wltyvm." 

„Scfj tjätte S^nen ba% borau§fagen !önnen. Slber 
e§ freut mid), bafj (Sie fetbfi bafjinter gefommen finb." 

Äöbf blinzelte unfdjutbig. 2Inbrea§ fanb tro^bem, 
bafj e§ eine ©reiftigfeit fei, i^n in biefer SBeife auf 
bie $robe gefteüt $u f)aben, unb e§ tf)m je£t gan§ offen 
gu fagen. ©er anbere fudjte feinen Unmut fofort gu 
befd)bjicr)tigett. 

„<Sie brausen e§ nictjt §u bereuen, biefe fdjerj* 
t)afte <Seite be§ Seben§ unter Kollegen rennen gelernt gu 
rjaben. äftan mufj bie§ trjun, bebor man ju emfteren 
©ingen übergebt. SJcun motten <Sie aber (Srnft machen?" 

„$ber mie?" fragte 2tnbrea§ otjne grojje ßttöerfitijk 

„Ü, ba ^iebt e§ berfdjiebene Sßege, ncimlidj bie 
«ßreffe, ba§> Sweater unb bie ©efettfdjaft." 

„(Sie bergeffen bie Sitteratur." 

„SterdjauS nicrjt. Set) tjabe gefagt: ba§ £r)eater, 
unb eine anbere Sitteratur giebt e§ bei un§ nict)t." 

5Inbrea§ nat)m eine überlegene SJäene an, benn er 
ertabbte flöbf auf bem $rger eine§, ber deinen @r» 
folg Ijat. 

16 



„<3ie felbft fd)reiben bodj moljl Nomone?" 

„D!" machte ber anbete mit getypten Stöben. 
„Sieben mir lieber nidjt babon. 3d) fdjreibe für meinen 
*ßribatbebarf, e8 fällt mir nidjt ein, ba3 UttglüdC eineä 
armen 9Ser(eger§ herbeiführen jn motten, ber mir nie 
etmaä guteibe getfyan Ijat unb ber ettoa auf meine 
Sßerfe hineinfiele." 

„Altern fjolen!" badjte 2Inbrea3, bem e§ (Sbaft madjte, 
$öbf§ ©djtoädje ju beobachten. 

„inmitten eines SBotfeä," fuljr biefer fort, „ba§ 
burd) alle ^rüget ber SBelt nidjt baju bemogen toerben 
fönnte, ein 93ud) in bie £>anb ju nehmen, toerben «Sie 
atfo am beften tljun, fidj an ba§ Sljeater ju Ratten." 

„5lber id)f)abe nod) fein einziges <Stüd gefcljrieben!" 

„5ft aud) garniert nötig," berfidjerte ®öbf feid)tf)in. 

„£)a§ Sweater fjat smeifettoä aud) eine litterarifdje 
(Seite, aber bie gefeöige ift mistiger. 55eim Sweater ljat 
man e§ ftetS mit üftenfdjen ju tfmn, in ber eigentlichen 
Sitteratur bodj fdjliefjlid) nur mit Söüdjern. 3n ber 
eigentlichen Sitteratur brauet man eine Stenge (Srnft, 
2lbgefd)toffenljeit unb MdfidjtStoftgfeit; alles ©gen- 
fdjaften, bie beim Sweater nur fdjaben fönnen. £ier 
fommt e§ bor allem auf bie gefeHfdjafttidjen ©er* 
binbungen an. ©ie aber, mein Sieber, finb ein ©e= 
feHfdjaftämenfdj. — ©oll idj Sljnen fagen, me(c^e§ 
fiebere 3 e ^ en *fy hierfür fyibe?" 

„mte?" 

„3ftan Ijat «Sie im (5af£§urra nidjt ernft genommen." 

Äöbf fafj mit feinem Ijarmlofen Säckeln gu, mie 
2tnbrea3 aufammengudte. 

2>iann, 3m ©djlaraffetitanb. 2 

17 



„©ein @ie nidjt böfe!" bat er barauf. ,,%ü) 
toerbe Sfynen bafür nodj mancfyeg (Sdjmeidjetfjafte 
gu fagen Ijaben. 2Ba§ Sfyre greunbe im (£af£ 
£mrra Betrifft: ^ot ^Sofylaij Sfynen jemals ©robtjeiten 
gefagt?" 

„üftein, toarum benn?" 

„üftun, fe^en ©ie tuorjt. SSenn er Sie ernft ge* 
nommen jjätte, mürben ©ie alle £age ettt>a§ an bett 
Sbpf belommen fabelt. @ie glauben nidjt, toie fein 
bie Söitterung biefer Seute ift, fobalb ftdfj ein ^onfurrent 
bticfen läfjt. ©te, mein Sieber, finb fetner. SJtan t)at 
gleicf) erfannt, baJ3 @ie eine biel $u fjeitere, offene 
Statur finb, um fiel) mit Sngrimm unb puffen burcl) 
Sitteratur unb treffe Ijinburct^ufdjtagen." 

„%<$) glaube beinahe felbft," bemerfte 9lnbrea§, ber 
fiel) bemütjte, blafiert au^ufeljen. 

,,©ie fjaben fo eimaZ @(ücflict)e3 an fiel), ba§> @ie 
beim Sweater, ba§ f)et£t in ber ®efell[ct)aft, ungemein 
raftf) förbern mirb. ÜUcan braucht bort nämlidj nur 
gtücflicl) gu erfreuten, um e§ feljr balb hrirflitf) ^u 
merben. 2lud) Sftre <garmlofigfeit, ober fagen mir, toenn 
(Sie e§ lieber pren, Sfyre fdjeinbare §armlofigleit ttrirb 
Sl)nen bort gut §u ftatten fommen. SCftan nrirb Sie 
in ben reichen <Salon§ ebenfomenig ernft nehmen 
mie im £af£ §urra, unb e§ ift für Styren ©rfolg be^ 
fonber§ nncl)tig, ba^ bie grauen Sie nicljt ernft nehmen! 
SDiefe toerben alles mögliche, n>a§ fie anbern nicfjt be= 
ttnlligen mürben, bei ^tjnen für f)armlo§ unb ungefähr- 
lid^ galten. Sie finb bafür gefd)affen, Diel ©lue! bei 
ben grauen §u tjaben, mein Steber!" 

IS 



SDieSmat bficfte 5tnbrea3 ben STnbern mit offenem 
5IrgmoIjn an. SIber aus §töp\& freunbticrjem (§5eftcf)t f 
ba§> allerbingS eine berbäcf>ttg fbitje 9^afe gierte, mar 
niemals Hug gu merben. gür alle $älle geigte 2Inbrea£ 
ficf> übellaunig, um nur nidjt gugugeben, ba^ er fiel) 
gefcfjmeidjett füllte, ©ein ©lue! bei grauen, baS er fiel) 
übrigens gutraute, fdt)ien ifjm bod) nod) bemiefen merben 
gu muffen. (Sr gebaute ber gerben (Snttäufcljungen, 
bie er bem Sßäfdjermäbdjen unb bem Sßüffetfräutein 
berbanfte. 

,,©ie fagen mir eine äftenge angenehme $)inge," 
bemerlte er gtemüct) troefen, „aber icf) meijj nocl) immer 
nidjt, mie @ie fiel) meine Karriere nun eigentlich) benfen. 
223a§ f)abe tdj gu tf)un, toot)in foH tc£> mictj meitben?" 

„Sfteljmen mir l)ingu," fuJ>r Söpf oljne gu ant= 
morten fort, „bafj «Sie als 9?t)eintänber eine mein* 
Weitere unb ungegmungene ©efeüigfeit gemofjnt finb. 
inmitten ber $urct)t, fitf) lädjertict) gu machen, bie in 
Sßertin Urfac£)e aller £)ummi)eit unb Sangemeite ift, 
merben @ie gunäd)ft mot)ltt)ollenb betäcrjelt merben. £)ie 
§au^tfact)e ift, bafj (Sie auffallen." 

„SSaS l)abe ict) gu tljun, mot)in fott ict) miclj 
menben?" mieberfjolte SlnbreaS ungebulbig. 

„Sßie? S)aS l)abe idj Sl)nen nocl) ni«i)t gefagt? 
Sftun, gang einfact): «Sie ge^en gum jSftacrjtfourier', üer= 
langen ben (Sljefrebafteur ©oftor Sßebiener gu fbredjen, 
unb läjjt er @ie bor, fo getjen ©ie nietjt früher mieber 
meg, als bi§ er Sfynen unaufgeforbert eine @mbfet)tung 
an %üxf Reimers gegeben fjat." 

M, £ürlt)eimer! 2)aS ift borf) ber mit£iggi£aff£." 

19 



„(Sie t ernten bereite bie SSerljctttniffe?" 

„giamiiti)," jagte 2Inbrea§ ftots- 

M[o «Sie miffen SSefdjeib?" fragte Köpf, inbem 
er bem jungen Spanne jum 9lbfct)ieb bte Jpanb fcljüttette. 

„ Unter rtrfjten @te midE) bodE) oom ©rfotge!" 

SlnbreaS üerfpracfj bieS, fragte fiel) aber int ge* 
Reimen, marum er alle bte ätuetfeOjaften Komplimente 
eigentlich) angehört f)abe. (5£ lonnte mot)t fein, bafj 
Köpf fiel) feit bem Slugenblicf, roo er it)n tennen gelernt 
I)atte, fortmät)renb über tf)n luftig machte. (£§ mar 
5lnbreaS unmögtid), bieS gu erfahren. Übrigens mar 
e§ ja gleichgültig, fobalb nur aucl) fonft niemaub baöon 
mufete. Sn feiner Sage, bei feinen mannigfachen inneren 
gmeifetn unb ber geringen 2Tu§fid)t, eS auf eine anbere 
Sßeife ju etmaS gu bringen, mar eS nun rooljt ba$ 
befte, Köpf§ Sfat blinbtingS gu befolgen. (£r ging 
fd)on am näct)ften SDforgen, mit einem falten ®efül)t 
im Unterleibe, bocf) t)od)ert)obenen §aupte§, jum ©oftor 
95ebiener. 



m 
$ie beutfdje ®eifte£!uttut 

2luf ber treppe, bie er gur 9f?eba!tion be£ „^Berliner 
Sftadjtfourier" hinauf ftieg, blenbete ben jungen Sflann 
ber gan§ neue unb bocl) bereits arg befubelte STeppid). 
SlHeS im §aufe mar reid) unb burd) ben regen ®e- 
fdjäftSbetrteb mitgenommen. Sünglinge mit fotbefprii^ten 

20 



Söeinff eibern, fonft fe^r elegant, fjafteten an bem S5e- 
fudjer oorüber. Proben in bem großen SBarte^immer 
fd^ob ficE) eine beträd)ttic£)e 9Jfenftf)enmenge burctjeinanber. 
5lnbrea§, ber gegen bie Sßanb gebrängt tourbe, blicfte 
burd) eine ©ta§fdjei&e in einen langen fallen <2aat 
hinein, tt)0 ungefähr breiig junge Seute an pulten 
fafjen. ©inige tafen 3 e ^ un 9 en » aubere Räuberten, in* 
be3 fie 33teiftifte ftnttfen ober i^re Sftäget pflegten. 

©ine g(ügettt)ür toarb aufgeftofcen, unb ein reid) 
auäfeljenber §err mit rafterter D&erfijtye unb rotMonben 
Koteletts, ben §ut in ber «Stirn, rief in§ SSorgimmer 
Ijinein: 

„^ornmt benn ber (Sljefrebafteur nidjt?" 
S)er tjerbeieilenbe 9?ebaftion§biener berbeugte fiel): 
„ÜJJJujj fofort ba fein, §err ©enerattonfut!" 
„(Snbücf), mein lieber SDoftor!" rief ber §err unb 
ftrecfte bie §anb mit matter Slnmut einem großen 
eleganten Spanne entgegen, ber öon ber treppe t)er 
eintrat unb bem Wiener £ut unb *ßatetot sutoarf. 
S3eöor bie beiben hinter ber $Iügeltf)ür üerfdjtoanben, 
l)örte man ben ©eneralfonful fragen: 

„<5ie toaren im Wurmartigen 5lmt? Sfaut, toa§> 
fagt unfer HJänifter?" 

STnbreaS erfdjauerte bor ©fyrfurdjt, toäfjrenb er 
h&aifytz, meiere Unenbtidjfeit oon Wlafyt unb STnfe^en 
biefe SBorte almen liefen. 2öer f)ier im SSorsimmer 
be§ „üftadjtfourier" ftanb, mar getoiff ermaßen in ben 
23ereidj einer Drganifation eingetreten, bie e§ an 5Tu3= 
befynung unb $eftig?eit fetbft mit ber be3 «Staates auf= 
naf)m. &oftor Sebiener ging im Sßataiä ber SBitfjetm* 

21 



ftrafje cm§ unb ein tote ber ©taatSfefretär fetbft. «Sein 
College mar ein äftinifter be§ önnem, bem lein SBitte 
im Sanbe leichtfertig guroiber^anbette. ©ie hinter maren 
berteitt genau nadj bem SSorbilbe be§ <3taate§, bon ben 
SBotfctjaftern in allen <paubtftäbten ber SBett bi§ I)ina& 
ju jener @c|ar bon überf(f)üfftgen Keinen Beamten, 
unbezahlten SReferenbaren, bie if)re SBIeiftifte fbitjten 
unb ficfj bie üftäget pflegten. §odj über biefer un= 
berfönlicfjen $ermaltung§mafcf)ine aber, fn'nter bem 
05et)ege ber ©efei^e unb gebecft burc^ bie Sßerantmort* 
ticfjfeit feiner äftinifter, bie er berief unb entließ thronte 
ber grofje öefufer, ber SSefitjer be§ „üftadjtfourier", ein 
fonftttuttoneUer Sftonardj. 9Son ben StageSmeinungen 
unabhängig mie anbere gefrönte ^päubter, bemaljrte er 
bennocJ) einen unbefc^rän!teren (Sinflufj at§ biefe, ba er 
fogar bie $olf Übertreter bermöge feine§ „barfamenta= 
rifcfjen 33ureau§" §u cenfieren unb ftu maßregeln ber= 
mochte. Unb er mar reicher al§ fie, benn bon ben %h- 
gaben feines QMfe§, bon ben fünf§e|n Pfennigen, bie 
bunberttattfenbe bon ßefern täglidj erlegten, blieb ber 
größere Steil in feiner Safdje gurücf. 

£)ie f^tügetttjür öffnete fiel) f)atb, ofjne bafy jemanb 
fidjtbar mürbe. 5lber in ber martenben Stenge pflanzte 
ftdj) fogleid) ein <Stof$ fort, ben fdjlie&licl) ber gegen bie 
2Sanb gebrücfte ?lnbrea§ bor bie S5ruft erhielt. @r 
griff tjaftig in bie SEafcfje, bie feine Rapiere enthielt. 
(Slücfticijerroeife fanb ftd) ber SBrtef be§ §errn ©djtnücfe 
notf) bor. (Seit einem Sa^re fjatte ber junge 9ftann 
nidjt meljr be§ (§mpfeljlung§fcl)reiben§ gebaut, bafc tljm 
ber alte §err in ©ump(acJ), ber fid) mit Sitteratur 

22 



Gefaxte, an ben ©oftor 23ebiener mitgegeben f)atte. 
3lnbrea§ tarn mit gu großer (Sljrf urc£)t bor ben SJMdjtigen 
ber (Srbe nad) SBertin, nm fiel) gteid) anfangt bi§ 51t 
einem bon if)nen borbrängen gu moßen. §err ©djmücfe 
mar geroifj ein braber liberaler ^Bürger, aber ob ber 
ßfiefrebalteur be§ „üftad)tfourier" auf feine Gsmbfel)lung 
großes ®emid)t legen mürbe, mar met)r at§ gmeifel^aft. 
Um ben SSrief nidjt unbenu^t gu laff en, übergab 2lnbrea§ 
tt)n einem borübergetjenben Wiener, ber mit einer §anb- 
tooö 2>ebefd)en ba§ (Srfdjeinen be§ (Sf)ef§ ermartete. 
©leid) barauf berabfdjiebete fiel) ber ©eneralfonfut, ben 
SDoftor SSebiener bi§ $ur treppe begleitete. 5Inbrea§ 
berfotgte mit fc^euem SSlicf jebe S3emegung be§ SDtanneä 
bon bem fein @ct)icffat abging, ©r fat) il)n mit einigen 
jungen Seuten, bie §unäcf)ft an feinem SBege ftanben, 
leife SSorte mectjfeln unb nad§benHid), bie §anb, auf 
ber ein großer SriEant bli|te, an feinem grauen @bit$= 
bart, in feinem Kabinett berfd)minben. SBetdje betäubenbe 
$üEe bon ©efd)äften unb mie menig Hoffnung für einen 
befd)eibenen Neuling, Jjier an§ ßiel gu gelangen! S)ocf) 
fd)on nad) menigen Minuten trat gan§ unermarteter= 
meife berfelbe Wiener, bem 51nbrea§ feine (£mbfef)tung 
anbertraut £>atte, auf ben jungen Sftann §u, um ilm 
§um Eintritt in ba§ S3ureau be§ §errn (5f)efrebafteur3 
aufsuforbern. 5Inbrea§ burcl)fd)ritt blutübergoffen bie 
!Rei^ert ber SBartenben. (£r meinte, bie S3eborjugung, 
bie it)m ju teil roarb, muffe jebermann auffallen. 

Unb bann führte er eine mögticfjft torrefte $er=» 
beugung bor S)oltor SBebiener au§, ber iljm täcrjelnb 
bie §anb mit bem ^Brillanten entgegen ftreclte. 

23 



„@ie finb mir als ein fefyr augfidjtöreidjeS Talent 
empfohlen, §err — re . . ." 

„gumfee," ergänzte Slnbreag. 

«£>err 3 u ^f ee /' toieberljolte 2)oftor SSebiener. 

©r roie§ auf einen ©effel, unb 51nbrea3, ber bem 
Seiter be§ „Sftacljttourier" gegenüber $ßla| nat)m, jagte 
fid), bafj ber (Smpfang gar nid)t günftiger t)ätte fein 
tonnen. £)oftor S3ebiener begann toieber: 

„SDie (£mpfet)tung, bie ©ie gettenb machen, ift mir 
befonberä roertüoE, toeit fte toon einem langjährigen, 
lieben greunbe lommt. Sdj t)offe, eS gefyt meinem alten 
©cfjmüäe gut?" 

SlnbreaS erteilte befriebigenbe SluSfunft über bie 
©efunbtjeit be3 alten £errn. Slber er erfuhr mit Gsr* 
ftaunen bie natjen Söejiefiungen be3 (SljefrebafteurS gu 
<Sct)mücfe, ber fidj beren nie gerühmt Ijatte. 

,,3d) meine fogar, Stiren tarnen fcfyon irgenbtoo 
gefunben gu Ijaben, §err, §err — re . . ." 

„ßumfee," ergänzte SInbreaä. 

„^errßumfee," ttriebertjotte 2>oftor Söebiener, unb er 
ftridj mit jroei gefpreijten Ringern fudjenb über feine 
t)ot)e (Stirn, ©adjte er an ben „©umpladjer Slnjeiger"? 
SlnbreaS f)ätte gern uon feinen Erfolgen unb Hoffnungen, 
bon ben ©ebidjten, ber üftoüeüe, Äöbf, bem (Saf£ £>urra 
unb SürfljeimerS, bei längeren gefbrodjen. Stber burd) 
bie ungeahnte SiebenStoürbigleit bei mächtigen 2Jknne§ 
roarb in ifym ein foldjeä ©ntgücfen erregt, bafj er 
minutenlang ftumm unb rot bor fjefttger ©djroärmerei, 
ben ©ottor SSebiener anfal). 

Sftie im Seben Jjatte 5lnbrea§ foldje auägefudjte 

24 



attcmierert lernten gelernt, fotd)e meltmännifdfje Gattung, 
foldje natürliche ©lätte in jeber SBetoegung, jebem f&iid 
unb jebem SBorte. 2)oftor SBebiener fafe ein tuenig 
fetttüärtö über bie ßetjne geneigt, auf bie er einen 9lrm 
ftüfcte. SJftit bem anbern befdjrieb er aufteilen eine 
flüchtige, bod) unnadjatimtidj runbe ©efte, bie atteö ^u 
erftären festen, toa§ er anbeuten toottte. ©ein Säbeln 
mar offenbar fo gan§ für fein (Gegenüber beftimmt, ba$ 
biefeS fiefj nid)t benfen tonnte, er merbe je einem anbern 
fo biet StufmerffamÜeit fdjenfen. (5r ffcradj gögernb, 
mit leidet berfd)leierter ©timme unb liefe ba§ 9? toeit 
((inten im §alfe berfdjttnnben, toa§> biftinguiert Hang. 
(Sr modjte mit einem armen jungen 9Kanne nod) fo 
familiär tljun, o§ne e§ §u motten, bema^rte S)o!tor 
SBebiener in feinem ganäen SBefen fiet§ eine fo bor* 
neunte 3 uru ^ a ^ u ttg, ha^ e£ 5lnbrea§ borlam, at§ 
fteige er au§> einer t)öf)eren 2)iülomatenftot)äre l)er= 
nieber, mo^in er jeben 5tugenbücf entrüdt ju toerben 
brofyte. 

(Sr liefe bie $rage, too er 5lnbrea§' tarnen fcf)on 
gefunben Jjaben mochte, nactj einiger Überlegung auf fidj 
berufen, um fid) gu erfunbigen: 

„£aben <Sie fdjon titterarifd)en Stnfdjlufe gefunben?" 

„(S§ ift mir at3 gan§ unbelanntem Anfänger fefjr 
fdjtoer gefallen," ertoiberte Wnbreaä befdjeiben. 

„Sd) fenne ein paar Sftebaf teure, jum SBeifpiel 
$oftor $ot)ta§." 

„D, Sßofjla^," fagte SDoftor 33ebiener mit einer 
§anbbetoegung, bie nidjt Diel £>oct)ad)tung au^ubrüden 
fcfjien. £>odj fefcte er fjinsu: 

25 



„Sctj ftf)äl3e $Pof)ta§ perfönlicl) t)ocfj, ict) lann fogar 
fagen, bafc mir rec^t gute $reunbe finb." 

„(Scfjon toieber jemanb, mit bem ict) berterjrt fyahe 
orjne gu miffen, baf; er mit bem ©rjefrebatteur be§ 
jüftacfjttourier' befreunbet ift," bacfjte 2lnbrea3. 

„üftur möchte ict) Stmen babon abraten," futjr 
Mtor Sßebiener fort, „an [einem Statte mitzuarbeiten. 
(£<§ mürbe für (Sie toenig SSert t)aben — bieg unter un§." 

5Inbrea§ berbeugte fiel), bot! Vergnügen über bie 
bertrautidje Mitteilung, bereu er geroürbigt ttmrbe. SSie 
gut, bafy ^§o£)ta^ gar nicfjt baran gebaut Ijatte, irjn 
beim „®abzV einzuführen! @r taufctjte atemlos auf 
2)oftor S5ebiener§ SBetet)rung. 

„$Me biefe Blätter mit ftrenger Sßarteiricfjtung 
taugen ntct)t§ für ein au§ftd)t§reict)e§ latent," fagte ber 
(Sfjefrebatteur. „(Sie mürben fiel) bort fombromittieren, 
ofme für ben S^erluft 3l)rer ©etbftänbigfeit entfdjäbigt 
gu toerben. 35ei un§ bagegen, toiffen ©ie toot)t, behält 
jeber Mitarbeiter feine Eigenart. £)er ,üftact)tfourier' 
t)at bor allen anbern erfannt, bafj bie Sßarteibreffe fiel) 
überlebt fjat. Stafj man eine gefunbe liberale 2öirt= 
fcfjaftäbotitir' bertritt, berfterjt fiel) üon fetbft; mir mären 
berrücft, toenn mir e§ nid)t träten. (^)ier t»oHfür)rte 
S)o!tor Sßebiener eine SIrmberaegung, bie einer längeren 
Sßarentfjefe gteicfjfam.) $m übrigen betrachten mir un§ 
at§ ein Drgan ber beutfcrjeu ®eifte§futtur." 

£>or"tor 93ebiener titelt an; er mar beinahe marm 
gemorben. 2lber er erlangte fofort fein bornel)me3 
©teidjgeroicfjt toieber, beffen augenbticttictjeS Slbfjanben* 
fommen 2Inbrea3 in feiner §ingeriffenf)eit gar nicfjt 

26 



bemerlt fjatte. ©er (Stjefrebafteur Betrachtete ben @in= 
brudi, ben er auf ben jungen Süftann machte, mit 
SSofjlrooIIen. ©r täfelte fogar, benn er fjatte bie 25e* 
merhtng gemalt, baß 21nbrea§' 931ict, ber groifc^en 
bictjten unb langen SBimpern fjerborlam, in feiner £reu- 
t)er§igleit merlroürbig einfcl)meicl)etnb fei, unb baß bie 
bebingung§lofe SSereljrung, bie er auSbrüccte, einer ©ante 
überaus angenehm fein muffe. $lücl)tig backte er fo= 
gar an grau £ürf Reimer. Gsr zögerte nodj, benn ber 
mißlungene fdjtuaräe Sftocf, ber bem gut gemacljfenen 
Jüngling etmaä Ungefcl)iclte§ gab, forberte §ur Sßor= 
ftd)t auf. ©a§ ipaar mar erbärmlich gefcfjnitten, bocf) 
trug 91nbrea§ ben Äopf redjt gut. ©ann entfdjloß 
fiel) ©oltor SBebiener. 

„(Sie foltten fidj t>or allem beim Sweater einführen, 
ict) meine in ben Greifen, bie bem Sweater nalje fielen." 

„Sct)on mieber ba% Sweater," bacfjte Slnbreag. „(£§ 
muß bocl) ettt>a§ bamit lo§ fein." 

©r öffnete ben SKunb, aber ©oftor SBebiener fc^nitt 
feinen (Sintoanb ab. 

„(Sie merben nodj nicr)t§ für bie SBüfme gefd^rieben 
fjaben, ba% tljut nid)t§ jur Sac^e. 9ftan erobert bie 
SBelt ntcrjt meljr oon ber Sdjreibftube au§. 9Iud) ber 
(SdjriftfteHer muß fjeutgutage mit feiner ^ßerfon ein= 
treten. Sie merben fidj in ber @efellfd)aft umfefyen 
muffen." 

„kommen je^t S£ürfl)eimer§?" fragte fiel) 91nbrea§. 

Slber ber (Sfjefrebafteur gögerte mieber. 

„galten Sie fiel) borläufig an mtS," fagte er. 
„llnfere Sonntaa§beilage ,©ie ^eugeit' ftetjt ben jungen 

27 



latenten offen, ©cfjicfen ©ie un§ etmaS, unb nact) 
jmei, brei SBerfudjen rennen mir ©ie §u unferen §au§- 
bicrjtew, bie bei ben 93ü^nert natürticfj einen Sßorfbrung 
fjaben. 2)a§ ift ba%, roa§ idj Sfjnen berfbrectjen fann." 

©ie testen Sßorte fbracfj er langfamer, er festen 
auf etma§ 5« märten. 2I6er 9Tnbrea§ fall fcfjon bie 
©palten be£ „üftacfjtfourier" gu feinem Empfange roeit 
geöffnet, ©eine fanguiniferjen Hoffnungen mürben alle 
mieber maef). @3 roarb tf)m gan^ r)eifj, unb orjne ftcfj 
§u bebenfen, berfeijte er: 

„Herr 2)oftor, orjne bie grofce unberbiente ©üte, 
bie ©ie mir entgegenbringen, mürbe idj nie gemagt 
Ijaben, ©ie barum ju bitten, bergeirjen ©ie, tafa idj e§ 
je$t mage: mürben ©ie midj at§ SSolontär aufnehmen?" 

©öfter SSebienerS SDciene brücfte brö£liä) tiefe 23e* 
forgniö au§. 

„@ie irren fiefj," fagte er. „Scf; meine e§ mit ben 
jungen Seilten, bie mir empfohlen finb, gu gut, um fie 
auf bie bon Stjnen bezeichnete SIrt !alt §u fteßen. 
Haben ©ie bie breijjig Unglüclttcljen gefetjen, bie bort 
brüben bie $eit totfcfjlagen?" 

9lnbrea§ begriff, bajj baä genfter im SBartegimmer 
§u feiner unb feinelgleicfjen Slbfdjrecfung angebracht fei. 

„SBen ^err Sefofe* bort rjinfei3t, ba§> gerjt mid) 
nichts an," futjr ©oftor SBebtener fort. „Slber idj fetje, 
bafy man bort burefj ba§ biete Herumlungern faul unb 
unbrauchbar mirb. SSer e§ am längften ausgemalten Ijat, 
bringt e3 fd)iiefcticfj 5U einer Meinen 5InfteHung bei 
einem ^robingbtatt. SBefcfjränfen fief) Srjre träume 
barauf? — üftein, mein Sieber," fo fcfjlofc ber (Sljef* 

28 



rebafteur, „mir Ijaben c§ beffer mit Sorten im <3inn. 
2Ba§ mir Sljnen berfpredjen fönnen, f)abe itf) fc^on ge* 
jagt. (Sie miffen ja, melier roirffamen (Smpfefylung 
@ie imfer äßofytmoHen toerbanfen." 

S9ei jebem ber bom £)oftor SBebiener gebremsten, 
gefd)äft§mäf3ig fügten „mir" überrief ette e§ 9lnbrea§ 
fatt. (5r toorb fidj bettmfjt, bajj feine perfönlidjie Unter* 
rebung mit einem ljof)en ©önner beenbet fei unb bo^ 
er fid) nur nod) al§ namenlofer SBittfteßer einem Wäty* 
tigen gegenüber befinbe. Unb bie§ bloft infolge feiner 
pumpen Ungef^idli^feit; meit er burdj eine bumme 
Sßitte ben ganzen frönen (Srfotg be§ bisherigen ©e- 
fprädjeS jerftört f)atte! Sftun füllte er ©oltor SöebienerS 
58tid mit ber beutlid)en Sttntunbigung auf ftd) ru|en, 
bo^ bie Slubien^ beenbet fei Unb nun manbte fidE» 
ber (Sljefrebafiteur gan§ unt>erf)ot)len ber ©tutmfjr auf 
bem breiten ©djreibtifdje gu. £>er arme junge Üüftann 
bifj fidj auf bie Sippen. (Sr mar bleich unb bermirrt, 
bodj feft entfd^loffen, fid) lieber bom SRebaftionSbiener 
t)inau§fe|en gu taffen, als unberridjteter £>inge frei* 
toiHig §u geljen. 

„SS Ijabe nic£)t§ mefjr ju riäfreren," fagte fid> 
5lnbrea§. „©elje id) je|t, fo Ijintertaffe ic§ ben benfbar 
fd)led)teften ©inbruef." — „$d) mu fe ^ e ©mpfefjlung 
an Xürf Reimer tyaben," mieberljolte er fid) tyartnädig 
unb ftarrte auf ben tjettgeblümten engtifdjen £eppid), 
ber ben SBoben be§ 3^ mmer§ bebedte. (Sr moHte ein 
niebrig fjängenbeS Ölgemätbe betrachten, bod) berfagte 
iljm ber 9Kut. ©ein 23tid magte fidj nid)t f)öf)er als 
bi§ §u ©oltor 25ebiener§ 2adfd)uf)en unb ben meinen 

29 



(Samafdjen, über bie ba§ graue SBeinlteib mit unfäg- 
licfjer (Stegan^ herabfiel. SBäre ber (Sfjefrebafteur nur ein 
beliebige^ gro^e§ Stier gemefen, bor bem ein armer 
junger 9J?ann rate 5Tnbrea§ im ©taube friedjen mufjte! 
Slber er gebot if)m 9Ic§tung al§> ^5erföntidf)fett; barin 
tag \hx$ ©emütigenbe. SSor ©rregung roarb 5tnbrea§ 
t»on Dtjrenfaufen befallen. ®a$toifdjeit r)örte er SDoftor 
SBebiener auf ben SRanb be§ ©crjreibtifdjeS trommeln. 
(Sr marf einen ängftticfjen 23ticf bon unten Ijerauf, bie 
«Situation mar nidjt länger faltbar. Slber §u feiner 
Sßerromiberung breite ber (Sfyefrebafteur §errn ©cf)mücfe3 
©rief in ber §anb. (Sr faf) fogar mit einem fjatben 
Säbeln barüber Ijintoeg auf ben jungen 9Jfann, beffen 
©tanbfyaftigleit if)m fcEjüefstid) bielleicljt Stiftung <\k= 
gemann. 25er fdjmarge ^ocf mufjte aHerbing§ mit in 
ben ®auf genommen loerben. 2)ennod) übermog ba§> 
(Smbfeljlenbe in 5Inbrea§' (Srfcfjeinung. 9lud) mar §err 
(Schürfe ©umbtacr)§ gemid)tigfter liberaler 2Bäf)ter. 

„SMe gefeüftfjaftlidjen SSerbinbungen," fagte £>oftor 
Sßebiener, „betrachte icf), mie gefagt, al§ eine §aubt- 
faetje. 3dj bin auet) gern bereit, Stjnen ben Slnfang 
gu er leichtern. SBarten ©ie, ic§ merbe ©ie an ein 
§au§ empfehlen, mo bie au§firf)t§reic§en Talente ftetö 
mit 2öot)lmotlen aufgenommen raerben. 2)ie §au§frau 
fammelt bie SBlfite unferer funftfinnigen ©efettfdjaft 
um fiel), ©ie werben einflußreichen Seuten begegnen, 
profitieren ©ie bon bem %on, ber bei 5£ürftjeimer3 
$errfdjt, lieber $veunb!" 

<J)amit übergab er 5lnbrea§ bie SSifitenfarte, bie 
er mäljrenb be§ ©brectjen§ mit ein baar ßeiten betrieben 

so 



fjatte. 3)er junge Sftann förang auf. 3n bem ©tol§, 
ben er über bie Gürretdjung feinet ^kU§ entlaub, 
ftedte er ben f oftbaren Umfd)lag fo flüchtig in bie 
33rufttafd)e, al§ läme e§ iljm gar nicJjt barauf an. 
tiefer ßug mochte ben 23eifall be§ (£t)efrcbafteur§ 
finben, bcr bie §anb auf 9tnbrea§' ©cfjulter legte unb 
if)n fetjr freunbtitf) jur %t)ür geleitete. 3m SBor^immer 
tonnte jebermann fjören, lote Soltor SBebiener ^u bem 
fid) Sßerabfdjiebenben fagte: 

„91uf SSieberfetjen, lieber ^reunb!" 

„9Jcerlniürbig," bad)k 91nbrea§, ber blinb bor 
©lud bie treppe tjinabeilte, ,,icf) meinte fdjon, e§ ganj 
mit it)tn Oerborben git t)aben, unb jettf bin idj gar fein 
lieber $reunb, roie @d)müde unb $ßol)la|. Uta nidjt 
ängfttid)!" fagte er fiel) triumpl)ierenb, aber auf bem 
Sreötoenabfal rannte er mit einem fjeraufftürmenben 
SJcenfcljen fo tjeftig jitfammen, bajj beibe fid) aneinanber 
Hämmern mußten, um nidjt umzufallen. 

„Sßarum y Q g en @j e fc a § n [fy g( e icf)?" berfe|te 

ber $rembe, mätjrenb fie fiel) umarmt gelten. 2)ann 
t)ob er bie SJlume auf, bie feinem Slopfloct) ent= 
glitten mar. 

£ro| iljrer ftürmifdjen Begegnung, empfing 5ln- 
brea§ einen günftigen (üHnbrud üon bem Slnbern. ©5 
mar ein mittelgroßer, unterfe^ter junger ÜOfann, ber 
einen (Stjtinber trug. (Seine Reibung mar giemlict) 
elegant, öon einer 5tHerft)ett§etegart§, bie nirgenb§ auf* 
fallen lonnte. ©ein ©eficfjt geigte ebenfalls nid)t3 
^)eröorftect)enbe§, er lonnte einen mit feinem forfdjenben 
§unbeblid anfet)en unb einem gerabe unter ber üftafe 



umf)erfd)nüffeln, ofyne bafj man bieg unberfdjämt fanb. 
(£r Ijatte etmaä fo fetteres unb ©utmütigeS an fidj, 
bafj man i^tt getoif; anftanb§Io§ überall einlief, if)m 
aüe§ mögtidje anvertraute unb babei gar nid)t auf iljn 
artete. 235a§ märe für einen Reporter münfdjenö* 
merter? Sdjon toie er 5lnbrea§ liebenStoürbig betfeite 
fä)ob, um fid) $ta£ §u madjen, mar e§ beutttd), bafj 
er überall burdjfommen unb alle§ erfahren muffte, toaä 
er wollte, oljme auf ^nnberniffe §u treffen. So un- 
perförtlict) mie er au§faf), mar ein 3üf am ntenftof$ mit 
iljm eigentlich) gar feiner. 

©r ftieg jmei «Stufen t)öfjer, fam aber eilig jurüd 
unb fagte: 

„%<§ barbon, fjörenfemat! £>a mir nun bod) 93e= 
fanntfdjaft gemacht (jaben, lönnen (Sie mir bielleicfjt 
fagen, ob ber (SE)ef guter Saune ift Sie fommen bod) 
bom ©r)ef." 

„%<§ mar beim £)oftor 23ebiener," beftätigte Slnbreaö. 

„können (Sie mir fagen, toa§ Sie ba gemalt 
Ijaben?" fragte ber anbere, unb er fcfjtug babei einen 
fo freunbfdjaftttd) ^ufbredjenben £on an, bafj 2Inbrea§ 
fofort bie Überzeugung gemann, er tonne im eigenen 
Sntereffe ntcr)t§ beffereS tljun, at§ bem $remben fagen, 
toa§ er beim £)oftor SJebiener gemalt f)abe. 

„üftun, id) mar an ben (S^efrebalteur empfohlen," 
berfefcte er. 

„?Ir)a, Sie finb mof)l ein neuer College, <Sefjr 
erfreut!" 

@r f Rüttelte 2Inbrea§ bie §anb, berbeugte ftd) 
unb fagte: 

32 



„Stoflifdj, com $ad)tfurier." 

„^nbreaä ßumfee." 

„Volontär, toa§>? 

,,2)od) nic§t," fagte 5Inbrea§ ftol§ ableljnenb, at§ 
^abe er nie ben Sßunfd) gehegt, aU Hilfsarbeiter in bie 
SRebaltion einzutreten. 

„S)ann I>at er Sljnen tool)t bie Mitarbeit an ber 
yKeugeit' angeboten?" 

SlnbreaS fal) ben fdjtau lädjelnben Sournaltften 
an. ßuflifci) natjm bie Überrafdjung be§ Neulings für 
eine 2lnttuort unb fragte toeiter. 

„©agenfemal, fjat er @ie audj an £ürff)eimer3 
empfohlen?" 

„%la, fjerglicfyett ©(üdtounfdj," fagte er, als ?In= 
breaS bejahte. „(Sin feines §au§ unb 'ne fdjöne grau." 

(§r fd)tna|te babei fo ftimmungSooIl, bafj 51nbrea3 
plö|lid) allerlei bunlfe S5egierben empfanb. 

„Unb beften £)anf, fel)r geehrter §err. SBenn ber 
Sitte einen §u £ürlt)eimerS fctjidt, bann ift er unfehlbar 
guter Saune. Sann lann id) il)m mit meinen ©e= 
fd)id)ten !ommen. (£§ ift ja'n (Stenb, nie meljr als geljn 
Pfennige für bie geile unb babei nodj ben ©taat er* 
galten! 3e|t hüll idj üor ben ©ertc^t§t)oU§tet}ern nad) 
^Breslau flutten, toiffenfe, too jefct ber Suftmorbproge^ 
anfängt. SSebiener giebt mir bie S3erid)terftattung, 
paffenfe mal auf. SSenn er ju Sinnen fo nett ift unb 
@ie gu S£ürll)eimer§ fd)idt, bann tt)ut er mir aud) 'ne 
Siebe, -ifta, SÖtotjtäeit, unb üiel Vergnügen. 51uf Söieber- 
feljen." 

(£r mar fcljon broben im SSorgimmer oerfd)nnmben, 

Sftann, 3m ©ctjlaraffenlanb 3 

83 



ctl§ Slnbreaä i§m nodj nacfjfdjaute. tiefer ßaflifdj be* 
frembete iljn jtoar etoaä, aber fein Sßefen mar mcfjt 
gerate abftofjenb. Gsr berföljnte mit feiner gubringtidfjen 
Neugier baburd), tafo er audj in feinen eigenen 2ui* 
gelegen^eiten feine £>i§fretion kannte. 

9luf ber ©trafte toanbte fiel) 5Inbrea§ um unb falj 
gnr ^a9abe be§ £aufe3 empor, über bie bie Snfc^rift 
„^Berliner SftacE)tfourier" in mächtigen SMieflettern quer 
Ijinübertief. S)er 5lugenblicf fdjien it)m feierlidj, er 
füllte, ba^ Ijier bie i§m borgefdjriebene Saufbaljn begann. 

ßu Jpaufe ging er fofort an bie ©idjtung feiner 
©arberobe. G& Ijatte feine ©djtoierigfeit, einen paffen* 
ben SSifitenanjug gufammensuftellen, ba jebeä ber gellen 
S3einfteiber ben einen ober anberen Sftangel auftrieb, 
©eufgenb entfd)loJ3 ficlj ber arme junge ÜJtonn $u ber 
$racf Ijofe, bie pfammen mit bem berunglücften fdjtüarsen 
SRocf fdjon bem SDoftor SSebiener unborteitfjaft aufgefallen 
mar. 2Inbrea§ Ijatte bie§ tooljl bemerkt. (£r befafj ein 
angeborenes $erftänbni§ für gute Reibung, baä ftd) in 
33erlin rafdj auägebitbet Ijatte. @o oft er über bie 
$riebridjftrafee ging, fing er ben tooljttDollenbett SSlicf 
irgenb eineg Ijübfdjen 9ttäbcfjen§ auf, ben fie aber eilig 
gurüdßog, fobalb fie ben SRocf be§ jungen SDfamneS 
abgefctjä^t Ijatte. ©iefe fdjlanfen blonben Sftäbcljen, 
bie am Strm Keiner gefdjniegetter Ferren mit blanden 
(Stjtinbern auf fdjtoar§getod:ten §äuptern batjintoanbetten, 
ahnten nicfyt, toie tief fie Slnbreaä Oertounbeten. Jpeute 
hrie fdjon oft, ftubierte er lange in feinem Sfafierfbiegel, 
unb er falj beffer al3 jeber 9Inbere, toarum ber Sinnig, 
ber bodj toenig getragen mar, iljm fo ettoa£ traurig 

24 



Ungefd)icfteä berliel). ©er ©ebanfe, bafj in gan$ 23erlin 
fein ©djneiber auf fein ©lue! unb latent bertrauen 
unb iljm Ärebit geben mürbe, brückte Üjn tief barnieber 
unb jjiett if)n groei £age bon bem Söefud^e bei grau 
£ürll)eimer ab. 

Wlit bem SJJute ber SBergtoeiftung fd^tug er enblid) 
ben 333eg in bie Sßotäbamerftrafje ein. (£r ging bie 
Königin Sluguftaftrafje entlang unb bog entfdjloffen in 
bie |)tfbebranbt=$J3rtoatftraf$e ein, eine fülle mit ©anb 
beftreute Slöee, bie an beiben Günben burdj ein ©itter 
abgefdjtoffen mar. 2)a§ Sßataiä £ürlf)eimer fiel al§ 
ba§ grofsartigfte unter ben ©ebäuben jebem Sßaffanten 
auf. @& mar in einem beutfdjen SRenaiffanceftil erbaut, 
ben man auf feine (Scfjtfjeit nid)t nät)er anfetjen burfte. 
Slnbreag fäjellte an bem reichen bronzenen ©artentlmr, 
unb e3 öffnete fid) oljne ba$ (Srfdjeinen eineä äftenfdjen. 
©infam mie Der SDtörcfjenbrinä, ber ein berrounfd)ene3 
©cljlofj erobert, fdjritt ber junge ÜDtonn über eine 2lrt 
bon S3urgt)of, betrat eine majeftätiftfie greitrebbe unb 
ftanb bor ber eleganten ®ta§tpr, bie in bie SBölbung 
be§ !unftboH gemeißelten $ortal§ bon brofanen §änben 
eingefügt fd^ien. 

3)ie %$ÜT ging auf, boct) ber grün*ftlberne Safai, 
ber 9tnbrea§ entgegentrat, befaß bie 9ftatf)t, ben mutigen 
(Eroberer bon ber ©djtoeHe feine§ Sßarabiefeg gurücE= 
§ufc^eudjen. (Sr fagte, ba^ bie gnäbige grau nidjt §u 
£aufe fei. Unter bem erften (Smbrucf biefer Sftatfjricljt 
übergab tfjm ber junge Wann feine $arte unb ba$ 
S3iUet be§ ©o!tor Söebiener. ©leid) barauf fiel if)m 
ein, bafj er bieä nid)t £)ätte t^un f ollen. @r blicfte 

35 



bteid) bor Sßut bem Wiener in ba§> unt>erfcf)ämte ®eficf)t 
unb ftanb im begriffe, einen ©ajlag f)tneinäut)erfe|en. 
„2Benn e§ nidjt meinem Sntereffe äumibettiefe," jagte er 
fid), „mürbe icE) e§ tljun. Übrigens fann id) tfjm [eine 
Unberfdjämtljeit nictjt naäjtoeifen, fie i[t öerftecft mie 
immer bei folgen 9JZenfd)en." 

@r ging mit ber Saft feiner üerni^teten Hoffnung 
auf ber 33ruft bie (Strafte %u (£nbe unb befanb fidj 
am Tiergarten, $mei (Stunben lang trieb tf)n fein ent= 
täufdjter ©^rgeig in ben entlaubten SSegen umt)er. (£r 
füllte fid) fo teer unb gietto§ mie an bem £age, at§ er 
mit bem Safe §urra §u bredjen befdjtofc. SIber in* 
§mifd£)en fjatte er ©dritte getrau, bie ntc^t fo teidjt §u 
mieberfjolen maren. SBenn nun ber fredje ßafai, ber 
if)n mie einen ftettungfurfjenben Äanbibaten gemuftert 
Ijatte, bie Sparte be§ (£t)efrebafteur3 nitf)t abgab? 

5lber fdjon am folgenben borgen erhielt 5Tnbrea§ 
mit ber Sßoft eine ©inlabung §um SIbenb be§ geinten 
SftoDember, bon $rau 9lbelf)eib Xür!f)eimer. 



£ütfl)etmer£ 

5lnbrea§ gumfee erfrf)ien, meit er bie§ für bor= 
neunter Ijiett, fef)r föät auf ber ©oiree in ber §i(be= 
branbtftrafte. 2Tn bem bronzenen ©atter, ba§> bie§mat 
meit auf ftanb, f tiefe ein majeftätifdjer Sortier feinen 
@tab auf ben S3oben. 9Inbrea3 blic!te if)m in§ ®efid)t, 

36 



e§ brücfte aber nur impofante Släfte au§. 2)er Safai, 
ber i§m feinen kantet abnahm, mar gufätttg berfelbe, 
ben er fannte. SlnbreaS fal) ifjn rttd^t einmal an; bu 
fjaft micf) nidjt fjinbern fönnen, f)er§utommen, backte er. 

2)a§ ©elbftbemufjtfein, mit bem er feinen Eintritt 
bottfütjrte, erftidte feine geheime Sßerlegenljeit, machte 
if)n aber audj unborfidjtig. 5ll§6alb fttejj it)m ein 
fleineg Unglüd §u. Sieben ber ©arberobe lag ein $or- 
nimmer, ba% 5lnbrea§ auf ben erften S3lid für teer 
Ijiett. (Sr betrat e§ oljne fiel) ansufünbigen, aber fd)on 
nad) gtoet «Schritten ftanb er auf ber ©djtebbe eine§ 
9lbenbmantel§. (£§ mar ein kantet au§ gelber @eibe 
mit SSrofatftiderei, gefüttert mit ©atin=£)ud)eJ3e. Unb 
3tnbrea§ fonnte fid) nid)t fdjneU genug §urüc£§ief)en, 
um nidjt meljr $u bemerken, bafj bie Sßefiijerin bc§ 
9J?antel§ bon bem jungen Spanne, ber ifjn it)r abnalnn, 
einen Slufj embfing. (£3 mar eine grofje ftarfe 23Ion= 
bine, unb ba§ mütenbe ©efidjt mit ber aufgeftülbten 
9?afe, ba§ fie 2lnbrea§ gumanbte, erfüllte tt)n mit folgern 
©djreden, ba^ er unter gesammelten ©ntfctjulbigungen 
red)t lläglid) beifeite fdjlid). 

©teidj barauf, mie er bie £rebbe gum erften <5tod 
Ijinanftieg, fielen ifwt bie geiftreidjften ^Beübungen ein, 
mit benen er fein Ungefdjid E)ätte gut macljen fömten. 
@an§ äerfrf)tagen bon bem SBemufjtfein, ber Sage nid£)t 
gemadjfen gemefen 51t fein, liefc er fid) burd) §mei ©äte 
bon einem «Strom bon ©äften formellen, ber i£)n an 
ba% SSüffet führte. 8m ©ebränge ftiefj er einen biftin- 
guiert au§fel)enbett alten §errn tjeftig gegen bie ©djulter 
unb braute nid)t einmal mel)r ein SBort ber Slbbitte 

37 



t)erbor, gong cntfe^t über fein neueä SOftfegefdiiii %n* 
beä fagte ber alte §err berbinblid) „Sßarbon" unb 
reifte 9lubrea§ Setter unb SBeftecf. ©er arme junge 
Sftantt gemaljrte jetjt bie fetbenen ©trumpfe be§ §au3= 
t)of meifter§ unb manbte ftdj mit blutrotem ©efidjt fjinfoeg. 

SSor it)m ftonben ®übet mit ©eftftafcfjen. (£in 
©iener martete auf feinen SSinf, um itjm eingufcrjenfat. 
2Iber StnbreaS befürchtete, man möchte if)m anfefjen, 
bajj er nocf) niemals (Sfjampagner genoffen fjabe. (£r 
mottte einen 233ein toä^Ien, at§ man hinter it)m tackte. 
£)te betriebenen Demütigungen, bie er in fo fur^er 
ßeit erlitten Ijatte, brachten tf)n aufeer fiä), er mar im 
Begriffe, feine gutunft burdj einen ©fanbat gu ber« 
berben. @ef)r bfetc^ breite er ficf) nacr) §mei §erren 
in feiner Sftadjbarfdjaft um, er mar entfdjloffen, ben 
erften, ber itjrt fäjief an§ufef)en magte, gu ohrfeigen. 
5113 bie beiben jebodj fein ©eficrjt bemerken, fc^ienen 
fie e§ gar nicfjt gemefen §u fein, ©er eine oon ifjtten 
fprad) 2Inbrea§ an, unb aucr) ba§ ftärffte ÜDftfjtrauen 
lonnte in feiner (Stimme nur ruhige Jpöftidjfeit entbecfen. 

„Sdj rate S^nen gu bem (Sfjabtte bort," fagte er. 
„(S§ ift i>a% $einfte, toa§ fjier §u Ijaben ift." 

2Inbrea§ banfte unb trän! mit miebergemonnener 
gaffung mehrere ©täfer. 2)a ber SBein in einen nüdj)* 
ternen Sttagen gelangte, brachte er batb bie freunblicfjfte 
SSirlung fyerbor. 5II§ 2Tnbrea3 ben testen tropfen 
getrunfen f)atte, triumphierte er. „Sie beiben Jobber 
§aben bor meinem ©eficrjt $urcrjt gehabt," fagte er ftctj. 

G£r empfanb ba$ S3ebürfni§, gu fprecfjen; man fct)ien 
fictj Ijier ja unbefanntermeife anjureben. 

38 



„SDa ift ja ßafKfdj!" rief er biö|tid), afö begrüßte 
er einen lange bermifcten $reunb. ©er Sournatift 
geigte fid) am 5lrm eineä forpulenten ^errn mit lurgem 
fdjmarjen ©piijbart, ferneren Sibern unb bon bem 
SCuäfefyen einer bebeutenben $ßerfönlid)f:eit. 5lnbrea§ 
meinte it)n gu erfennen. 

$af{ifd) mufterte ben $rembting. 5T(§ er üjn in 
feinem ©ebädjtnte untergebracht f)atte, fdjüttette er if)m 
bie §anb. 

„$reut mid), <3ie ttrieberäufefjen. Sßu fefjnferaoll, 
roie 'ne (Smpfefjtuftg bon unferm Sttten f)ier mirft?" 

„$amo§!" fagte 5lnbrea§. Gür füllte fid) unter* 
nefjmungätuftig. (Sr ertunbigte fid): 

„SSiffen @ie nidjt, mo bie £au3frau ift?" 

„kommen <Sie bon Sftatibo^r?" fragte ber forpu* 
lente §err. ©er junge SJtonn ftu|te. 

„üftein, bon ©umptad)," ertoiberte er. 

©er £err lädjelte üjn mof)ltt>oIIenb an, ^aftifdj 
brad) in (Mädjter au& 

„®olbf)er§ meint, ob ©ie ber |>au3frau bon §errn 
9fati6oi)r maä gu fagen fjaben. <Sie motten fid) ifjr 
mof)t nur borftellen? §at ja gar feinen groed." 

©er forpulente £err folgte getangroeilt bem 9faf 
eineä 33efannten. ®aftifd) naljm 5tnbrea3' Slrm raie 
ben eine§ Sugenbfreunbeä. 

„SBar baZ ber berühmte Sßerteibiger?" fragte ber 
junge äftann. 

„SJjit felbft fjaben 3$re fterblidjen 5lugen gefefjen. 
SBiffenfe, ben muffen ©ie lennen lernen." 

3m Sftentorton fetjte Slaflifd) fun^u: 

39 



„$8on betten, bie f)ier finb, famt feiner fagen, 
bafj er iljn nidjt etne§ £age§ nötig £>a6en mirb." 

„Sßie ge^t e§ S^nen fonft?" fragte er gteitf) 
barauf. H 3ft 93ebiener nett §u 3tmen?" 

„Seljr," jagte 5tnbrea§. „Vorigen «Sonntag ift 
tva§> bon mir erfdjienen." 

„ 5%, ba§ ©ebicE)t in ber ,5Reu^eit'. iJ 

„§aben Sie e§ getefen?" 

„2)a§ fönnen Sie nidjt öertangen. 5I6er oon 
jebem au§fitf)t§reicf)en Talent, ba§> an ben Otiten em= 
pfoljlen ift, bringt bie ,üfteu5eit' ein @ebid)t. 5Iuf ba$ 
ätoeite fönnen Sie lange märten. — 2)a fyaben (Sie 
9Ifta," fe^te er ftfjnell Ijinäu, ftieft 9lnbrea§ an unb 
manbte fid) unverfroren nadj) einer öorübergeljenben 
£>ame um. 

„SSer, Stfta?" fragte STnbrea§, ber SafKfd}' 95et- 
fptet folgte. 9Iber feine meinfelige 5Iufgeräumtt)eit 
rächte fidj fofort, er trat ber £)ame auf bie Schleppe, 
unb fie geigte tf)tn ein ®efid)t boller 23erad)tung. 

„Sftu Ijaben Sie fie bod) mal angefeljen," fagte 
Saflifdj freunbtidj. £)ie Same ging toeiter, einem 
langen blonben §errn mit frf)ütterm löart entgegen, 
ber i^r über ben köpfen ber Stenge, hinten an ber 
£f)ür, gutuinfte. 

2Inbrea§ mar je|t nidjt met)r fo leicht au§ ber 
gaffung §u bringen. @r fragte, übermütig tac£)enb: 

„Sagen Sie bod), mer ift benn bie Süfta?" 

ff ^)ie Xoc^ter bom £>aufe, mein junger $reunb. 
Unb menn bie Ijier fbagieren ge£)t, fo fönnen Sie 
glauben, bafy bie äßutter gang mo anber§ ift." 

40 



„Sßctrum?" fragte 3Inbrea§. (5r tr-ar bocr) leidjt 
erfcfjrocfen. 

„Sßarum? 2)ie liebe Unftfjutb! STfta ift'n SJtöbdjen 
mit ®runbfä|en, ba§> rjeifjt, fie gefjt ä la Sbfen frifiert, 
moberne§ Sßeib, metyr intetteftueE at§ ©efcrjtecrjtSroefen, 
üerftetjnfe mid), fefyr geehrter £err?" 

$aflifd) fpradj mit ber Sftafe bidjt an Slnbreaä' 
Sftunb tmb fefjr laut. (£§ lag irjm offenbar nidjtS 
baratt, fein Sidjt unter ben ©Reffet §u ftetten. 
Um fie f)er fing man an §u ladjen. 5Inbrea§ 
füfjtte bie 5Iufmerffamfeit auf fid) gerietet, raa§ iljm 
fdjmeidjette. 

„UnbbieSftutter?" fragte er mit erhobener ©timme, 
tüäfjrenb fie toeiter fcrjtenberten. 

„£)ie ift 'ne gute grau/' erHärte ®aftifd) (eictjt- 
tjin. „©ogar $u gut gegen un§ junge Seute." 

,,Sd) tierfterje," fagte 9Inbrea§ mit einer ^Betonung, 
bie er für bielfagenb rjiett. 

„$ommt bort nid)t Si^i ßaffe?" fragte er. 3)er 
■jftame jener Same, bie er fd)on im SSor^immer burdj 
feine Snbiäfretion beleibigt Ijatte, roar i^m gu feinem 
©Freden eingefallen. @r lannte fie bon ber S5üf)ne 
fjer, ber fie angehörte, unb 2vq%\% SSegieljungen gu Surf* 
Reimer roaren im Safe §urra beS öfteren erörtert. 

„Slbenb, 2\fä\," fagte ^aflifd), ber ü)r im Vorüber- 
getjen bie §anb fdjüttette. Sie bemerkte Hnbreag gar 
nidjt, ber üoH ©Ijrfurdjt feftfteftte, bafj iljre SToitette, 
feit fie ben gelbfeibenen kantet abgelegt, an ^5runf 
nod) ntct)t^ öertoren tjatte. (£r flaute ifjr oorfid)tig nadj, 
toie fie in üjrer 3ICCe einfdjüdjternben Üppigkeit, mit 

41 



SSrtUanten überfäet, am 3Irm begfelben £>errn baljin* 
ftijrttt, mit bem er fie überrafdjt ijatte. (£§ mar ein 
gefc^niegetter junger Wlann, mit barttofem, bod^ f)erau§* 
forbernbem ®efid)t, breitfctjuttrig, beleibt unb bon ber 
Haltung eine§ (5orb§ftubeuten. 

„Stffo Qiföi ift audj bal" 

5M>rea§ bemühte fitf) redjt E)armfo§ §u fbrecfjen. 
SDte ^Begegnung mit biefer grau, bie einer beteibigten 
^ergogin glidj, fjatte iljn böHig ernüchtert. 2luc§ faf) 
ifjr Begleiter gefäfjrtidj auä. 

„yia, fie gehört fyier ja §um Snbentar," fetjte fe 
brea§ fjingu. ®afftfdj grinfte. 

„Solange e§ bauert, Reifet baZ. Sürfljeimer foH 
fie fatt fyaben. ®omifdj, gerabe je£t, too feine grau 
ben (Sbetberg to§ ift, toiffenfe?" 

,,§ab' id) aucf) gehört," log 2lnbrea§, ber ftdj 
bornaljm, ofjne toeitereä atte§ gu begreifen. 

„(§& ift aber nidjt ftfjön bon 2\föi," fagte er ber* 
trauftcfj, „ma§ idj üor^in gmifc^en ü)r unb bem jungen 
Wlaxm gefeiert Ijabe, mit bem fie eben borbeifam." 

$aftifdf) Ijordjte auf. 

„Tlit bem, ber fo ftaatäerfyattenb ausfielt?" fragte 
er. „üftun tt>a3 matten fie benn?" 

„(Sie fügten ftdj." 

„Stteljr nicfjt?" 

^aftifcf) mar enttäuftf)t. 2tnbrea3 fudjte fidj gu 
entfdjutbigen. 

„S^a, Ejter im £>aufe — " meinte er. 

„Unfinn. ©iebericf) SHembuer ift ja iljr «Sdjoofj* 
fyünbdjen. <So'n Soften fottten ©ie fid^ aud) fud)en, 

42 



mein Sieber. Klempner ift ein ©treber, aber otjue 
Siggt wäre er tttdjtS gefoorben." 

„2Sa§ tft er Denn?" fragte 2Inbrea3. 

w ®a3 miffen (Sie nicfjt? ©ramatifer bodj!" 

„Klempner? 8<i) f)abe tf)n nie auf bem Sweater* 
geltet gefeiert." 

„£>ie Hebe Unfcfmtb! Sft ja gar nicrjt nötig, er 
fcljreibt nie ma§, aber 2)ramati!er ift er bocfj." 

„Sßiefo?" fragte 5Inbrea§ giemlid) !urg. (Sr fanb 
ben9Iu3brucf „£)ie liebe Unfcrjutb" ettt>a3 §u tjerabtaffenb. 
$aftifc(j erläuterte: 

„SBenn er ma§ fdjreiben mürbe, bann mürbe e§ 
bieKeicrjt ein ©rama roerben. SSerftetjnfe micp" 

(Sie betraten je|t ben erften ber brei großen 
©aton§, in bereu Stiefe man rjineinfalj. (5r mar Uafc 
grün, ber jtoeite purpurrot uub ber brüte bleu mourant 
unb SRofofo. Sine erftaunticfje 9J?enfc£)enmenge erfdjrüerte 
ba§ SBeiterfommen, aber ^aftifc^ befafc ba§ latent, 
überall ?ßiai$ §u finbeu. 5Inbrea§ munberte ficfj über 
bie 9ttenge bon ^änbebrücfen, bie er red)t§ uub tinfä 
austeilte. Cur fcfjob bie Seute mit einem freunbfdjaft* 
ttc^ett ©djer^ beifeite unb toanb ficfj fjinburcrj. 

SUton I)örte fcfjon bon SBeitem eine (Srubbe bon 
§erren ftreiten, bie Söörfenbefucrjer fein mußten, beim 
fie fbracfjen bon einem £>erren ©crjmeerbaud), ber bie 
(Semorjnfjeit rjatte, jeben Sag mit einer neuen §ofe §ur 
SBörfe §u fommen. §eute rjatte er eine fdjon befannte 
angehabt, roa§ allerlei greifet erregte. Wlan rief einen 
unterfe^ten behäbigen £>errn an, ber mit einer fdjtanfen 
jungen SBtonbine borüberging. 

43 



„93IofcT;! SBiffen @ie roa§ über <Sd)meerbaud)?" 

„Sft ja alles ntdjt raafjr!" fagte SBlofd^ üf)legmatifd). 

„©aS mit ber §ofe?" fragte jemanb. 

„@ttt SfnfaH öon äManäjoüe," berfe|te SStofd). 
„(Sdjmeerbaud) £>at eine unglückliche Siebe." 

@d)meerbaud)§ ®rebit mar mieber fjergefteHt 

„£)er ©tüdtidje!" feufgte ein fd)(anter junger SDtann 
mit feinem fdOmargen Schnurrbart unb manbetförmigen 
bunlten ©ammetaugen, benen getoifs nodj leine toiber= 
ftanben fjatte. 

„©ufdjmtjrt, roenn ©ie renommieren, möcfjte man 
@ie prügeln, fo bumm fef)en@ie au§/' fagte ein anberer. 
S)ufdjni$fi entgegnete fanft: 

„@üfe! ®ie liebe Unfdjutb!" 

„<Sd)on ttneber bie liebe Unfdmlb," bemerfte 
SlnbreaS für ftcE». 

„©a ift ja $aftifd)!" riefen bie anbeten. 

„ftaftifd), rciffen ©ie ma§ bon ,$acfje<?" 

„3)urcfj!" antwortete bet Sournatift. „£ürl§eimer 
tjat eS burcf) feinen ©djmiegerfolm in spe beim Sßo= 
liäeibräfibenten burd)gefe|t." 

„Sa, roenn man einen @d)roiegerfof)n im 9J?intfte= 
rium rjat. £>od)ftetten ift bodt) ®et)eimer 9flat ?" 

„Unb nict)t gu feinem Vergnügen. SSortäuftg mufc 
et S£ütft)eimet einen Drben berfctjaffeit. Sftan roeifj 
nidjt roetdjen, abet irgenb einer fott im §eiratSfontralt 
inbegriffen fein, ©et ©onnenorben bon Querto Sßer* 
gogna tljut eS nidjt mefjr. llnb bann mufj er ,9fJad)e' 
aufführen taffen." 

„(S5an§ unb gar?" 

44 



„SDttt lumpigen 9Inberungen," erHärte ®af lifd). „$)er 
SSarrifabentampf, bie (Srmorbung be§ $Serraaltung3rat3 
burd) bie empörten ^Proletarier, bie Sluäpeitfcrjung ber 
S5anquier3frau auf offener (Strafte, aHe§ barf bleiben. 
SBloft ba3 bissen ®ird)enfd)änbung unb bie SSenufjung 
ber gemeinten ©efäfje $u unfauberen groeden mufj meg." 

,„3uftanb!" 

„grecfjrjeit!" 

9Jfan rief burdjeinanber. 

„£>arf man nur un§ auf ber SBüfme bergeraattigen 
unb bie Pfaffen nidjt? 2Ba3 rjaben bie bor un3borau3?" 

„£)ie Religion ift bocfj eine «Sadje für ficfj," fagte 
bie fdjlanle junge grau, bie mit SStofcfj gekommen mar. 
föiner ber Ferren bemerkte: 

„Sie liebe Unfdjufb!" 

21nbrea§ munberte fid) mdt)t mef)r, ba^ man iljn 
fetbft mit bem 5lu§brud anrebete, ba er aucf) einer 
©ante an ben ®opf gemorfen mürbe. Übrigen^ fefjrte 
ba§ SSort immer roieber. Seber ber nur groei <Sät3e 
fprad), mar e§ fid) fdjulbig, e§ gu gebrauten. Snbe§ 
füllte 2Inbrea§ bie SSerpflicrjtung, für bie junge grau 
Partei §u nehmen. Slud) fürchtete er albern bajufte^en, 
menn er nod) länger fd)roieg. 

„Sie gnäbige grau i)at SRed)t," fagte er mit @nt* 
fcfjiebenrjeit. „55ie Religion mufj au§ bem «Spiet bleiben." 

„®ann fein," meinte einer äögernb, aber 2)ufct)= 
nitjti ergriff eifrig bie umfdjtagenbe (Stimmung. 

„(So ift e§. (Sie fyaben red)t, gnäbige grau unb 
(Sie §err, §err — " 

„2lnbrea§ ßumfee," fagte 2lnbrea§. 

45 



„©djriftftetter," fefcte Äafltfd& f)insu. ©ufd&ntfcfi 
fuf)r fort: 

„^eutgutage, bei ben guftänben fann man alles 
beruften unb mit $üfeen treten, bie (Sfyre be§ SSürger* 
tum§ — " 

„Unb unfer ruljmreicf)eg §eer!" rief ©üfc. 

„$)ie aßerfjödjften Sßerfonen!" meinte ein anberer. 

„£)en SRuf einer grau!" ber näd^fte. 

„(Sogar bie 23örfe," fctjlug leife einer bor. 

„2tber ben lieben ©Ott!" fagte ©ufdjniljfi nad)= 
brücftid). „2)a3 get)t ntdjt!" 

„2)a§ muft bie Sßotigei berbieten!" fd^rie <Bü% 
„(§£ erregt 5trgerni§!" 

„Unb e§ ift gefd)macflo§," fe^te SDufdjnilfi gering* 
fc§ä|ig ^in§u. 

„©timmt!" berfe^te ®aftifä) unter allgemeinem 
SöeifaK. „2Bir Ijaben baZ übernmnben! Wan mute 
fdjon 'n bi§ct)en beratterter 2öürbengrei3 fein roie ber 
grofje Wlann ba hinten." 

SDie ©efellfdjaft begann gu lachen. 2lnbrea§, ber 
ben SBtitfen ber anberen folgte, bemerkte am (Eingang 
§um gtoeiten <3alon einen langen ©rei§ mit Keinem 
tädjelnben SSogetfobf. (£in roenig $taum tankte auf 
feinem faxten ©djcibel. ©r rebete embtjatifd) auf einen 
großen ®rei3 Oon ©amen unb sperren ein, au§ bem er 
f)otf) aufragte. SInbrea§ erfjafc^te abgeriffene SBorte: 
„3)unrTe ©emalten ergeben tjeute mieber ü)r £aubt ..." 
(Er meinte ben @rei3 fdjon gefeiert §u Ijaben. 

„Sft baZ nidjt SBatbemar S&ennicfyen?" fragte er 
^aflifcf). 

46 



„Ütatürtidj! (Sie lernten bodj unferen grofjen 
£>icf)ter. SBoßen mir unä bem Greife feiner SSereljrer 
anftfjtiefcen?" 

^afftfdj futfjte Slnbreaö loäsuroerben. (£r ijatte 
gefjofft, ber junge 9#ann merbe §u ladjen geben, ma§ 
für ifm, feinen SKentor, fcfymeidjetljaft getoefen märe. 
$)a 2tnbrea§ augenbticflid) fogar SBeifaß geerntet fjatte, 
tangmeilte er Staflifd). 

©er Neuling, aufmerffam unb beftiffen, natf) 
©o!tor SBebienerä Sßeifung bon bem tjier Ijerrfdjenben 
guten £on ju profitieren, merfte fidj, bajj man mit 
Slufltärung nid)t praßten burfte. SBä^renb fie iljren 
2öeg fortfe^ten, erlunbigte er fidj) bei bem Sournaliften, 
mer jene fdjtanfe junge grau getoefen fei. SHaftifd) er= 
Härte fogleid): 

„®ie mirb nidjt gereift. (§§ ift grau 93tofd). 
ßaffen «Sie ficf) S^re ®eftf)id)te mal ersten, §um SBeifbiel 
bon £)ieberic§ Klempner, ber berftel)t e§ at§3)ramatifer." 

(Sie traten an bie Sßennitf)enfcf)e ©rubbe fjeran. 

„(Seien <Sie mir gegrüßt, mein Sie&ting!" rebete 
ßlaflifd) einen ernften £>errn mit tabellofem ffiad unb 
fdjmaräem S5oH6art an. 

„£>arf idj bie §erren belannt machen?" fe^te er 
Ijaftig {jin^u. „§err (Sc^riftftetter 2lnbrea§ ßumfee, 
§err Siebting, 3i DI #-" 

SnbeS 2lnbrea§ fid) berbeugte, mar ®aftifc£) fc£)on 
berfdjnmnben. 2lnbrea3 ftanb §errn Siebling gegenüber, 
ber ifjn ernft anfalj, üjm Iräftig bie §anb fdjüttette unb, 
otjne etma§ gu fagen, fid) SSennidjen roieber pmaubte. 

©a ber SDtdjter tu ber $iftel fbraclj, berftanb man 



bei ber im giwmer tjerrfcrjenben Unruhe nur bte ©djlag* 
tuörter, bie er mit einem eigentümlichen 9xud feine§ 
langen f einigen §atfe§ tjerborbradjte : „(Sljre be3 
§anbet§ftanbe§ — fredje Übergriffe bon getoiffer (Seite 
— arbeitfame ^aufteute — Stötoeljr — (Srrungen* 
fdjaften ber bürgerlichen Üfebolution ..." 

STnbreaS berbarg ein überlegene^ Sädjetn. (Sr 
t)atte im (Safe gurret allerlei über ba§> Sßribatleben be§ 
berühmten ©idjterS erfahren. SSennicfjen be^og nnr 
noct) £|aI6e Honorare, ba er feit fünf jig Sauren immer 
biefetben Romane berfaf^te, bie niemanb me^r ta§. @r 
ljatte Unglüct mit feinen ^inbern gehabt, feine grau 
mar it)m naef) un^äfjtigen ßiebfdjaften enbltcl) gang unb gar 
burdjgegangen. @r t)atte ba§ alles !aum bemerft. @r 
faf) nid^t§ bon ben SSeränberungen ber ßeit feit adjt* 
unbbier^ig, afö er fein erfteä 23ud) fcfjrieb bon bem 
braben jungen Kaufmann, ber fid) Eintritt in bie gän^^ 
lict) berrottete 5lbet§familie ergtoingt, beren Stodjter er 
merfmürbigermeife betratet. 2lud) fjeute nod) lebte 
Sßennidjett unter braben freifinnigen ®aufteuten, bie 
mit übermütigen ^unfern unb bfäffifctjen ginftertingen 
in eblem, uneigenmütigem Kampfe lagen. £)er arme 
@rei§ bauerte 5lnbrea§, bem e§ ©enugttmung bereitete, 
einen SDidjter au§ ber Sftätje beurteilen gu lönnen, ben 
er früher in ©umblad) afö einen ©tern ber Sitteratur* 
gefcf)ict)te angeftaunt tjatte. 

S35enrtict)en§ Slu§falt gegen bie $einbe be§ Siebtes 
erntete einige S5eifaII§rufe, bod) neben 21nbrea§ begann 
blöttfid) Siebling mit n>ol)ltönenber, Iräftiger Sariton* 
ftimme gu f brechen, ©r fagte: 

48 



„2BoHen mir bie $reil)eit, ic£) meine bie raot)t- 
berftanbene ^retfjett erhalten, fo muffen mir ba§ SBotÜ 
gu regieren miffen. $)a§ $otf ift in feiner SBeljr* nnb 
UrteitSlofigleit teiber ftet§ Bereit, ftrf) ben berfütirerifdjen 
SSerbungen ber Dteafttonäre §u ergeben. SSir muffen 
e§ gegen ftcfj felbft berteibigen, unb bie§ fann nur ge= 
fct)et)en mittelft forca, farina e feste !" 

„Sflja! %w% bem gff!" bemerfte ein teigiger §err. 

9J?an rief ladjenb burcljeinanber. 

„Sft ha§> S^re neue ©rfinbung, ßiebting?" 

„@ie ©djeräbotb!" 

„@r f)ot aber recfjt," erftärte jemanb, ber offenbar 
italienifd) berftanb. „©eben mir bem SSolle nicfjt Sorot 
unb $efte, fo kommen mir fetbft früher ober fpäter an 
ben ©algen." 

„ ÜDfoine Ferren!" fuf)r ßiebting fort, „©ie eben 
au§gefproc§ene Überzeugung ift längft feft in mir be= 
grünbet. $n ernfter Überlegung §ohz idj fte an bem= 
jenigen SSolfe erprobt, baZ meinem ^erjen am nädjften 
ftetjt. SSenn e§ mir unb ©tetdjgefinnten je gelingen 
foßte, tiefet SSoI! in ba§ itjrn gugetjörige unb ifjm noct) 
immer getobte Sanb Ijeimgufü^rett, glauben ©ie, bafj 
mir e§ burd) Parlamente unb Sßreffe ungtücftici) machen 
mürben? ©ie europäifdje Korruption fott bon unferem 
Söoben üerbannt fein!" 

„SSrabo!" erfctjolt e§ einftimmig unter Sachen. 

Man fdjüttette bem Sftebner bie §änbe. 2lnbrea§ 
fam e§ fo bor, at§ mürbe SieblingS „giomSiratö" nict)t 
red^t ernft genommen, roätjrenb er itjm bodj eine be* 
fonbere (Stellung berfdjaffte. „(£§ !önnte alfo nidjtS 

331 ann, 3m ©ctjlaraffeitlcmb 4 

49 



fdjaben, ebenfalls irgenb eine Karotte gu f)aben," fagte 
fiel) 51nbrea§. 

SnbeS f»ob fid) gon§ hinten ein nacl)läffig ge* 
fleibeter §err auf bie 3et)enfpi|ett. 2(n bem ftuöiben 
Sßullenbeifjergefidit unb bem nic^t gan§ reinlichen ®faüü* 
fragen erlannte 9tnbrea3 ben 5lbgeorbneten Stulpe. 

„Unfinn!" rief mttrrenb tiefer Sßolitifer. „Sßenn 
ba§ 93ürgertum bie ^ßringipien bon adjtunbtrier§ig auf* 
giebt, fo giebt e§ fidj felbft auf!" 

Siebting fdjidte ftdf» $u einer ©rnnberung an, aber 
ein jeber bemühte fict), feine Meinung %ax (Rettung ju 
bringen, bie £)amen am (auteften. üftur 223ennid)en 
ftanb lädjelnb unb fopffd)üttelnb babei. Siebling t)ätte 
feine aulfc^meifenben Überjeugungen auf djinefifd) äußern 
lönnen unb er toäre für SSennidjen nict)t unberftänb= 
lieber geblieben. 

„21ber id) bitte (Sie, meine £errfcf)aften," fagte 
plö^licl) mit fdjrißer ©timme ein t)erptretenber §err. 

„5Ratibot)r ift ha," raunte man fief) gu. „(Sr feijt 
Ijeute abenb ben $uf$ fjier herein? ©odj mal einer, 
ber nid)t an ©d)üd}ternl)eit leibet!" 

UntöiHfürtict) mad)ten bie üftäd)ftftef)enben iljm $JSla|, 
man fdjien SRatiboljr gu fürchten. @r toar l)ager, mit 
nerüöfer ßraft in ben SSetoegungen unb öon galliger 
©efid)t§farbe. ©eine §abicl)t3nafe unb fein fdjarfer 
SBtid forberten jeben f)erau§, ber irgenb ettoa§ gegen il)n 
eingumenben f)aben fotlte. ©eine (Slegan^ erinnerte an 
S3örfe unb $ed)tfaal. 9^atibot)r ^atte gleid)biel bom 
Duellanten unb bom Jobber unb madjte einen 
umfo gefät)rltcr)cren (Sinbrud. 51ud) tief} er adjtung* 

50 



gebietenbe ($el)eimniffe hinter [einem tarnen aljuen. 
@r fagte: 

„Vertragen mir mt§ bod), meine £>errfd)aften! 
@S ift ja üftebenfadje, mie regiert roirb. 5Dte ©efd)td)te 
mirb fdjon nodj n' bissen gufammenlialtett." 

©r üoüfüljrte eine rafd)e, alle§ entfdjeibenbe §anb= 
betoegnng, tuobei fein filberne§ $rmbanb um ba% ©e= 
lent: flirrte. (Seine Meinung fanb ben größten SSeifatt. 
2lnbrea§ olttfte auf SRatiöoljr öoH üfteib unb 33emunbe= 
rung. Seit Seuteu fdjon burd) fein (üsrfcrjeinen SRefbeft 
einflößen tote er, meld) ein £raum! £)odj festen 
biefe Satte il)tt in (Srftannen. (Seit er auf bem 
^Berliner ^ßfCafter fbagieren ging, faf) er fte aiä bie 
f)errfcr)enbe klaffe an, unb nun fanb er fte fo menig 
einig über bie ©runblagen ifjrer §errfd)aft. ®er 
bürgerliche 2Ibfoluti§mu§, ben Siebling borfdjfug, lag 
mof)l in il)rem Sntereffe. ©leiclßeitig mochte it)r 33or= 
teil erforbern, fo gu tljun, al§ teilten fie nod) bie fünfzig 
Satjre alten STnfidjten Sßennidjeirö. 3$re innere Neigung 
bagegen fdjten 9ftatibol)r au§gefbrod)en ju Ijaben: e3 mar 
•ftebenfadje, mie regiert mürbe. 5lnbrea§ befd)lofj, ftdE) 
biefe Überzeugung anzueignen, bie iljm eine§ SBelt= 
manneS mürbig erfdjien, unb ber ©ntfcrjluf} marb iljm 
nicr)t fdjmer. 

SnbeS begann ber junge SJftann nad) beut langen 
Umljerbrängett unb ©tittfiefjett feine Sftübigfeit gu 
füllen. £)a§ unnütze ©erebe, ba% it)n in feinen 5lb- 
fiepten nidjt bortoärtg braute, marb iljm aud) gu biet 
(Sr fucrjte erfolglos nadj einem baffenben ©i|. @8 
ftanben bort breite ©tüljle att§ braun lädiertem §ol§ 

51 



mit gart bemalten (Seibenbolftern; aber U)re ßeljne toar 
fieif unb fd)mal tote eine ßeiter. Slnbere ©effel Ratten 
einen breiecfigen SRücten ober e§ festen ifjnen bie Slrrn* 
ftüi^en. STioct) anbere maren fo niebrig, ba§ er feine 
Seine nidjt oljne SBerlegenljeit unterbringen tonnte, SMn 
©iij gemährte Stnbreaä bie ÜKögttcPeit, ftd) eine gtoanglofe 
unb ber berfönlidjen Söürbe angemeffene Gattung §u geben. 

£>öd)ft ungufrieben irrte er untrer, unter bem $or= 
manbe, bie Einrichtung gu betrachten, ©er britte ©aton, 
in bleu mourant unb SKololo, §og it)rt an. Sßor ben 
üppigen Sßlauberecfen, in benen ftdE) ©amen aufhielten, 
ftanben niebrige fbanifclje SBänbe mit bunt befticftem 
2ltta§ befbannt unb mit gefdjtiffenen ©lalfdjeiben in 
berfcfjnörlelten 9tfäl)men. ©ie fallen au§ toie bie Ijer* 
aufgebrochenen Söänbe einer alten ©taatslutfclje. ©er 
Vortrag einer (Sängerin, bie fid) nebenan t)ören lieft, 
ging unter in ben tauten ©efbräcljen. 9ll§ man nacfj 
einiger $eit merlte, hofy fie fertig mar, eriönte freue* 
tifdjer SBetfaH, ©rüben auf bem $amin au3 rofigem 
$ßor§eHan fcljlug bie <5tu|ufjr, @cl)itbbatt mit ein« 
gelegtem Tupfer, l)alb gtoölf. 

51nbrea§ fe|te fiel) enblicl), er lehnte ben $obf 
gurüct unb berfudjte fiel) betäuben gu laffen bon ber 
funfetnben ©ede, beren bergolbete $affetten eleltrifctje 
SBirnen bargen. ©ie§ fjinberte ü)n nicl)t, bon neuem 
in eine bergtueifelte Sftutloftgleit gu berfaffen. 2öa§ 
Ijatte er bisher erreicht? ®ein ernftljafter S5e!annter 
ftanb iljm bei, e§ toar gu llar, baf; bie ßeute, bie er 
lennen lernte, it)n nur baraufljin anfallen, ob fiä) iljm 
eine fettere Seite abgewinnen laffe. (Mang e3 iljm 

52 



Ijeute abenb nitfjt, ein Säcf)e(n bon ber £au3frau ju 
erhalten, fo mar e§ au3 mit feinem (Sintritt in btefe 
SBeft. Unb je&t, ba er einen 33litf Ijier tjerein getfjan 
Ijatte, fanben feine 33egierben erft if)ren ©egenftanb. 
(Sr fanbte feine fdjüdjternen ©roberunggbticfe im Greife 
ber gefdjmücften grauen untrer. 3Kancf)e rcaren üppig, 
fdjroer nnb meid) tote Dbattöfen. Sfnbere, §agere, 
lljoben tanggeftiefte Sorgnonl bor bie umränberten, 
perber§ bticfenben Singen. SBer bon einer bon ifjnen 
in ©naben aufgenommen ttmrbe, fo alz <Sc(jof$ünbtf)en 
raie ©ieberid) Klempner bei ßi^i Saffd, ber mar fein 
Sebtag berforgt. ©a§ (Mb roßte §ier unter ben 
9Köbetn untrer, ©etoif; tfjat feiner ettoaä anbere§ aU 
fid) bie Saferen gu fußen. SSelcfje ein S33ot)tteben in 
biefem (Sdjtaraffentanb! 

(£ine Ijäfjtitfje gälte feinet $racfö, bie ifjm noct) 
nie fo aufgefallen mar, toie in biefer ^Befeuchtung, entrifj 
ben armen jungen Biaxin feinen träumen. (Sr ber* 
glid) feine bürftige Reibung mit ben tabetfofen Stn= 
gügen, bie an if)tn borüOertoanbeften, unb bei jebem 
SBergleidje ftieg feine SBut. (Snbtid) befanb er ftdE) in 
ber erforberfidjen (Stimmung, um mit fiefj fetbft va 
banque §u fpielen. SBenn er in einer falben <Stunbe 
nodj feinen «Schritt auf feiner Saufbafjn bortoärtö ge* 
tfjan f)aben stoürbe, fo fdjmur er fief) ju, meg^ugeljen 
unb nie mieberjufommen. 

@r tooßte fid) ergeben, af§ jtoei junge Seute bid^t 
bor iljm ftefjen blieben. (Sie fafjen hinüber nad) ber 
Sßatmengruppe, bor ber in einer *ßompabow>93ergere 
eine grofce ftarfe 2)ame fafc. (Sie mar nid)t gerabe 

53 



jung, aber i§r meiner Steint tjatte nicf)t3 berloren, unb 
fo pradjtboffe ©cljuttern formte fte nad) SlnbreaS' 
Meinung in iljrer Sugenb laum befeffen traben. S^re 
5U ftarfen ®efidjt§3Üge erhielten ettoaS © J|ar attertf tif et) e§ 
burdj ben Ijotjen f^toargen £>elm bon paaren über ber 
engen (Stirn, ©ie mar in kuetfee ©eibe gefteibet, mit 
tief über bie Söüfte fallenben ©bitten, morauf 53riEant= 
agraffen büßten. 

S)er eine ber jungen ßeute bemerlte: 

,,©ie ift bodj nod) immer ftfjön." 

„©ie §au§frau?" fagte ber anbere. „©elbft* 
rebenb. ßmar n' bisdjen fdjruere üftatjrung, aber e§ 
tt)ut nid)t§. Se met)r befto beffer, nad; ber Xaje ber 
Sßüftenftämme." 

„SBetdje Saje?" 

„5lt§ ©erjönfte gilt biejenige, bie nur auf einem 
tarnet fortberoegt roerben lann. ^ad) it)r lommt bie, 
bie jtdj auf ^mei ©flaüinnen ftü|en muft. — 3lber 
marum maetjt fie benn fo 'n Ieibenbe§ ©efidjt?" 

„$rau %üxt Reimer? &a§ miffen ©ie nidjt? 2Bo 
fommen ©ie benn Ijer? 3iatibot)r Jjat ja mit ü)r gebrochen." 

„£er @fet! Unb marum?" 

„2Segen be§ ©atten, fagt man." 

„Stürftjeimer? ©er mirb ftcf) boct) ntdjt ladjerlidj 
machen? ©r läfet bod) feit batb einem 90?enfd)enalter 
feine $rau tt)un, mag fie toiU. 2öa§ t)at er benn gegen 
SRatibofrr?" 

„Sa, Üfatiboljr fott fein banlbarer $unbe fein. 
£)urd) bie Sßertrautidjfeit mit grau 2tbe(§eib ift er 
tjinter allerlei ®et)eimniffe gekommen. S£ürÜt)eimer tjat 

54 



gemerft, bctjs it)m, fett feine grau mit 9fatibofjr gu=* 
fammen ftecft, öfter toa§> bor ber 9?afe meggefdjnabbt 
ift. ®a§ f>at tf)n entrüftet." 

„SSirlüdj?" 

„£ürlt)eimer ift ja ein feljr berftänbiger Wlaxrn, 
um bie $ßribatangelegent)eitett feiner grau fümmert er 
fidj mdjt. 2tber menn bie (§5efcf>äfte in§ ©biet fommen, 
bann toirb er ftrenge." 

„Unb ba fjat er bem 9fatibot)r ®radj gemalt?" 

,,©ie lennen ttjri nic&t. (£r l)at it)m bie Beteiligung 
an einem feinen (Soub angeboten, mit ber Bebingung, 
feine grau aufsugeben." 

„Unb 9totibof)r |at eingefdjlagen?" 

„$£3a§ bauten ©ie benn?" 

Sn biefem ?Iugenblicf faf) STnbrea§ ben eleganten 
£)oftor Bebiener, baä <3la§> im Singe, in ber %t)ür er* 
fdjeinen. 2)er junge üDJann ftür^te jä§ auf ben (ÜHjef* 
rebalteur lo§. 

„§err ©oltor!" fagte er fjaftig. „©eftatten (Sie 
mir eine Bitte, mürben (Sie bie ©üte Ijaben, midj ber 
Same be§ £>aufe§ bor^uftellen?" 

„Comment donc, mon eher!" rief SDoftor Bebiener, 
ber früher ^orrefbonbent in $ßari§ gemefen mar. Qür 
faf) 5Inbrea§ ftarr an unb fetjte ^tttgu : 

fl 3d) fucfje ©ie feit §rt»ei ©tunben mein lieber £err, 
§err — re ..." 

„2Inbrea§ ßumfee," ergänzte 5Inbrea§. 

2>er (Sfyefrebafteur ergriff feinen ©djütjling leidet 
am 5Irm, trat mit tf)tn bor grau Xürffjeimer unb fpract): 

„Sdjöne grau, ict) maetje mir bal Vergnügen, 

55 



Sonett einen talentboHen jungen Kollegen guäufüfiren, 
§errn 5tnbrea§ ßumfee, oeIt vfy öer fttnftfinnigen ®üte 
ber gnäbigen grau embfet)le." 

2t(gbalb mar 25oftor SBebiener berfdjmunben. 

5lnbrea§ berlängerte feine Verbeugung fo feljr, at§ 
ljt)bnotifierten üjn feine eigenen, nicf)t fel)r blanfen 
@tiefelfbit$en. (Sin mitteibigeä Säbeln J)atte grau %ür!= 
Reimer fdjjon mieber unterbrüdt, al§ ber junge SDfann 
auffaf). ©ie rebete tf)n fel)r freunblidj an. 

„llnfere jungen £)id)ter finben £)ter ftetS ein offene^ 
§au§, unb bie bon 2)o!tor SSebiener empfohlenen latente 
finb un§ befonberä millfommen, §err gumfee." 

5lnbrea§ berbeugte fic6) abermals. @r nafjm ba§ 
Xabouret ein, auf baä grau Xürfljeimer beutete. 

„Sßibmen ©ie fiel) fctjon lange ber Sitteratur?" 
fragte fie. 

„(Srft [fett gan^ furger ßeit," er!lärte 2lnbrea§, 
„unb idj burfte nictjt hoffen, fettend ber gnäbigen grau 
einen fo moljlmollenben (Smbfang §u finben, ber mict) 
unenblicl) glfidftidj madjt. 2)a§ gniereffe an ber Sitte- 
ratur ift im Sanbe fo gering, baft mir jungen Anfänger 
bon bornf)erein eine tiefe ©anlbarfeit ben menigen 
Käufern entgegenbringen, in benen ein mobern ber* 
f einer ter ©eföEjmacf gepflegt roirb." 

©in junger 9Jcann, ber fdjon etma§ mel)r al§ 5ln* 
brea§ ben ©ruft feiner ^ßrobin^ abgefcpttett ljätte, 
mürbe anber§ gefbrodjen Ijaben. ^ebenfalls tjatte grau 
£ürft)eimer etma§ anbereg ermartet, fie mürbe erft je|t 
auf ben jungen Warm aufmerffam. ©eine ^u £>aufe 
erfonnene 9ßebe fdjien fie nidjt übel §u finben. ©ie 

56 



lehnte fid) in bk Sßergfcre gurütf, einen 2(ugenbticf 
tädjette fie fogar gefdjmeidjett. 3lnbrea3, ber bie Sorg* 
non§ ber redjtl unb tinfl fi^enben ©amen fürdjtete, 
faf) grau Xürftjeimer unberroanbt in bie Singen, unb 
[ein SStid, ben bidjte, bom aufmärtl gebogene Sßimbern 
bef chatteten, mochte ben bon ©oftor SBebiener boraul* 
gefe^enen (Sinbrud. (Sie fanb iljn angenehm, ganj frei 
bon ©reiftigfeit unb boK jugenbtidjer Eingebung. £)a 
5lnbrea§ fid) geprüft füllte, errötete er, mal feinem 
fnabenljaften SStonbfobf mit bem teilten $(aum auf 
ber Dbertibbe fet)r gut ftanb. (Sie fuf)r fort, if)n §u 
betrauten. S)er geheime (Sdjmers, ber über ijjr ©efidjt 
einen ©dreier geworfen fjatte, geriet in Sßergeffenfjeit. 
(£§ blieb nur eine fanfte (Sdjroermut übrig, genährt 
burdj ben 5lnbtid bei jungen SDcenfcfyen, ber audj be§ 
5lnteil§ einer mitteibigen (Seele §u bebürfen fd)ien. 
Slnbreal afjnte zttoa§> 5li)ntid)el. @r fanb ficf> in feiner 
Ungefd)idfid)feit fetbft bebauernimert, aber e§ fränf te iljn, 
fid) bon einer fdjönen $rau bemitleiben laffen §u muffen. 
(Sr roarb nodj röter, (Sie erfunbigte fid): 

„Unb mie befinben «Sie fid) in ^Berlin? ©enn 
(Sie fyaben bodjiooliterfÜürglidjS^re^eimatbertaffen?" 

„Sd) tomme bom 9t£)ein, gnäbige $rau." 

„Sdj glaubte e§ an Sf)rer STulf brache -$u fjören. 
9Ify! ©er SRfjein!" t)auct)te $rau Sürfljeimer. «Sie fann 
einen 5lugenbtid, ließ fid) inbel auf eine Sßefdjreibung 
ber (Stimmungen, bie it)r ber dtydn eingeflößt fjatte, 
nid)t ein. 

„(Sie muffen fid) f)ier tooI)t red)t mie in ber 
grembe füllen?" fragte fie unmiülürtid) leifer. Sanier* 

57 



mut, SDcitteib unb Träumerei 5ogen eine £>ecfe um fte 
unb biefen jungen 2Jtomt,.fie mufjte fetbft nid)t tüie. 

„®ommt Stfmen f|ter ba§ ßeben nicfjt biet tatter 
bor, at§ in S^rer ^roöinj? Sei Sfjnen fennt man 
$röf)tid)feit, glaube id), E)ier aber nur ©botttuft. Unb 
bann ba% ®e(b! 9J?er!en @ie fid) für Si)ren fjiefigen 
2lufentf)att: e§ giebt Ijier nid)t§, ma§ man ntc£)t um 
eine§ guten @efd)äfte§ mitten benoten mürbe!" 

2lnbrea§ meinte bei ben rufyig gebrochenen SBorten 
ber S)ame bod) bem ©djrei einer munben ©eele §u 
tauften. (£r füllte fid) gefdjmeidjett burd) bie Sin- 
beutung, bie fie felbft ü)m bon itjrem Unglüd madjte. 
©ie fe|te nadjläffig fjinäu: 

„ügabm «Sie fdjon einen ©d)neiber, §err ßumfee?" 

§Inbrea§ glaubte mifjberftanben ju Ijaben. 

,,©ie brausen greunbe, bie ©ie anleiten. SSarum 
fottte id) e§ nid)t tf)un?" 

3tnbrea§ berbeugte fid). 

„(Selben ©ie bod) §u SBetjrenb in ber SDxo^ren* 
ftrafje. $d) ertaube Sinnen, fid) auf midj §u berufen, 
bann mirb man Seinen eine tabellofe $Iu§ftattung be= 
forgen. Sd) fd)ide Slmen meine ®arte." 

©ie reifte ifym it)re moljlgeformte §anb, bie fid) 
unter bem £anbfd)ul) ein menig fett, aber nidjt §u fett, 
anfütjtte. 

„Ü6rigen§ bergeffen ©ie un§ nid)t, td) bin jeben 
greitag gu §aufe." 

5Inbrea§ fprang auf, füfjte bie §anb unb ent* 
f ernte ftd) langfam, mit berittenem 3Item. infolge 
be§ ©rtebten maren feine ©inne förmlid) erftarrt. 

58 



51(3 fie tuieber frei mürben, Ijörte er tjinter fiel) je= 
manb fagen: 

„£>onnertoetter! ©em giebt er'S im ©djtaf! ©ie 
fennen bocfj bert %xiä mit bem ©crjneiber? SSenn ber 
grau STürK)eimer§ klarte fietjt, fo liefert er ben jungen 
Seuten 5In^üge für fünfzig üftarf, bie un§ breifjunbert 
foften." 

@in roenig weiter bemerlte 2lnbrea3 jenen ©enera(= 
fonfut mit fteinem ©btfjbaucr) unb rötlichen gefärbten 
Kotelettes, ben er im Sßorgimmer be§ „üftacrjtlourter" 
getroffen rjatte. tiefer £>err lächelte, mie ber junge 
9ttamt borüberging, fo freunblid), unb er fdjten fo be= 
reit im einer Söegrüfjung §u fein, ba§ 9Tnbrea§ fiel) 
bor itym berneigte. 3)er ©eneralfonful ertoiberte eifrig 
feinen ©ritfj. 

(Sin llnbefannter trat auf 2lnbrea§ $u unb Rüttelte 
itjm orjne ttmftänbe fräftig bie £>anb. 

„@inb @ie fcfjon lange in SSertin, mein |>err?" 
fragte er. 

„©reiserjn Monate," fagte 51nbrea§. 

„Sßu ferjnfemat," bemerlte jener. „Scfj bin fcfjon 
breiaerjn 8at)re in Berlin, unb grau £ürff)eimer tjat 
mir nocl) leinen ©cfjneiber empfohlen." 

£)amit entfernte ber Unbelannte fid) toieber. 

Unter ber Xfjür be§ groeiten @alon§, in ben 
Slnbrea§ gurüdferjrte, fjotte if)n ©iebericf) Klempner ein, 
ber ifjm eine formelle (£orb§ftubentenberbeugung machte. 

,,2)iebericl) Klembner mein üßame," fagte er lur§ 
unb fcfjneibig. 

„Stnbrea§ ßumfee." 

59 



„9Bir finb ja tuot)t Kollegen," Bemerkte Membner. 
„©onnertoetter, Sie l)aben aber ©lud!" feilte er fofort 
f)in§u. w S)a§ mufj man übrigens fyaben, fonft tft in 
unferer SBrandje nicfjt§ §u motten." 

5lnbrea§ brefjte fid) um unb geigte Klempner ben 
£errn mit ben gefärbten $abori§. 

„(£ntfct)ulbigen Sie, toerift ber^err bort Drüben?" 
„®er? 9?a, baä ift bod) Xürlfjeimer!" 
9tnbrea3 berfanf in «Sinnen. 8n feiner Über* 
rafdjuug mar ifjm gunädjft nur eine ^teinigfeit ein* 
gefallen, ©eneratfonful mar ein fo bornefjmer £itel, 
unb auf ber ©inlabungälarte Ijatte nur „$rau 51belt)eib 
Xürlljeimer" gef tauben! ©ieberid) Klempner grinfte. 

„@0 fommt S^nen moljl fomifcl) bor, bafc er <Sie 
fo aufforbernb angelächelt fyat? %ta, natürlich, (Sie 
fyaben bodj feinen SÜonfurrenten SRatiboIjr bei feiner 
grau auSgeftodjen!" 



V 

©ttt betttofratifdjet 5ibel 

„SBartett Sie mal, ic^ glaube, e§ mirb gegeffen," 
fagte $)ieberidj SHembner. 

©er alte feine §err, bem 3Inbrea§ balb nadj feinem 
erften @rfcl)einen in biefen Räumen gegen bie Schulter 
geftojjen Ijatte, fdfjritt mürbeboü mitten burct) bie ge* 
füllten (Salonä. Sftan machte Sßlatj, unb er näherte 
ftc| ber ipauäfrau. ©leicl) barauf begann bie äftenge 

60 



ber (Säfte iljren $)urcf)sug burdj ba§ getäfelte 3^ mmer 
mit bert ©o6elin3, roo ba§ SSüffet ftanb. 21nbrea§, ber 
mit Klempner neben ber S£t)ür ftefjen blieb, nm bem 
SSorbeimarfdj 5ujufef)en, ging nidjt mef)r unbeachtet im 
©trome nnter. (Sr tjatte im Verlauf ber testen SSiertel* 
ftnnbe tarnen unb (Mtung erlangt. SCRit ©tolg Ijielt 
er bie prüfenben $rauenblicfe au§, unb jebeSmal menn 
einer ber Ferren auf tf)n §utrat, fiel) öerbeugte unb 
einen tarnen nannte, fdjlug ifjm ba§> §er§ f)öf)er. @$ 
mar ein 5£riumpf), unb 51nbrea§ fanb, bafj er itjn ber* 
bient f)a6e. SDie ßaune einer mächtigen §errin 50g 
eine allen fidfjtbare (Glorie um fein §aupt. SSar e3 
nur eine Saune? (Sr mufcte fiel) moljl fo betragen 
fjaben, bafj fie ifjn treffen lonnte! 

(Siner ber erften, bie bor überlauten, mar ein un= 
gemötmlicl) f tarler Jperr, mit fdjroarger sßerücfe unb 
einem glattrafierten ©efidjt, ba§ au§fal) mie ba§ eine§ 
abgefdjminften @ct)aufbieler3. (Sr führte Si-föi 2aff<5 
am 5lrm. Klempner merlte, mie SlnbreaS in (5r= 
regung geriet. 

„©efällt fie Sljnen?" fragte er mit merllicfjer 
©enugt^uung. 5tnbrea§ Ijatte Sijjt gar nicf>t beamtet. 
Gsr erfunbigte fid): 

„Sft ba§> nicf|t §err Seiufer ?" 

„Sßer benn fonft?" fagte Klempner. „(Sie lennen 
rool)l Sljren Verleger nod) nidjt." 

SBeinalje übermältigt fal) 5lnbrea§ bem Stefitjer be§ 
„$ftac!)tlourier" nad), einem ber j£>e§boten ber Sitteratur, 
einem ber 23et)errfcl)er ber öffentlichen Meinung, einem 
üftäcijtigen, gegen ben ber grofce ©tjefrebalteur SDoltor 

61 



SBebiener nur ein ©Habe mar, unb ber nun gteidj ber 
SOtoffe ber anberen ©terbticfjen über bie (Merie be§ 
Xrebüenf)aufe§ ben 2ßeg in ben ©öeifefaa{ manberte. 

Xürffyeimer tarn mit ber jungen grau Sötofd), 
§err Siebting führte bie ruffifd£)e Sßettreifenbe gürftin 
SBouboufoff, auf bie Klempner 9Inbrea3 aufmerffam 
machte. 2)ie ©ante I)atte ©djlitjaugen, bie toie gtoei 
$ot)tenftrid)e auSfafjen, unb fie fjiett eine ßigarette im 
äftunbe, auf bie Siebling mit leicht mifsbuligenber üftadj* 
fidjt fjerabbticfte. §interf)er fd)türfte ber toie immer 
entpcf t täcf)etnbe 3ßennicE)en, mit grau Slbetfjeib am 2lrm. 

£)ie Sßaare folgten enb!o§ einanber, untermifdjt 
mit jungen Seuten, 83örfenbefud)em, Sournaliften ober 
sperren öon unbe!annter SSefdjäftigung, bie fid) o§ne 
Same §u Stifd) $u fetten bauten. 

„25a finb unfere Seute," fagte fiebertet) Älemjmer. 

„2öir finb natürlich übrig gebliebene Ferren. Xürl= 
l)eimer§ forgen bafür, bafy man feine SBequemftdjfeit fyit 
Stber ©üft jjat bielleidjt — ©ie bleiben bod) an unferem 
Xifd)?" fragte er. 

„Tlit Vergnügen!" erftärte 9Tnbrea3. 

,,©ef)'n ©ie mal, ©üfj fjat bie fteine 95iera|. 2)as> 
giebt 'nen ^auötfbafj." 

©üfc näherte fidj mit einem munberbar fdjlanfen 
unb garten jungen SJMbdijen, ba§> in feinem lidjtblaueir, 
fdjmudtofen unb burdjfidjtigen Slleibdjen augfafy toie 
eine ©tyfylje. Sag fdjmale, feine @efid)t mürbe öon 
fernerem afdjblonben §aar mabonnenfiaft eingerahmt, 
unb bie großen blauen Wugen btieften OoK Unfdjulb 
gerabeau§. 2Iber ba fam 3iatibof)r, gta|!öOfig unb 

62 



nerböä, an ifjr borüber. (5r roanbte ficr) um unb lächelte 
ber flehten $ ee auf f orber nb %u. llnb fogteid), mit 
einer 23emegung, bie StnbrcaS entgüdenb t)armto§ unb 
finbtid) fanb, tiefe fie ben Wem iljreS Begleiters toS 
unb ergriff ben 9ftatibot)r§. 

„Stau, ba§> mar boer) früher nierjt!" rief Klempner 
halblaut. 

(Sinen 51ugenblid ftanb ©üfc mit merlmürbig 
btöbem ©efictjt ba, bann fdjien er ben beiben nacrjftürjen 
gu motten. Slber ©ufcrjnitjfi, ber herbeieilte, legte itjm 
eine §anb auf bie ©djulter. 

„®eine $)umml)eiten, ©üfj!" fagte er. 

(£r trat mit feinem nod) giemltct) berftörten greunbe 
auf Klempner unb 9Inbrea§ gu, unb bie bier sperren 
begaben fiel) it)rerfeit§ über bie ©aterie, inmitten einer 
©obbetreilje bon ßafaien, in ben ©beifefaat. 

9InbreaS bliefte erftaunt burdj ben ungeheueren 
faxten 9kum, ben ®u|enbe bon £ifd)en füllten unb 
ben er mit ben übergroßen Räumen eineä SKonftre* 
SReftaurantS bergtitf). Sie SSänbe maren glatt roeife, 
nur f)ier unb ba mit ©olbrofetten bergiert. 2)ie £>ede, 
mit buntetrotem ©toff au§gefd)tagen, trug einen feljr 
t)od) angebrachten Äronteudjter. Sm übrigen mar ba% 
eteltrifcfje Stdjt berbönt, e§ ftanben bergen mit roten 
(Schirmen berferjen, auf allen Stifcrjen. 

Steller unb ©abeln llabperten bereits, auf aßen 
©eiten mürbe laut gefbrodjen, aber 5Inbrea§' S£ifct)= 
genoffen fdjmiegen nodj. @g lag etma§ in ber Suft. 
$tötjtid) brad) ©üft lo§: 

„@o 'ne StanaUle!" rief er laut. 5tnbrea3 fatj 



fidj um, ober im toacljfenben Särnt I)atte niemanb e§ 
gehört. 

„@o 'ne Canaille! ©o 'ne — " ©üfc gebrauste 
ein noct) f)ärtere3 Sßort, fo baJ3 Stnbreaä bor ©d)recf 
auf feinen ©tfc aufhüpfte, ^femtoner tadjte. 

„2öen meinen Sie benn?" fragte er. 

„grage!" fctjrie ©üfe. „2)ie Sieratj bod)!" 

2frtbrea§ fanb im füllen, bafj bie Ungezogenheit, 
bie ©üf$ fo fe§r aufbraßte, meniger ber kleinen als 
fRati6or)r zu$ufcf)reiben fei. 

„^räulein 2$iera£ Jjatte firf) tooljt §errn 9fotibof)r 
fdjon früher berbffidt)tet?" üermutete er bef Reiben. 

©üft fieberte giftig, j£)ufdjni|fi fdjtug fein meidjeS 
metobifd)e§ Saiden an, bei bem feine manbetförmigen 
©ammetaugen mitlachten. Klempner belehrte freunb» 
lidt) ben jungen SJtomt. 

„fRatiBot)r Ijat ad^t SKiffionen." 

2Inbrea£ guefte gufammen. 

„§ier liegen too^l mefyr SDftllionen auf bem gatfj* 
boben untrer, al§> idt) SJfarfftücfe in ber Stoffe fyahz?" 
fragte er, unb er glaubte §u fdjergen. 

„§ier finb mir Millionäre ober ©djiubjacfö," er= 
ftärte £)ufcf)nittfi, unb Klempner fe|tc $111311: 

,,©o ift e§. ©er SWtttelftanb ftirbt au§." 

2lnbrea§ fanb bie oom ©ufdfjnijjft beliebte Unter* 
fcfjeibung nidjt feljr ftfjmeidjelfiaft, benn er traute feinen 
S£ifdt)genoffen gerabe fo biete Millionen gu toie fief) 
felbft. 2)a ber gute £on el aber gu erforbern fdtjien, 
ladjte er ^ergltc^. ^lembner fuctjte ©fife §u tröften. 

„£)ie 2Mera§ id) bodj fdpefjlidt) nur ein fdjtedtjter 

64 



5lbftatfd) ber <ßarifer fatfdjen (Snget mit ben fasert 
Jpaar=83anbeau3," bemerfte er. 

„Sßem fagen ©ie ba3?" ertoiberte @üf$, ber fitf) 
aufheiterte. 

„Sft egal," raanbte $)ufc()m|fi ein. „gür 'ne junge 
©djaufpielerin ift bodj Stugenb ba§ äftobernfte." 

„©egen bie gepumpte £ugenb miß idj nid)t§ jagen," 
berfetjte Klempner. „£)a3 SBtberticf)e ift für midj bie 
falfd^e 5tnfpruc^§tofigfeit. £>aben ©ie ix»ot)l bemerft, 
tafa Sßerba 23iera| auf i§rem bittigen ßlleibdjen !ein 
einziges ©ctjmucfftücf trägt? üftidjt mal in ben Dfjren 
f)at fie SriÖanten nötig, fie ift fo fctjlau, bie Df)ren 
unterm §aar yx öerfteden." 

„©agen ©ie mal," fo unterbrach um ©üfj, „ift 
e§ roafjr, baf} Si^i brillanten an tr)ren ©trumpf* 
bänbern fjat?" 

„SSarum benn nic^t?" entgegnete Klempner nictjt 
ot)ne @enugtt)uung. ,,©ie fönnen fid; nodj mefjr ©teilen 
au§benfen, tt>o 8t$i ^Brillanten trägt, unb e3 mirb 
immer ftimmen." 

„'§ ift aber 'ne abgelegte Sttobe," fagte ^)ufcr)nt^K. 
„9(uf tote§ Kapital, mie ^Brillanten, giebt feiner metjr 
ma§, unb für ein junge§ 9Mbd)en, mie Sßerba SBieratj, 
ift e§ ber tjödjfte ©£)ic, (Mb auf ber S5anf gu fjaben." 

„SBerba fotl 'ne tjalbe üDcitlion befi^en," bemertte 
©üfj boö 3ld)tung. 

„£)a§ ift ja, toa§ id) meine!" rief Klempner unb 
fdjlug mit ber flauen §anb auf ben Stifd). 

„@§ mad)t S^nen <&pa§, meine Ferren, mir §u 
berftetjen %u geben, bajj Siggi älteres ©eure ift. Meinet* 

Wann, Sm ©tJjIaraffeiUanb 5 

GS 



rcegen, id) fyahz mdjtl bagegen. 5lber idj mill Sfjnen 
fagen, roorin ber Unter[d£)teb ber Generationen eigent* 
Itdj befielt." 

„kennen toir!" bemerlte £>nfd)nt|fi. „ßi$t fjat 
lange ßeit einen Grafen gehabt, bi§ ber unter bie 3loU 
leibenben ging." 

„Unb afö ßijji §ur 33üf)ne tarn," fntyr Klempner 
fort, „mar e§ «Sitte, nidjt §u rechnen. ßi^i l»at t>on 
ben -Müonen, bie it)r burdj bie §änbe gegangen finb, 
nic§t§ ttbrig begatten, all il)re ^Brillanten." 

„Unb jeber einzelne ift ein SSerbienft§eid^en!" rief 
<3üJ3 begeiftert. 

„£>ie neue Generation bagegen/' fagte Klempner, 
„tjat ba§> fröt)ticl)e SIu§geben nid)t gelernt, raeit fie e§ 
immer nur mit Jobbern gu tfjun §at, benen bie armen 
Sftäbcljen jeben lumpigen £aufenbmarffd)ein mütjfam 
abdämpfen muffen." 

5lnbrea§ toarb rot unb falj auf feinen Steuer. (£r 
meinte, Klempner muffe ba§> ©tanbeSbetoufjtfein feiner 
beiben üftadjbarn beleibigt fabelt. Slber ©üf; unb £mfct)= 
nittfi labten I)ödjft beluftigt. 

„2)ie armen SKäbdjen!" toieberljotten fie. 

„(£ine glüctTidje foctat=pfüct)ologifcl)e Jptypotljefe!" 
fagte ©ufdjni^i. „$roft!" 

„Unb fo giebt e§ in ber Generation ber flehten 
S5iera| eine Strenge fd^mu|iger Geigtjätfe unb 9Sucf)erer. 
Sei) fjabe gehört, ber (Sngel leifjt §u groangig Sßrogent 
an arme ^Beamte!" fo fctjtofj Klempner triumptjierenb. 

3lnbrea§ fanb Klempners Sßraljteret mit 8i$t 
ßaff6 inbisfret unb toenig ratjmöoll. ßijjt fear ja nod) 

66 



gang paffabet, etma§ fdjmer gmar, unb ifyre blonbe 
®otputen% madjte fidj nidjt fo gut tote bei grau £firf* 
fjeimer bie brünette. 9Iber unter bem Sßuber geigten 
fidj bod) fcJjott rote Rieden in ßtgj$t§ ©efidjt, unb ma§ 
für einen tabeltofen Steint tyatte 2lbelf)eib! 

(£r begann, fte in ber Hftenge aufgufudjen, bod) 
ber Sftad)barttfd) ftanb i^nt im 2öege. ©ort fafj 9fted)t3* 
anmatt ®otbf)erg mit ber $ürftin ÜBouboufoff, ßiebling, 
einer anberen, fefjr tief auägefdjnittenen ©ante unb 
einem jungen Sftanne, ber ein merfmürbig bemegtid|e3 
ßfomngefidjt ijatte. ©fif$ er§ä^tte SInbrea§ in§ Dfyr 
eine äufjerfi fd)mu|ige ©efdjidjte über bie auSgefdjnittene 
©ante, bie $ürfttn unb ben jungen üDfamt, ber ber 
(Sofjn ber $ürftin fein follte. Stugenbtidtidj führte bie 
SSouboutoff mit ben Betben anberen einen Sßrojefc, bei 
bem ber grofje ©olbfjerg al£ Vertreter ber $ürftin mit* 
toirlte. ©ie Parteien f dienen, ha fie miteinanber 
foupierten, einen fröljtidjen SSaffenfttttftartb abgefdjtoffen 
gu fjaben. 

5Tnbrea§ fjörte unaufmerffam gu. @r blidte gmifdjen 
bem forreften SRüden £iebling§ unb bem bloßen üßaden 
ber au§gefd)nittenen ©ante f)inburd). ©ort f)inten fafc 
Seiufer, breit in feinen @tut)l gurüdgetetjnt, bafj bie 
mud)ttge Sßölbung feiner meifjen SBefte meitfjin gtängte. 
©ie jdjttmrge Sßerüde be§ mächtigen Sftamteg mar ein 
wenig in ben üftaden gefdjoben, er gofj ftiH unb Reiter 
ein ®Ia§ SSein nad) bem anbern tjinab. «Sein ©eftdjt — 
mar e0 ba% eine§ @d)aufpieler£ ober eine§ (Säfaren? — 
ladjte boK breiten 23et)agen§, aber bie bemegtidjen Iteinen 
Slugen ftraften, mie 2lnbrea§ meinte, feine ^armlofigfeit 

67 



Sügen. „SDaä ift einer, für ben e§ fjier feine ©etjeim* 
niffe giebt," backte ber junge SDfonn bot! SÖettmnberung. 
jDujd)ni|!t, ber fanft feinen 5lrm berührte, rebete i^rt an. 

„@ie irren fidj. ®ie fdjöne §au§frau fi§t auf 
ber anberen (Seite. " 

„Sft bodj 'n großartiger $opf!" fagte SfttbreaS. 

„SBet?" 

„Sefufer." 

Slnfang§ fernliegen bie anberen. Sann äußerte 
©üß furj unb abtoeifenb: 

„2Ba3 ift benn fcf)iieß(itf) ber Seiufer?" 

„Sft boef) aud) nur'n ganjgenjö^nlic^er|)aufierer," 
erüärte Klempner. 2)ufcfjni§fi fe|te mit lieben§mürbigem 
Säbeln {jin^u: 

„(£r fammett Annoncen, nrie anbere Summen 
fammetn." 

3lnbrea3 ttmrbe fidj bewußt, eine getoiffe peinliche 
Stimmung erregt §u ijaben. 3Sa3 Ratten feine brei 
üftacfjbarn gegen Sefufer? Offenbar gar nid)t§. Stber 
e§ roar fdj (echter Son, irgenb jemanb ober irgenb ettoaä 
offen gu bettmnbern. 2Inbrea§ nafjm fidj bor, biefeS 
@efe§ rtictjt mieber %u beriefen, in ©efettfdjaft toenigftenS 
niemals, $rau £ürff)eimer gegenüber toar e§ bielleicrjt 
ettoaS anbereg? S)a too er einen ungeit>öt)nticrjen (5in= 
bruef machen mottte, burfte er bodj nicfjt ben $Tüer= 
Ujett3gefd)macf nadjafjmen. ©ort mar e§ bielleidjt f)of)e 
Sßolitif, ficf> fo §u geigen, mie er roirflid) mar? 

£)a§ frugale $tbenbeffen befianb au§ einem Kummer- 
falat unb einer falten ÄalbSfdjnttte. „dlux gerabe ber 
gefunbe Siftäfyrtöert, ba§> ift ba% $etufte," erklärte Sufdj* 

68 



nittfi. 5lber am §ummerfalat mar ungeheuer bte( ©enf, 
ber Slnbreaä jum SBeinen Braute, roätjrenb it)m bie 
fctjarfe Äräuterfauce, bie man junt Kalbsbraten afj, bie 
Osingeroeibe Verbrannte. @r mufete be§f)atb meljr trinfen, 
al§ if)m eigentlich lieb mar, benn e§ ftanb if)m al§ 
©cfjrecfbitb bor 5lugen, ma§ barauä roerben mürbe, 
roenn er fiel) in betrnnlenem guftanbe fombromittierte. 
@r beneibete bie anbern, bie fict; itirem ßeicrjtftmt t)in= 
geben burften, fall§ fte meldjen Ratten, benn [ie befanben 
fict) t)ier getoiffermajjen in gefiederter (Stellung. Ger, 
Stnbreal, aber roagte gerabe feine erften, taftenben 
©dritte. 

SBä^renb ein paar geeifte 3lnana3fcr)eiben t)erum= 
gereift ttmrben, fctjtug brüben jemanb an§ ©la§. ©teict) 
Darauf ertjob fiel) SSalbemar 2öennicfjen§ fleine§ lächeln* 
beä £>aubt mit bem tangenben weisen $laum auf ber 
labten <3tirn, rjoctj über feine Umgebung. SDer berühmte 
©ictjter fbrad) jetjt nact) bem (Sffen mit noct) metjr er* 
ftiefter $iftetftimme al§ bortjer, audj mar bie ©title im 
©aal nidjt muftergüttig. 9ftan ber ftanb fo biet, bafj 
e§ fiel) um bie $8erbtnbung ^meier Sßatriäiertiäufer, um 
einen bemofratiferjen 9lbet unb um äfjnticrje ©inge t)an- 
belte. 2113 Sßennicrjen in bie SWenge- §urücf getauft 
mar, fbract) e§ fitf) Ijerum, bafj biefeä $eft eigentlich 
eine 2Irt Vorfeier fein follte für bie §ocf)§eit ber Stoctjter 
be§ §aufe§, $räutein Slfta Surf Reimer mit bem $rei= 
tjerrn bon ^octjftetten. 

2tt§balb fugten biete Solide ba8 93rautbaar auf. 
5lnbrea§ bemerfte, ba$ gräutein Slfta ein reetjt unp« 
friebeneg @efict)t machte. Sßennicfjenä Sftebe mufete it)r 

69 



gar nicfyt gefallen fjaben. Stfta mar pbfct), litt a6er 
für 9lnbrea§ feinen 23ergleic£) mit tljrer Sftutter. Sfyre 
$igur, in ber jtdj bie $ülle auä) fdjon angeigte, fd^teit 
bod) meljr §ur Unterfertigt §u neigen, ij)r brünetter 
Steint mar nidjt fo rein, bie aufammengeroadjfenen 
brauen berfinfterten btö ®eftd)t, unb ber grofce äftunb 
fjatte etroaä SßillfürlidjeS, baä 5lnbrea§ bange madjte. 

©er S3räutigam, ber $fta gegenüber fafj, mar 
eben ber §err mit fbärlidjem §aar nnb fdjütterm meifj* 
blonben ©bitjbart, bem $räulein Stürlljeimer entgegen 
ging, alz 3lnbrea§ tljr balb nadj feinem ©rfdjeinen auf 
bie ©djlebbe getreten fjatte. JpodEjftetten Ijielt eine 
fd>male, unenbtid) lange unb bleibe Jpanb an bie 
@d)läfe gelegt. (Sr fafj fdjfäfrig über ben Slifd) ge* 
neigt unb fbracl) mit feiner 35raut, otjne bafj fein ©e* 
fid)t ftdj belegte. Sauge, Jjängenbe tiefer unb eine 
feine gebogene üftafe gaben iljm ein burd)au§ ebleS 
Sßferbebrofil. ©eine großen mattblauen Singen träumten, 
man mochte ^ocljftetten beobachten, mann man rooKte, 
immer nur bor fid) Ijin, moran toatyrfdjeinlid) blos? 
SSlutleere fcf)utb mar. 3lnbrea§ raarb bie§ Kar, al§ 
am üftebentifd), rao 9fed)t§anroalt ©olb^erj fafj, bie 
laute Söemerfung fiel: 

„äftübe Gaffel" 

©er junge Wann berounberte im ftiHen ben 
großen Sßerteibiger. „Sftübe Stoffe!" 3n einem foldjen 
Söorte lag bie abgefdjloffene ttriffenfdjafttidje 233elt= 
anfd)aumtg, für bie ©olbf)er§ fo häufig braftifd) SSer= 
menbung fanb, unb bie bor ©eric^t feine Überlegenheit 
über ben (Staatsanwalt begrünbete. 

70 



5lttbrea§ fjatte inslmfc^en meljr (Seit getrunfen 
al§ ü)m lieb mar. (£tiüa§ anbere§ fam nidjt auf ben 
£ifcfj, benn Sttembner Ijatte erflärt, t*a$ e3 bei btefer 
rabiben Abfütterung nicf)t ber ?0?ür)e mert fei, fie!) in 
einen SSein $u bertiefen, ber SSerftänbniä unb @org= 
falt erforbete. SDie ©ebaufen be§ jungen 9ttanne§ 
begannen 31t bagabunbieren. SSon 5Ifta, §oct)ftetten 
unb 9ftecf)t3anmatt ©olbf)er§ lehrten fie, efje er e§ ficf) 
berfatj, ja $rau S£ürff)eimer aurücf. £)er teilte (Si)am= 
bagnerraufcf) tjatf feinem fanguinifdEjen STemperament, 
bie <2cf)ücl)teraf)eit be§ üßeutingä ju befiegen, unb btö&ticij, 
ju feiner eigenen Überraf^ung, fagte er ficf) runb 
f)erau§, bafe er Abelljeib befttjen motte. @r erbtiefte 
augenbtieftief) gar fein §inbemi3. 2)enn er ftettte ftcf> 
mit ftiller ©enugt^uung eine lange Sßeilje bon ßieb= 
fjabern bor, bie fie bor iljm gehabt fjaben mufjte. SSar 
e3 nicf)t gang natürlich, bajj je|t auef) er an bie Sfteitje 
fom? ©ben nodj Ratten alle burdj t^re blötjtidje 23e* 
Ortung if)n merfen taffen, betfj bie Königin it)m, bem 
armen Sßagen, baä Safctjentuct) -^ugemorfen fjetbe. 5lud§ 
fanb er fiel) ja im benfbar günftigften 9Iugenbticf ein, 
gerabe at§ 9ffatibof|r bie biergigjäljrige £>ame in ein« 
famer Trauer §urüefgefaffen fjatte. Söie biete Sröfter 
mürbe fie mofjt noefj finben? ©icfj bon itjr in ©naben 
aufnehmen gu taffen, mar eigentlich eine ju leictjte Stuf* 
gäbe unb nicf)t befonberS rufjmboK. 5Iber alä erfte 
(Stufe gum ferneren Gsmborfommen mochte man e§ mit= 
nehmen. SDenn bie§ mar fein Sbbtt, unb e3 Ijanbette 
fic| nicfjt barum, ffiau ®eneratfonfut Surf Reimer auf 
eine £iebe£infet §u entführen. @§ f)iefj ein moberner 

71 



junger Wann fein, toie gum S3etftriet Slfia ein moberneS 
junge§ 3Käbd£)en toar. Sa, auäj Slfta mar bei ber 
©ftcjje ju bebenfen unb baneben S£ür Reimer, ber 
(Scfjttnegerfolm, toer toeif;, bieHeicrjt bie ©iferfudjt an* 
berer SSettterber, baS ÜbeltooIIen üieler,_bie Meinung 
einer ganzen ®efeßfd)aft. 2Tfta bor allem flößte itjrn 
eine unbeftimmte $urcfjt ein. Ojne eS ju toiffen, f)atte 
2InbreaS ftcr) mehrmals nacfj iljr umgeje^en. 

„£)er foUten (Sie ben §of machen," fagte felö§licrj 
!£)ufct)nÜ3fi, ber iljn teilnahmsvoll torüfenb betrachtete. 

„£)em gräulein 9lfta? SBarum benn?" fragte 
SlnbreaS. 

„Um iljre mofjfoollenbe Neutralität gu erlangen." 

„(Sefyr richtig/' bemerfte Klempner, „(Sie miffen 
morjt nicfjt, bafc 9Ifta bie ßiebljaber it)rer Butter als 
irjre toerföntidjen $einbe betrachtet? 2)em SRatibotjr t)at 
fie einen «Streif gezielt." 

„(Sin bösartiger (Sfjarafter, fage id) Sfynen!" rief 
<Süfs mit tränen in ber (Stimme. 2)er reictjlidje 
Seftgenufj madjte iljn meid) unb melandjolifd). 9lnbreaS 
erfunbigte ficr): 

„Sfi 3lfta eiferfüdjtig auf itjre Butter?" 

„S too! Sie beradjtet bie SDfama!" 

„(So moralifdj?" 

„ Vorauf et) aus (Snobismus/' erflärte Klempner. 
„Stfta füt)lt baS SßebürfniS, it)re feciale (Stellung ju 
berbeffem. S^re Sftutter fönnte brei.atte (trafen auf 
einmal tjaben, unb fie mürbe fie i^r nidjt übel nehmen. 
5Iber gegen bie jungen Talente rjat fie nun mal ein 
SSorurteil." 



72 



5Inbrea§ backte an Äaftifd) unb jagte mit Sßc= 
tonung: 

„©ie ift eben ein moberneS Sßeib, mefjir inteüeltuett 
afö @efd)ted)t§tt)efen." 

„Zobern befonber§ im ©elbau§geben," berfeijte 
©ufdjniisfi. „(Sie foftet £ürlt)eimer gerabe fo biet roie 
feine äftaitreffen." 

„Unb ba§ follte eine Softer bod) nicrjt!" fügte 
©üfe aufs tjödjfte bekümmert tjinju. 2)ufdmi$li fut)r fort: 

„Unb babei beracfjtet fie aud) £ürft)eimer mitfamt 
feinen ®efd)äften, unb fie fagt e§ jebem, ber e§ fyören null!" 

„£)ieUugtüdtid)e! ©ie ift auä ber 5lrt gefdjtagen!" 
jammerte ©fife. 

„(Sie lauft fid) einen tarnen! 2öaS ift benn fo 'n 
abgetragener Storne t)eute mert?" 

„®unftftüd!" meinte ^lembner. „©o 'neu SBaron 
unb gar 'neu ®el)eimrat bom üfteuen $ur§ !ann fid) 
bocrj je|t fcrjon ber gute SDattelftanb leiften, feit ber 
Stbet fid) ben £iberali§mu§ aufrafft, ben mir abgelegt 
Ijaben!" 

(§§ mürben ©djalen mit ©igarren unb (Sigaretten 
auf ben Xifclj geftetlt. SünbreaS, ber $euer brauste, 
liefe fid) ben filbemen ßanbelaber t)erüberfd)ieben. SDiefer 
beftanb au§ einer fein cifetierten ©äute, an ber (£olom= 
bine lehnte, bie fidj bon einem £)errn tuffen liefe. 
SJMcineüa ftanb babei unb tjiett ben 8eud)ter, ben er 
auf ben Sftanb ber ©äute fd)ob. SlnbreaS fall bie SBelt 
rofenf arbig unb berfbürte Suft, ftcf) für irgenb etma3 
§u begeiftem, erinnerte fid) aber nod) rechtzeitig, bafe 
bieS für unbaff enb galt. (5r fagte bat)er eiufad) : 



„Sine redjt nette 9lrbeit!" 

2)ufd)ni§ft beftätigte bie§: 

„SftidjtS bagegen ehtäuroenben!" 

Klempner begann fogteidj feine toeinfelige 33ereb* 
fornlett über bie SBebeutung &u berbreiten, bie ber 
^utcinellaftgur in ber ©efdjidjte ber 9ftenfä$eit jufam. 
(Sr fa§ in it)r ben fomifd) aufgefaßten SD)bu§ be§ reinen 
üftatur!inbe§, baä olme moraftfd)e§ Vorurteil an bie 
S)inge herantritt, ju Sftieberträdjtigfeiten in feiner Un= 
fc^ulb ebenfo geneigt mie §u Jgetbentfjaten, unb er ber= 
glic^ fte mit Sßarfifat unb ©iegfrieb, bie benfetben 
ßfjaratter bon ber tragifdjen ©eite barfteEten. ©ein 
Solid glitt berfdjtetert unb unfidjer ju 5Inbrea3 hinüber, 
er fd)ien blö|tid) eine (Sntbecfung %u machen unb 
rief aul: 

„(Sie, mein Sieber, Ijaben eigentlich ma§ babon!" 

SInbrea§ mar §u berföfjntitf) |geftimmt, um auf 
®lembner§ 5lnäügtidj)feit einzugeben. @r fragte: 

„2Ber ift ber ßfinftler?" 

©üß belehrte tfjn mit rü^rfetiger ©ntrüftung. 

„ SD^enf cr)en§{tnb , ©ie fommen au§ (Segenben, too 
man 6taubiu§ 9fterten§ nidjt fennt? ©liefen ©ie ma( 
bortfyin, unb 3$r Sluge mirb einem großen Spanne 
begegnen!" 

Sn ber bezeichneten Sftdjtung entbeefte 5Inbrea§ 
einen breitfcfyuttrigen §errn mit gutmütigem ©efidjt, 
btonbem Vollbart unb itadjläffig gebunbener ßramatte. 
@r Ijiett baä S5ein übergetragen unb eine £>anb barauf* 
gelegt, bie ungemölmlidj fräfttg au§fat) unb fo breite 
gebrungene Ringer Ijatte, baß 2lnbrea3 stüeifetnb btö 

74 



5erked)(id)e Äunfttoerf bor [idj auf beut £ifdje be* 
trachtete. 

„2Sie Ijat er ba3 gemalt?" fragte er fidj. (Sr 
äußerte: 

„(5taubiu§ 9fterten§? 8<f| Ijabe ben tarnen nie 
gehört." 

„@ie ftnb entfctjulbigt," erftärte 2)ufdjm|fi. 
„(Staubiu§ ift über einen geroiffen ®rei§ f)inau3 faft 
unbefannt, unb ba§ ift fein 9tu|m. @r fteßt nid)t§ 
au§ unb arbeitet nur für ein baar ^äufer mie %xvd= 
Reimers, bie üjn fotoff at bafür Bellen, bafe er bie 
9KobeHe feiner Sßerfe bernidjtet." 

„Stterfroürbig!" meinte 5Inbrea§. 

„£)a§ ift ba§> ^einfte!" jammerte <5üjj. „2ßa§ 
für 'n großer Sttann!" 

H S35otten©ic ba§, £laubiu3=$abinett fe^en?" würbe 
2lnbrea3 bon ^lembner gefragt. 



VI 

$te Mittel mit betten man toa$ totrb 

Wlan ftanb bom Sifdje auf, ber Stabaföraudj fing 
an, fidj im ©aale gu berbreiten. 5lIIe SSelt raupte, 
am üftebentifdj tjatte bie gürftin SBouboufoff gmif^en 
ben ©engten it)re Zigarette toieber angejünbet. 

©ufdjni^fi unb ©fifc bertoren ficj) inmitten ber 
©äfte, bie über bie Xrebbengaterie in bie €>aton§ %u* 
rücEle^rten. SHembner führte 2Inbrea§ feitraärtä in ein 

75 



fteineä «Spiegel! abtnett. 2)urdj eine ©lagtljür betrat 
man bon bort ba§ geräumige ©etoädjärjaug. £)ie fort- 
roärjrenb fpringenbe SBeleudjtung fe|te STnbreal in Gn> 
ftaunen, er Beobachtete bie Samen unb §erren, bie mit 
tran§portabeln 2)räl)ten in ber §anb, bon einer Sßftangen* 
gruppe §ur anberen gingen unb t)ier unb ba ba% tM* 
trifte Sicrjt aufblühen liefen. Stuf fdjtanfen (Socfetn, 
unter buftlofen SSlumen rjatb berftecft, ftanben 58ron§en, 
SCerrafotten unb ftlberne (Statuetten, bie alle einer 
gamilie angehörten, einer $amitie fjagerer $aune unb 
monbfücrjtiger <St)lpl)en, begehrlicher ßiegenböcfe unb 
rätfelrjaft täcl)elnber Knaben. 

Sluf ben £)iman§ unter ben Sßalmen berbaute eine 
^Insar)! älterer Ferren, bie SBanbetgänge roaren boH 
forgnettierenber ©amen. S)tc beiben jungen Seute, bie 
am (Singang terjnten, tonnten bie Stunftmerfe in ben 
überall angebrachten Spiegeln betrachten, ©ine jerbrecf)- 
lic^e Heine üftbmpt)e, bie eine entfernte $l)nlicl)feit mit 
2ßerba 33iera| E»atte, neigte ftcf; über bie Duelle, bie 
am gufj einer SjMme in ein gemeißeltes SBecfen floß. 
Sie f)atte fiel) ber burle§!en Angriffe eineä marmornen 
SilenS §u erroeljren, beffen S3aucfj unb beffen feifteS 
Säbeln 21nbrea§ fjeute abenb ebenfalls fd)on gefetjen 
§u Ijaben meinte. 3^ Knaben, füß unb gart toie bie 
©ragie, bie nicf)t leben barf, festen unfcfjulbig mit- 
einanber, inbem fte bei einer pribaten 23errict)tung über 
ben SBanbelgang hinüber einanber betoäfferten. 

.,®a3 ift (Slanbiuä äJtertenä' Äunft!" rief Klempner 
mit büfterer $eierlicfjMt au§. 

3lnbrea§ naljm fic§ gufammen, um bie ^Befangen* 

76 



fyeit äit oerbergen, bte tljm weniger (Slaubütä 9tterten3, 
©djöpfungen einflößten at§ bie ©amen, bte fie mit fo 
Dorurteil§tofer ^ennerfctjaft betrachteten. 

„Unb ma§ anbereä mact)t ber $ünftter ntcf)t?" 
fragte er. 

Klempner täfelte fdjmerälid). 

„SSerurteiten ©ie (Slaubiuä nid)t, er tft aud) einer, 
ben bie SBett erlogen fyatl" öerfe|te er, fiel) an bie 
SSruft fdjlagenb. 

„Sei) fann Sfynen jagen, baß (Slaubiuä in feinen 
jungen Satiren SJcarmorblöcfe unter ben §änben gehabt 
tjat, mit benen ftd) Michelangelo begnügt fjätte, at3 er 
nact) au§reid)enbem Sftateriat für ha% (Srabmat feinet 
§errn fudtjte. SSa£ fängt a6er bie moberne ©efeHfdjaft 
mit foldjen (Sdjroärmern an? 9tl§ (Staubiu§ nod) ber 
großen ®unft frötjnte, lebte er in einer (Stetnme^baracfe 
bon trodnem S5rot. (Seit er aber entbecft §at, roa3 bie 
§a^tenben ^unftfreunbe Verlangen, tjat er möctjentticr) 
?,et)tt (Sintabungen, man reidjt tt)n fid) Ijerum, beim 
offen empfängt er SSeftelluugen unb oerbient roätjrenb 
er öerbaut." 

Klempner mar in (Smpljafe geraten. 

„2öir SÜünftter foEten allen öoran bie SReoolution 
einläuten!" rief er fo taut, ba§ graei gtafctöpftge 
Q3an!ier§, bie nebenan auf bem SDioan gähnten, auf- 
blicften unb bie jungen Seute erweitert anblinkten. 

Slnbreaä maren biefe 5Infict)ten mct)t frentb, aber 
Klempner, ber e3 gewiß nidt)t böfe meinte, fdjrie §u taut 
für bie feierliche ©tiße be§ $unft!abinett3. @r fefyrte 
mit feinem ^Begleiter in ben @aal äurücf, ber fiel) lang* 

• 

7? 



fant hrieber füllte. Sie £ifd)e maren entfernt, eine 
gang neue unb reine Suft tiefj alle aufatmen. Xürl- 
Reimer, ber eben eintrat, näherte fid) einem $rei§ öon 
Seuten, bie mit erhobenen Isafen fdjnupperten. 

„(Mirgätuft, toa§?" fagte er. 

„Sftodj ein Bissen §u bünn, aber e§ mirb fd)neß 
beffer toerbeit." 

Unb er erflärte, ba$ er f)ter ttrie fdjon früher in 
ben <Saton§, einige ©djtäudje mit Drogen Ijabe leeren 
laffen. 

„@ut gang neue§ tedjmfdjeä Verfahren, bie 2Biffen= 
fd)aft madjt bod) Moffate gortfdjritte. gür faum 
taufenb Wtaxt §at man ben gangen Slbenb bie reinfte 
!limatifd)e ^öfjenfur im §aufe." 

„$ür tauf enb 9ttarf Suft!" rief 2i^i Saff £ entgücft. 

„Staufenb Waxl finb für mid; ßuft, menn e§ fid) 
um baZ S3el)agen meiner (Mfte Ijanbeft," berfetjte %üxf* 
tjeimer mit einer galanten Verbeugung. 

£)ie (Säfte lehrten je|t gaf)freidjer jurücf, unb al§ 
ber <3aat ftd) fo meit angefüllt fyatte, bafj man ficfj nur 
in gefdjidten SBenbungen fortbewegen Konnte, entftanb 
ba§ (Serüdjt, man motte taugen, ©in Heiner runblidier 
£>err, ber je£t piöllidj bemerlt marb, fdjmängette tädjelnb 
unb fid) bie ^>änbe reibenb bi§ gu bem $labier, ba§ in 
einer Gscfe bei roeiten Taumel aufgeteilt mar, unb be= 
gann fofort energifct) einen SBatger gu fpieten, 

SSier ober fünf Sßaar fingen an fid) unter bem 
®ronteud)ter §u breiten, mo fie baburd), bafj fie ben 
Umfte^enben auf bie güfee traten, allmäl)tid) einen 
mäßigen freien SRaum gemannen. 5lnbrea§ fanb im 

78 



allgemeinen, bajj man auf ber $ird)meif) in ben Dörfern 
bei ©umbladj beffer tauge. 2)odj fielen iljm bie an* 
mutigen Bewegungen ber jungen grau auf, bie $aflifd) 
bom üftadjtfourier il)m al3 bie ©attin be§ §errn 231ofd) 
begeidjnet Ijatte. (5r faf) fie mit iljrem Spanne taugen 
unb erftaunte barüber, toie fie e§ fertig bringe, ben 
Sßlumbfad im Statt gu erhalten. Slber er Ijatte tt>a§ 
©utmütige§, er freute ftd) gefoifc, iljr gefallig gu fein. 
@ie fal) foat)rl)aftig au§, als ob fie l)ier blo3 ü)n ge= 
fannt f)ätte, fo fremb unb fd)üd)tern mit ifjrem fdjtidjten 
graublonben §aar unb iijrem gmei Ringer breit a\i§>- 
gefdjnittenen ®leibd)en! 

5lnbrea3 erinnerte fiel), ba^ $aftifd) iljm geraten 
l)abe, er foße ftc£) bon Klempner ettoaS über grau 
S31ofd) ergäfjlen laffen. Klempner fuljr nod) immer fort, 
im 2lnfd)lnfj an (51aubiu§ Hertens' Sßerfe über ßunft 
unb (Sefellfdjaft gu berorieren. 5Inbrea§ unterbrach ifm 
mit ber grage: 

„£)err unb grau 2$lofdj finb mol)t jung ber* 
heiratet?" 

SHembner§ SRebfetigMt marf ftd) eifrig auf ba§ 
neue $abitet. 

„SSeit fie gufammen taugen? D, bie lönnen unter 
bier Slugen adjtgig Sal)re alt merben unb finb bod) nie 
länger al§ bier Sßodjen berljeiratet getoefen. 2)ie (£t)e 
23tofdj, foK id) Sljnen fagen, toa§ bie ift? üßun loorjt, 
fie ift ein Beilegen unter ®latfd)rofen unb ein 3bt)H 
im (Sd)ftmrgerid)t3faal. SSiffen (Sie, tter SBlofd) ift?" 

?lnbrea§ berneinte. 

„Seiten getjen bie ©runbbegriffe ab, nehmen <Sie'§ 

79 



nidjt übel. SBlofd) ift einer ber berrufenften ©befulanten 
an ber ganzen 23örfe, er ift £ürtt)eimer3 berbammte 
©eele. (£r nimmt bie ^raltüen auf ficE), bie ba§> alte 
unb bornet)me §au§ £ürlf)eimer nidjt oi)ne ©fanbal 
auf eigene SRedjnung ausführen !ann. XürUjieimer roeijj 
feine 2)i§fretion fo gut %u fd)ä|en, bafc er bem SBtofdj 
burdjfdjnittlidj fünfgigtaufenb üDfarf im 8at)r §u ber« 
bienen giebt. Xrauen ©te jetjt einem Spanne raie SSlofdj 
fo 'n SDing $u, ba§ man ein frommes ©emüt nennt? 
s J?un t)ören ©ie mal! 

„$or beiläufig fünf Sauren null Stürlljeimer mit 
einem feiner Dbfer, irgenb mo in ber ^Srobinj, liqui* 
bieren, unb fdjtcft 33tofdj f)in. ©§ t)anbelte fidj um 
einen lleinen Snbuftriellen, ber fiel) finbifd) gefreut tjatte, 
fiel) mit bem berühmten S5an!l)au§ £ür!t)ehner an einer 
Xerrainfbelulation beteiligen $u bürfen. Um bie feine 
Gelegenheit ntcf)t $u berbaffen, t)atte ber äftann feine 
gabrtf mit £>t)botf)efett über unb über belaftet, feinen 
Anteil an ben XerrainS t)alb begabt unb ben SReft 
bon 5£ürlt)eimer frebitiert belommen. Sie ^errainS 
maren geftiegen, unb £ürtt)eimer tjatte fiel) beeilt, feinem 
Partner ben ^rebit §u fünbigen. @r brauste blo3 
nodj bie Siquibation abjumarten unb bem Sftanne feinen 
31nteil an ben S£errain3 für ein Butterbrot ab§une^men. 
£)a§ ©efdjäft mar fo flar, ba% man e§ in aller greunb* 
fctjaft abmachen lonnte. Sölofcf) lommt alfo mit ben 
beften ?lbfid)ten angereift, mactjt fiel) auf eine ©laubiger» 
berfammtung gefaxt unb r)at nicl)t§ gegen einen gut» 
lidjen 5lu3gleid(j, borau§gefe£t, bafj £ürfl)eimer bie 
XerrainS sufatteu. Statt beffen erfährt er, baji ber 

so 



9D?ann mirfiicl) einfacl) gleite madjt, aber iclj fage Sfjnen, 
eine gleite, fo eljrlicfj, tüte fein Sftenfdj e§ für mög(icf) 
Ijält. @§ mar rütjrenb, er tjatte fogar bie Sctjmucffacrjen 
feiner Stoctster mit gur Sftaffe gef plagen. 

„€)b SSlofdj) nun au§ ber llnterrebung mit bem 
Spanne irgenb eine innere (Srfdjütterung baüongetragen 
Ijatte? 2£er toeif} e§? %d) !enne aber ben unfyeim* 
Itctjen (Stan ber ©efcf)äft§feute länger at3 Sie unb ict) 
oerficfjere Sie, bie ©utmütigMt biefer ßeute ift mit 
ifjren SRaubtierinftinften gerabe fo oerquicft iuie ü)re 
allgemein menfcl)tid)e ©ummtjeit mit iljrer gefdjäftftdjett 
©cfjlaufjeit. (Sinmat im ßeben !ann ein SSlofdj einen 
fentimentaten ©tretcf» begeben, unb ba ein 33(ofd) immer 
®lüd fjat, fo befommt ü)tn aud) ber reifjt gut. 

„@enug, al§ SSIofcf) fein Düfer nadt) ber trjn 
burcf)au§ öerbtüffenben Unterrebung bertäfjt, fielet er im 
SBorgimmer, mo faum nod) Wöbd fielen, bie S£otf)ter 
am genfter fi^en. ©leicf) barauf tritt er lieber bei 
bem SBanferottierer ein, gupft fid£> ben (Schnurrbart unb 
fagt (eictjt bertegen: 

,„§err SJJüöer, e§ tfjut mir leib, foenn idj Sfynen 
läftig falte, aber idj muft S^nen etmaä fagen, ba$ Sie 
micf) nämtict) glücflict) matten fönnten, menn Sie mir 
bie £>anb Sljrer Stodjter geben motten.' 

„©er ruinierte 9ftann, ber totö^lid) für feine 
%odjter einen SKiHionär bom /pimmel fallen fief)t, greift 
fidj an bie Stirn, bann fommen it)m bie STfjr einen, 
unb bann faßt er bor feinem fetter auf bie ®niee. 
Stellen Sie fiefj bie Scene auf ber 85ü£)ne üor! (£in 
£ecterbif[en, maS?" 

2ttaiut, 3m ©d^nraffenlanb ß 

81 



„(Irftauntic!)!" fagte Stnbreaä. 

„ttnb (Sie muffen Griffen, bafj e§ £ürft)eimer3 aul* 
gefbroct)ene Stbfidjt mar, S8tofc6) mit Slfto gu berfjeiraten 
unb it)n in bie girma aufzunehmen!" 

„Srftauntid)!" mieberf)otte 3Inbrea§. „Unb SBlofct) 
ifi gtücfticij mit feiner $rau?" fragte er. 

„Sftorf) beffer!" fagte Klempner, „er tjat fie noc^ 
nie betrogen. (Sine äftufterelje fage tct) $t)nen, mie fie 
nur in Greifen bortommen fann, mo bie @t)e eigentlich) 
at% borfintftuttidje Einrichtung gilt!" 

Slnbrea§ Jjätte ®tembner gern notf) tauge fo fort« 
reben taffen. (£r bticfte bon ber @d)mette, mo fie ftanben, 
mit einem unbeftimmten Sangen in ben Xan^faat Jjinein. 
©3 !am iljm bor, al§> ob t)ier eine <$efaljr lauere, bie 
ben gangen ©rfolg feinet 5fbenb§ in $rage fteEen fönne. 

„SSenn man midj groänge, eine§ bon biefen bieten 
tan^tuftigen jungen äftäbdjen auf §uf orbern, " fo fagte 
er fidt), „ma§ foKte idEj mit ifjr anfangen, ma§ mürbe 
bann baffieren?" 

S)te mageren unter ben iungen üDMbdjen maren 
nur menig auägefcfynitten, bie bicterert beträctjtttcl) meiter. 
8f)re ©efidjter maren meiftenä fecf, it)r Säc^etn nidjt 
immer anmutig, aber au§nat)m§to3 redjt aufgemecft. <5ie 
fdjienen 5tnbrea§ brätentiöä mie $rin§effinnen unb 
fritifdj mie ©affenjungen. SSie ba% Heine unfcfieinbare 
SBefen bort bem gemidjtigen, reict) auSfe^enben §errn 
mit ben X^einen bod) fo rücffidjt§to§ in§ ©efic^t tadjte! 

3tnbrea§ tjatte ba3 fixere ©efüljt, bafj er bei ben 
jungen Üftäbdjen gar niä)t§ gu fudjen Ijabe. ®r .be= 
trachtete fie, mie fie in einer regenbogenfarbenen Sfteitje bei 

8?< 



einanber fafjen unb ftd) gang mtoerl)of)len über bie 
Männer luftig macfjten, unb er nannte fie „Sßuien". 
91ber e§ maren irjtn unfjeimlidje SSefen. Sßenn er t)ter 
jemals fein ©lud tnadjte, fo fonnte e3 nur mit £nlfe 
jener reifen grauen gefdjeljen, bie burcr) eine reifere 
(Srfaljrung gütig unb nact)ftd)tig gemalt toaren unb bie 
bertrauenSDoHe Eingebung eines jungen SttanneS §u 
fd)ä|en mußten. „gür ein junget äftäbdjen bin idj $u 
nato/ fo überlegte SInbreaS auSbrüdlid). 

@r fteHte fid) 2tbelr)eib3 teilnef)menbe<o Säckeln bor, 
wie fie ü)n gefragt l)atte, er muffe fiel) in Berlin motjl 
red)t toie in ber grembe füllen. 

£ür!f)eimer, ber l)ier unb ba einen jungen ÜUfann, 
ber fid) unborfidjtig öortoagte, einer SEängerin gufd)leöfcte, 
erfüllte tt)n mit SSeforgniS. ©tüdtidjertoeife oerfd)manb 
er mit mehreren anberen sperren in einem Nebenzimmer. 
91nbreaS backte ferjon baran, allen möglichen UngtüdS* 
fäßen aus bem Söege gu gelten unb ftiH bie ©efettfefjaft 
%u berlaffen, aber ba tarn bie ^auSfrau, bon ein paar 
älteren tarnen rjerbeigeminlt, bicfjt an itjm üorüber. 
3t)r fiol§er, ttnegenber ©ang gefiel 9lnbrea§ nod) beffer 
al§ itjre mübe SRufje in bem ©effel, roo er fie guerft 
gefeiten Ijatte. 8t)re SBüfte unb bie üolllommen runbe 
XatKe lam fo beffer §ur Geltung, ba§u fanb er bie 
Haltung ir)re§ $oöfe£, mit bem fdjmeren £>etm f^mar^er 
§aare über ber engen @tirn, gerabe§u faScinierenb, un= 
geadjtet beS gu furzen §atfe§. (Sr oerbeugte fiel) efjr= 
fitrdjtSboH. 

„Sil), ba finbet man ©ie tm'eber, £>err 3 um f ee -" 
fagte fie; flüchtig unb roie äufällig blieb fie üor iljm fielen. 



Klempner, ber nodj immer ffcrad), t)örte to(öt}Kdj 
mitten im 2öort auf. @r rebete einen OorübergelSjenben 
jungen ÜKann an unb entfernte fid) mit einer £>i§fretion, 
bie er fid) $Rtye gab merfen §u laffen. 

SInbreaä beamtete, bafj grau £ürft)eimer feinen 
tarnen behalten fyabz. 

„(Sie Ijaben nodj nid)t getankt ?" fragte fie ü)n. 

„9?od) nidjt, gnäbige grau." 

„9?ein, biefe jungen ßeute! SIber marum benn nid)t?" 

5lnbrea3 fu^r fort, iljr in bie 5tugen §u fet>en, aber 
er mürbe rot. <3ie bumm, eine Süge gu erfinben, bie 
fie fdjon fjunbertmal bon Ruberen gehört Ijaben nutzte. 
SBürbe e£ nidjt einen biet günftigeren (SHnbrud machen, 
menn er einfad) gugab: „%<$) bin fd)üd)tern"? 

„(Snäbigegrau werben mid) augladjen," begann er. 

grau Xür^eimer lädjette aufforbernb. 

„3dj fjabe nämtidj in SSertin nod) nie getankt/' 
fagte 5Inbrea§ mit btinber (Sntfdjtoffentjeit, „unb gnäbige 
grau muffen Wiffen, bajj id) nod) nid)t gmei SBorte mit 
einem berliner jungen SDMbdjen getoedjf dt fyabt." 

(Sr befam einen teilten gäd)erfd)tag auf ben 5lrm. 

„@ie fürchten fid), gefiefjen ©ie e3 nur!" fagte 
Slbettieib. 

„2Ba3 ift ha §u geftetjen?" erflärte er feuf^enb. 
„können gnäbige grau fid) borfteKen, wa§ id) einer bon 
biefen jungen ©amen nod) §u fagen Ijätte, nad)bem id) 
ba£ grojje ®Iücf gehabt Ijabe, bon Stynen, gnäbige grau, 
fo gütiger SBorte gemürbigt $u werben?" 

<Sie lädjelte wieber, ein wenig nadjbenHid). ©eine 

84 



Heine SRebe, bie bteämat imbrobifiert mar, fcl)ieit fte 
abermals etma§ ungeroöljnftd) unb ntdjt gang übel §u 
ftnben. Sljr gäcfjer mar fdmn ju einem nenen (Silage 
erhoben, fenfte fid) jebodj mieber. <Sie nidte bem jungen 
9ftanne fdjneß unb freunbticf) gu unb fagte im SBetter» 
geljen: 

„9Hfo unterhalten ©ie ftdj gut! 2luf 333ieberfet)en!" 

5?afIifdE) bom Sftadjtfourier, ber btö£(id) neben 
9Tnbrea§ ftanb unb ib,m bie in elegantem Sogen er* 
Ijobene §anb reichte, mufcte ber ©cene gugefetjen tjaben. 
@r ftfjob fein fdjtau grmfenbeS ©efidjt bidjt unter 
Stnbreaä' SRafe, um §u bemerfen: 

,,©ie «Sdjäfer!" 

„@§ märten übrigen^ nodE) mefjr fdjöne Stugen auf 
<3ie," fe|te er tiingu, inbem er ben §lrm be§ jungen 
9)tomte$ ergriff. „SDer grau 99?of)r muft id) (Sie bor» 
ftellen, fte f)at nact) S^nen gefragt." 

(£I)e STnbreaS fid) 5U fträuben bermodjte, befanb er 
ftd) einer Ijübfdjen grau gegenüber, bie gmifdjett Sali* 
müttern in einem niebrigcn <2>opf)a lehnte, <Sie trug 
eine bunMbiotette «Setbe, bie aud) einer älteren ©ante 
angeftanben t)ätte. 8§r botte§ braune§ £>aar mar fefjr 
fd)tid)t georbnet. ©te fjiett fein Sorgnon in ber £>anb, 
ma§ 5Tnbrea§ beruhigte, unb fie ermiberte feine $er= 
Beugung mit einem reijenb gütigen, faft mütterlichen 
Säckeln. Sfjr äöefen tjatte etma3 ungemein friebtidjeä, 
bon (SiteKeiten unb Seibenfdjaften unberührtem. @ie 
bot ba§ SBttb einer anftänbigen grau, bie gerabe in ein 
geroiffeä Wtter eintritt. 

„§Uj, £>err gumfee," fagte fie, „idj mufc Seiten 

85 



bauten, @ie Robert mir eine feljr freimblicl)e ©tunbe 
bereitet. öfyr Beitrag in ber ,9^eu§eit* ..." 

§lnbrea§ traute feinen Dljren nidt)t, grau fBlofyc 
t)atte fein ®ebicf)t im Seiblatt be§ „üftacrjttourier" ge= 
lefen. Ober ^atte nur ^aflifcfj, ber fo abfcfjeulid) grinfte, 
fie babon unterrichtet? äftan roufcte f)ier ja nie, roa§ 
man glauben burfte. (Sr ftammelte einige £)anle§roorte. 
üfteben iljnen begannen mehrere Sßaare p malgen. 
5Inbrea§ füllte ftc^ berbfltcrjtet, grau 9tfoIjr $u bitten. 

,,8d) tange eigentlich nicfjt," berfe^te fie, inbem [te 
fid) erljob. 

Slnbreaä glaubte ein recfjt guter länger §u fein, 
aber er befanb fid) auf frembem ierrain. 3)a§ Sßarfett 
mar gu glatt unb bie @cf)tebbe $u lang. Sll§ er feine 
SDame auf il)ren Sßla§ §urücf geleitete, fatj er fiel) be= 
fetjämt. Sei groei ^unben unter bem tonleuctjter mar 
er breimal au§ bem Statt gelommen. grau SDcotjr blieb 
bennodj gang erftaunlict) lieben§mürbig, 21nbrea§ lonnte 
fiel) nietjt früher öon iljr berabfctjieben, al§ bis> eine 
©ante fie in bie Unterhaltung 50g. 

®aflifct), ber tljn ermartet ^atte, ergriff fogleict) 
mieber bon iljm 35efi§. S)a Stnbreag btöttficlj eine 21rt 
bau Serütjmtljeit erlangt tjatte, benu^te £aflifd) gern 
tt)re alte greunbferjaft, um fiel) mit üjm gu geigen. 

„3ßa§ moKte benn bie grau 9ftol)r?" fragte 
SInbrea§ untotttfürlicl). 2)a§ einfefjmeicrjelnbe Seneljmen 
ber pbfdjen grau beunruhigte iljn tief. (£r füllte fiel) 
ummorben, unb glaubte mit feiner ©unfi fbarfam fein 
§u muffen, grau £ürlt)eimer mufjte ber Überzeugung 
bleiben, bafy fie bie (Sinnige fei, ber er $u ljulbtgen münfdjte. 

86 



föaflifd) grtnfte. 

„©tauben (Sie, bafj bas Sitten gilt? 9?ur nicrjt 
ängfitid), mein Hefter. Sie Wofyx macfjt nur ber 
fd)önen £>au§frau ben §of. (Sie finb ber neue (Sünft* 
ting, atfo muf; grau SDMjr %l)w greunbin fein." 

„SBarum benu?" fragte Stnbreas, nun bod) ein 
foenig enttäufdEjt. 

„(Sie ift 'ne nacfjftdEjtige grau, miffenfe. (Sie 
nimmt Stbetfyeib ifjre Sdjroäc^en nid)t übel. Unter 
grauen, bon benen jebe üjre (Scfjmädjen Ijat, ift bas 
manchmal fo. 9ttan grünbet ein Äonfortium behufs 
gegenfeitiger SSerfidjerung bes guten fRufeg. SSerftetjnfe 
micl), fei)r geehrter §err?" 

„grau Sttofjr macrjt fo 'neu anftänbigen ©inbrucf," 
bemerfte 5lnbreas. ßaffifdj erftärte: 

„£rjut fie audj. Unb fie f)at aucfj 'ne förmliche 
Seibenfcfjaft für Slnftänbigfeit, toenn fie nur nidjt (Selb 
brauchte! <Sef)n Sie mal, unter aßen benen, bie t)ier 
tjerumroimmeln, fann i£)r fein einziger roas gu feinem 
eigenen Vorteil nadjfagen. SSas fie brauet, fjolt fie 
fid) aus anberen Streifen, noble grembe ober Ferren 
bom §of, roiffenfe. ®ommt fie bann f)iert)er, fo ift fie 
in 'ner gang anberen SGSelt §ier framt fie fo biet 
gute (Sitte aus, bafc fie uns allen nocf) toas babon 
abgeben fönnte." 

„Slomtfctje ^affion," meinte 5lnbreas. 

„®ar nitfjt fo übel," berfid)erte Äaffifdj. „(Sie 
f)ält fid) an Stbetfjeib, roeil bie natürlid) §u reidj ift, 
als bafy man fie belcicfjeln formte." 

3tnbreas groeifette. 

* f 87 



„£)a§ fcfjeutt mir eine gang unnötige Slnfixenoung 
$u fein," bemerfte er. 

„junger Hftann!" rief fötftifclj feierlicl), „@ie 
!ennen nidjt bie 2Biflen§ftärle geroiffer grauen! SMefe 
f)ter tintt nun mal für anftänbig gelten, unb fie raeife 
e§ burd)5ufe£en, baft jeber, ber iü)re Sebenäroeife gan§ 
genau lennt, fie fo beljanbett, at§ glaubte er an iljre 
Xugenb. '§ ift eigentlich) 'ne ungeheure Seiftung bon 
fo 'ner grau, roiffenfe, unb gan§ oljne Profit, blofj ber 
Sljre megen. <Ste mimt bie SEugenb, roie anbere ba3 
Safter mimen." 

„@o raa§ giebt e§ aud)?" fragte Slnbrea§. 

„llnb ob! ©ie toerben fjier im §aufe bie grau 
Sßimbufcf) !ennen lernen." 

„£>ie grau be§ großen SBranntroeinfabrifanten?" 

„£)em <Sct)nab§feubalen feine grau, ©a roerben 
«Sie feljen, mie ba§ Safter ausfielt. SIber berbrennen 
«Sie ftcf) ntcf)t bie ginger, rate idj Seiten! @ie ift un= 
fdjulbig, nidjt mal bon Sßimoufdj l>at fie fiel) tt)re Uu- 
fdjulb rauben laffeu. Gsr fo'tt übrigen^ gar nicr)t ba^u 
im f taube fein." 

„@ine grau mufj fiel) bodj redjt fet)r langweilen, 
toemt fie auf fold)e ©inge berfäßt," meinte 3Inbrea§. 
St'aflifd) judte bie Steffeln. 

„2Ba§ motten @ie? SBir l)aben Serben. 2#übe 
föaffe! mie ©olb§er§ fagt. 5tlte Kultur! ®ott, mie 
finb mir mübe!" 

fö'aflifd) berfucljte bie (Schultern tief %u fenlen. (Sr 
lief; bie 9ftunbroinfel herabhängen, unb begann mit 
mattem Stiel bor fiel) hinzuträumen. §iubrea§ befürchtete, 

38 



man möchte bie S'ladjctlfjmtmg bc§ $reil)errn öon §ocl)* 
ftetten ernennen. @r fachte $aflifd) fortju§iet)en, borf) 
biefer blieb fielen, ©ie befanben fid) bei ber £pr, 
hinter ber früher ber £>au§t)err mit einigen ©äften 
bcrfdjmunben mar. ^afltfcf» madjte eine 9Irmbemegung, 
at§ fe|te er eine eifrige Untergattung fort. 

„SSiffenfe tt>a§?" fagte er leife. „Nebenan toirb 
vjejeut. ©etjnfe ficij ba§ mal an!" 

(Sr fd)ob 5Inbrea3 Saftig bor fidj Ijer über bie 
©djmette unb beeilte fiel), ben SSortjang fyinter itjnen 
gufaEen §u laffen. 

©ie burd)fd)ritten ein ©fciegelfabinett, ganj äfjnlidj 
bem, ba§> al§> SSorgimmer beS (Staubiu^äftufeumä biente. 
Sann betraten fie ein foeiteä ©emact), ta§> 51t ^mei 
©rittein leer ftanb. Stuf ben £>iman£ an ben SSänben 
nidten gtoei ober brei alte Ferren, eine grofje 5£ngal)t 
(Säfte umbrängte ba gegen ba% ?rei§runbe ©elänber, ba§ 
in geringem Slbftanbe ben gleichfalls runben ©fciettifcf) 
umgab. 51nbrea§ bemerlte auf bem Sifc^e ein äufjerft 
jtnnreidjeS tjorigontaleS 3fab, beffen fiebert ©proffen 
burd) elfenbeinerne $ßferbcl)en begeiclmet mürben. @§ 
fafjen Heine Leiterinnen', au% ©über, mit Perlmutter 
eingelegt, in meiftenS burd)au3 intimen Stellungen bar* 
auf. -Kur (Slaubiuö 9D?erten3 lonnte fie gefdjaffen f)aben. 

„§aben ©ie fdfjon mal geftriett?" fragte $aftifdj. 

Slnbrea§ t)atte Suft 311 lügen, fürchtete aber barauf 
ertappt $u merben. 

„üftein," fagte er. 

^aflifcl) erljob ptö|ticf) bie ©timme, er rief fctjriff 
unb triumpt)ierenb in bie ftiHe SGerfammlung hinein: 

89 



„äfteine Ferren, Sie a£)nen e3 nicf)t! §ier ift 
ein §err, ber nod) nie gefüiett I)at!" 

(Sin (Gemurmel, ba§ ?(nbrea§ ntdjt berftanb, ging 
burtf) bie ^ei^en ber ©äfte. (£in langer tjagerer 9Jtenfc& 
trat fofort anf i^n gu nnb berührte mit einer £anb, 
bie teicf)t gitterte, 5Inbrea§' Uxm. 

„SBenn i&) mir bie $rage ertauben barf, roie alt 
ftnb ©ie, mein §err?" fragte er fjöftid). 

„Sreiunbjtoangig/' antwortete 9Inbrea§ebenfot)öfftd}. 

„%§ bitte um fünf!" rief ber Magere, ofme Stnbrea§ 
aud£) nur §u banfen, einem liefen mit roeifjen §aaren 
auf bem blaffen fetten ©efidjte §u, ber tjinter bem ©e* 
tänber ftanb, ba§> (Selb be§ Mageren in (Smpfang nafym 
unb ifjm mehrere $ßabierftreifen überretcr)te- 

£)ie SJcenge ber «Spieler begann p murren. (53 
fei feine ^unft §u gewinnen, Wenn man einen Neuling 
für fidj t)abe. 2)a§ ©piel fei ungültig, fte berlangten 
ifjre (Sinfä|e §urüd. 9Iber ber blaffe bicfe §err bro= 
teftierte lebhaft, „gertig!" rief er unb fd)icfte fidj an, 
ba§> IRab §u breiten. SJcan wollte iljn baran fjtnbem, 
£ürf Reimer, ber unter bie Sluf geregten trat, fitste fie 
tiebenäWürbig gu befdjwidjtigen. 

„Orbnung bor 5Mem, meine sperren!" 

„Voyons, messieurs!" berfettfe aud) ber (Sf)ef* 
rebaüeur ©oftor SSebiener, ber fidj an ben §erra hinter 
bem ©etänber Wanbte. 

„@inen 9lugenbticf, bitte, £>err ©tiebi^!" 

„SBoHen Sie nicf)t fetjeu?" fragte er SlnbreaS. 

„üftatürlidj! ©et$en ©ie boclj!" fagte £ürf Reimer, 
ber bem jungen 9Jcanne wotjlwottenb junicfte. 



Ö'V/ 



„(Setjen (Sie bocrj, $err, §err — re , . ." 

„ßumfee," ergänzte Stnbreaä. 

„$ünf!" bertangte er fobann mit lauter (Stimme, 
rote er e3 bon bem Mageren gehört tjatte. 

„Sßie biet?" fragte §err <Stiebi$. 

9Inbrea§ fat) auf bem grünen SBegug be3 ®e- 
tänberS gange ©otbfjaufen bor ben (Spielern aufgebaut, 
eä toarb tf|m ein toenig unt)eimlicr) §u ülftute. (Sr fürcrj&te 
fdjon gezögert §u tiaben unb griff fcf)nett, aber fo rufjig 
toie e§ iljm möglich mar, in bie £afdje. @r öffnete 
baä Portemonnaie, otjne e§ f)erbor§ugie^en, toeit er bie§ 
für eleganter f)iett, unb toarf nadE)Iäfftg bie betben 
ßbjangigmarfftüde, bie barin gefoefen maren, auf ba3 
grüne %uü). 

«Stiebiij gab iljm gtoei Hummern, bann fcfjnurrte 
ba§ Üfab inmitten ber allgemeinen ©ritte. 91nbrea3 
lieft ficr) bon bem freifenben 9?ing l)t)bnotifieren, in ben 
anfangs alle§ gufammengeftoffen mar. Mmctfjlicf) waren 
bie einzelnen ^Pferbcrjen mieber %u unterfcrjeiben. (£3 
beuchte ifmt eine (üütoigleit, bi§ ba$ $iab ftanb. Sie 
(Sbieter neigten ficr) über baä ©etänber unb riefen 
burctjeinanber. 

„günf getbinnt!" fagte <Stiebi| rutjig. 

(£r begann bie (Setoinne au§§u§at)tett unb legte bor 
2tnbrea§ §meiljunbertunbatf)äig 9#arf Ijin. 

2lnbrea§ faf) bciZ ©etb flüchtig an unb tieft e§ 
liegen. @r fürchtete, bor $renbe rot §u werben, unb 
bticfte mögticljft gleichmütig nact) bem fünften Sßferbctjen 
f)in, baä am 3* e * ft e § en geblieben mar. SDie filberne 
Sterne, bie barauf faft unb bie burcf) itjre Haltung ben 

31 



5lnftanb meljr beriefe aU fie raupte, festen if)m auf* 
forbentb ^uläc^eln. (Sr prte einen «Spieler, ber ge* 
monnen liatte, aufrufen: 

„üfta, roarum geht'S benn nu?" 

„$ft! üftidjtä berberben!" mahnte ber fjagere §err, 
bem SlnbreaS S)anf gu fdjulben meinte, toeil er bie $ünf 
giterft genannt fjatte. 

9ttan ^örte nur ba§ (Mb flabbern, in bem §err 
Stiebi| fjerumrüljrte. SMefer roanbte fiel) an ben ju* 
nädjft ftefyenben Spieler. 

„Scfj baffe!" rief man il)m entgegen, fcfyarf unb 
fur§ nacfjeinanber, roie ein ScfjneHgeroelirfeuer. 9113 
Stiebitj bei 2lnbrea§ angelangt mar, füllte biefer alle 
SSticfe auf fid) gerietet. 

„®ie Beute ftnb abergläubifd)," fagte 5Inbrea3 fid}, 
mä^renb er ruf)ig Stiebt| anbtidte. 

„£>a§ Stob famt fielen bleiben, mo e3 miß. Sßelcfyen 
3me(f t>at e§, eine Kummer befonberä au§äuroäl)lcn. 
SEit $ünf |abe tdj ©lud gehabt." 

„$ünf!" fagte er unb fd^ob Stiebi| bie ^wei* 
Jmnbertadjtgig Sftarf §u, bie bor if)m lagen. 

©ine fur^e jögernbe Söeroegung ging buref) bie 
Söerfammlung, bann rief aöe§ burdjeinanber: 

„pnf!" 

9ll§ Stiebitj ade (Sinfätje eingefammelt tjatte, ber» 
langte SEürlfjeimer rufjig läd)elnb: 

„Sieben!" 

„günf!" fagte glettf) barauf nod) ein t)er§utreten= 
ber §err mit fdiönem fc^marjem Vollbart. 5lnbrea3 
erfannte ben ßioniften Siebling. 

92 



Sßieber ber freifenbe 9^ing, auS bem langfam bie 
SJSf erbten auftauchten. 5ltS bog 9tob ftanb, neigten 
ftcfj abermals alle gierig über baS (Selänber. 

„günf gewinnt!" 

2)teSmal mar eS unbeftritten, alle aufeer S£ürf= 
Reimer gewannen, <Stie6t§ <gal)tte aus. (Sr legte bor 
SlnbreaS einen Xaufenbmarlfcrjein, einen $ünfl)unbert* 
marffcfjein, üier ^unbertmarffcrjeine unb brei ßtoangig- 
marfftücfe i)in. SlnbreaS tarn eS bor, als ob baS blaffe 
gett in ©tiebit*' ®eficf)t mit ben toeifjen paaren bar= 
auf fictjtüd) gitterte. 

Slürftjeimer trat auf ben jungen SJtonn gu unb 
reichte itjm eine £mnb, toäfjrenb er fiel) mit ber 
anberen wohlgefällig über bie gefärbten rötlichen 
Kotelettes ftricfj. 

„Sft mir ein maJjreS Vergnügen, mein (Selb an 
©ie gu berlieren," fagte er. „Sei) fjalte fdjon ben 
gangen Slbenb bie ©ieben, mal mufj fie bodj IjerauS» 
lommen." 

SlnbreaS !onnte iljm nur furg banfen. ©r blidte 
öerftofjlen unb mit l)eimlicfjer 23eforgniS Oon ©tiebi£ 
auf fein gewonnenes (Mb, baS er gäljtte: neunger)n= 
fjunbertunbfecfjgig SDtorf, unb bann toieber auf ©tiebiij, 
ber bieSmat gleicf; an üjn fjerantrat. 

2BaS follte er ü)m fagen? ßum brittenmal ge= 
toiunt man nid)t, backte er, mäljrenb ber 83eft£ bon fo 
uiet ®etb unb bie Stngft, eS gu berlieren, tfjm £erg* 
Hopfen berurfacrjte. (Sr fjielt ben 5ttem an unb erfjob 
bie £>anb gu einer mögtidjft füllen, langfamen 33e* 
Wegung, um ©tiebilj abermals bie gange (Summe gu= 

88 



gufd^teben. Slber in bet ©etunbe roätjrenb feine §ban, 
fict) bem ©etänber näherte, arbeitete fein ®etjirn mit 
unerhörter ©crjnettigfeit. 

9ttufjte e§ benn fein? Offenbar mar e§ menig 
boraerjm, ben ©eminn fogteict) in bie S£afd)e gu Rieben 
nnb baüongugerjen. @3 lonnte ttjn t)ier unmögtid) 
machen ober bocr) fein Stnfeljen bernicfjten. 5lIIe mürben 
barauf, aufmerffam merben. @8 raupte atfo morjl fein. 

Slber ba§ ©an^e? Unfinn! pj$lic§ fam eine 
grofje Sftüdjternrjeit über it)n r feine gamiliennücrjternrjeit 
gemann redf(tgeitig bie Dbertjanb, bie Sftüdjternrjeit feine§ 
SSaterS, be3 Weinbauern, ber jeben ©rofdjjen breimat 
umgemenbet r)atte, beöor er tt)n ausgab, nnb ber fro!) 
gemefen mar, menn bie Sieben, bie er gepflegt tjatte mie 
©äugtinge, alle fieben Satjre einmal gut trugen. 3 toe * s 
taufenb Waxt gute<§ ermorbeneä (Mb auf eine Kummer 
fetjen, baZ Reifet pm genfter tjinau§merfen? @o bumm 
modjten bie berliner fein. S)a t)örte jebe gefeUfdjaft* 
üct)e 3tücfficf)t auf. (£r)e 5lnbrea§ feine ruhige S5e- 
megung öottenbet unb bie SBanfnotert berührt Ijatte, 
mar er entfcrjloffen, nur ben günfrjunbertmarffcrjeitt ju 
opfern. @r ergriff aber btojj brei £mnbertmarffcr)eine 
unb reifte fie ©ttebifc. 

@r r)atte bod) nicrjt gezögert? üftein, e§ macfjte -ftie* 
manb ein fpöttifcrjel ©eftcrjt, aber Sitte farjen gefpannt aus. 

,,©ie fpieten?" fragte ©tiebit}. 

„$ünf," fagte 2inbrea§, ofjne nad^ubenfen. £)a3 
©piet fümmerte tt)n nicrjt metjr, bie breüjunbert Sttarf 
maren öertoren, ein (Sljrenopfer, ba$ nur ba§u bienen 
fottte, irjm einen guten Slbgang $u berfctjaffen. 

m 



£)te§mctt empörten ftd) bie 6bieter gegen ben üften* 
ling, fie fanben feine Sßagrjalftgfieit §u ftar!. ©3 
äußerten fidj farfaftifclje ßioeifek Semanb fagte: 

„SO^tt bie 95eene ratH er angeln gefm?" 

2)er lange tjagere £err jucfte gerjeimnteboll bie 
Sldjfeln unb berlangte bennodj $ünf. Slber e§ folgten 
il)m nur wenige. 

5£>ie ©ie6en lief in§ giel. 51nbrea§ fd^ob ruljig 
ben iljm berbleibenben ©etoinn in bie §ofentafcl)e, richtete 
ben ®obf auf unb blicfte lur§ um fiel), mit bem (£nt= 
fdjtujj, bemjenigen recljt feft in§ 51uge §u fel)en, ber $u 
lädjeln wagte. Slber fein 25enel)men fdjiert im ©egen= 
teil etma§ Wie SBeWunberung tjerbor^urufen. Sll§ er 
bom (Mänber $urücltrat, blinzelte iljm ber Magere, ber 
berloren rjatte unb Weiterfbielte, neibifcf) nacr). 

„SB^abo!" Ijörte er tjinter fiel) jemanb fagen. (Sr 
geWaijrte SEürlfjeimer, ber enbltcrj gewonnen Ijatte unb 
ber itjn Wieber, Wie am beginn be§ 21benb§, $u einer 
$öegrü£;ung aufsuforbern fernen, <5ie wecljfelien eine 
t)öftid^e SBerbeugung. 

9Xl§ 5Inbrea§ fcfjon bie Sortiere ergriffen rjatte, 
füllte er eine £>anb auf feiner (Schulter. §err Siebling 
fatj itjm ernft unb feierlicf) in ba% 51uge, fein fc|mar§er 
25art gitterte ein wenig, bebor er fagte: 

„galten <Sie miefj merjt für aufbringltcr), mein 
lieber §err, §err — re . . ." 

„ßumfee," ergänzte Stnbreaä. • 

„galten (Sie mict) nierjt für aufbringlicl), Wenn 
tet) S§nen fage: ©bielen <Sie niemals toieber! ©iefe 
SJfaljnung l)ätte manchen bor ©cfjaben bewahrt, wenn 

m 



fie tl)m redjrgeitig p teil geworben märe. Sie l]aben 
üieHeidjt bemerlt, ba^ bem Neuling befonbere§ ®lücf 
gugefdjrieben rairb. SSeld) alberner Slberglaube!" 

„£)u f)aft bodj aucl) ein bi§djen baüon profitiert/' 
backte 9Inbrea§. 

„%<$! gebe ju, baft man einmal gezielt fjaben 
muft," fagte Siebling milbe. „2lber nie gum ^metien* 
mal. §ier fängt bie Sünbe an," fe§e er einbringlicf) 
Ijüt^u, inbem er bem jungen Spanne marm unb fräftig 
bie ipanb fdjüttelte. 

SBeuor 21nbrea3 ben Stljürüorfjang tjtnter fid) fallen 
lieft, prte er ein paar Stimmen. 

„Sitte Stiftung, ber !ann fo bleiben!" 

„So'n Stengel, ber t)at bie bittet, mit benen man 
roa§ mirb!" 

„Söarum foHtc id) mir ba§> «Spielen angemöt)nen?" 
fagte fid) Stnbreaä, mätjrenb er burdj ben Söattfaal 
fdjlenberte. „galten Sie ba§ Spiel für eine ßeibenfdjaf t ? 
Sd( fet)e uid)t ein, marum itf) mein (Mb roagen foHte, 
folange id) genug fjabe. SSenn e3 auf bie Steige get)i, 
bann — fage td) nicf)t§." 

(Sr lieft ben Solid über bie Stenge ber ©amen 
gleiten, otjne $rau Stürttjeimer gu finben. Sann trat 
er auf bie ©alerte tjinaug unb 50g t)etmticr), gan§ Ijeint* 
tidt) feine filberne Ut)r. @3 mar fur§ nad) brei. 

Sangfam ftieg er in§ SSeftibüt tjinab. (Sr braudjte 
jetjt nid)t um feine §altung gu forgen, mie bamal§, 
bor fünf Stauben, all er biefe Stufen emporftieg. 
Seine Sinne toaren frei, er prüfte in ben roanbtjotjen, 
gefd)lif[enen Spiegeln feine üDfteue unb fteßte feft, baft 

96 



e§ biejetttge eineg £riumpfjator§ fei. (£r bermoctjte 
je|t ben ®uft unb bie Stugenmeibe ber Ijofjett heliotrop* 
fträuetjer, ber Drct)bbeen unb ber purpurnen $aftu3= 
arten §u gemefjen, bie an bem (Mänber ctu§ burd)* 
brodjenem Scfjtniebeeifen entlang bon Stufe gu «Stufe 
fict) türmten unb bie breite treppe in einen l)ängenben 
©arten bermanbetten. Stuf bem Stiegenabfaij ftanben 
9?uf)ebänfe, bie in gepunjtem Seber ba§> SBappen be3 
£>aufe§ trugen: einen dürfen, ber ben Säbet fdjmang. 
2lnbrea§ natjm Ijier einen Süugenbticf $ßla| unb fafy ^mei 
©amen, bie ben S5att berliefeen, borüberfjufdjen. (Sr 
berfotgte baZ SBtiijen iljrer ^Brillanten unb bie gleiten« 
ben ^effeje be§ burcfj bciZ 23tättergeflecf)t faUenben 2icf)te§ 
auf bem mittag iJjrer ®oftüme, unb er fpracl) leife bor 
fiel) t)in: „Set) fyaüe euclj!" Cur muffte übrigens nicr)t 
genau, ma§ er fiel) bei biefem großen äBorte backte. 

Sm Söeitergefiett gab er fiel) Vernünftigeren (£r= 
mägungen lj)in. Sn fo einem berliner §aufe lie^ fitfj 
an einem einzigen Slbenb eine Sttenge erleben, ©r 
entfernte fiel) anberS als er gefommen mar, um biete 
(Srfat)rungen unb ^enntniffe bereichert, bie er boct) nicfjt 
aUguteuer Begatjtt fjatte. (£r mar mit Si$t Saffe in 
einer unpaffenben (Situation sufammengerannt unb er 
f)atte Stfta Xürf^eimer auf bie Schleppe getreten. 9J?erf= 
mürbig, fie lamen it)m mie §mei geinbinnen bor. (Sr 
Jiatte ferner im ©efprädj mit ben jungen Seuten t)ier 
unb ta ein peintidjeä Scf)meigen tjerborgebracfjt unb er 
t)atte bor ben jungen Sftäbdjen $urcfjt gehabt. 2)ie§ 
mar ber negatibe £eit feiner (Srfotge. S)er pofitibe 
beftanb barin, ta% er bon grau Surf Reimer gnäbig 

SJUnn, 3 m ©djtavaffenlanb 7 

97 



Be^anbett morben mar, fo gnäbig, ba% e§ bieten gu 
benlen gegeben fyatte, nnb ba^ man mtf|t roiffen fonnte, 
mag baraul raerben mürbe. 

„3dj |a6e toüfjl ©lücf gehabt/! jagte ftc| 2Tnbrea§, 
„aber wenn id) nid)t aud) SBorftdjt unb Überlegung 
befä^e, unb wenn idj nidfjt raupte roa§ idj mal, fjäite 
idj bann moljt ba§ ba in ber Safere? 

llnb er taftete nadj bem £aufenbmar!fd)eitt. 

©runten in ber ©arberobe fbrangen mehrere ber* 
fdjtafene Safaien auf. StnbreaS fonnte fidj irren, aber 
er meinte gu bemerfen, bajj fte itjn bieämal mit einem 
gemiffen Sftefbeft befjanbetten. SSieHeidjt befajjen fie 
Übung barin, ben ©etoitmer gu erlernten? 

9?acf)lciffig überreichte er bem, ber iljm feinen 
fegenmantet au$ Soben umlegte, eine £)obbet?rone, 
tnbem er fjeimlidj) bebauerte, fein $ünfmar£ftücf gts 
befifcen. 

SI1§ er unter bem portal ftanb, rief ü)m jemanb nadf): 

„(Sie! ©ef)r geehrter £>err, fyörenfemat!" 

®af(if<f), bom -ftadjtfourier, lam im £auffcf)ritt, 
täcfjetnb unb min!enb gerbet. @r fdjob feinen Slrm 
unter ben be§ jungen 3ftanne§. 

„©etjen @ie fdjon nadj §aufe?" rief er. „$dj) 
aud), btö trifft ftä) ja retgenb. ^öfttidje Sommernacht, 
toa§? §öd)ften§ sroanjig ©rab. Stemmen mir 'neu 
Sagen?" 

Sn ber gangen ^itbebranbtftrafce erglänzte ber 
©cfjnee bon ben Sintern ber SBagen, bie in einer 
©obbetreifje bon einem ©itter gum anbern ftanben. 
(£§ waren meiften§ fjerrfdjaftlidje $uljrtocrle. 21(3 fie 

98 



gans f)inten eine freie ®rofdjfe erfter ßlaffe gefunben 
Ratten, fragte Äaflifdj: 

„SSo meinen ©te benn?" 

3Inbreo0 rief feine befdjeibene SIbreffe, bie iljm 
jefct mit feiner fociaten Stellung in fdjretenbem 2Biber= 
fprudj gu fielen fdjien, boH Sngrimm bem $utfd)er gu. 
©er Sournatift hat fid) eine (Sigarette bon 5Inbrea§ 
an%. SSäfjrenb er fte anbrannte, erfunbigte er fidj: 

„üftun, wie gefallen S^nen £ür!t)eimer§?" 

„@in red£)t nettem §au§," meinte 9lnbrea§. 

„Sfäcfjt roaljr? ÜDfam ifct, fpielt, unb mopft ftcf> 
nidjt met)r at§ unbebingt nötig. Ungeniert, mit freiem 
©ingang bom $tur, ba§> ift bie £>auptfad)e. £>a£ übrige 
lann un§ botf) gleidj fein." 

„Süßiefo?" wollte 2Tnbrea§ fragen, bodj 6efann er 
fid). ©3 fiel i|m roieber ein, toa3 er über fein SSer* 
fjältnte 5U StbeOjetb mit fiefj ausgemacht ijatte. grau 
5£ürf§eimer mar nicljt auf eine ßiebe§infet gu entführen. 
(Sie roürbe au% ber Umgebung be§ S£iergarten§ fdjroer* 
tief) ^erau§§u^eben fein, man nutzte burd)au3 ba§ Terrain 
kennen. 2Inbrea§ machte fogar fdjon auf eine Stellung 
im §aufe Slnfprud), bie ü)m genriffe Sßftidjten unb 9fad)te 
auferlegte. SDabei ttmfjte er aber nodj faum, roaä ba§ 
für ein feanä mar. 

㣟rf Reimer mujj f djauber fjaft biet (Mb fjaben," 
bemerkte er. Sfoftifcl) füllte fid) in 9ffaud)tooI!en. 

„üfta, e§ gef)t," fagte er. „SM er ber Regierung 
öon Querto $ergogna ntdjt abgegeben l)at, ba§ Ijat er 
felbft begatten." 

„Querto Sßergogna?" fragte 2tnbrea§. 



„£)ie Hebe Unfdjutb! <3oß id) 3§nen rca§ ju 
®ef alten tfmn? Sdj miß £ürf Reimer Bei nädjfter ($e= 
Iegenf)eit ergäben, @tc Ratten fein ®efd)äft mit Querto 
Sßergogna nid)t gefannt. £)a§ roirb iljm unenbtid) 
roofitttjun, benn fo eiitem i[t er nod) nic^t begegnet." 

„Sftatürlid)," log 2Inbrea§, „§abe id) babon gehört. 
9lber bie ©ingetfjeiten §abt id) nidjt ganj begriffen." 

„Oft aud) nid)t fo leicht, roie ©ie glauben. 9Kand)er 
begreift'S nie. S£ürft)eimer ift eben ein großer Sftann, 
\>a% ift aße§. ©teilen @ie fid) mal bor, baf3 Surf* 
Reimer mit bem Sßräfibenten ober ©iftator ber SRebublif 
Querto SBergogna, ber übrigen^ ein aufgebrochener 
(Sträfling fein foö, bat)in übereinkommt, ba§> fdjöne 
roarme Sänbdjen mit ©ifenba^nen §u beglücken. 2)er 
Sßräfibent mad)t SEür^eimer ju feinem ©enerallonful 
unb erteilt Ujm bie $on§effton ßofe anzugeben. SDtefe 
mürben an ber ^Berliner Sßörfe niccjt §ur Quotierung 
gugetaffen, (Sürfljeimer fjatte bamalS nod) leinen §od)= 
ftetten gum ©cfjroiegerfolJin. 9fterftoürbig, tote meit mir 
e§ im @dju| ber Summen gebraut Ijaben!) Slber in 
SBien lieft bie Regierung mit fic| reben. üfta, ©eutfdj* 
lanb mar boct) ber §aubtabnel)tner ber Stradas ferra- 
das de Puerto Vergogna. 3)a3 beutfclje Sßublifum 
Ijat nun mal 'ne rütirenbe Vorliebe für raoljlftingenbe 
Sßertbabiere. S)ie erften Prämien unb Treffer foCen 
bon ber trobifdjen 9fobublif fogar auäbesaljlt roorben 
fein. Slber aU ber Sßräfibent bon bem (Srtrag ber 
(Smiffion, ber auf fiebrig SMionen gefdjäijt mürbe, 
feinen Pfennig §u fefjen befam, merlte er, bafj £ürl= 
Reimer aud) erfahrenen (Sträflingen über fei, unb fagte 

100 



bie Partie ab. @r fanb bie ©ifenbafjnett ^um fittticfjen 
unb roirtfdjaftlictjen gfortfdjrttt feinet SanbeS mtf)t mefjr 
nötig, Querto SBergogna ftellte jttf> überbie§ at§ gan^ 
(iä) pleite I)erau§, roofür £ürf Reimer bod) offenbar 
mdjtö fomtte, nnb ba§ ©eutfdje SReid) madjt feitbem 
aSorfteKungen bei ber ^etoubtif. @§ foH nädjftenä 
roieber mal ein SÜreu^er Ijingefdjicft Serben, ber beutfdjen 
©täubiger roegen, unb um ber 2Mt ju geigen, toie toett 
£>eutfc§tanb§ ftaxfer 2trm reicht. 23erftelmfemidj, fe^r 
geehrter §err?" 

„2llfo fiebrig SMionen," fagte 2lnbrea§ nad^ 
benflid). 

„9fttfjt roaf)r?" rief fiafKfdj begeiftert. „2Ba§ 
für'n großer Sftann! Sdj fage e3 ja immer, für un§ 
moberne Sitteraten geljt nid)t§ über ba§ ©ente ber 
%$at Napoleon, 23i3marcf, £ürftjeimer!" 

Gsr bat um eine groeite Zigarette unb berfiel in 
©djtoeigen. 9Inbrea§' (Sebanfen blieben, ein roenig 
mübe, bei flafKf^' lefctem SBort flehen. 2)er 2Jtamt 
entbeefte alfo gelegentlich) aud) etroag wie ein litte* 
rarifdjeä Sbeal in fid). üftun ja, baZ Ratten bie bon 
ber £afetrunbe im (Safe £>urra aud) befeffen, bebor fie 
fidj irgenb einem Sefufer Werbungen Ratten, unb ge= 
tegenttid) be§ 3laü)t§> um bret, toenn fie gratis gu trinlen 
erhalten Ratten, fam e§ roieber §um SSorfdjein. StnbreaS 
ruljte nadj allen Aufregungen be§ 5flJenb§ roofjlgefättig 
in ber Überlegenheit be§ freien SDictjterä über ben 
fdjreibenben Xagetöljner au§. 

$aftifdj toifdjte bie ©Reiben ab; ber SBagen bog 
in bie ßinienftrajje ein. 

101 



,,%ä) mufj roieber umfetjren," bemerkte er, „idj 
rootme 9Ttbred)tftrafee." 

„$abetljaft," fo begann er ttrieber, „roa§ für'tt 
®lü(f (Sie Ijeute abenb gehabt Ijabett! «Sie fjabeit tüotjt 
'nen pbfdjeit 23a|ett eittgefacft, unb idj biit bodj nett 
gu S^ttett geroefett, bafj id) SJjnen bo§ ©pteftofal gezeigt 
!)abe. Sitte, gern gefeiert. Unter SfoEegett tljnt 
man ftdj fo tt>a§ ptiebe, ofjne ^5ro§ente gn Verlangen. 
A propos, fönnen <3ie mir bi§ ^ um ©rften fjunbert 
Ttaxt pumpen? SSetut ©ie müßten, toie fdjäbig ber 
Sefufer §at)tt. (S§ ift itiäjt §u fagen, ba§ idj feit fed)§ 
Sauren, bafs idj mir bei iljm bie üftäget furj f treibe, 
immer bto£ ^eljtt ^fenttig für bie flehte Qtik bekomme. 
Unb bie meinen falben geilen jie^t er ab!" 

2tttbrea§ griff in bie £afdje, beöor ^aftifdj §u 
(Snbe mar. @r reifte ben (Sdjein fernem üßadjbar, ber 
einen STugenbticf berftretdjen liejj, beüor er fid) bebaitlte. 
23ießeidjt Ijatte er nur giDanjig SJlarf erwartet. 

©er SBageit Ijiett, uttb SIttbreaS berabfdjiebete ftdj. 
5fl£ er beit ©djtag hinter fief) gefdjtoffeit £)atte, lieft 
$aftifdj ba% $enfter herunter nnb rief iljm naef): 

,,©ie! ©inen Moment! SRein flehtet (Mb langt 
nidjt, ©ie begaben rcof)t ben $utfdjer!" 



vn 
©ine Karotte 

©er ©ebanfe, mit bem 2Inbrea3 gegen mittag 
erroad)te, galt bem ©djneiber S3ef)renbt in ber Wlofyxm* 

102 



ftrajje. ©oute er Ijtngefjeti? 3n biefem $atle natjm er 
ein (Steffen? bon einer ©ante an, mit bem erfahrneren* 
ben Umftanbe, bafe er tiefe $)ame al§ feine gufünftige 
(Miebte anfalj. 58efonber§ fcfylimm mar e§, bafj Me 
2lbetl)eib3 Xrüc mit bem ©djneiber $u fennen fdjienen. 
$8raucl)te bie ®efd)icl)te benn aber mat)r $u fein? (£r 
mar faft berechtigt, ititfjt baran §n glauben, llnb toenn 
er ben Setrag feiner ^ecfjnung bellte, mar er leinet 
meg§ berbflidjtet, fidj barum gu befümmern, ob fein 
©cijneiber bon anberer ©eite, etma bon $rau ©eneral* 
fonfut S£ürlt)eimer, nod) met)r (Mb erhielt. Übrigens? 
tiefe ficf) gar nid)t barüber f treuen, e§ tjanbette fid) um 
einen notmenbigen ©djritt auf feiner Saufbalm. SBer 
ben gmecf tooHtc, mufete bie bittet moflen. 

(Srft at3 biefe ^Betrachtungen erlebigt toaren, §og 
er ben geftrigen ©eminnft aus ber Stafdje feiner gracfc* 
t)ofe. @r glättete bie SBanlnoten auf bem £ifct)e unb 
liefe bie ©olbftüde llingeln. Slber er badte balb aEe§ 
mieber jufammen unb fdjob e§ nadjtäffig in ben 3iod. 
Senn er fagte fiel), bafj ber S5efi| biefe§ ©etbeä etmaä 
burct)au§ natürlich, il)m fetjon längft sulommenbeä fei, 
über, ba3 er fiel) nidjt aufregen bürfe. 2)a§ Seben, für 
baä er geboren mar, fing je|t erft an. 

SSie er au§get)en mollte, brachte it)m ein Salai 
$rau XürlfjeimerS $arte. ©ie mar an £)errn 23el)renbt, 
Sftotjrenftrafee, abreffiert. „©djon?" backte 2lnbrea§. 
„glotter lönnte e3 gar nid)t get)en!„ (£r ftieg bfeifenb 
bie Oier treppen tjinab, minfte einer £)rofd)fe erfter 
klaffe unb berliefe fie Unter ben ßinben. Sin ber @de 
ber griebridjftrafee laufte er für fieben Sftarf eine 

103 



$raroatte, bie er fofort anlegte, ein ^aar gelbe ^>anb- 
fd)ut)e, einen £>ut nnb ein 25attifttafct)entucrj. £)iefe 
oorläuftgen Erwerbungen macfjten itjm 2ftut, bei Slime 
§u frütjftücfen. @r befteüte 5Iüftern nnb eine $tctfd)e 
(£f»ablt§, gur Erinnerung an ba% SBüffet bei ^ürlrjeimeril. 

3ftit einer (Sigarre fctjtenberte er fobann in bte 
S)orott)eenftraf$e, $öpf empfing irm neugierig. 

„Sftun? ©inb «Sie gufrieben?" 

„@§ gel)t," berfe^te SInbreaS mit ftolger SSefcfjeiben* 
ijett. „Set) fjabe gmeitaufenb Wlaxl gewonnen, unb 
näct)ften§ Ijoffe ict) Srjnen au§ eigener 5Tnfct)auung 
jagen ju können, xva§> für ipemben grau S£ürft)etmer 
trägt." 

„(Sie getjen aber forfdE) bor," bemerkte $ö})f mit 
feinem ^meibeutigen gwinfern. 

„SSotten (Sie SBetoeife?" fragte 5Inbrea§. (£r mar 
filtert unb griff fct)on nact) ber S3rufttafct)e. (Scrjliefj* 
lid) fjiett er bie an ben (Sctjneiber gerichtete 3Siftt!arte 
boctj für ein nic^t rjinreidjenb fct)met(^ett)afte§ ©ofument, 
unb tieft fie ftecfen. 

„Sm (Srnft, (Sie fönnen mir glauben, ba\} iä) 
©tue! gehabt tjabe. Sßon meinem SSerbienft tottt tdj 
Sljnen nict)t reben." 

„Stljuen «Sie e§ nur!" bat ßöpf. 

„(£8 ift übrigen^ nic^t ferner, in folct)' einem 
§aufe Erfolg gu tjaben, bei bem angenehmen freien £on, 
ber bort rjerrfdjt. ÜDfan fommt Witbfremb l)in unb 
öerfetjrt boct) gteict) Wie mit alten SSelannten. £>ie 
SSeiber fef)en fiel) fe^nfütfjtig um unb warten bto£, 
Wer fiel) öon iljnen glüdlict) machen laffen toiß. 2)ann 

104 



befommt man audj nod) (Mb, oljtte gu totfferi, root)er? 
3a, mot)er ftammt überhaupt aE ba§ (Mb, ba§ in 
bem §aufe nnter ben Pöbeln umtjerrollt?" 

„9ioHt e§ mirftid)?" fragte ber anbere beluftigt. 

„jftun, mir lommt e§ bor, at3 brauste id) mid) 
blofj banac^ gu büden. 2)ie ßeute bort tt)un fidler ben 
gangen SCag gar nid)t3. 2Ba§ fie ©efdjäfte madjen 
nennen, toeifc idj nidjt, aber e§ nimmt geroifj md)t biet 
ßeit in Stnfprud). Sie einen fjaben fcfjauberljaft biet 
(Mb, bie anberen gar nidjtä. 5lber toa§ mactjt ba§? ($ute§ 
©ffen, feine 2ßeine, Sßeiber, 23%, ®unft unb Ver- 
gnügen, e§ ift aüe§ ba. äftan langt eben gu, ttne im 
©djlaraffenlanb." 

„Vrabo! S)a§ ift bodj mal eljrtidje S3egeiftermtg," 
berfe|te 5?öpf. 5tnbrea3 ftutste, er fürchtete §u roeit 
gegangen §u fein, unb fagte: 

„Sßenn unfereiner fjinfommt, fo legt er natürlich 
einen litterarifdjen äftafcftab an. SBir rotffen biefe 
feine (Sefettfdjaft §u beurteilen. " 

„D!" mactjte ®öpf mit gefpi|ten Sippen. ,,©te 
netjmen fid) gang gut au§ fo mie (Sie ftnb, mein Sieber. 
Hftactjen @ie nur nicr)t au§ @£>rgei§ ben grämlichen 
Beurteiler! 2ßie idj Sonett fdjon einmal fagte, ©ie 
tjaben fo ma§ ©tüdtid)e3 an fidj, ba§ gefällt." 

5Inbrea§ backte an SHempner§ Definition be§ 
Sßutcinella mit feiner glüdlidtjen Sftaibetät. ,,©ie fjaben 
toa§ babon," £»atte Klempner gefagt; unb $öpf festen 
ba§fetbe §u meinen. SSarum audt) nid)t? (Sr begann 
mieber: 

„SSaä mir ttnrftidj imponiert, ift bie Vorurteile 

105 



toftgfeit ber SBeiber. $aum ift man borgefteßt, fo 
befcjanbeln fie einen fo, afö ob fie 2lrm in 2lrm.mit 
einem nad) £>aufe gefjen moüten. Gs£ ift eigentlich gu 
menig Ühtljm babei." 

ÄÄbf miegte bebenllicr) ba§ £>aubt. 

„©teilen ©te ftcf) ba§ lieber nicrjt %u einfach bor. 
Sei) f)abe gmar nur befdjjeibene Erfahrungen, aber bie 
©amen bei £ür%hner§ ftnb bod) mol)l feine Sftarquifen 
au§ bem borigen Safjrfmnbert. ©ie geben ftdj nictjt 
leichten ^ergettS einem jungen 3Ibbe l)in, fie folgen nie- 
mals einer Saune, bie gu nichts berbfftcljtet. Wan 
mufe il)nen mit (Mnben fommen." 

„SSiefo?" 

„Sßergeffen ©ie ntcfjt ka$ ÜDforalifctje! S5ei Xfir!* 
f)eimer§ ftecft man, fo biet ßt)ni3mu§ ber gute £on 
auctj bor)c§reibt, im ©runbe boct) boE morattfcfcjer S3e= 
beuten. @3 finb fc£)£te^ttd^ nur 33ürger§frauen. 

„£)a3 t)abe id) aucr) fdjjon bemerft," fagte 2Inbrea§, 
ber an grau SJtotjr unb iljren ganatiSmuä für gute 
«Sitte bactjte. 

Äöbf titelte unb fal) feinen jungen greunb bon 
unten blin^elnb an. @r naljm e§rlid)en 5tnteil an 
5lnbrea§' ©djicffalen, e£ Ijatte für iljn ben Sfeig eine§ 
intereffanten @£berimente£, ben Süngling auf feiner 
fdpbfrigen 58al)n $u leiten unb mit $8errjaltung§maJ3= 
regeln §u berfeljen. 2öa§ mürbe babei I)erau3fommen? 
Sßie mürbe biefer unfdjulbige ©treber unb ©eniefjer, 
biefer unbetou^te ©befulant, mie fein ffebtifcfjer $reunb 
tr)n nannte, fiel) in bem fetten SSoben enttoicfeln, mo* 
§in er nun berbflangt mar? hierauf mar $i)bf 

106 



ungemein neugierig. @r nrieberljotte fangfam unb 
uadjbettfltrf): 

„Wan muf$ ifmen mit ©rünben fommen. 2)q§ 
tjeifct, ©ie Kjaben bie grau, mit bereu Siebe ©ie gum 
gtoecf Styi'eS gortfommenl rechnen, baoon §u über* 
geugen, ba J3 ein S3erfjältni§ mit Sorten ein befonbereä 
guteö 2Berf, ober etoa§ $fteue§ unb Sntereffanteä, audj 
ütoa§> ©cf)meicE)elfiafte§ ttmre. ©ie mufc ficr) gu Sinnen 
fjerabtaffen ober öon S^nen emüorgejogen toerben, am 
beften beibe§ abn>ecr)felnb. ©ie machen einen bopbelten 
(£inbrucf, toenn ©ie ficf) boll Eingebung unb SDemut geigen 
unb babei eine Ijeimticfje Überlegenheit aijnen taffen." 

„®a§ meine id) awfy," jagte 9lnbrea§, bem e§ 
inbeä ferner fiel, ficf) grau Xürfljeimer überlegen $u 
fügten. 

„SDie fdjöne grau, an bie mir beuten, fieigt ju 
bem armen Sinter I)tnab, fte bringt ein OerborgeneS 
Xalent burcl) bag £id)t unb bie SSärme i^rer Siebe 
§ur «Blüte." 

„STfjut fie audj!" rief 5Inbrea§ lactjenb. @r tuar 
boct) unangenehm berührt bon SÜöpf§ 3tu§bruct3n>eife. 
©iefer fufjr fort: 

„Sflafy btefer ©eite ift bog $erf)ättni§ flar. 3§re 
Überlegenheit fönnen ©ie mit Seicrjtigfeit barin finben, 
bafy ©ie S^einlänber finb." 

„Sßirflicr)?" fragte SlnbreaS überragt. 

„SSebenfen ©ie nur Sljre ältere Kultur! Seber 
fef$afte Sauer bei S^nen gu |>aufe ift ein $riftofrat 
gegen bie Sanbftreicrjer avi% bem ttntben Dfien, bie ^ter 
in $aläften tr-oljnen." 

107 



9lnbrea3 fd)tug fiel) auf bie Kniee bor Vergnügen. 
(£r fprang auf, breite fid) giüeimal um fid) felbft unb 
begann mit langen (Schritten fjin unb l)er §u roanbern. 

„©elbftoerftänbtid)!'' rief er. £)aran Ijätte idj 
bodj ben!en muffen. £ürfl)eimerS finb natürtid) aucl) 
aus $ßofen ober Milien eingeraanbert. 2ßa3 bie Seute 
unter ifyrer allgemeinen SBurftigleit berbergen, ba§> ift 
blofj iljre ©ummfjeit unb iljre fd)led)ten Sanieren. 
$on Kaftifdj) miß itf) nicfjt reben, (Sie rennen irjn iuorjl? 
®ann ift ba einer, ber immer mit folgen Seinen 
rjerumgerjt. @r fjeijjt @%" 

Unb SlnbreaS roatfcljette mit einwärts geseilten 
^ü&en quer burefj ba§> .ßimmer. 

„2)ie Sßeiber finb eigentlich lädjerlicr), befonberS 
fo eine fette Patrone roie 2Tbelt)eib. GsS fdjeint M 
ben Seuten fo ju fein, tote bei ben SBüftenftämmen. 
£)ie ©djönfte lann nur auf einem tarnet weiter* 
beförbert merben, nad) iljr fommt eine, bie fid) auf 
§toei @f labinnen ftü|t." 

S£riumbl)ierenb fat) er Köbf an, ber mit fidj fetbft 
roettete, 3InbreaS fjabe biefe SBiffenfdjaft erft in ber 
vergangenen üftacfjt erworben. 2)er junge 9#ann lachte 
auSgelaffen, er rjatte einen (SirtfaH. 

„©er s <ÜEer!omifd)fte ift aber Stürfljeimer felbft. 
©r muf? eine ^autfranfljeit fjaben. Raffen «Sie mal auf!" 

Unb HnbreaS begann burefj fingierte Kotelettes 
gu ftreidjen unb fid) am Kinn gu fdjeuew. Gsr fe|te 
fidj einen Klemmer, ben er bom %i\ä) naljm, born auf 
bie üftafe unb ging mit fTeinen unfidjeren «Stritten, 
ben 33aud) borgefdjobeu, auf Köpf §u. 

108 



„äReüt 9tee ift SfoSfputffeleS," fagte er mit 
£ürft)eimer§ fdjtetoüenber, leicht näfetnber ©timme, 
„©eneratfonful 2tu§fpudfe{e§, unb fjier ift meine grau, 
geborene SRinnfteiner." 

@r ftanb atemlos, rot im ©efidjt, unb fjiett fid) 
bie (Seiten. ®öbf fieberte teife, er blinzelte fo öer= 
räterifd), bafj 2lnbrea§ bei näherer ^Betrachtung nidjt 
gemußt rjätte, ob ber anbere über feinen ©djerg ober 
über if)n felbft lactjte. ©er junge Susann ging fdjon 
§ur £rjür, feJjrte aber eilig gurüd. 

„Stdj, etje id)'§ bergeffe! Jpier in ber SBorjmtng 
ift bod) ein gimmer frei. 95itte, belegen ©ie e§ für 
mid), id) gtetje nädjften erften ein. ®ie§ ift toenigften§, 
eine ©egenb, too eine ©ante fid) nicfjt gteief) tombro= 
mittiert. SBenn fie fetjon arme SMdjter gtüdtictj machen 
toollen, barf man irrten bod) nidjt zumuten, e§ in ber 
£inienftraf$e §u tf)un." 

„@et)r richtig!" beftätigte ®öbf. „©oldje tr»etfe 
S8orau§fid§t etjrt @ie. @ie fdjeinen toirfticr) bie Mittel 
§u befi|en ..." 

„90ftt benen man toa§ toirb! S)a0 fagt mir jeber!" 
rief 5lnbreag, fc^natgte mit ben gingern unb bertiefj, 
fefjr gufrieben mit fid), ba§> §au§. (£r t)atte fid) ge= 
ijütet, ®öbf ettoa§ bon 9fatibot)r §u ersten unb bon 
XürftjeünerS Neigung, feine grau mit einem tjarmtofen 
jungen 3ftann gtüdtid) merben ju laffen. Slud) bie 
©efd)id)te mit bem ©c^neiber f)atte er für fid) begatten, 
©od) toar er mittlertueite in ber richtigen ©timmmtg, 
um fiefj in bie Sftofirenftrajje gu begeben. 

©er s #nge|~teßte, bem 5Inbrea§ grau 3lbelt)eib3 

109 



tete übergab, Ijolte fogteiä) §errn SBefjrenbt gerbet £)er 
Snljaber be§ 5Itelier§ für feine §errenbefteibung fat) au3 
tote ein SBotfdjafter. @r führte ben jungen Sftann in einen 
mit öomefjmem (Sefdnnacf möblierten <Salon, nötigte 
il)n auf einem feibenen Sßuff $ßta§ gu nehmen unb hat 
3lnbrea§, iljm §u fagen, momit er fid} iljm gefällig er* 
toeifen lönne. 5lnbrea§ glaubte fdjon, er merbe l)in§u* 
fe|en: „Unter ©(jrenmännern üerpfticijtet man ein* 
anber gern." 

£>er Neuling fürchtete ftd} eine SSIöjje §u geben, 
menn e§ an bie SBaljt ber ©toffe unb an bie Sinterung 
feiner SBünfdje in betreff be§ (Schnitte! ging. £>od) 
mar nidjt bie Siebe babon, £err Söefjrenbt unterbrach 
tt)n naä) ben erften SBorten: 

„Sei) öerfte^e, mein §err, eS fjanbelt ftd£) um eine 
boßfiänbige Sluäfiattung, bie bem ©efdjmacf ber allere 
öoraeljmften Käufer abäquat fein unb §ugtei(^ Sljre 
inbibibuelle (Eigenart berüc£ficf)tigen muft. Sä) meine, 
e§ barf rticrjtö nact) ber ©eite be§ rein mobifdjjen (Sl)ic§ 
übertrieben, bagegen foH ein bi§f reter fünftterifdjer 
©djmung hinzugefügt toerben." 

51nbrea§ bettmnberte f)öd)liclj ben ©djarfblicf be3 
2ftanne§. §err Beljrenbt feilte fjinzu: 

„@eftatten©ie mir, 3fjr@enre näljer gu ftubieren." 

„2Bte?" fragte 2lnbrea§. 

§lber §err SBeljrenbt mar frfjon in fein ©tubium 
öertieft. @r fniff ein Sluge §u unb umfdjritt in weitem 
Greife ben feibenen Sßuff. 

„Sftacfjen «Sie mir ba§> Vergnügen, big ju jenem 
(Spiegel ju gelten!" bat er fobann. 

110 



Stfö 5Tnbrea§ jurücffeljrte, äußerte £err SBe^renbt: 

„Sd) bin befriebigt, mein §err." 

(£r freute, worauf ber gufdjneiber m ü feinen 
Sütofjen erfriert, ©ogteidj empfahl fidj §err 33ef)renbt 
mit einer SBerbeugung, ba ba§ profane ©efdjäft be3 
SInmeffenä feine ®egenroart nic^t erforberte. 

2lnbrea3 berliefj ha§> Atelier mit bem er^ötjten 
<$efüf)I ber eigenen SSürbe. (Sr t)atte nod) mefjr ®e- 
fdjäfte unb er Befteüte gtuei £)u|enb feiner §emben, 
nadj 9#af) anzufertigen, aufterbem eine Stetige anberer 
Seibtoäfd)e. 5lud) I)iett er bie Slnfdjaffung einiger 
tofetter !>ßad)tf)emben für fefjr midjtig, mit @tiderei am 
fragen unb mit feibenen <Sd)nüren. ®ann begab er 
fidj in ein $uJ3befteibung§atetier, unb er brang überall 
auf (Site. 

5lm $reitag, bem tf)m oon grau £ürft)eimer be= 
§eid)netett GsmüfangStage, f)atte er bie ©enugtljuung, 
[eine neuen §errlid)feiten bor fid) auf bem ©oblja au§= 
gebreitet §u fe^en. §errn 33e!jrenbt§ boüftänbige Slug» 
ftattung tebeäte alle übrigen SDtföbel be3 3^ mmer§ ; bie, 
fo alt fie maren, fotdje Sßradjt ftcfjer no^ nie gefefjen 
tjatten. ®ie au§ bem Atelier ber SDfoljrenftrafje l)erbor= 
gegangenen SSerle erliefen fid) für ben lernbegierigen 
Neuling at3 eine iüuftrierte Anleitung gum feinen 2Iuf= 
treten, fo forgfältig maren fie auf fämttid)e Sagen be§ 
gefeflfdjaftlidjen SebenS abgeftimmt. Sebem Slnpge 
mar ein ©djitb mit einer Snfdjrift angeheftet: „$iftten= 
foftüm" ober „©oireefoftüm" (petit comite), „*ßrome= 
nabenfoftüm", „smoking-dress" (^errengefellfcfyaft) unb 
manche anbere (Erläuterung, bie SInbreaä cor 3tr* 

in 



tümern betoatjrte. @r bon!te bem großen ©djneiber 
biefe SBorfidjt tote einen gartfüfjtenben greunbfd)aft§= 
bienft (£r falj fid) nnn im Seft| bon gtoei ®et)röden 
ungleicher Sänge, §toei $räden, einem $radjadet, 
brei ©djtoalbenfdjtoänsen bon betrieben nuanciertem 
©ran, brei furgen ©accojadetS, einem 5lbenbmantet 
unb gtoei SßatetotS. @§ toaren fünf gart gemufterte 
©jtrabeinfleiber bortjanben, nnb ber ©djnitt ber SBeften 
legte bon einer funftlerifd)gefd)ulten Sßfjantafiegeugmg ah. 

5lnbrea§ toät)tte ben (Sefettfdjaftärod au§, ben 
iperr SSetjrenbt mit ber @mbfet)tung „flve o' dock" 
berfeljen tjatte. 9ll§ er nad) SBeenbigung feiner Toilette 
bor ben ©bieget trat, begrüßte tt)n bagjenige S3ilb, ba§> 
er feit einem Satire at§ traumhaftem Sbeal im ®obfe 
trug. 3)er fdjtoarje Studjrod reichte bi§> über ba§> ®nie. 
©ein teidjt anfgefd)tagene§ Slttagfutter legte fid) t)ar= 
monifd) auf bie tidjtbraune, biäfret geblümte SBefte. 
SDie bertgraue £>ofe fiel in toeidjem $tufj über bie £ad= 
fdjutje. 5tnbrea§ probierte metjrmalg, fid) in ber SBcifc 
t)iu5ufe|en, bafs bie ipofe unauffällig hinaufgezogen 
toarb unb bie fd)toarzfeibenen Strumpfe fetjen tiefj. 
2l(g it)m bieg $u feiner gufriebentieit gelungen toar, 
erfreute er fid) an bem mitdjigen ©djimmer be§ btiffier- 
ten £>embe§. (Sr §og bie §anbfdmt)e an, inbe§ er nad)* 
täfftg berfdjiebene (Stellungen übte. 

Sn einer Xafdje feinet neuen $ßatetot§ fanb er 
§errn 95et)renbt§ Sftedjnung. <3ie betief fid) für elf 
^oftürne nebft bieten ©rtraftüden auf runb biert)unbert 
üKarf, toa§ für ben fombletten SIn§ug taum breifjig 
Wlaxt ausmachte, beträchtlich) toeniger a(§ ber ®umblad)er 

112 



(gdjnetber für feine Stiftungen beanfprudjte. Sm 
gortgetjen toarf 2lnbrea§ einen ueräcljtticljen f&ixd feinen 
abgelegten ®leibung§ftüden p, bie afö elenbeS <päuffein 
in einem SStnlel trauerten. (58 mar eigentlich fein 
alter Sttenfd), ber bort in fiel) pfammengefunfen lag. 
(Sr mufcte laut ausrufen: 

„3u beulen, bafs idj je fo au§gefel)en Ijabe!" 
©er Sßoc! fafj gut unter ben Steffeln, bie §ofe 
bequem im ©cfjritt, unb baZ 23enmf$tfein, bafj ifjm 
niemaub einen $el)ler ober eine 5irmlicl)leit üormerfen 
fönne, machte ben (Sang be§ glücfticljen SünglingS 
elaftifd). S)a ein llarer $roft f)errfc§te, begab er fiel) 
p $ufj in bie Sftoljrenftrafje, roo er mit überlegener 
SJciene feine @d§ulb beglicl). S)ann ful)r er p %m£* 
Reimers. 

2)ie§mal fdjrttt er in ruhigem ©elbftOertrauen 
auf bie 33jür p, bie iljm ber ©iener öffnete. @§ gab, 
mie er meinte, in biefem £mufe, unter biefen Sftenfdjen 
laum nocl) Überrafäjungen für ifjn. ©o beraubte e§ 
üjn beinahe feiner gaffung, al§ er einen gang fremben 
Sßaum betrat. Sie äßänbe be§ gimmerS toareu mit 
gelbem ©atin auSgefeljlagen. 93i§arr »erteilt fingen 
baran nur menige Heine ®emälbe, bie einen foftbaren 
(Sinbrucf machten, bieffeidfjt wegen ber breiten fc^mar^en, 
mit Perlmutter eingelegten #fat)men. ©djtoarge 2ad= 
möbel mit nün^igen golbenen Figuren uub öon §ter= 
liefen unb ercen triften formen, ftanben p §meien 
ober breien, laumfct) Weit boneinanber entfernt, ^^^f^ 61 ^ 
iljnen beljnte fiel) bie grünliche $läcl)e be§ gemirlten 
£eppicl)3, buretj bie ficf> meifce SSafferrofen fdjlangen. 

SJlamt, 3m ©djlaraffenlanb 8 

113 



(£3 fear einen 5lugenblicf füll geworben, al% Sin» 
brea§ eintrat. @r füllte bie Sorgnon§ auf ficf) ge= 
richtet. Wim gräutein Slfta, bie mit tf)rem SSerlobten 
fidj in einer genfternifdje auffielt, fuf)r fort, laut ju 
fbrecfyen. 2)ie £au§frau begrüßte bm jungen Sftann 
fetjr gütig, fte festen feine att^u neue SHeibung nic§t 
§u Beamten, ©ie führte ifyn §u ben 2)amen SD^o^r 
unb Sßimbufcfj, bie mit §errn Siebting blauberten, 
morauf fte §u ^»errn Sßimbufd) §urüc!le^rte. S)iefer 
erfunbigte ficr), ofyne feine «Stimme §u mäßigen, nad) 
ber Jperfunft be3 grembting§. Sftadjbem grau Xixxh 
Reimer i^tt bebeutet fjatte, §err ßuwfee fei ©d)rift= 
fteHer, erklärte er: 

,,8d) begreife nidjt, lote 'n äftenfd) je|t nodj Sßüdjer 
f (^reiben fann," — ofyne eine Segrünbung feinet 3tu3« 
fbrudje§ für nötig gu galten. 

grau Sftoljr falj 5Inbrea§ mit reigenber SBertrau* 
tidjfeit an. „%&) bin bom erften 5ütgenbtid an Sljre 
greunbin geloefen," fdjien fte §u fagen. Sie bemerfte: 

,,3d) Ijabe getjört, bafj Sie ueuliefj biet ©tue? im 
©biet gehabt Ijaben?" 

„§üten ©ie fid), halft Stjnen ba§ bei un§ nidjt 
fdjabet," fagte grau Sßimbufd) mit ifyrer t)ot)en, ge= 
brodjenen Stimme unb mit einer Betonung, bajj e§ 
5lnbrea§ faft untjeimtid) toarb. %fyx grünlicher 83ticf 
fdjofj gtitjernb auf itjn §u. 

£>err Siebting proteftterte gegen ben 9tbergtauben, 
unb bie fitttidje Sßürbe, mit ber er e§ tl)at, ftanb itjm 
gut. $nbrea§ bergtid) £iebting§ ©etjroc? mit feinem 
eigenen unb betounberte im fußen bie feinftnnige Unter* 

114 



fctjeibuugSgabe, bie Jperr SBe^renbt an ben £ag gelegt 
Jjatte. Siebtingg Eigenart erforberte einfädle ®oxxdt* 
fjeit, ein £>erbortreten be§ Sftoralifdjen fogar im (Schnitt 
ber Sßefte. <Sein eigener 3In§ug trug bagegen ein 
nicrjt näf)er gu befttmmenbe§ fünftterifcfjeä ©ebräge, ba§ 
mit bem (Sljarafter feine§ $obfe§ übereinftimmte. 5tn* 
brea§ trug ba£ §aar ein menig länger im üftacfen al§ 
ü&tidj. ©er ©djuttt feinet Sftocfe§, leicht auägebutfjtet, 
erinnerte too^t an 1830, aber tute §err S3e§renbt 
borau§gefagt Ijatte, mar nicfjtä nact) ber «Seite be§ rein 
mobtfctjen (Sfyicä übertrieben. 2)ie§ mar jeboclj baZ* 
jenige, toa§> ba§> Stufjere be3 §errn Sßimbufd) be= 
merfen§mert machte. 

2lnbrea§, ber £iebting§ ©iatribe gegen ben 2I6er* 
glauben ein §erftreute§ ($etjör fäjenfte, betrachtete 
aufmertfam Sßimbufcp bor Sntertümlictjfeit übermoberne 
Stractjt, unb bie 5lrt, mie er fte §ur (Mtung braute. 
Sßimbufdj) boEfüfjrte leine noct) fo unbebeuteube 93e= 
megung, bie if)m nict)t burd) ein (Sefetj ber 9ttobe bor- 
gefctjrieben mar. Sßie er bie SRocffcrjöfje aufhob, um 
fidE) ju fetjen, mie er feinen §ut auf bie (£tagere fteßte, 
ben ®obf manbte, feinen «Sdjnurrbart breite unb bie 
(Zigarette gmifcrjett bie ginger natjm, fo mufjte e3 im 
Satjre 1894 jeber machen, ber auf guten Xon Stnfbrudj) 
erfyob, unb fo mürbe e3 gmei Saljre fbäter niemanb 
mef|r ttmn. S)ie ©emeffenljeit, mit ber er bie ^iten 
ber ©legan^ beobachtete, gab ifjm etma§ ©aframen* 
talifd)e§, mie menigftenS ^aftiftf) betjaubtete, nactj beffen 
Sfafidjt übrigen^ ein 9Kbfti!er in Sßimbufd) ftectte. 
©enn er Ijätte fict) alä berloren angefeilt, menn fein 

115 



©tjlinber mcljt fieben ©langrefTefe unb bte MJerofe 
in feinem ^nopftod) nid)t breigerjn 23tätter befeffen Fjätte. 

Sßimbufd) trat at§ ein boEenbeter SSemorjner jenes 
©d)Iaraffentanbe§ auf, mie 2lnbrea§ e§ fid) borftettte. 
©od) ftanb er, lote bem jungen Spanne nid)t unbefannt 
mar, tf)ätig mitten, im öffentlichen Seben. ©r mar ber 
©ofm unb üftadjfotger jenes großen ^pimbufd), ber bem 
burd) ifyn eingeführten ©beciatfartoffelfufet feinen, bom 
berliner SSolfe bereiten tarnen gegeben rjatte. §eute 
ging ba§ ©efdjäft bon fel6ft, ber ©ot)n Jjatte fid) nidjt 
um ben betrieb §u bemühen. 2)od) arbeitete er aud) 
bann nod), menn er feine Sftäget betrachtete ober ben 
neneften SBörfenrait} mieberrjotte. ©o oft nadjtS bie 
©efiiEationen üjren ©d)ein auf bie ©trafen t)inau3= 
marfen, mar Sßimbufd) an ber 5Irbeit. ©er träge ßug 
ber Proletarier quoll burd) bie meit offenen £rjore ber 
Kneipen au§ unb ein. ©ed)§ ©täfer be§ ©becial* 
fufetS genügten, um ben ©tumbfeften in ha§> Sreict) 
feiner Sbeate §u berfeljen. SDie ©etigften träumten in 
ben Sfnnnfteinen. (Sin giftiger £)uft §og burd) bie 
©tabt, bie in einem 9#eer t>on ©djnabä §u ertrinfen 
tradjtete. ©ann mar $)3imbufd), ber in einem ©aton 
ha§> ^robtcm ber neueften togenrjörje erörtete, an ber 
2lrbeit. 

Söegreifticrjermeife öeractjtete Sßimbufd) ba$ SSotf, 
ba§ feinen ©d)nab3 tranf. Stber aud) bon ©efdjäften 
fbrad) er nur mit frember Sftiene, mie jemanb, ber 
nid)t ba^u gehört, ^affifct) nannte it)n ben ©cr)nab§= 
feubaten unb begriff i|n unter ber größeren $amitie 
ber geubaljobber. 2>enn e§ mar 'jßimbufd)' §er)reuber 

116 



(Sorget,}, al§ letzter STuSbritd einer an Ü&erfemeruug 
in $runbe getjenben ©efeHfdjaft gu gelten. ©en Sharon 
§od)ftetten fjatte er ficf), feit er itjm bei ^ürftjeimerS 
Begegnete, gnm SSorttilb genommen jtoedfö ©inübung 
einer feitbaten Sßfjbftognomie. ©eine 9Tnftrengungen 
mürben erleichtert burdj einen ffac^ert ©cfjäbel, über 
tm breifjig erfreuliche Satjre bertjeerenb bafjingegangen 
roaren, burdj bie gtafige SSläffe feiner 2tugen unb burdj 
eine £>aut, faf)t unb buräpcljert bjie Pergament. üftur 
feine mächtigen tiefer, bie beim ©brechen gefräßig auf 
unb guftabbten unb eine 5Irt grof3er fbitjer 3iaubfifd)= 
5ät)ne feljen tiefen, ergäfjtten nocf) bon ben ftarfen (£r= 
merbginftinften feiner Später. 5tber inbem er fie foaftloS 
anf bie SBruft herabhängen Hef3, mufjte er aucJ) fie 
feinen ?lbficf)tett bienftbar git madjen. Unb obrootjt er 
bon ber iperfuttft feines ©rojijt>ater§ burdjauS ntdjtS 
roufjte, lam biefer ©brofj be§ fräfttgen SSürgertumö 
bem Sbeat be§ boHfommenen S?retini§mu§ miubefienä 
eben fo nafje tuie ber $reifjerr bon §od}ftetten, beffen 
Sßorfaljr mit bem Burggrafen bon Nürnberg in 
93ranbenburg eingebogen mar. 

£>ie $J$erfönM)feit, ber 3Inbrea§ fo biet 5tufmerl- 
famfeit fdjenfte, ftiefj unbermutet einen (£ntfe|en§fct)rei 
au§. Sßimbufd) ftarrte fdjrecfenSbteidj ber Hausfrau inS 
©ejtdjt unb ftotterte: 

„2ßa§ fagen ©näbigfte? ®a§ $au§ für ,9iad)e!< 
ift auSberfaitft? Unmöglich, ©näbigfte, e§ mürbe mtctj 
§ur SSer§tüetffung treiben!" 

„(Staire!" rief er, „tjörft bu e§ nicf)t? ,3ftad)e!' 
ift au§bertauft, unb mir tjaben feine Soge!" 

117 



(5r erfjob ftd), fdjob bie ©djultern roett bor unb 
matfjte gtoet mübe (Stritte über ben Xetotoiclj. ©eine 
grau richtete baZ Sorgnon auf iljn. 

„Sann mufft bn eben barauf beraten/' bemerlte 
fte Ijerabtaffenb. (Sr fal) fie faffung§Io§ an. 

„Wber ba§> ift bocfj unmöglich! 2Bie fannft bu fo 
cüt>a§ fagen?" 

„SBarum ^aft bu atfo nidjt früher baran gebadjt, 
un3 $fä|e §u beforgen, mein armer greunb?" 

grau Wlofyt fegte fidj in§ bittet. 

„Siebfte (Slaire, bu meifct bocf), bafs man ^adje!' 
feljen mufe. 5IHe SSelt geljt fyin, e§ ift ein (Sreigni§!" 

„üüttan bringt bie SReöotution auf bie SSüljne, aHe3 
roirb !urj unb Hein gefdjfagen!" rief Slfta §ö^nifc| 
tjerüber. 

„SMc!) eine SibgefdjmacÜtfjeit!" äußerte Siebling. 

„£)er SSerfaffer ift unbekannt?" fragte 2lnbrea§. 
Pmbufd) rang bie §änbe. 

„(£§ foH jemanb au§ unferen Greifen fein! $8et 
ber kremiere erfährt man bieKeidjt ben tarnen. Unb 
roer bei ber kremiere rtic^t babei ift, yxfyt übertäubt 
nidjt mef)r mit. SSebenfe e§ bod), ßlaire!" 

©eine ©attin ^ucfte ungebulbig bie Steffeln. «Sie 
roanbte fidj an grau Surf^eimer. 

„Jpaben @ie eine Soge, gnäbige grau?" 

$)te §au§frau fbradj mit $odjftetten, fte fdjien 
bem hritf)tigen £age§ereigniffe roenig Sntereffe entgegen* 
gubringen. (Sie erroiberte au§roeitf)enb: 

„Sdj roetjs nodj mrf)t§ SBeftimmteS, liebe (Staire. 
Sä) fjabe fetbft nidjt geglaubt, bafj atte§ fo rafdj weg 

118 



fein mürbe, ©oftor SBebiener miß an unä benfen. 
93ef)atten mir einen tylafy, fo getjört er natürlich Stynen." 

„(Smäbigfte mögen meineg unauälöfdjtidjen ©anf'eS 
getoifj fein!" rief *ßimbufcr). 

„2lber idj fann nicrjt§ berf brechen," fagte grau 
£ürff)eimer läcfjetnb. 

Sßimbufd) mar atfo notf) nitfjt aller ßtoeifet über* 
fjoben. (£r §og bie lX^r, bticfte unruhig nacfj ber 33jfir, 
aber e3 mar if)m unmögtid), of)ne Jpodjftetten meg* 
äugeljen. (Sr pflegte firf) mit bem greirjerrn überall 
ju geigen, too man um feljen fonnte, unb it)n bi§ in§ 
SJänifterium gu begleiten, ©enn Sßimbuftf) tjegte ben 
mafynmitjigen ©tjrgeig, burd) Sßermittelung bon Xuxt* 
Reimers <Stf)miegerforjtt in ben rjocfjariftofratifd)en Seu* 
!lub aufgenommen gu merben. 

„<Sie muffen bocrj miffen, toer ber Sßerfaffer tft?" 
mürbe SInbreaS bon grau (Staire Sßimbufd) gefragt. 

„3ßarum?" erroiberte er naib. 

„ÜKun, foeü (Sie ©djriftf teuer finb." 

grau Sttorjr fe|te ^inju: 

lf ©ie ftecfert natürlich alle gufammen unb moÖen 
un§ nur neugierig machen baburcf), bafc (Sie ben tarnen 
geheim fjalten!" 

,,%$ meifj nichts," beteuerte SInbrea§. 

„Unb «Sie tonnen un§ aud) tii(f)t§ Sftärjereä über 
btö (Stücf ersähen?" 

„Scf; bebauere e§ unenbticf)." 

grau Sßimbufcfj faf) if)m in bie 2ütgen, al§ moHte 
fte iljn rjbbnotifteren. 

„SIber @ie gerjen bod) f)in?" fragte fie. 

119 



„üftein," fagte 2Inbrea§ gang berftnrrt. 

„QBarum nicfjt?" 

Gsr tou^te e§ fetbft nicl)t. Srgenb ein <Stet)pta^ 
fnnb fiel) iüo^t immer ttoc^ für tt)it. SSarmn foHte er 
nidjt hingegen. @r fjatte auf§ ($eraten>of)t nein gejagt. 
üftun madjte er ein berlegeneä @efttf)t, beut er, um ittdjt 
albern ba§uftel)en, etma§ ©ef)eimni§bo{Ie§ ju geben fachte. 

„©ie fönnen ftdCj tröften, £>err ^imbnfd)," jagte 
grau ffllofyt „§err ßnmfee getjt aucl) ttictjt f)itt." 

grau SCürfljeimer fafj fic£> flüchtig itadj 2Inbrea§ um. 

n ?Td}, laffen mir bocl) enbtidj ba§ alberne ©tücf! 
SSa§ liegt benn barem?" meinte grau Sßtmoufdj. 

„Sfteljmett ©ie bodj mieber $ßtaj3, §err .ßumfee!" 

M; iijrem gujje, ben fte unter bem bleibe fjer= 
borfirecEte, 30g fte SInbreaS' ©tul)l näljer Ijeran. ©r 
ja!) nun gtoifdjen ben Kleibern ber ©amen SKofjr unb 
ißtmbufdj. ©ie ©attin be§ ©cl)nab§fabrifanten ftreifte 
aufteilen mit itjrem rätfettjaftcn SBliä; fein ©eftdjt, boclj 
mar c§ ü)m 51t SÄute, als berttefje biefer ÜBlid iljit nie. 
@r fdjten iljm, moljin 2Inbrea§ ftd) aud) manbte, immer 
gu folgen, tote bie 3lugen ethe§ altes SMlbeS. grau 
Sßimbufd) fam if)tn unmenfdjlid) bor töte ein ©tjmbol. 
©ie mar gerabegu ba$ berförberte Safter, er meinte 
bon if)r träunten 5U muffen. 

(Staire Sßimbufd) trug auf bem ©ibfet tr)rer ?unft= 
bellen grifur einen großen Sfmetljtyft, unb ber biolette 
(Stein fdjrie grell inmitten ü)re§ larminroten JpaareS. 
©ie btaufdjtoargen SSölbungen ber Slugenbrauen bilbeten 
gtoei SBulfte, in bereu Seilte, über ber ^afenmurgel, 
eine tiefe ©infenfung, umgeben bon Heilten fen!red)teu 

120 



gättcrjen bie @ttrn bttrdjquerte. £)icfe niebrige ©ttrn 
fat) au§> rote -^erarbeitet bon un^üdjtigen @ebanten. (£§ 
lag über ifjr ein fünftticfjer grüner ©crjimmer, roie über 
ber fdjledjt aufgeklebten ©tirnrjaut einer Xbjeaterberüde. 
©in roter ®rei§ 50g bon ben oberen Sibern 6i§ an bie 
93acfenfnod)en um bie grünlichen, berquoltenen Singen. 
©a§ ($5efid)t freien aufgeblafen, otjne baf$ gettbotfter 
%vl entbecfen roaren, nnb an feine rofige garbe mar 
fdjroer gu glauben, roeil bie lange fdjarfe üftafe mit 
ifjren roeit offenen, gierigen Lüftern nnb ba§> fbi|e ®inn 
freiberoeifj, gteicf) ber SDraäle eine§ (StoronS barauS rjer= 
borragten. Sie blutroten QftunbroinM ftümmten ficfj 
mit merlroürbiger SBeroegticfjfeit. ®ie gu fur§e Dber= 
libbe legte bie meinen fpi|igen gäfjne frei, groifcfjen 
betten ein roenig gtüffigfeit glitzerte. (Sine fcfjarfe gälte 
fcfjtofs bie fnodjige (£de be§ ®imte§ ein, nnb barunter 
baufdjte fiel) bie fdjlaffe ^aut be§ ©obbetfinneä über 
bem engen, langen £>at§f ragen, ©er $obf fafj roie eine 
farbenbrädjtige, gebnnfene ©iftblnme auf einem gu 
bünnen (Stengel. 

©er aufmerffame SInbreaS fanb aüe Gctttjefljettett 
biefe§ ®obfe§ rjäfjlid), mdjt aber grau Sßimbufcl) felbft. 
@§ mar it)m, afö Ijabe er. gum erftenmal in feinem 
Sebett, bie @f)re, einer großen, fetjr teueren $ofotte 
gegenüber 31t fiijen, nad) bereu Soge bie jungen Seute 
auf iljren ^ßarfettbtätjen fic§ erbtaffenb umroenben. ffllan 
fat) bei näherer Prüfung, bafc tfjr ©eroerbe jebem irjrer 
3üge feine ^äfclicrjleit aufgebrägt rjatte, unb bodj 
beitfdjte ein 551ic! in it)r frecfjeS @efid)t ba§ gleifcfj au§ 
feiner fRntje. 

121 



9113 bte ÜDctme iljn unvermutet cmfctfj, erfdjraf 
SInbreaä. Gsr muftte ftd^ erft baran erinnern, ba$ er 
fid) im @alon grau 5türffjeimer§ befanb. SBetdj' eigen« 
tümlic^e Sß^antafie mar e§ aber aucl) bon einer 33ürger§= 
frau, burd)au3 einer ipetäre gleiten gu motten! grau 
Sßimbufcp 21rme !amen mäbd)enf)aft mager au§ ben 
großen, mit gifcljbein gefteiften Ärmeln Imrbor. 81)re 
ginger, mit flehten rofigen Nägeln, legten fid) meifj 
mie Sitten nm ba% ßorgnon. (Sie ^atte bie Staitte 
einer Jungfrau, nnb mar [ie nicljt eine? $aflifdj be= 
fjaubtete e§. 21nbrea§ fanbte £>errn Sßimbufcf) einen 
mitleibigen S31id gu. Sßietteicfjt ^atte fie il)m angemerkt, 
mofür er [te einen 5Iugenblicf fjielt? 2Iber e§ mar ja 
it)r @l)rgeig, bafür gtt gelten! 

Siebting berichtete Gsingetl)eitett über ben gufammen* 
brudlj be§ jungen Seffel, bem e§ gelungen mar, ba% ererbte 
baterlidje Vermögen, brei Millionen, in anbertfjalb Sauren 
burdjgubringen, unb ber gionift fpracfj fiel) mifebittigenb 
über ben ftttlicf)en SSerfatt ber mobernen Sugenb au§. 

„211) balj! üftur menige machen e§ mie ber junge 
Steffel!" meinte grau sßimbufd). 

„Sßerfcfjmenbung unb Stuäfdjmeifung, motjin man 
fieljt!" erllärte Sie&ling feierlid). grau pmbufd) 
manbte bagegen ein: 

„$>ie meiften finb ju fdjmädjtict), um il)re 23e= 
quemlicljleit gu ri§lieren, irgenb einer Seibenfcljaft gu 
liebe. Unb mie mirb man fonft gum Sßerfdjmenber?" 

„Unb bie 9tu3f<f)meifungett?" fragte 9lnbrea3, bem 
e§ Vergnügen machte, eine 2)ame über folgen ®egen= 
ftanb reben gu Ijören. 

122 



„0, fte fürchten alle für ü)re Hebe (SJefunbfjeit. 
2Bir grauen ftnb fidler bor biefen jungen Seuten," er* 
miberte fte. 

grau 9Ko^r ftiefj ein gutturales, gutmütiges Sacfjen 
au§, mie eine ehrbare Sftatrone, bie ein gefoagteS Sßort 
einer jüngeren grau nadjficfjtig bertufcf)t. 

„llnb babet bi[t bu beinahe ba%, roa§ fte fein 
möchte/' fagte fidj 9Inbrea3, ftolj auf feine SDfenfcfjen* 
fenntniS. ©r befcfjtofj burcf) bie ©ubtitität feiner 5Tn=* 
ficfjten 51t berbtüffen unb bemerfte: 

„©näbige grau muffen bebenfen, ba$ unfere 
(Generation, bie ü6rigen§ bon überarbeiteten Tätern 
ftammt, allen ©runb jur SSorfid)t fyat. 9IHe£ be* 
ftet)enbe ift ^eutjutage unficfjer, unb fein äftenfdj roei^, 
ob er nicfjt eines £age£ roirb arbeiten muffen." 

„£)!" macfjte grau 9ftof)r, unb grau SßimbufcfjS 
Sftiene faf) angetoibert au§. Siebling fpradt) laut feine 
Überzeugung auS, bafj nichts fo fefjr §ur Sftoratifierung 
ber Sftenfdjrjeit beitragen toerbe, mie ba% forttoärjrenbe 
galten be£ ginSfufjeS. §^ er erfcfjtiefje ficf) eine beffere 
gufunft. 2tnbreaS fuf)r fort: 

„2Bir ftnb burcfj bie $8erf)äftniffe bietteicfjt bor ber 
geit meife gemalt. (£in moberner junger Sttann fennt 
ben SBert be§ (MbeS, unb er fbart feine Gräfte. 5lben* 
teuer aufeufucfjen, ift er meiftenS gu ffebtifcr) ober §u 
borfidjtig. @r nimmt mof)l meiftenS nur biejenigen 
an, bie ficf) if)tn mühelos barbieten." 

grau Sßimbufcf)§ SftunbminM frümmten ficf) ber* 
äcfjtficf). 

,,@r nimmt allerbingS, mag er fann, aber icf) mitt 

123 



Srjnen fagen, tute einer Stirer ©febtifer ba% erft neufidj 
gemacht t)at!" 

„©ein neuefteä Sfbenteiter, (Staire?" fragte grau 
SJcorjr mit mitbem Säbeln. „Sitte, geniere btdj tridjt!" 

„(£ine greunbin t)at e§ mir erjäljtt, bie ict) natura 
lief) nierjt nennen tarnt." 

©ie §minferte ben Beiben Ferren gu, fo au§brud§- 
boH, at§ fagte fte jebem ins Dtjr: ,,8d) bin e§ ntimlid) 
felbfi!" Samt berichtete fte: 

„9fteine greunbin nterft alfo, wie fte buret) bie 
Seljrenftrafje getjt, bafs ein §err it)r faft auf bie Wo* 
fätje tritt, ©ie getjt tangfamer, er audj. ©ie bleibt 
bor ber ®unftr)anblnng ftetjert unb betrachtet tjjn in 
ber ©üiegetfdjeibe: ein fetjr t)übfcf)er 9Jiamt, mit 
fdjlnargem (Schnurrbart, breiten ©djutterrt, fet)r brünett 
unb fräftig." 

S3ei biefen SBorten berfiel" grau Sßintüufdj in ein 
furgeS ©innen, ©ie futjr fort: 

„@r gefällt it)r fetjr, nnb in fofdjen gaffen ift 
meine greunbin fur§ entfdjtoffen. (Sr ftet)t gtuei ©ctjritte 
fjhttcr it)r unb rütjrt ftdj nidjt. $)a Iciftt fte üjr Wem* 
banb [alten, roetfjt bu, meine Siebe, gerabe fo eine 
gotbene ©djtange mit einem 5£ürtt§ unb fünf perlen, 
roie id) nod) fürgtid) ein§ trug." 

„®u t)aft e§ rüor){.mdjtmet}r? M fragte grau SDcotir. 

„£)a§ tt)ut nid)t§ gur <&ad)t. Sttfo, fie läfjt e§ 
tjinfaffen unb biegt fdjnetl um bie ©traftenede. 9fam 
mujj er fie bod) mot)! anreben. 2l(§ fie getjn ©dritte 
gemacht tjat, r)ört fie it)n nod) nierjt lammen, ©ie bleibt 
ftetjert, aber er geigt fict) rticr)t. S)a taufe id) gurüd, 

124 



nein, ha läuft fie §urücf cm bie (£cfe. ©er §err ift 
üerfcrjttmnben, ba% Slrmbanb auct). 3Ba§ jagen ©ie 511 
ber ©efd&tdjte?" 

„SSrabo!" bemerfte Siebling farfaftifdj. 

grau SDcorjr gucfte bie Steffeln. 

,,©ie fte^t bir äfjnticfj, (Staire. ©u rjaft latent." 

„Talent?" backte 9lnbrea§. grau sßimbufd) ^atte 
itjre ©efcfjictjte fo überjeugenb borgetragen, baf$ er fte 
ifjr Beinahe glaubte. Übrigens mar ifjr ®obf, biefer 
auSbrudföboKe $obf, eine fo glaubnmrbige Sffuftration 
§u allen anftöfjigen jfteuigfeiten, bie fie ergäben modjte. 
@r fagte boü SBenmnberung: 

„SBarum fcrjicfen (Sie fo etnmg nicfjt an bie Blätter, 
guäbige grau?" 

„?lrj bafy" machte fie. „Sie fc|önften ©rlebniffe 
tnerben niemals aufgeftfjrieben, mein Sieber." 

,,©a§ ift toarjr! 2Sa§ fjätte fonft ein SJcann tt»ie 
§evr £ürtrjeimer atteS §u berraten!" 

„Saffen ©ie fid) bon ifjm etoa§ ergäben!" fagte 
grau SJcoFjr. 

„Hnb benutzen ©ie'§!" fe|te grau Sßimbufdj fyingu. 

„SBogu?" fragte 3tnbrea§. 

©ie lächelte bo§r)aft. 

„3u einem geftfbiet für bie §ocf|§ett feiner £od)ter." 

„5lcfj ja!" rief 2tnbrea§ fjarmto£ begeiftert, „bie 
mufe boerj gefeiert toerben! (Stiebt e§ benn nodt) lein 
Programm?" 

©r fafc fo eng gnnfcfjen ben Kleibern ber beiben 
©amen, bajj bie galten um feine Seine rafdjelten. 
©ie ©attin be§ ©djnabäfabrifanten fjatte ifjren gufj 

125 



btd)t neben ben fehttgen gefteHt, burcfj ben ©djul} l)in= 
burd) füllte er i£)re Sßctrme. grau Wlofyx lullte ü)n 
mit ber §ärttic£)ert greunbfcljaft il)re§ Solide^ ein, inbe§ 
au§ grau $ßimbufc!)3 grüntidjen 5lugen ein magifcl)er 
95ann über iljn ^ingog. ©in Dbem bon Sßeibtidjfeit, 
raie ber £)uft bon ©ifenfraut unb SBettdjen, umpHte 
it)n ganj. 

SSenn bie§ aße§ nod) nict)t t)ingereicf)t tjätte, um 
ben Süngttng gu berufen, fo genügte ba§ Sßemufttfein, 
im Sfteicfje feiner SSünfctje nun fd)on faft Ijeimifdj ge= 
roorben §u fein. Jpeute berlor er fidj nid)t in einem 
namenlofen ©trom bon (Säften, fonbern er gehörte 
einem falben S)u|enb 5lu3erroät){ter an, bie fiel) nidjt 
freuten, ü)n etroa§ bon ü)rem Seben, bon ü)rer ©igen* 
liebe unb üjren Keinen 23o§l)eiten merlen gu laffen. 
3Bar ba$ roirfttd) er fetbft, ber, umgeben bon aller 
Übbigfeit eine§ reiben Seben§, mit büanten, geiftreidjen 
grauen bertraulicl) blauberte ? (Seine Erfolge beraufctjten 
it)n leichter at§ SBein. @r embfanb eine roeictjlieräige 
©b,mbatf)ie für alle 9lnroefenben. @§ maren offene, 
liebe Sftenfctjen, bereu jebem er gern etmaS 2lngenet)me3 
gefügt t)ätte. 

®te <Stu|ut)r auf Dem größten ber fdjtoargen 
ßacEtifcr)ct)en fctjlug fünf, toobei ber gotbgrüne SDradje, 
ber fie bemalte, fünfmal ben SRadjen auffberrte. ©o= 
gteict) marb bie gtügettpr geöffnet, unb §mei Safaien 
trugen ben fertig t)ergerict)teten Xt)eetifd) t)erein. S)ie 
§au§frau füllte bie Waffen, unb gräulein Slfta reichte 
fie ben ©äften bar. Sßimbufd) belegte fid) mit ftubierter 
4 Slnmut einen ganzen Steuer bolt petits fours unb 

126 



Sßiftaäientudjen, mäfyrenb Siebting btefe SecTereien ttyl 
öerfcfjmäfjte. 

2113 5lfta gu iljm trat, mieberfyotte Slnbreaä freunb* 
tief) lädjelnb: 

„@en% bie ^odjgeit be3 gnäbigen gräuleinä mu& 
bocl) mit etma§ Slufjergemöljnliclem begangen merben. 
SBoHen mir fie nidjt buref) ein geftftriet feiern?" 

@ine biete gälte erftfjten über 9Ifta3 jufammen* 
gemac^ jenen brauen, bie jiemlicf) flogen ©djultern 
§udten toeracIjtUcf). 

„ffllit mem motten benn «Sie feiern?" fogte fie 
nadjtäffig, o^ne SInbreaä an^nfetjen. 

£)em armen jungen ÜDfann, ber bie ftumme geinb* 
fetigfeit ber Xodjter be3 ,£aufe§ eitbtic^ gu befiegen ge= 
Ijofft fyatte, erftarb ba% ßädjetn auf ben Sippen. (£r 
füllte, mie er Haft marb. £)er 3 0rn °^f er unter= 
festen brünette rief totöttfidf) ba% 93ilb jener faben 
Sölonbine in tf)m madj, bie iljn übellaunig angefahren 
Ijatte: „Süngltng, mie !ommen ©ie mir bor?" @§ 
mar ifjrn Har, ba^ Slfta gan§ ba§felbe gemeint Ijatte, 
unb er füllte fidj fo ööttig erbrüctt burd) ifjre SSer* 
acljtung, bajj er nidjt mujjte, mofjin ben SBticf menben. 
grau Sßimbufdj lächelte iljm bog^aft gu, aber grau 
9M)r, bie eine §anb auf feinen 5lrm legte, ftüfterte 
öoü aufrichtigen 95ebauern§: 

„Sei) l)ätte S^nen Dörfer fagen fotten, bafy 
gräulein Sürftjeimer bon einer geier nichts miffen 

mm." 

©ie manbte fiel) an boiZ junge Sftäbcljen. 

„Siebe Süfta, e3 ift eigentlich gar ntcrjt tjübfc^ bon 

127 



Sonett, ba$ ©ie an Syrern fdjönften $efi niemanb bon 
S|reit greunben teil nehmen taffen." 

„D, eine [title ^oc^eit ift bog mobernfte," er* 
Härte Sßimbufcl), ber t)er§utrat. Slfta roanbte fjoctjmütig 
ben topf. 

„280311 foH man alle SBett mit feinen $|3ribat= 
angelegensten behelligen?" berfe|tefie. „@otc^e9)caffen= 
freuben tjaben fiel) überlebt." 

Siebting, beffen fctjroarger SSart merltict) gitterte, 
tiefe ein leife§ Durren ber nehmen, boct) toagte fetbft 
er bem entfctjtoffenen jungen 9ftäbc£)en nicf)t taut gu 
tt)iberfbrect)en. StnbreaS meinte ettoa§ fagen gu muffen, 
ot)ne §u roiffen ma§? $n feiner 2tngft ftüfterte er bor 
ficf) t)in: 

,,$räutein3lfta embfinbet eben at§ mober ne§ 235ei6." 

gaft f)ätte er fjingugefetrt: „50Jer)u inteEeftuett als 
©efdjtedjtämefen." 

„Überlebt?" tbieberljotte enbttcE) $rau SjSimbufdj, 
auf beren tafter^after ©tirn bie gältctjen fiel) bemegten. 
„Sdj finbe fogar, bafj eine $odjgeit ettoaS Unbaff enbeS 
an fiel) t)at." 

„SBeinatje ettoaS UnanftänbigeS," fe|te fie naef) 
furgem ÜJcactjbenfen ^in^u, unb fie btiefte im Greife um= 
i)er, bafj allen beintict) gu äftute warb. 

Slfta, blutrot im ©efictjt, ftarrte einen Slugenblicf 
ftnfter bor fiel) E)in. 2)ann breite fie fiel) blö^ttct) um 
unb ging §ur £t)ür, o!)ne fiefj bon jemanb gu berab= 
fct)ieben ober auef) nur it)ren Verlobten angufet)en. $rau 
^imbufcl) unb grau 9Jcot)r taufdjten ein fd)nett unter» 
brücttes>, berftänbni§boEe§ Säbeln auS. 

128 



^odjftetten folgte fjatb im ©djlaf, aber bennocf) 
ein roenig üermunbert, fetner 23raut, unb fofort fcl)toJ3 
ftcf) ^ßimbufcl) bem greitjerrn an. (Sr nalmt feinen 
£mt öon ber (Steigere unb Kefj bie fpiegelnbe glätte 
eine§ feiner Fingernägel bel)utfam barüber gleiten. 
tiefer üftagel, am Weinen ginger ber tinfen £>anb, mar 
ungeroölmtiel) lang, fein ©ct)tiff unb feine ©tfjaltung 
fjatte Sßimbufd) bie Slrbeit eine§ falben Sal)re§ geloftet. 
S3ebor er ber §au§frau bie :panb füfcte, breite er beim 
©djein ber @piritu§flamme, über ber ba§ SDjeemaffer 
fodjte, feinen (5t)linber einmal um bie STje, um ba$ 
SSor^anbenfein ber fieben 9?effeje feftgufteKett. S)ie§ 
alles üollfütjrte $ßimbufcf) mit genau abgegirlelten 95e= 
roegungen, bie (£öen bogen meit bom Seibe entfernt. 

5lnbrea§ mar fiel) ber Sßerbflidjtung bemüht, hinter 
ben anberen baZ 3^ mmer 3 U öerlaffen. 9^adt) ber iljm 
bon ber 1£ocJ)ter be§ §aufe§ zugefügten SMeibigung 
Ijätte feine berfönliclje SBürbe bieg erforbert. Slber follte 
er feine ßulunft aufs? @biel fetjen? @r blieb, üon feiner 
geigljeit tief gebemütigt, fi|en. Sftiemanb fctjien t|n meljr 
§u beactjten. 2)ie ©amen f brachen mit ßiebting, 2tnbrea§ 
fdjroieg unb gerbifj fid) bie Sippen. 

(S§ mar ein ©lue! für it)n, bafj eine neue 93e= 
fuc^erin eintraf, eine Heine elegante ©ante, bie mie ein 
SSögelctjen §ur Stljür Ijereinftatterte. Sie $ebern nieften 
auf ilirem £mte, itjre lodere $rifur roibbte um ba§> 
^öpfcf>en. 28ie fte ftdt) ^infe|te, roeljte eine @bt|en= 
toolle unter it)rem feibenen bleibe Jjerbor. ©ie fbrang 
fofort mieber auf unb flog im ßimmer untrer, mit 
ununterbrochenem ©egmitfdtjer. 2luc§ fte mar in J)öd)fter 

SKann, 3tn ©djraraffentcmb 9 

129 



Unruhe toegen „Üfadje!" Wan fanb erttf fiebert feine 
*ßta§e mefjr. 

„Sdj f)o6e f elbft nocf) feine," toieberljolte $rau &M* 
Reimer. ,,3tf) nittfc mid) auf ©oftor SBebiener berlaffen." 

(Sie gofc Xfjee ein unb faf) ftd) natf) 2tfta um, 
bereu 9Setfdj)tt>inben fie erft jetjt §u bemerfen fdjien. 

„Sfteine S£ocf)ter ift fortgegangen? 5Itf), bann mufj 
idE» (Sie in 5Infbrucf) nehmen, §err ßumfee!" 

9Inbrea3 eilte Ijerbei, unb er befleißigte fidj, 
toäljrenb er ben ©amen bie Waffen reifte, eine§ fo 
ausgefüllten 2lnftanbe§, bafe bie neu angefommene 
steine tt)n burd) if)r ®fa§ mit ftdj)tlicf)er 5lnerfennung 
mufterte. (Sofort füllte er ftd} moratifcf) gehoben. 

„(Sie bergeffen $räutein bon £>odjftetten," bemerfte 
grau Xürff)eimer. 

„3Bo?" fragte er erftaunt. 

«Sie toie§ fädfyetnb nadj ber genfternifc^e, too 2lfta 
unb üjr Bräutigam ftd) aufgehalten Ratten, ©ort faß 
ba§> gräutein, Ijinter bem gelbfeibenen Sßorljang faft 
berftedt. SKenn if)r 23ruber bor lauter Blutarmut 
nur toenig fbrad), fo fdjtoieg fie i£»rerfett§ au§ <Stotg. 
(Sie geriet in bem SSinM, too fte ^?la| nal^m, allbalb 
in SSergeffenfjeit unb blieb bi§ guteijt ba, bie feinen 
fritifdjen 5Iugen hinter ben ©täfern if)re§ Sorgnon§ 
berborgen. ©te §od)ftettenfd)e üftafe ertaubte tt)r leinen 
5lnfbrudj auf <Sd)önf)eit §u madjen. Sftit breifcig Sauren 
ftanb ber enbgüttige SSer^idjt in iljrem mageren, bornenm 
umriffenen ©efidjt. ©er 9ftunb, fdjmaf unb gebrejjt, 
Kefj (Spöttereien befürchten, bie bie grauen bon üjr 
fernhielten. (Sie fcr)ien §u fagen: 

130 



„%<§ mißbillige bie §eirat meineä 33ruber§, ober 
ba er eud) bie ©§re ermeift, euer (Mb anguneljmen, 
toiU icf) an bem Sßafte beteiligt fein. Set) bin berfümmert, 
toeil ber ©eljeime 9fat unfere fleinen (Sinfünfte §u fetner 
SRebräfentation berbraud)te. Se|t taffe idj e§ p, baß 
iljr mir baä meinige gurücfgebt. 3 U oem 8 toe ^ e mu B 
icf) atterbing§ eudj fetbft Ijin unb roieber ertragen. Sd) 
nibbe manchmal bon eurem @eft, aber nur fo mit 
gefügten Stöben, roie t)ier an ber £l)eetaffe. 3dj 
finbe, baß in euren <5alon§ ein unau3löfcf)Iidjer £>uft 
bon alten Kleibern, Xröbelläben unb §interf)äufem 
liegt. 2ßa§ Ijieran erinnert, bie fatfdjen £öne unb bie 
üftiebrigfeiten, bie it)r eucf) entfdjlübfen laßt, fetb nur 
gettriß, ba§ mir nidjtä babon entgeht. (Sure Scanner 
mögen nad) ©efd)äft§fcljtuß fiel) bor mir fbreigen unb 
9?ab fdjtagen, fo entbede idj bod) müt)elo3 bie ©buren, 
bie ifyre unfeinen SBefc^äftiguugen, ba% geitfdjen unb 
(Mbaäljten, in if)rer ' $igur, iljrem ®ang unb ifjrer 
9ftiene tjintertaffen tjaben. Sure grauen mögen fiel) 
abmüfjen, große tarnen ober ^Motten §u äffen, fo 
bleiben fie für midj bocl) gerabe ba§, roa§ fte beileibe 
nid)t fein möchten: f leine *ßuten au3 bem Bürger- 
ftanbe. $l)r f)ängt eure ßimmer boll edjte ©obelin§ 
unb berroftete SBaffen, üjr fbeift bon altem Meißner 
^Sor^ettan, lleibet eud) in moire antique unb braljtt 
mit biefen unb anberen Kjiftorifdjen Erinnerungen, al§ 
ob iljr Erinnerungen l)aben lönntet, unb al§ ob in ben 
ßeiten, al§ jene §errlid)feiten erfunben mürben, eure§= 
gleiten erjftiert tjätte!" 

gräulein bon §od)ftetten§ impertinenter SBlid, ber 

131 



t£)n bon ®obf 6iS gufc maf$, fdjüdjterte 5InbreaS Be* 
trädjtlid) ein. (£r ärgerte ftd) ü6er feine tinüifd)e 35er* 
beugung, errötete unb 50g fid) fd)teunigft in ben SBereid) 
beS S£t)eetifd)eS gurüd. 

£)ie Heine flatternbe ©ante embfafjt fid) bereits 
roieber. Unter ber Stt)ür ftiefj fte einen nieblidjen 
SBogelfdjrei aus, benn fie mar gegen ben Söaud) beS 
SRedjtSanmattS ©olb^erg angelaufen, ben biefer atemlos 
Ijereinfdmb. $)ie ©amen betradjteten ben berühmten 
SSerteibtger mit fböttifdjem Sftitleib. $)er $rmfte ^atte 
ftcf) burd) bie Saunen feiner Heinen $rau niemals fein 
feefifdjeS ®teid)gemid)t beeinträchtigen laffen, folange 
bis nad) gütlicher Übereinfunft ifyre ©{je gefdjieben 
roorben mar. 3fe|t mar @otbf)er§ bon einer boftfjumen 
©tferfudjt 6efalten. (Sr berbarb fidj langfam feinen 
3iuf unb fonnte balb nicfjt meljr ernft genommen 
merben. ®aS mingige ©efdjöpf flog mie ein S5ünbel 
©biijen unb $ebern an iljm borbei, bie SCrebbe t)inab, 
er haftete lorbulent unb feuctjenb {(interner, unb baS 
^Saar berfdjroanb, um in bem nädjften ©alon, mo bie 
kleine if)r ©egmitfc^er f)ören gu laffen roünfdjte, mieber 
in ber gleichen SBeife aufzutreten. 

„(Sie fjaben S^re $flid)t erfüllt," fagte grau Züvh 
Reimer gu 5lnbreaS. „$e|t forgen ©ie für fid) felbft. 
(Sljartreufe ober 33enebiftiner?" 

«Sie raieS auf einen ©tuf)I, legte ©ebäcf auf feinen 
XeKer unb reichte i^m bie Staffe. (Sr fdjob bie ®ud)en, 
bie it)re §änbe berührt Ratten, mit S&efriebigung in 
ben SJhmb. £>ie S)amen Wlofyx unb Sßimbufd) manbten 
ilmen ben 3xüden 5U, Siebling mar bon §u fjoljer 

132 



(Sefimtung, ttm etroa§ gu fe^en. (So befanb ftdE) 2tn* 
breaä mit 9tbetf)eib, bie an ber anberen «Seite be§ 
St^eettfd^d^enö Sßlatj natnn, ertbtid^ allein. @r ijatte 
biefen 51ugenblicf, feit er fidj ijeute in ber S^ä^e feiner 
fünftigen (Miebten befanb, nod) gar nidjt erfetjnt, 
fonbern mit IRut)e ber ©ntroidetung ber 2)inge ab* 
geroartet, roa§ er al3 eine ^ßrobe feiner biplomatifdjen 
SMtblütigfeit gelten lief}. (Sr rooHte fid) boct) nid)t 
etroa in fie bertieben, in eine fünfunbüiergigjä^rige be= 
leibte S8anlier§gattin! (Sobalb er merlte, bafs fie it)n 
anfaf), fcfjtug er feine mäbd)ent)aft Ilaren klugen mit 
ben langen, born gurüdgebogenen SBimbern fcfyroärmes 
rifct) im it)r auf, unb fie bermocljte biefer $erfüt)rung, 
bie nur bon Eingebung fbrad), nidjt $u roiberfteljen. 
51tlmäl)tid) ftieg über it)r SDobbetftnn in if)r ©efid)t 
eine fd)road)e Sftöte, bie $lnbrea§ mit <Siege§freube er* 
füllte. @r bemertte, roie it)re Sruft unter ben blau* 
feibenen Sßliffeefatten it)re§ tea-gown ftdE) ftärler f)ob, 
unb er feufete leife. 

„(Sie finb metandjotifd)?" fragte fie boll £eil* 
natyme. 

,,$d) bin nur erftaunt, foldje Sftaturlinber t)ier in 
biefer Umgebung §u fetjen." 

Unb er roieS auf einen (Strauß tänbticfier ^Blumen, 
ber in einem bemalten ©lafe §roifd)en ben filbernen 
S£f)eegeräten ftanb. 

„(Sie Ijaben redjt, e§ ift eigentlich eine ©efdunad* 
lofigleit. 2Iber mag motten (Sie, SSauernblumen finb 
nun einmal ba§> üfteuefte, ©eorginen, Seblojen unb 
Slftern, $tod)§, (Schneebälle, «Sfabiofen, unb befonberä 

133 



biefe gefledten Sßabagetentufben fteÖt man je|t in jebe§ 
ßimmer." 

„©eltfam, rote fotcfje äftobe blö^liß auftauet," 
meinte 3lnbrea3, um nur etroa§ §u erroibern. 

,,©ie roirb rocßl bon ben SMern aufgebraßt fein, 
©olße SStumen f ollen biel auf alten S3ilbern borfommen," 
erwarte 9lbell)eib aßfelgucfenb. 

„Sß fef)e, ©ie laffen fiß gern belehren," fefcte fie 
^inju. 

„9Son Sfynen, gnäbige grau!" fagte er teife unb 
innig. 

„5lß ja, iß t)abe Sfynen berfbroßen, ©ie anzuleiten. 
Übrigen^ ^aben ©ie ftcE> fßon feljr gelehrig gegeigt." 

£>a§ Säßein, mit bem fte feine neue Reibung be* 
trottete, mar fo gütig, unb e§ enthielt eine fo rei^enbe 
§erau§forberung, ba$ ber junge Eroberer einen 3Iugen= 
blicf feine Gattung §u überlegen bergafj. 2lbetljeib3 
roeifee ginger, etiüa§ S u ^ ur ä' a & er immerhin born §u* 
gefbt|t, lagen auf bem Sftanbe eineö filbernen ^Sräfentier* 
tellerä. (£r ergriff fie unb brückte mehrere leißte pfiffe 
barauf, bie ßm 2lbbetit maßten, gräutein £>oßftetten 
!önnte aus ßrem 58erftetf gufetien, baßte er, aber bie 
59erüf)rung mit 5lbelf)eib§ fßöner, fetter §anb erroärmte 
ßn, unb er fuljr fort, mit ben ßibben immer noß ein 
roenig f)öt)er §u gleiten. (Srft baZ $Irmbanb, ein be* 
träßtliße§ ©tücf über bem ©eleu!, Ijielt feinen begehr* 
lißen Sttunb auf. grau £ürßeimer §og bie §anb §urüd 
unb fragte boHfommen nßig: 

,,©te get)en alfo nißt §ur kremiere bon ,9ftaße!'? M 

M Sß roeifj nißt," antroortete 5lnbrea§, ber nur 

134 



langsam ait§ feinem Sfaufd) erteadjte. (£r Ijatte uon 
?lbefl)eib§ ftleifdj gefoftet. 

„Seit S)amett fjaben ©ic borfjin gefagt, fie gingen 
nid)t?" 

H 2Bat)rfd)einlid) nid)t." 

„Stber ttxtrum? 3)a3 tyaben <öie nid)t fagen 
tooHen?" 

„%$ §abe nidjt gefooHt?" 

„üftun, <3ie matten ein gef)eimni§üoHe§ ©efidjt." 

SlnbreaS befann fid^. „(£§ ift toielleidjt gut, ein 
©eljeimntö §u Ijaben!" bafyte er. 

,,3d) üann nidjt," berfefjte er gögernb. 

„Slber e§ ift bod) am (Sonntag. $att§ id) eine 
Soge befomme, roa§ nodj ungemifj ift, redjne idj auf 
S^ren Söefud). £ören @ie?" 

©er junge Wlaxm fd)tt>ieg. 

„2Ba§ ^ält <3ie benn ab, ,bei einer Matinee %vl 
erf feinen? S)te SSorfteßung finbet bod) ©onntagöor* 
mittag ftatt." 

„$dj fann nidjt," roieberf)oIte er, bod) bieSmal 
mit betontem üftad)brud. grau S£ürff)eimer tourbe 
ungebulbig. 

„(Sie ftnb tangroeitig! ©etjen (Sie nid)t, roie neu« 
gierig idj bin? SBarum fönnen Sie nidjt in3 Sweater 
fommen?" 

„2öeit icfj 5ur SHrdje gefye," fagte 2lnbrea$ leife. 

„ßur tirdje?" 

(Sie fat) ganj beftür§t au§. 

ff Sn roeldje ®trd)e?" 

„Sn bie fatljotifclje £>ebmig§ftrdje." 

1S5 



grau £ürff)eimer berftummte. $lnbrea§ fyatte eine 
öbee, eine meittragenbe Sbee, bie tangfam in it)m reifte. 
(£r tt)ar nod) niemals gu einer ÜDtatinee in§ Sweater ge= 
gangen. SSie Slbelfjeib bom ©onntag fbract), {»orte er 
in ber gerne bie ©umütadjer (Sloden läuten, infolge 
einer natürlichen ©ebanlenberbinbung jagte er fid), bafj 
man am ©onntagbormittag efjer in bie $irdje pilgere, 
at§ gur 2luffüt)rung bon „SRadje!". 

21nbrea§ mar aufgeklärt, unb nod) ba^u fo fanatifd) 
aufgeflärt, roie man e§ nur in fatf)olifd)ett Säubern 
fein lann, mo nod) guroetlen ein Suttjer auffielt. «Seit 
fetner girmung platte er laum nod) eine 9tteffe gehört, 
aber er füllte boct), bafj er Ijier in eine Sßett eingetreten 
mar, ber bie religiöfen ($eroot)nl)eiten nod) beträd)tlidj 
ferner lagen al§ itjm felbft. (£§ mar feine Aufgabe, 
biefe ßeute burdj feine ältere Kultur at3 SRtjeinlänber 
§u berbtüffen, i>a§> Ijatte fcl)on ®öbf beraubtet. 2lber 
an ben ^at^oli§i§mu§ f)atte er nictjt gebacl)t, bie] er mar 
SInbrea§' eigenfter ©enieblitj. 9l'v$)t§> fonnte in SerlinW 
unerhörter anmuten al§ ein ftrenggläubiger, brafti^ieren* 
ber $atf)olü\ 2lnbrea§ brauchte nur bie eingefdjüdjterte, 
faft ef)rfürd)tige SJciene ber grau ©eneralfonful %üxt* 
tjeimer §u betrachten, um gu erlennen, baft leine Karotte, 
bie §u feinem gortfommen fo midjtige Karotte nun 
gefunben fei. @3 mar für jemanb, ber fiel) au^ugeicljnen 
münfctjte, bringenb erforberlid) , eine f leine ©igenljeit 
anzulegen', bie gmar nidjt bon allen ernft genommen 
marb, aber boct) ben ßeuten gu benfen gab, unb bie 
bem Neuling ben ©tembet ber $ßerfönlid)Mt aufbrüdte. 
5lnbrea§ fd)meict)ette fiel), felbft Siebling unb feinen 

136 



ßiontemuä burd) feine frifd^ erfunbene Karotte in ben 
©chatten $u [teilen. 

,,©ie ge£)enjeben©onntagbortt)itt?" fragte Stbet^eib 
enblid), borftdjtig unb botl ßartQefü^L (Sr nicfte. 

„Unb ©te fönnten nicfjt ein etttgtgeS 9Kat babon 
abmeieren? Sfteljmen ©ie bie $ r0 9 e nidjt übel!" 

©ie fbrad) teife, mit reijenber Sßertraulidjfeit. (5r 
erroiberte ebenfo. 

„©näbige ^rau, roa§ würbe id) auf %$x ©efjeifc 
nidjt ttjun! 323äre e§ nur nidjt gerabe ber fommenbe 
(Sonntag!" 

„(Sie jjaben eine befonbere Sßerpftictjtung?" 

„SSebenfen ©ie, gnäbige $rau, bajj id) an einem 
toicrjtigen ST&fdjnitt meines 8eben§ ftet)e. ©ie glauben 
nid)t, tote toenig ic§ bon ber Sßett bisher gemußt f)abe. 
Sn unferer Sßrobinj «lebt man nur tjalb, unb fo biet 
roie id) tjier in Syrern £>attfe in roenigen STagen gelernt 
tjabe, erfährt man bort in Sauren nic^t. ©a§ macfjt 
berroirrt, unb man fül)tt ba§ 23ebürfni£, fid) in ber 
alten SSeife, roie man e3 bon ®inb auf geroöljnt ift, gu 
fammeln." 

(£r fdjöpfte 5ltem. Slbetfjeib legte bie §änbe im 
©ctjofj gitfammen unb taufdjte. -' 

„£>a§ ift nod) nidjt alle§," futjr er fort. „Sd) mufj 
®raft fudjen, um einer Seibenfdjaft gu ttriberftef)en, bie 
mid) gu übertoältigen brot)t. 2öa§ id) am feljnlicfjften 
roünfdje, roäre eine grojje ©ünbe. SIber id) roünfd)e e§ 
bennod) mit ber gangen ©eroalt meiner ftarfen Siebe," 
flüfterte er, unb er fd)tug feine berebten Slugen ju 
i|r auf. 

137 



„Sn foldjen fdjroeren ®eroiffen§fragen beraten mir 
un§ mit unferem ^riefter." 

„(Sie gelten gur Seilte!" murmelte 2lbell)eib beinahe 
dngftlicf). (£r fal) bermirrt bor fidj nieber. 

,,Sd) meift nid)t, marum idj Seinen ba3 aHe§ fage. 
©erabe Sljnen!" feufgte er. 

„@S ift bieHeid)t nidjt fo fdjtimm?" magte 5tbel= 
t)eib §u bemerken. (Sie fanb ben jungen ffllamx eigen* 
artig unb l)öd)ft tooetifd), aber er burfte feine religiöfen 
Sßflidjten nidjt gar gu ernft nehmen, fonft öerbarben fie 
ba§> (Spiel. 

„SBenn nun id) Seinen — ba§> Ijeifjt, fallä <Ste midj 
gelten laffen — olme Söeidjte bie SIbfolution erteilte 
unb Sfynen S^re grofee (Sebanfenfünbe öergäbe? 2lber 
id) meifj natürtid) gar nidjt, moran Sie eigentlich benfen," 
fe$te fie mit einem be^aubernben Sädjeln ^ingu. 

„5llfo (Sie fommen am «Sonntag?" 

(Sr antwortete nidjt, unb fie faf), bafj er blafc ge* 
morben mar, toa§ fie für ein ßeidjen feinet inneren 
$amüfe§ f)ielt. (§& mar aber eine SStrfung ber f)ef= 
tigen greube, mit ber ifyn ber (Srfolg feiner Sftarotte 
erfüllte. 

„Sftir gutiebe?" hat «betreib faft gärtlid). 

£>ie St£)ür mürbe geöffnet. 2lnbrea§ fat) fidj ge* 
nötigt, ein (Snbe $u madjen. (Sr erljob ftdj. 

„öd) Ijabe ber gnäbtgen $rau nichts abgufd)tagen," 
fagte er mit einer tiefen Verbeugung. 

2)o!tor ©ebiener erfdjien mit ben Silletö füt 
„föad)e!". 

„Sie glauben nidjt, mag für eine 9J?enge Seute 

138 



td) mir berfeinbet f)abe, um ben dornen gefällig fein 
ju können. D, bitte, e§ t)at mir fogar SSergnügen ge* 
mad)t/' öerficfyerte er unb liefe ba§ ®(a§ auä bem 
Singe fallen, üftad) it)m trat £ürff)eimer §ufammen 
mit einigen jungen Seuten ein. ©teuf) unter ber £f)fir 
jucfte e8 föafeljaft in feiner Sftiene auf, toie er feine 
©attin auf ber einen, 2lnbrea§ auf ber anberen @eite 
jurücftreten faf). 211g er geübten SBticfeö ben ©tanb 
ber 3)inge geprüft l)atte, ging er auf ben jungen Sftann 
$u unb brücfte iljm roarm bie §anb. 

„$reut mirf) roirftid), (Sie roieber §u fefjen," fagte 
er fdjlau läc&elnb. 

5lnbrea§ begrüßte ©üft unb ©ufdjnitjft, aber eS 
fctjien ifym an ber ßeit, $rau Stürffjeimer feiner ©egen* 
wart äu berauben. Sfyre spfjantafie, ber er Sßa^rung 
gegeben f)atte, mürbe nur um fo tätiger fein. 2II§ 
er brausen mar, fam tf)tn ein unbeljaglidjer groeifel: 

w gall§ fie midj nidtjt bod) ein bifjdjen fdcEjerttd^ 
ftnbet?" 

®ie (Scene, bie er foeben herbeigeführt fyatte, Der* 
bluffte itjn nact)trägticr) felbft. 2)oä) lehrte feine 3u* 
berfidjt fofort gurücf. 

„93alj! @ie liebt mict), fonft t)ätte fie mir meine 
SDJarotte ntct)t geglaubt. Sßenn fie mid) nad) allem, 
roa3 id) iljr erjätitt Ijabe, nicljt für ganj öerrüdt f)ält, 
roie mu| fie midf) bann lieben!" 



139 



VIII 
„3l<td)e!' J 

„Großartiges §au§!" fagte eben £>err $imbufd), 
als 5lnbrea3 bie £ürll)eimerfd)e Soge betrat. 

$rau £ürft)eimer junb grau ^imbufd) faßen auf 
ben $Borberplä|en, Stfta mußte tjinter irrten borlieb 
nehmen. @ie ttrie§ mit bem $äd)er auf ben üppigen 
üftaden itjrer äftutter unb bemerkte §u Siebling, ber 
neben tl)r ftanb: 

„Sd) roerbe burdjauS gar nid)t3 §u fetjen befommen. 
lim fo beffer, menn man nur aud) midj nic^t fielet. 
SSaS für eine abfd^eutict)e SSirtfd)aft!" 

Siebting miberfprad) borftdjtig. 

„Sftan muß abmarten. 2In fiel) begrüße id) e§ al§ 
erfreuliches Sün^eicljen einer focialen Söiebergefunbung, 
baß mir aud) einmal bie ©tättc fennen lernen, mo ba§ 
SSolf fiel) fein Vergnügen unb feine Belehrung t)olt. w 

2)a§ junge Sftäbdjen antmortete nur burd) einen 
entrüfteten SBlid auf bie SBrettermanb neben if)r, bon 
bereu $abiertatoete große $e&en t)eruntert)ingen. ©er 
ftitlofe, fatjte ©aal üermod)te in feiner fpärtid)ert Be- 
leuchtung felbft Ijeitere, gut gefättigte SDcenfdjen trübe §u 
ftimmen. (Sine ©rinnerung an ©ürftigfeit unb (Sorge 
fd)ien grau in ber Suft gu liegen. 

„$inben @ie nidjt, ba 1 ^ mir un§ ausnehmen mie 
in einer SeidjenbitterDerfammlung?" fragte SlnbreaS 
§errn pmbufd). 

140 



i « * 



Sl&er ber (Sdntabäfabrifant mar für (Stimmungen 
weniger embfänglid). 

„3 mo!" rief er. „SBir finb bodj in ber beften 
©efettfdjaft. @3 ift ja d)ic, f)ier ju fein. SSaä glaubten 
©ie benn? Raffen <Sie mal auf!" 

Sm Drd)efter brad) unbermutet ein barbarifdjer 
Särm loS, ber bie nid)t§ afjnenben Xrommetfeüe fo jäf) 
jerrifj, bajg bie ©amen erfdjredt bon ifyren <Si§en auf* 
f^neKten. grau Sßimbufdj fanl fogleidt) auf ben irrigen 
gurücf. @ie ladete nerbö§. 

„W)l S)a3 mar nur ber Anfang bom Sßergnügen! 
Set) finbe e3 rei^enb!" 

©leid^eitig rcarb e§ ein menig tjeKer im (Saal, unb 
sßimbufdj ftiefj 5lnbrea§ an. 

„$abe id) e§ S^nen ntdjt gefagt? ©rofjartigeg 
§au3!" 

3u feiner S5ermunberung fat) ber junge 9Jcaun 
fämtlidje Sogen mit bornefjmen ©amen befe^t. üftod) 
r)oO oben unter ber $)ede Hinten SSrittanten auf, 
Sltta§refteje bon Stfjeatermäntetn flimmerten au§ ben 
£)intergrünben ber fd)mu|igen deinen SBretterbuben. 
Stuf bie unfauberen Sogenbrüftungen ftütjten fidj nadte 
grauenarme, e3 lagen edjte (Sbi|en barauf, unb burd) 
bie gädjerfcrjläge ber ©amen in Söetoegung gefe|t, 
fdjtoebte bon einer Soge gur anberen eine SBolfe bon 
SBoljIgerüdjen unb (Staub. 

grau £ürffjeimer bernetgte ftd). 

„grau 5DZof)r Ijat un§ begrübt," bemer!te fte. 

,,9Id), unb bie ff eine SSfofdj fijjt neben ilji*," fagte 
grau Sßimbufd). „®ie liebe Unfdmtb in üjrem meinen 

141 



ftletbdjen! 06 aud§ bie 9#äbcf)enpenftonate ftd) ,9iatf)e!' 
anfetjen tootten?" 

grau Xürffjeimer f)o6 bie Wdjfetn. 

„Siebe (Staire, ©ie ertoarten ju Diel. @§ ioirb 
nidjt fo fdjtimm fein." 

„Jpalb fo fcfjtimm!" jagte eine (Stimme. „@§ fyeifjt, 
bajj bie Sßorftellung bom üüftännerbunbe für ©itttidjfett 
beranftaltet ift." 

£>err ©tiebiij beugte fidj au§ ber -ftadjbarloge 
herüber unb liefj fein toei%e§ ©efidjt feljett, beffen 
fd)taffe§ gett 5Inbrea§ mit greuben toieber er* 
fannte. @r mar bem Sßonfier am ©fcieltifd) unter 
fo freunbtid)en Umftänben begegnet. 5lu<^ grau 
©tiebi^ unb bie ^ommergienrätin S5efd§eerer begrüßten 
bie ©amen. 

„2)a3 ©tücf fott ja 'n bif^en !räftig fein?" 

„(Sagen mir, teictjt gemein." 

„ffllan mujj e§ nidjt übet nehmen, tuir finb fjier 
bei fteinen Seuten," bemerke ©tiebiij. 

Sßimbufdj brängte fttf), tro| ber entrüfteten $Ib* 
ireljr feiner ©attin, bi§ an bie SBrüftung öor, um SBe= 
launte im parterre gu begrüben. Sftan mufjte feljen, 
hak er ba mar. 25ie Unterhaltung griff bon einem 
Rang jum anbern über, im ganzen ©aal fc£)ienen ade 
einanber §u fennen. Unter ben grauen beobachtete 
2Tnbrea§ trietfadj eine getoiffe gamtfienä^nticrjfett. grau 
Sßimbufdj toar bur<f)au3 feine oereingelte ©rfcfjeinung, 
benn jaljtreictje ©amen seigten eine auägefürodjene 
Neigung, bie ^ofotten ju fopieren. 9J?ocr)te bie§ nun 
baä lefcte Raffinement bebeuten ober ein öom toeiblidjen 

142 



Snftinft ifjnen eingegebene^ äftittel fein, um bie $on* 
furren^ ju fdjtagen. 

$)ie SorgnonS Haderten, unb bie Toiletten rour* 
ben fritifiert. $rau SSefdjeerer mar bftrfidjfarben mit 
£cru-@öit}en, $rau Sftoljr in refeba $outarbfeibe, unb 
ifjre 9focf fiel über rofa 3Itta§. $rau Xürffjeimer trug 
eine bunlle SKoireerobe, am §at§ mit burdjfidjtigen 
©bilden burdjbrodjen, unter benen bie §out mattmeijj 
fdjimmerte. 2Tnbrea§ tjatte gar nidjtS gegen fte eingu* 
menben, er embfanb, roenn er iljren Sftaden betrachtete, 
fogar etma§ $atte3 im ÜÜtogen, ein SSorgefüIjt fünftiger 
Seibenfdjaften. 

Sttan nannte einanber bie berühmten Scanner, 
©ie ®ritit mar boüftänbig anroefenb, barunter ber grofte 
£>oftor 2lbeß bom „üftadjtfourier" neben ^rofeffor 
©djmenfe, bem lünftterifdj emanzipierten 9Ifabemi!er. 
SBennidjen, ber feinen eigenen Vßiafy gu befi^ert fdjien, 
geigte batb I)ier balb bort feinen lädjetnben Sßogelfobf mit 
bem tangenben $Iaum, (Sr ermie§ foeben Sigji £aff£ bie 
(S^re feine§ S3efuc§e§. ©ie thronte in tf)rer Soge, grau 
&ürft)eimer fdjräg gegenüber, neben SBerba S5iera^. 
3)ieberid) SHembner Ijiett fid) beweiben im ^intergrunbe. 

£>a§ biblomatifc^e ®orb3 mar burd) mehrere feiner 
äftitgtieber au§ entlegenen 9fobublifen beitreten, gebräunte 
sperren mit bunten DrbenSbänbern. &ürti)eimer, in feiner 
(Sigenfdjaft at§ ©eneralfonful oon Querto SSergogna, 
meilte unter ifynen. 

Einige Wngeljörige ber beften ©efeHfdjaft, bie nur 
nod) fd)ted)te ©tef)bläi$e belommen Ratten, brachen in 
fdjrilleS pfeifen au§ unb beranlafjten fjierburd) bie 

143 



mütenben Sörmmadjer im Drdjefter, enbtidj 51t fdjmeigen. 
£>er Sßortjang tjob fidj, unb unter feiertidjer ©title be3 
gangen £aufe§ natjm bo§ fociate $)rama „9?ad(je!" 
feinen Anfang. 

©ie <Scene mar im breufeifdjen Dfien, in einem 
üeinen Snbuftrieort, ben ein gabrifbireftor unb [eine 
©attin bet)errfd)teri. £in!§ auf ber SBüfjne tag baä 
£>errent)au3, redjt§ bie SHrdje. $)ie (Sjbofition erfolgte 
einfadj unb energifdj. ©ie fjungernben Arbeiter §ogen 
auf. ©§ mar (Sonntag, ber ©djnapStotrt, bem fie auf 
Monate f)inau§ ifyren Soljn fdjutbeten, berabfofgte nidjtö 
metjr. datier !amen fie auf ben ©ebanfen, SRadje §u 
nehmen für aüe§, ma§ bie ©efettfctjaft an ifjnen Der* 
fdjutbet t)atte. «Sie hantierten tägtid) mit ©djtoefel, 
Buectfitber o^er ätjntidjen (giften. @ie maren ©reife 
mit biergig Sauren, unb biet älter mürbe feiner. Sic 
meiften maren tubertutöä. Sann fam bie ©itten* 
berberbni§ tjin^u, bie ebenfalls bon oben ausging, benn 
man mufjte nidjt, mer fct)timmer mar, ber ©ireftor ober 
feine grau. @§ traten unförmliche unb fatjte, be= 
trunlene junge 9JJäbct)en auf, bie alle bon bem §errn 
in§ Ungtüc! gebraut morben maren. ©eine grau be= 
anfbrudjte bie 2)ienftteiftungen ber menigen nocf) fcäftigen 
unter ben jungen Seuten, benen fie überbie§ eine ah 
fdjeutidje ®rantt)eit mitteilte. 

£)ie Gmttjültung biefer ßuftänbe r ^ > m $ß u &ftf U nt 
tiefe SSemegung t)erbor. SHc tjofjtäugigen ©eftatten ber 
Proletarier ftambften im ©djnee umljer, tt)re einge- 
fallenen Prüfte fämbften mit gieberfctjauer unb 2ttem= 
not. $or berämeifetter 2Sut Ratten biete roten ©cfjaum 

144 



bor bem Sftunbe, unb e§ roarb auf ber SBüfme meljr 
geduftet at§> gefbrodjen. §ier unb ba flaute in einer 
Soge ein gädjer §u, unb ein ©djtucfjäen tief} ficf) ber* 
nehmen. 

SDarauf begannen gtoei junge Seute ben ©enoffen 
tfjr Seib ju flogen. 2)a§ äftäbdjen mufjte ben ©ireltor 
{jinter ber SHrcije erwarten, ber SSurfcije mar bon ber 
grau in ben ©arten be§ ^errfdjaftSfjaufeS beftellt. 3m 
Weigerungsfälle mürben fie weggejagt, unb iljre arbeits- 
unfähigen ©ttern maren brotlos. (Sie mußten fidj) alfo 
toof)I fügen, aber bie ©djanbe ^atte tauge genug getoäljrt, 
unb bie 9ftäc§er folgten irrten in einiger Entfernung. 
£)ie Sßartegeit, bis foeitere (Sreigniffe eintraten, toarb 
bon bem Sftödjeln ber Traufen ausgefüllt. $ßtö|tidj| 
ertönte ein geüenber <3cf)rei, bem toüfteS ©ejoljte folgte, 
unb bie SDJeffalina marb bon ben SOcännern auf bie 
93üfme geftf)tebbt. Sie SBeiber warfen ftd) auf fie, 
brauten tfjre Sftöcfe in beträd)ttitf)e Unorbnung unb be= 
gannen bie mä)t mefjr befteibeten ^örberteite lebhaft 
gu bearbeiten. Eine nad) ber anberen fagte iljr fobann 
bie SBa^rtjeit ins ©efidjt, morauf bie SDame, bor ßow 
unb 5tngft in ben ^atur^uftanb gurücfgefaßen, mit ber 
gleiten fd)mu|igen SSerebfamfeit entgegnete. 

(§S mar eine ©cene, ber niemanb miberftanb. 
£)er SRadjefdjrei beS auSgefogenen, gef cfjänbeten SSotfeS 
ging burd) baS gange £auS. (Sr burdjfcpttette bie 
©amen, baft iljre SßriEanten flirrten, grau Sßimbufdj 
ftiefe unberftänbtic^e Saute aus, toäljrenb fie auf if)rem 
©tul^I auf* unb nieberffog. ©ie muftte bon grau S£ürf= 
tjeimer beruhigt werben, ©ie SDüHionäre auf ben 

SKonn, 3m ©djlaraffcnlanb 10 

145 



©teljblätjen fdjrieen da capo. 31)re meinen g>anbfcl)ul)e 
flafften bereits, utib infolge it)re§ minutenlang anhalten- 
ben 33etfall§fturme§ mar man genötigt, ben Sßorljang 
Ijerabzulaffen. (Sin §err in fdjmierigem $racf trat 
babor unb entfdjulbigte bie ©arftetterin ber $abrtf= 
bireftorSgattin, roenn fie bie @cene nidjt mieberljolen 
!önne. «Sie muffe fürdjten, burdj tf>re arg befdjäbigte 
unb lücfenljaft gemorbene Reibung ba§ ©djamgefüf)! be3 
geehrten $ublitum§ z u beriefen. 3fber einige ^ßarfett- 
befucljer beftanben barauf, iljr einen riefigen Sorbeer* 
franz 5U überreifen, unb um ifm entgegenzunehmen, 
ftrecfte fie einen 5lrm in §erfe|tem flrmet hinter bem 
Sßortjange l)erau3. ©rft je§t tonnte ba$ ©biel fort* 
gefegt merben. £>er lüfterne £)ireftor mar feinem ge* 
fäl)rlidjen «Steßbidjein rechtzeitig au§getoicE)en unb in 
i>a§> §au§ entfommen. (Sr erfdjien in Segleitung 
mehrerer bemaffneter £elfer§l)elfer am $enfter unb 
toagte e§ bon Ijier au§>, ben abfct)euttct)ften mandjefter* 
tiefen 5Infdjauungen 5Iu§brucf §u beriefen. Stucf) feuerte 
er mit bem 9ftute feiner Sßermorfenljeit unter ben toeljr» 
lofen Raufen ber Proletarier, ©iefe gelten mit (Steinen 
nad) iljm, unb enblid) gelang e§ einem ber @ct)leuberer, 
ben Unljolb nieberguftrecfen. 3)ie Stenge ftürmte in§ 
|>au§, bie Sftobilien unb ^oftbarfeiten flogen zertrümmert 
auf ba§> Sßftafter. Gleichzeitig bemannt man ba$ ®e= 
läute bon ©glitten. §öcf)ft ertoünfd)t trafen bie sperren 
bom SSermaltung§rat au§ ber Sßrobinzljaubtftabt ein, 
um an einer @i|ung beim ©ireftor teilzunehmen. SSor 
bem berzmeifelten (Steinhagel ber 51ufrü^rer entflogen 
fie ebenfo mie bie herbeigeeilte ©enbarmerie. Sljre 

146 



(Sdjlitten mürben aertrümmert, unb mit bem ^pol^e 
fdjicften bie Männer fidj an, geuer an ba§ §errenljau3 
$u legen. 3nbe§ bie tjalbnactte ©attin be§ (Srmorbeten, 
int Greife ber tangenben Sßeiber berborgen, ein Pfauen* 
gefreiftf) auSftiefj, fenfte fidj langfam ber Sßorljang. 

(Sinige ©efunben, mäl)renb berer ba% £>au3 ben 
Sttem anfielt, »ergingen, bebor fid) ber Söeifatt enttub. 
Sn ben Stugen ber tarnen, bie fdjmer atmenb über ben 
ßogenbrüftungen tagen, glänzten SDjränen be§ Xriumbf)e§, 
unb manche Ferren maren bietet) geworben. S)tc ebelften 
unter ben fittlicfyen trieben t»atte ba§ ©etjörte unb 
©efdjaute mächtig aufgerüttelt, unb audj als tttterartfd^eö 
@reigni§ tonnte „9fact)e!" fcfjon jetjt für unbeftritten 
gelten. d& lag (Stettricität in ber Saft, mie an großen 
Sttjeaterabenben. üftientanb berliefj ben ©aal, unb ein 
ununterbrochene^ ©efumme befunbete bie behaltene @r* 
regung aller Stnmefenben. ©er 9lu§fbrud) einer Autorität 
machte bie SRunbe. Sn ber Xürff)eimerfct)en Soge mar 
e§ Sßimbufct), ber mit feinem ausgeprägten (Sinne für 
ba§, toa§> man meinen unb fagen mufjte, baö Sßort auf 
rätfeltjafte Sföeife irgenbmotjer aufgriff. 

„9ftict)etangele§f!" bertünbete er blöfctid). ,„9?acf)e! 1 
ift mirfjetangeteät. ©ctjmente t)at e3 gefagt."- 

Siebling mufjte jugeben, baft ba§ SDrama einen 
großen 3 U 9 l? 0De > oen er m ^ e * ner feierlichen 5lrm= 
bemegung angubeuten berfudjte. 5tfta $og bie SBrauen 
jufammen. 

,,8ct) finbe, e§ ift ein gan$ gefctjmacftofeä üötoct)* 
loetl," erttärte fie beräcfjtlidj. (Sofort fiel aHe§ über 
fie t)er. Sßimbufd) ftöljnte laut auf, fo feljr fctjmerate 

147 



U)tt ein foldje! Urteil. (5r begriff e§ ttttfjt, roie man 
anberer Sfteinung fein lönne at! ber grojje ©ctjmenfe, 
nnb ratio! ftarrte er ba§ junge Sft&bdjen an. Aber 
feine ©attin entrüftete fiel) taut. 

„Afta, ©ie bauern midj! (Sie Ijaben fein ($efüf)t 
für ba§> §öc£)fte! D, mir Ijaben nod) bie t)öct)ften ©e= 
nüffe su erroarten!" 

3t)re grünlichen Augen gitterten unter ben breiten, 
geröteten ßibern. ©ie gitterte fo, bafj ba§ gtäfcfjctjen 
mit fRtec£)fat§, moran fie mit roeit geöffneten Lüftern 
fog, it)reit Rauben entfiel. 

grau Stürffjeimer, Ijeimlict) mit führen ©ebanfen 
befcl)äftigt, blieb öon ben Aufregungen ber SSorftettung 
ätemlicf) unberührt. ©ie fagte begütigenb: 

„916er liebe ©laire, ma§ erwarten ©ie benn noct) 
meljr? 2)a§ SSolf tjat fiel) boejj gerächt." 

„£), e! mirb fiel) noef) gan§ anber§ räcfjen !" flüfterte 
bie grau be! ©ämakgfabritanten, bor Seibeufcfjaft Reifer. 

AnbreaS mar ungufrieben. @r fianb gegen bie SDjür 
gelernt unb tjatte nur flüchtig einmal einen SBltcf auf 
bie SSütjne merfen tonnen. Siebling unb $ßimbufcf) 
Oerfperrten iljm bie Au3fict)t auf grau £ürft)eimer§ 
0htfen. Übrigen! fjatte fie fiel) noctj gar nicfjt 'nac^ 
ü)m umgefeljen. 

Sttan machte „©fet!" unb Anbrea! l)örte ba§ 
9ftoufct)en be§ $Borl)ang3. Seitf feierten bie Aufruhrer 
fid) in ber ®irdje gu berbarrifabieren. Aber er gab 
e§ auf, beinlicl) borgebeugt nadj einem AuSblicf ju 
trauten. SSoau tjatte Abet^eib itm tjerbefteüt? 5D?a^te 
er tjeute leinen gortfctjritt in ifyrer (Eroberung, fo glid) 

148 



bte§ einer Sftieberfage. (Sr nutzte bann toatjrfdjetnttcf) 
bon Dorn beginnen. $)a§ münfc£)te fte bielleicf)t? Dber 
fjatte fie tf)n nur barum Ijier aufgepflanzt, bamit er 
burct) feine Slnmefenfjeit bezeuge, bafy fte nod) immer 
neue Sßeretjrer an fidj feffele? 3e$t beamtete fie ifm nict)t 
einmal, unb er fürchtete fid) lädjerlid) §u machen, roa§ 
fie offenbar beabfidjtigte. ©er arme junge Wlamx mar 
boft SDäjjtrauett, unb eine boEftänbige SJhtttofigfeit fam 
ebenfo rafd) über itjn, mie fonft feine fanguimfctjen 
Hoffnungen. 

©in t)efttge§ knattern unb foltern ermecfte iljn 
au§ feinen ^Betrachtungen. W)\ Sc|t maren bie Gruppen 
angelangt, fie fdjoffen in bie ^irc§e hinein. 216er bie 
Proletarier Ratten fid) ©etoefyre berfdjafft, fie ermiberten 
baZ geuer bon ber §öt)e ttjrer SSarrüaben au§, bie 
mit umgeformten Altären, Sftrdjenbcinfen unb SBeidjt* 
ftüt)ten errichtet maren. ©ie SSeiber ftanben §uborberft, 
fie fobbten ba§> Militär fo tauge mit obfcönen ®e= 
bärben, big fie, bon einer Sauget getroffen, fobfüber t)in* 
unterbur^etten. 8m Sßorbergrunbe ber SSüfjne marb ber 
Irieg§gefangenen SJJeffatina mit ©ematt ein S^ortjemb 
übergewogen, äftan führte fie auf bie Mangel unb fiieJ3 
fie ijinab, bafc ba§ £>emb aufgebaufcEjt um fie f)er 
flatterte. Unten marb fie bon emborgefiredten Firmen 
aufgefangen, unb bie Scanner festen ben ©bafj fort, 
inbem fie mit ber halbtoten ©attin be§ Bourgeois 
gangball fbielten. S)amt tauften fie bie Ungtüdtidje 
in ein grofceä Sßeüjmafferbeden, um fie fdjtiefjlidj gang 
burdjnä&t auf bie Sßarrifabe gu fteGen, borten, mo bie 
meiften @d)üffe fielen. (Sin feiner $ug mar e§, bafj 

149 



aucf) bie (Sotbaten beim Stnbticf ber [o gugerictjteten ©ame 
ba§ Sachen nidjt gurücfljattett tonnten. £)iefe Gsbifobe 
t)atte einen ftar!en £eiterfeit§erfotg. 2)a§ parterre 
frümmte fict), biete bon ben Sntjaberinnen ber Sogen, 
barunter grau Sßünbufci), fdjtucttöten tei[e bor Vergnügen. 

$)ie Snfcenierung märe einer größeren 33üt)ne 
töürbig gemefen. $)ie fallen, toblranlen äftenfdjen, bie 
mit bom $afc crftidttem ©e[ct>rei unb mit fettfam ber* 
gerrten ©eftctjtern im ftaäernben SidEjt ber Stttarfergen 
auf ifyrer Sßerfdjangung unb in ber gertrümmerten Äirdfje 
umhersprangen, brauten eine btjantaftifctie Sßirtung 
tjerbor. ©odj füllte \i<fy ha§> Sßubtifum nict)t ganj be* 
f riebigt. $)ie Sßoliäeiberorbnung, bie ben üüftifebrauclj 
ber $irdjengefäfce ju unfauberen gmecfen unterfagt tjatte, 
madjte einen reinen (Sinbrucf ber Vorgänge unmögtidf). 
Unb obmof)! bie Proletarier fcijtiefjlicfj burdE) itjren fieg» 
reiben 2lu§faG $>a% äftititär bertrieben, tjinterliefc ber 
5lh eine äiemtidj ftaue (Stimmung. 

Sßimbufdf) beunruhigte jtdj roegen ber Meinung, bie 
man f)iernadj ü6er „SRactje!" tjaben mufcte. ©eine 
grau erftärte:, 

„Sftan fütjtt bodfj nictjt genug babei." 

Siebting fe|te ftreng abmeifenb t)in§u: 

,,8d) fann fo etma§ nid^t als Shmft anerkennen. 
SBo ift fjter ber fittltd&e ©ebanfe?" 

„D, ber Hegt bodf) im $tan be§ ©anjen. Übrigen^ 
fommt er bieHeictjt nodf)," fagte grau %üxt fjeimer mitbe. 
Slber ber 3^ on ^ war ferner ju befanftigen. 

„®a§ ©tticf §attc bon STnfang an etmaSörutateS," 
bemerke er. 



150 



„ßunftftütf!" rief Saftifdjj, ber in ber £$üte er* 
festen. „£>a£ ift bod) gerabe ber 3Si^ bon bem focialen 
®rama! kräftige tootfötfimttd&e Snftmfte, SMuft unb 
©raufamleit, bie fonft e|er im Sßanobtifum Befriebigt 
werben, in 'ne getoiffe f)öt)ere ©b^äre ergeben, ba& ttJttt 
unfer finniger Sinter. " 

©r fdjnubberte in ber Sufi umf)er. 

„@3 rted^t Ijier orbenttitf) mä) ber SSolflfeele! 
SSiffenfe, woran ,9facf)e!' mitf) erinnert?" 

„Start?" fragte <ßimbufci). 

„Sin allerlei tjanbfefte ©idjtmerfe, Wie fie ba$ 95otf 
liebt, jum 23eifbiet an bie Memoiren eineä SDienft= 
mäbdtjenä: ,§afj, 9ftoct}e unb SSergWeiftung treiben mtet) 
auf bie $Bat)n be§ Safterg'. " 

Sie Samen rümpften bie Sftafen. Sie Slntunft 
be§ greit)errn bon §oct)ftetten beraubte ben Sournatiften 
weiterer (Srfofge. SlftaS Verlobter fct)ien Weniger er« 
mübet al3 gewöt)ntid). (Sr bliefte ängftTidj unb erregt 
umt)er, bebor er fid) §u äußern Wagte. 

„Sei) t)abe ben ©ctjtufs be§ 9Ifte3 öon unten mit 
angefeljen. Sa§ ÜDfadjwerf ift boct) biet fraffer, al3 idt) 
geatjnt t)abe. Sßenn man erfährt, bafj ict) bie Stuf* 
fütjrung befürwortet t)a6e — ict) t)abe nämlict) btö 
Sßoligeiberbot bert)inbert — bann — . SJftt ©einer 
©jcetten§ ift nämlict) nict)t ju fbafjen,'^ fdjtofj ber ge* 
ängftete SSeamte mit einer mutlofen £>anbbewegung. 

©eine ©ct)wiegermutter unb grau Sßimbufct) fat)en 
it)n unbeftimmt lädjelnb an. Sa er ben Stroft, ben er 
flickte, t)ier nidjt fanb, fdjicfte er fiel) unfidjeren ©ct)ritte3 
jum 2öeiterget)en an. 

151 



„£cttte ba§> @tfid toenigftenä ©rfolg!« 

SDttt biefem tiefen SBort öffnete er bie Xljür. 
316er Slfta mar erbittert über ben flägüdjen (£inbru<f, 
ben üjr SSräuttgam madjte, unb fie befc£)tofj, ifyn gu 
rä^en. 

„(Sieb mir meinen kantet!" rief fte fo laut, bafj 
auä ber üftebenloge ©tiebi| feinen Slopf |ereinftecfte. 

$odj)ftetten gef)orct)te, nnb raufdjenb entfernte fie 
fict). (£r folgte gefenften ®o|)fe§. SDie gurücfbleibenben 
Ferren fügten fidj ein toenig üertegen. 

,,©ar nid)t fo bumm!" fagte ßaftifcf). „Slöenn 
mir bem Sßeiftriet ber SSorrebner natf)fämen unb unter 
Sßroteft btö So!al oerliefjen?" 

grau Sßimbufd) §ncfte bie Sffdjfetn. 

„Übrigens munlelt man aKerlet über ben anonymen 
©idjter." 

„üftun, toer ift e§?" riefen bie ©amen. 5lber ber 
Sournalift tljat ge!§eimni§öoII. 

„£)aS möchten (Sie mof)t miffen? ttfdj, id) fag' 
e§ aber nid)t! ©eljnfemat, mie ba unten bie ®ritif 
iljre $öyfe §ufammenftecft. 5lbett unb 83är, Sßadjeleä 
unb &f)unid)gut finb gan§ närrifdj öor Neugier. Sßu 
get|tt fie f)inau§, unb itf) gerje aud) mit ber Gürfaubniä 
ber ©amen, ©raupen mujj man allerlei erfahren." 

„SSarten Sie, idj fomme mit!" rief grau Sßimbufd) 
fofort. ©ie §erren fdjf offen ftdj an. 

„(Snäbige grau bleiben im ©aal?" fragte 2lnbrea§. 
grau £ürf'l)eimer fädelte ftä) Suft §u. 

„£>, e§ toirb r)ter Weniger Ijeijg fein al§ brausen. 
(S§ brängt jeljt alle§ auf ben ^orriboren untrer." 

152 



(Sie gab i§m mit ben Stugert einen Sßutf, ben er 
ausgezeichnet berftanb. (Sr ging mit ben Ruberen fyin* 
au3, berlor fte fdjnett im @emül)f unb lehrte in bie 
ßoge gurücf. 

„(Sie finb fd)on mteber ba?" fragte 9IbelE)eib, 
ftf>alff)aft tädjetnb. 

„(Sefjen Sie, baä Si(J)t bort an ber Sßanb blenbet 
midj," fe|te fie fiin^u. 

©er gelehrige junge 9J?ann Begriff awS) biefe 5In= 
beutung. @r nafjm $rau SCürff)eimer§ mit $ßet§ ge- 
fütterten Umgang unb fpannte üjn bon ber Sogenmanb 
fo gefdjicft bi§ über bie SSrüftung au§, bafy in ben 
Sßinfel, roo bie SDame fajj, fein inbi§ freier S3Iicf ein= 
zubringen bermodjte. (Sie lehnte fief) gurücf unb fagte: 

„(Sie befümmern ftd) alfo gar nietjt barum, ma§ 
man brausen über ben SSerfaffer munfelt?" 

5lnbrea3 reefte fief) auf, er fuc§te fid) 2ftut gu 
machen. 

„D, id) bin nid)t beSraegen fjier," berfe|te er. 

„Sltdjt? 9Iber ba§> Stüd gefällt S^nen boct)?" 

„Sd) §abe immerfort an <Sie gebadjt, gnäbige grau." 

(Sr mürbe, fobalb bie§ ©eftänbniS f)erau§ mar, 
feljr rot, bod) naljm er fidj gufammen. 

„(Sie motten mir meiSmadjen, bafj (Sie bie gan^e 
3ett gar nicf)t gefeiert Ijaben, toa§> gefbielt mürbe?" 

„Sarf id) fagen, ma§ id) gefeiten fjabe?" 

„Sitte?" 

„5Iber Sie merben nidjt böfe fein?" 

„S)te§mat nod) nid)t." 

„ßmifdjen ben Mcfen oon Sßimbufd) unb Siebling 

153 



fjinburtf) fjabe idj forttuäfirenb bte Sßeifdjen gefefjen, bte 
©ie am £>atfe tragen, unb gutc-eiten, mentt ict) befottber§ 
gtücfftcf) mar, auci) ein ©tücfcrjen öon Syrern Warfen, 
unter bem ©pifcenemfajj, gnäbige grau." 

5lbelt)etb tüiegte täcrjelnb ben Sbpf. 

„Sßa§ für £)inge lernen ©ie in ©erlitt!" 

„«Segelt ©ie [idj bod) f)ierf)er!" jagte fie feifer. 

©ie jog ben ©tutjl, auf bem grau ^imbufct) ge= 
feffen fjatte, ganj nafje §u fidj fjeran, fo bajj bie $niee 
be§ jungen 9#anne§ tief in bie galten iljrel SHeibeä, 
§roifcr)en tt)re $niee einbrangen. ©o, au§ nädjfter Sftät)e, 
fat) fie i^m mit einer gärttidjen grage in bie 5lugen. 
2)ann begann fie mieber. 

„üftmt finb ©ie alfo bod) Ijergetommen, anftatt 
gur 23eid)te §u gefjen. §offenttid) tjaben ©ie meinet* 
roegen tticf)t %fyt ©eetentjeit öerfc^er^t. Slber e§ mar 
mofyt gar nid)t fo ernft bamit?" 

3uibrea§ mar im (Gegenteil aufjerorbent(id) ernft 
geworben. (£r fenfte bie ßiber unb bi£ fidj auf bie 
Sippen. Slbelfyeib erfd>ra? heftig über it)re Unüorficfytig* 
feit, ©ie fjatte üjn gefränft! 2Bie füllte fie ü)r lln= 
red)t abbitten? ©ie t)atte Suft, itjn auf feine langen, 
meinen SBimpern %u füffen, bie fein ©efid)t tief be* 
fcfjatteten. @r fdjütg plöttfid) bie 5Iugeit auf, ooU eitte§ 
tlagenben, tyingebenben ©efüt)l3. 

„@ie fjätten mid) baran nidjt erinnern f ollen," 
flüfterte er. 

©ie entgegnete ebenfo tonto§: 

„SBergetfjen ©ie mir!" 

@r neigte fidj nod) meiter ju üjr hinüber. 

154 



„@te roiffen nid)t, $belf)eib, xotö idj aUeS 3f)nen 
opfern mürbe! ©lauben ©ie mir!" 

„Sdj gtaube Sljnen, mein lieber 9InbreaS," ent* 
gegnete fie öoE Snnigfeit. (£r erfaßte ir)re £anb, bie 
fie $u einer bittenben ©ebärbe erhoben fyatte, unb fo= 
gteid) füllte er fidj ju iljr Ijingejogen, faft unmerftid) 
unb bod) mit unroiberftefjlidjer ©emaft. @ie fing if)n 
red)t§eitig in tf)ren 5trmen auf, fonft märe er attgu 
fyeftig gegen itjre S3ruft gefunfen. 

„Sßie bu mid) tiebft!" pfterte fie, ben Sbpf meit 
äurüdgeteljnt. 

(£r fudjte nad) einem ber Sage entfpredjenben Slu§« 
brucE unb ftotterte: 

„D, $lbetf)eib! Safe mid) bidt) immerfort fo tieben, 
f)ier finb mir enbtidt) gtüd(id)!" 

©teid) barauf fcrjienen ifjm biefe Sßorte fd£)tedt)t 
geroäfjlt. Sn einer Stfjeaterloge in grau £ürf§eimer§ 
Firmen gu ndjen, mar ein ©lud, ba% offenbar nid)t 
bon £)auer fein !onnte. 

(Sr tjiett eine §anb an ttjrer §üfte, unb it)re 
ferneren ©lieber fcfjauerien unter feiner S3erüf)rung. ©ie 
atmete mit 9Inftrengung, iljre Söruft mogte unter bem 
©rud ber feinigen, ©ein ©efidjt lag bidjt über bem 
ber ©eliebten, unb au§ r)a!6gefdt)loffenen Sibern Ijjerbor 
faf) fie ifjm in bie Slugen, mit einem 23tid, in bem 
ber Sßille fdjmotg. $f)r Sttem roeljte tf)tn marm in§ 
©efid)t, fie t)atte bie Sippen tjatb geöffnet. Sßeidj unb 
rot inmitten iljre§ mattroeifjen, breiten 2lntlifje§, her- 
führten fie 5Inbrea3, ber feinen SDhtnb barin bergrub, 
mie in ein ^Solfter bon fammetüppigen SRofenblättern. @r 

155 



fürdjtete, ben Kopf §u berlieren unb fragte fiel) mit 
SSeltemmung, tote biefeS ben peinlichen ©törungen 
ausgefegte ©cf)äferftünbcijen enben merbe. 

3lbell)eib mochte biefelben Sßebenfen liegen, ©ie 
fjob ben Kopf, fa{) um fiel), als fefyrte fie gur S3e- 
finnung surücf, unb feufete: 

Mfy #er, 2lnbreaS!" 

8m gleichen Slugenbticl fuhren fie auSeinanber, 
fjeftig erfdjredt burcl) ben Kracl) eines $aufenfct)lageS, 
bem ein toirrer Särm bon ÜDftfjtönen folgte. SDaS 
Drdjefter f)atte feine ^^ättgfeit mieber aufgenommen. 

9lnbreaS, ber tjaftig feine Kleibung orbnete, glaubte 
gu bemerfen, toie bort Ijinten, mo tiefe Dämmerung lag, 
bie ßogentpr teife gefctjloffen tourbe. Sa, eS mar it)m, 
al§ fei in bem ©palt, nur toät)renb einer ©efuube, 
^ürlljeimerS mofjlgelaunteS (SJefictjt erfctjtenen. $er= 
mutlicl) mar bieS eine ©inneStäufct)ung, eine $olge 
feines ©djrecfenS. (Stfeicfjtool)! lagen il)m bie rötlichen 
Kotelettes fel)r beutlic^ im ©ebädjtntö. 

(£r fürchtete, bafj bie loftbaren Minuten iljreS 
SlßeinfeinS oline ein fixeres Ergebnis oerfireiet)en 
möchten, unb ergriff nod) einmal, bittenb über fie ge= 
neigt, 2IbetljeibS meiere §anb. ©ie entzog fie it)m 
jögernb, boß Sebauern. Sm Sßorüberftretfen berührten 
feine Sippen i^ren £>atS unb bie SSeildjen an iljrem 
Kragen. 

„üftictjt Ijier, 9InbreaS!" mieberljolte fie ein menig 
träumerifet). 

„Söarte, laf$ mid) nad)benfen. borgen Mittag 
Ijabe id) bie ©ctmeiberin, fpäter ift ber $8a%ax für bie 

156 



®inber ber (Sträflinge. 2)ien3tag früf) — nein, baä 
gefjt nict)t, aber ben gongen üftadjmittag mufjt bu %vl 
£aufe bleiben, §örft bu?" 

«Sie täfelte reigenb. 

„2)u foCCft mir beine Sßoefien bortefen. Übrigens 
ttrirft bu auü) ein 2)rama fdjreiben, mie btefe§ f)ier, 
eine§, baZ einen großen (Srfolg f)at. Stf) üoiß, bajj bu 
berühmt toirfi!" 

„$öbf Ijat red^t," backte 9tnbreaS. „<3tfjon ber* 
langt fte bon mir babon überzeugt §u werben, bafc idj 
itjrer Sßroteftion toürbtg bin.'' 

Snjroifcfjen aber gehörte fte iljm bereits, er befafc 
\f)x 93erfbred)en! Unb ban!erfüHt berübte er noct) einen 
Singriff auf SlbefljeibS Itßacfen, bort, too er unter ben 
©bitten ^erborfc£)ien. <Sie nmrbe ungebutbig. 

„Sßirft bu je|t aufhören! (§§ ift t)ier aud) gu 
fyeifs, toetfjt bu, unb bie Sßeilcljen ftnb mir täftig. §itf 
mir bod)!" 

©ie toanbte ben £>al§ In'n unb t)er, ber §u fur§ 
mar für ben großen ©traufj. ©ie rift iljn herunter, 
SInbreaS fjatf iljr Ijaftig unb ungefdtjicft. 

„®arf id) fie begatten ?" fragte er. 

„9tteineüt>egen. Wan mirb eS gtoar bemerfen." 

(Sr preßte bie an SlbelfjeibS Färber erwärmten 
Stumen gierig gegen fein ©efidjt. £>ann berfenlte er 
fie in ber inneren SBrufttaftfje feines 3tocfe§. Sie SCIjür 
toarb geraufcrjboll aufgeriffen. SInbreaS ftanb in be* 
fdjeibener Gattung brei ©djritte bon grau Xürffjeimer 
entfernt. (Sie bemerlte, inbem fie ben Sttantet, ber fie 
gegen ba§> Sicfjt fcp^te, bon ber SBrüftung gurücfftreifte: 

157 



„£)iefe $cm[e roäfjrt unerträgtid) lange." 

grau $imbufd) rief atemlos : 

„ SStff en ©ie fdjon, roer ^ac^e!' gemadjt f)at? 
9Mn? @§ ift gum 9luSroac§fen. (Sin Süngting, ben 
mir alle femten!" 

„9?ict)t mögtidj!" 

„(£in 9ftitgtteb ber beften ©efeHfdjaft," fagte Sieb* 
fing, bie (Stirn in galten gelegt. 

Sßimbufd) lädjette bebeutfam. 

„9la? ©ie afynen e§ notf) nidjt? (Sin bekannter 
©ramatifer, fage id) S^nen. ©ie ftmnen iljn bon 
Syrern Sßlaije auä fefyen! Üfta? ©ieberid) Klempner, 
natürtid)!" öerlünbete er triumbf)ierenb, unfähig, bie 
Sfteuigfeit länger bei fidj §n begatten, grau £ürft)eimer 
fdjüttette ungläubig ben $obf. 

„Gsr tjat bocf) nod) nie ettt>a§ gefdjrieben? Söarum 
foKte er fidj blö|tid) feinen 9?uf burd) foltf) ein ©tücf 
berberben!" 

„(Sr fieljt bod) fo ftaatSertjaltenb au§!" fettfe 5ln* 
brea3 t)öd)ft berrounbert ^in§u. ßiebling nicEte befümmert. 

„5lber er brebigt ben Umftur§!" 

„933te bifant!" bemerke grau $J$imbufd). ©ie 
richtete ifjr Sorgnon auf bie Soge be§ $)id)ter3, ber 
abroedjfelnb ber großen Si^i Saffe unb ber Keinen 
SSerba SSierafc etroaä in§ £)I)r flüfterte. 

„@r tfjut, a(§ ob er'§ nid)t geroefen märe! Slber 
je|t rücft i^m bie SMtif ju Seibe." 

Hftan faf) bie Ferren 9IbeH unb £unid)gut bei 
$tembner eintreten, ber auf alle ü)re fragen mit leb* 
Ijaftem Sßroteft gu antworten fd)ien. 

158 



H @8 gehört botf) (Energie baju, fo etraa§ ju bieten," 
meinte grau Xür!t)eimer, ein menig nacrjbenf(td). 

„Übrigens ttrirb un§ aucf) §err 3 um f ee nädjftenS 
ein 2)rama fd;retben." 

2lnbrea§ mürbe begtücfmünfcf)t. sßimbufcr) fcrjüttette 
iljm bie £anb, ben (Ellenbogen im recljten 225in!el üom 
Seibe entfernt. 

<Sie mürben burdj) 3ifcrjen h nm ©ctjmeigen oer= 
anlaßt. £>er (e|te 5I!t fjatte bereite begonnen. 5Inbrea3 
naljm bieSmat einen günftigen $ß(a| ein, er mar aber 
nodj eifriger als öortjer mit feinen eigenen ®ebanfen 
befcfjäftigt. 3Ibetr)eib§ (S£)rgei§ f itjn §nm ©ramatifer 
§u machen, beunruhigte if)n. Sm ©cijtaraffentanb er= 
fcfjienen irjtn fold^e läftigen SBertoflictjtungen gang über« 
Püffig. §atte er iljr benn burd) feine Karotte, bie 
öon feinem ©enie it)m eingegebene Karotte, nodj nicrjt 
f)inreid)enb imponiert? (Er mu^te fie öieHeicfjt notf) 
auffälliger f)ert>orferjren? 2)a§ mar gu überlegen. 2lber 
mit SDiebericf) Klempner in ÜEöettbemerb gu treten, mit 
biefem feiften (EoröSftubenten, ber bie Seute, bei benen 
er fcljmarotjte, nacf^er auf ber 23üfjne bon feinem 
Sßöbet totfdjlagen liefj, biefe 9tu§fid)t oertocfte 2lnbrea3 
feine§meg§. Überhaupt mißfiel if)m „Sfacrje!", ba§ 
©tücf mar gar §u oierjifcf) unb gefjäffig. ^afTifdj ^atte 
redjt, e3 rod) nacf) ber SBotföfeele. 8m Söefitj bon 
grau £ürft)eimer§ füfcem SSerfürecrjen füllte 2Inbrea§ 
fiel) al§ (Eigentümer, unb jeber Angriff auf bie be= 
fi|enbe klaffe berührte irjn in biefem 2lugenbticfe burtf)= 
au§ feinblidj. 

159 



(Sr roarb erft aufmerffam, q!§ bie lebhafteren 
ßeidjen ber ©rregung ring§ untrer betunbeten, bafs 
ber ©rfolg be§ ®rama§ entfcf)ieben fei. ©urcf) eine 
einfame Sßinterlanbfdjaft fuf)r ein (Sifenbafyngug. $>ie 
ßofomotiüe pfiff ängfttid), e§ ging langfam borroärtS, 
benn bie (Schienen maren bon ©dfjnee bebecft. 516er 
unter bem ©cfmee mufcie ftdj ein JpinoerniS befinben, 
benn plöllidj trat eine SÜataftroplje ein. SDie Sofomo* 
tibe machte einen (Sprung, als moßte fte bornüber 
fragen. 5)ie SSagen bäumten fiä) auf, jeber Vetterte 
mit ben SRäbern auf ben SRücfen be§ bor if)m befinb* 
lidjen, um gleidj barauf im jäfjen ©tur§ jerfd^mettert 
IM merben. (Sinige ©efunben blieb atfe§ friß, bann 
fdjlidj au§ ben (Gräben unb fjinter ben SöüdEjfert bie 
faljle, gerlumpte ©cljar ber Proletarier Ijerbei, erftaunt 
über üjr eigenes SBerl. Stber fobalb ber erfte Ijeil* 
gebliebene SReifenbe aus ben $enftern ber auf ber (Seite 
liegenben SSagen fjerau^ufleitera magte, fanben fte iljre 
SSut mieber. ®ic SBeiber matten ben Slnfang, inbem 
fte eine mit ©emalt t)erborge§ogene grau mit üjren 
Rauften erbroffelten. ©er ben Scannern in bie |)änbe 
Gefallene mar ein ÜDätglieb be§ entflogenen 2Ser= 
maltung§rate§. ©ie fcp|ten üjm mit iljren 9fteffern 
ben 25auc£) auf. 23eim Slnblicf be§ S51ute§ ftanben fte 
mie gebannt. Sie SSoßuft ifyrer 3tod)e f djien ; fie blöb* 
finnig gu machen, fie ftrecften bie Bungen au ^ °en 
Ralfen, rollten bie glafigen STugen, unb itjre f)ol)ten 
prüfte gucften in Krämpfen. ©rtuadjt, ftürjten fie fidj 
mit ©eljeut auf iljre Opfer, auf bie Bourgeois, iljre 
Ouäler, il)re SluSfauger unb 2#örber, bie enbliif) in 



iljre ®ematt gegeben maren. (Sie riffett fie, fdjon 5>al6 
zermalmt, unter ben Krümmern fjerbor, fielen mit 
ßäfmen unb üftägetn über fie fjer unb toasten ftdj 
mit üjnen im blutigen ©ctjnee. ©ie fdmitten ein= 
anber gräftfidje $rat$en %vl, um fid) tf)r Vergnügen 
mttgu teilen, fie finalsten mit ber 3unge, fnirfcijten 
unb ftiefjen Reifere gftfidje au§. £)ie3 aüe§ gefcfja^ 
mit fo fjinreifjenber (Sdjtfjeit, ha% bie gufdjatter er- 
bebten in einem ungemein reigboffen ©raufen, ©in 
mürrifdjer §err raagte laut §u behaupten, ba^ bie 
gange ©cene gefto^ten fei, roäfjrenb ein SBitjboIb fiel) 
erfunbigte, raie biet ^eftotiter Dcfjfenblut für bie $or= 
ftettung angelauft feien. Slber beibe mürben genötigt, 
ben ©aat 51t bertaffen. 

25enn e§ galt fjter nidjt $u ftfjerjen, bieSmat marb 
e§ ernft. 9J?et)rere Proletarier, im testen ©tabium 
ber £uberMofe, fd)lebbten §mei unberte|te grauen 
unter biet)ifd)em SSrunftgebrüHe tjinter ba§ nalje ©e- 
büfd). £)ie ©amen in ben Sogen erhoben ficf) bon 
itjren ©itjen, um über bie ©träudjer roeg§ufef)en, Doli- 
ftänbig überzeugt, baJ3 hinter ber ©cene meitergefbielt 
ioerbe. £)ie Söufion mar fo ftarl, tafe einige (£m= 
bfinbtidje fidj ba% S£afc£)entucf) bor bie üßafe fetten. 
5Iber bie meiften ber fleißigen brünetten auf ben 
hängen breiten, toeit borgebeugt, mit nerböfeu Rauben 
bie fcfjroer arbeitenbe $ruft. ©ie fct)foffett bie Wugen 
in ber Eingebung be§ ©enuffe§, unb iljre teibenfcf)aft= 
tidjen Lüftern öffneten fid) meit unb fcf)toarä in ben 
bon matter, feuchter ^Bläffe bebecften ®eficf)tern. ©ie 
fogen, f)alb betäubt, ben faben Sötutgerutf) ein, ber 

äJtann, 8m (Stifjlataffenlanb 11 

161 



toctrm burcfj baä §ou§ gu fcfjnnmmen fd)ien. 9I1§ 
ertbtid^ ba$ &\ü)tn gum 51bülau§ gegeben tourbe, f)cttte 
bie 2Sut iljrer aufgebeitfcrjten Snftmfte fie bereits fo 
entfräftet, bafy fie faum nocf) bie §änbe gu ergeben 
bermocfjten. 91n §älfen unb Jadeit perlten grofje 
Strogen, ber fäuerlic^e 2)uft iljrer S£ran3piration ber* 
mifdjte fiel) mit ben ferneren 2Bof)lgerücl)en, bie ben er* 
tjtfcten ®feiberfi offen nnb ben Sölumen entftrömten. £ner 
unb ba tönte ein fcfjrilleS, gläfernel 2Iuf lachen mit 
bem flirren ber brillanten gufammen. Sunge ÜJftäbcfjen, 
bie hinter ben Sftüden ber Mütter lüftern Ijerborlugten, 
fretfcf)ten laut auf. ftxoti ober brei bon il)nen fielen 
in Dfmmacrjt. 

Sftur bie grofje Äunft fonnte foldje SBirlungen 
fjerborbringen. Sm gangen §aufe gab e§ IjödjftenS 
gtoei $ßerfonen, bie fidj üjnen entzogen. ®ie junge 
grau SSIofdj, immer nocr) jene fcrjücfjteme $rembe, bie 
fid) ber berüchtigte ßutreiber SlürfbeimerS au§ itjrem 
füllen Sßrobingnefte geholt fjatte, begriff ntdjtS bon 
allem, raa§ fie far). @ie lächelte, rümpfte aucl) toofyl 
bie üftafe unb behielt fiel) ftiß unb becent, in itjrem 
meinen ^leibcljen in irjren SBinlel gelernt. (£§ fehlte 
t£)r nod) immer ber innere 91nfcr)luJ3 an bie ©enüffe ber 
SBctt, ber fie angehörte. £)er grofee alte Sßennidjen aber 
benahm fid) faum toeniger berftänbniSloS als fie. Slucf) 
er läcfjelte unauSgefeijt, inbeS er mit Keinen erftaunten 
SSeroegungen feines SBogelfobfeS im ^ublifum umljer 
fal). @r fragte bietteicfjt, marum eigentlich) bie arbeit- 
famen Äaufleute mit itjren Hausfrauen, bie Vertreter 
Oon Söitbung unb 23efi§, bie bod) an ber 21btt)et)r über* 

162 



mutiger Sunfer unb finfterer Sßfaffcn genug gu tl)un 
gehabt gälten, fid) J»ter ^erbeitte^en, gemeinen ^Söbet= 
ejceffen SSeifall gu fbenben? 

£)ie meiften mären auf gef Orangen, böllig über* 
roältigt bon ber 2lbotl)eofe be§ Proletariats, bie ba% 
©tüd befdjlofj. 5lm büfteren @d)neel)immel flammte 
ein bengalifd)e§ Sfot auf, ber Sßiberfdjein bon $euer§= 
brünften, bie bie (Stätten bourgeoifer ©etoaltljerrfdjaft 
jerftörten. §inter ftdj ba§ Sßerf feiner Otodje, ben 
^erbrochenen SSa^n^ug unb bie berftümmelten Seiten 
feiner $einbe, 50g ba% SSolf in berfdjlungenen paaren, 
bie Slrme feiig ausgebreitet, bem Morgenrot ber 
Süftenfdjengüte unb 23rüberlict)?eit entgegen, ßiebenbe 
Sßaare fanben einanber in $reif)eit unb üftatürtidjfeit. 
£>a§ ÜDMbdjen unb ber 23urfd)e, bie geretteten Dbfer 
ber nieberträdjtigen $abrifbireftor£gatten, fanfen ein- 
anber in bie 5Irme unb berfbracfjen ftd) bie @t)e. S)enn 
im (Srunbe genommen mar ba$ SBot* moratifdj. <3o 
burfte aud) Siebting, beS ftttlidjen ®ebanfen§ berfid)ert, 
ftd) aufrieben geben. 

9ll§ bie ©arfteller, burd) alle überftanbenen ©tra* 
ba^en erljeblid) gefct)tDäct)t, elf mal bor ber 3?ambe er* 
fdjienen maren unb ba§ §au§ fid) leerte, begannen bie 
Ferren im parterre, beren roeifje §anbfd)ul)e in geijen 
fingen, teibenfdjafttidj bie SlrbeitermarfeiHaife §u ber* 
langen. £)ie nod) anmefenben Drdjeftermitglieber mußten 
ertbtidf) bem SSunfdje genügen, unb ba§> Sßubtifum 
ftimmte boller Eingebung ein. Sn ber Soge ber ejco* 
tifctjen ©iblomaten fal) man £ürfljeimer motjlgefällig 
lädjelnb ben %att fdjlagen. 

163 



21uf ber £rebbe toarb STnbreaS bon fetner ©e= 
fellfctjaft getrennt. @3 gelang itjm ttodj, fiel) grau 
Sürfljehner bemerflicl) gu machen, tote fie in itjren 
SBagen ftieg. @r erhielt einen ®rufc, ber iljm aufs 
neue betljiefj: „Übermorgen!" 

Sm SSeftiBüt fdjten ein Unfall gefcfietjen pi fein. 
(Sine Same mürbe bon tfjrem ®utfcE)er unb ifrem 
Safaien herausgetragen unb in ben SBagen gehoben. 
Slnbreag erfannte grau Sßimbufdj, bie infolge iljre§ 
aHju leibenfcijaftlidjen $unftgenuffe§ bon einem Sacf)* 
frambf befallen mar. 8§r ©atte irrte um fie §er, 
ratlo§ unb in großer SIngft bor einer möglichen 
Säc^erlic£)!eit. 

9Sie ber junge S0?ann meiter gelten moHte, reigte 
eine 5Infammlung meiblic|er 3ufdjcmer f e * ne Neugier. 
@§ entftanb gro^e Aufregung unter ilinen, ber SDtdjter 
©ieberict) Klempner trat in ben ®rei§ feiner SBer= 
eljrerinnen. @r leugnete mcljt länger, §u bem nun 
berühmten £>rama im SBerfjätttttffe be§ Urhebers gu 
fteljen, er gudte nur gel)eimni3botl bie Steffeln unb 
lief} e§ gnäbig gefdjeljen, baJ3 bie jungen SMbdjen feine 
feiften §änbe ergriffen, ©inige fuctjtert fie §u tuffen, 
boer) biefen mehrte $tembner. Hm ftdj Haltung §u 
geben, rüc!te er, über bie ©amenljerbe ^intoegblin^elnb, 
an feinem fd)toar§umränberten Klemmer, unb ein ffeb- 
ttfdjeS Säcfjeln, ba% er feinem forfdjen, runben ©efidjt 
aufprägte, berbarg ba§> Vergnügen, ba% ifjm bie §ul= 
bigung bereitete. 

51nbrea§ naljm biefeS 93ilb eine§ bon grauen= 
tjänben bufttg umrä uetjerten £>icfjter§ mit nact) ipaufe. 

164 



S)a§ Unbehagen, baZ itjm begreiftidjertoeife ber (Srfotg 
eines anbern einflößte, toarb 6atb beftegt burct) feine 
lebhafte ^antafie, bie unberfetjenS it»n fetbft an 
Klempners ©teile fct)ob. @r fetbft Ijatte, tote Stbetljeib 
e§ toünfctjte, ein ©tue! getrieben, bem gang Berlin 
äujauet^te. 3IUe Stiele richteten ftdj auf bie Soge, too 
er neben it)r fafj. @S trat ba§ mafjgebenbe berliner 
*J3rentierenbubttf;um, baS er eben erft Hennen gelernt 
rjatte, ba§> feinen ©efdjmacf ben geiftig Weniger fort* 
gefctjrittenen ©cjjidjten be§ beutfcfjen SSotfeS mitteilte 
unb baS ben 5Kuf einer ©idjtung für ganj SDeutfäjtanb 
entfctjieb. 9^un 30g 2tnbrea3' Sßame in trunfenem 
Striumbt) burct) alte ©aue. 

3118 er feinen Straum eine SSeite fortgefbonnen 
tjatte, fefjlte nic§t biet baran, bafe er fiel) fetbft für ben 
SSerfaffer bon „Sftactje!" Ijiett. Sie SSegeifterung, bie e§ 
tjerborrief, t)atte it)n ba§> <Stüd erft berftetjen geteert. 
Mmätjtict) begannen audj in it)m bie britbeften Sn= 
ftintte £u gäljren. (Sr hmftte nietjt genau, ob er fidj 
als Proletarier fügten fottte, ber nact) SSourgeoiSbtut 
bürftet? 9SietCeic£)t raaren eS uratte SSauerntriebe, bie 
ifjn gegen ben beraten, überfeinerten ©tabtbürger 
aufbraßten, ©afc er bon $rau Stürttjeimer 23efitj er« 
greifen fottte, tarn it)m mie eine tragifd)e 9Ra<f)e bor. 
@r rädjte fiel) unb ein ganzes SSol! an itjr unb itjreS* 
gleichen. Sßeiter mar fein Vergnügen bei biefer be= 
jatjrten SSanfierSgattin gu fuetjen. (Sr tnufjte fidj, fo= 
batb fie it)m gehörte, latt unb mtäugängtid) geigen. 
<Sie fottte einen garten §errn an ifjm finben. 

Sieben biefer ©ebanfenarbeit füllten eine Stenge 

165 



anberer, meljr braftifcfjer 83efd)äftigungen bie Sßartegeit 
au§, cf)e er Slbetljeib in feine 5Irme fdjltejjen burfte. 
@r ftebette nad) ber SDorotljeenftrafce, in ba§ gimmer 
neben ®öbf über, ma§ i§m toefenttid) erfc£)tt»ert mürbe 
burcl) bie SftMficfjt, bie er anf bie toertboHe SluSftattung 
be§ £>errn SSeljrenbt §u nehmen Ijatte. SSon biefem 
llmsuge fe|tc er grau Stürfljeimer burdj ein SBtHet in 
Kenntnis, bog mit folgenben ©ä|en fd^to^: 

„(§£ ift mir nidjt leidet getoorben, meiner füllen, 
ferna& gelegenen 5lrbeit§tTaufe Sebemoljl gu fagen, aber 
toaä t£)äte idj nic^t, nm bir, meiner ipeifjerfeljinten, ein 
paar ljunbert Sfteter näfyer §u fein unb um bir einige 
Srebbenftufen §u erf baren? Sc§ ioo^ne je|t im Reiten 
«Stod. D, fomm nun fdjneU, um meine SDürftigteit 
burd) bie 3örtlic^!eit beineä £ädjetn§ 31t berflären! 
©ieb mir 23efet)(e, id) fudje nad) ettoaä, ft>a§ id) bir 
opfern fönntc!" 

2fnbrea§ t»er§i«i)tete barauf, feine neue SSofynung 
burd) Stnfdjaffung bon £uru§gegenftänben §u ber= 
fdjönern. SSie |ätte er ber reiben grau bamit im= 
bonieren foHen. üftur feine fromme Karotte, beren 
SSirlung er nod) gu erpljen hoffte, muffte auc§ aufjer* 
tid) in feiner S3elf)aufung gur (Mtung gelangen. @r 
fieberte bei mehreren Xröblern SDinge auf, bie eine 
©ante au§ ber §itbebranbftra^e mögtidjenfallä ber= 
bluffen !onnten. 

51m £)ien§tag Mittag begab er fid) gteid) nad) bem 
ßffen auf fein 3^ mm ^- ® r ^atte £)id)tungen §u fidjten 
unb burd^uarbeiten, bie er iljr bortragen mottte. 3 Us 
teilen falj er boE freunblid)er ©ebanlen bon feiner 

166 



Strbeit auf. SBürbe fte um brei t)ier fem ober um 
bier? $8ieEeict)t mar fte fctjon unterroeg§? Sßatjrfctjein* 
lief) bertiefj fte itjren SSageu am SBranbenburgerttjor 
uub fam ju gufc in bie 2)orott)eenftrafje. 8m erften 
©toef mürbe fie berfctjnaufen muffen, fte mar fo fteite 
(Stiegen nietjt gemannt. Sie SSorfteHung ber torbutenten 
©ante, bie atemlos §mei treppen erttomm, eigene um 
itjm in bie 5trme gu ftnten, berfetjte 5lnbrea§ in leb» 
tjafte §eiterfeit. ©r fctjtug fiel) auf bie S?niee unb 
lachte, ba§ e§ bon ben faxten Sßänben mibertjallte. 

sßtötjtic!) meinte er ein (Seräufct) brausen auf bem 
Äorribor ju fjören. (£r ftür^te an bie Sttjür. Sßein, 
e§ blieb atteä ftitt. @3 mar inbe§ gleich tjalb bier 
U^r, fte fjätte nierjt nötig gehabt, iljn märten gu taffen. 
©ine gang neue 9ttögticf)feit fiel itjm ein. Söenn fie 
nun ausblieb? ©aran tjatte er noct) gar nidjt gebaut, 
aber mie leicht lonnte fte bertjinbert fein ober feine 
ßuft tjaben. 2)a3 Stbenteuer fdjien it)r matjrfctjeinticf) 
fctjon nietjt metjr ber äftütje mert, fie gog irgenb eine 
anbere ßerftreuung bor. (£r bereute e§, fie in ber 
ßtoifcfjeuäeit nietjt noctjmatä aufgefuct)t gu tjaben, um 
ftet) itjr berfontief) in Erinnerung gu bringen, ©ein 
Sßrief raar biet 5U fetjnfüctjtig unb gu gart gemefen, er 
befcfjtofj, fie biefeä Sßerfetjen entgelten §u taffen — fafl§ 
er fie befam. Stber fte tonnte fict) it)tn ntcfjt metjr ent= 
gietjen, fte Wzbte ir)n biet %vl fet)r. Übrigen^ tjatte fte 
fict) feinettoegen bereite tombromittiert (5r tjatte genau 
bemerft, mie aufmertfam grau ^ßimbufcf), mätjrenb be§ 
brüten Stfteä bon „ftaetje!", 5tbett)eib§ ©djutter be* 
trachtete, mo ber SBeitctjenftraufj fehlte. 5tt|! ben tjatte 

167 



er balb betreffen. Gr Ijotte bie arg gerbrücften ©turnen 
qu§ ber fRocftafc^e fjerbor, gab irjnert SBaffer unb fteCCte 
fte auf bett Sifcfj. §m fetben Slugenbticf ftingette e§ 
an ber gturtpr. @r fjiett ben Sttem an. üftein, bie§* 
mal nmr e§ lerne Släufcrjung, er bernafjtn ein 9ffou[d)en 
bon ©eibe. 

grau £ürtt)eimer mar faft gar mcr)t erfcfjöbft. 
©ans teidjt mar fte bie Strebpen rjinangeeitt, fte l)atte 
fie mit beut §ergen erftiegen. ©te trug ein einfacfje§ 
brauneä tailor made dress in covert coat. ©o ge= 
tteibet konnte fie, otjne gerabe it)ren ©tanb §u ber- 
leugnen, unauffällig jebe Sßormung betreten. 

„Sji nicrjt ein £>err 5Tnbrea§ 3 um f ee bei Sfjnen 
eingebogen?" fragte fte bie Sßirtin. Site alte 9#ecflen= 
burgerin geigte fic£( übellaunig. 

,,©o'n tarnen fenn id) nicrj. SJätfj mal mein 
Xodjter nacfj fragen. 3 a ft e -" r * e f ft e ™ ^ e ®ütf)e hinein. 

@3 tag grau £ürtt)eimer luenig baran, aud) noct) 
bon ©obfjie gefetjen %n werben, ©ie fagte Saftig: 

„ÜFcun, er ttürb ioorjt ju §aufe fein." 

„£)enn felj'n ©ie man mal §u!" ermiberte trocfen 
grau Seb^a^n. ©ie fe|te bie gäufte auf bie Ruften 
unb entfernte ftd) langfam unter bem ®efd)tabb irjrer 
gitgpantoffetn, tjöctjft unguf rieben mit bem S)amen= 
berferjr be§ neuen 9ftteter$. 

„(Sr mirb bodj ju fbredjen fein, roenn er gamitien* 
befucr) betommt," rief Sfbefijetb tt)r itadj, inbe§ fie im 
©unfein nact) bem Türgriff taftete. 3$r stopfen blieb 
ofjne 5tnttt>ort. ©ie öffnete. 

SIber auf ber ©crjtoettc furjr fie erfcfjrecft gurücf.. 

168 



©ie l)ielt fiel) am ^Sfoften feft unb unterbrücfte einen 
2luffct)rei, benn in biefem ßimmer fafc ein Sfööndj! @r 
fafj, ben dürfen gegen ein eiferneg getbbett gelernt, 
auf einem tjötgemen ©ctjemet an einem rot)en fidjtenen 
%i\ä). (£in abfdjrecfenb Ijcifjfttf|e§ gefcfjiti^teS ^rn^ifij 
fat) mit ber^errter Hutiger ÜDftene auf ben braunen 
Suttenträger Ijinab, ber, ba§> ©efidjt in bie ^pänbe ber= 
graben, in tiefet ©innen üerfunfen fdjiett. 

$rau S£ür!t)eimer fanb biefen einfamen äftönct) 
fürc£)terlicf) roie eine Gsrfctjeinung. 23ei feinem 51nblict 
toitfefte fiel) eine rafctje $otge bon ©djrecfenäborftellungett 
in ifyr ab, bie fie ber langjährigen Seftüre be§ „ 9^acf)t= 
Courier" unb be§ „®abel" berbanfte. 2)enn i^r unb 
ben aufgeftärten Sefern biefer 3 e ^ utt 9 e tt toar e§ nidjt 
genau begannt, ob e§ nod) Sftöndje gäbe, unb fie gelten 
bie fatljotifdje 5Hrct)e für ein (Sefbenft be§ finfteren 
Mittelalters, ba§ bann unb mann au§ berfdjütteten 
©räbern aufftanb, um grä^tict) mit Letten gu raffeln, 
©obalb fie fiel) batjer ein wenig erholt tjatte, backte 
91bett)eib baran, ungefetjen $u entnommen, ©ie mujjte 
ein berlel)rte§ gimmer betreten l)aben, bietteterjt befanb 
fie fiel) auet) in einem falfcljen §aufe. Slber ber Slnbiid 
einer Sode, bie über bie braune ®abuge fiel, l)ielt fie in 
iljrem Sftüd^uge auf. £)a§ mar botl) 3lnbrea§' §aar? 
©er Sftönct) t)ob tangfam ben $obf. ©ein 31uge mar 
gefdjloffen, aber fie erlannte fein Sßrofit, ba§> fid) btafj 
au§ ber Dämmerung l)erau§l)ob. ©an§ leife, nod) ein 
toenig gitternb fctjtid) fie gu il)m t)in unb legte bjeicf) 
it)re £)anb auf feinen $obf. (Sr fdjlug bie 51ugen auf, 
nocl) immer in ©ebaulen. 

169 



„Söte ^afi bu mitf) erfcfjreät!" ffüfterte fie. 

„$){§ erfdjrectt? Sßoburtf)?" fragte er födjelttb. 
Cur ftanb auf unb fdjob it)r einen <Stut)t l)in. 

„2)u meinft, mit meinem ©emanb? Slber ba§> ift 
ja mein 2Trbeit§rTeib." 

„^trägft bu immer folgen ©djurfroä?" fragte 
5lbelt)eib unfd)ulbig. Ger mar gefränft. 

„£)a§ fönnt t^r natürlich nidjt begreifen, mie 
mistig für un§ ber 9fod ift, in bem mir am ©cfjreib- 
tifctj fifjen. Sfteinft bu, bafj id) im grad biefetben ®e* 
banfen Ijabe, bie mir in ber ®utte fommen?" 

„©emifj nid)t!" beteuerte 5lbett)etb. 2Inbrea§' S5e= 
nehmen befrembete fie ein menig, aber e§ mar bocrj 
red^t intereffant. SSebeutenbe Sftenfdjen mußten fotdje 
•iDcarotten fjaben, unb bie feinige mar eigentlich chic. 

,,Sd) berftetje bid), 5lnbrea§," fagte fie, „unb id) 
tann mir je£t fdjon beuten, mie bu bidjteft." 

,,3d) bidjte fattjotifd)," erltärte er in beftimmtem 
Xon, ben SStid auf bie matterfjellte genfterfcfjeibe ge- 
rietet. 5lbett)eib fal) bon bem blutigen (£t)riftu3, ber 
au# ber ©unMljeit immer beängftigenber t}erborfct)text, 
auf 5Inbrea§' braune ®utte, unb ein ©djauer bon ©rauen 
unb bon 2Sot)tbeI)agen burctjriefette fie. «Sie mar fet)r 
aufrieben bamit, bafj fie unter ben bieten jungen Seuten, 
bie in ujrem §aufe berrerjrten, gerabe biefen auf ben 
erften Sßticf auSgemäfjtt Ijatte. SSeber grau SUcofjr nod) 
grau Söefc^eerer nod) 8i$i Saffe* nod) irgenb eine tjatte 
je fo etma§ gelannt. (Sr mar roürbig, bon itjr geliebt 
ju merben. Übrigens ftanb it)m feine föutte gut, fie 
gab üjm etmag ©cfjmärmerifd)e3. 

170 



(Sie neigte fid) gu ifmt, legte ttjren Strm auf ben 
feinigen unb fal) if)tn gärttidj in ta§> ©eftd^t, ba§ bon 
Söenfen unb 2t§fefe gebleut fc^tett. £)a3 gute Seben 
ber legten £age f)atte bie folgen Der billigen bege* 
tarifdjen (Srnätjrung jur 3 e ^ oe§ @ a f^ §urra unb ber 
§at)treid)en burd) ftramme Gattung erfefcten Mittags* 
effeit nodj nidjt befeitigt. 5lbel|eib jagte: 

„S)u fragft gai* uid)t, marum id) mid) oerfpätet 
fjabe? 3d) tonnte nid)t§ bafür. SBenn bu roüfjteft." 

„£)u fannjt §u jeber Stunbe tommen, bie bir ge* 
fällt. Set) mufj immer bafür bantbar fein," berfetjte er, 
bod) in einem £on, au£ bem fie t)erau§t)örte: „SBenn 
e£ fein mufj, öer§icf}te icf) aud) gang barauf." 

„£)u Ijaft e§ t)ier aber Ijeifj," fagte fie, unb fie 
marf ifyre Söüfte t)erau§forbernb prüd. S^re Ringer 
neftetten an ben knöpfen. @r lief; einen gleichgültigen 
93lid über ifyre SSruft gleiten, bie ben (Stoff §u fürengen 
brot)te, bod) bamit begnügte er fid). Stbetfjeib für)tte 
fidj oerfd)mäf)t, unb fie embfanb folgen Sdjmerg über 
feine Mite, bafj fie auffeufeenb nad) itjrem §ergen griff. 

„üUftr rairb untoorjt," flüfterte fie. 

5Inbrea§ fing fie auf, bod) tiefe er fie fofort au£ 
feinen Straten gurücf in ben Seffel gleiten. (Sr fatj 
fid) nad) bem Sofa um, aber er fanb e§ unmöglid), 
grau SEürftjetmerä Saft bi§ borten ju tragen. Slbel- 
tjeib falj bie§ felbft ein, fie richtete fid) auf. Um feine 
Spaltung gu betoatjren, günbete $Inbrea§ bie Sampe an. 

„Sott id) ba§ genfter öffnen?" fragte er. 

,,2ld), lafj nur, mir motten blaubern. §aft bu 
nodj an ,9foc|)e!< gebaut? SBie bir ber britte SHt 

171 



gefallen Ijat, roeife icfj nodj gar nicfjt. llnb bie ®ritifen, 
bie Klempner bekommen fjat! §aft bit SI6eH gelefen?" 

Sie rebete Saftig, um it)re 3lngft ju betäuben. 
SBar fie ju alt, totrtftdj ju alt für üjn? SSerf^mä^te 
er fie? 

„Sta ja, 2lbeß! Sctj finbe, er fdjtoajjjt Unfinn," 
ertTärte 3Inbrea§. (Sr Jjolte ben ^acrjtcourier gerbet 
unb lag bie Scrjlagtoörter l)erau§, bie er in aller (Site 
ein toenig parobierte: 

„©in neuer (Stern ift aufgetaucht, ber manchen 
unferer bramatifcrjen (Spigonen au§ bem gelbe fdjlagen 
bürfte . . . (Geniale ©ijntfjefe einer bifferen^ierten 
©efeftfcrjaftSpfrjcfjologie . . . üftapoleomfcfje Setoegung 
ber Waffen . . . Überlegener focialer ©erecf)tig!eit§= 
fintt . . ." 

2lnbrea§ fefcte ficr) in ^ßofitur unb aljmte bie ele= 
gante ^anbbetoegung be§ ®o!tor S5ebiener ttadj. 

„Steft mir im politifdjien Steil 'ne gefunbe liberale 
28irtfcE)aft§politrf pflegen unb auct) für ben nieber* 
träcfjtigften gabrilbireltor öott unb gang eintreten, öer- 
ftebt fidj bon felbft. SBir toären öenücft, toenn mir 
e§ nicfjt träten. 5lber im Feuilleton nebmen loir 
Stellung für bie Unterbrächten, toegen unfere§ über- 
legenen focialen ©erec^tig!eit§finne§, ttnffen Sie tooty. 
3ßir betrachten un§ nämlic§ als ein Drgan ber beutfctjen 
©eiftesfultur." 

(£r Ijob bie redjjte S9raue, al§ ob er ein ©la§ au§ 
bem 2Iuge fallen Kefce, unb bie Spredjtoeife be§ (Sf)ef= 
rebalteur§ toar gar iridjt gu oerlennen. Slbefljeib geigte 

entjüdt, fie flatfdjte in bie ^äitbe. 

172 



„£)u fonnft aber audj alleV' fagte fie gärtfid^. 

SlnbreaS war gefctjmeicrjelt. 3IbeE§ ®ritif fyatte 
if)m §toar eigentlich ungemein Wohlgefallen, Weil er fie 
mit ©efüfjten la$, al§ fei e§ fcfjon bie S^ecenfion feine§ 
eigenen, §u!ünftigen SSerleg. 5lber ein Sobgefang auf 
®lembner in 2lbell)eib§ ©egenwart angeftimmt gu fjören, 
ba$ wiberftrebte il)m burcfjauS. 

„©§ ift Watjr," meinte fie. „Wart mufj fo etwa§ 
nicfjt ernft nehmen. SDie SSlätter utfen eigentlich) alle." 

„Unb Klempner?" fragte 2lnbrea§. „$inbeft bu 
tt)n befonberä nobel? @r l)at bie gange $eit an beinern 
STxftf) unb an ben Xifcfjen anberer reichert Käufer ge= 
geffen, Wäljrenb er Ijeimticl) bamit befct)äftigt war, bie 
befi|enbe klaffe berädjtticf) §u machen unb in ben 
©cfjmut} §u §erren. 2Ba§ fagft bu ba§u? Sei) fage 
Pni!" 

„Unb ba§> mit SRecfjt! D, bu bift ebel!" 

Sn iljren Greifen Ijatte nod) niemanb an ba§ gebaut, 
Wa3 3Inbrea§ auSfbracl). «Sie falj iljn gang erftaunt an. 
©ein fittlictjeS geingefüljl erfüllte fie mit aufrichtiger 
SBeWunberung. 

„£)u bift ebel!" Wieberl)olte fie, unb fie bacljte: 

„Sil)! @r Wäre nicljt im ftanbe, mid) §u berfaufen, 
tt)ie 9ktibol)r e§ getrau fjat." 

tiefer (Srfolg entwaffnete 5lnbrea§. (Sr bergiel) 
2lbell)eib ben aU%u fletjentlicrjen 23rief, ben er il)r ge= 
fd)rieben, unb bie ©tunbe, Wätjrenb ber er fie erwartet 
ijatte. ©ie Würbe e§ nie mel)r al§ eine ®nabe an= 
feljen, Wenn fie il)n befugte, er f)atte fie geftraft unb 
burfte jet$t bon feiner ßurüdfjaltung fcf)on ein wenig 

173 



ablaffen. (5r rfid te iljr bal)er auf feinem ©titljt fo nalje, 
bafj feine Äniee fiel) eng gegen bie irrigen ^»re^ten, er 
legte eine £anb um iljre £aitle unb flüfterte: 

„SSie lieb fannft bu fein! ©ei immer fo mit 
mir, bitte?" 

„£)u bift ebel," ttneberljolte fte, Ijingeriffen bon ben 
SieBfofungen feine.3 9JMbd)enblicfe3 unb feiner meidjen 
(Stimme. 

„Sft bir jetjt nitf)t me^r Ijeifc?" 

„0tetn." 

„SBirllitf) mdjt?" 

w 2Btrffid& mdjt." 

,,3d) glaube bodj, ein f(eine§ bissen?" 

@ie tfjat, al§ raefjrte fie iljm, toie er fiel) an iijren 
knöpfen §u fc^affen machte, aber bor SSofjlbetjagen liefj 
fie ein feifeg ©urgeln Ijören. ©eine £änbe befafjen 
einige natürliche @efd)icfti(i)leit. S§re ungeübten 3ärt= 
licfjfeiten waren roor)I ettuaS täppifä), aber fo fpafctjaft, 
baft man fie tf)r fc^toer berübeln tonnte. @r machte 
fiel) gan§ Hein bor 5Ibelt)eib3 üppigen ^ei^en unb fal) 
fo ungefäljrtidj au§ roie ein Heiner lafterf)after Sunge, 
ber frü^eitig mit feiner 5Imme ©d)er§ treibt. 

„D, 51nbrea§," feufgte fie, al§ fie bereits fcf)tt>er 
in feinen Firmen lag, gang bertounbert, bafj e§ nun 
fc§on fo ioeit gefommen fei. 

,,%ü) liebe beinen §alä," fagte er, unb feine £üffe 
jtoangen fie, ben ®opf immer toeiter gurüdjulegen, bis 
feine genufsfücfjtigen Sippen bon unten t)er über bie 
breite $läcf)e iljrel fleißigen ©oppelfinneS glitten, 
beffen njcijje, garte §aut itjnen fetjmeictjelte. ßu innig 

174 



üjren ©efü^Ien Eingegeben, um an ettt>a§ gu benfen, 
fagte fie nodjmatS: 

,,©u bift ebel." 

„S)u Ijaft eine fcf)öne Stinntinie," fagte er, inbem 
er fie Leiter auf feinen ©cremet fjerübergog, ber um* 
jufdjtagen breite. 

„£)u bift ebel," roiebertjotte fie, unb bamit glitten 
fie, ein menig fyeftig, fo bafj e§ faft ein «Stur^ mar, auf 
ba§ fcfjmale <3cf)üterbett, ba% bie ungetüo^nte Saft nidjt 
ofjne beträdjtticf)e§ Sachen empfing. S)a§ mar aKe§. 
5lnbrea§ J)atte e§ fitf) nietjt fo einfach gebaut. 

3TI3 fie einen 5lugenbticf $ur 53efinnung famen, 
mottte er bie ®utte abmerfen. 5lbetljeib fjielt feinen 
5trm feft. 

„Saft ba§!" befahl fie, unb fie meinte, er muffe 
iljr bie teuflifc^e Suft anfeilen, bor ber iljr fetbft bei- 
nahe graute. 2)enn fie fanb ein ungeahntes Vergnügen 
baran, ben Wöwfy §u lieben. Üftocfj nie mar fie bon 
einer fotc£)en berljeerenben SeibenfcEjaft erfüllt gemefen. 
SeW begriff fie ben ©atani§mu§ unb bie üftagie, ben 
<3abi§mu§ unb noc£) anbere Sßerberfitäten, bon benen 
fie Jjatte ersten rjören. ®eine ttjrer ^Mannten, nicJjt 
einmal $rau $ßimbufcrj, bie boef) mit allen möglichen 
Infamien btot)tte, fonnte je fo ettr>a§ erlebt rjaben. 
(Sie ftü£t: ben Äobf in bie |>anb unb betrachtete 
5lnbrea§ mit ber entfefcen^eijjen S5egeB»rttc^feit einer 
<Sbf)inj. 

(üür mar meit babon entfernt, fie %vl berftetjen. SDod) 
mar audj) fein Vergnügen unermartet grofj, unb er fan! 
in 2lbelt)eib3 Slrme gurüd, nodj bebor fie tf)n riefen. 

175 



5Dct§ erfte, roa§ aber au§ ber boHfiänbigen Eingabe 
fetne§ SSiUenS an bie geliebte $rau roieber empor* 
tauchte, mar feine ©itetleit. (Sr fefcte fidj im 23ette auf. 

„Sdj £)abe bir nod) gar nid)t meine ©ebidjte oor= 
gelefen," fagte er. 

,M ja!" 

(Sie unterbrüctte ein ©eignen, inbem fie if)n ge= 
mähren lieft, ©od) bann marb bie auäfdjtoeifenbe unb 
öerberbte Sßljantafie, bie fie erft Ijeute in iljrer ©eele 
entbecft Ijatte, öon neuem genährt burd) ben Slnblic! 
be§ bleiben £)id)ter§ im 9ftönd)§gett)anb, ber fie, bie 
in <Sünben (beliebte, mit ben 9?ofen feiner Sßoefie über= 
fdjüttete. @r la§> mit fdmeibenber (Stimme unb feier* 
lieber ©ebärbe. Sann fteHte er fragen. 

„SSie gefällt bir biefe Umänderung ber ©efüt)le? 
(Smpfinbeft bu nidjt bie be^utfamen Schauer bämmern= 
ber 3)fifte, färben unb 'Söne?" 

9Ibelt)eib geigte fidj gelehrig. 3Tn ber richtigen 
(Stelle roarf fie ein Sob bagroifdjen. 

„(Set)r nett!" fagte fie. „(S£>ic! ®an§ reigenb!" 

©nbticl) §og fie tf)n, mie ein Äinb, ba§> lange genug 
gefpielt §at t mieber an fiel). (Sr fiel fo ungefdjicft, bafj 
feine Sichtungen, mie matte (Schmetterlinge, l)inab unb 
über ben $ufjboben flatterten. 

Sann erlärte er afte§, ma§ er bisher getefen l)abe, 
für überiuunben. 

„@§ ift nidjt immateriell genug, mir Mjren pm 
gang (Sinfadjen unb Sbeaten gurüd," fagte er. 

„D, bu bift ein Sonnenünb, bu fiet)ft atte§ burd) 
eine gotbene SSriße an." 

176 



(Sr 6egann eine £)be „9ln bie Üteue" öorautragen. 
@ie Bemerke: 

„(£§ erinttert an ©djitter." 

„<3oII e§ audj," erflärte SInbreaS. 

@te laufdjte. 316er aßmäfylidj marb ba§ SSogen 
iljrer SBruft angfttioKer, unb fie feufgte. 

„D, bn matfift mid) ganj traurig!" 

$)ie fjefjren klänge feiner neueften ^Soefte Ratten 
ü)r §erg erf füttert, ©ie fniete, ben Slopf in bie Riffen 
bergraben, fo bafj itjre Ruften unter ber £)ecfe berg* 
Ijotf) aufragten, unb fie fct)tudC)§te frampfljaft. ®r be= 
mfijjte ftdj, bie SÜftagbatena §u tröften; il)re 23ujje, bie ein 
SSerf feinet ©idjtermorteä mar, rührte tijn. 

„5lbetf)eib, mir lieben un§ bocfy!" fagte er. 

„Unfere Siebe ift ©iinbe!" ftöljnte fie, üon frönen 
erfticft. 

Sie (Stimmung überwältigte tljn, i£)re SReue teilte 
ficf) auc§ tfjm mit. (Sr öergajj IRattbotjr unb bie lange 
9lett)e ehemaliger Siebljaber, bie er fidj fonft im ©djatten 
oon grau Xürff)eimer§ Sßergangenljeit borgeftettt fyatte. 
Sftur feinetmegen mar fie öom rechten 2Beg abgemidjen, 
unb in biefem fdjmeidjelljaftett Semu&tfein meinte er 
mit ber (Miebten. SMe ©djcmer tf)re§ fittlidjen 
$ßattjo§ maren beftimmt, in einer neuen Umarmung 
an^u^ittern. 

2lbelf)eib berfbürte fobann 5lbbetit auf eine (Sigarette, 
unb nadj allen ifjren ^erjenSergie^ungen in ©cfymeigen 
berfunfen, raupten fie, auf bem Sfiücfen liegenb, mit 
bem SBticf an ber Söecfe. 

©ine Uljr fd)lug Ijatb fed^S. Slbeßjeib fbrang auf. 

SSonn. gm Sdjlatajfjttfeni» 12 

177 



„Sto Eiabeit mir toa§> @ct)öne§ gemacht," jagte fie. 
„Set) tomme biet §u fbät nac§ §aufe." 

«Sie tief im §emb unb in fdjmargen (Strümpfen 
an ben £oitettentifd), töfte it>r reiches bunfteS §aar unb 
begann e§ gu orbnen. 5tnbrea§, ber gurüdbtieb, Bürette 
gu it)r hinüber, arg enthaftet. 5tber feine Mbigteit 
mar etjrenbolt, nnb bie (Srfotge unb ßeiftungen biefe§ 
Nachmittags ert)öt)ten feine ©etbftactjtung. (£r betrachtete 
§tbett)eib mit ©tot$ unb ©anfbarleit. Nun befa$ er 
atfo eine fctjöne (Miebte. Sßer it)tn baä bortjer gefagt 
t)ätte! @r tjatte bodj baZ SSer^ättm§ mit ber Beleibten 
93anlier§gattin nur gum gmecf feiner Karriere erftrebt 
unb tjeimtict) gefürchtet, e§ fönne itjn täctjertid) machen, 
©r tjatte itjre Eroberung für teictjt unb menig rut)m= 
reict) gehalten, aber nun, ba fie itjm gegtücft mar, 
btätjte er fidj bor befriebigtem @^rgei§. üftoctj Ijeute 
fjatte er bon irgenb einer büfteren SRactje geträumt, 
bie er ausüben mürbe, menn er ftct) 9tbett)eib§ be= 
mädjtigte. Sn SBirftidjfeit aber berurfactjte itmt itjr 
S5eft|, miber aUeS ©rmarten, ein teibenfdjafttictjeS SSer= 
gnügen. Stire ©tiebmafjen, bie alte feine Sßorftettungen 
übertrafen, entfetten it)n t)eftig. 

®er arme junge Süftann mar fo lange p einem 
Seben ot)ne gütte berurteitt gemefen! SSie bie billige 
begetarifctje ^!oft, mit ber er fict) bergebenS gu fättigen 
trachtete, fo fafjen auctj bie bürftigen ä^äbctjett au§, 
an bereu magerer SSruft er gumeiten gegen eine geringe 
Vergütung au§rut)en burfte. ©ie bermodjten bie fteifct)= 
tictje ßuft, bie fie teineSfaES t)ätten befriebigen tonnen, 
nidjt einmal p eri^ccfen. 3e£t tarn er fidj mie neu 

178 



geboren bor. Sn 91bell)eib§ 5trmen f)atte .er erft fein 
Temperament gefunben, unb eine unbänbige, bäuerifct)e 
greube an ber riefenljaften $ü(Ie, an einer äftenge 
$(eifcl), roie er fie nocf) nie anf einmal $u fe^en ge= 
friegt Ijatte, mar über ü)n gelommen. (5r meinte, er 
muffe für aEe ßeit baran genug Ijaben, er füllte fid) 
unerfättlidj. ©djon Begann er unter ben Ratten ber 
Sßöcfe, bie fie anlegte, aufö neue nact) ben formen 
§u fbäljen, bie er eben erft in §änben gehalten fjatte. 
(Sie fanbte tfjm au§ bem ©bieget, öor bem fie 
ftanb, ein fofetteS Sädjetn. SBäre fie roeniger eilig 
gemefen unb fjatte fie nitfjt §aarnabetn gtoifctjen ben 
gäfjnen get)a6t, fo mürbe fie it)m (Sdjmeidjetmorte §u* 
gerufen Ijaben. SDenn aud) fie mar bon befriebigtem 
©tolg unb ©anfbarfeit erfüllt. ®8 mar atfo boct) it)r 
unb feiner Slnbern gelungen, bie ®euftf)t)eit be§ ibeaten, 
frommen, jungen 9ftanne§ gu befiegen. 3fe|t, ba er 
ifjr gehörte, fbottete fie ein roenig über feine Karotte, 
fie lannte it)n jeijt bon einer mef)r natürlichen @eite. 
5lber er blieb bod) rectjt apart, unb babei frifdj unb 
fräftig! «Sie träumte babon, mie fie $rau 9J2or)r ober 
$rau SßimBufdj itjr neues ©lud §u berftefjen geben 
tonne, (£r mürbe motjl biäfret fein, er mar fo ebel. 
9Ü)! 21n SRatiboljr fjatte fie fiel) nun gerächt. 2Bie 
bumm mar fie nur gemefen, at3 fie befürchtete, fie 
mödjte fdjon gu alt fein. Stnbrea§ fanb fie fd)ön, ba% 
fjatte er if)r reicfjtid) bemiefen, unb er mürbe fie noefj 
lange, lange fcf)ön finben. 2öie 9Jkbame be (Sf)autne3 
meinte aud) fie: ©ine ^erjogin bleibt für einen ^Bürger* 
liefen immer breijjig Safjre alt. 

179 



(5r mürbe niemals baran benüen, fte p berlaffen, 
benn er Ijatte fein (Mb! 2)ie3 mar ber braftifcljen 
grau eine angenehme S5ürgfct)aft. (Sie Ijatte feine 
Sufunft in £>änben, fte fonnte für iljn forgen, (S^rgei^ 
für üjn fjct&en, unb fein ^erjd^en fiel) ausflutten 
laffen. @S mar itjr £raum, fotd) ein bauernbeS 23er* 
EjaltmS auf ber ©runblage liebeooller SSertraulicrjfeit. 
SlUe tt)re ©djicffate famen eben baljer, bafj fte eine fo 
gute grau mar, gar gu nett mit ben jungen ßeuien, 
mie Sluflifdj fagte. SDcit fünfuubbierjig Sauren tjoffte 
fie, tro# aller (£nttäufd)ungen, nodj immer auf bie 
ungeftörte, tebenstängtidje greunbfdjaft eineS (Miebten. 
©ie mar, mit jugenbttdjer (Energie be£ JpergenS, jebeS* 
mal mieber bereit, fidj in ba% Seben eines neuen 
greunbeS §u betten, feine QümbfinbungS* unb SluS» 
brucfsmeife angunefymen, feine Sßünfdje unb feine 2lb= 
neigungen gu teilen unb ftd) itjm angubaffen, als fei 
eS für immer. (So bticfte fie auf eine Qtit äurüd, 
mo fie, mit einem ©bortSmann, an niäjtS als an Surf 
unb Sßferbe gebaut fjatte, unb auf eine anbere, mo fte 
in Begleitung eines äßuföerg fo biete ^ongerte be= 
fud^te, bi§ iljr ber ßobf met) tljat unb fte an @et)örg* 
^allucinaticnen litt, Sern SSanquier 5Ratibot)r gu ®e= 
fallen, mar fie §ur ©befrttantin gemorben unb tjatte 
tfjren ©atten nid)t nur im ©djlcfgimmer, fonbern, maS 
fdjtimmer mar, an ber SSörfe betrogen, ©obalb fte 
mit SlnbreaS in Berührung fam, fjatte itjre ^antafie 
einen big batjin unbefannten ©d)mung ermatten. Sn 
feinen SIrmen fielen it)r geiftige ^Raffinements ein, bie 
fte felbft in ©rftaunen festen. Sie brauste iljren 

ISO 



frommen SMdjter nur anpfeifen, unb ifjre (55efüf)te 
mürben fangutnifd), unb fte begann ju fd)aufpielern 
mie er, unb feine SDfarotte ging in fte über, ©ie mar 
ju altem im ftanbe; führte it)r ©djicffal [ie einem 
Spanne mie Siebung §u, fo ergab fte fiel) bem 3ioni3mu§. 

©l)e fte baä ®orfett anlegte, tiefi fte ftd) geit, ^ m 
im «Spiegel eine $uj$anb pjumerfen. (Sr fprang 
plö$tid) auf unb tief gerbet. ©3 ttjat im leib, il)re 
SSüfte hinter bem $ifdjbeinmieber öerfdjminben ju feljen. 

„2Barte nod) ein bissen," bat er. ©ie fagte nur: 

„®u ®inb!" 

(Sr ftricf) mit ben §änben über tfjren feibenen 
Unterrock, auf ben er ftol§ mar. (£r moßte fogar 
miffen, ma§ er gefoftet Ijabe. 

„£>u ®inb!" mieberljotte fte. 

„Unb bein ^arfüm, l)ier im ^orfett?" 

„Crab apple." 

„20)! SBo ft|t e§ eigentlich?" 

@r fudjte, fdjnüffelte unb beruhigte ftc§ nic^t etjer 
atä U§> er bie eingenähten £äfd)djen füllte. 

„£)u tjaft Talent $um ©amehfdjnetber." 

„£>a§ märe ein fd)öne3 33rot." 

@r fdjltdj um fte t)erum, fdjmiegte fid) an, tradjtete 
ganj in if)ren SRöden #x berfdjminben unb madjte öor 
2Bot)lbel)agen einen S5udel mie ein ^ätjdjen. @ie ladjte. 

„<paft bu bidj nun lange genug läftig gemalt. 
Sd) ?omme ja niemals fort. §ilf mir botf) bie £aiÜe 
angießen!" 

(5r begann bemütig 51t bitten. 

,,9?od) nidjt fdjliejjen! £)u bufteft fo gut. Sdfj 

181 



mufe ettoctS bon bir in ber Sftafe begatten für fbäter, 
ioenn bu nicfjt meljr ba bift." 

©ie faf) tf)n au§ Ijalbgefdjtoffenen 2lugen an, bert 
£ft>bf jurücfgetegt. 

„£)u finbeft mitf) ftf)ön, nicl)t?" 

„$rage!" 

@r fbrang tfjr an bett Jpatl, aber fie fefcte ftcf) 
gur SBeljr. 

„Sftein §aar! (53 tft gerabe gekauft genug." 

„2Sa§ tlntt e§?" fragte er f)armto§. 

„Wfy. Sljr merlt fo ettoa§ ttic^t. 3I6er bie erfte 
$rau, ber idj begegne, fiefyt mir an, mofjer tdj fomme." 

„®te liebe Unfdmlb!" 

@ie tiebfofte tfjm bie SSange, aber er burfte ftc 
uic|t berühren. ®ann trat fie brieber bor ben ©bieget, 
um ben §ut aufzufeilen. 

„©c^recfticl), brie meine grifur zugerichtet ift, icfj toerbe 
gum (Soiffeur muffen. Dfme 83retmfd)eere geljt e§ nicfjt." 

©ie faf) über bie ©djutter nad) ü)m f)in. 

,,8cf) Ija6e nämtid) feine SBremtfdjeere mitgebracht. " 

„SBarum ntdjt?" 

„2Beit ict) nic£)t backte, ba| bu gteicl) fo fjeftig fein 
roürbeft." 

(Sr tackte gefcJ)meic|ett. 

(Snbtitf) f)atte fie fict) bef)anbfc£jut)t unb ben ©djleier 
über bie Stugen gebogen. (£r machte ein ©eficfjt, al§ 
ob er meinen toollte. 

„28er abringt bid) benn eigentlich, fd)on brieber 
meggugeljen?" 

182 



„©r fragt nod)! Unb babei ftfct totefletdjt ftfjon 
feit einer <3tunbe mein Sttjeegimmer boU bort Seuteu. 
SBenn Stfta tuenigftenä ha ift!" 

9)?erftoürbig, eben noc§ fiatte fie iljm gang allein 
gehört, nnb btö|(id) toollte fie roieber unter all bi^ 
fremben SKenfdjeit gefjen. ©afc fie fiel), mit bem @e= 
f)eimni§ if)rer Siebe im £>er§en, ben frttifdjett Süden 
ausfegen mochte! 

STbel^etb tjatte SDfttteib mit feiner SDftene. 

„SRicfjt traurig fein, ©cfjat;! SBir lönnen un§ alle 
Sage fefjen. Übrigen^ fannft bu ja gteicl) mitfommen." 

£>a er fie grofj anfafy berbefferte fie fiel). 

„Dber bu fommft eine Ijatbe «Stunbe naefj mir. 
Sa§ mac^t btö?" 

„2Ba3 btö mafyt?" 

(Sr fbrang gtoei (Schritte gurücf, er fanb feinen 
5tu§bruc! für fein (£ntfe|en. SSa§ benn? Üßocfj eben 
Ratten fie gufammen — ba§ getrau, unb eine fjatbe 
©tunbe barauf fct)Iug fie iljm bor, in iljrem ©aton §u 
erfetjeinen, fie afö §au§frau ju begrüben unb mit ben 
(Säften £f)ee §u trinfen. $)a§ mar üjm gu ftarf! ©eine 
gange ©umbtadjer Woxal geriet in SCufru^r. Sine 
foldje SSorurteiMofigfeit begriff er nieijt, aber fie fföfjte 
iljm eine getoiffe 5lc^tung ein. 

5tbetfjeib bemerkte feine ^Betroffenheit, oljne red)t 
ju wiffen, ma§ iljm einen fo ftarfen (Sinbruc! machte. 
5lber fie benutzte ben Stugenbtic!, um üjn gu entmifetjen. 
Unter ber £pr tjolte er fie ein. ©ie ftreifte mit ben 
Si&ben fein Drjr. 

„borgen um brei," ftüfterte fie. 

183 



(Sr moHte it)r folgert, aber fie brängte iEjtt jurütf, 
einen Ringer auf bem SÜtombe. 3lu§ ber $üd)e fpäfyte 
ba§ breifte ©efidjt be§ gräutein§ ßebjaljn, ber pbfdjeit 
Stoctjter ber SSirtin. Slbelljeib fdjlofe bie StEjür bor 
5lnbrea§' üftafe. @r fiel auf einen ©tuljt unb taufdj)te, 
rote ba§ feibene SRaufdjen ifyreä Unterrock ficf) bertor. 
Se|t Kappte bie $turtt)ür ju. 

9lber er t)atte fie nun bodj! SMefe erftaunlidje 
Sttjatfacfje erregte fein ^opffdjüttetrt. Sn feiner tiefen 
Betrachtung be§ Unglaublichen, ba§ je|t eingetreten 
toax, fprad) er mehrmals, unb immer lauter bor ftdEj Ijut: 

„$rau ©eneral=®onful Stürffj)etmer!" 

SDtefer £itet !(aug if)m befonber§ fabelhaft, e§ mar 
mie eine Sfrtngerljöfyung, bie iljm fetbft mieberfatjren 
märe. @r mufete nidjt, meldte ber beiben ^älften, ber 
©eneral ober ber ßonful, tfjm me^r imponierte. S)a§ 
@an§e mar jebenfaߧ pljantaftifd). 

„grau ©encrat^onful, unb nodj ba^u bon Querto 
üßergogna." 

n 2Benn fie ba% in ($umptatf) müßten!" 

„23ei bem ©ebanfen an feine Sanböleute fdjneffte 
er ptöfctidj bom ©tuljl empor, boflfütjrte einen £uft= 
fprung unb begann burcf) ba§ gtmmer ä u tanken, einen 
unbänbigen unb raftlofen greubentan^, mie ein trium* 
ptjierenber Kannibale, ben ber (Sieg nod) ntdjt genug 
Gräfte gefoftet §at, unb ber nidjt meifj, mie er feinen 
Überfdjuft ausgeben foH. 2It§ er enblid) SRaft machte, 
ftanb fein %lad)bax Söpf an ber STpr. 

„<pier ift mof)t SftrdjmeU)?" fragte er, unb er 
lächelte bem frö^ltcfjen Sftönd) moljtmollenb $\i. 

184 



„3aroot)t, $ird)toeit)!'' erHärte 5Inbrea§, ber ttadj 
Sttcm rang. 

„Unb toenn @ie müßten, toa3 für 'ite ®ird)e. 'ne 
feine, grofte Äirdje, fage idj Sfynen. Unb 'ne reidje 
Äirdje! @te fjeijjt Stbefljeib %ürff)eimer!" 

„W)\ 3d) gratuliere!" 

Äöpf mar etjrtid) fi&errafdjt. 

„£)a§ ift nrirttidj fdjneH gegangen." 

„?Inbrea§ toarf fid) in bie ©ruft. 

„^leinigfeit!" f tieft er Hjerüor. 

„<3inb ©ie benn aufrieben?" 

„£>anfe, e3 get)t!" 

(£r 6rad) in (Mäcljter an§ unb begann bor Gh> 
regung im £)iateft ju fpredjen. 

„®ütt mir in mingem §uu§ bie fdjönfte ffiau, 
bie ic£) je gefel)en tjan, unb er fragt, ob td) §itf rieben 
bin! Dct), t)an id) 'n $reub gehabt!" 

„$atoot)t, bie fdjönfte $rau, Sßeretjrtefter," raieber* 
trotte er. „Collen ©ie ©ingeftjeiten?" 

(Sr wartete mct)t auf $öpf§ Slufforberung. 

„prüfte §at fie fo groft mie 3M)lfäde, ba§ !ann 
td) @ie berfidjern. 216er tote Ootle, tjarte MtyU 
fade! Unb itjre ©d)en!et, fo toa§ giebt e§ überbautet 
gar nid)t!" 

@r fammette fid), um 31t bellamieren. 

„®ie[e Juanen ©Itebermaffeit 
SMoffaler SBeibtidrfett 
©inb je|t crtjne SStberftreit 
•äJiettmt Sßünfdjen überlaffen." 

„S)a§ ift Oon §eine," fe&te er fiotj tiinju. 

185 



(£r breite ftcl) einmal um fidj fetBft, fpraitg über 
ben näcfjften @tut)l liinmeg unb fdjroang fiel) aufä neue 
im Xriumpt)tanä be§ fiegreicfjen Kannibalen. 



• IX 

tyolitil nnb mmixmtft im 
Sdjlawffettfattb 

@ie lebten in einem 9ffaufcl), geljn Xage taug lebten 
fie in einem kaufet). 

5lbett)eib berbradjte ben gangen borgen unb ben 
ganzen 2lbenb auf ben Kiffen iljre§ SDibanä in iljrem 
@cJ)taf§immer, träumen ber SBonne Eingegeben, bie 
jeben Sftadjmittag, gleid) nadj bem Sund), gur SBirfticl)* 
feit mürben. <3ie fleibete fidt) eilig an, ftet§ baSfetbe 
tailor made dress in covert coat, unb fie bertiefe 
ba§ §au3, inbem fie miber beffere§ SSiffen if)re ^ücl* 
lel)r in fbätefien§ einer ©tunbe bertjte^. 8n ber 
2)rofct)l;e, bie fie unterft>eg§ beftieg, legte fie einen 
©cfjteier um, bict)t mie eine SDfagfe. <Sie l)ielt ben 
gat)rbrei§ abgegät)lt in ber §anb unb fie befdjenlte ben 
Kutfctjer ben fie am ©ingang ber ©orottjeenftrafte ent* 
tiefc, mit einem STrinfgetb, fo grojs mie iljre @eligfeit. 
SSie fie mit tjocljgerafftem Kteibe, miegenben @djritte3 
ba^ineilte, tankte bor iljr t)er im naffen 2l£bl)alt ba§> 
(Sbiegelbitb iljrer formenreic^en @eftalt. ®er @cf)irm, 
ber Kobf unb S3üfte gegen unzarte 23Iicfe gefc^ü^t Ijatte, 
ffabbte raufc^enb gufammen, unb 5lbel^eib berfdjmanb 
im bunleln gtur. 

186 



grau 9ftot)r mtb grau Sßimbufcl) erwarteten [ie 
bereits im gelb[eibenen SCtjeegimmer, wenn [ie enbtidj 
tjeimfeljrte, atemlos unb in E»eiterfter Saune. D, [ie 
Ijatte nidjt nötig, burcf) öerftecfte SBorte ben 9^eib ber 
greunbinnen §u erregen! ©ie glän^enbe 93lä[[e iljreS 
($e[idf)te§ berfünbete tfjreit Xrtumpt), unb ba§ Stuge, in 
ba§> ßiebeSbticfe [tatt ber Sttropirttro^fen geflogen Waren, 
[cljimmerte [eucf)t, mit erweiterter Pupille, grau Wlo^x, 
bie ge[tem erflärt Ijatte, $tbelf)eib [ei nur nocl) [ün[= 
unb^wauäig, meinte fjeute: „£ieb[te, bu bi[t wieber [ün[ 
Saljr jünger!" grau $im6u[d) erlunbigte [icJ) mit einer 
SDttene boller ^intergebanlen: 

„2ßa§ nehmen ©ie eigentlich ein, gnäbige grau?" 

„Verraten ©ie un§, ma§ für eine 5Tur ©ie ge= 
Brauchen!" bat auci) grau 23e[d)eerer, eine jugenbTtct) 
gebüßte ©edjäigerin, bie S2Sot)tgerüct)e berbreitete. grau 
£ürff)eimer antwortete nur burdj ein 3Ic§[etsucfen. ©ie 
glitt gemäctjttc^ , mit bem Stfjeebrett in ben £>änben, 
bon einer pr anberen, unzugänglich [ür tljre 3tTt§iigli(f»= 
leiten. $l)re Ruften Wiegten fidj boll ßraft, unb [ie 
läcljelte, im 53eWuJ3t[ein jung §u [ein unb begehrt gu 
Werben. 

%uti) 5lnbrea§ [anb borläufig, ba§ tljm [eine £eiben= 
[djaft, fo grofje 5lnfprüc§e [ie an iljn [teilte, bodj recl)t 
gut befam. (£r bermocljte ber beliebten leine neuen 
SReige metjr abzugewinnen, ba Slbel^eib, aucfj hierin 
eine §u gute grau, il)m bom er[ten £age an nict)t§ 
borentljalten l)atte; boclj genofj er bie [einem greunbe 
$ö£>[ gerühmten ©d)önl)eitett nacl) Gräften. (Sr fcljien 
[ogar aufzublühen, ©eine @eficl)t3farbe warb rofig, bie 

187 



SBacten runbeten ftdj, unb Stbetljeib [teilte, inbe§ fte it)n 
umarmt Ijtett, itid)t o£)ne 2Bef)mut feft, bo^ fein ßeibe§= 
umfang um §tt>ei $oU gugenommen fyaben muffe. 2tud) 
entnncfefte er eine nngemöfjnlid) ftarfe ©Btuft. £)rei= 
mal am Xage fbeifte er in berftfjiebenen 2öeinreftaurant§ 
naf)e bei feiner Sßotmung, ba iljm bie Semegung be= 
ftfjmertid) %n fallen begann. Sßäfjrenb er fict) mittags 
gleid) nacf) bem Sluffteljen, unb gur Üftactjt mit einer 
fräftigen bürgerlichen ÜDcatjtgeit begnügte, fjatte er am 
^rütjabenb, fobalb bie (Miebte if)n berliefj, einen £>eiJ3= 
junger gu füllen, bem gmei £>u|enb duftem, ein blutige^ 
Sfoaftbeef unb zttva% (Geflügel mit 3ftüf)e genügten. 
(Sr tranl bagu eine glafdje ®&äteau Saffitte, aufteilen 
auct) ein menig ©eft. 2Benn ber fcf)marge Kaffee unb 
ba§ ©tä§if)en fine Champagne bor it)m ftanben, über* 
fam itjn ein molliger ©eelenfriebe. (£r fan! langfam 
immer tiefer in feinen roten ^ßtüfdjfitj hinein, ber $oüf, 
mit ©tut überfüllt, fiel ferner auf bie Söruft, unb ber 
junge Wann entfdjlummerte. (Sinmat fuf»r er mit 
einem teifen 5luffct)rei in bie ipölje. £)ie (Sigarre, bie 
itmt au§> bem SDcunbe f)ing, tjatte fein $orf)emb burdj* 
fengt unb berbrannte if)tn bie §aut am §alfe. £), mit 
mie meinen Sibben 5Ibe(|eib am näct)ften Sage biefe 
munbe ©teile mieber Ijeit füfjte! SBenigften§ ber- 
fucfjte fie e§. 

3ll§ eine Sßodje bei fotdjer SebenStoeife berftridjen 
mar, fagte fict) 5tnbrea§, baft e§ if)m noc§ nie fo toofjt 
ergangen fei. $nbe§ befmte bie <Sct)läfrigfeit, bie it)n 
nact) bem (Sffen befiel, fiel) aflmätjlict) über ben gangen 
Sag au§. ©ein Sbbf blieb ferner, fo biet #htt)e er 

188 



fid) autf) gönnte, unb faum baß er 2lbetf)eib feine Siebe 
betoiefen Jjatte, fo berfiel er an üjrer SSruft in ©djlaf. 
©ie nafjm il)m nid)t§ übel, ni(^t einmal, al§ er iljr 
am geinten "Sage ben ftärlften ©runb §ur llnjufrieben* 
Ijeit gab. ©ie begriff e§, baß er bie übertriebenen 2ln* 
fprücrje, bte fie an it)n gefteüt Jjatte, auf bie ©auer 
nidjt §n beliebigen bermodjte. SInftatt üjm gn gürnen, 
benn^te fie feine augenbticfliclje <Sd)toädje, um tf)tn 
ßärtlidjfeiten neuer 5Irt gu erroeifen. ©ie preßte feine 
Reißen SSangen jtmfdjen itjren §änben, nannte itjn 
„S?teinct)en' J , „©cljlaniidjen" unb if)r „arme§ SHnbcljen", 
unb babei miegte fie it)rt auf ifjrem ©djoße. 5lnbrea§ 
emüfanb biefe ©tfjmeidjetmorte nrie ebenfobiele SDe* 
mütigungen. ©3 tierbroß if)n, halft fie eine borüber* 
ge^enbe (Scttpfe feiner SDcannlidjfeit bagu mißbrauchte, 
if)n ifjre Überlegenheit füllen gu laffen. ©ie tljat e§ 
gemiß nidjt in böfer 2Ibfid)t. 3lud) falj er ein, bafs 
ba§> Unrecht auf feiner ©eite fei; er tjatte feinen 93er- 
binblidjfeiten nid)t genügt. Slber feine ©itelleit empörte 
ficE). S5eim Slbfdjieb bemerkte fie feine SSerftimmung. 

„©djä^en," fagte fie, „bu bift gu öiel allein, bu 
mußt mieber unter Sftenfdfen gelten." 

©ie f treidelte ifym ba§> £inn, aber er toarf ben 
®obf jurücf. 

„®ann id) nidjt," ftieß er öerbor. 

„9lber marum benn tticfjt? 2)ie Seute muffen bicfj 
in meinem S£t)ee§immer treffen." 

„SBürbe idj unanftänbig ftnben." 

©r mar tjierbon eigentlich) nid)t meljr boß überzeugt. 

„§alb fo fdjlimm!" rief 51bet§eib. „®erabe meil 

189 



fte btd) nid)t meljr fe^en, fommen fie auf un^affenbe 
©ebanlen. s D?einft bu, bafj fte gtüifdEjen un3 nid)t fdjon 
allerlei gemerft fja&ett?" 

2Inbrea§ ftu§te. 

„©outen fte fo fcljlau fein?" backte er. <3ie jtdjm 
einen neuen 2Inlauf. 

„Sit bift e§ mir fduttbig, mein gartcrjen! S)u 
mu£t meinen guten 9^uf üerteibigen. ©o biet 9fttter= 
ftdjfett barf eine fc£)öne grau tooljl öon bir Verlangen! 
SSin id) nidjt fdjön?" 

©ie gefiel üjm, roenn fie ben ßopf im üftacfen, 
bie Lüftern toeit offen, au§ fjalb gefdjtoffenen Singen 
ü)n anfaf). @r narjm ficfj gufammen, um ntdjt gtetct) 
nachgeben. 

w 3tf) tDiH mir'3 überlegen," fagte er. 

<Sie toarf plöfclidj ben 2Irm um feinen ipafö unb 
flüftert itjm in§ Dljr: 

„Sctj mufj biet) itjnen bod) geigen. Sit gtaubfi 
ntdjt, mie neibifefj fie finb!" 

2)iefe§ SBort öerföjjnte ben @tot§ be§ jungen 
3Kanne§, unb fie trennten fidj unter Sieblofungen. 

3Ibe%ib getoamt e§ über fidj, bm (Miebten eine 
breitägige ©rfjohmg §u gönnen. §113 fie gurücffetjrte, 
fanb fie itjn atfen Slnforberungen auf§ neue getoadjfen, 
aber gegen Günbe ifjrer gufammenfunft fütjtte fie feine 
Süffc !ä(ter, feine SKiene frember merben. (5r rjatte 
fidj in ber ßmiferjengeit beträcrjtlicr) gelangtoeitt unb, 
noef) gu freugtafjm, um gerfireuungen aufgufuerjen, fid) 
unfreunbtidjen ^Betrachtungen Eingegeben. Sefct mar 
er faft geneigt, il)r bie ©cEmtb an feiner getttoeiltgett 

190 



©rfdjöbfung äitgufdjtefcen. <Sie fear gar ju einfad), 
ber ©enufc, ben fie gemährte, ermangelte ber 91bmecp= 
tung. @§ gelüftete it)n nad) ©jtraöagangen, unb ba 
iljm nichts beffere§ einfiel, oerfbrad) er fiel) ein $er= 
gnügen baüon, an 2lbeO)eib§ (Seite mit erhobener (Stirn 
unter bie in ifjrem (Salon oerfammelte ©efellfdjaft 31t 
treten. @r mar e§ überbieä feiner «Stellung fcfjulbig, 
al§ §au§freunb öffentlich aner!annt p merben unb 
momöglicl) mit STürlljeimer $reunbfcfjaft gu fcfjliejjen. 
2)od) martete er itjre 5Iufforberung ab. 

©ie ädjjte ein menig, mä^renb fie baZ Äorfett ju 
fdjliefeen fudjte. 

„§ilf mir bodj," bat fie. 

©r beeilte fiel) ntc^t ferjr. 

„üftun, mie ift e§? £>aft bu e§ bir überlegt?" 

„SM benn?" 

,,©u meifet fdjon. Safe bu bid) bei mir fe^en läfet?" 

„SBenn bir fo biel baran liegt? Stteinettoegen." 

,,Sd) tuufete boä), ma§ bu für ein §er^en bift!" 

@r liefe fidt) ben §al§ ffiffett, ba§ (Sefidjt unge= 
bulbig abgemenbet. 

„glömme morgen, ja? Sann feljen mir un§ boci) 
tt>enigften§." 

„SBarum nietet Ijeute?" oerfettfeer in gleichgültigem 
£one. 

„Sftwt fiel) mal! SBarum gefjt'§ benn jetjt?" rief 
fie lacfjenb, unb fie fdjob ben ßobf fo meit gurüd auf 
ben Sßeljlragen, ben er ifjr umlegte, bafj ba§> £)oötoel= 
rinn fleifcfjig aufgebaufc^t marb. (£r miberftanb ber 
$erfucfjung nierjt. @an$ mie fie erwartete, fagte er: 

1S1 



„£)u Ijctft eine fcfjöne ßumlime.' 4 

©ie geftattete il)m, bie Sippen auf biefe Sinie gu 
preffen, unb fte fragte: 

„£)ann lommft bu alfo in einer Ijalben @tunbe 
nad)?" 

„Sieber gleitf)," fagte er leidjtljin. 

<Sie fafj tljn toerhmnbert an. 

,,8cf) barf borf) gteicf) mit bir fommen?" bat er, 
mieber feljr gärtlic^ gemorben. 

<3ie fdjüttelte ben Äopf, tl)r Säcfjeln raar ein roentg 
nadjbenüidj. 

„SBarum benn? 2)a3 gef)t bod) nidjt," bemerkte fie. 

„Sitte, bitte!" 

(£r berboppelie feine ftürmifdjen SBerbungen, 
fcr)meid)elte fiel) an fie, bi§ er in üiren Sßöcfen bei* 
nalje berfdittmnben mar, unb bradjte fie jum Sachen, 
©r raar mieber ber untüiberftef)ltd)e Heine Sunge, beffen 
eüoag täpjnfdje ßieblofungen fie fo fe^r ent^üdien. 5Iber 
fie blieb bei ifyrer Steigerung. 

„£ßir bürfen bod) nidjt guf anraten eintreten," 
murmelte fie. „3ßa8 faßt bir benn ein!" 

Gsr lieft fie plö^lidj log, breite fidj auf ben 316« 
fä£en unb fagte: 

„Sann lieber gar nidjt." 

„SBie?" 

„S)ann lieber gar nidjt." 

„9hm miEft bu gar ntd)t fommen? 2öaä tjafi 
bu benn?" 

@r fprad) über feine ©djulter Ijintoeg: 

,,2)u iiebft mid) nidjt." 

132 



„92ein ahxl" 

Sie fcfjrie gan^ erfdjrecft auf. 

„2Bie fannft bu ba§> fagen!" 

„£)u tiebft micfj nidjt," toteber^otte er ruljig unb 
tjartnädig. 

Sie macfjte, bie §anb bittenb au§geftredt, gtoei 
©dritte auf üjn -^u, bod) fdjnell fdjob er ifyr einen 
Stuljl in ben 2Beg. Unb fo hurtig fie ba§ §inberni§ 
§u umgeben trachtete, er mar, beljenbe tote eine @ibed)fe, 
immer fdjon mieber auf bie anbere (Seite geglitten. 
(Sie geriet bor Slnftrengung außer SItem, unb er §og 
mütjfam bie Stirn in galten, benn bie Turnübungen 
ber beleibten $)ame erregten feine §eiterleit. Gsrfcfjöpft 
blieb fie enbtid) fielen. 

„Sftun?" fragte er. 

Sie üerfud)te gu lachen. 

„3Ba§ roülft bu benn eigenttid)?" 

„9ftit bir ^ufammen trt bie ^übebranbtftra^e getjen." 

„®ann tomm nur. (£§ ift ja fdjliefjtid) gleid), ob 
man un§ fieljt." 

„9?a alfo!" 

(£r mar fofort roieber bei itn*, fc^ob ifjr boH 
ritterlicher ^lufmerlfamleit ben fragen §urect)t unb fußte 
il)r bie §anb. Sie blidte auf iljn nieber, mit leifem 
^opffdjütteln unb mit einem Sädjetn, fel)r §ärttidt), aber 
aud) erftaunt unb betummert. 

„2)ann gefje id) ein paar Schritte üorauS," fagte 
fie unter ber £t)ür. „2)u fjotft midj rcotjt ein." 

5lu§ bem SBafcpeden, in ba§> er ben ®opf gefteclt 
Ijatte, rief er \fyc nad): 

3ftann, Qm ©tfjloraffcntanb ' jg 

193 



„Slber menn bu mir babonläufft, roet&t bu — " 

„Sftur nidjt ängftlid)!" gab fie ladjenb 5urücf, aber 
tl)r felbft fear ängftlid} §u SOcut. SBarum befianb er 
Darauf, fie meljr §u kompromittieren at§ nötig roar. 
(Sie t)atte il)n für fo biäfret unb ebel gehalten. Dber 
liebte er fte üießeicrjt gar nidjt fo, nüe fie gehofft t)atte? 

5Inbrea£ trocfnete fid) ba§ ®efid)t nnb pfiff babei 
nnter bem §anbtucf) eirten ©affentjauer. £>a3, toa§ er 
erreicht l)atte, erfüllte ü)n mit ©enugtljuung. (£3 mar 
nur ßaune unb Sangetoeile getoefen, aber je^t lam e§ 
il)m bor, al§ l)abe er fid) politifcl) ftug benommen. 
£>enn jetjt t)atte er Slbettjeib bie SSorftellung beigebracht, 
bajj it)re Siebe, bie nachgegeben Ejatte, heftiger fei al§ 
feine. Unb e§ aljnte it)m, bafj, teer heftiger liebt al3 
ber anbere, fidj immer im ÜJcadjteit befinbe. SSie fcfjabe, 
bafj iijm folcrje ©infälle nidjt aud) bann famen, menn 
er eine Lobelie ju fct)reiben Ijatte! 

©a e§ in «Strömen regnete, muffte er gutaffen, 
bafe ein Sßagen genommen warb. Stbetfjeib 30g eigen» 
Ijänbig bie $ort)ättge fyerab. ®aum maren fie bor bem 
Sürfljeimerfdjen §aufe angelangt, al§ bon ber anberen 
(Seite ijer ein (Soupe borfufjr. grau ^imbufdj fprang 
Ijerauö unb lief itjrer greünbin entgegen, Sie rief 
lebhaft: 

„211), gnäbige grau, (Sie jtnb e§! Unb faft Ratten 
meine 9väber Sie befpritjt bor öljrer eigenen %§üxl 
gd) mürbe ba§ ebenfo fomifd) toie unpaffenb gefunben 
t)aben, toiffen Sie." 

5Inbrea§, böflig unbeachtet, Bjtett ben tarnen bon 
fjiuten ätoet s Jiegenfcl;irme über bie ^)üte. grau STürt» 

194 



Reimer brängte (Staire Sßimbufcfj burdj ba§ portal. 
9}?el)rere ©iener, bie tjerbeiftürgten, normen ifjre Mäntel 
in ©mbfang, unb fie ftiegen bie £retotoe fjinan. 2lber 
auf bem erften 2lbfai3 flatterte irrten ettua§ in ben 
üßeg lote ein aufgefcrjeucfjter SBogel. 2)ie Heine grau 
©olbfierg fjüüfte an Slbelljeib emfcor, tufcte fie Ijaftig 
auf beibe SKangen unb jtmtfdjerte aufgeregt. 

„©lücfticfj, bafj icfj Sfjnen nod) begegne, gnäbige 
grau. Set) mufj fcfjon roieber fort, e§ ift fcrjrecfücfj." 

„bleiben @ie boerj einen StugenbticE, meine Siebe," 
bat grau Sürfljeimer. „3Sa§ ift benn fo fcfjrecftid)?" 

„Sa, e§ ift gar nid§t p fagen, jefct miH er mid) 
oerfüfjren!" 

„Sßer?" 

„gerbinanb boef)!" 

„3$r 9flann?" 

„Sttein @r-9ttann, bitte." 

„gerbinanb ift gar tttdjt fo bumm, id) finbe feine 
3bee auSgegeidjnet," bemerkte grau Sßimbufd). 

„3Iuf ÜBieberfetjen, meine ©amen, er mufj jebe 
Minute tyier fein." 

grau ©otbt)er$ toinfte ben greunbinnen gum 51b- 
fcrjieb. Sfyre §utfebern, ber ^et^befa^ iljreä ®otf* 
(Satoe, ttjte SRöcfe, aKe§ an ü)r toip^te unb fdjtoanfte; 
fie fcfjien mit ben gtügetn gu fcfjtagen. S)a fiel tfjr 
Mid auf ben im ^intergrunb fjarrenben SInbreaS. 
<Sie ftu|te, ba§> ßorgnon, ba§> bon iljrem ©ürtet rjerab* 
f|iug, fdjnettte ganj bon fetbft bi§ gur §öf)e be§ Stugeä 
embor, unb fie fagte, blö§licij beruhigt: 

„Übrigen^ fann icfj nod) ein biädjen toarten." 

195 



$ : m £§ee$tmmer trafen fie grau Wofyv unb grau 
Sefdjeerer. 3)iefer mürbe 9lnbrca§ bon grau Xürf> 
fyeimer botgefiettt, unb er naf)m ftcf) IjerauS, eine ^arte 
bleibe §anb §u füffen, bie (ic entblößt über bie ©tut)t= 
leinte Rängen tiefj. 3)odj 50g er bte Sibben mit einem 
fettigen ©efdmtad; eilig gurücf; bie £>anb mar gefdjmhrtt. 
%xo§ feine§ angeekelten ®eftcJ)te§ geictjuete iljn bie 
^ommer^ienrätin burct) ein gnäbige§ ^obfnicfen au§. 
©ie mufterte iljn tote eine $ßerfönlid)feit, bie feit fur^em 
Sßebeutnng gewonnen tjatte unb bie man nictjt über= 
fetjen burfte. 9tnbrea§ fanb feinerfeit§ bie magere 
©edjäigerin in iljrem jugenblidjen Slufbutj einfaäj 
grauenerregend ©ine entfärbte blonbe £>aarlode mar 
über eine grünliche, mie mit 9ftoo§ bemacljfene ©teile 
auf ifyrer (Stirn gelegt. /£>ie SDame glictj einer in 
(Sreme ©imon fonferbierten 9Jcumie. SSenn bie be* 
raufcf)enben SDüfte, bie fie anströmte, fiel) etma ber- 
ffüct)tigt Ratten, fo mären gang anbere @erüd)e bon 
if)r gu befürchten gemefen. 

„9Jcan ftetjt ©ie ja gar nitf)t metjr, §err ßumfee," 
aufwerte grau Wofyv. 

grau Sjßimbufcl) fal) fiel) blöttfid) beranlafjt, bie 
2lnmefenl)eit be§ jungen 9ftanne§ ju bemerken. 

„Sa, mo t)aben ©ie benn gef teeft, §err gumfee!" 
rief fie laut, ©ie fepttette it)tn fräftig bie §anb, 
inbem fie ifjren lafterljaften ®obf mit einer ©rimaffe, 
bie il)n erfctjrecfte, bem feinigen näherte. 2)ann fetste 
fie Inn^u: 

,,©ie maeljen ja ein ©efidjt, na, ein ©efidjt mie 
ber £annl)äufer!" 

196 



9(nbrea§ errötete. (£r tonnte nichts 511 crwibern, 
unb ärgerte ficfj barüber. grau SBefcfjeerer unb grau 
(Mbrjerg brüdtert einanber burcl) Stiele tf>r SerftänbniS 
au§. Sie flehte ftatternbe Same titelt itjr Sorgnon 
beut jungen Spanne gang bicfjt unter bie Sftafe. 

„yiatütlifyl" öerfünbete fie erfreut. „2öie Sann- 
tjciufer. 3lber rooran liegt ba§ nur?" 

grau äftorjr ftiefc if)r gutmütiges Sachen au§. 

„SSarum lajfen ©ie un§ im ©tief;, §err ßnmfee? 
Unterhalten ©ie fiel) beffer anberSmo?" 

„(Imäbige grau tt)un mir Unreefjt — " berfetjte 
2tnbrea§, bocfj 9lbetr)eib, bie fiel) am S£t>eetifcrj 5U Raffen 
gemalt fjatte, fcfjttitt ifjm ba§ Söort ab. 

„§off entlief) ttjun ©ie itmt Unrecht, liebe SBerttja. 
£>a3 lieijjt, roenn e§ nicfjt blofje 5lu§reben finb, fo fi§t 
er §u §aufe bei ber Arbeit, STag für £ag, bom borgen 
bis gutn 9lbenb." 

„Stein, biefe ©iefjter!" rief grau Sßimbufct). „@§ 
ift erftauntict), roa§ fie manchmal leiften!" 

©ie tiefj ifjren grünlichen, üerquollenen 33 lief, ber 
Siele§ fagte, greif efjen 5lbetf)eib unb 5lnbrea£ fjüt unb 
£jer roanbern, toät)renb fie fiel) erftmbigte: 

„SBotlen ©ie St)re tägttcfjen Slnftrengungen nodj 
lange fortfe^en?" 

„£tmn ©ie beS bitten nierjt 311 btcl — beim 
©iefjten!" foarnte grau SBefefjeerer. ,,©ie fet)en giemtieft 
angegriffen aus." 

©ie foanbte fiel) an grau Stürffjeimer. 

„A propos, ©ie, liebe Slbetrjeib, finb t)eute tf»at- 
fäcfjticfj nocl) jünger. " 

197 



8n einem unöeobacrjtetett Slitgeublirf überzeugte 
2tnbrea§ fid; baöon, \va§> 9lbeX£)eib gu bem allen für 
ein ©eficrjt machte, ©ie ^atte ben $opf gurüdgetegt, 
ftotj, roie er fie liebte, unb ba§> Säbeln in ifjrer ruhigen 
Q^iene fagte ben greunbinnen ifjre nac£)fict)tige $ßer= 
acfjtung. üfteib unb 93o§t)eit ber anbern, baZ groei* 
beutige, faft obfcöne ßädjetn öon (Staire Pmbufd), roie 
ba§ ohnmächtige Übelwollen ber alten grau SSefctjeerer, 
bie, orjne ba§ 35er§id)tett gelernt $u tjaben, attmärjlid) 
in gäutni§ überging, ba§ alle§ roaren ^eiljraucljrootlen, 
bie §u ber üppigen unb roorjlerrjaltenen grau empor* 
ftiegen. ©ie berlünbeten tJjr, bafy 5leine fjoffen burfte, 
fo su lieben unb fo geliebt %u roerben roie fie fetbft 

5Inbrea§ füllte fid) bagegen rtid)t fdjr betjagtid) 
inmitten be§ £>amenlreife§. 21ngeftd)t§ fo oieler £)oppet= 
finnigleiten, bie er roenig geiftreicr) faub, aber auf bie 
er ntdjt gefaxt mar, t»atte er baS ©efüljf, eine unborteil= 
fjafte gigur $u machen. SSefonberS läftig fiel ibjm bie 
2lu§gelaffent)eit ber fteinen grau ©olbljer§, bie mit er* 
fjobenem Sorgnon, fjufctjenb unb bie glügel fcrjlagenb, 
einen magren greubentans um um unb 21belr)eib bott* 
führte. 51uf tfjrem rofigen *ßuppengeficl)te mürben Wlxfc 
gunft unb ©djabenfreube mot)ltl)uenb* gemilbert burd) 
ba§ innige Sßergpriigen an bem fi^lict)en ©efpräcrjSftoff, 
ben fie tjier errjafcrjen burfte, mit ber $Iu§fid)t, if)n 
bon ©alon §u ©alon raeiier gu tragen. 

Sn feiner roadjfenben Verlegenheit fanb ber arme 
junge Hftann nur einen Dturjepunft, roorjin fein f8t\d 
ficr) ftüdjtete; e§ mar ba§ gütige Säckeln ber grau 
Sßlofyx. <Sie faf? mit gufammengetegten ^änben in iljrem 

198 



©effel, o^jite fönt, behäbig tote im eigenen §eim, nnb 
fie nicfte abtoecfjfetnb grau Slürfijeimer unb bem 
beltommenen 2lnbrea§ §u, boH mütterlicher Sßadjftdjt, 
al§ tooltte fie fagen: „©eniefjt euer ©lue! mit Wlufa 
unb oljne Überanftrengung! Snätr>ifd)en bin ict) ba, um 
ben SE|ee $u besorgen unb bie §au§frau 31t entfcrjul= 
bigen. ®ie berfängttetjen 5Infptelurtgen großen an 
meiner berftänbniäbollen äftilbe ab; icfj bin euer ©ct)ut^ 
enget unb bertange ntdjts bafür at§ ein bt§c£)en Sßadj}* 
ficfjt auet) für meine eigenen ©djtoädjett. Sßenn mir 
anftänbigen grauen un§ ntcfjt gegenfeitig mit Üftadfjfidjt 
betjanbelten, ft>a§ füllte bann au§ un§ merben!" 

„(Stgentttdj ift e§ ettoaS @ct)öne<§," äußerte fie. 
„(So ein Siebter, ber fonft bießeierjt ein ganj normaler 
9ftenfcf) ift, jieljt fiel) pl&^lxd) bon alter SSelt äurücf 
unb f djttefet ficf> ein, ganj atiein, ober boct) nur mit 
feinen Sbeaten." 

„StTJit einem geliebten «Schatten," berbefferte grau 
Pmbufdj. ,,©age nur, mit einem geliebten ©djatten. 
5Iber toie tjält er ba§> au§? 2Sa§ meinen (Sie, §err 
ßumfee, toie galten <Sie e§ aus?" 

®a§ ©rfetjetnen Si^t 8affe<3 machte $nbrea§' Slnt- 
toort überflüffig. <3ie trug einen toetten biotetten ©ammet=> 
mantel unb füllte bie £pr in itjrer ganzen breite au3, 
fo bafj bie §erren Klempner unb ^aflifcf), bie fie be* 
gleiteten, fjinter iljr gurüdbletben mußten. Einige ©efun* 
ben lang maj3 fie bie @efeßfcrjaft boie öon ber §öt)e 
eineS S£t)rone§ Ijerab, bebor fie mit gennnnenbem Sädjeln 
unb bem ©ang einer Königin, bie bie SBütjne betritt, 
raufcljenb unb bombtjaft auf bie §au§frau gufcfjritt. 

199 



3te grau Sftofjr roar in§ ©djtoärmett geraten; 
fte erftärte: 

„£), ein richtiger ©icfjter erträgt nod) <3cfjroerere3 
a(§ bie (Sinfamteit. 3d) rannte einen, e§ roar ein 
netter junger Sftann, ber fafj immer bei begangenen 
genftern unb bei SÜergeniitfit. Cur faftete breimal in 
ber Sßocfje." 

„Sßar er fo unbemittelt?" fragte grau ^ßimbufä). 

„Sßein, ber Snfbiration roegen. Scfj finbe ba§ 
boetifcrj. llnb er ift aucfj an ber @$roinbfucfjt geftorben." 

„3>a§ fommt babon," fagte fö'afiifcfj, ber fjer^utrat. 
@r fafjte in ber Unterhaltung fofort feften gufc. 

„Scfj rannte aucfj einen," erääfjtte er, „ber ä5)rtttct) 
um§ Seben gekommen ift. „©§ roar eine§ ber au3= 
ficfjt§reict)en jungen Satente bon unferem Beiblatt ,®ic 
üfteugeit'. 3Tn reicfjticfje Sftaljrung roar er roofjl aucrj 
mcJjt geroötjnt, benn at§ er einmal bei un3 einen Später 
berbient rjatte, faufte er ficfj fo biet Wiener SSürftcfjen, 
roie e§ für einen £f)aler giebt, unb ftarb an einer 
Snbigeftion." 

„SBiffen «Sie nidjt etroaS nod) 2)ümmere§?" fragte 
grau ^ßimbufd) mitleibig. grau 9Jcot)r roar entrüftet. 

„ÜJcein, rote roiberroärtig!" 

£)a Si^i Saffe fidj ben tarnen notierte, entzog 
ficfj ber Sournaiift, mit feinem ©rfolge aufrieben, weiteren 
25eifaE§äuJ3erungen. @r ergriff 2Inbrea§ am ?Irm unb 
führte ifjn auf bie anbere (Seite be§ 3^ mmer ^ Dor bm 
$amin, ber mit SBIumen angefüllt mar. £)afjinter tag 
ba§ Sßentit ber ßuft^ei^ung, unb ein roarmer SBinb 
umfbielte irjre SBeine. 

* 

200 



„2Ba£ jagen ©ie ju St^t?" fragte Äafttfdj. 

2Inbrea§ judie bie 9Tc!)feln. Stggi tonnte tljm 
nidf)t meljr Bange machen, einen fo meberfdjmetternben 
SSlict er Bei ifjrem ©tntritt bon i£>r ermatten rjatte. ©ein 
Qzhüt, ben Xritt auf tljre ©atin ®üd)effe=©cfjtepOe, 
|atte fte ifjtn geroiß nocfj immer nitfjt oergiefjen. 916er 
roa§ rooßte fie eigentlich mit irjrem brutalen S3uEboggen= 
gefielt, unb roer mar fte benn? (Sine mittelmäßige 
©crjaufbieterin, ber bloß tfjre ^Brillanten einige ©eltung 
berf Rafften. (Sr äußerte megmerfenb: 

„©ie follte ifjren Steint Pflegen, er berbirbt immer 
mef)r. Um bie Dfofe f)erum ift er ftecfig." 

„9la, fie lt)at bocf) formen/' meinte ^aftifd) gut* 
mutig. 2Inbrea§ mar unerbittlich. 

„©ie f feinen mir beroeglid), if)re formen. $nt 
felben ©enre giebt e§ boct) nocf) beffereS." 

Unb er fafj mit bem gufriebenen Äennerbticf be§ 
(Eigentümer^ §u Stbelljeib hinüber. ®er Stnbere feufete. 

„@ie ©tücfticrjer! (Sie toiffen, roobon ©ie reben. 
35a§ meine tct) übrigens nicfjt. Si§§i l>at frjeute fo mag 
©erjobene§, merfen ©ie ba§ nidt)t? ©0 mag (Großes?? 
Sftu fefjnfe tooljt, ba§> muß man bocf) merlen. ©ie fpielt 
l)ier nämlicfj ifjre SlbfcfjiebgroIIe, unroiberruflict) le|te§ 
auftreten, miffenfe. äftit Stürlfjeimer fjat e§ nun batb 
geknappt, unb ba berfcfjafft fie fid) einen guten 51bgang." 

Slnbrea§ mürbe anfmerlfam. 

„2öa§ ©ie fagen! SEürHjeimer läßt fte mirfticfj 
laufen? Unb roen macf)t er benn je|t glüc!lic§?" 

„Problem. Slllfeitig erfcrjöbft man fttf) in s #er= 
mutungen, fef)r geehrter §err. @3 finb fcfjon SBetten 

201 



eingegangen. Slber mit Xürltjetmer ift nictjt meljr biet 
to§, er fallt ab. @r fott fid) nadj xva§> Sföagerem fernen, 
fagt man." 

„Sfaidj it>a§ Sttagerent?" 

,,©o'n EfetneS Sföäbdjen, roiffenfe? Slber toer ba= 
mit erft anfängt, ba$ ig 'n fdjttmmeä geteert, befonberä 
toenn einer fiebgig 3Jftttionen |at roie Xürfljeimer. Stuf 
bie Sßörfe Jjat e3 (Sinbrucf gemacht, geftern tft fte 
flau gemefen, toeit ber grofce üDfann erttärt t)atte, ©eft 
bertrage er nicrjt meljr. ©o toa§ beunruhigt boct) ben 
Sfilafy, berftetjnfe mtci), fet»r geehrter §err?" 

„^omifct)!" Bemerfte 9tnbrea§. 

„Äomtfdj nennen ©ie ba§? 25ö3 ift e§!" 

„Unb £ij$i, tt>a§ macfjt fie jetjt? Begnügt fte 
fict) mit ®tembner?" 

„®tembner? 2)er gehört p itjrert Sßaffiba, ba§ 
toiffen ©ie bocl)." 

„S^atürücE)- 2)ann fdjafft fte it)n alfo ab?" 

„'Stofür ift e§ boc£) 'ne §u fjattbare alte Siebe, unb 
mirb nod) immer §ärttict)er, befonber§ feit ^acfje! 1 
©etjnfe, fo'n (Srfolg förbert 'neu jungen üDtenfdien auf 
alle Sßetfe. ©ie fotlten aucfj mal 'n ©tficf fdjmben." 

„Slteinigfett," berfettfe StnbreaS teiä}tt)in. „©tficfe 
f treibt ja je|t jeber." 

„jfttdjt ival)x?" rief Saftifdj. „SMe bramatifdje 
gorm ift boct) bie t)öct)fte unb fcfjtoierigfte mo man t)at; 
menigften§ fagen e§ alte. Unb gerabe bie !ann je|t 
jeber, roenn er auct) toeiter rein gar nichts fann. (£§ 
tft eigentlich 'ne tjotje SBIütel" 

„Unb megen $tad)e!' ift fte fo in ü)n üerliebt?" 

202 



„llttb megen feiner fonftigen £ugenben. ©r tjat 
bocf) fo mag 9ftänntic£)e§. @S ift übrigens rüf)renb, 
toie fie iljn überall mit fjinfdjtebbt, fogar t)ietl)er gu 
i^rer 5tbfdjieb§borftettung. 8d) fage ja nichts, aber fo 
'nen ^Soften mie Klempner fetner !ann fid) jeber münfdjen." 

5lnbrea§ tädjette berädjtfid). 

„Via na. Unb menn ber ßufünftige iljtt nun nidjt 
mit übernehmen mitt?" 

„Wln^ er. Oljne Membner ift bei ßijföt nid)t3 
§u motten." 

„£>at fie benn fdjon mieber einen?" 

„'nen Sßrätenbenten? Unb ob. «Sie bfeibt boct) 
immer Si^i mit ben Sßrittanten. (Siner, ber fo 'n ge= 
miffen ljiftorifdjen @^rgei§ !£|at unb um fid) 'n ©tuet 
(Mb fofien läfjt, finbet fidj attemat. 8e|t fott e§ fogar 
ein §err bon 9flc§gfcin§fi fein, SMege §ott)ftetten§ unb 
noc§ rtict)t lange in Berlin." 

„ §ä?" machte 5Inbrea§ unmittfürtid). ^aflifd) fragte: 

„kennen ©ie tf)n bietteidjt?" 

Slber 9Tnbrea§ mar nur bon ber ©rmälmung §oct)- 
ftettenä überrafdjt morben. £)ie Erinnerung an Slfta 
fiel ifjm ferner auf ba§ ©emiffen, e§ mar if)m gar 
ntdjt moljt bei bem ©ebanfen, bafj er fie tjätte antreffen 
tonnen, at§ er mit 2Ibe(f)eib in einer ©rofdjfe f)iert)er 
gefommen mar. 3Iber fie blieb unfid)tbar, unb er 
atmete auf, mie nad) einer überftanbenen ©efaf)r. S)er 
$ßta| in ber genfternifd)e, hinter bem gelbfeibenen SSor= 
f)ang, flößte if)m noef) einige SBeforgniS ein, bod) über= 
jeugte er fid) fofort babon, bafj aud) gräutein bon 
£>od)ftetten fehlte. 

203 



„gräutein Xürffyeimer getgt ftd) ja gar nidjt. oft 
itjr nicrjt roofjt?" fragte er. 

Äaftifcf) bracrj, bem jungen Spanne bicfjt unter 
ber üftafe, in (Mäcfjter au3. 

„Sftcfjt root)t? ©inb @te fo beforgt um 51fta? 
£>af; fiel) ba£ man legt! £)em guten SDMbcfjen ift monier 
al§ je, fcrjon barum, roeil fie gar nictjt mef)r %üxU 
Reimer Ijeifjt." 

n **■•) ' 

2lnbrea§ mar fo erftaunt, bafy er fid) bon bem 
taut mecfernben Sournatiften mit fortjietjen tief;. 

„Sfteine SDamen!" rief ^aftifct). „@et)n @ie mal 
bie liebe ttnfcrjulb! ©r roeifj e§ tttc^t. " 

„2öa§ roeijj er nicrjt?" fragte grau ©olbt)er§. 

„Safe Slfta fice» beränbert f)at!" 

„Unb rootjer foE er e§ auct) Ijaben?" meinte nacrj* 
ftctjtig grau 9ftof)r. „SSir raiffen e§ ja alle btofj öom 
§örenfagen, fie t)aben fiel) boct) fogufagen incognito 
üert)eiratet." 

„SSSett ba§ bieg 3af)r ba§ geinfte ift," bemerkte 
grau 95ef(f)eerer. „Unb ob fie roirfticrj in Sfortoegen 
finb, ift auct) ntcfjt mal fidler." 

„®ocfj!" erltärte Staire Sßimbufct). „üftorroegen 
gehört $u 5lfta§ ©runbfä^en." 

„üftorroegcn je£t im SSinter?" fragte 5Tnbrea§. 
„28a§ machen fie benn ba?" Äaftifcfj belehrte it)rt: 

„@ie taufen @ct)tittfcr)urj auf ben gjorben." 

„SSer ba§ nicfjt rennt, lennt garnicfjt§," fagtegrau 
Söefcfieerer, unb ifjre HRiene blieb unbewegt, bau! ber 
bicfen ©cfjminfe, bie bie galten irjreö ®eficfjte3 ausfüllte. 

204 



gaft £)ätte 9tnbrea§ fiel) erftmbigt, ob bie gttäbtge 
grau au et) it)rerfeit§ biefeiu ©port tiulbige; beim er 
besorgte ernfilid), grau Sefdjeererä mürbe ^nocf)en 
mödjten folgen Wnftrengungen nidjt geluadjfeu fein. 
2)od) t)iett it)n ein t)eftige§ ©rftaunert befangen über- 
all ba§> Ungern öfmticrje, ba§> feit feinem tefcrjroinben 
gefetjetjen toat, ot)ne bajj er barum tonnte. Stbettjeibg 
leibliche Xoditer formte §oct)§eit maetjen, unb bie @e= 
liebte fagte tljm nict)t§ babon, fo tief umreit fie beibe 
in itirer Setbenfdjaft untergegangen, grau Sßimbufd) 
t)atte redjt gehabt, er !am gerabe§tueg§ au§ bem 23enu§= 
berg unb mufjte fict) in ber bürgerlichen (StefeEfdjaft 
erft roteber §ured)tfmben. (Sr fat) fiel} um, Iniff bie 
5Tugen ein menig gufammen, legte ben ßopf leictjt auf 
bie Seite unb fcfjritt ganj ptötjticfj, al§ fe|te t£)rt jemanb 
öon tjinten burd) einen @toj$ in SBeiuegung, auf grau 
Stürftjeimer §u. (£r berneigte fiel) unb fagte mit ge= 
meffener §er§lict)!eit: 

„(Snäbigfte grau, id) bin befdjämt, St)nen erft 
Ijeute meinen ©Ificfröunfdj ab§uftatten. Set) t)atte bon 
ber Verheiratung be§ gnäbigen gräuteinS ttjatfädjtid) 
nod) mct)t§ erfahren." 

«Sie erroiberte: 

„2tber merter £>err ßumfee, natürlid) ftnb (Sie 
entfdjutbigt. SBir roiffen ja, bafj ©ie roodjentang ganj 
itjrer Slrbeit gelebt t)aben." 

SBieGeidjt fjatte grau £ürft)e.imer, raät)renb fie 
3tnbrea3' §nlbigung entgegennahm, nid)t alle gärttid)* 
feit in it)rem SBIide unterbrüdt. 2Benigften§ mar bieg 
bie Slnfidjt einiger ßufdjanerinneu. Slber bie ©idjer* 

205 



tjett be§ jungen 50?anne§, ber ftcrj ber £age über @r= 
märten getoacrjfen gezeigt fcjatte, verblüffte allgemein, 
©tebericf) Klempner tarn lunter ben ^RöcJeit ber Tanten 
Saffe unb Sürfljeimer fyerbor, um bem Kollegen bie 
§onb ju fcptteln. (Sr trug einen ernfteren <$el)rocf 
al3 früher unb ijatte fett ber STuffüljrung bon „?Rac£)e!^ 
ftcfjtlicf) an Sfteife unb SBürbe gedornten. 3u feinem 
tjumoriftifcrjen ©eftctjt trat ber ftaat3erf)altenbe $ug 
!räftiger Ijerbor. 

(Sogar Stgjt gönnte bem unmiHfommenen Neuling 
ein E)erablaffenbe§ Säcrjeln. Slbel^eib manbte fiel) an 
bie ©djaufbielerin: 

„ilnfer $reunb ift S^nen tootjl nocr) unbefamtt? 
|>err Slnbrea§ ßumfee." 

„©ramatifcrjer ©icfjter," fe|te ßtoftifctj ^ingu. „SSirb 
nftdjftenS mit einem (Stücf tjerbortreten." 

„^atürttd^ grauenfomöbie!" rief $rau pmbufd). 
„Sftit unbefriebigter £>elbin!" 

„SöirtTicr)?" fragte Si^jt jiemlidj troden. 

„$n ber %§at, mein gnäbige§ $räulein," erllärte 
9Inbrea3 boE (Siege^uberficfjt. äftan tjätte itjm fagen 
fönnen, fein ©tue! fbiele auf ben gibfdt)i=3ttfeln, im 
fttüölften Safyrljunbert, unb er mürbe e§ beftätigt Ijaben. 
©r tieft ftcfj auet) burd) ®aflifcr) nierjt beirren, ber i§n 
in ben SIrm !niff unb it)m guraunte: 

„(Sie fjört nidjt auf $räulein, nennen (Sie fte 
$rau!" 

SDie aüfeitige Slcrjtung, bon ber er fid) in biefem 
Slugenblid umgeben füllte, ftieg it)m gu £obf, unb er 
berfe^te mit ritterlicher Seidjtigfeit: 

208 



,,gd) fjabe bei meiner £>aubtroKe gerabe an @ie 
gebaut, gnäbige§ graulem, unb id) roürbe mic^ gtüdtid) 
fdjäfcen — u 

„STdj fo," äußerte ßiföi gebellt. 

$eine§toeg§ genullt, feinen S£on gelten §u taffen, 
majj fie ben borlauten Süngling bom Sßirbet bi§ gur 
@of)te, bebor fie ifjn nieberfd)metterte. 

,,8d) f)ahe bod) gteid) fo toa§ bermutet. SBerfannte 
grauenrotten wirft einem ja je^t jeber an ben ®obf." 

5ll§ fie bie Sßirlung it)re3 33ertt>eife§ auf feinem 
®eficf)te marjrnarjm, fe|te fie milber unb im Xone einer 
SSele^rung rjinju: 

„Sßiffen ©ie, fo toa§ tote ©ie borsurjaben f feinen, 
ift berbraudjter 3 auDer -" 

,,9tcr) ge|n ©ie bod), St§§i ! " äußerte grau 9#of)r. 

grau £ürfrjeimer berriet burd) eine untoiUtur= 
(ictje ^anbbetoegung it)re innere ©rregung. 2lber 
Siföi mar SBorfteHungen unzugänglich. 

,,Sd) fenne bod) ba§ Sweater!" fagte fie lauter. 
„2Ba§ jettf SD^obe roirb, ift ba§> SSolf, unb mit ber 
9ftobe muf? man geljen. SDie naboleonifdje SBetoegung 
ber Waffen — " 

„!£)a§ tjat fdjon in 5IbeH§ Äritif geftanben," be= 
merüte Slbelljeib. 

„9fat atfo!" rief £t&i, burdj biefe (Sinmifdmng 
geregt. „2)aS $otr, bie 9)Zaffe, btö %kfy jefct. Raffen 
©ie mal auf, ^acije! 4 toirb ©djule madjen!" 

,,©d)ute bießeidjt," erroiberte grau Stürltjeimer, 
„aber Stoffe madjt fie toot)l nicfjt meljc? Dber roirb 
fie nod) gegeben?" 

207 



%ie ©cgnerinnen erflärten fterj. (Sie fagten ein* 
onber tfjre @iferfud)t gerabe^u in§ (§5eftc£)t. 2lnbrea3, 
frofj, bafc man iljn nicfjt in Slnfbrudj naf)m, 50g ftd) 
Oorfidjtig ijiuter 2lbell)eib3 «Stuljt §nrüc!. Klempner 
mürbe bon Si§§t§ 9?ücfen gebebt. £>te ©djaufbieterin 
juette mitleibig bie 9lcrjfetn. 

„®affe machen! ©olcfje £)änbter=2Infcfjauungen, 
meine gnäbige grau, ftnb un§ ®ünfttern fremb. 2113 
ob e§ auf $affe machen anfäme, roenn e§ fidj um eine 
neue grofse ^unft fjanbclt rote bei ,$Rad)e!'. Sn $ßofe= 
mudel unb in 9J£eferi|3 — " 

„2lfj, Sßofemudel unb Stfeferüy 

,,©eroif$. 3)ort t)at ^acfje!' (Srfolg gehabt, unb bie 
roarjre SBitbung, meine gnäbige grau, finbet fidj biet* 
leicht fjäufiger in ber ^robing al§ bei unferem bünlel* 
fjaften berliner $ßublifum. (Sin @tüd mie unfere§ ift 
natürlich nur für bie Gslite ber Söilbung, roäfjrenb bie 
grauenredjte, na, bie liegen boefj fdjon in allen ©offen." 

„deinen @ie roirflicfj? SBenn mir bon ©offen 
reben motten, fo fommen in ,!Ratf)e! 1 roofjl mefjr £>tnge 
bor, bie nadj ber ©offe riecfjen. Überhaupt merben ©ie 
mir erlauben, foldje Singriffe auf bie be[i|enbe klaffe 
feijr menig fauber $ü finben, menn fie bon einer ge= 
miffen @eite au3get)en, bon Seuten, meine id), bie gu 
allerletzt berechtigt mären, fid) über un§ %n Beilagen!" 

2lbetr)eib fdjöbfte Sltem. @ie ftanb im begriffe, 
bie bon 2lnbrea§ erlernten ©inmänbe gegen Klempners 
@ittlid)feit 5U mieberfjolen unb bem SBerfaffer bon 
„9f?acfje!" jebe§ 5lbenbeffen üorguraerfen, ba§> er bon 
ber befi^enben klaffe angenommen rjatte, inbeg er 

208 



(jetmtid) an ifjrem Untergang arbeitete. £)oä) Sijjt tarn 
itjr gubor. 

„ß)k berfannte $rau<, fo lann ba§> <Siücf S^te§ 
$ßrot£g£ ja fjeifeen, ober e§ bclommt einen norbifcfjen 
tarnen, ®bba ober §ebba ober fo äljnfitf). 51 6er id) 
bitte @ie, ma§ motten (Sie bamit nod) anfangen? $on 
allen $rauenred)ten madjt auf ber SSüfute eigentlich b(o§ 
btö $ec£)t auf Siebe ©ffeft. ©a§ fofi e§ bietteici)t fein?" 

«Sie faf) triumbljierenb im Greife untrer, bebor fie 
bebeutung§bott f)ingufe|te: 

„23ietteict)t ba% SRed)t auf Siebe — in einem ge* 
miffen 2Iiter?" 

»Sn Syrern Sttter, mein tiebe§ gräulein," ent- 
gegnete 5Tbetf)eib mit beleibigenber Betonung „follte 
man foldjen (Stfjergen mof)l entmadjfen fein." 

£$re (Stimme gitterte, obmof)t grau £ürf Reimer, 
ber aufgeregten (Sdjauf bieterin gegenüber, eine immer 
lüttere 9?ui)e §ur (Sdjau trug. (Sie mar, mäfjrenb 
Si$i fidj um bie üftafe Ijerum beträdjtticf) rötete, im 
©egenteit fet)r Haft gemorben, roa§ i|r gut ftanb. Slber 
ba§> SBogen ber Söruft bermodjte fie ebenfomemg §u 
befänftigen mie jene. Siggi t)atte atte geffetn gefbrengt. 
Sie fafj, ben biotetten üUtontet milb gurücfgef erlagen 
unb eine ^anb auf ber Sßrittantagraffe an iljrem 
©ürtet, borgebeugt unb jeben 3Iugenblic£ bereit, ber 
Gegnerin in§ ©efidjt gu f bringen. 

„Söminnen, tfjre Snngen berteibigenb," uemerltt 
®affifcf) tjatblaut gu feiner üftadjbarin. 

HÜembner unb 5Inbrea§ behielten fidj gang ftttt 
hinter ber fixeren SDecfung, bie iljnen 3Ibetf)eibg unb 

Sftantt, Snt ©cfjlaraffentanb 14 

209 



ßijgiS SKüden geroärjrten. ©ie magert einanber rjeimlidrj, 
oertegen unb fefjr im .ßroeifet barüber, ob man eine 
©tellungnat)me §um (Streite irjrer SBefdjütjerinnen bon 
ifjnen erwarte. 2tnbrea3 meinte e§ ftct) fctjulbig ju fein/ 
bem onbern einen offen tjerauSforbernben 23lid gu fenben, 
aber er begegnete auf SHentpiterS fotfcfjem ©eftcfjt nur 
einem f feptif djeit ßädjetn. Unb nadjbem fie fiel) fdjroeigenb 
barüber berftänbigt Ratten, ba^ biefe§ SBeiberge^än! 
feine männlictje ©inmifdntng roert fei, fafjen beibe big* 
fret beifeite. 

©ie ©amen ringsumher aber fingen an ben Sippen 
ber SRibatinnen. 2113 fie fidj gegenfeitig an ifjr Sitter 
erinnerten, mar grau sßtmbufcrj einer DJjitmadjt nat)e 
infolge be§ ßtoangeS, ocn f* e fWJ antfjun mu&te, um 
üjre SSonne nicfjt taut $u berfünben. grau SBefctjeerer, 
regto§ unb roie burd) medjanifcfje bittet in itjrem ©effet 
aufredjt erhalten, berfudjte tocnigftenS eine fraufe ©tirn 
gu madjen, roobei jebod) ber grünlidje, mooSartige glecf 
gleid) einem tebenben Stiere groifdjen ben Ratten fjerbor» 
frod). grau Wlofyx läcfjette begütigenb, roätjrenb ^aftifdj 
jebem, ber §ufätltg an irnn üorüberfat), eine fdjeuSticrje 
gratje fdjnitt, bie fein Vergnügen bezeugen füllte. 

2)ie fleine grau ®olb£)er§, bie unruhig umrjer* 
geflattert roar, berfdjroanb plöttfid; mit einem leifen 
Slutfdjrei hinter ben 9töden irjrer greunbinnen. Sin« 
bteaS füllte einen foeifeen, feucfjenben Altern im üftaden, 
unb al§ er fid) umroanbte, farj er bem $ied)t§anroatt in 
ba% fd)roi^cnbe, apopteftifcfje ©efidjt ©iefer Jperr rijj 
berftört bte groif^cn gettpolftern eingeengten Singen 
auf, unfähig gu begreifen, tt>o feine ®attin fdjon roieber 

210 



geblieben fei. ©ein fernerer 93aud) roanfte, enttäuferjt 
unb traurig, t)in unb tjer. Surf Reimer ftanb barteben 
unb roiegte fdjalfljaft ben ®or>f. @r erfunbigte fiel): 

„£>ie Tanten rjaben eine Heine 9Jceinung§bifferen§? 
3dj Bin fo frei unb biete meine SDienfte an al§ et;r= 
lieber Waller, ganj mie unfer großer Rangier." 

„P, e§ ift eine litterarifdje (Streitigfeit, " erftärt: 
Slbelfjeib in gleichgültigem £one. ^aftifet) fügte rjingu. 

„SBegen ber beutfdjen ©eifteöfultur, miffenfe, §err 
i^eneralfonful." 

„323cun e§ fonft mcr)t§ ift —," fagte STürf Reimer. 

$Mr)eib gab, über itjre ©djutter fjinmeg, bem ©atten 
einige nacrjlaffige Einbeulungen. 

„@§ tjanbett fiel) um neue ©ramen. ©u meifet, 
mein ßieber, mir muffen unferen (Säften einmal einen 
bramatiferjen 5Ibenb bieten. Sie ©efelTigfeit wirb fonft 
jebe§ Safjr monotoner, finben ©ie nidjt audj, meine 
tarnen? Unb roorjer foH e§ aud) fommen?" 

S£ürf Reimer beftätigte Jjöfftdj: 

„Sibettjeib, hn rjaft rect)t mie immer. SSir muffen 
\va§> für bie ®unft tf)un, mer foH e§ fonft? Smmer 
blofs Abfütterung, ba§ ift ja mie beim Sftittetfianb." 

„Sft e§ aud}," äußerte $rau Sßimbufdj. grau 
äßorjr erftärte: 

„25ie befi^enbe klaffe ift ben Suttern bom Reifte 
fo öieleä fdmlbig." 

„£)a§ fagen ©ie nur nodj einmal!" rief $!aftifd), 
inbem er fid) auf bie SBruft fctjlug. 

„£)er Stönig mufc mit bem ©icrjter gefeit, ba$ ift 
boefj 'n ©emeinöfafc,." 

m 



ilttb er berbengte fid) bor Xiirf^etmer. tiefer 
Mdjefte gnäbig ltnb reicljte £tembner unb 2(nbrea§ [eine 
beiben .«pänbe l)in. 

„|)err ^tembner unb^err 3 um f ee ' ®* e Serben un§ 
boefj ba% Vergnügen machen unb bei unferer Keinen 
herauf taltung mitmirfen? 2Ba3?" 

5lber ein 23Iicf feiner $rau belehrte if)n barüber, 
bafj er ^u fcrjroeigen ^obe. 5lbetrjeib fagte: 

„D, §err Membner ift berühmt, unb $erüf)mtf)eiten 
fönnen mir bod) für unfer §au§tf)eater nid)t in 2lnfbrud) 
nehmen. ,9facfje!' rairb je£t fd)on in $ßofemucfel unb in 
90£eferi| gegeben." 

„9lber icf) bitte ©ie, meine gnäbigfte $rau," fo 
fiel Si^i ein, mit einer (Stimme, bie fanft unb füfj 
qeroorben mar. 

„Sßofemucfet unb Stteferit; tjabett rjierbei morjt nur 
menig gu fagen. Übrigens beenbet £)err Klempner 
gerabe jetjt ein neues? ©tuet, bon bem man beraubten 
fann, bafj fo etma£ noef; nierjt bagemefen ift. ©§ fjat 
einen notf) größeren $ug a ^ >9tatf)e!' unb mirft aüe§ 
anbere um, roenn i&) fo fagen barf. ©er SBcrfaffer 
mürbe fid) gemife glüdlicfj fd)ä|en, Syrern £>aufe, meine 
gnäbige $rau, bie primeur §u bieten. £)ie (Sreme ber 
©efeEfdjaft, bie t)ter pfammenlommt, §at geraiJ3 ba§> 
9fod)t, fold) ein ebod)emad)enbe§ SBerr gu aüererft unb 
nodj bor ben breiteren ©d)id)ten beS $ßubüfum§ fennen 
gu lernen." 

2lbetr)eib tädjette gtüdlid) in bem $enuffe, bie 
Sftibaün in bittenber ©teßung, fd)on faft $u iljren 
güfjen gu erbliden. Sie fattb e3 unnötig, fidj gu 

212 



öcrftetfcn, unb fie brückte ifjr SBebcutern, ba§ anerbieten 
ber ©djcwfbtelerin ablehnen ju muffen, mit fidjtbarem 
©ntgücfen au§. 

„Sßie fdjabe, e§ trifft fid) fdjledjt, baf; Jperr 
Klempner un§ nur fo ettoa§ @rofje§, 91benbfüllenbe§ angu= 
bieten tjat. Sßäre e§ ein (Sinafter! ScJ) fyabe mir nämlidj 
unfer Programm fdjott §urect)tgetegt. @§ foH au§ ®teinig= 
feiten befielen, einzelne Slfte unb ©cenen au§ ben ©tütfen 
unferer Süngften, berftet)en ©ie, bamit jeber (Gelegenheit 
f)at, fein können $u geigen." 

„SIber id) bitte «Sie, of)ne ®temöner gef)t ba§ 
bocf) nidgt!" 

„(Srft rectjt! Unb bie ©rünbe, toeäljalb mir auf 
£)erm MembnerS Sftitmirlung bergidjten muffen, finb 
für tf)n fo ftfjmeidgel^aft, bafc er un§ getoifj nid)t§ ber- 
übetn mirb." 

„©djmetdjefljaft , fetbftrebenb!" beftätigte £ürf- 
fjetmer. ,,©o'n genialer junger äftann!" 

„Sftun?" fragte Si§§t. Slbelfjeib erllärte: 

„@§ ift ganj einfacE). SDieberid) Klempner über* 
ragt, roie man je|t fctjon in ben enttegenften ©egenben 
toeife, alle feine ßeitgenoffen fo fet)r, bafj e§ ungeredjt 
toäre, bie Heineren 3)id)ter mit if)m in SSettbetoerb $u 
ftelfen. ©ein S)rama mürbe, mie ©ie felbft, liebc§ 
gräutein, zugegeben f)aben, aHe§ anbere ummerfen. 
©efteljen ©ie nur, ba§ märe fdjtimm für unfer $ßro= 
gramm." 

„©djtimm, fdjtimm!" mieberfjotte Stürftjeimer. 

„Stber ofjne Klempner bleibt iEjr Programm un* 
öüUftänbig!" rief £i^i Ijalb tjerjUjeifelub. 

213 



„Sßir muffen eben auf Vollftänbigfett beraten," 
entgegnete Sföelljeib getaffen. 

Klempner, ben Si^i burct) Ijäufige Stöfje mit bem 
(SHenbogen §ur eigenen Vertretung feiner Sntereffen 
aufforberte, öertjielt ftcfj fdjtoetgenb. @r mehrte Stbetf)eib§ 
falfdje Komplimente burd) eine Befdjeibene Verbeugung 
ab, unb er täfelte mit fiterem ^3^Iegma. (Sr übertiefe 
e§ fetner ungtücflicfjen $ürfprect)erin, ftcf> notf) tiefer §u 
bemütigen. 

„Steine gnäbige $rau," begann fte toieber, „wie 
fönnen <Ste bie (Stellung eines» jungen STnfängerS nur 
fo überforden! Klempner t)at e3 fo nötig nne jeber 
anbere, bafj etroa3 für feinen tRurjm gefcfjierjt. SDer 
Gürfotg bon ,9?acrje!' ift biet, aber er ift nod) nicfjt aüe§. 
Kaffe macfjt baZ Stüd nidjt mel)r, inie Sie miffen, unb 
bie 2Tuffüt)rung feinet graeiten 3Berfe§ toirb bietleicrjt auf 
©crjmierigfeiten ftoften — " 

„Dl" machte Stbelb-eib. 

(Sie rjatte ben Kopf äurücfgeletjnt, unb üjre Lüftern, 
fctjroarä unb roeit geöffnet, atmeten ficrjtücrj einen föft= 
tiefen S)uft ein, ben £>uft bon Si§§i§ Sorge unb bein= 
lieber ©rniebrigung. Sie (Scfjaufpieterin graang ftcfj §u 
einer legten SInftrengung. 

„9Iu§ bem @ebäd)tni§ be§ *ßublifum§ berfcfjtoinbet 
ber S^ame eine§ jungen 2Iutor§ nur $u fdjneH. ©in 
Sfötfjerfolg, eine 2lblet)nung, unb e£ ift borbei mit ü)m. 
Safe Klempner görberung berbtent, f)at er raorjt be- 
riefen, unb niemanb ift fo fefjr im ftanbe, i^n gu 
förbern, tote Sie unb Sfjr §au3, meine gnäbige grau!" 

3tbett)eib tjob ungläubig bie 2fcrjfe(u. 

214 



,,3cf) tljctte §errn Klempner fetjr Unrecht, roenn tdj 
baä glauben Wollte, roa3 ©ie fagen. llnfer arme£ £au§ 
fottte für eine anerfannte 33erfiljmtf)eit Sfieflame madjen! 
2lber liebeS gräulein, <5te fönnen gerabe fo gut öon 
un§ öerlangen, bafe mir ben SRurjm be3 großen Sßennicrjen 
unterftü#en. ©o bef Reiben ift ha§> @enie boct) nid;tl" 

%üxt Reimer führte ba§ (Scr)o au§: 

„$ fco, fo bef Reiben ift bod) ba§ ©enie nidjt!" 

„üftur bie Sumpe finb befcljeiben!" üerfünbete 
Äaflifdj mit üftadjbrud. Klempner, ber tljat, als ginge 
ba§ oHe§ iljn nur feljr entfernt an, brad) >n Sadjett 
au§, unb bie anbeten ftimmten ein. 

Si^i mufjte ifjre ©ad)e öerloren geben, ©ie warb 
plöijlid) l)od)rot im ©eftdjt, fetste fid) ftramm aufredjt 
im ©tuf)l gurectjt unb bemerfte fdjroff: 

,,(£$ ift bod) fonberbar, bajj man ha, roo ei fid) 
bloä um bie Äunft tjanbeln foHte, überall auf (Stiquen 
unb ßloterieen ftöfjt!" 

„deinen ©ie roirflicr)?" fragte Stbetfjeib, bie mit 
fatter Neugier Siggig ohnmächtige Erbitterung betrachtete. 

„D ja, meine gnäbige grau, ba§ ift leiber fo! 
©etoiffe ßeute geben bor, etma§ für bie Äimft ttjun ju 
motten, unb toenn man näljer §uftel)t, fo ift e§ blo§, 
toeil fte irgenb einen perfönlidjen Pflegling in benga* 
tifcfjer ^Beleuchtung geigen möchten." 

„üftein, idj fage!" rief grau aftofjr gang erfcfjredt 
bagmifcrjen. Stbel^eib begnügte fid) bamit, mitleibig unb 
erftaunt ben Slopf §u fdjütteln. S)ie ©amen fieberten, 
richteten bie £orgnon§ auf ßijji unb fdjoben iljre ©rüljle 
ein toenig prüd. 

215 



SIber £ürn)etmer geigte ftdj merfmürbig bemegltd). 
©r rieb ftdj,. fdjtoängelrtb uttb grinfenb, bie ^ättbe, ber* 
beugte fid) mit ironifdjer Unterroürfigfeit bor ber ©d)au* 
fbieteriu unb begann munter gu fctjer^en. 

,,^ßerförtli(f)er Pflegling in bengatifdjer Beleuchtung! 
$amo§ gejagt, berefjrtefte $rau 2af\6, famoä gefagt! 
^etfönlicfje 5ßfCegttnge Ijaben mir ja alle, ba§ mufl man 
gugeben, babei ift nid)t§ gu machen. $ßerfönticf)er 
Pflegling ift mirftid) gut!" 

„Unb mir taffett fie un§ aud) ma§ foftett, bie 
berfötttictjen ^ffegtinge!" fagte er mit erneuter §eiter* 
feit, ©r ergriff ®lembner§ §anb, gab it)m einen ber* 
trauUdjen ©djtag auf ben SBaudj unb tadjte it)m fc^aHenb 
gerabe in§ ®efid)t. Klempner nat)m fidj bie $retf)eit, 
in berfelben S£onfage mitguladjen, moburd) XürltjeimerS 
?5rö^tid)fett berftärft mürbe. (Sofort berbobbelte aud) 
ber anbere bie feine, unb minutenlang ftanben fie mit 
meitoffenem SUhinb einanber gegenüber, atemlos, gang 
burd)fd)üttett, ttjränenben ?Iuge§ unb beinahe btöbfinnig. 
9lm ©nbe machte itjre in ^rambf übergefjenbe §Iu§= 
getaffentjeit ifmen bange, ©ie fatjen eittanber ber= 
munbert an unb tiefen fid£) Io§. 

ßiggi erfjob fid) mit einem SRud. ©ie fanbte über 
bie Berfammlung t)m einen SBlid ooll §o£)eit unb 
Seradjtung, bann manbte fie ftdj gur %f)üx, raufc^enb, 
bombfjaft unb mit bem tragifdjen ©djritt einer ent- 
thronten Königin, ®tembner ging Ijinterfjer, ben ®obf 
giemtidj tief graifdjen ben ©djuttern. 

£)ie (Sefeßfdjaft löfte fid) auf. 9Inbrea§, bem biefe 
gange ©cene feinen burd)au§ rooljltljuettben (Stnbrud 

216 



fjinterlaffen fjatte, wollte [tili baoonfdjteidjen. 9Iber 
%ürff)eimer, ber if)m ptötjtidj in ben 2ßeg trat, ergriff 
feinen 9lrm, llopfte ttjtt faft gärtticf» nnb erfunbigte fiel): 

„($ef)en ©ie fäjon, mein Sieber? üfta, tuenn Sfynen 
ber SBetrieö f)ier gefaßt, fommen ©ie bodj nnr redjt 
bafb nrieber. üDieine gran, ba§ roeife idj jufäHig, I)at 
biel für ©ie übrig." 

(£r lädjette fdjlau unb fügte {(in^u: 

„llnb id) audj." 

5tuf ber Xre^e fttefe Saftig 31t 5Inbrea§. 

„£)enfen ©ie über 31)re Saaten nact)?" fragte er. 

„Sftein, marum?" 

„(Sr meijj e§ mdjt!" rief frofytocfenb ber 3our= 
natift. „S)a getjt er t)in unb roeifc e§ roieber mal nicf)t! 
SIber itf) fage e§ ja immer, ben ©einen giebt er'§ im 
©djfof." 

„2Ba§ meinen ©ie, bitte?" 

„üfta, feien ©ie nur nicfyt unfreunbticf) gu mir, fet)r 
geehrter §err. öe|t mufj man ©ie mit SBorftdjt an= 
faffen. ©ie tjaben Sfirfljeimer 'nen SiebeSbienft er* 
miefen, unb fo toa§> berget er nidjt. ©ie finb je|t fo 
gut roie berforgt unb fielen fein ba." 

„ÜJhm erftären ©ie aber mal, roa§ ©ie eigentlich 
meinen!" 

,,©o biel ^aben ©ie je|t boct) toofjt f)erau§, bafj 
©ie unfere Sijgi total berlannt Ratten. Wtit frönen 
Collen, fo gern fie toetdje Ireiert, ift fie bod) nicfjt ein= 
gufangen, menigften§ bann nic^t, menn iljr ein ®on= 
furrent it)re§ £)iebericl) bamit fommt. 3)a3 ift eben 
ber l)eroifd)e 3 U S in ujrem (Stjaralter. 3n Sljrer Un= 

217 



fdmtb tjaben <Sie ba£ gute SKäbdjen fd)toer gereigt, mit 
öljrer ,$8erumnten $rau', miffenfe. ©afür ift fie gegen 
2fbett)etb grub gemorben, unb bie fjat fidj natürlid) 
gteidj gerächt, inbem fte Klempnern auf bie Qzfym * ra t- 
§auft bu meinen Suben, t)au' itf) beinen öuben, mie 
ba3 <Sbrüct)tbort jagt, — oljne Sie irgenbmie hänfen 
gu motten, fei)r geehrter £>err." 

„Sterben (Sie tjeute nachmittag noct) biet eitleren?" 

„@gat toeg. 2öa§ id) jagen mollte, unb bie feine 
®etegent)eit t)at bann Sürftjeimer benutzt, um Siggt 
t)inau§gufe§en, toa§ er fonft nie gemagt Jjätte. Set) 
bitte (Sie, ma§ t)atte er itjr benn borgutoerfen? 2)oc£) 
mct)t etma 2)ieberid), ber ift obligatorifct) unb bertrag§= 
gemäft. 3e|t ift er fie Io§, unb ba§ banft er bto§ 
Sftjneit. 2)arum mar er audj fo bergnügt mit fttembner. 
Setjnfe molt, nu machen Sie 'n nadjbenfftdjeS ©eftdjt, 
unb ba§ mit SRedjt. SBergeffen (Sie nur rtictjt, ba& idj 
3$nen ba$ atte§ ergäbt fyahe, id) ®afttfd) bom SKacfjt* 
fourier, unb nehmen Sie'3 nietjt übet, menn id) Sie 
mit 3>t)ren träumen allein (äffe. 3?dj mufj machen, 
fonft tjabe id) ßradj mit SSebiener." 

(Sr enteilte in großen Sä|en, inbeg er fortfuhr 
gu reben. 

„Unfcf)utb ift beffer alz Sßolittf, ba§ !ann jeber 
fetjert. SBer unb ma§ fagt bod) — " 

Unb er berfd)manb, ofme bal (Sitat gu bottenben. 

5Inbrea§, ber ftnnenb auf bem Xrebbenabfatj 
gmifd)en ben Drct)t)been unb hm purpurnen $aftu§* 
arten fielen blieb, bemann broben bie fette Sfobner* 
ftimme be§ 3ved)t3anmatt§ (Mbtjerg. 

218 



„©agen ©ie mal, roa§ tfi ba$ eigent(id) für 
ein junger Sttenfcf), ben ©ie fiel; jetjt augefcljafft 
fjaben?" 

%üxt Reimer ertoiberte: 

„©efällt er S^nen audj? 2)a§ tfi ja ber perfön- 
Itcf)e Pflegling meiner grau, ©pafjmadjer unb $eit* 
bertreib, toiffen ©ie." 

„hagerer ßeitbertreuV' meinte ©otbt)er§. 

„Sftocij 'n bissen mager. Slber er roirb fcfyon 
gett anfeuern" 

£)iefe 5Tu§f ^rüc^e entf Rieben 5lnbrea§' Urteil über 
ba3 foeben ©rlebte. Snbe3 er mißmutig heimging, er= 
Karte er £ürff)eimer§ (Stmi3mu§ für mibermärtig unb 
5lbetf)eib§ auftritt mit ber ©c^aufpielerin für ge^ 
fcfymacfloä unb unanftänbtg. ©ie ^atte bietteict)t ge= 
meint, ü)m einen ©efaEen ju ermeifen, inbem fie if)u 
gegen bie fRiöatin unb bereu fogenannten Pflegling 
mit bem ©egeter eine§ 2ftarfttt>eibe3 üerteibigte? Slber 
fie Jjätte fid) bi§lreter öertjalten foHen. Sine grau 
blatte e§ mirftief) gu leicht, fid) für einen (Miebten 
bloßstellen, toenn niemanb e§ tyx öerübelte unb ber 
SDtonn barüber tactjte. SBa§ roaren bciZ überhaupt für 
©itten! £ürf Reimer, baZ mar boef) ftar, fürchtete nid)t§ 
fo fef)r, ate bafc feine grau ifjren fjarmlofen jungen 
Sftenfdjen öerlieren unb $u SRatt&oljr, bem 95anfter, 
gurücfiiefjren fönnte. darunter toürben feine ©efdjäfte 
leiben, unb ba% mar bie einzige 2Ingetegenl)eit, in ber 
er feinen ©bafj berftanb. 

„2ßof)er benn fonft ba§ fjergltdje 2öo!£)tmoöen, ba3 
er mief) fortroätjrenb fügten täfjt. ©r ftoridjt mit mir 

219 



in einem- Xone, o!§ ob er mir jeben ?lugenbticf; 
©djmoHiS anbieten modte. @r lann micf) nidjt an= 
feljen, otjne §u f^mun^eln, frf)tau gu lädjeln nnb ftdj 
bie §änbe ju reiben, gerabe at§ ob er einen feinen 
(Soup gemacht tjätte. SBielletdjt glaubt er mtdj mit 
ftöeftjetb angefdjmiert $u Ijaben." 

Sm übrigen tjatte Stürltjeimer fid) je|t ber Saffe 
enttebigt, nnb ba§ mit feiner, Slnbreaä' §itfe. (Sr, 
5tnbrea3 madjte fid) am (Snbe all biefen Seuten nü|tidj, 
er biente tfjnen al§> ©pajjmadjer nnb 3 e ^ Dertre ^ D - 
2)ie§ toaren £ürff)eimer3 SBorte. Mempner fyattt ifyn 
früher mit sßulcineßa berglictjen, unb Äöpf fdjrieb üjm 
eine gtüdlidje Sftaibetät ju. S5ei aUebem fütjtte man 
fid) ja fdjttejjltdj afö ber ©efoppte. 

„28en betrüge idj benn eigentlich?" fragte er fid) 
mit djrttdjer Gmtrfiftung. 

Sn äfjntidjen £iebe§gefd)ic£)ten mufete bem £>er= 
rommen gemäjj jemanb Untergängen toerben, unb lonnte 
e§ ttidjt Sürffieimer fein, fo mufjte Slbelfjetb fjerijatten. 
2(u§ foldjer übetmottenben (Stimmung f)erau§ boflfütjrte 
3tnbrea§ einige heftige SSemegungen gegen ba§> junge 
gräutein Seo^a^n, ba§> il)m bie %f)üx ber SSofjnung 
öffnete, <3ie gab in ber £)unfetf)eit be§ glurS einen 
at§ gart beabfid)tigten (Schrei bon fid), ber fauerfüf; 
Hang, unb entfd)tüpfte in bie $üd)e. 

„Sftutter," fragte fie, „ift mein ©efidjt gefdjmoKen? 
35er junge Sftenfdj fjat fo 'n forden ©riff, menn er 
einen in bie S5ade fneift" 

„üfte, nu foH aber bod) — " rief bie Sitte. 

„2öer t§ e3 benn? £>od) nid) ber topf?" 

220 



„8 rco, fo 'n ftiHe§ föanindjcn. ©er anbere fetbft= 
rcbcub." 

„®e lütte ©crjriemcr? 9b, beim büfl bt man nij 
in, 3affie. ®at ig man 'n ^utfcrjutefl." 

©a§ junge äftabdjen machte ein böfeä ©efidjt. 

„Butter, rebe bod) bto§ 'ne gebitbete ©pradje! 
©er Süngliug fdjemt übrigen^ gar nidjt öon fdjledjten 
©ttern," fefcte fte gleichgültig ^in§u. .„(£r Jjat bod) 
fo 'n großes ^ortemannaie." 

„£>at er btoä tion bie bicfe Dlfcrje, bie iljnt immer 
befudjt, mien ©ödjttng, un bie fdjenlt un§ nir/' 

„9töj fo meinft bu ba§," bemerlte ©opljie fjarmloä 
naib. £>ie Sftutter erHärte: 

„S§ boctj 'ne ©crjanbe, fo 'ne Dtfdje, bie noa) 
auf $reier§f üfcen gerjt unb fid) 'nen jungen äftaun fäuft." 

„©laubft bu roirftidj, bafj fie iljn heiraten roill? 
£)a§ i§ mot)t aud) man fo 'n fauler tom, raie fie'§ 
in ber oorneljmen SBett alle machen, Sftutter, ba% lafj 
man gut fein." 

„$la, roenn fie ifjtt aucfj nid) betratet, 'ne ©djanbe 
i§ e§ bod)," behauptete grau Set^aljn Ijartnädig. 

9^ad) einer nadjbenfüdjen ^3aufe fd)ien ba§> junge 
Sftäbdjen einen (£infaH gu J)aben. 

„?Iber roenn fte ben jungen äftenfcfjen nad)f)er 
loäläfjt, mufe fie iljm bocE) roenigften§ 'ne äftitgift unb 
'ne 3lu§fteuer fdjenfen. S)a§ i§> bod) nid) mefyr at§> 
red)t i§." 

(Sie fcfjroiegen roieber. £)ie alte 9ftedtenburgerin 
ftemmte bie fnodjigen 2lrme auf bie Ruften. SJjr toeit 
borragenber, mit SSaffer angefüllter Saud) warf einen 

221 



Ungeheuern ©chatten auf bie SSanb. (Sie betrachtete 
ibre aufgetuedte Xoctjter mit ungetjeudjetter 93elt>unbe* 
rung, unb fic toieberljolre fdjloerfällig: 

„SEje, bat i§ benn ivoU nid) meljr a§ red) ig itn 
a§ man »erlangen fann." 

S)a8 SDcäbcrjen tttanbte ftcf errötenb ab. 

„Stuf toa§ für (Sebanfen bu aber aud) tommft, 
SRutter!" fag.te fte im £one eine§ jD)eaterbadftfd)e§. 

©er ©ebanfe, ben fte meinte, ging ber Sitten erft 
je|t boHenb§ auf. ©ie rief ber Softer, bie bte 5lüct)e 
berlieft, eifrig nadj: „Sftu wart' aber erft 'n büfdjen, ob 
fjet füft nod) toa§ ban bi toiff, 3 a fft e '" 

Sßtrttidj fuljr Slnbreaä in feinen Sin griffen auf 
©obljie Sebgaljn fort. Sfatcf) beut Slbenbeffen erfdjien 
er unter einem hinfälligen Sßortoanb im 3^ mmet oer 
beiben grauen unb fefcte fid) §u bem jungen 9#äbd)en, 
unter bie Hängelampe. (£r ftaunte bie Üfanbmufter 
unb bie Sonogramme an, mit benen fie IRücfenftffen 
unb $J3ortefeutIIe§ beftidte, er erfunbigte ftc£> eingeijenb 
nad) ben greifen, fdjatt Jjefttg auf bie 2tu§beuter, bie 
ein arme§ 9JZäbd)en bte üftäcljte rjinburdj für junger« 
toljn arbeiten liefen, unb erftanb ein ^artentäfctjcfjen, 
für feine Xante, toie er angab. 

„Xante ift gut," bemerfte (Sophie mit einem ber= 
räterifcfjen ©enfblid, ber Slnbreag iüo^lttjat. @r fagte 
fiel) triumbljterenb, bafs er bereite anfange, an Slbetljeib 
3fadje §u nehmen. 

S)amt ent^üdie er fid) über bie toeifjen ginger 
ber ©tiderin. ©te tjabe roatjrtjaftig eine Sßrutjeffimtcn* 
tjanb. ©te fdjmoüte: 

222 



,,©o wa§ jagen bie §erren aKe. £)a£ foftet feinen 
@rofd)en." 

Sie STltc fdjlid) auf gilgbantoffeln l)in nnb f)er, 
unb SlnbreaS warb bie ©mbfinbung nid)t lo§, ctt§ f)abe 
er einen SBärterblid im S^ücfen. ©nblid) entfe^to^ er 
fid) bod), einen Sfttjj auf ©obljieS §aar gu brüden, 
übrigens ol)ne Überzeugung, benn i|r §aar war grau= 
blonb unb bünn. ©ie freifdjte bieSmat nur gang leife, 
aber wenn e§ ffife Hingen foHte, fo Hang e§ bod) falfd). 
„©ie !ann nidjtS bafür," backte ber junge Sftann. 
„©ie tft unmufifatifd)." 

Snt gangen reigte iljre Eroberung iljn nur wenig, 
obwoljl er fte giemlid) Ijübfd) fanb. 3£)r ©efidjt war 
nod) frifd), [ie konnte t)öd)fteit§ gWangig Saljre alt fein; 
aber bom §at§ abwärts fdjien fie ein Wenig fcfywammigeS 
£yett angefe^t gu Ijaben, tnal)rfcr)emttcr) in bem fd)led)t 
gelüfteten Jptntergimmer tt)re§ SßaterS, be§ beworbenen 
S3ubi!er§ ßefegalm. Übrigens tjatte iljre ^ofetterie etwas 
GrgWungeneS, man bemerfte gu biet bon berlorenen 
Sßufionen unb bon Berechnung. %xo% aller SQ^ü^e, 
bie fie fid) gab, um bem jungen äftanne gu fdjmeidjeln, 
blidten it)re fdjarfen grauen Stugen abfd)ä|cnb, gierig 
unb mifjtrauifd) wie bie eines SSud)erer§. 

STnbreaS, ber ein gutes §erg tjatte, embfanb fdjliejj» 
lid) SKitleib mit bem unbefriebigten ©efdjöbf. SIber 
er war gu fet)r auf §eiter!eit unb ©attljeit augewiefen, 
um e£ lange bei ifjr aushalten. @r gähnte ein baar* 
mal Ijeimlid), fanb nidjtö meljr gu fagen unb embfal)! 
ftdj etwa§ Heinlaut. 

SJcutter unb %od)kx wufjten fein betragen nidjt 

m 



$u beuten; <3obf)ie überlief fidj ifjrer Ubettaunigfeit. 
(Snblidt) meinte bie Sitte: 

w (Sauft bi bat nid) tau sparten nahmen, ©öcfjtutg. 
|>ei t§ man 'n beten büfig, fon' jungen ÜDcinfcrjen!" 

©opt)te gudte bie Slcfjfeln. 

„£)u fommft tjeute ben gangen £ag auf fc£jtec£)te 
©ebanfen, SWuttcr. SBa§ glaubft bu beim? 2)afc idj 
tjinter fo 'n Sßenget fott Verläufen unb märten bi§ feine 
Sitte fo gut i§> unb irjn mir rau§giebt? Sßater mar 
bocf) 'n erjrlidjer 9#ann, unb arm aber anftänbig rjab 7 
id) immer gefagt — " 

„3§ aß' gut. SIber gerbienen mirb mit 'n großen 
$ gefdjrieben." 

grau Seö^a^n fragte fid) ben grauen ©Reitet mit 
einer ^öt§ernen ©tridnabet, inbe§ fie auf bittet fann, 
um ifjre Stocfjter §u Überreben, bie meiter rticr)t§ ber= 
langte, at§ überrebet §u merben. 

„Un benn, 3 a ff^ e / toiffen mir ja aud) nod) nid), 
ob e§ mir!üct) fo fcfjlimm i§." 

„23a§ fotl nid; fcrjtimm fein?" 

„®a§ mit bie Dtfcrje. (£§ lann je bod) 'ne gang 
fjonnette Sßerfon fein, lann e§ je bod), un aud) mirttid) 
bem jungen 9ftenfd)en feine SCante." 

„SDaS müßten mir erft rau§friegen." 

„^je, rau§!riegen müßten mir ba§> moll erft." 

3)ie Sitte üerftet mieber in SRatlofigfeit unb mürbe 
mieber burcf; bie finge Softer barau§ erlöft. üKan 
rebete, fdjmerfällig unb boller SBebenfen, nod) eine 3eit= 
lang t)in unb fjer, aber fdjlieftlid) erreidjte ©obtjie e3, 
bafc bie Sftutter gang oon felbft auf ben richtigen 

224 



©ebanfen berfiet. $)a§ nädjfte 9JM, roenn bie frembe 
jDamc $u bem Steter fam, fotlte ba§ ÜMbdjen brunten 
im ^auSflur auf fte märten unb tf)r fjeimtidj nad)* 
gefyen. ©tieg fte in eine $)rofdjfe, fo mujjte gräutein 
Seüjaljn aud) eine nehmen, bie @ad)e mar e3 merk 
2H§ bie§ Betroffen mar, fc|te bie 5ttte f)in§u: 

„ttn t§ bodj aud), bajj mir man miffen, mer f)ier 
immer au§ nn eingebt. @onft !önnt' un§ tjter ja moß 
jeber fommen. (Sine Sßitme mit ermadjfene Xo^ter 
mufj auf iljren Sftuf fe^en." ' 

(Sophie ermiberte: 

„üßu fagft bu bod) audj mal 'n bemünftige3 Sßort, 
SRutter." 

SInbreaä, ber mit bem Verlauf feinet 2tbftedjer§ 
gu ben Set»äaf)n§ unguf rieben mar, bereitete fid) bor, 
Stbeltieib fet)r Mt gu empfangen, ©od) tieft fie ifym 
gar leine $eit, feinen Unmut gu äußern. @ie betrat 
am fotgenben 9<cad)mittag mit einem ©prunge fein 
ßimmer, jugenbHdjer unb etaftifdjer aU je. Sljre 
Söangen maren bom $rofte gerötet, unb ba§ ®tüd 
ftraljtte auf ben Sippen, bie fie iljm bot. 2lu§ ber 
t)er§förmigen Öffnung if>re§ ^anbfdjup 50g fie ein 
(Studien 3eitung§papier unb tjiett e§ it)m unter bie STugen. 

„S)a, tieS! (£ben Ijabe idj e§ mit 9ßof)rpoft 6e* 
fommen, e§ ift eine ®rudpro6e unb foll tjeute abenb 
in ben üftadjitourier!" 

(£r überflog bie ßetfen, erft argmöljnifd), bann 
immer tüfterner, unb fie entmaffneten if)n. @ie lauteten: 

„3n t)iefigen titterarifdjen Greifen f priest man gur 
ßeit biet bon einer breiaftigen ®itten!omöbie bon 

3flann, 3m ©djlaraffenlanb 15 

225 



5Inbrea§ gumfee. £ err 8 um f ee r ein $rot<5ge einer 
her glän§enbften ©amen unferer borne^men ©efeüfdjaft, 
ift ben Sefern unfereä Sölatteg at3 etne§ ber au§ficl)t§- 
reiften jungen Talente längft befannt. Sßie berlautet, 
mürbe ba§ ©tücf, ba§ ben £itel ,(£tne SSerfannte' tragen 
rairb, öon einer Ijieftgen erften 23üt)ne bereits %ux Sluffü^ 
rung angenommen, unb bürfte bie (Srftauffüljrung nod) 
in taufenber ©aifon ftattfinben. 9Jcan fieljt biefem §od)= 
litterarifcfyen ©reigniffe allfeitig mit Spannung ent* 
gegen. 2)er ©rfolg toirb $toeifello3 ein großer fein." 

„SBag fagftbu je^t?" fragte «belljeib. @ie lärfjelte 
erroartungSüoU. @r ergriff, in einer ftürmifct)en SBat* 
hing, itjre £>anb, bie er ftreitfjelte unb preßte; bann 
fdjlug er bie langen, born jurürfgebogenen Sßimbern 
auf, um fie mit einem 2ieb'e3bticf §u umfangen, feelen* 
t»oH toie feit langem nic^t metir. 

„£)ubiftbotf)bie23efte bon allen," f braver §eräliä). 

„«Rieft ma£)r?" 

„2Bie tjaft bu e£ nur angefangen?" 

„D, ßaflifdj toeifsfctjon allein, roaäer gu tf)un f)at." 

„%% ßafltfdj!" 

(£§ enttäufdjte ifjn, bafe 9lbeOjeib nidjt eigen^änbig 
für feinen SRutjm geforgt tjatte. 

„@r f)at e§ bieHeidjt nötig, ftdj lieb SHnb gu 
madjen?" bermutete er. 

„23of)l meljr au§ guter greunbfcl)aft @r ift ein 
guborfommenber SKann." 

„Stber ba§> mit bem $$rot<$g<5'," toanbte 2Inbrea£ 
ein, „ba§ ift nid)t Ijübfdj, bae t)at er bon Stg§t. w 

(Sr warb btö^lict) rot bor SSergnügen, meil i§m 

226 



einfiel, tote fd)meid)etf)aft gerabe biefe Sßenbung in 
®af(ifd)' ©ntrefitet für feinen 9?uf fei. 

„9?un fielen mir atfo fd)on jufammen in ben 
blättern!" fagte er mit unterbrücftem Subet. <2ie tuarf 
ben ®obf jitrücf. 

„2Ba§ itf) mir barau§ mac^e!" 

©o biel felbftbenmjste Unabtjängigfeit getoann if)m 
2lct)tung ab. 

„$)ann fjätteft bu'§ aud) ber armen Si^i nidjt 
fo fet)r berübetn f ollen," meinte er milbe. ©ie ent* 
rüftete fidj fofort. 

„2Sie? $)u tütCCft bod) bie Sßerfon ntd£)t in @d)u| 
nehmen?" 

„2)a3 gerabe nidjt. 5Iber toag §at fie eigentlich) 
berbrodjen? £>u bift bodj fonft foldje gnte grau!" 

©r ^ätte faft fiin^ugefelt: „llnb immer fo nett gu 
ben jungen Seuten!" 

„Sin \<fy aud)," beftätigte 5Ibell)eib. „?lber biefe 
Sßerfon fjat micl) in meiner Siebe angegriffen, unb ba§ 
öergettje idj nie!" 

„Dl" äußerte er teidjtl|in, um fie gu reiben, benn 
btö ^ragifdje in iljrer Spaltung gefiel iljm. (Sie fdjritt 
erregt bi§ §ur Xljür, bann trat fie toieber bor ifm Jjin. 

„Sürlljeimer fann in fein $au3 einführen, tuen 
er toiU, unb bjenn er jtine äRaitreffen bei un§ ber- 
teuren laffen tiriH, toa§ gefjt e3 micE) an? 23efonber3 
bei fotef)' einem 9ftawt, unb toie eS mit iljm fteijt, ba 
toäre e3 läcfjertid), fid) aufzuregen. Slufjer mit 5Dia= 
manten, f)at er fie nidjt oft gtücftitf) gemacht, ba§ fann 
iä) am beften briffen!" 

227 



9Inbrea§ begann -$u lachen, f)alb au§ Verlegenheit, 
toeit e§ il)m auffiel, bah er felbft eigentlich unter äf)n= 
lid)en S5ebingungen in ber ^pitbebranbftrafie auftrete 
lüie ßi§§t. SIber 21bett)eib fu!t)r fort: 

„9cur ba§> lann man nidjt berlangen, bafj icf) rufjig 
bleibe, toenn biefe fäuftidje Sßerfon — " 

@r guctte gufammen, plö|}licf) ernft geworben, üftein, 
ber Vergleich ftimmte gtücftidjertoeife ntc£)t, benn er mar 
nic^t fäuflicl). 

㨊uflict)e ^erfon!" mieberljolte Slbel^eib einbringe 
lief). „Sßenn fie fiel) herausnimmt, meinen Ijeitigften 
®efüf)len gu nat)e §u treten!" 

©ie erfaßte feinen 21rm unb faul fcfjrocr gegen 
feine ©c£)ufter, fo bafj er ein menig taumelte, ©djlucfßen 
ftieg in tt)rer ©timme auf. 

„@§ ift ja nur beinetmegen, mein geliebter 2Tnbrea§! 
©einetmegen bin icf) gu allem fäfjig, unb ict) fönnte i$t 
«Blut felien!" 

(Sr glaubte e§ it)r faft, mie er i£jr bebenbe§ ©e= 
ftdjt betrachtete, ba§ bteict) fetjimmerte unter bem 
fctjmargen <paarlamm, mit f)albgefcf)toffenen, bunlel um« 
ränberten £ibern unb meit geöffneten Lüftern. @r 
begann, burclj biefe «Scene lebhaft angeregt, feurige $üffe 
auf itjre Sibben gu brücfen, aber fie richtete fiel) auf 
fie mar noef) nicf)t fertig. 

„2M fie mir fonft gefagt f)at, unb bafj fie mir 
mein Filter bormirft, ba§ öer§eit)e idj üjr! 2Ber in 
if)rem Sllter fcfjon fo ausfielt, mie fie, ber fann 
mir t)öcf)ften§ leib tt)un. %ä) bin bierunbbier§ig, bu 
barfft e§ gerne miffen. Unb ob icf) alt bin, baS 

228 



fannft bu beffer fagen ai§> alle anbern. £)a, ift 
baä alt?!" 

9Jftt einem järjen 9?uc£ ri£ fie iJjre SSlufe auf, bafj 
ein paar Heine ^ßerlmutteragraffen burtf) ba§> ßimmer 
roßten. £)a§ ®leibung§ftüct flog $u ©oben, 2Inbrea§ 
beftaunte mit offenem Sftunbe i^re 33ef)enbigfeit. <Sie 
nefielte bereits am Sftieber, e§ mar immer nur lofe 
gebunben, menn fte Ijiertjer fam; unb al§ e§ fiel, tt»ie§ 
fie mit einer beinahe feierlichen ©ebärbe auf iljre ©ruft, 
bie feft, glän§enb unb fjod) gemölbt über iljre Sctljre 
triumphierte. 

„Sft ba§ alt?" mieberljolte fie, unb er fanb fie 
großartig in ifyrer ©ctjamtofigfeit. Sfyre Seibenfc£)aft= 
tidjfeit übermältigte tfm, er ^atte Suft, if)r §u $üfjen 
§u finfen. 5Iber fie breitete bie 2Irme au§. 

(£§ mar bebauerlicfj, ba$ fie nact) Sßeenbigung ber 
ßiebeäfeier fiel) jebe§mat fo fefjr öeränberte. ©obalb fie 
ilm erfctjöpft fal), mar äffe ©röfje il)re§ Sßefenä bal)in, 
unb fie ärgerte ifjn bon neuem mit itjren finbifcljen 
unb mitleibigen Äofemörtern: „mein @d)at3cf)en", „mein 
^leincrjen", „mein §erj$cf)en". @r entmanb fiel) mürrifcf) 
iljren ßättttcijfettett, unb menn er nod£| nidjt magte, 
feine üble Saune §u geigen, fo tjätte er irjr bocf) gern 
jugerufen: „Söarum entfteßft bu bicl) fo? ©iefjft bu 
nidjt ein, ba& eine öierunbt)ier§ig]äl)rige Sftaitie lädjerlict) 
ift? Sßorljer marft bu eine fernere unb gierige ©ultanin, 
je|t bift bu nur nocl) eine bicfe 21mme!" Sie üerftanb 
feinen feiner mütenben 351icfe unb futjr fort §u fctjäfera. 

„SDton ^uttctjen mufc jetjt fleißig fein. SBann 
fdjreibft bu benn bein ©tut!?" 

229 



,,2Icr) ja, batb." 

„SDtedj' bod), Siebling! 3fct) roiH e§ fc^ott im 
Januar bei un§ aufführen laffen. Snt gebruar bringen 
mir'3 bann auf eine grofce 95üt)ne, ba% beforge idj bir " 

„SBir t)aben ja fcr)on S^ember." 

„STtjut nict)t§. §att'bict) nur bagu, bu fcmnft aüe§." 

(£r fprang erbittert auf. 

„Set) fann boct) ein breiartige^ ©rama ntdt)t au§ 
bem Särmel fcrjüttein! Jpaft bu benn gar feine 9rt)nung, 
ma§ bagu get)ört?" 

„@ei mieber lieb, bitte! Set) meine e§ ja nict)t fo. 
^dt) meifj fetjon, bie Snf piratton — " 

„Unb bie ©ofumentierung, bitte fet)r." 

„Unb bie ©ofumentierung, ict) öerftet)e biet) ja. 
©et nur mieber lieb!" 

@r lieft fict) oberftäcrjlicr) befänftigen. SIber it)re 
SD?at)nungen jur Arbeit, bie tjäufig toieberfetjrten, fielen 
it)m äufterft täftig. Sie 9^oti§ im „üftactjifourier" ge* 
nügte borerft, unb e§ mar fo gut, afö fei ba£ ©tücf 
fdtjon gefdjrieben. Sßa§ tooHte fte ctgentltdt) noet) met)r. 
@ie fing abermals an: 

„§ör' ju, ©ct)a|ct)en! SBenn ict) mir'S überlege, 
fo t)at e§ auet) bi§ gebruar ßeit. S5i§ bat)in fannft 
bu noct) biel bidjten. £>enf nur, adtjt 3ßocr)en!" 

©r t)ob gleichgültig bie (Schultern unb liefj fte 
meiter reben. 

„SDann lieben mir un§ fetjon brei Ü0?onate. 9ßa§ 
für eine lange 3^' ^ no oann tofrf* ou berühmt 
unb reict)." 

©te ffüfterte, fü^unbtraumerifet), nat)e an f einem Ot)r. 

230 



,,©ag' mir bog eine, mein Sßüppdjett, 6tft bu aud) 
mit allem berforgt? £aft bu nod) ®e(b?" 

(Sr trat heftig bon iljr toeg unb fafj fie an. ©eine 
5Iugen toaren gang bteid) bor 2Sut. £)ann breite er 
iljr ben dürfen gu, t)ob bie lange Äutte empor unb be= 
gann, bie £)änbe in ben £>ofentafdjen, laut p pfeifen, 
©ie berfudjte fid) it)tn gu nähern, bod) metjrte er it)r 
burcr) einen brutalen ©tofc mit ber ©djulter. ©r 
madjte einige lange, erregte ©dritte unb fpradj burd) 
bie 3äl)ne: 

„@§ ift ju ftarl! ®a§ ift toirflid) ju ftarf!" 
„5Du toertoedjfelft midj mit Sijji Saff^I" fdjrie er itjr 
plöljlid) §u. 

©ie murmelte, ftarr bor ©djrecfett: 

„Sdj bitte bidj, beruhige bidj, e3 ift bod) nid)t§ 
gejcfierjen!'' 

„SRtdjtS gefd)efjen?!" 

(Sr lachte it)r geljäffig in§ ®eficl)t unb fe|te feinen 
toilben Spaziergang fort, ^äuftidje Sßerfon! SBenn 
fie nur nid)t gerabe borber bon ber fäuflid)en Sßerfon 
gefprodjen tjätte! Unb je£t — 

5Ibetf)eib fammelte fid). ©ie flog auf ifjn gu, 
mit ffetjentlicrjer ©ebärbe bie 21rme auSgeftrecft. 

„£>u glaubft bod) nidjt, bafj id) bir ®elb anbiete!" 

„(Stioa nidjt?" 

©r blieb berttmnbcrt fielen, faft enttäufcrjt, benn 
ifjre Sttbleugnung ftörte il)n in einer eblen (Stjarafter* 
rolle, ©ie berboppelte it)re Söefdjmörungen. 

„(Staube bod) btö nur nidjt! Sßie foEte id) btdj 
fo benennen! 3d) meinte blo3 — " 

231 



(Sie fbcif)te boll 2lng(t im gimmer umljer. p£6$* 
lief) Ijatte fie etma§ gefunben, fte §errte 2lnbrea§ big 
bor ben ©bieget. 

„%<$) meinte bloft beuten Sotfettentifdj! <Siel)ft 
bu, ot)ne biet) Ironien 51t motten, 06er er ift §u 
brimitib, unb in bem ©bieget fief)t man fiel) immer 
gans gelb." 

„Sfhtn, unb?" formte er mijjtrauifd). 

„Unb neutict) fyahz ict) irgenbmo ein fo tounbcr* 
pbfct)e§ Sftöbel gefetjen, in ber Seidiger ftrafce, glaube 
id). @an§ baffenb für bid), Molo unb mit 9tuffat5, 
unb babei ein @elegent)eit§lauf, nur Imnbert Sofort, 
©arum fragte ict) ja, ob bu (Selb übrig t)ätteft!" 

„W)\ £>a§ ift etoaä anbereS." 

„©iefft bu mot)t. Unb megen folct)er Äletmafett 
mirft bu gleict) milb, böfe§ £)er§ct)en! Set) t)atte gebadjt, 
hak ict) ja nacrjtjer eben borfatjren tarnt unb ba§ Sing 
beftellen, aber ict) tjabe fein ©elb bei mir." 

,,©et)r freunbtict) bon bir. Sitte." 

(Sr 50g bie 23rieftafct)e fyerbor unb reifte it)r ben 
(Schein mit einer bornetjmen Verbeugung. 5lbelt)eib 
bemerkte beutlktj, bafj ba% Portefeuille nid)t§ meiter 
enthielt. 

(Sr embfanb bie Verpflichtung, ftrij y& entfdmlbigen. 

„%$\ ict) bin frot), mict) geirrt ju fjaben," ber= 
fe|te er teid)tt)in. 

„SRidjt matpt? SSie man einanber mifjberftetjen 
!ann! Sftenfctjen, bie fo gang ineinanber leben, toie 
mir! D, unfer arme§ §er^!" 

S)ie Stimmung übermältigte fie. SSenn bie ©tunbe 

232 



nicfjt gebrängt rjätte, toürbe fte gerne länger SBerfßrj* 
nung gefeiert rjaben. Srjre ßiebe ging au§ biefem 
ßmifcrjenfatt roomöglicfj nocf) größer fjerbor; fte mifct)te 
ficr) mit einer tueirjeöotten ©c^eu öor ber fittlicfjen 
(Starte be§ (Miebten. £)er btofje (Sebanfe, ein ®e* 
fdjenf bon iljr annehmen p f ollen, rjatte it)n aufjer 
fidj gebracht. <3o etroaä gab e§ ja gar mcfjt! üftocfj in 
ber Xpr ftüfterte fie unter Püffen: 

„2)u bift ebei!" 

Stl§ SlnbreaS ftcij allein fafy famen ifyn bocf) 93e- 
benfen. §ätte er bie Gelegenheit benutzen unb 2Ibetf)eib 
um ein ©arteten angeben foEen? üftictjt jeber mürbe, 
im S9e[i| einer reichen (Miebten, fo biet <3elbftber= 
teugnung betoiefen t)aben mie er. Unb mer fidj etroaä 
lief), roar fdjtiefjticfj nocfj lange nictjt tauftid). Über« 
fyaupt maren Sßergteicfje gtütfdEjen it)m, 2tnbrea§ .ßumfee, 
unb Seuten mie Klempner ober bie Saffö gan$ un= 
ftatttjaft. 

©ine fjolje (Sefinnung liefj ficr) ifjm ntd)t ah" 
f brechen; aber um fie fidj of)ne Unbequemticfjfeit ge* 
ftatten ju fönnen, muftte man eigentlich in entfbrecrjen* 
ber $Bermögen§tage fein. Unb er fudjte feufgenb au§> 
alten Safdjen baZ «Sitbergetb gufammen, baä ir)m blieb : 
einunb^mangig Wlaxl fünfunbbreifjig Pfennige. (§§ mar 
ber IReft feme§ ©bietgeroinnS bei Xürffjeimer. 2)er 
§unbertmartfcrjein aber bitbete ben OoHen SSetrag be§ 
üftonat§mect)fet§ bon %a £>aufe. 2)en rjatte er nun 
Eingegeben, mofür? SDamit Slbettjeib fiel) im (Spiegel 
nicfjt merjr gelb fat)! 

Stuf einen fo auäfcrjmeifenben ©belmut mufjte 

233 



natürlich ber $a|enjammer folgen, @d)on lag e§ rme 
bie fiebert mageren $at)re öor feinem geiftigen Sluge. 
$)ie $eiten oe§ ® a f^ §urra festen gnrütf; er mürbe 
tuieber toie bamal§ btö 3JJittag3effen burct) ftramme 
Gattung erfetjen muffen, unb bod) trotte er eine reidj* 
licfje (Smä^rnng je£t öiel nötiger al§ früher! @r 
roürbe jeben Pfennig §ät)len muffen, rt>är)renb er in 
Greifen lebte, mo ba§ (Mb unter ben Pöbeln umf)er= 
rollte. @§ mar ein fdjöner Sßorgug, in ha§> ©djtaraffen* 
lanb eingebrungen §u fein, menn man tjier, mo alle 
fidj um bie Sßette üotfftopften, burct) (£ntf)altfamfeit 
glänzen moKte. (£r fütjtte fict) getoiffermafjen gefctjäbigt 
unb nat)m e3 91belt)eib nactjträgtict) übel, bafj fie i§m 
nict)t öernünftig gugerebet (jatte. 

Unb babei gelten it)n feine SBefamtten tjödjft roatjr* 
fcrjemfid) für reid). @& mar fogar gemifj, benn $ßor)(ai3 
unb 2)oftor Sibbenom, benen er furnier) in ber $ßot§= 
bamerftrafje begegnet roar, tjatten feine feine Reibung 
mit Soliden gemuftert, at§ ob fie it)m ®(üd trjünfdjten. 
$tud) erinnerte er fid) eine§ 3ufammentreffen§ m ^ oem 
bicfen ©otem, ber ^ielbemutjt auf ir)n §ugetreten roar, 
mit feinem oertrautid)en Säbeln, ba§ ftetä auf 3lnleit)e= 
abfilmten f)tnbeutete. $aum ba^ SCnbreaS fiel) noct) um 
bie ©de gerettet Ijatte. Sitte rrjaren ber Meinung, ba^ 
feine Sßerbinbung mit bem £>aufe £ürr*t)eimer i|m ein 
t)ot)e3 (Sinfommen öerfdjaffe, unb bei bem ©ebanlen, 
roie fet)r fie irrten, lam er ftd) gebemütigt unb be= 
trogen öor. 

SBer mochte fie über feine SSert)ältniffe fo fatfd) 
unterrichtet ftaben? SBietteidjt $töp\, ber etmaä hinter« 

234 



liftige§ on ftcfj Ijatte. SBermutlid) aber ^aftifdj, unb 
biefer Ijätte fid) fdjämen fallen, benn er fyatte bte 
fyunbert Sttarf, bie er bon 5lnbrea3' ©pielgeroinn ent* 
liefen l)atte, nodj immer nid^t gurücferftattet. S)tc 
Unanftänbigfeit eine§ Sttenfdjen, ber ifmt (Selb fdmlbete 
unb inätotfdjen SHatfdj über if)n berbreitete, erbitterte 
2Inbrea§. Sföit falter (Sntfdjloffen^eit Heftete er jtd) 
an unb berliefc ba§ §au§. 

@g mar feine Stöfidjt, ben Sournaliften in ber 
9?ebaftion be§ „Sftadjtfourier" aufeufudjen, bodj traf er 
ü)n bereite Unter ben ßinben, inmitten einiger ®ame- 
raben, bon baten er faum ju unterfdjeiben mar. <Sie 
gefielen ftdj fämtlid) in berfelben 5lKermelt§eIegan^ unb 
i|re SBeinfteiber toarett mit Äot befpri|t. 

ßaftifd) mottte freunblidj minlenb borübergefjen, 
aber Slnbrea§ erfaßte üjn am Strm. 

„Sluf ein SBort, bitte/' fagte er beftimmt. 

2)er Reporter fd^nüffette Üjm neugierig in§ ©efidjt 

„9lu, roa§ bringen @ie @c^öne§? Sft bei %üxt= 
f)eimer§ mag lo§?" 

„SBaä foH loa fein?" 

5tnbrea§ fjatte ftdj borgenommen, ein partes SSort 
§u förecf)en, aber im testen Slugenbtitf fjieft um eine 
33erlegeni)eit prüd, unb er fragte äiemlidj Ijöftidj: 

W A propos, befomme id) nicf)t nodj tjunbert ffiaxt 
bon 3t)nen?" 

„Unb?" meinte ffaftifd) fjarmloä. 

„SßieHeicrjt geben ©ie mir bie «Summe je|troieber?" 

„Sft ba§ SUIeg, toa§ <3ie triff en? Unb megen 
folgern alten SSifc galten «Sie midj üon meinen 

235 



©efdjäften ab? ®ag ift nicfjt nett bon Sfmen, fefjr 
geehrter §err!" 

Gsr berfudjte fiä) §u befreien, nm ben $reunben 
nacfjpeilen. 5Iber 3Inbrea§ liefj iljn nid)t to§. 

„Sdj brause ba§ ©elb," berfetjte er faltblütig. 
Saffifdj tljat ernftlidj erzürnt. 

„äftaäjen @te bocf) feine 2ßibbdjen! <Sie tooüen 
toof)t $ogtlänber f bieten? Söei un§ giefjt ba% nidjt, 
mein Sieber! «Sie berberben fid) blo§ S^ren ®rebit, 
wenn @ie fo 'n baar elenben ©rofdjen nachlaufen." 

„@tenbe®rofc§en!" toieberljolte 5Inbrea§ bortourfl* 
boH. ipunbert äftarf bebeuteten iljm jetjt ein Vermögen. 
Saftifdj behauptete: 

„@ie ^aben bodj (Mb toie |>eu unb brauchten 'neu 
armen Sftenfdjen nidjt fo gu bebrängen." 

„SBtefo?" 

„Üftu, toer mit STbelljeib Sürfljeimer pfammenftedt, 
fyat immer (Mb toie §eu." 

w @ie tooöen mir alfo nid)t3 toiebergeben?" 

„S too toerbe idj benn!" 

©er Reporter fd)fug ben tooljttoollenben Xon an, 
burdj ben er bie Seute ftet§ babon überzeugte, bafj fie 
im eigenen Sntereffe am beften träten, itjm $u ber- 
raten, toa§ er toiffen toollte. 

„©agenfe mal gan^ unter un§, E)at fie S^nen nod) 
fein (Selb angeboten?" 

31nbrea§ berfud)te, ein f)od)mütige§ ®efid)t §u 
ma^en. 

,,3d) fann fo biel fjaben toie id) toill!" 

,,»r?" formte @afftf$ ? 

236 



„@te leiben bod§ nicrjt an falfcljem <Scrjamgefüt)t, 
armer greunb? üfte toirltidj, jet$t ttrirb er rot!" 

@r ladete, bi§> it)tn bie Suft ausging. 

„Söenn mir baZ nur belommt," fagte er, w e§ ift 
gu gut! <5ie fennen ben betrieb noct) nict)t, baä mertt 
man, unb icfj mufi ifmen mal toa§> ergäben. SD^etn 
©efd)äft ift nun bod^ -berbaftf." 

@ie betraten i>a§> (£af<5 S5auer unb ftiegen in ben 
erften ©totf hinauf. £)er Sournatift Rüttelte fidj nocfj 
immer bor $röl)licl)Mt. 

„@8 ift p gut, bie liebe Unfrf)ulb!" 

£)ie (Stimme berfagte ifjrn faft, mä^renb er „§tret= 
mal Üftufjfcrjate braun" befteüte. @r roinfte nactj linfS 
unb nadj rect)t§, teilte einige ^mnbebrücfe au§> unb 
feljrte §u SlnbreaS jurficl. 

„9ltfo @ie raffen fid(j nitf)t§ fcfjenfen?" fragte er. 

„9tt§ (Sljrenmann — " berfe|te 5tnbrea§ falt. 

„ÄunftftficE! ©tjrenmann ift jeber. Unb fdfjenfen 
taffen f ollen ©ie fidE) audj gar nic(jt§." 

„©onbern?" 

,,©ie f ollen fidj blofj beteiligen." 

„beteiligen?" 

ij^atürlic§. 9ftan gehört nämlid) ba§u, ober man 
gehört nid)t bagu. 9Serftet)rtfe micl)? Unb menn man 
bap gehört, nu, bann beteiligt man fiel) audj." 

„SÖSoran?" 

„2In bem Xürtfjeimerfcljen Sftationalbermögen!" 

„Sclj begreife nicrjt." 

„Unb ift boef) fo affgemeinberftänblicr)! 9ftan mufj 
blo§ miffen, ioer £ürff)eimer ift. ©eljnfemat, fielen 

237 



ift gan§ gut, aber roenn ein ein§elner 9ftenfd) fo btöb* 
[innig biet geflogen §at roie Xürffjeimer, bann fann 
er feinem mefjr loeiSmacben, hak if)m baS toirfltdj alles 
alleine gehört Unb er roiH eS audj gor nicf)t! ßeben 
unb leben taffen, benlt er. £ürf§eimer ift nämlidj ein 
giemtid) auf gef tarier 9J?ann, er fiefjt ein, bafj ber je|t 
fo beliebte Kommunismus tfjatfäcpci) einem SSebürfniS 
ber Sfteugeit entfbridfjt. üftatürttd) btoS ber gefunbe 
Kommunismus, ber fid) in feinen berechtigten ©renken 
fjätt. Über bie gamilie barf bie ^3otitif ber offenen 
§anb nid)t §inauSgef)en, baS märe gemiffentofe 2to> 
geubung beS ÜRationalbermögenS. 2(ber bie $amitie ift 
meit bergmeigt unb reidjt am einen (£nbe bis ju ben 
fürftlidjen Sßerfonen, bie im £ürfljeimerfdjen ©arten 
^ler unb ba einen Saum §u bflangen bftegen. 3)aS 
bauten @ie toofy. gar nidjt? 'S ift 'n einträgliches 
©ärtnergefd)äft. Unb am anbern (£nbe reicht fie bis 
§u unfer einem, ber biefen ober jenen günfäigmarffdjein 
auS ber Suft roegfängt, mit fRü^rigfeit unb ®efd)id. 
Söerfteljnfe mid), fef)r geehrter §err?" 

,,©o giemlid). 5lber man mufj aiid) toaS bafür 
it>wt, fcfjeint mir?" 

Kaftifd) rifj bie Slugen auf. 

„Unb tJjun ©ie etma nidjtS? ©te <3d)äfer!" 

„9ldj fo," berfefcte 5lnbreaS, unb er täfelte ge* 
fdjmeid^ett. 

„(£S ift roirtTid) baS reine @d)taraffentanb," be* 
merfte er, fid)ttid) aufgeheitert. 

„(Stimmt, «Sdjtaraffentanb. 2BaS finb ©ie für 'n 
begabter Hftenfd)! Sfta, unb jefct bin id) babei, «Sie in 

238 



baS Dotf§totrtfdjafttid)e (Stiftern einsuroeifjen, ba§ im 
«Sdjfaraffenlanb bie (Srunbtage aßeS moljltljätig 85c- 
ftetjenben bitbet. 23tofj nidj rü^ran! 8n ba3 ©tjftem 
baffen nämlidj alle fyinein, bie <Sie kennen. SSon uns 
tüill idj gar nidjt reben, ict) meine un§ bom üftadjt* 
fourier. Sßa§ ift benn ber Sefufer? (Sie toerben 
fagen, er Ijanbett mit ben SSeltbegebenljeiten; aber bie 
mtctjtigften finb für iljn bie, bie er ficf) auf SCürftieimerä 
S5efteEung au§ feinen Ringern faugt, ober au§ S8e« 
bienern feinen, ma§ baäfelbe ijeifjt. Unb menn %üxh 
Ijeimer§ (Smiffionen nid)t mären, bann Ijätte idj nicfjt 
mal mejjr bie fd)äbigen je^n Pfennig für bie fteine 
3eile." 

„<Bo mächtig tft er?" 

„Smmer nodj mächtiger, deinen <3te, bafj irgenb 
ein Sweater irgenb mag aufführen mürbe, mo^u er auct) 
blog fagen !önnte ,;Kanu!'? Sttojeftätäbeleibigungen 
unb ©otteStäfterungen !ann fict) bei bem gortftfjritt 
tjeut^utage ber $rmfte leiften; aber tjaben <Sie fdjon 
mal jemanb gefannt, ber an £ürf Reimer f tingelt? 
(Setjnfemott! SDaS ift nämlidj) beträd)tlid) fi|lic£)er. 
Sßer fo anfängt, ber fliegt t)inau§ unb niemanb ftetjt 
iljn mieber. Raffen (Sie mal auf, mie e§ je§t mit ber 
armen ßi;$i bergab get)t, e8 foEC if)r fdjon gefünbigt 
fein. Unb mit Klempnern bodj! SMn £unb nimmt 
ein <Stücf bon tfjm. Unb mie Ratten fie e3 früher gut, 
at§ fie nod) im (Sdjtaraffentanb motzten. Sßenn 
Klempner ftd) bon Si^t erholte unb 'n fteineä ÜMbdjen 
mit £>au§fct)tüffet anf Raffte, mer bellte e§ fdjliefrücf)? 
■fta? £ürttjeimer natürüdj. 3)abon lebte bann 'ne 

239 



gange $amitie. (So tief in§ $olf beljnt ba§> (Sdtfaraffen* 
taub feine ©renken au§, fefjr geehrter §err, unb olle 
wollen hinein. £>a ift ba§ $reit)errtitf)e §au§ §od)= 
ftetten, ba§ 2lfta mit ber Sßerföntictjfeit ficfj je|t gefauft 
Ijat. 9hl, ba§ $rautein oon £oct)ftetten geic^net in 
oEen ^irdjenbauliften, unb fdjicft moHne ©trumpfe nacf) 
sßatäftina, gur 35efef)rung armer Subenfmber. Unb 
momit tljut fie e§? 9Jät bem S£ürff)eimerfcf)ett Siftammon. 
Sperrt, <Sie glauben gar nid)t, roie biet ^Besorgungen 
unb fixeres SBrot e§ bei un§ giebt. ßum Söeifpiel 
ßiebting — " 

„Siebiing? <SoItf)' ernfter äftann!" 

„Unb roarum audj nidjt? Slnbere machen e§ mit 
ulfen, er madj)t e§ mit Srnft unb perf Mieter Sßürbe." 

„9#eint er e§ benn nidjt fo?" 

„SSarum foö er el nicfyt fo meinen? 2)a§ ift ja 
gerabe ba§ geine an iljm, unb roe§t)atb er e§ fo roeit ge= 
bracht Ijat, baf$ er nämlid) alte§ aud) fo meint. $etir. 
ßiebüng ift at§ ba§> ®inb reicher, aber ef)rtid)er ©ttern 
jur SBett gekommen. $rü§ enttoicMte ficfj in iljm ein 
§ang §ur ^pt)itantr)ropie, toomit e3 it)m aber anfänglich 
nidjt glücten wollte, (üüinmal Ijat er ein Statt in§ 
Seben gerufen, e§ fjiefj: ,S)er Sudtige. (Sentralorgan 
§ur Vertretung ber Sntereffen fämtlid£)er Krüppel, 
pi)t;fif(i)er roie moratifdjer'. 9tt§ er hiermit merf* 
mürbigerroeife nicrjt ben üerbienten SInftang fanb, fafjte 
er bie ©rünbung eines SnftitutS in§ 2tuge, ba% ben 
frönen tarnen ,9ftuttermitd(j< tragen unb ber fünftttdjen 
ßüctjümg oon SImmen bienen fottte, mobei er bon ber 
Überjeugung ausging, bafj biefe mertoolle (Gattung oon 

240 



äJMbcrjen, ben 93ebürfniffen ber mobernen ©efeßfdjaft 
entffcredjenb immer nod) öiel gaf)lreid)er oertreten fein 
muffe. Seiber bereitette bie sßoligei ba§> guftanbe* 
iommen feinet fo menfdjenfreunbtidjen Unternehmens. 
$)arauf toanbte fid) Siebting, menn aud) mit fcrjminbenber 
®abitalfraft, ben berfdjiebenften Sbefutationen ju, aber 
immer mit bem getoiffen fittfidjen &tma%, ba% ifjm eigen 
ift; bis feine Sage it)n berantajjte, fiel) gang auf ben 
3ioni§mu§ gurüdgusielien. 3)amit §at er fid) enbgüttig 
5Iner£ennung unb (Stellung ermorben." 

„Unb ©elb?" 

„2So Stellung ift, ift aud) (Mb. ®a§ hriffen 
(Sie nid)t? Siebting ift ja Xür!^eimer§ Vertrauens* 
mann. SBie SStofdE» e§ für ba§> ®efd)äftlid)e ift, fo ift 
er e§ für ba§ $)iblomatifd)e unb für ba& rein 9ttenfd)= 
lid)e. SBiß £firfl}eimer eine alte ÜUtoitreffe ber= 
abrieben ober eine mit diamanten befe|te (Sigarren= 
fbi|e anfdjaffen, für einen ejotifcfrjen ^ringen ober für 
einen ©eljeimrat, immer ift Siebling ber redete 9J?ann. 
Sein moralifdjer $ug ffift ü°er ba§ Scfjloierigfte f)in* 
toeg. @r §at ba§> gange SßalaiS in ber §itbebranbt= 
ftrafje möbliert unb t)at (SlaubiuS Hertens entbedt 
unb forgt immer für üfteueg. £>ie ©amen bertrauen 
fid) il)m fogar in SToilettefragen an, er matfjt aCCe§. 
®omifd), er t)at fein gute§ 5Iu§fommen ba6ei, uub tro|* 
bem begabt Sürttjeimer gegen früher nur nod) bie 
Hälfte. @r fagt e§ feibft." " 

„9hm, bann finb ja alle guf rieben." 

„$m Sdjtaraffenlanb finb immer aide aufrieben," 
erKarte Saftifdj. Seine eigene Söerebtfamfeit berfettfe 

«Wann, 3m ©djtaraffentanb. 16 

241 



tfjn in (Sntgficfen, er rücfte öoH SßotjftüOÜ'ett nodj näf)er 
gu2tnbrea§ Ijeran, fdjtug it)n auf bie ©d)utter unb fagtc: 

„SSiffenfe tt>a§? ©ie fjaben Ijeut' fo 'nett bor= 
teittjaftert Xa%. 2Bir muffen nod) 'n bi3d)en jufammen* 
bleiben." 

2ßäf)renb fie hinuntergingen, berfünbete er trium* 
bljierenb: 

„Sei) labe ©ie §um @ffen ein." 

2luf ber ©trafje gab er weitere (Srtäuterungen. 

„Sßir fjaben nämtid) je$t ben ©d)nrinbet mit ben 
Texas Bloody Bank Gold Mounts, roobei fo fctjauber* 
^aft biet berbient wirb. S£ürff)eimer ftecft aud) ba* 
hinter, man roeifj nur nodj ntcrjt, roo? 9Bir bom 
9cad)t!ourier tfjun aüe mit, unb fpabbeln bto§ fo 
im ®etbe." 

Unb er begann, oljne SFJücEftcfjt auf bie Vorüber* 
getjenben, ©djroimmbemegungen auSjufü^rcn. 

„SBenn ©ie je£t fo mof)tf)abenb finb," meinte 
9lnbrea§, „bann fönnten ©ie mir bort) bieHeicfjt meine 
tjunbert 9J?arf miebergeben?" 

„SBarum benn?" rief 5lafttfcf) aufgeräumt, „kommen 
©ie bto§ nidjt mieber bamit! 2Iber 'n feinet 9Ibenb- 
brot f ollen ©ie Ijaben. 2öa§ meinen ©ie ya Ritter ?" 

SSon Ritter begaben fie fidE) gu 9?enj, bann §u 
$embin§fb, too fie Sßorter mit ©eft genoffen, bann in§ 
(£afe* ®ecf unb bann mit einer Segleiterin, bie ÄafKfdj 
für fid) gewonnen fjatte, in bie Sßrobierfiube bon 2u!a§ 
33ot3. STfö ber Sournatift, gegen brei Ufjr, an einen 
©trafjenfanbetaber gelernt, ben greunb §um 2lbfd)ieb 
umarmte, fagte er mfi^fam: 

242 



feilte abenb, SBrubertjera, foften (Sie midj fdjon 
fange fjunbert Hftarf. Sftacfjt nid)t§, ©e finb mer gut. 
Sftu, Bin idj nict) 'n (Stjrenmann? ^unftftücf, ©jren* 
mann i§ jeber!" 



S)a0S5erpü9Ctt Me 3Jlenfd)Ctt 51t imrdjfdjaaett 

£)ie näctjften üterunb^toanäig (Stunben berbradjte 
9lnbrea§ mit bumbfem $obf, trü6e in bie gufunft 
blidienb unb in nerböfer (Srroartung STbetljeibS. (Sie 
!am erft am Xage barauf, eine Verlegene $reube auf 
bem ©efidjt, bie fiel) nod) nid^t §u äußern magte. 

„©enfe bir," berfe|te fie, iljre SBange bictjt an ber 
[einigen, „tuie itf) mid) geängftigt fyabe." 

„©eängftigt?" 

„Sa, unb megen beine§ ®etbe§." 

(£r fjatte biefe 5Ingetegenf)eit gan§ bergeffen, nun 
ärgerte fie it)n auf§ neue. 

„5)u tooKteft mir bodj einen S£oi(ettentifd) 6efteUen?" 

„©inen Xifdj? Stdj ja — " 

(Sie muffte ftcf» erft befinnen. 

„Sattel, ber £ifd) mar ftfjon berfauft, unb einen 
anberen baffenben Ijabe idj nitfjt gefunben. SSeifjt, 
^per^en, für bidj bin idj roäljterifd). £>a I)abe id) benn 
gebadjt, ob id) beine Ijimbert Wlaxt nirf)t beffer anb- 
iegen tonnte." 

243 



„9lmx?" fragte 5fctbrea§ mifetrauifd). 

SIber fie mar im $uge u rt° faßte ^ r ^ @ä|>e fjer, 
a(3 Ijabe fte fte augmenbig gelernt. 

„Unb fdjttefctid) tjabe id) aud) toa§ gefunben, roenn 
id) e§ mir aitd) fet)r überregen mufjte. Senn e§ mar 
gefäljrlid), unb beut (Mb tonnte babei bertoren getjen. 
$ct) §abe e§ atfo S£ürfl)eimer gegeben." 

„%ürff)eimer?" 

„Sa, S£ürft)eimer. Sd) gebe ifyrn nämtid) mit= 
unter ma§ bon meinem Eigenen, menn id) gerabe für 
etmaä feine SBermenbung meifc. @r fbielt bann bamit 
an ber SBörfe. 9ftand)mat geminne id), manchmal ber= 
tiere id) aud). Sa tjabe id) benn beine l)unbert SJfart 
ba^u gelegt unb mir bon il)m eine Texas Bloody Bank- 
5Ittie beforgen laffen. £)ie fauft je|t jeber." 

„taue id) fd)on. (5§ mirb fdt)auberl)aft biet baran 
berbient." 

„üfta fierjft bu! ©a ftnb nämlid) mieber ©otb= 
minen entbedt. Unb fjeute ftanb t)a§> *ßabier rid)tig 
fctjou fo biel Ijörjer, haft id) lieber ber!auft rjabe, au§ 
Sßorftrfjt, unb um gteid) baar (Mb in bie §anb §it 
bekommen, mei&t bu." 

@ie brüdte, fo oft fte §u fbred)en aufhörte, eine 
äftenge Heiner meidjer ®üffe auf fein ttnfe§ Drjrfäbbd)en. 

„@§ eilte ja nid)t," fagte er mit borneI)mer §anb= 
beroegung. 

„Sftun t)at beine Sanfnote Sunge gefriegt. Statur» 
tid) rjatteft bu nur ein günftelanteil bon ber Slftte, 
unb bu fjättefi ja aucf) aHe§ berlieren fönnen. D, ein 
S)id)ter fann bon fotcfjeu fingen nid)t3 berfte^en, fie 

244 



ftnb gu tief unter tljm. $tber mit ®olbminen ift e§ immer 
mott fo, unb griebricl) Sßtttyelm ©djmeerbaudj, ber 
fjier ber §aubtmctcr)er ift, berfradjt bod) nodj mal, fagt 
Xürfljeimer, aber e§ barf noclj feiner f)ören. <So lange 
roie'8 bauert, fteigen Texas Bloody Gold Mounts 
immer luftig roeiter." 

„(Sin fcrjöner SRame!" meinte SInbreaä. „Sft ber 
«Berg gan§ au§ (Mb?" 

Slbell)eib gucfte bie Steffeln. 

„£ürfl)eimer meint, über fo roa§ muffe man ftd6> 
ben tof nierjt aerbredjen. £era§ ift fo roeit roeg. 
Slber gefäfyrlicr) mar ba§> ©efdjäft, ba3 fannft bu glauben, 
©u Ijaft feine SOjnung, mie fie einen manchmal t)inein= 
legen. Sc!) gelje mit Stürffjeimerä Informationen ja 
giemlicJ) fieser, a&er e§ £)ätte bid) trotjbem bein (Mb 
foften lönnen, toeifjt bu." 

(Sie fagte immer raieber ba§felbe unb fal) if)n gärt* 
tid) bittenb babei an. 51t§ fie iljm bie überftanbene 
©efaljr genügenb flar gemadjt p fjaben glaubte, roagte 
fie eä, au£ iljrem ^elgmuff eine Heine leberne S3rief= 
tafele fjerboräujieljen. <Sie bracfjte fie iljm mit fdjüdjternen 
ßidgadbemegungen unter bie Slugen, unb erft nacrjbem 
er an ben Slnbtid be§ ©egenftanbeä geroöfjnt fd)ien, 
legte fie biefelbe am Dfanbe be§ Sdjreibtifdjeä nieber. 
$lnbrea§ fal) leidjt errötenb jur «Seite. 

„2)te 33efanntfd)aft mit bir lann einem fd)led)t 
befommen," berfettfe er. „Sßenn idj mein bissen (Selb 
loSgemorben märe — " 

(£r liefe ba$ <ScfjrectTicr)e unauSgefbrodjen. Sie 
(5intrad)t unb SßertraulicrjMt, in ber ifyre ßufammenfunft 

245 



berlief, roarb mehrere 2Öod)en tang burdj md)t8 geftört. 
Sie roidjtigfte $rage roar ertebigt, 9lnbrea£ befa^ ein 
gefiedertes Gsiinfommen, beffen er fid) nid)t gu fdjämen 
brauchte. £)a§ 23örfenfbiel roarf genug ab, bafj man 
forgenfrei babon leben fonnte. 5Tnfänglid) tounberte er 
fid) rooljt, roenn au§ einem §unbertmarffd)ein, ben er 
9lbett)eib anbertraut t)atte f im Saufe einer 2öod)e bier 
ober fünf geworben roaren. (Sr bertiefte fid) in bie 
Seftüre ber Sörfenbtätter, bodj bertoirrte fie ifm, unb 
er tjerjid^tete 6alb auf ba§> SSerftänbniS bon fingen, 
bie feiner unroürbig roaren, rote bie (Miebte if)m roieber» 
f)olt berfidjerte. fortan begnügte er fid) bamit, bie 
geroonnene (Summe, bie fie iljm unter biStretem 33er- 
fdjlufc überreizte, mit gefdjäftgmä&iger ßeidjtigfeit in 
bie innere Xafdje feines $adett§ gleiten gu (äffen. 
2öof)er baS ©etb !am, motten bie roiffen, bie im 
<Sd)laraffenlanb ba§> Regiment führten. £)ier, roo bie 
©otbftüde auf unbegreifliche SBeife unter ben Pöbeln 
umfjerrottten, trug niemanb eine berfönttdje Sßerant* 
roortüdjfeit; man lebte unter ber §anb einer tjöfjeren 
gügung. 

Sine leife SBerftimmung mar nur bann p fügten, 
roenn 3lbelf)eib fid) nad) feinem 2)rama ertunbigte. «Sie 
fanb iljn in feinem fjärenen bleibe an feinem fidjtenen 
£ifdj, unter bem blutigen StjriftuS, ben ®obf in bie 
§änbe geftüfct. 

„S)a8 sßerfonenbergeidjmS ift nafyegu fertig," ber» 
fünbete er. 

„3)ie £>etbin f)eif$t §i(begarb Srentmönidjen, aud) 

246 



nact) itjrer SSertjeiratung bertangt fte fo genannt gu 
toerben. @& ift ein auäbrucflbolt romantifdjer Sftame, 
ftnbeft bu nict)t?" 

,,2Bunbert)übfct}! Sßiefommft bu nur auf fo n>a§?" 

„@3 ^ängt fo biet bon ftimmung£botten Hainen 
ab. ®er SDfann ift rot) materialiftifd), ein S3ierf)uber. 
@r Reifet «lote sßfaunbfteifcter." 

„Unb bie grofce @cene, bon ber bu mir neulief) 
erjagt Ijaft?" 

9Inbrea§ griff ftd) mit gefbrei§ten gingern in 
bie £>aare. 

„@§ ift ein 2Sert)ängni§. £)ieberidj SHembner fyat 
fte fdfjon irgenbmo gemacht." 

„SDiefer Member ift ja ein unaugftefjtidjer Sttenfct)!" 

„2Ba§ roiflft bu? ®ie Seute aus ©Rieften unb 
Sßofen finb einem überalt im Sßege. @ie machen t)eut* 
§utage ba§> ©ange." 

(Sr guefte bie 9td)fetn. 

„'Sie neubeutfdje Mtur §at nun mal rca§ DftftdjeS." 

Stuf biefen ©ebanfen lam er t)äufig jurüdE, in ein- 
famen ©tunben, roenn er an feinem SBerfe gu gtueifeln 
begann. ßij$i Saffd Ijatte im ©runbe redjt gehabt, bie 
bekannte ober bie befreite grau tag beinahe fetjon im 
9ftimtftein, fo tief toar fte infolge be§ SDftf$braucO§ ge* 
funfen, ben bie Seute au§ Sßofen unb ©ctjtefien mit 
it)r getrieben tjatten. 2)iefe befaften eben bie ©cfymer* 
fättigteit unb [ben $anati§mu§ niebriger ßutturftufen; 
auf ben Rotieren galt eine teilte <5febfi§. Sftan nat)tn 
ntdt)t§ ernft, unb am roentgften greittenbe SBeiber, bei 
betten e3 am Gmbe nur auf baS ©ine, 35ett>ufjte an!am. 

247 



Gsin geroic§ttge§ £)rama toaren fie nidjt roert, er be» 

fdjlofj fie bort oben l)erab §u betjanbeln. @r roanbte 

fict) um unb beobachtete im «Spiegel ein ©iegerläct)eln 

auf feinen Sippen. 

©ann fdjrieb er in einem 9faufct)e jät)er SSegeifte* 

rung baZ poetifdje «Selbftgefpräct) etneä ©atten nieber, 

ber fict) über bie bei feiner grau plö|liä) eingetretene 

feetifdje Seere tounbert unb fie bergebenä gu begreifen 

fuctjt. Ser Refrain lautete: 

„2Ber mödjte fie benn aud) entrtnrr'n, 
©ie 3?ätfel in bem Keinen £irn!" 

S)ie le|te ©tropfje mar auSgefproctjen unanftänbig, 
ma§ 91nbrea§ öorübergetjenb beunruhigte. £)oct) er* 
innerte er fict) baran, baf} er auf ba% Sßublitum Oon 
„fctje!" gu mirlen t)abe. SSirllict) natjm 51belt)eib, 
ber er fein SBerf mitteilte, nici)t ben geringften 9lnftof$ 
baran. (Sie geigte fict) ftürmifct) beroegt öon ben <Sct)ön= 
tjeiten be§ ®ebicf)te§, prophezeite bem 2)ict)ter bie t)öct)ften 
@t)ten unb eine ftrat)lenbe ßufunft, unb entfaltete, an* 
gefacht burct) bie 23ettmnberung feines ©eniuä, eine fo 
ijeifje ßeibenfct)aft, bafc fie ii)n mit fict) rifj mie in ben 
erften Stagen it)rer Siebe. 

©ann fiel it)r ein, bafj ein ©arfteßer befdjafft 
roerben muffe, um bie üon 5Inbrea§ erbaute Sbeal* 
geftalt gu berlörpern. @§ mürben einige Sßroben nötig 
fein, ©ie beftimmte ben fommenben greitag al3 STag 
ber 9tuffüt)rung. 9ßät)renb it)re§ eiligen 2tbfct)iebe§ 
ermahnte fie ben jungen Wann, ben bie fo nat)e 21u§* 
fidjt auf ein erfte§ perfönlidjeg 3ufammentreffen m ^ 
bem Sßublita in Erregung berfefctfe: 

248 



„SIeibe gan& ruljig, mein @dja|$ett, fümmere 
bicl) rein um gar nict)t§, ein $)idjter mufe bornefjm 
fein! Set) toerbe fdjon oHe§ beforgen. ®omme morgen 
um brei in bie ^nlbebranbtftra&e!" 

(£r gemann e§ über fiel), fbät §u erf djeinen. @3 
Ratten ftc£) bereits fecl)§ junge £>icf)ter eingefunben, 
beren tarnen er überhörte, in einer gaffungälofigfeit 
bie er ^inter einer unzugänglichen äftiene §u berbergen 
juckte. Slufjerbem fanb er einige greunbe be§ §oufe§ 
bor, §errn unb grau $imbufct), grau Sefdjeerer unb 
grau 50lot)r. 9lbelf)eib machte iljn fogtettf» mit ber 
§aubtberfon be§ ®reife§ belannt, mit §errn ©ireltor 
ßatoeßer. 2lnbrea§ erfannte üjn loieber: e§ mar ber 
runbe, bemegtictje SDtotfcf), ber fiel) bamal§ auf ber 
großen ©oiree fo gefällig burct) bie tan^tuftige Stenge 
unb bi§ an§ ®labier borgebrängt fjatte. ©efättigfeit 
fdn'en in $abeller§ SBefen ber ^aubt^ug §u fein. @r 
mar überall gugegen, mo man if)tt möglichenfalls ge- 
brauchen tonnte. (Sr tjordjte aufmerffam unb bennodt) 
biSfret umtjer, laufdjte ber öffentlichen Meinung iljre 
Saunen ab unb berftanb eS, fid) itjr unentbehrlich §u 
machen. UnaufbringlicE), aber unmiberfteljticfj mufcte er 
fic| ben 9Mct)tigen ftet§ aufs neue in Erinnerung §u 
bringen, einfaef) burct) feine ©egenmart. ga(l§ einmal 
irgenb ein einträglicher ^Soften an ben (Srften, ber fiel) 
eiufanb, eilig gu bergeben fein foHte, fo mufjte ^abeöer 
ilm betommen; benn er mar immer bei ber §anb. 

SBie fein Stitet gu berf teilen gab, Jjatte er, ber* 
mutlid) in toeiter gerne, einmal ein S£t)eater geleitet. 
2öa3 man f)ier bon it)m berlangte, fctjlug in fein 

249 



$adj; er Bemächtigte ficf) fofort mit großer «Stdjerljeit 
ber Sage. 

„Steine feljr geehrten Jperrfdjaften," fogte er mit 
fetter, fanfter (Stimme. (Sr fächelte teictjt unb fcljien 
ftd) fetöft barüber luftig %u machen. 

„Sßemt e§ S§nen redjt tft, übernehme id) bie 
fRcgte, unb bie bon £errn ßumfee f° f^ ön gebidjtete 
Üiotte fann idj aucfj befingern, idj meine freieren. Sc!) 
Ijabe nämlidj bon früher r)er, atö id) in £eitmeri|j 
einer <Sbecialitätenbüt)ne borftanb, Übung in bem (Senre. 
Sa§ Ijeifjt, roofern — " 

@r unterbrach) fiel), ba er grau Sßimbufcrj fiebern faf). 

„Sßorüber Iact)t benn bie fetjr geehrte Same? Über 
bie (Sbecialitätenbüfme? Sann barf iclj rool)t fagen: 
Sachen «Sie nic^t! 2)ie (Speciatitätenbüljne ift nämticrj 
in fjatbroitben ©egenben ein Mturfaftor erften 9fange§ 
unb roirb biefetbe mit (Srfolg §ur §ebung bon (Sittlich 
feit unb Shmftgefdjmacf benutzt. Set) tjabe atfo Übung 
in bem @enre, ba& t)eifct, rcofern fjier überfjaubt bon 
©enre bie Sfiebe fein fann, benn ba§> bon bem £>erm 
5tnbrea3 3 um f ee ©efe^affene fetjeint mir in ber Xfyat 
etwas gan§ (5in§igartige3 unb menn icfj fo fagen barf, 
noct) nie £)agett>efene§ gu fein. @in ÜJfteiftertoerf, ba% 
bon fo neuen unb fo ungeahnten (Schönheiten ttrimmett, 
bürfte'root)! nur ferner unb aucfj bann noct) unboll- 
fommen au§gufc^öbfett fein." 

@r bläßte fiel) in breitem 23et)agen, boüfü^rte eine 
runbe, getoinnenbe Sürmberoegung unb ftabpte mit feiner 
fleinen fettigen §anb ein paarmal buret) bie Suft, al§> 
angelte er nadj noct) greifbareren Sobe3ert)ebungen. 

250 



Sßlötjlidj fdjob er feine toulftige Unterlippe hinter bie 

ßätjne §urücf, legte ben $opf auf bie Itnfe ©djutter 

unb umfcrjlang Slbelrjeib unb 21nbrea§, bie nebeneinanber 

ftanben, mit einem unberfcfjämt gärtlidien ©tief. Sftun* 

mefjr mar ^apeller feine§ (Srfolgeä geroifj. (Sr tjatte 

bie beifällige §eiterleit ber ©amen erregt, $rau %xvä* 

Reimers garteften ©efüfjlen ttorjtgetrjan, unb StnbreaS' 

Slutoreneitetfeit, fo anfprudjSöoII fie fein mochte, Ijatte 

er bennod) befriebigt. 9ttet)r lonnte man öon irjm nidjt 

Verlangen. $)ie fecp 2)id)ter, bie fidE) fdjeu in einen 

Sßinlet brängten, fomen nidjt in SSetradjt, er betjanbelte 

fie mit mitber Sßeracfjtung unb fcrjob tJjre Sftanuffripte 

ad)tto3 in feine weiten $£afd)en. (£r muftte roofjl, mogu 

man iljn gerufen fjatte, unb inbe§ er fidj t)inter ein 

paar niebrigen «Stühlen mie bor einer 9kmpe aufftettte, 

begann er bereite ba§ (Setbftgefpräd) be§ bertounberten 

(Seemannes rjerpfagen. @r ffanbierte behäbig bie Sßerfe, 

unterftricfj bebeutfam bie bertoegenen ©ebanten be§ 

£>id)ter§ unb f tiefe mie jemanb, ber ben 33efd)tt>erticr)= 

feiten eine§ berroidelten 3beengange§ entfliegt, mit 

Strompetenfiimme ben Refrain au§: 

„?8er mödjte fie beim aud) entwirr'n, 
®te 8tätfel in bent flehten §trn!" 

gugteidj rannte er mit jät)er 5Ber)änbigfeit groei=, 
breimal um ben aU SBütjne gebadeten 9?aum. ©er 
runbe Körper fdjien fiel) auf ben furzen SBeincrjen ^u 
überlugeln; e§ roirlte berbtüffenb. ^apeUer fdjmun§elte 
in§ ^3ublifum, er mieberrjotte jene geminnenbe ©efte, 
bie bie ©amen fdjon einmal entjüdt t)atte, unb er 
roinfte irjnen im Saufen mit ber §anb. ©ie mar un« 

251 



miberftefyticE), btefe §anb. «Sie glitt) einem rötltcfjen 
2öeic£)tier, ba§ mfy Suft fdjnappt sßlöfeltdj ftanb 
Äaöetler mieber an feinem ^Sta^e unb fuljr fort, fanft 
unb bebäcfjtig, als fei nicl)t§ gefd)el)en, feine (Sinmänbe 
gegen eine §u toeit gefjenbe (Smanciüation ber grauen 
üorgutragen. 

5Inbrea§ Ijatte fiel) anfangt ber einigen ©orge 
Eingegeben, man möchte feine fläglicfye SSernurrung be* 
merten. ©er SSert feine§ SSerfeä, an ben er bi§f)er 
fo feft geglaubt Ijatte, mar ifjm unüermutet stoeifelfyaft 
gemorben. (£r erfannte feine SSerfe in $aüeller3 3ftunbe 
nidjt toieber, er lauf^te itjnen tote fremben Älängen; 
bod) mujjte er fid) gefielen, bafj fie aHmä|li(^ immer 
I)üüfd)er mürben. Stile Stntoefenben fdjienen berfelben 
äfteuutng §u fein, unb ir)re (Stimmung teilte fid), ofjne 
bafj fie nocl) 35eifattö§ei(^en üon ftd) gaben, bem fein* 
fälligen 5lutor mit. 2ll§ Slapeller, atemlos, feine britte 
©ctjneMäuferübung beenbet Ijatte, empfanb 5Inbrea§ 
beutlicf), bafj ber ©rfolg ber S)ic§tung gefiebert fei 
Sßur nocl) bie auSgefprodjene Unanftänbigleit ber testen 
(Strome fonnte it)m OerljängniSöoII merben, befonberS 
in ber öon bem Sßortragenben beliebten Sluffaffung. 
SInftatt nämlict) über bie gefährlichen ©teilen leicht 
fjinmeg^ugteiten, ru^te ÄapeUer fiel) auf itjnen mit feiner 
gangen ©djtoere au§. (£r »ergrub bie §änbe in bie 
§ofentaftf)ett, er fetjob ben Saud) bor, er legte ben 
Äopf gurüct, bafj bie niebrige @tirn berfdjiuanb unb 
ba% 2)oöpellinn, in boller breite entfaltet, bie ©teile 
be§ ©efidjteS einnahm. 3 iü ^f c ^ eit oen ©ät?en ftreefte 
er bie 3 un 9 en fpife e l)erau3 unb tiefe fie bon einem 

252 



Sftunbminfel in bert anberen manbern. 9la<$) SInbreaS' 
Stnficljt berförperte ^apeller bert fdjmuijtgften, ab- 
ftofjenbften (Stmi3mu§. ©ennocr) erfüllten gerabe bie 
SBerfe, bie ifjm bagu ©etegenfjett gaben, trjren (Schöpfer 
mit befonberem <Stot§e. 

©r fa^ gekannt im Greife untrer; nur gmei unter 
ben fedj£ ©intern maren errötet, grau Sßimbufcr) 
fcfjtug fid) mit ben §anbfcf)ut)en auf bie $niee, bat} 
e§ frfjattte. @ie Jjatte bie Shtgen gefcfjloffen unb manb 
it)ren langen bünnen §al§ beängftigenb tjin unb §er 
in bem engen fragen, ü6er bem ber ®opf gteict) einer 
ju farbenprächtigen, gebunfenen (Siftblume fcrjmanfte. 
£)te Heine grau ©otbrjerg Rupfte tetfe gmitfdjernb burd) 
baä ßimmer, grau Sßefdjeerer, reglo§, berfudjte bie 
Sfttene $u bergen. 2Bie gerDörjnlid) betoegten ftctj uur 
bie galten itjrer ©tirn, §mifc§en benen ber grünliche 
9ftoo§ftecf mie tebenb tjerborfrocrj. grau Sftorjr lädtjette 
gütig, unb sßimbufctj überlief fiel), in abmartenber $aU 
tung, ber Betrachtung feiner gingernägel. ©er ®efamt= 
anbticf be§ $ßubtitum§ mar berufjigenb. 

Stapeßer mar §u @nbe. (5r mieberfjolte nocr)mat§ 
ben Refrain, bieSmal nidjt im Strompetenton, fonbern 
mit berfagenber (Stimme unb mit einer Sftiene, burct)= 
geiftigt bon müber 2Mtmei§rjeit, bie ifjnt niemanb §u= 
getraut trotte. ®ann natjm er, befctjeiben auf ben 
©icrjter beutenb, bie ©tücf ttmnfcrje entgegen. Unter ben 
Stnmefenben berbreitete fiel) bti|fcf)net( bie Meinung, 
bafj man foeben gmei grofje Äünftter entbeeft rjabe. 
sßimbufd), in ben erft jejjt Seben !am, lief erregt bon 
einem gum anbern, um überall nactjjuforfc^en, ob man 

253 



bie Seiftung be§ Sftecttatorä ulträsmart unb bie Sßoefie 
be§ Jperrn gumfee copurchic unb boülommen auf 
ber £>öfje finbe. Sftatfjbem er fämtticfje «Stimmen etn= 
gefammelt unb feine eigene Übergeugung gebitbet fjatte, 
trat er feiertidj auf bte ®ünftfer gu, fdjüttette ü)nen 
in feiner faframentaten SBeife bie §anb unb nerfe|te: 

„Hfteine sperren, (Sie ftnb boülommen auf bcr 
§ölje! £>err 2)ireftor, Sfyre Seiftung ift ultrasmart! 
£>err gumfee, ®* e btctjten copurchic, mdjtö bagegen 
einguroenben, boülommen auf ber §öl)e!" 

5Inbrea§ roanbte ftd) a6; er fünfte fid) btö|lic§ am 
gangen Wörter feudjt toerben. 3^ad^ überftanbener ©e= 
faljr bratf) feine nerböfe Erregung au§. (£r fudjte 
9lbelfjeib auf unb mar glücftid), fte einen 3Iugenbticf 
allein gu treffen am 33}eetifdj, ber eben hereingetragen 
roarb. (Sie berührte im SSorüberftreifen feine gitternbe 
§anb unb läd^ette ü)m Reiter befänftigenb gu. Sie 
mar mäljrenb ber ^robe boülommen ruln'g geblieben; 
U)r ©eftdjt bewahrte bie üppige SBl'äffe, bie ü)m ba§> 
$ergenfid)t öerliet). 5ln ber aüe§ befiegenben SBirhtng 
be§ 2ßer?e§, ba§> feinen Urheber nod) bor furgem mit 
ernftfjafter Sorge erfüllt fjatte, mar ber liebenben $rau 
niemals ein 3toeifel aufgeftiegen, unb fte empfing bie 
Komplimente, bie ifjr nod) galjlreidjer unb lebhafter 
bargebradjt mitrben al§ if)tn, mit freunbticfjer (Maffen* 
Ijcit. Sebe ifyrer ^Bewegungen fagte ben Seuten: „ÜUftr 
gehört rttrfjt nur bie £>itf)tung, fonbern ber £>id)ter!" 
$nbrca§ fanb fie prädjtig angufcfjauen unb liebte fie 
für ifjren <Sto(g. 

3fn feinem ©lüde berbrofc U)n nur ftapeiter, mit 

254 



bem er fid), tüte e§ fdjien, in ben (Srfotg §u teilen 
Ijatte. (Sr fanb bie§ untoürbig unb manbte fid) an 
5lbetf)eib: 

„Steinen gnäbige grau ntc^t and), bafj ©irettor 
$abefter einen gor ju ffedigen grad trägt? 9#an 
fönnte e§ it)tn bietteidjt §u berfteljen geben, oljne it)n 
§u beriefen?,, 

©ie fdjlug bor: 

„2öir taffeit iljm einfad) einen neuen madjen." 

3113er grau $ßim6ufdj, bie fid) näherte, jTüfterte 
eifrig: 

„ßiebfte, berberben ©ie nid)t§! ©ef)en (Sie nidjt, 
ba^ ^abetfer unb fein grad unjertrennlid) finb? (Siner 
ift fo fettig mie ber anbere." 

„•ftatürtid),'' betätigte grau üftoljr. „Äabeller ift 
ein benfenber ©djaufbieter, unb fein grad gehört pr 
9Me. @r madjt ja gerabe ben größten (Sinbrud — " 

„25efonber§ Ijier in beinern ©aton," fetjte bie Keine 
grau ©olbtierj {jin^u. grau SBefc^eerer berührte 2lnbrea3' 
©djutter: 

„Tlit bem fettigen grad ftefjt unb fällt 3$re 
Sßoefie, mein ßieber," erttärte fie mit 6o§t)aftem ©rinfen. 

®r judte jufammen unb erbtafjte; bod) ^abeHer 
fetbft fam itjm gu £>itfe. ©er ©djaufbieler Ijatte fid) 
fdjeinbar in bem SSinM gu fdjaffen gemacht, too bie 
fedjs £)id)ter fid) brängten. 2lber fo teife bie ©amen 
it)re Sßemerfungen auStaufdjen modjten, er befafj ein 
§u gut gefd)utte3 Df)r für ba§, toaS bie SD^ädjttQert 
f atmen unb planten, ©ein ^nftinft fagtc if)m, bafj 
etma§ geinbfeligeS fid) gegen if)n aufridjte, unb er ging 

255 



mit fyarmtofem, beinahe bemütigem £äd)etn auf 2lnbrea§ 
gu; baä war ber $einb, ber befcf)Wid)tigt werben muffte. 
SD^tt gewinnenber Offenheit begann er: 

„Sßergeiljen ©ie, Werter §err, wenn id) ©ie be= 
letbtgt Ijabe." 

5lt§ ber junge Sttann iljn erftaunt betrachtete, er- 
läuterte ^apetfer: 

„Sdj ^abe nämtid) ein fetjr fdjledjteä ®ewiffen, 
Weit bie ^errfdjaften fo gütig ftrtb unb fo ttjun, at§> 
f)ätte idj mitgeholfen §u bem fetten imponierenben (Sr= 
folge S^rer £>icf)tung. 2)ie§ beruht jcboct), Wie idj 
gteid) bemerken muJ3, auf einem Irrtum; icf) bin, Wenn 
idj fo fagen barf, nur ein gemeiner §anbtanger unb 
füt)te mict) gewiffermafjen otjnmädjtig gegenüber aß ben 
©djönfjeiten, bon benen St)r 223er!, wie idj fd>on einmal 
ermähnen burfte, förmtict) wimmelt. §IEe !ann id) fie 
unmöglich {jeraugquetfdjen, mein werter §err, idj !ann 
e§ nidjt, ©ie muffen midj fdjon entfdjutbigen." 

Gür legte treutjer^ig bie £>anb auf bie S5ruft. 
5tnbrea§, gan§ entwaffnet, Wüßte aße§ entfdjutbigen 
unb winfte iljm freunbfdjaftlid) §u. Stber ®apeßer mar 
nodj nidjt beruhigt. 

„(Sin Sftenfdj allein fann e§ nidjt, unb ift audj 
gar nidjt §u öerlangen. Sa, Wenn mir ^Wei mären! 
Set) Ijabe mir fdwn gebaut, meine $rau, ba% fjeifct bie 
unberftanbene ©attin, bie bod) ^pauptperfon in bem 
©rama ift, müfjte mitfpieten. $u reoen fcraudjt fie ja 
nidjt; fie mufj btofj pifant angezogen fein, ein fredjeä 
(S5eftcf|t madjen unb 9fab fcrjtagen. Sft e§ ben Werten 
Jperrfdjaften redjt, bann beforge idj ein nette§ junget 

256 



9Jtäbd)en, baä bie 9Me befingern femn, id) meine 
freieren." 

5Tnbrea§ rjatte blö|lict) einen ©ebanfen, er fagtefidj: 

„£)er fette Sttenfctj tjat ganj recfjt. SBenn §roei 
Sßerfonen auf ber Sürjne finb, bann ift e3 eigentlid) 
fein Monolog merjr, fonbern ein 2)rama. Sd) tjabe 
alfo ein £>rama gefdjrieben!" 

£)a§ Verblüffte ©efid)t, ba§ er bei biefer (£nt- 
bedung machte, gab ^abeffer fein gute§ ®eroiffen ^urüd. 
9?ad)bem er fid) ber @rfaubni§ ber SDamen berfidjert 
rjatte, embfaljl er fid) befdjeiben unb gefdjäftig. £>ie 
nädjfte Sßrobe mar auf ben fofgenben Xag angefetjt. 

3ur felben ©tunbe roaren abermals alle ber« 
fammett. ®abeüer rjatte SSerba SBieraij mitgebradjt, 
bie fofort bon $rau Sßimbufcfj in STnfbrucij genommen 
tourbe. ®ie ©attin be§ ©dmab^fabrifanten entführte 
ba§ junge 5DZäbct)eit in eine Sßlauberede, fie legte ben 
?lrm um bie ©djulter ber t)ü6fcr)ert ^etäre unb madjte 
ein ©efid)t, ba§> jebem fagte: „2öir f brechen bon @d)laf= 
gimmergefieimniffen." £)ie f leine SStera^ fcrjtug bie 
5lugen nieber, fie raffte mit einer feufdjen ©ebärbe ir)r 
$teib enger pfammen. 5Inbrea§ bad)k: 

„Unb babei märe fie, menn ein fabitalfräftiger 
Unternehmer e§ berlangen mürbe, fofort bereit, unbe= 
f leibet Unter ben Sinben f basieren gu geljen." 

©nblid) fonnte ®abelter beginnen, bie @d)au= 
fbielerin in it)re Aufgabe einzuführen. @r tt)at e§ mit 
breitem §umor: 

„Sßärjrenb id) bellamiere, muffen ©ie ^ratjen 
fctjneiben unb rjin unb mieber Sljre 93eine geigen. @onft 

Kann, 3m Sdjlaraffentanb 17 

257 



fjaben <Ste nicfjtg gu tfmn. S51o§ bte 33anbeau3 muffen 
(Sie fitf) ein bissen bon ben D^ren roegfämmen, man 
fieljt öon S^nen ja bloä bte Sftafenfpifce. Unb ein rot* 
feibeue§ ®leib muffen (Sie fidj leiften." 

(£r manbte fitf) an bie ©amen. 

,,©a ba% gräutein ein giemtidj unfd)öne3 Organ 
befifct, ift e§ nnr gut, bajj fie in ber 3Me nid)t3 ju 
fagen Ijat." 

„Sßenn (Sie nur fonft nid}t§ Unfdjöneä an fiel) 
Ratten, at§ ba§ Organ, ^>err ®atoeöer!" entgegnete bie 
flehte 99iera£, bocfj berfudjte fie liebenätoürbig babei gu 
Iftdjetn. (Sie mar p flug, um fid) fyier in ber 2Mt 
ber ©alon§ einen geinb gu machen, bem fie in ber 
SBett ber Sühnen überall mieber begegnen fonnte. 

SBet ifjrer gemeinfamen $robe geigte fiel) $afcefler 
gegen feine Partnerin ttyrannifcf). (£r unterbrach feinen 
SBortrag, um fie gu belehren: 

„Setjt biegen (Sie bie SaiHe §urücf unb ftrecfen 
mir bie Bunge QU§ ' ®* e ^ n ^ e & an0 att * e §üfte 
unb ba% $feib ^oct)äier)en ! Sie frönten fiel) mot)(, 
Sfjre S3eincl)en gu geigen? <Sinb atterbingS man ftöcfrig." 

„Jpaben bie merten ©amen fdjon mal eine Sdjau- 
fpieterin mit frönen Seinen gefefjen?" fragte er. „%<$ 
niemals!" 

(Sein feiner (Sinn für bie ®efüljte ber äftäcfytigen 
Härte £aöeffer barüber auf, bafj er ben ©amen nidjt 
gefetjicfter fd)meic§eln fönne, aU burd) bie Demütigung 
ber Scfjauftrielerin. @§ afjnte it)m, bafj er baburct) in 
grau Sßimbufdj, in grau Söefdjeerer unb in ben anberen 
einen uneingeftanbenen Sffacfjetrieb befriebigte. ©te 



258 



üftieberlage Si^i Saffeg im (Streite mit Slbelfjeib fyatte 
ifynen einiget Vergnügen bereitet; aber eine mie biet 
ftärfere ©enugtfjuung mar bodj ber Striumbt) über 
Sßerba ©ieratj, bie fte um iljre Safter beneibeten unb 
mit ber fie in Sßettbetoerb lagen beljufä Ausbeutung 
berfelben Männer. Sic @onne ber fleinen SBierafc fear 
erft für§tid£) aufgegangen, fie berf engte unb berfdjlang 
einen anfeljnftcfjen Steil bon ^raft unb (Stnfommen ber 
Männer im ©djtaraffentanb. 3e mel)r fie getoünfdjt 
Ratten ifjr ju gleiten, befto feiiger betrachteten bie 
©amen be§ jungen 9#äbct)en3 ^>etttftdE»e gotter. grau 
<ßimbufc£), bie bor einer Sßiertelftunbe üjre S5ruft leiben* 
fd^aftticlj gegen bie ber Reinen 2Mera§ gebrücft Ijatte, 
geriet je£t in tooHüftige ßucfungen, tief in ifjren ©effel 
berfunfen. SBie 5tnbrea3 sufäEig an bem SBinfel bor* 
überging, mo bie fed)3 3)itf)ter fid) Drängten, fiel in 
bem Raufen ber -ftamenlofen eine S3emer!ung: 

„ÜMn, biefe SSeiber! ©a§ grenzt jaan<Sabi3mu§!" 
(£r begab fiel) gu 5Ibelt)etb, bie, ein menig abfeitö 
bon ber ©efeßfdjaft, ben fingen mit ©leidjmut ^ufat), 
unb er fragte fie: 

„§aben @ie fdjon einmal fo tfma§> gefeljjen, gnäbige 
grau? 2Sie bie tarnen ftdE) meiben an ben ©emein* 
Reiten, bie ÄabeHer bem armen äftäbdfjen gufügt — idj 
toeifj itict)t f ba% grenzt ja an @abi§mu§!" 

„Dl" flüfterte fte, unb fie bliefte ifjm mit banger 
Söemunberung in bie Slugen: 

„SBie bift bu graufam fdjarffidjtig!" 
$)en lieblid)en Mang biefe§ SBorteS im Oljr, ber- 
liefe 3lnbrea§ ba3 £au3. (Sr meinte über ben guten 

259 



21u§gang feine§ tfjeatralifdjen 21benteuer§ Beruhigt §u 
fein, bocf) am näcrjften borgen ergriffen ilin neue 
gtneifel, unb fie unteren ruötjrenb ber brei £age, bie 
e§ abwarten galt, bi§ m§> Unletbtic^e. (Sr begann 
bamit fiel) gu fragen: „53in toirflict) icfj e§, beffen 
S)rama in <Scene gerjen foH? @§ ift unglaublich! 
©an§ im ©ruft fjabe idj an fo ettoaS boerj niemals ge= 
baetjt!" Unb fcfjliefjlicl) fürjtte er beftimmt, bafj irjm 
ein Sftifjgefcfjicf §ufto|en roerbe. „(£§ mufj fcfjief gerjen, 
foterje (SJefc^icrjten getjen immer fdjief!" 

SßtöfcKdj übermannte ifm bie SSer^meiflung. „2öa§ 
bin tdj nur für ein S£ropf! %ä) tjabe baZ fcfjönfte 
Seben unb eine fixere (Stellung im ©crjtaraffentanb, 
um bie midj alle beneiben, unb nun mufe mid) ber 
Teufel reiten, bajj tet) ein ©tue! aufführen laffe. 9Iber 
baburdj ftelle icfj ja aHe§ in $rage! (£in Ü0J Verfolg 
macfjt mief) gur lächerlichen $tgur, bann bin idfj öer= 
loren. Söirb 51betr)eib ber öffentlichen SOteinung Xro£ 
bieten? üftein, fie roirb mid) fallen laffen!" 

(Sr fann fieberhaft barüber naetj, ob er bie ?luf= 
füt)rung ber „SSertannten" üertjinbern lönne. @r 
rootlte §u 51belf)eib, um fie auf i>a% ©crjfimmfte borju* 
bereiten. 91ber in ber ipilbebranbtftrafje lagen bie fecf)§ 
SMdjter umfjer, mit bereu SSerfen ^apeller fiel) je|t 
notgebrungen beferjäftigte. S)er fette SJftme erweiterte 
burdt) bie $nbi§fretionen, bie er fiel) gegen bie flehte 
©erjaufpieterin erlaubte, ben ®rei§ ber tarnen. SBetcl) 
ein abfct)euticr)e§ Säbeln mürbe grau $ßimbufcl)§ blutige 
Sippen tiergerren, roenn 2lnbrea§ mvNüerftörter 9Jäene 
ba§ ßimmet betrat. ©r roagte fiel) nicfjt borten, unb 

260 



bat 9lbeft)eib mit 9?ot)rpoft, it)n 51t Befugen, «Sie 
antmortete, e§ fei it)r unmögtict). Sfjr |>au3 roerbe 
auf ben $opf gefteüt, „megen ber Vorbereitungen auf 
3) ein $eft." 

S£)a ergab 5Inbrea§ fiel) in ba$ Unbermeiblidje. 
Gsr ftanb am greitag fefjr fpät auf, fpeifte reidjlict) §u 
9tbenb unb tranl eine ^tafdje (Stjampagner. Um §et)n 
Üt)r foHtc Äapefter ba§ erfte Sßort feinet 9ftono(oge§ 
fprectjen; erft gmangig Minuten fpäter betrat ber junge 
äftann ben ungeheuren, meifjgotbeuen $eftfaat, an beffen 
oberen @nbe bie 23üt)ne errietet mar. S£)ie ©efeßfdjaft 
fafe mie bei jenem erften (Souper, bem 2Inbrea§ im 
S£ürft)eimerfcrjen §aufe betootjnte, an Keinen Xifcrjen. 
@£ ftanben bie§mal nur SBiergtäfer unb ©eftfubet bar* 
auf, unb alle raupten. S£)ie ßuft mar fdjroer öon 
5lu§bünftungen, bie üon überallher pfammenftrömten; 
au§ ben parfümierten Stotterten ber tarnen, au§ ber 
Stranfpiration it)rer ^cfjfelrjöfjten, au§ ifyrer mit ftarf 
riecfjenben Sßaffern öolTgefogenen ®opft)aut, au§ ber- 
(£r§me, mit ber it)r ©efidjt unb itjre SBruft getränft 
maren, au§ ben ertjitjten, melfenben SBtumen an itjrem 
Sorfage; au§ ben pomabifierten §äuptern ber Scanner, 
itjren ©djnurrbcirten, beren (Spüren mit 33riüantine an 
ben Stugen feftgeffebt maren, unb an% ben Kröpfen 
Dpoponaj auf it)ren Äramatten. SDer burctjbringenbe 
SDuft ägtjptifctjer (Sigaretten öermifcfjte ftct) mit biefen 
Stampfen. (Statt be3 ^ergentirf)te§, baä früfjer ben 
SRaum ertjellt tjatte, fiel üon brei großen tonteucfjtern 
ein grettmeifter @ct)ein. Sn ben $rifuren unb auf ben 
©dmltern tankte ber <Strat)f oon (Sbetfieinen, ein 

261 



fdfjriü'eä SHdjem fprang irgenbmo auf, inmitten be§ 
SHingelnä ber ©täfer, bie nertiöfe Ringer aneinanber* 
fliegen, ©in Stiftern bon «Seite ging unabtäfftg f)in 
unb Ijer in ber <Sd)müle, unb I)ier unb bort fdjien in 
einem grauenblicf ein gtammdjen an^ugüngeln, eine 
matte, überreizte SSegierbe, bie fdmeH in fiä) jufammen* 
fanf. 28a3 fte flüchtig getoecft §atte, mar bie pljteg* 
matifcfje (Stimme beä beleibten 3ftenfdE)en im fettigen 
gracf, beffen §anb gleich einem röttidtjen SBeid^tiere, baä 
nad) Suft fdjnatyjt, ben 3ufd)auern minfte, mäfjrenb 
er ein Ie|te§ 2M im 2auffd)ritt feiner furgen SBeindjen 
bie 93ül)ne umlretfte. 

2lt§ er fielen blieb, roanlte fein fernerer 23auct), 
au§ aller 3 la ff un 9 Späten, im Xafte feines leucfjenben 
2ltem3 auf unb ah. 2)a§ Sragbanb mufjte fidj gelöft 
rjaben: gmiferjen §ofe unb Sßefte t)trtg ein ©tue! naffeä, 
graueä §emb ljerau§, unb ba§ SSeinfteib rutfdjte in 
jämmerlictjen Ratten herunter. £>ie £>at§binbe faft iljm 
unter bem redjten D^r; er griff ftdj angftboE an ben 
firagen, ber it)n bebrängte. ©ein ®efid)t, auf bem bie 
<3crjminfe serftofj unb in ba§ triefenbe £>aarfträt)nen 
hineingingen, fjiett ein überlegene^ Säbeln feft, unb 
ÄapeHer fuf)r fort ju minien mit ber £>anb, bie bie 
©amen begeifterte. 5Iber er gemährte nad) 2lnbreal' 
Meinung einen mibertidjen, beängftigenben unb elenben 
SInblidE. ©teidj barauf bemerfte ber ©djaufpieler bon 
feinem erfjöfjten ©tanbpunfte ba§ bleibe ®efid)t be§ 
SMdjterS. £>ie gebläßte ©enugtfiuung berfdjmanb fefort 
au§ feiner äftiene, unb e§ erfcrjien eine leibfeetige <Selbft= 
öerleugnung barin, bie aüeä SSerbienft ablehnte. 

262 



&er Seifatt fouc£)§ fortfoaljrenb. Serba SÖiera|, 
bte nocf) immer in itjrer Stolle, bem Sßublifum berädjt* 
lidje ©rimaffen fdfjnitt, toanbte iljm btö|licl) ben dürfen. 
©ie warf fidj in ber StaiHe fo gefdjicft gurücE, baft ba§ 
rotfeibene 83abt)!teib aufteudjtenb big über bie (Sdjenfet 
emporflatterte. @3 famen nur ©bitjenrootfen jum 
Sßorfctjetn, maS einige 51u§rufe ber Gmttäufdljung ber* 
anlaste. 2)od) ßieblmg, nidjt töett bon Slnbreaä' ^ßla^e, 
äußerte laut: 

„Brava! $)ie <3ittlicf)tot mufj immer getoatyrt 
bleiben." 

„Brava!" mieberljolte er mit fraftboßer Stimme. 

£)ie llmftefjenben ftu^ten; baä ©erüdjt berbreitete 
fiel), e§ fei ba£ geinfte brava gu rufen, mit einem a 
anftatt be§ o. Unb atö ^abeller bon ber 23üf)ne in 
ben <Saat Ijinabftieg, umringten iljn (Sparen bon SSer» 
etjrern, bie au§ boller Keljle brava fcfjrieen. 

StnbreaS erhielt blö^lidj einen leisten liebeboHen 
(Schlag auf ben 3Kagen. Sürlljeimer, ben ®obf miegenb 
unb auf ben Slbfäijen mibbenb, tadelte if)m aufmunternb 
in§ ©efidjt. (£r fagie nadjbrücfticij unb mit fdjlebbenber 
(Stimme: 

„üfta, nu meifj man bocf), mogu man feine — na, 
feine berföntidtjen Pfleglinge eigentlich) Ijat. £>ab' iclj 
S^nen nid)t immer gefagt, ba^ idj biet für <Sie übrig 
Ijabe? (Sbenfobiet ttrie meine grau — " 

(£r fraute fid) am $inn, $toifdfj)eti ben rötlichen 
Kotelettes. . 

„$n meiner Slrt natürlich" fe|te er fjtngu. „SlUe 
5ld(jtung, mein Sieber, (Sie t)aben'§ 'rau§. Sitte Sichtung!" 

263 



$nbrea§ befctm ein toemg garbe bor $reube über 
bie 5Inerfennung biefeä 9ftanne§, ber fid; tüte roettig 
anbere auf 9ftaffenerfotge berftetjen mufjte. 

, r §ICCe 5ld)tung, mein lieber §err ßumfee!" nrieber* 
f)otte ^ürl^eimer forttüät)rettb, einbringtictj uttb näfetnb. 
2ßer toar ber tjübfdje junge 9ftann, betn ein Sür!J)etmer 
fünf Minuten lang ^omblimente fagte? Man begann 
aufmerffam §u toerben, bon einem Xifdj gum anbern 
feilte fidj eine SBeioegung fort. 

„£)a§ ift ber 2)id)ter!" 

(Sin Unbekannter löfte ftdj) au§ einer ©rubbe, er 
trat bor 5lnbrea§ f)in, fctjlug bte Jadeit gufatnmen unb 
nannte einen Tanten. Rubere folgten, bann roar e§ 
eine 9#enfd)emnenge, bie borübergog. STürfrjeimer rieb 
fiel) bie §änbe; er fctjmunäelte, roie ein bt)ilofobf)ifcrj 
beranfagter SERacfjtljaber fdjmunäelt, toenn it)m gu ©rjren 
SftiebrigMten begangen toerben. (£r machte ben ©idjter 
mit einigen SSere^rern feiner 9ftufe begannt: 

„£>err Potior Mumbafd), unfer berühmter 2lr§t, 
£err SSaumeifter Äofott, äftabame STeifeteg, grau 
©tiebitj, §err 33tofdj, §err SRatiborjr — " 

SSor biefem bernetgte 5lnbrea§ ftdj tiefer aU bor 
ben übrigen. 2)enn fetbft auf ber fteiten §örje beg 
9fhtljme§, roo er ftdj in biefer ©tunbe fonnte, bewahrte 
er eine fdjeue ßljrfurdjt bor ber erlaubten Wbfunft, 
bie man bem Sanfier nadjfagte, bor bem gefährlichen 
ülufe, ber iljn bon 33örfe unb gecijtfaat fjer begleitete, 
uttb bor ber befonnenen, fixeren $frt, roie 9tattbof)r 
$rau Xürfrjeimer an ifjren (Sotten berfattft tjatte. 

Xürftjeimer Ijatte ftd) erfdjbbft au§ bem (Sebränge 

264 



äurüdgejogen, bod) Behielt er ein toadjfameS 91nge ba= 
für, ob man bem toerföntidjen Pflegling feiner $rau 
bie fdmtbige Staren-^ ertoeife. 

9Inbrea§ nafjm mit unberoegter SD^tene, gütig unb 
ceremonieH bie §ulbigungen entgegen. @r bemühte fidj 
jebem nad) Sßerbienft p begegnen unb backte an nid)t§ 
anbere§, al§ bafj e§ eine gleichmütige, burdj feinen nodj 
fo trunkenen ©ieg erfcljütterte Haltung gu geigen gelte. 
(Sr brüdte ©ufdjmfcft, ©üfe unb ©otbtjerg al§ alten 
Scannten bie £>anb, er e^rte (Slaubiu§ 9J?erten3 burd) 
bie 5Inrebe „lieber 9)?eifter", unb bem ^ßrofeffor 
@d)tt)en!e, bem afabemifdjen (Sönner ber mober neu 
ßitteratur, ber au§> gurdjt üebantifd) §u erfdjeinen, mit 
ben Firmen fdjlenferte unb ben Dberförper beim ©brechen 
f)in unb fiertoarf, üerfic^erte ber glüdtidje $)icl)ter: 

„Sßa§ id) !ann, oerbanfe id) nur Stjnen, meinem 
bereiten Sefjrer!" 

SDoftor 93ebiener begrüßte iljn mit eleganter ^erg* 
lidjfeit. ©r liejj baZ ©la§ au§ bem Sluge fallen. 

„üftun, mein lieber $reunb, tner §at Sfjnen ba$ 
alles am erften £age öorauSgefagt? Qabe ict) «Sie 
nid)t gleid) al§ unfer au§fid)t3reid)fte§ junge§ Talent 
entbedt?" 

„@o fd)timm ift e§ md)t," badjte 9Inbrea§, ber 
fid) einiger, in ber „üfteuseit" nod) immer nid)t ab" 
gebrudter ®ebid)te erinnerte, ©ocl) ertannte er an, 
bafc bie (£mbfet)titng be§ (Sl)efrebalteur§ if)m ba3 %x\xl* 
Ijeimerfcfje £>au§ geöffnet Ijabe, unb fo befcfjtoft er, 
©nabe für 5Redjt ergeben gu laffen. 

„2Bo märe id) ot)ne (Sie, §err £)oftor?" öerfetjie 

265 



er IeidE)tf)in. 9Tber er gucfte gufammen, i>a bie fbi&en 

5lnöc^el einer $auft feine @cf)utter trafen, bafc eS 

fdjmergte. £>ie ruffifdje SBettretfenbe, gürftin Söoubouf off, 

faf) i§n mit roeidjen flabifdjen 9Tugen an unb fagte: 

„Vous ny allez guere de main morte, mon ami." 

„$fy?" madjte er unrotllfurltcf). @ie ergänzte: 

„Vous n'avez pas |froid aux yeux, mon coco." 

9ltS audj bieS nnöerftanben blieb, erteilte fie ifjm 

einen graeiten freunbfd)afttid)en ©djfog unb ging roeiter. 

SJjr (Sofm, ber $ürft, ber feine gu roeit befoHetierte 

(Miebte hinter fid) fjer^og, roünfcfjte ebenfalls baS Söort 

an SInbreaS gu richten. 5iber ber junge äftann, beffen 

©tottmgefidjt alle erweiterte, fyatte eine fernere 8 un 9 e / 

unb bie SJtadjbrangenben liefen i^m feine $eit, ifjren 

SBiberftanb §u beftegen. 

Siebling, ber roie jebermann raupte, bie geroäfjttefte 
©efellfdEjaft bebor^ugte, roeitte gern im ©efolge ber 
$ürftin. @r Ijatte eS eilig fie einloten unb begnügte 
fid) bamit, einen fräftigen unb üerftänbniSbolIen §ctnbe= 
bmcf mit bem 5Did)ter auS^utaufdiett. 2)odj Ijielt er 
fid) öer^fttc^tet im SBorüberroanbeln 3 eu 9 n ^ abzulegen 
für ben fittlidjen ©ebanfen ber ©idEjtung. SBenn bie 
33eftrebungen, benen er fein Seben gemeint Ijabe, jemals 
burdjbrängen, fo roerbe eS in bem bon ifym erträumten 
Sanbe fixier feine emancipierten grauen geben. 

$tnbreaS fonnte ein überlegenes ßädjetn nidjt unter* 
brücken. (Sr nannte ben ernftfjaften Siebling innerliclj 
einen alten ©djäfer. ,,9loti) immer bei beiner 9J?arotte?" 
badjte er. „Unb fie toirb bidE) bodj niemals ba^in bringen, 
mo iä) jefct banf ber meinigen ftetye!" (£r fagte taut: 

266 



„(Sie Reiben red)t. Unb bann audj ba$ vtft^ettfdEje! 
Sie ©mancibierten finb aKe mager. Sä) lobe mir ben 
©efctjmacf ber Sßüftenftämme. Stfö bie ©djönfte gilt 
bie ^rau, bie nur auf einem tarnet meiterbeförbert 
werben lann. S)ann lommt biejenige, bie ftä) beim 
©etjen auf ^tbei ©flabinnen ftü|en muß." 

inmitten ber geräufdjbollen $röl)licl)feit, bie feine 
SSorte entfeffelten, unterfdjieb er ein trodene§ federn, 
ba§ iljm begannt beulte, ©leid) barauf ftanb ein 
fletner bartlofer äftann mit Slbternafe unb gelbleberner 
©eficl)t§f)aut bor i!jm, beffen ftrubbige§ fdjroarjeä §aar 
über einen £ml§fragen bon ^meifel^after äöeiße fiel 
unb ber mit feinem §u langen unb gu meiten ©eljrocf 
ein (Slergtyman ober ein ßongertöirtuofe fein fonnte. 
Seim Slnblicf be§ Mtor Slbell gemann 2lnbrea§ al3* 
batb (Srnft unb Raffung gurücE. 

„2)a§ nenne ify mir bod) einen gefunben 2Bi£!" 
rief ber SMttfer. „2ftan fief)t, §err 3umfee, oa fc Sonett 
bie Einfälle mcl)t bto§ am <5djreibtifd) lommen. <3o 
foH e§ fein. Stiftinft unb geuer, ba§ ift ba§ SBafjrc!" 

%a§> Säbeln, mit bem ber einflußreiche Stljeater* 
referent feine Sßorte begleitete, entblößte feine fdjmaräen 
ßätine unb jerlnitterte fein ©efidjt in taufenb fdjmu^ige 
gältcEjen; bocf) fanb 5lnbrea§ e§ geftnnnenb. 

„§err ©oftor, Sl)r Sßoljltüou'en befdjömt midj,'' 
berfe^te er J)öflicfj. Slber Slbeß nal)m bie ©adje ernft. 

„$on SBo^lbJoEen fbrecl)en (Sie? $on SBoljl* 
rooHen meinerfeitS? Slber bereiter £err! 233a§ Reifet 
293ot)troolIen, toa§ bebeutet SEBo^ltooKen angeficl)t§ be§ 
®icjjter§, bem mir bie loftbarften Anregungen biefe§ 

267 



bramatifdjen 2ßinter§ berbanten? Sßafjrfjaftig, bermeffen 
bürfte man fotdj ein SöoKjlmoffen nennen!" 

„2lber iperr 2)oftor!" 

„£)ie gfrudjt biefer Anregungen merben <Sie im 
Sftactjtbtatt be§ Sftadjtrourier ftnben. %<$ fenbe fic fo* 
fort in bie SDrucferei. Sfyre ,$erfannte' bietet mir er* 
münzte ®etegenf)eit §u bergleid)enben Sitteraturftubien 
mit Sejug auf bie 33üt)nenbid)tung im leichteren ®e= 
manbe. Sd) meine unfere nationale beutfdje finget* 
tangetboefie unb bie bertoanbten £>erborbringungen be£ 
9tu§tanbe3. 9ftit teuerem fiatte itf) grünblictje 2tb* 
redjnung. SSelct) ein fanget an £iefe in ben fran* 
göfiftfjen (Sf)anfon3!" 

2tbeE bract) jäf) ab, benn ^imbufd) fdjob if)n, 
unter Stti&adjtung aller feinen $orm, unfanft beifeite. 
2)er ©djnab§fabrifant mar aufjer fid) bor ©rregung. 
(Sr tarn fbät, unb bod) tjatte er, um früher at§ anbere 
bor ben gefeierten SDidjter Eintreten §u fönnen, inmitten 
be3 Ijaftenben (Setriebeä feine ©arbenia eingebüßt unb 
feinem Sßor^embe beuten gugegogen. Sftun ftarb er 
faft bor $urd)t, ben 2lugenbtid berbafct $u fjaben, mo 
man nod) auf ber §öi)e mar, menn man ben Vortrag 
be§ 9JJonologe§ ultrasmart, it)n felbft copurchic nannte. 
§atte biefe GsrfenntniS bereite meitere Greife ergriffen, 
bann mar e§ fo gut, al§ fei ^ßimbufd) fyeute gar nicf)t 
babei gemefen, bann mufjte er fidj al§ entehrt betrachten! 

(Sr feuchte: 

„§erätic^en ©lücfmunfcb,, 93efter! Sfta, nun fagen 
«Sie felbft, Ijabe id) redjt gehabt, atä ict) meinte, Äabetter 
fbiette ultrasmart unb ©ie bieteten copurchic? <5et)en 

268 



@ie? SfticrjtS bagegen einguwenben, \<$) Ijabe e§ gteicrj 
gefagt, fcrjon auf ber erften Sßrobe." 

@r toanbte fict) ertäuternb an bie Umfterjenben. 

„SBtr maren nämiid) acf)t, gefjn Sßerfonen auf ber 
erften ^ßrobe. %<$, meine $rau, ein paar anbere. 
Stber feine $rage, icf) rjab' e§ fofort gefagt." 

S)ie üftadjbarn trennten t|n bon SInbreaS, bem er 
nod) bon fern mit ber im SBogen erhobenen SRedjten 
gefcfjäftig toinfte. Unb roärjrenb er immerfort biefetben 
@ä|e mieberrjolte, ging Sßimbufd) im ©trom ber Sßeiter* 
gietjenben unter. 

SIber SIbeE boüfüfjrte unberfe£)en§ einen fraftbollen 
©tofc gegen bie Sftacrjbrängenben, rooburdj er nochmals 
an bie Oberfläche gelangte. (£r burd^fcr)nitt mit einer 
trocfenen, fanatifcfjen 5lrmbetuegung bie ßuft, bebor er 
roieber begann: 

„SBeld) eine Untiefe in ben fran§öftfct)en (SfjanfonS! 
§aben ©ie jemals toarjrgenommen, bajs eines bon iljnen, 
glettf) S^rer ,Sßerfannten', eine .ßettfrage §u löfen unter* 
nimmt? Niemals! Sn £>eutfci)Ianb bagegen bringen 
fociater ©ruft unb miffenfdjafttidje £iefe bis in bie 
Xingeltangetboefte! 9lud) auf biefem ©ebiete Reibet 
fict) bon ber romanifdjen $ribotität bie fotibe beutfdje 
Söilbung, — SBilbung, ein begriff unb eine ©adje, bie 
befanrttticf) ben anberen Göttern böllig fremb ift!" 

„2öaS roitl er bon mir?" bacrjte SttnbreaS, ein 
roenig befrembet, inbeS 5lbeß ®inn unb Unterlibbe 
roeit borfctjob, um burcfj eine naboteonifcrje üDftene fein 
autoritäres Urteil §u unterftü|en. $Iber sugleicfj marb 
er bon einer tjeranrotlenben SSette enbgültig rjinroeg» 

269 



gefoult. $rau <ßimbufdj naljte unroiberfteljlidj. ©ie 
fd^üttelte bem SDtd^ter famerabfcfjafttici) bie §anb. 

„£)eute imponieren ©ie mir! üDftm fällt ja brei» 
mal in £)I)nmacE)t, beüor man Sfjnen ma§ inä Dljr 
jagen fann." 

©ie braute iljm it)r ®eficl)t fo nal)e, baft er in 
üjren gefrümmten blutroten äftunbroinMn, groifct)en bm 
fpi|jen 3äf)nen, ein menig $eud)tigfeit gti|ern fat», unb 
fie ftüfterte mit ifjrem Reiferen Sadjen: 

„(Sie gefallen mir £>eute roirtTidj, roiffen ©ie! «Sie 
galten l)ier §of lote ein 33otfd)after!" 

„2Bie ein SBotfd^after ber ®unft," fagte er feiertief), 
aber feine (Stimme gitterte teife. „Sie Ijat midj §u 
ifyrem Ijiefigen SSotfdjafter ernannt." 

(Sin Suftgug roeljte iljm ein paar ^tocüen it)re§ 
larminroten £aare§ gegen bie Stirn. S^re lange, 
fdjarfe Sftafe berührte faft bie feinige; fie ragte treibe* 
roeifj au§ it)rem rofigen, unnatürlid) aufgeblafenen 
®efid)t Ijeröor, beffen $)uft fein $teifdj au§ feiner SKulje 
Jjeüfdjte. ©ein Äopf rötete ftdj plöfclidj. ©ie fdjmtt 
il)m eine t)ötjnifd)e ©rimaffe, bidjt unter feinen klugen. 

„SBraoo! SBenn ©ie öfter einen fo guten £ag 
tjaben, bann bürfen ©ie mict) mal befudjen." 

„Sei) rechne fogar barauf," fagte fie nod) über bie 
©djutter fjintoeg, beöor fie berfctiroanb. 

gür einen 91ugenbticf oergafj er Drt unb ©tunbe, 
fo fet)r Ijatte ilm bie Begegnung mit (Staire Sßimbufdj 
in (Srftaunen berfetjt. ©ie mar ja unmenfcfjticE) ttrie 
ein ©tjmbol, fie mar bo3 Perforierte Safter; man 
meinte öon il)r träumen §u muffen, — aber fonnte 

270 



man fie begehren? S)a3 mar iljm nodj niemals ein* 
gefallen bis gu biefer Minute. 8e|t erft ijatte ifjr 
grünlicher, berquottener SSlicf ir)m ein tief beunruhigen* 
be3 Sftätfel aufgegeben, benn er mar offen rjerauSforbernb 
gemefen, unb SlnbreaS nannte ijjn fogar bergefyrenb. 

(£r rjatte, oljne baran §u benfen, ein ©u^enb 93er* 
beugungen ertoribert. ®a fagte eine befannte ©timme: 

„üftanu, fefyr geehrter §err unb Ufteifter, id) glaube 
gar, ©ie rennen Stjre alten greimbe rtictjt merjr." 

„9ltfo bod)," meinte ber Reporter, inbem er ein 
abgegriffenes Üftotiäbudj Ijerborsog. 

„9ht machen ©ie, Io3!" 

„äßiefo, loa?" 

„©teilen Sie ficf) bod) nictjt, al§ ob ©ie bon 
geftern finb, SDfaifter, id) tjabe (Site. (Geboren, mann? 
2Bo? Altern? ©rbtid) belaftet? Sfjr 8iebüng3gerid)t?" 
®efätlt Seinen Berlin? 2Ba§ sagten ©ie für Stjre 
2ßof)nung?" 

,,9tf), fo," bemertte SInbreaS, unb er machte bie 
geroünfcfjtett Angaben, Staflifd) roieberrjofte: 

„£)er ©icrjter ift befanntticr) in bem rfjeinifdjett 
©tabtdjen ©umbtadj geboren. $cr) fefce ,befannt{itf)', 
ba§ madjt immer Qsffelt unb foftet nidjtS. Sefct butteren 
©ie mir audj nodj bie Xitel $f)rer Söüdjer." 

SlnbreaS gögerte. 

„%<§ Ijabe nod) feine t)erau§gegeben." 

„Üftatürftctj. 2Ber fagt benn baZ? Slber ein baar 
fuggeftibe Stitet roerben ©ie fid) bod) auäbenfen fönnen? 
S^etn? Set) bitte ©ie, ba$ fann boct) jeber. SBoEen 

271 



Sie e§ beim mir überlaffen? SRct fdjön, Sie fotlcit 
toa§> erleben. Slber bafj (Sie un§ nadjtjer nid)t mit 
^Berichtigungen fommen! Ober wenn fdwn, bann Wenben 
Sie wenigftenS mir ben SSerbienft §u bon ben paar 
geilen. Sie fi|en ja je|t in Syrern Werten $ett unb 
lönnen 'n bi§d)en nett fein mit 'nem armen 3D2en[ct)en.'" 

£>er Sournalift manbte fid) bereits gum ©efyen, 
aber blöt$lidj Ilatobte er ^ufammen, fo baf} fein ®efid)t 
feinen SDcagen berührte. gwei Schritte bor itjnen ftanb 
^efufer. 9lnbrea§ fyatte \§n an einem entfernten £tfd)e, 
eine §anb in ber Jpofentafdje, betjagtid) berweiten ,ge= 
fetjen. SnbeS ber Saat fid) gu .teeren begann, War 
ber $Sefi|er be§ „ÜJcadjttourier" mit einer Ie|ten $tafd)e 
Set't fertig geworben, unb je|t nafjte er, bie fdjwarge 
^errüde im üftaden, ergaben täcrjetnb. ®ef)örte feine 
9Jfiene einem Sdjanftoieter ober einem (Säfaren? 8n 
3(nbrea§' ®obfe bereinigten fid) in einer jätjen 23or= 
ftettung bie fyunberttaufenb Abonnenten be§ „Sftadjt* 
fourier" mit ben SOMionen feiner tefenben Untertanen, 
mit ben SJciniftern biefe§ (Staate^ im (Staate, benn 
ba§ war ber „üftadjtfourier"; mit bem §eer feiner 
fteinen Beamten, mit ber ©eWalt Steuern einzutreiben 
unb ber toofitifdjen üJJcadjtfüße, über bie Seiufer, ein 
lonftitutionetler SDxonard), gebot. Unb fo fetjr il)n 
fjeute bie ^utbigungen eine§ gangen $8otle§ abgeftumbft 
Ratten, bermodjte er fid) eine§ ehrfürchtigen Sd)auer§ 
nid)t p erwehren, al§ ber mächtige SJcann bie ßibben 
öffnete, um it)n angureben. Seiufer fbrad) aber einfad): 

„SSiffen Sie m%? ©eben Sie un§ Sfyr ©ebidjt 
5«m 3Ibbvnd." 

272 



„%<§ roerbe miclj geehrt fügten, Jperr Sefufer — " 

2Inbrea§ ftotterte; aber ber Verleger toinfte it)m 
gut gelaunt, oi)ne fiel) länger aufhatten. (Sr er* 
funbigte fiel) flüchtig: 

„(Sie begnügen fidj tüot)t mit ber IRef tarne, bie 
mir Sfynen macEjen, unb öer$id)ten auf Honorar?" 

„(Seljr gern." 

„<Sef)r gern ift füljtt gefagt," bemerkte ^aflifdj, at§ 
Serufer aufjer §örmeite mar. ,/3)er 51tte t)at nun mal 'n 
Vorurteil gegen ©elbau^gaben. (Sonft ift er 'n (Sngel — 
aber efjer ber Günget SBegedjiel al§ ber @ngel 33e§al)leeL 
A propos, ma§ Ijaben (Sie benn bemSIbell üerföroctjen?" 

„Sßiefo?" 

„9lü, er f treibt Stjnen boct) 'neu 3Irti!et." 

„Unb?" 

„?tber Sfteifter, (Sie finb auct) mirflict) gu neu. 
(Sie miffen boct), ba^ man 51belTn immer ma§ öer* 
f preisen mufs. $)a§ begeiftert bie gute (Seele fo, bafj 
er einen SßanegtjrifuS gegen <Sie lo3läf$t. üftacrjljer 
geben «Sie it)m bann blo§ bie §älfte, er nimmt aßeä. 
(£r rjat boct) fo toa§> @innel)menbe3. 5lber ic£) ber* 
ütaubere mict). (Seien Sie mir gegrüßt, mein Hfteifter." 

ßlaflifct) enteilte. Slnbrea§, ben feine ©tiebmafjen 
fdjmeräten, marb öon einem ©ätjnen befallen. (5r faJ) 
nact) ber anbern Seite be£ <Saalau§gange§ hinüber unb 
bemerfte, bajj aud) SCürftjeimer foeben ben SJhtnb öffnete. 
(§§ traten it)nen beiben gleichzeitig bie £t)r einen in bie 
klugen. £ürft)eimer täctjette ermübet bem jungen SJianne 
gu, unb 5Inbrea§ fagte fiel) mit (Stola: 

„5S5ir üerftetjen einanber." 

Kann, 3nt ©^laiaffeutanb 18 

273 



$)ie Sfailjen ber ©lüdnnmfcr)enben lichteten ftdj. 
Stürfrjeimer, beä ©cfjauffcietg ber freien ©dirnei^er, bie 
@e^Ier§ £mt grüben, überbrüffig, toanbte if)nen gelang» 
tocilt ben dürfen, ©ie hafteten nur um fo eifriger 
gerbet, um fictj, 5fnbrea§ gegenüber, in einem f^mar^en 
fc£)rot|enben Raufen §u brängen. Seber recfte ben £at3 
barauS fjerüor, jeber fuchtelte mit ben Firmen in ber 
Suft, rfirfftd)t3lo3 bie SInberen auf bie güfce tretenb 
unb üon itjnen in bie ©eite geftojjen. Seber toarf, 
beüor er cor bem gefeierten £>id)ter ben ®opf fenfte 
unb feinen ©prud) rjerfagte, nadj ber £t)ür, mo £ürf* 
Reimer tetjnte, einen furdjtfamen, erroartungäöotten 
©tief hinüber, ber ju flehen friert: „3JMtf)tiger! 2BoKe 
nur eine c)albe ©efunbe lang barauf achten, bafc id) 
auf ber 2Bett bin! üftimm Kenntnis bation, bafj idj 
meine ^Pflictjt erfülle unb bem Snbnnbuum, ba§ bu be* 
rütjmt §u machen gerufjft, alle menfcfjtidjen unb gört* 
liefen (£t)ren ermeife. ©tatt biefeS jungen 9J?anne3 
lönnteft bu mir ebenfomot)! bein ^ünbetjen §ur 2In* 
betung in biefen ÜESinfet ftetlen, ober autit) nur ben 
Unrat beineä Qtia&äjtttö: nor jebem ©efcf)öpf beiner 
Saune roerbe idt) gläubig unb mit getreusten Slrmen 
im ©taube liegen. Sfber menn bu roieber einmal einen 
golbenen Siegen auf bein gefegneteS Sanb t)ernieber= 
get)en läfet unb ben beinigen allen baöon gu trinfen 
berftatteft, bann, o äRädjtiger! erinnere biet) gnäbig, 
bafj id) bein $ned)t unb ber Unterttjänigften (Siner bin!" 

©er 5Ibgeorbnete £utpe, als ^?olitifer getooljnt, 
SO^e^rt)eiten gu achten unb nie bem ©tarieren feine 
Unterftüfcuttg gu berfagen, fprad) auet) feinerfeitS bem 

274 



Reiben be£ 9l6enbö feine 5lnerfennung auä. £)od) ei> 
ftaunte er einigermaßen, als 2lnbrea3 iljm fjell ins 
®efict)t lachte. 5Der große alte SBennidjen fcljüttelte 
feinen SBogetfobf, ba$ ber meiße glaum §u tanjen be* 
gann; er ließ fidj bernefjmen: 

„Sßraü gebietet, junger Sftann! %<§ begrüße (Sie 
als roacfern SJätfämüfer für bie Sbeale ber $rett)eit 
nnb beS $ortfcl)rittS!" 

2lnbreaS aber maß bie berjät)rte 23erül)mtl)eit üom 
$oüf bis %n ben $üßen mit einem 331icf boll falten 
TOteibS. 

©S üerbroß iljn nachträglich, bon StefuferS SCRajeftöt 
auct) l)eute noct) eingefd)ücl)tert morben gu fein. „ÜBaS 
ift benn ber Setufer?" fragte er fiel). „SöaS anberS 
als ein ®oloß auf tljönernen $üßen? ©in Stritt üon 
Sürfljetmer, unb er fällt auf ben SSaudj. 3d) bin 
ijeute mächtiger als er; mürbe er fiel) fonft um mic^ 
belümmert l)a6en? w Sefufer mar genau fo Diel mert 
mie bie anberen: Sebiener, ber fiel) $u SlnbreaS' $ro= 
teftor aufmarf, Siebling, ber auS feiner fittlidjen SBürbe 
®atoital fcf)lug, $imbufct) mit feiner Slngft überfein 
5U merben, unb feine $rau, bie ben erfolgreichen jDidjter 
burcljauS berfütjren mußte; 5lbeH, ber feinen graef trug, 
meil er gu unfd)einbar barin auSfal), unb in feinem 
lädjerlidjen Spaftorenrod: auf bie <Sutf)e nad) gut gafjlen* 
ben SSeftellem oon feuilletoniftifcl)en SobeSljtomnen ging; 
®olb^er§, SBennicljen, ©djmenfe unb bie ungegarte 
<5d)ar ber üßamenlofen, bie unter Xürfl)eimerS SBlid 
ben Sftüden frümmten, Klienten, SDciteffer, gieriges unb 
feigem ©efinbe, baS gelegentlich ein paar oon ben ©olb= 

275 



ftücfen erraffen burfte, bie t)ier unter ben Pöbeln um= 
Verrollten. @ie alle toaren roeit berädjtltdjer al§ 
Äaflifdj, ber auf ÜbergeugungStreue feinen Slnfprudj 
erljob unb l)armlo3 etngeftanb, baft er fidj bon %x'mh 
gelbern ernähre. Unb menn fte fiel) meniger offen au§= 
lebten aU ®aüeller, fo befaft im ©runbe boct) jeber öon 
ttjnen bie gang pnbifclie 9catnr be£ fetten SJcimen, 
ber bemütig mebelnb um Sßergeitjung bat, fobalb ein 
üDcäctjtiger it)n bon ber ©eite anfat), unb ber, um feinen 
©ebietern gu gefallen, eine Heine ©crjaufbielerin bt§ 
%u S£t)ränen quälte. 

£)od) über biefem bunflen ©emüt)l, ber ©btjäre, 
tuo man um §u leben Dciebrigfeiten begetjen mufcte, meit 
entrüdt, ftanben nur §met Männer: £ürft)eimer unb 
Slnbreaö felbft. §ier manbelte roirtttd) einmal ber 
$)ttf)ter mit bem Äönig auf ber SÄenfdjIjett §Bfy% tote 
e§ fein S3eruf mar. S)enn um ba£ Seben gang gu 
f äffen, mufjte er üon ber 9ftad)t gefoftet l)aben, bie 
ein Xürltjeimer in §änben i)ielt. ®S mar eigentlich 
ein tragifd)e§ OefdEjid, l)ier oben gu fielen. Sftan mar 
fatt, man Ijatte nict)t3 met)r §u erfämpfen öon bem, ma§ 
brunten alle Seibenfdjaften in 23emegung fetjte. 223elcl)e 
olümpifd)e Sangemeile! 2)enn ha§> ©lue! gu f>errfct)en 
toarb beträcf)tlict) abgefdjraäcl)t burdj bie abgrunbtiefe 
SBeradjtung, bie man für bie 35et)errfct)tcri t)egte. Unb 
ba§ Sinnige, ma§ bem SDcädjtigen auf fetner lallen igSfyt 
übrig blieb, mar ba§> metjmütige Vergnügen, bie üUcenfctjen 
§u burd)fd)auen. 

Unter ber Saft feiner ©ebanfen manbte ftc§ 
2lnbrea3 mübe gum ©etjen. Stürf^etmer mar üer^ 

276 



fcrjttmnben, ber @aat teerte ficr), e§ lagerte barm eine 
übetriecfjenbe Sßotfe bon abgeftanbenen 2lu§bünftungen. 
Sraufjen begegnete Wnbreaä ber jungen grau SMofdj, 
bie feinen ©rufj ein roenig fcfjeu ermiberte; feine 
Sichtung mufcte bie arme fteine ^robingterin erfdjredt 
tjaben. gräutein bon §od)ftetten, bie borüberfam, 
mufterte itjn burd) iljr ßorgnon, fremb unb rjodjmütig. 
3)a§ (Sfaubiu§=$abmett tub iljn ein, e3 fcfjien menfdjen* 
teer; aber bei feinem Eintritt regte e3 ficfj hinter einer 
sßatmengrubbe, unb bie ©aronin Stfta raufdjte am 
5trm eine§ ungemorjnticfj taugen, btaffen brünetten bon 
t»erfüt)rerifdt)er ®efd^meibig!eit an ?Inbrea§ borüber unb 
gut Sttjür funauä. Stjren 33ticf bott roütenber SSer« 
adjtung natjm er getaffen entgegen, er fat) irjr acfjfet* 
jucfenb nad): 

„ßurüd bon ber §odj§ett§reife? Jperjticrjen (Müd* 
rounfdf)! £>afj bu unb itjr atte mid) nidjt fetjr lieb 
tjabt, roitt idj eud) glauben, aber roaä tonnt ifjr gegen 
mid) ausrichten? Dtmmäcfjtige «Sftabenrancüne!" 

@r fog au§ botten ßungen ben fügten Sltem ber 
35Iattpffan§eu ein, betjnte bie 9Irme unb fan!, burd) bie 
(Stjren be§ 5£riumbt)e§ angenehm erfdjöbft, auf einen 
$otfterfi§. 35or ifjm ftanb bie jerbrect)tict)e Keine 
Sftbmbfje, bie, über eine Duelle geneigt, ftdj ber burteSten 
Angriffe eines marmornen @iten§ ju erroetjren Ijatte. 

„£)a§ ift (StaubiuS SKertenS' ßunft!" fagte er bor 
fidj f)in, aber ein teifeä §üftetn unterbradj feine S9e« 
tradjtung. @r fbrang bor Überrafdjung auf, benn 
2)ieberidj ®tembner, berfetbe, ber einft eben biefeS SBort 
an eben biefer ©tette gu it)m, bem Neuling, gefbrodjen 

277 



Ijatte, ftanb Ritter iljm. 9Iuf ®fempner§ fordern ©c= 
fidjt lag ein ©djatten Don Verlegenheit. „Unb er Ijat 
@runb!" meinte SInbreaä im (Stillen. „Sie f)aben mir 
un3 beibe beränbert! 3d) war bamafö ein ungefdjidter 
grembting öotter pljantaftifdjen Hoffnungen, unb er burfte 
gegen mid) bie ©üte fetbft fein; feine feine Stellung 
im ©djtaraffenlanb ertaubte ü)tn baZ. 3e$t |at man 
if)n mitfamt feiner Si^i |inau§gefeuert. (£r ftellt gar 
nidjtä meljr üor, unb idj — o, mie ba§> Seben mit 
uns foielt!" $m ©lüde galt e§, fid) ebelmütig gu geigen, 
unb fo befd)toJ3 er ben Sünbern raie feine§gteid(jen 51t 
beljanbetn. @r ftredte ifjm bie £anb entgegen. 

„Sieber ÄoKege — " 

„@ie beneibenStoerter §err! Üftun, rate befommt 
S^nen ber 9htf)m?" fragte ^fempner. SInbreaS gähnte. 

„@o fo. (£r madjt mübe." 

„<Sage tdj aud)." 

„Überhaupt — " 

„Sftidjt ma^r?" 

<3ie fafjen einanber gegenüber. Klempner faltete 
bie f)änbe ü6er bem SCftagen unb breite bie SDaumen 
umeinanber. 

„Sitte biefe gefettfd^aftlidjen Sßftidjten — menn 
roir'ä nid)t fo nötig Ratten!" 

„SBenn toir'§ nid)t fo nötig Ratten!" mieberfjotte 
9lnbrea§. „5Iber fie loften un§ unfere beften Gräfte." 

„Unb moju?" 

„$)a§ frage idE) ja grabe. SBenn man nur lo3= 
lommen fönnte! ®ang gur Slrbeit gurüd! $n einem 
fünften ©todmerf, mitten in einem Sßrotetarieroiertel 

278 



23ertin3, ober in irgenb einer fernen SBatbetnfamfeit 
— gleidjbiet, nur Arbeit, nichts aU Slrbeit!" 

„Dber aber man müfcte bie (Snergie eines (£(aubiu§ 
Hertens befi^en," fcfjlug Klempner bor. 2lnbrea§ tieft 
einen gärttidjen 53tid ringsum über bie $unftmerfe gleiten 

,,5If) ber! 2)en fiört nidjtS in feiner Strbeit. ©r 
Ijat roödjentlidj gefjn (Sintabungen. SBetm (Sffen nimmt 
er SBefteüungen an unb öerbient, mätjrenb er »erbaut. " 

Klempner unterbrüdte ein Sädjetn; er erinnerte 
fidj, baft ber Sfnbere biefe @ä|c einft bon iljm felbft 
gehört fjabe. 5lber 2lnbrea§ fjatte eä öergeffen. (£r 
träumte jur £)ede fjinan. 

„% £taubiu§!" 

„kennen (Sie baä Sceuefte üon ti)m?" fragte 
Klempner. 

„2Ba<5 ift e3?" 

„Arazzi." 

„Bitte?" 

„Arazzi, SCeppidjmufter, ft;inBofiftifd^, pieffem. 
©rofje beforatiöe SBIumen, öon 5lrabe£fen umbogen. 
<Sief)t man aber genau Ijjin, fo finb e§ gotffdje Settern, 
unb man entziffert mit einiger 5Inftrengung ben fdjönen 
©prud): ,(£f)rtid) roäljrt am tängften'." 

„Sftanu! Unb ber Steppid) ift öieüeidjt gar für — " 

„®anj red)t, für — £ürft)eimer." 

,,2U)! W)\ u 

„Unb ftellen <5ie ftcf) öor, baf? ber Xeppid) jefin 
Quabratmeter bebeden fofl. (S§ roerben ungefähr 
fjunbertfünfgig 35fumen tjineingenrirft, unb alle mit ber 
Umfdjrift: ,(£t)rtid) mätjrt am tängften'." 

279 



„£)ören ©ie auf! 3dj l)abe feine Suft met)r!" 

„©er Steroid) fofl für S£ürtt)eimer§ Sßriüatfiontor 
beftimmt fein." 

SlnbreaS lag mit bem $opfe auf ber niebrigen 
Seljne feine§ ©effefö. ©ein ganger Körper mar in 
3ucfungen geraten, er f)iett fiel) bie ©eiten, bie ttjn 
fdjmerjten. W ba§ ©lud, ba$ unoorl)ergefet)ene, über= 
menfd)ficl)e unb traumhafte ®Iüd, ba§ fid) Ijeute abenb 
in ber S3ruft be§ jungen 3#anne§ angehäuft Jjatte unb 
ba§> bisher unterbrüdt morben mar, tobte fid) ptötjlid) 
au§ in einer unbänbigen, unerfcl)öpftid)en £ad)e. 

Klempner ladjte fdjallenb mit, bod) manbte er ba* 
§mifd)en ben Stopf §ur %fyüx, aufl)ord)enb bei jebem 
©eräufd) ferner ©djritte. @r fafete fid) juerft unb be= 
gann mieber, nod) immer burdj bie taute §eiter!eit be§ 
glüdtidjen S)ic^ter§ unterbrochen: 

„(Staubiu§ madjt fid) über ben gangen ßimt luftig, 
er fann e§ fid) erlauben. Unb eigentlich mufj einem 
bie S3anbe, mit ber man f)ier öerfetjrt, bod) meljr 9ttit* 
leib einflößen als fonft ma§. Sd) bitte ©ie, bie ©itten!" 

3Inbrea§ rtrfftete fidj auf, er feljrte au§ feiner 
S5efinnung§lofigleit gurüd. 

„2ßa§ für ©itten?" 

„ßum SBeifpiel bie ©aronin £>od)ftetten. §aben 
©ie fid) nid)t mit iljrem Siebtjaber l)ier l)erau§lommen 
gefeiert?" 

„9Ifta? ©emifj, unb id) l)abe mir fd)on gebadjt, 
ba§ ©teübicljein hinter ben Jahnen fei ein biädjen 
berfrüt)t." 

w Sd) frage einen 90?enfd)en! 2Td)t SBodjen rtadj 

280 



ber ^god^cit! Unb gar nod) al§ £ocf)ter be§ £aufe§ 
ficf) l)ter fo §u benehmen!" 

2lnbrea§ Betrachtete berttmnbert fein Gegenüber. 
@r überlegte: „2Ba§ ift benn mit Klempner? SSarum 
regt er fict) über 2lf ta§ ßiebeäleben fo auf?" Klempner 
war tuteber gang 9ftännlicl)feit unb Komment. @r fafc 
in ftrammer Gattung , fein geftarfteg 3Sorl)emb toölbte 
fiel) $ct)tung gebietenb über ber 3$ruft, fein f)umo* 
rtfttfdjeS ©efid^t mar in ftrenge Ratten gelegt. @r 
machte einen Ijodjgrabig ftaat3ert)altenben ©inbrucf. 

„SBiffen ©ie benn fo genau, bafa ba§ it)r Sieb* 
fjaber tt>ar?" forfdjte SlnbreaS. ®lembner jucfte un= 
toillig bie Slct)fetn. 

„Dber toenn er'3 nict)t ift, fann er'S jeben 5lugen= 
htid toerben." 

„Sßie f)eij3t er benn?" 

„£>a§ ift auclj ein erfcfytoerenber Umftanb. (5r 
Ijeifjt bon 9?c§gfcin£fi unb ift Äoltege §od)ftetten§ int 
Sftinifterium." 

„Sfc^fcinäfi?" it>teberr)otte 5lnbrea§ finnenb. „2Bo 
tjabe ict) ben tarnen fdjon mal gehört?" 

(Sr fdjneHte bor llberrafdjung tjalb bon feinem 
<Si|e auf. ®aftifdj Ijatte it)m bodj fcfyon bor einiger 
ßeit er$äl)lt, bafj ein |>err bon SRc^fcinSfi ficlj ber 
berlaffenen St§§t ßaff£ angenommen Ijabe! $ltfo barum 
gewann SHembner e§ über fidj, biefe§ £»au§, ba§> er ba§> 
leiste Wal unter fo fränlenben Umftänben berlaffen 
Ijatte, nochmals gu betreten. ©3 maren Sßaljrunggforgen, 
bie tljn Vertrieben! 5lfta beging unlauteren SBettbetoerb! 

231 



3$arum mufete bie rettfje $rau bett armen ßeuten irjre 
©jtftenätnittel entführen: ber alternben Sijgt, bte trotj 
it;re§ immer flecftger roerbenben %dnt§> eine le&te ©tfifce 
gefmtben 31t rjaben glaubte, unb bem unglüctTicrjen, bon 
aKer SSett bergeffenen Klempner, beffen „SRadje!" nidit 
einmal metjr in ^ßofemucfet unb 2fteferi| aufgeführt 
mürbe, unb bon bem lein §unb mefjr ein ©tüd normt! 
D bie armen Seute! SSie biet (Slenb berbarg ftd) unter 
Mempner§ fc|neibiger SSJciene unb in feiner §etbenbruft! 
@r fbtette übrigen^ eine gelungene ®omöbie, jeber anbere 
fjätte fie if)m glauben fönnen. 5Iber 2(nbrea§ mar 
bereits gu feljr geroörjnt an ba% roerjtnütige Vergnügen, 
bie SD^enft^ert §u burdjfcfjauen. 

(£§ galt jeijt nur abguroarten, in roetcfjer 9Tbftcrjt 
Q\föi§> @c§ü|ting gerabe ifju mit feiner 9tngelegenrjeit 
bertraut macfjte. ®tembner§ Heine fingen jminferten 
ein menig hinter bem fcrjmarj umranbeten Klemmer, 
unb ber <3cfjmi£; auf feiner Unten SBange färbte ficrj 
bunffer. £)odj fnrjr er mit großer (Sidjer&ett fort: 

„©efj'n ©te, tdj berftefje ja manches. ©§ ift Jjter 
nun mal nicrjt mie auf bem ßanbe. 2Bir leben unter 
feinen Seilten, unb rjofje flultur madjt unanftänbtg. 
5Iber e3 giebt bocfj noc^ einjgeä, toa§ ju roeit get)t. 
Söenn §um öeifbiet bie einzige S£otf)ter be§ §aufe§ 
SEürfrjeimer aufgerechnet acfjt SBocfjen nacf) ber §ocrj§eit 
öffentftdj 3lnftatten macf)t, um ifjren 9ftamt ^u be* 
trügen, nnb nocrj bagu mit feinem inttmften $reunbe, 
bann muJ3 icfj bodj fagen, ba% grengt an — an — " 

„2In?" fragte SlnbreaS gef bannt. 

„%ti) ftelle antjetm, moran e§ grenzt. Stber minber* 

282 



mertig ift e§ jebenfaHö, unb roenn id) bie Butter märe, 
idj mürbe ba§ ber£)inbern!" 

®a§ £e|te berfunbete er mit erhobener (Stimme. 
9Inbrea§ fagte ftdj mit ©enugtrjuung, bafj er 5Hembner 
lommen t)öre. @r erlunbigte ftdj: 

„Unb meinen ©ie, ba^ id) etmaä bei ber <2aä)e 
tfiun !önnte?" 

„2n§ einer ber nad)ften £>au§freunbe — toatum 
nicfjt? <3ie berf teljen, idj f breche §u S^nen im üftamen 
unferer gemeinfamen ©rjre. ©ie £ürflj)eimerfd)e Gsljre 
ift bodj gemiffermajsen aud) bie unfrige. SBenn e§ 
fjier attmärjtid) gar §u gemifdjt äugelt, bann muffen 
mir al§ ber $amitie üftaljefterjenbe un§ ja fdjtiejjtid) 
felbft getroffen füllen." 

„Sdj berftefye boßfommen," erftärte STnbreaS. 316er 
ber anbere glaubte nod) beutüdjer merben §u foßen. 

„(Somit ift e§ Stjnen orjne meitere§ Kar, £>err 
College, in bie %iften§ mie §a^treid)er äftenfcfjen 2lfta§ 
fdjlecfjte Sluffüfjrung eingreift." 

§lnbrea§ bef tätigte e§: 

„Unb überbie§ ift nidjt einpfe^en, roarum bie 
Sürffyeimerfdjen Sntimen immer §arjtreid)er merben 
foöen. SSir muffen jufammen^alten gegen ©inbring* 
linge!" 

Klempner erfjob fid), erfreut über fo biel (Snt* 
gegenfommen. 

„Sßar mir mirftidj ein Vergnügen, bereiter 
College, ein ©tünbdjen fo angenehm mit Seinen gu 
berbtaubern," fagte er mit einem fräftigen ^änbebrud. 

„3()te Q3emüljungen, um bte junge grau auf bem 

288 



SBege ber (gfjre feft§ul;attett, merben ficljer nicfjt erfolgtos 
bleiben. Jpeitt" 

SlnbreaS faf) nadjbenfTiä) gu, tote ßtembner toürbe- 
Oott burd) bie 9Jätte abging. 

„(£r toitt, baf$ itf) mit 2lbetf)eib rebe. £)ie ®e* 
fdjidjte ift §toar brenglicl), aber toaS foften mid) bie 
paar SBorte? 3dj berberbe Sffta bett @pafe f eS ift 
eigentlich nidjt fd)ön. $lber toarum foß id) fie fronen? 
SSürbe fte micl) fronen?" 

üftiemanb fjatte üjn fo fdjmerjljaft bernmnbet raie 
?Ifta, niemanb au^er bem SBüffetfräuIein im (Saf£ 
§urra. 3e|t tonnte er ifjr feine 9)?atf)t geigen. Slud) 
berbiente bie bebrängte ßi^i einige Seilnatjme. 

Snbeffen bertiejj Klempner md£)t ungef)inbert ha§> 
Kabinett. Unter ber SHjür geriet er in eine nnbermutet 
tjereinbredjenbe @djar junger SDMbdjen unb mürbe, ofme 
bie geringfte 23ead)tung %u finben, gegen bie Sßanb ge= 
brücft. 2lnbrea§ gebaute bei biefem Slnbticf mit C£opfett= 
bem bergen jenes SöitbeS naä) ber ©rftauffü^rung bon 
„Sfadje!": 25er ©idjter üon Verehrerinnen umringt, 
bie it)m bie £>änbe §u füffen berfudjten. SOSie fjatte 
fict) bamatS in iljm ber (Sbrgeij aufgebäumt, eine 
fengenbe @efmfuc£)t, angebetet $u toerben nrie jener. 
Unb jefjt ftürgten biefelben jungen Sftäbdjen an bem 
bergeffenen Äfemjmet borbei, auf iljn, auf 5Inbrea§ $u. 
@£ luar ein loirreS, aufgeregtes ©ejbjitfc^er: 

„©agen ©ie eS, bitte, nidjt gu HJfama, bafs nur 
I)ier finb!" 

,,$d) toaS, toegen meiner barf er eS. SCReifter, 
(Sie biegten entgücfenb." 

284 



„<pimmtifcl), Sfteifter. (Sagen (Sie, benfen <Sie fid) 
eigentlich \va§> babei, roenn (Sie fo \va§> Unmöglichem 
auffdjreiben?" 

„SGSiefo, unmöglich?" fragte eine Heine S5eroegüc^e, 
bie aufgeroecft auäfalj. 

„£>a3 Reifte öerfte^ert mir natürlich gar nicfyt, ba$ 
fönnen (Sie fid) bodj benfen, Sfteifter." 

9Inbrea§ erroiberte bef Reiben: 

„(£§ freut mid), S^ren ©efdjmacf getroffen $u 
Ijaben, meine ©amen." 

©ine blaffe brünette mit borgeitig entroiefetten 
formen, öon benen fie mefyr fe^en tiefe al§> bie anbern 
bon üjren bürf tigeren Weisen, bemerkte träumerifdj: 

„(Sie fefjen eigentlich gar nic^t fo au% mie Sie 
biegten. " 

„<Sonbern?" 

„(Sana nett." 

„©eben (Sie mir Sfjre 9Ibreffe, Sfteifter," fagte 
blö^lid) eine äBeifjgefteibete, bie mit f)erab£)ängenben 
5lrmen baftanb nnb ben jungen SOZann Üritifd) mufterte. 
(Sr guefte gufammen unb errötete. (Sollte fie — ? 
S)ie§ gehörte entfdjieben §u ben fingen, bie Klempner 
at§ §u roeitgefjenb beäeidmet f)atte! $lber fie täfelte 
fpöttifdj: 

„Sd) tttH S^nen nämtidj mein «Stammbud) fcr)icfen. 
(Sie bieten mir bodj roa§ fjinein?" 

„Wdj ja, 9tteifter, mir aud), aber toa§ rec£)t 
$affenbe§." 

„2Bo Iriegt man Sljre Photographie gu fcwfen, 
SKetfier?" 

285 



„©djenfen ©ie mir eine, aber mit Unterjdjrift 
unb SKotto!" 

,,©ct)enfen ©ie mir einen alten §anbfd)ul), SReifter, 
einen ben ©ie redjt lange getragen l)aben. $dj toiff 
iljn auf Butterbrot effen!" 

3tnbrea§ fat» ratlo§ im Greife umf)er, ma§ feine 
Verehrerinnen §u erweitern fdjien. @r nmfjte üjnen 
nid)t3 31t entgegnen unb befanb fid) !eine§toeg§ moljl 
inmitten biefer §erbe bon Sßuten, mie er fie nannte. 
5Iber obmoljl er fie beradjtete, blieben fie it>m unf)eim= 
lid), fogar Ijeute nod). ©elbft auf ber 9Kenfdjl)eit 
§ö|'n füllte er bie Überlegenheit biefer rätfell)aften 
©efdjöbfe mit ben gellen, neugierigen unb nid)t3fagen- 
ben Soliden, bie fidj hinter il)re Unfdjulb toie hinter 
eine @d)ange gurüc^ogen, ljerau3forbernb unb unju* 
gänglict). 5Üaum Ratten fie burdj eine ßtoeibeutigtett 
ben SDfann in ©rftaunen berfe|t, fo fügten fie irgenb 
e£ma$ §armlofe§ fjinju, ba§ ifjn über fein SDftfjberftänb* 
ni£ aufklärte, unb toeibeten fid) bo§t)aft an feiner @nt= 
täufdjung. (Sr fonute nidjt einmal IjerauSbefommen, mie 
loeit in ben ^mlbigungen, bie fie iljm barbradjten, bie 
Söettmnberung ging unb too ber ipotm anfing! $ngftticrj 
entzog er iljnen feine §anb, nad) ber fie Ijafcfjten. SOSte 
fie immer ftürmifdjer auf it)n einbrangen, bünfte i^re 
Berührung it)n erbrücfenb fdjtoer, obtoot)! e§ nur ©a^e» 
üleiber, £üllfäi)nd)en, SBIumenguirtanben toaren, bie i§m 
entgegenftatterten. 2)er Äobf mürbe if)m eingenommen öon 
bem gerben, fäuerlidjen £>uft, ben biefe 5lnfammlung bon 
Sungfräulid)feit auäftrömte, unb bon ifjrem planlofen ©e= 
gmitfdjer unb ®efidjer. $m §intergrunbe flüfterte eine: 

28G 



„3ft er nidjt ffife? ©tcIT if)tt btr bor tu Slmor, 
in rofa %vxcotöl u 

©ie freifdjte laut auf: 

„Unb mit glügeln!" 

Sie cmberen tiefen fid) bon innrer auggelaffenen Saune 
anfteden, unb e§ erfüllte ben jungen ffllam mit peinlichem 
Unmut, biefe balberigen Sßefen bor behaltenem Sachen 
faft erfticfen %u fetjen, otjne bajj er begreifen tonnte 
marum. (Sine Sänge, bie fict) fd)ted)t §ielt, liefe blöfclid) 
eine Keine ©c^ere bor feinen 21ugen bitten: 

„(Sine Sode, äffeifier!" 

£>a toarb 9Inbrea§ bon einem @ntfe£en gebadt, 
ba& it)m 9#ut berlielj. SDftt einem jätjen Sftud brad) 
er fid) 23al)tt. inmitten ber ©tiHc ber erften Über» 
rafdjung 50g er feine Wjr, benn er befafj je£t eine 
golbene, unb rief mit Seibenfdjaft: 

,,51d)! $lber id) bergeffe ja btö SBidjtigfte!" 

©leid) barauf mar er §ur £t)ür f)inau§, immer« 
fort laufenb, bi§> ba§> Sachen unb ©efdjrei tjinter if)m 
Dertjaüte. (£r erfrifd)te fic£) am SBüffet unb marf beim 
®auen ftolge unb broljenbe Sßlide umljer, um 9fad)e §u 
nehmen für bie Verlegenheit, in bie itm bie jungen 
SMbdjen berfe|t Ratten. Slber men tjätten fie nidjt 
au3 ber Raffung gebracht. (Sr burfte fid) tröften, benn 
raa§ fotCte er mit ifjnen anfangen, ba fie einen S)id)ter 
!eine§fall§ §u infbirieren bermodjten. SSon ben Söänbern, 
©bitjen unb $irlefan§, womit fie ftdj behängten, borgten 
fie manchmal einige Sßoefie; aber boetifdj mar ^öct)ften§ 
tt)re ©djneiberin, nidjt fie felbft Slud) fjatten fie 
meiftenS gu menig gleifclj. @3 fiel iljm ein, bafj er 

287 



3lbeÜ)etb rjeute abenb nod) nicfjt begegnet mar. (Sin 
Verlangen überfam ilm, ftcfj in iljrer gärtlicrjen Sfcäfje 
bon ben jungen äftäbcfjen gu erholen. 2)oct) fud)te er 
jte bergebtid) in allen brei @a!on§. Sm blaftgrünen 
Sollten SBefannte irjn in ein ®efpräd) gießen, aber er 
falj fremb an ifjnen borbei. 8m purpurroten bearbeitete 
jemanb ben gtüget. 2lnbrea§ toufjte jetjt, bafj bie 
£ürfrjeimerfdt)en £>au§fünftler mit fünffjunbert 2Jcarf 
für ben 5lbenb honoriert mürben, unb bie Sichtung bor 
ber tjotjen ©umme betoog ujn, jtüei SOxinuten lang ju 
taufdjen. Slber ber Särnt mar gu grofj. 3m brüten 
@aton, bleu mourant unb diototo, mürbe bie $ßompa= 
bour = 23ergere, 2Ibetr)eib§ gemörjntidjer Sßta|, bon ber 
entfestigen grau 23efd)eerer eingenommen. (Srfcrjredt 
§og ber junge 9ttann fid) gurüd, um in einem unbe= 
macfjten 5lugenblid hinter eine jener fpanifcfjen SSänbe 
§u fcfjtüpfen, bie mit ifjren gefdtjliffenen ©Ia§f Reiben 
in berfdjnörlelten Sftätjmen gerabe fo au§fat)en mie bie 
herausgebrochenen SESänbe einer alten ©taatäfutfcfje. 
©ort tieft fid), mie er mufjte, bie ©tofftapete gurüd- 
fdjieben mie eine (Soutiffe. ©r betrat ein tTeineä, mit 
bicfen Steppidjen belegtet Kabinett unb näherte fid) 
borficfjtig einer Reiten, halbgeöffneten Xapetentpr; 
nur menige Sutime kannten biefen 3 u 8 an 9 ä um 9 e * D - 
feibenen ^ee^immer, ba§> an großen @mpfang§abenben 
gefd)Ioffen blieb. STnbreaS fpätjte hinein. £>a lehnte 
fie über einem ber fcfjmargen Sadftüfjte mit ben golbenen 
gigürdjen, ba§ 5früe auf ba§ §art bemalte Riffen ge= 
ftüttf, unb träumte leidjt gefenlten §aupte£ in bie 
flamme ber einzigen $er§e hinein, bie auf bem bon 

288 



brongenen 2)rad)en getragenen $anbetaber gu i^reit 
$üjjen brannte. (Sr jagte fitf) mit ©enugtlmung, bafc 
fie ein feltene3 95ilb getoäljre in bem Sbrfage an§ 
©ilberftoff, baä if)re mächtige SSüfie h)ie ein matt 
fd)immember ganger umfct)IoJ3, unb über bem it>r 
Sßaden üoll unb toeift, in fattem ©lange ruf)te; in ber 
9ftobe au£ meinem ©eibentud) mit ben baraufgeftidten 
großen blauen Siliert unb unter bem $euer jener anbern 
Silien, bie in farbige ©teine gefdwitten, ben §elm bon 
fdjtoargen paaren über it)rer engen ©tirn befransten. 
Dämmerung unb ©tiHe gelten fie tief gefangen. 

Slnbrea§ räufperte fid), unb fie faf) auf, oljne 
Überrafdjung. 

„SDa bift bu," fagte fie einfad). 

„9hm?" 

2Iu3 bem einzigen SSSorte waren eine SDcenge 
fragen tjerauäguljören: „Söift bu je|t pf rieben? greut 
bid) bein Mnn? Dber t)at man bid) mit |)utbigungen 
überfättigt? SSittft bu bid) öon all ben banalen unb 
untreren Lebensarten, bie auf bid) eingebrungen finb, 
burdj ben §aud) echter SiebeStoorte reinigen laffen? 
®omm nur!" 

2öte er fie anfalj, füllte er fiel), oljne ju ttriffen 
tnarum, ein toenig befdjämt, roa§ ifjm einiget Unbehagen 
berurfadjte. ©r fagte fdjnell, mit einer flüchtigen Sieb« 
fofung feiner öon bieten, öorn auftoärtS gebogenen 
SBimpern bef chatteten äftäbcrjenaugen: 

„Uff! @§ ift eigentlich meljr ©trabage al§ 23er* 
gnügen, foeijjt bu. ©iefe fünbige Sftenfdjljett, bie mir 
über bie ^füfce meggelaufen ift! £)iefe Verbeugungen! 

Statin, 3nt ©djlaraffenlanb 19 

283 



3dj Bin gan§ freuätafjm unb mufe mic§ maffieren laffen. 
Sa ja, laum fjat man einen SRufjm, mufj man üjn 
pflegen unb begießen. Sßa§ merbe itf) aKe§ gu tfjun 
fyaben! 3)a ift §um SBeifpiel biefer 5lbett, ber mir 
(sorge matf)t. (Sr roill geftf)miert roerben für ein 
Feuilleton im Sftacfjtfourier." 

„@r madjt bir einen SIrtifet? SBie ftfjön!" 

„©ans fdjön. 2lber baä (Mb! 3dj §aU im 
&ugenbtic! feines unb roottte bxä) gerabe bitten, mir 
bie gmei^unbert 9J?arf gurüdgugeben, für bie bu mir 
geftern gold mounts faufen rooßteft. Ober f)aft bu 
fie fdjon besagt?" 

,,8tf) bitte bid), gmei^unbert finb §u roenig, bei 
fotdjer mistigen Gelegenheit, ©ie fielen ja übrigen^ 
fdjon roieber fo bie! fjöljer, bu Ijaft gewonnen. 3d) 
fcfjide bir morgen gteidj ba% ®etb." 

„SBte öiel?" 

„Saufenb." 

(Sr ftu§te, er fam fiel) botf) übertrieben gtücftidj 
öor. 9Son einem Xag ^um anbern acl)tf)unbert Wlavl 
§u Oerbienen! Slber fdjliefctici) mar e§ abgemadjt, ba^ 
itjn biefe Singe nicf)t§ angingen. 

„Um fo beffer," berfe^te er Ieici)tt)in. „S5a§ mirb 
genügen." 

„£)u giebft it)m bierljunbert unb foUft f etjen , mie 
er biet) befingt." 

®r fdjßpfte SItem. 

„Unb bann mufe id> nocfj megen einer anberen, 
etroaS beüfaten @aät)e mit bir SRücffpractje nehmen, megen 
beiner Stodjter nämtitf)." 

290 



„Slfta?" 

„ßeiber berfennt fie iljre Sßffidjteit.* 

,,3Td) fo. 3>d) tjabe aud) fdmn babon gehört." 

„Unb bu gebenfft etn§ufdE)retten?" 

„Sd)? ®te ift ja eine berfjeiratete grau, nidjt 
maljr?" 

@o biet ©utbfamfeit empörte $nbrea§. (Sr fagte: 

„Slber bu als Sftutter! 3d) berftelje ja mand)e3, 
aber e§ giebt bodj nod) einiges, ma3 $u meit geljt. 9Id)t 
Söodjen nad) ber §od]3eit! Unb mit bem inttmften 
$reunbe itjreS SftanneS! §aft bu eine $bee babon?" 

(Sie gögerte. 

„2)u fjaft natürlich redjt, mein ©djatjdjen. 5tber 
anbererfeitS bebenfe mal, ma§ mürbe fte baju fagen, 
roenn gerabe idj i|r babon fbrädje. $d) meine, mir 
fetbft — lur^, mie mürbe idj ifjr borfommen?" 

SDiefe Aufbietung auf feine eigene ©tetlnng ber- 
ftimmte it)n boüenbä. Gür tjatte befdjtoffen, Stfta feine 
äftadjt füllen §u taffen unb ber armen Sig^i mit ifjrem 
Klempner ai§> ein fetter gu erfdjeinen; unb nun ftörten 
iljn 9tbett)eib§ (Stnmanbe. (5r fanb fte gerabe§u gemiffen* 
loa, unb berfe|te tjart: 

,,3d) meine, eine SJcutter mufj unter allen Um= 
ftänben ifjre Autorität ausüben. ÜberbieS ift e3 für 
midj eine @f)renfac()e. S)ie S£ürft)eimerfd)e (Sljre ift bod) 
getoiffermafjen aud) bie ber ^auSfreunbe. SBenn e§ 
t)ier atfmätjtid) gar gu gemifdjt juge^t, bann muffen 
mir un§ ja fdjtiefetidj felbft getroffen füllen — unb 
unfere ^onfequenaen barau§ §ief)en." 

©ie begriff nur allmät)tid), unb faf) itm entfe^t 

291 



ort. (St moüte fie berlaffen! Unb blo§ auf fittlidjem 
$eingefüljl moEte er'ä! 

Sljre (Stimme erbebte in SIngft unb gärttidjfeit. 

„2Bie fannft bu nur fo reben! £>ätte id) geraupt, 
bafj bir etroaä baran liegt, — bu roeifjt bod), bafj id) 
aUe§ tljue ma§ bu roillfi. Sdj madje tf»r nötigenfalls 
einen ©fanbat, bertafj bid^ barauf, £e^d)en, idj brotje 
iljr mit Enterbung! 9tun, ift e§ fo redjt?" 

„8d) fjoffe, bafj bie junge $rau fidj auf ben rechten 
SBeg befinnen roirb," ermiberte er, nodj ein roenig ftrenge, 
bod) tjatb befänftigt. 

©ie legte einen 5Irm um feine ©djutter. 

w @ag', ^ergc^en, bift bu etgenttid) bto§ megen 
biefer — ©efdjäfte ju mir gefommen? Sßir fielen 
fdjon bie gange $eit fo fteif einanber gegenüber, aU 
mären mir unter lauter fremben äftenfdjen. Unb id) 
fjab 1 bid) bod) erroartet, J)ier mo un§ niemanb fieljt. 
©enn id) mujjte, Siebting, bafj bu fommen mürbeft" 

©ie ftüfterte l)eifj: 

„Jpeute ift ja ein $reubentag für unfere Siebe, 
©o fdjön mar e£ nod) nie mie Ijeute. Senfe nur, je|t 
bift bu berühmt, unb mir finb gufammen gtüdlid). SBie 
bin id) glüdtid), id) l^alte meinen großen Sinter 
gang feft." 

(£r füllte, bafj er etma§ tljun muffe, unb brüdte 
feine Sippen auf iljren §af§. 

„Su fjaft eine fdjöne 5tHnntinie," bemerfte er. 

©anfbar legte fie tf)re Sßange gegen bie fein ige. 
2tu§ ben mogenben ©fcitjen if)re§ ®orfage ftieg d)m ein 

292 



fcfjtoerer £>uft ins ©efidjt. @r überlieft fidj einer füfjen 
Betäubung, frof), bie ©rfiolung gefunben $u fjabett, bie 
itym nadj allen Aufregungen unb SSefdjmerben be§ 9Ibenb£ 
not lljat. 21u§ ber gerne glitt bon ben ^unftübungen 
be§ sßianiften §u fünfljunbert ein meid)e§, berfagenbeg 
©cfjo bi§ in iljre $erfunfent)eit, mie bie lefcte ©rinne* 
rung an eine büfter berlobembe ÜDMobie. 

„(£r fbielt gonj {jübfdj,'' fagte STubrea§ au§ einem 
Xraum l)erau§. 

„©timmung§boII," fe^te Slbetfyeib tyingu. „(£§ ift 
ein Notturno öon ©f)obin, id) glaube ba% gmölfte." 

®ann fdjmiegen fie roieber. 

(Sr überlegte, bajj mit bem heutigen £age fein 
S3ert)ältni§ ju 5lbell)eib eine roefenttidje SSeränberung 
erfahren Ijabe. 33i§t)er mochte man iljn ifjren Sßrot6g£ 
nennen, if)ren berföntidjen Pflegling, mie ber gefdjmacf* 
lofe Xitel lautete; ein Slutor aber, beffen Üftame mit 
$ßofaunenfcl)aII über alle beutfdjen ©aue l)tnflog, be* 
beutete für ba% §au§, in bem er gaftlidj berfeljrte, eine 
ungeheuere SReffame. fortan fdjulbete man iljm S)anf. 
Slbel^eib nannte it)n §roar „iljren" $)id)ter unb glaubte 
ijjn „feftl)atten" $u bürfen; bie§ mar aber eine böKig 
berfefjlte Sluffaffung. 2öeld)e Sftecfjte befafj fie? @ie 
liebte iljn, nun ja. Slber wenn erfelbft eine§ Xage§ gang 
unb gar aufgehört fjaben mürbe fie §u lieben? ©ann, 
baran mar nidjt §u gmeifeln, mürbe er ba§ meinenbe 
SBeib, ba3 fid) fträubte, öon ftd) abfdjütteln, mit bem 
Ijerrifcrjen (£goi§mu§ be§ ®ünftler§, ber feine $eff el bulbet. 
Sine erlofctjene Siebe, in beren 5lfcf)e ba§ SBeib Ijerum« 
ftodjerte, mar feine gültige SBerbinblidjfeit für einen 

293 



Äfinftter, beffen erfte «ßflidjt f$tt feine ^erföntidjfeit 
frei entfalten unb feine Snbibtbuotität aufleben fjiefe! 

Snbeffen liefe fie, an feine (Sanfter getefjnt, e§ fidj 
burd) ben (Sinn gelfjen, roelcrje ©rfotge fie nnn fdjon 
für ifyn ertrotjt fyaht, mie feljr fie ifm liebe, nnb mag 
fie if)tn noctj erfämtofen unb roa§ iljm Eingeben wolle. 

@in fid) nar)ernbe§ (Seräufcl) fdjrecfte fie beibe 
gleichzeitig empor. Slbelfjeib muftte fid) barauf befinnen 
mo fie fiel) befanb; bann ^ufdjte fie mit ber ®ragie, bie 
fie tljrer ferneren $igur gu geben mujjte unb bie 5ln= 
breaS neuerbingS ein menig lädjerlicf) fanb, gur £aöeten= 
tljür unb legte lauttoä ben Siegel üor. ©leid) barauf 
üerfudjte jemanb bie (Souliffe gurüdßufcfjieben. 5tfta§ 
(Stimme mürbe öernerjmlid): 

„(53 ift abgefdjtoffen. Übrigen^ geftetje icrj, bafe 
ict) etmaä eilig bin. 2)arf icr) nun fragen, ma§ @ie 
mir fo geljeimniSöoII gu fagen E)aben? M 

©ine anbere ertüiberte: 

„(Sie miffen e§ fetbft, liebe Stfta, unb id) mödjte 
eben <Sie um eine 5lufl(ärung bitten über ba§ §mei= 
beutige betragen, in bem «Sie fid) rjeute abenb gefallen 
Ijaben. Sftufj tcf) e§ Sitten fagen? (Sie finb im 23e* 
griffe, fict) gu fompromittieren." 

„äöenn ba% nun meine Slbficljt märe?" entgegnete 
«fta fdjarf. 

„tfta?" 

„Siebe ©rifelbiS?" 

„©rifelbis?" fragte 3Tnbrea§ teife. Stbelfcib mar 
p iljm §urücfgefet)rt unb t)ielt itjm ängftlid) bie £>uno 
bor ben 2ftunb. 



294 



„$rä'utetnbon §odjftetten," erflärte jte. Gürbemerfte: 

„Der Sftame ttrirb mot)l nur bei großen (Megen= 
fetten genannt? (£r t)at and) toa§ ®ramatifdje§." 

„(Srttären ©ie mir bod) nur," mürbe brausen 
gesagt, „tnaä tjaben ©ie gegen meinen ©ruber, ©ie 
get)en auf einen ©fanbat au£?" 

„Stuf ©djeibung, liebe ©rifetbiS." 

„3d| begreife nidjt toarum?" 

„9#an muft für gewiffe 2)inge eben ein $eingefül)l 
Ijaben, ba§ in S^rer gamitie nidjt genügenb auägebilbet 
gu fein fd)eint." 

„2Ba3 toiffen ©ie bon Familien mie bie unfrige, 
liebe Slfta." 

„9M)r al§ mir lieb ift. Übrigen^, moüen ©ie 
mid) anhören, liebe ©rifelbiä?" 

,,3d) bitte." 

„(Srft geftern t)abe id) S^ren ©ruber, — meinen 
äßann mill idj ilm au§ gettriffen ©rünben gar nid)t 
nennen, er berbient biefen tarnen nid)t — erft geftern 
beim SDiner Ijabe id) ifjn barauf aufmerffam gemacht, 
bafj er in meinem ©alon, gumal abenb3, ftetS in ßad= 
fdjufjen gu erfcfyeinen Ijabe. ©djon mät)renb ber gangen 
Steife l|at er mir burd) feine unnobeln, mie foH id) 
fagen — bürgerlichen ©etooljntjeiten baZ Seben un= 
möglidj gemacht. Unb toa§ glauben ©ie? §eute fommt 
er Ijierljer, auf einen großen 9?out meiner ©Item, in 
getüöfmtidjen ©traftenf tief ein! Sd) mufc e3 für eine 
offene §erau§forberung tjalten." 

„^aS ift aHe§? Unb ©ie bilben ftdE) ein, barauf = 
t)in ein 9fted)t auf ©djeibung gu befifcen?" 

295 



„©ettrifs. S$ fenne §toar (Sure ©efe|e nidjt, aber 
t(f) bin überzeugt, e§ mufj irgenbtoo fielen, öaft eine 
grau fidj bon einem Spanne Reiben laffert barf, ber 
feine ßacffdjut)e trägt" 

„3)a§ fyä fie au§ 9?ora," pfterte 21nbrea§ an 
31belf)eib§ Dljr. Slfta begann toieber. 

ÜberbieS geBrtöjt e§ §errn bon §odjftetten an ben 
nötigen berfönlicl)en @igenfcf)aften. Über getbiffe ©inge 
bftegt man mit jungen SJcabdjen nictjt gu f brechen; aber 
«Sie, liebe ©rifelbiS, ftnb moljl in ben Sauren mo man 
fie t)ören barf. ®enug, idj fjabe bei meinem ©arten 
nur ba§ gefugt, toa§ jebe grau, aud) bie ärmfie, bei 
bem irrigen §u ftnben gemeint ift." 

„SIngenommen, bafy icf) (Sie richtig berftanben fyabt," 
erroiberte ba§> graulein fef)r ffiljl, „fo !önnte iclj aud) 
bieg für feine berechtigte $lage Ratten. Sie toaren al3 
junge§ Sftäbdjen genüfc nicf)t gan§ unerfahren, liebe STfta. 
Sn ber Umgebung, unter ber Sie aufgetuadjfen ftnb, 
giebt e§ feine Unerfahrenst. Sßenn Sie einen üütonn 
au§ altem, fef)r altem £>aufe heirateten, fo mußten Sie 
toiffen, ba^ Sie bei iljm nid)t ba%, toie foH id) fagen — 
getualttl)ätige Naturell eine§ (SmborfömmfingS, eine§ 
Sftenfcfjen au§ Sfjren eigenen Greifen gu fucfien Ratten." 

„D, gett>alttf)ätig! Sie Überfällen mid), liebe 
®rifelbi§. S)a0 f)abe idj bon Syrern £errn SBruber 
mrfjt berlangt. 51ber toäre e§ nidjt feine $ßflid)t, mir 
einen (Srben ya geben?" 

„Sprechen Sie bodt) nicf)t bon einem (Sirben 8f)re§ 
©elbe§, liebe 5tfta, fonbern bon einem Stammhalter 
be§ §aufe3 £>odj)ftetten!" 

296 



„<3ie bereiten ba§ (Mb moljt fefjr, tiebeä gräulein? 
3c§ tf)ue e§ ebenfalls, aber f biete aud) nidjt an ber 
SSörfe, nid)t einmal mit meinem eigenen!" 

„23itte, ma§ motten (Sie fagen?" 

„2)aJ3 icfj mir red)t moljt benten fann, toarunt er 
leine Sadfdjulje trägt S§m fehlen gang einfach bie 
•Drittel. S)enn ba% Xafdjengetb, momit idj) ü)n fo reid)= 
tid) berfelje, ba§ laffen ©ie, liebe ®rifelbi§, fid) au§= 
Ijänbigen, um gold mounts bafür $u laufen." 

„W)\ ®a§ ift fdjänbiidj! ©djänbtidj!" 

„@ie motten bod) nidjt leugnen, liebe (MfelbiS? 
^dtten ©ie fid) nod) bamit begnügt, für mein ©elb 
toottene ©trumpfe nadj ^ßatäftina §u fdjiden, §ur S5e= 
feljrung bon Subenlinbern. 2lber neuerbing§ muffen 
e$ gold mounts fein!" 

„SSie ift ba§ fdjänbtidj!" 

Sn iljrer Sßerameiftung fdjrie gräulein bon §od)= 
ftetten laut auf. SInbrea§ frümmte fidj bor unter« 
brüdtem Sadjen, er berftedte fein ©efidjt an 51be{fjeib§ 
|>al§. @§ mar §u gut. 5Ttfo biefe ©rifetbiä, bie ilm 
nodj beute mit einem SBlic! bott eifigen £>od>mut§ ge= 
meffen tjatte, bie Ijter fo fremb unb fäuerlid) untrer* 
manbelte al§ fyabe fie genug bamit §u tfjun ben (£lel 
gu berfdjtuden, ben iljr biefe SBelt einflößte, unb tonne 
meiter nid)t§ genießen: biefe boraetjme alte Sungfer 
ftanb genau fo niebrig mie gum SBeifbiet Slabetter ober 
SHeberid) ^tembner! Sludj fie griff unter bie 9Mbel, 
mo bie ©olbftüde umhertollten! 

„Sßemt idj e§ geahnt tjätte!" jammerte ba§ $räu= 
lein. „SBenn id) eine Sl^nung getjabt Ijätte bon ben 

297 



ßuftänben in ber gamitie, in bie mein SSruber 
hineingeriet. Üftie, niemals mürbe id) e3 gugegeben 
Ijaben!" 

2lfta entgegnete ruljig: 

„(Sine Sfljnung, liebe ©rtfelbiä? (Sie finb be= 
fdjeiben. <Sie toaren ja über aEe§ 2Biffen§merte genau 
unterrichtet. Slber ben Keinen Renten gutiebe, auf Die 
«Sie fidj Hoffnung madjten, finb (Sie über bie an» 
ftöfjigften ®tnge glatt Ijinmeggefommen. Unter anberem 
mar ba meine grau äftama, bie liebe äftatrone. <Sef)en 
(Sie, audj id) toaljre mir ba§> SRedjt meiner Sßerfönlidj* 
fett. (Sine moberne grau fdjutbet e£ ityrer (Setbft* 
adjtung, einen äftann §u betrügen, ber fie nid)t öerftefjt, 
feine Sadfdmfye trägt unb feine ef>elid)en S]ßfftd)tert 
toerfäumt. Öffentlich betrügt fie tf)n, oljne befd)ämenbe 
9lu3f(üd)te unb in ©djöntjeit! (Sie mäfylt einen Sieb* 
fjaber, gegen ben ber @atte nid)t§ etnjumenben fyaben 
fann, einen öu§ feinem eigenen <Stanbe, meinetmegen 
feinen greunb. (£r mürbe e§ mit Sftedjt gefdjmadtoä 
ftnben, menn id) üjm meinen ^utfdjer §um ERtöalett 
gäbe. $Die§ aber tt)ut meine grau 9ftama, ober bod) 
etma§ $1jn(id)e3, unb Sljnen, liebe ©rifetbiä, mar e3 
feit langem befannt. (Sie mußten fo gut mie id) unb 
mie jeber ber f)ier im §aufe öerfefjrt, bafj grau £ürf= 
Reimer unmürbige Bedungen unterhält gu jungen 
Seuten öon unnennbarer ^erfunft, in gmeifefljafter 
(Stellung unb mit nidjt nad)mei§baren (Sinnafjmen. 
©er le^te biefer fragmürbigen (Sf)armeur§ — " 

?lnbrea§ üertor ben Sdjtufj öon 2Ifta§ 9?ebe. @r 
füllte $Ibelf)eib an feiner (Seite fcgmer atmen, unb er 

298 



berftanb ifjren ffefyenben SÖIicf. $um ^bfcfjieb flüfterte 
er ü)x §u: 

„Sßeräeilje, bafj idj e§ bir fage, aber beute £od)ter 
fjat eilte unfeine unb pietätlose (Seele. " 

9113 fie iljm traurig gunidte, fanb er nocfj ein 
gärtttdje^, begtüdenbeä SBort: 

„D, bu bift anberä! 3d) banfe bir für atle§!" 

S)ann fdjritt er geräufd)to§, ober boH Sßürbe, bem 
ipauptauSgang be§ ©emadjeä gu. 2(fta3 STn^üglidjIeiten, 
in benen bie Df)nmad)t greinte, berührten ü)n gor nictjt. 
(£r füllte fid) gu innig befriebigt burdj bie (Snttaröung 
ber ben SSerfudjungen be§ ©d)taraffenlanbe3 ertegenen 
©rifetbte. ©ie berüottftänbigte ü)tn ba§ mefymütige 
Vergnügen bie 9ftenfcr)en §u burdjfdjauen. 

3m£re|tyenf)aufe blenbete if)n bie Sidjtflut. ©rnjoHte 
fict) auf einer ber Dtuljebänfe niebertaffen, auf benen in ge= 
pun^tem Seber ein Xürfe ben@äbetfd)mang; bodjsmifdjen 
ben Ijofjen ^eliotropfträucfjern, ben Drcrjrjbeen unb pur= 
purnen ®aftu§arten erfdjien baä blaffe, fette ©efictjt 
be§ §errn @tiebi|j, ber ü)n freunbfdjafttid) begrüßte. 

„9ta f mir mußten audf) gar nidjt, mo <Sie ftedten, 
toerter Sfteifter. 2Ba3 meinen <Sie gu einem Seudjen? 
©ei'n ©ie fo gut unb bringen un§ 'n bi§d)en Söetrieb 
in bie «Bube! 2Ba§? Äeine Meinung? 3, id) fage, 
reben «Sie bodj nic^t bon ben $ßferbcf)en! 3öa§ Ijeifjt 
Sßferbdjen? 2öa§ finb $ferbd)en? Äinberei finb fie 
kommen ©te, mir mactjen 'n fleinen, Meinen SBaccarat. 
kennen (Sie mot)I nod) nicf)t? ©et)ört aber §ur 23u% 
bang, unb mit Sljvem beftenS bekannten ©lud frhtnen 
@ie biebifdj babet geminnen." 

299 



Sfljer 5Inbrea§ mar fctjon Ijalb bie (Stiege fyinab. 
©r fagte fidj: 

„<So lange bte Söörfe genug abmirft, brause tä) 
feinen 33accarat." 

@r berlieft &u $uf$ baä §au§ unb ging etaftifcfjen 
(Schrittes, mit fdjlenfernbem <Stöcfdjen, ben äftunb jum 
pfeifen gefbi^t. 2tm SßotSbamer $ta£ trat er in baZ 
Setegrabljenamt unb enttoarf in geläufigen, eleganten 
ßügen eine ©ebefdje, bie ben ©umbtadjer Sinniger bon 
beut phänomenalen, überroättigenben ©rfolge ber „SBer* 
lannten" unterrichtete, „ber neueften bramatifdjen £)icfj= 
tung eines Ijodjbegabten <Sofme£ S^rer ©tabt, beS 
§errn STnbreaS gumfee, oer fidj im 0^ u 9 e bie @t)m= 
batljieen ber 9teidj3ljaubtftabt erobert f)at." 

®ann begab er fidj gur Mje, unb mit bem 
©ebanfen, bcifa bis gu feinem Gsrnjadjen 2)ral)t unb 
treffe feinen Sftufjm tnS fRiefen^afte angefdjmeflt Ijaben 
mürben, entfcfjtummerte ber gtücftidje ©idjter. 

SftorgenS um gefjn Uljr braute iljm ein $om* 

mifftonär ein 5ßa!et ans 23ett. @r fanb eine btau- 
feibene ^Bonbonniere barin unb fiobfte fict) gteidj beim 

Stnlteiben, in Ijeiterfter Saune, ben äftunb öott SßralinöS. 

«Sein Subet erfticfte ijjn, er mufcte üjn jemanb mtt= 

teilen; bocb mar fein Sftadjbar $öbf bereits ausgegangen. 

5luf bem $orribor begegnete iljm ^räulein ßebga^n, 

ber er feit jenem unbefriebigenben SBefudj im 3^ mm ^r 

ber beiben grauen, beftänbig auSgetoidjen mar. @ie 

mollte o!(jne (SJrufc an if)tn borbei, aber iljr mürrifdjeS 

(Sefidjt beeinträchtigte feine Stimmung. (Sr embfanb 

baS SSebürfniS, baS berbitterte Sftäbdjen aufheitern 

300 



unb fniff fte unvermittelt fo fiarf in bie 23acfe, ta% fte 
laut auf {reifste. ,,©ie i(t mirflidj fe^r unmufifalifcV' 
backte er, legte if)r aber gleid^too^t ben 2trm um bie Xaitte. 

„2Ba§ f)aben ©ie benn fjeute berfdjludt?" fragte 
fte, inbem fte it)m mit errungener ßlofetterie §u 
mehren fud)te. 

„S3erfcl)tucft? Sa, §um grüljftücl f djiclen mir 
gteidj bie ©amen ma3 SDelilateä. ©ie berfteljen, $räu* 
lein ©obf)ie, man mac^t l)ier unb ba eine fleine (&> 
oberung." 

„93ei S^nen Reifet e3 autf) mof)l: biete tf)un ift 
mein Sfteicljtum?" 

„SSema^re! Sauter Sljatfadjen! SSoflen «Sie mal 
probieren?" 

©ie griff mit äierlidjer 3 ur üdEt)atturtg in ba$ 
SSeuteldjen. 215er ba§ gmeite äJM fbreigten fiel) if)re 
Ringer biel roeniger, unb beim Dritten berfdjmanb bie 
gange £>anb. %§m mürbe bange: 

„(Sanieren ©ie fid) nur nidjt," fagte er. „2Bie 
fdjmecft e§ benn?" 

„©üjj," lifbelte fie, unb berfudjte fdjetmifclj ben 
2Jhtnb §u fbi|en, au§ bem ein menig (Sfjotolabenbret 
IjerborquolL Slber blötslidj Ijörte fie auf ju fauen, unb 
iljre 51ugen mürben grofj. ©ie §og ein Sßabier au3 
ber Bonbonniere unb f)ielt e£ iljm bidjt unter bie Üßafe. 
(Sr errötete; e3 mar ein £aufenbmarrfd)ein. 

ff 2ld), ba§ mufj bon Spante tommen," ftotterte er, 
ttad) Raffung ringenb. 

„S8on Sante Slbetljeib, ttidjt mafjr?" 

„@te miffen?" 

301 



©ie feijte angügticlj: 

„Üfta, man erfährt botfj aud) einiges, fjat bodj audj 
feine (Sonnejionen." 

(£r Ijob bie Steffeln: 

„SBenn e§ <Sie gtücftid) mad)t — " 

„9lu natürlich , ©ie fifcen in 5t6ro^am§ Sßurft= 
feffel, S|nen fann e§ gleid) fein, raa§ bie Sente bap 
fagen. 'ne feine alte Xante, bie ü)rem Keinen §er§!en 
fo ma§ ©üfceä fdjenft!" 

<5ie nrinfte ü)m nod) immer mit ber SBanfnote 
bor bem ©eftdjt untrer. @r befann fid) unb rijj fie 
iljr au§ ber §anb. 

„(Sie tjaben ja fdjon 'ne geübte 9?ebotüerf(^nau§e/' 
bemerfte er fall nnb roanbte if)r ben 9?ücfen. 

S^r böfe§ Sachen berfolgte Ujn bi3 in fein gimmer. 
@r begriff, ba§ er fie enttäufdjt fjaben muffe; bafjer 
itjre (Sntrüftung. 5lber ma§ moßte fie it)m angaben? 

(£r ging au3, faufte ben Sßacfjtfourier nnb liefj 
fiel) mäljrenb be§ 9ttittag§effen§ bon SlbellS meinen 
©djmeidjeleien mie bon §ourü)änben ftreidjetn. £)ann 
ftattete er bem ^ritifer auf ber SRebaftion einen ©anf- 
befuef) ah nnb fdjob, mie in ©ebanfen, bier |mnbert= 
marffdjeine unter einige Sßabiere auf feinem <Bcf>reibtifcE)- 

Äurg nad) feiner §eimM)r, um Ijalb bier U|r, 
ging bie gfurgtocfe, unb er bernaljm ba% molpefannte 
9?auf<f)en bon 2Ibel^eib§ Kleibern. £)od) trat fie noef) 
nidjt bei ifjm ein, grau ßebgaljn fd)ien fie aufhatten. 
£)ie gro6e, fdjtebbenbe ©timme ber Sitten brang 6i§ §u 
SInbreaS. 

„©näbige grau muffen entfdjulbigen, idj fyahe mal 

302 



'n SBörtfen gu reben. $)enn gnäbige grau »erben 
bod£) eine arme grau rote mict), nidjt fcfjäbigen roollen, 
unb ber SSiceroirt roeifc fdjon, bafc 6ei meine §errn 
2)amen6efudj fommt." 

„3>c§ öerftefje mcf)t/' erroiberte ?f betreib. 

„0, gnäbtge grau roerben rooK öerfteljen, roenn't 
aucl) 'n oiäfen bauert. £>amenbefudj t§ bodj natürtict) 
gegen bie §au3orbnung. 3)er Sßtceroirt fann mid) ja 
jeben S£ag t)inau§fei3en. Unb tljut er e§ nid>, bann 
fteigert er mid). Sftan mufj bod) bie Seute fennen, 
roie fte immer gletd) ftnb unb roie fte alle jtepem." 

„5Hfo ein ©rpreffungSberfudj," badjte 5lnbrea3. 
„3)a§ tft bei ben fittlidjen SBebenfen ber SeögafinS 
fjerauSgefommen." 9DWt größter 33efjutfamfett öffnete 
er bie Xfjür gang roenig unb falj burd) ben ©patt. 
©opfyte ftanb fampf bereit hinter i^rer Butter; fte t^at 
itjrer SJftene feinen 3roang me § r a n, itjre 5Iugen burd)= 
fugten a&fdjätjenb, gierig unb mtJ3trauifd) roie bie eines 
333ud)erer§, 5lbelf)eib§ ®efid)t unb if)ren STn§ug, fie 
hefteten fid) an tfjre SBrittanto^rringe unb fdjienen it)r 
ben ©djirm mit bem golbenen Sfrtopf au§ ber $anb 
reiben gu motten, ©ie fam ber Sitten gu §ilfe: 

„2)ie gnäbige grau roirb fidf» geroifc ntc^t roetgern, 
buttern anftänbtg gu entfctjäbigen." 

,,8d) fott ©ie entfd)äbigen?" fragte 9lbeff)eib, me^r 
berrounbert als erzürnt. „$6er roofür benn? S2Sa§ 
gef)t e§ mid) an, roemt 3§r Sßirt ©ie fteigert?" 

2T6er grau Seügaljm bertor bie ©ebulb. 

„©ieüt fei fid man fo büftg ober i§ fei 't roür!= 
tid)?" fragte fte ü)re £od)ter. ©obf)ie uerfetjte: 

303 



„2Bir tonnen ja leidet §u unferm (Mbe fommen, 
menn mir un§ an ben §errn ©emaljt toenben." 

SDtcfc ©roijung fanb Slbetljeib unberfdjämt 

,,9}?ein üDtann fennt meine ©dritte," fagte fie 
ffif)t abtoeifenb. 

„9?ee, nu füll boc§ — !" fcijrte bie Sitte, unb bie 
efjrtitije boöstümttdje (Sntrüftung ber £ebäaf)n§ brad) 
über 5IbeI^eib herein. 

,,©o toa§ get)t einen ja burdj Sftarf unb gennig! 
2)ie feine ©ante befugt möblierte Ferren, unb ber 
©emaf)t !ennt i|re ©dritte! ©ort, toa§ für 'ne 
©djcmbe! üßa, idj fage, wenn baZ bie bornetjmen 
§errf djaften tjjwt! Sftan i§ ja fonft nidj §aberig, aber 
fo roa§ iS bodj um graulich ju werben." 

„©dj)toeigen ©ie bodj!" rief 2lbeß)eib. 

„Sftu fd)tag' einer lang Ijin! ©djmeigen fott idj, 
toenn in meinem eigenen §aufe fo 'ne ®efd)idjten 
baffieren? @o toa$ i§ ja bon ber ^Soiigei berboten. 
©el)n ©ie benn nid), toie btafj unb müfrig ber junge 
SEftenfd) fdjoit iS? ®r fiefyt ja au§ toie auägelutfdjt 
SSenn ©ie ü)n nodj 'n biäfen weiter fabut machen, 
benn ftirbt er mir am ©nbe nod) f)ier im ipau§ unter 
be §änbe. 2)enn fann idj feljen, too idj mit abbleibe. 
S)enn finb bie feinen ©amen toeg, unb id) arme grau 
Ijab' nodj bie Soften bon unb ben ©djaben unb ben 
Sirger!" ' 

©ie£od)ter fbradj mit fdjarfer ©timme bagnüfdjen: 

„©eben ©ie un§ fmnbert Xljaler, grau ©eneral= 
fonful, ober toir matten 3$nen einen ©fanbat, ben 
foH'it ©ie fidj befet»n!" 

304 



9Ibell)eib füllte, ba§ fie mit biefen Seuten ein 
beutlicfieS Sßort in iljrer eigenen (Sprache reben muffe; 
fonft mürbe fie fie niemals lo§merben. (Sie natjm fic£> 
gufammen unb üerfetjte mit Betonung: 

„@ie ftmnen mir 'n Sßucfet lang rutfdjen." 

„llnb @ie mid) btafen, too e§ marm i3," fdjott e§ 
bünftlidj prücf. 

(Sin Sluffdjrei, bie £t)ür mürbe meit aufgeriffen, 
«nb Slbelljeib flog fdjtucltöenb in 51nbrea§' Slrme. @r 
bemieS biel ßlaltblütigfeit, breite ben ©djlüffet um, 
fd)(euberte feine (Sigarette üor ben Dfen unb berfudjte 
bie in ©djam unb ©djmerg Slufgelöfte gu beruhigen. 
©3 mar nidjt leidet; fie jammerte, bon frönen erfticft: 

„§a$ bu e§ gehört? D, bieg infame SBort! STKeS 
anbere fjätte idE) ertragen, a6er bieg infame Söort! 
SBarum muffen mir im Seben fo bieten -Kiebrigfeiten 
begegnen!" 

w STröfte bidj," bat er. „£)iefe Sftenfdjen merben 
mit fdjmujjigen Snftinften geboren. SBir berfteljen fie 
nidjt, fie finb öon einer anberen fRaffe. SBenn fie un§ 
einmal in ben SSeg treten, fo ift e§, als tjabe ein roiber* 
lidje§ Xier, eine $röte ober eine Statte un§ berührt. 
SKan mäfdjt fidE) bie §änbe unb benlt nidjt meljr baran. 
©enfe nid)t meljr baran!" 

@r berbtüffte fid) felbft burdj feine geiftreidje 
©febfiä. @ie flüfterte unter bem Xafdjentudfj, ba§ fie 
ftdfj bor ba§ naffe ©efidjt brüdte: 

„D, bu bift ebel." . 

„üftidjt atö ob id(j einen moralifdjen Sftafefiab an= 
legte," fo fuljr er fort, „aber biefeä Sßolf ift äftljetifcl) 

STOann, 3m ©cfjtaraffenlanb 20 

305 



gar 51t minbertoertig. ©aunereien lönnen ©d)önfjeit 
unb ©röße l)aben. Semanb, ber gan^e Stfenfdjenmaffen 
§u ©runbe richtet, um unge^ä^Ite SDftttionen in feine 
Xafdje §u ftecfen, tüte — " 

Slnbreaä befann fid), ob er ben tarnen £ürl* 
IjeimerS nennen foHe; bodj unterließ er e§. 

„üftun, fo einer toare moratifcE) aud) mofjl anfedjt* 
bar, aber äfttjetifd) f)at er einen getntffen großartigen 
$ug. @r gefjt öffentlich auf 9faub auä, am gellen 
Xage, unb madjt bem ©efe| eine tauge 9^afe. ©ie 
f leinen, lidjtfd)euen ©aunereien bagegen, bie bon be* 
bürftigem Sßacf in muffigen |)interftuben auggeljecft 
merben, toie finb bie toibertidj! ©teil' bir einmal bor, 
roie lange biefe armen Seute unter einanber beraten 
unb gefeilfcfjt |aben merben, ob fie fid) mit a(f|t§ig 
X^atern begnügen müßten ober e§ magen bürften, bir 
fjunbert abverlangen! Unb toetdje geheime STngft 
rcerben fie bei üjrem lumpigen (£rbreffung§berfudj au§* 
geftanben Ijaben! ©ie Oerbienen, baß man tljnen bafür 
eine fö'letnigfeit fc^en!t." 

(£r burdjmaß mit großen ©djritten, triumbt)ierenb 
ba§ gimmer. 

„(Sigentlid) ift e§ ein ©baß," fagte er. „$)a§ 
Vergnügen, bie SUtotfdjen §u burd)fd}auen, follte un3 in 
biefer Sßett mit allen (Srbarmtidjfeiten berföljtten." 

5tbelr)etb fbrang blö$lidj bom ©tuf)l auf. 

„$)u barfft Ijier nidjt bleiben!" rief fie leiben* 
fdjaftlicl). ©ie roarf bie 2Irme um feinen £>al§. 

„deinen £ag länger barfft bu f)ter bleiben. 
Sßorläufig §iel)ft bu in ein Jpotel garni, roo mir 

306 



ungeftört ftnb, unb bann mieteft bu bir eine eigene 
SBofmung." 

„9I6er ba$ (Mb?" manbte er ein. 

©ie ftambfte mit bem gufj. SBie fottte fte it)tn bie§* 
mal über fein 3artgefüt)t in ©etbfacfyen fyinmegfjelfen. 
(£3 würbe iljn bielleid)t aü^ufeljr überrafdjen, toenn er 
unberfef)en§ bie ftanbeggemäfee @inrid)tung bon brei, 
bier 3^ mmern an oer 23örfe gewänne? ©ie nafym 
iljren SDhtt Rammen unb fa§ iljm feft in bie Slugen. 
3f)r ©eftdjt mar blafj, bie Lüftern bebten, fdjmarj unb 
meit geöffnet. ©ie tyatte ben $obf in ben Sßacfen ge= 
legt, majeftätifd) hrie er fte Hebte. 

„SBa§ gte^ft bu bor," fagte fte mit unftcfjerer 
©timme. „Qstn paar taufenb 3Karf ©cfyulben $u madjen, 
ober bie $rau, bie bu liebft unb bie bitf) Iie6t, ben ge= 
meinften SMeibigungen au^ufeljen?" 

„2Bte fannft bu fo fragen?" ermiberte er unb 

brücfte einen ®uft auf ifjr $inn. ©ie füllte, bajj fte 
ifjn im ©türm beftegt (jabe. • 

,,3tf) fudtje bir eine Ijübfdje $ßarterrett>of|ttung unb 
forge für aKeg Nötige, ©age nur, mo? SIber eS barf 
nitf)t meit bon un§ fein." 

Gsr fagte gögernb: 

„ßü$omftra|e, meinetmegen?" 



307 



XI 



$)te Meine BJlatafe 

©er $J3rei§ mancher §ur 5Iu§ftattung feine§ neuen 
§etm§ unerläßlichen Stnfäufe ftimmte 3lnbrea§ nadj= 
benflid). 9lbetljeib fa^ e3 ungern, toenn er bie an üjn 
abreffierten SRedjnungen erbrad). @ie natmt fie iljm 
tt)eg unb begtid) aöe§. 5lber roie lange foüte ba§> 
bauern? 2)ie gepreßten Sftaroquinmöuet, oljne bie er 
fein 2lr6eit§äimmer nidjt §u benfen bermodjte, maren 
unbegreiflich teuer, unb obrooljt ba§ gefcfjnitjte unb öer= 
gotbete Soui§ quinjesSBett $tt>eitaufenb äftarf foftete, 
mochte Stbel^etb nidjt barauf öerjid)ten. 2So mürbe er 
je bie[e Unfummen fjernefjmen? £)a§ Söörfenfpiet ftctjerte 
i^m üortäuftg ein bef)äbige§ 5lu§fommen, aber einem 
augfdjroeifenben Suju§ bermodjte biefe gut bürgerliche 
(£rit>er6§queITe nod) nidjt §u genügen. $uroetfett träumte 
er Ijeifj unb fanguinifdj bon einem unerhörten Soup, 
einem (Soup in Stürffjeimerfdjer Spanier, otjne fid) je= 
bod) etroa§ ©enauere§ barunter bor§uftelIen. ©eufgenb 
naf)m er bie in forgtoferen £agen bemact)Iäfftgte 
Seftüre ber Söörfenbtätter mieber auf. 

£)abei erregte e§ feine SSertounberung, toie geteilt 
bie 5Titficr)ten über ben Sßert ber Texas Bloody Gold 
Mounts maren. £)a§ fjartnädige, ttnlbe 9fJe?(ameget)eut 
ber bem beutfd)=amerifanifd)en £3anft)au£ g. 2B. ©d)meer= 
6audj ergebenen „tT einen SSörfe" roarb lebhaft unterftütjt 
burd) bie Slnftrengungen bon „®abd" unb „2lbenb= 

308 



geitung"; ber „Sftadjtfourier" jeboc^ tjerfjielt fidj bor= 
fidjtig abmartenb. SDieä fcfjien unbegreiflich, ba ja auty 
Xürftjeimer Ritter bem ©efcfjäft ftecfen fottte. ©ein 
Seiborgan gab gu berfteljen, bafj bie STuSbeute an ©olb 
fiel) bisher auf eine einzige, tnämifdjen berfiegte Slber 
befctjrdntt §abe. ©inen fdjon ausgegrabenen ©djadjt 
fyabe man berlaffen muffen. ÜberbieS fei bie Umgebung 
ber Gold Mounts ein , ftinfenber Sftoraft mit $ieberluft, 
ofnte Strinfmaffer, unb für (Surobäer unbetoofmbar. 
(Seit furgem mar ba§ Rapier nur nod) fangfam ge* 
ftiegen; an bem Sage, roo ber „üßacfjtfourier" fotd)e beut* 
tidje ©bradje geführt J»atte, trat eine ©tocfung ein. 
3InbreaS mibmete biefem llmftanbe feine ernfte 5luf= 
merffamfeit, er befdjtof; 2Ibelf)eib fein (Mb mefjr §ur 
©rmerbung bon Gold Mounts angubertrauen. 

SSierunb^mangig ©tunben fpäter aber beröffent* 
lichte ba§> SStatt SefuferS an Ijerborragenber ©teile 
einen begeifterten Slrtifet beS berühmten $orfd)ung§= 
reifenben £>erm bon 23irfenbufd)=$eHentf)ien. (£3 Ijiefj 
barin, bie Gold Mounts glichen ebenfobielen Stttrabben; 
man brause fie gleidjfam nur aufguffabben, um fie 
bon oben bis unten mit bem gelben Sftetatt angefüllt 
gu finben. 2)aS 5tuStt>afd)en erfbare man fid) meiftenS, 
benn biele ©otbftücfe geigten bereits bie fertige $orm 
bon SEftüngen, menn aud) leiber nocf) wtgebrägten. ttber= 
bieS fei bie ®egenb eine ber gefunbeften ber befannten 
©rbe, bon blüfjenber SRomantif unb barabiefifdjer grudjt* 
barfeit. 

„SBaS foH man nun glauben?" fragte 9InbreaS. 
„(Sin fo berühmter ©elefjrter mirb bocf) nitf)t lügen?" 

809 



„§offenttidj nidjt," meinte 5Ibetf)eib. w ©o biel 
ift fielet, ba§ man fidj um Gold Mounts Ijeute rauft 
£ürf Reimer war bisher §urücf^altenb, fjeute aber engagiert 
er fid) beträdjtüdj. Qsr Ijat e§ mir fetbft gejagt." 

„■Kun, bann — u 

©r gögerte. 

„§ier ift alles, toaS idj im 5TugenbIicI erübrigen 
fomt." 

Unb er bliefte mit getinber SBe^mut ben §mei- 
taufenb Sftarf nad), bie fie in tfjren Sßelgmuff fc£)ob: 
ber SßreiS be§ SßrunfbetteS. 

@r fdjtief unruhig unb griff am nädjften borgen 
mit einer aljnungSbolIen §aft nadj bem „üftadjtfourier". 
2)a ftanb, fett gebrueft, ein Xetegramm be§ §errn bon 
Sirfenbuf<f)=$eIIentfjiett, mit ber bünbigen ©rftdrung, 
er fei nid)t ber SSerfaffer be§ 3luffa§e§ über bie Gold 
Mounts. @r begatte fidj toeitere ©djritte bor. Sn 
iljrem Sftacljroort geigte fidj bie SRebaftion empört über 
ben freien gätfcfjer, ber bie @d)rift beä berühmten 
gorfeijungäreifenben auf ba8 raffiniertefte nadjgeafymt 
fyabt. Seiber Ijabe fie ba& Sttanuffribt, nadj ifjrer lang» 
jährigen ©ebflogenfjeit, bereits bernidjtet SSeitere 
(Schritte aber begatte aud) fie fid) bor. 

@in ©djmerj, toie er lange, lange leinen meljr 
embfunben fyatte, toarf SlnbreaS mit bem $obf auf 
feinen SlrbeitStifdj. (Sr bergrub baä ©efid)t in bie 
Jganbe unb ftöt)nte hinter feinem berlorenen (Mbe f)er. 
(£r fjatte e3 gerabe fo lieb gehabt, at§ Hebte berfelbe 
©djmeifj baran tote an ben ©rofdjen feines $ater3, be§ 
SStngerS, ber feine SRebftöcfe toie (Säuglinge bflegte unb 

310 



frolj mar, roenn jie alle fieben Safjre einmal gut trugen. 
(Snblidj richtete er fiel) auf, ftrid) fid) über bie (Stirn 
unb befcfjlofj, falt gu überlegen unb rüdfidjtäloS %u 
Ijanbetn. Slbettjeib mar tfjm für alles berantmortlict), 
mag gefdfjalj! 2ßie tagen bie $)inge im Slugenbtid? 
infolge be§ Sittrappen »Slrtüetä maren Gold Mounts 
geftern bon neunzig auf fyunbertfiebjig über Sßari f)in* 
aufgefdfjnellt; ju biefem greife Ijatte £ürft)eimer fie 
bermutlicfj getauft. 9ttuf;te man nun ben $ur£ftur§ 
abmarten, ber infolge be§ üftadjttourier * Stetegrammeä 
unbermeiblidlj geworben mar? konnte man nictjt bor* 
I)er reatifieren? Slbetljeib mufjte Söftttel unb Sßege 
fennen. Slllerbingä mürben Gold Mounts fjeute bon 
allen ©eiten auf ben SDtorft gemorfen roerben, unb bi§ 
jur SBörfenftunbe maren fie bieüeidjt fctjon mertlo§ ge* 
morben. ©teidjbiel! SlnbreaS fuljr, unter Sßerfpredjung 
eines @£tratrinfgelbe§, in bie ^ilbebranbtftrafje, bod) traf 
er Slbeltjeib nid)t §u §aufe, ma§ iljm bon fd) timmer 
SSorbebeutung festen. (Sr fjintertiefj bie fd)riftlict)e, in 
ftrengen SBorten abgefaßte Slnroeifung, fofort atte§ ju 
berlaufen. Sftact) einem oljne Slppetit genoffenen $rüt)* 
ftücE fanb er ftdj Mafy unb §ormg erregt in ber S5urg* 
ftrafje ein. 

Jpier natmt ifjn ein bidjter §aufe bon ©efinnung§= 
genoffen auf. £>ie «Stimmung erfjifcte fidt) burdj ba§ 
SBarten in üßäffe unb ©cljmutj. betrogene (Spieler 
redten, mitten au§ bem ©ebränge l)erau§, ifjre gäufte 
gegen ben 23örfenpataft. «Sie ftiefeen £>rot)ungen auä 
gegen Jobber unb 5Iu§beuter; anbere, bie nidjt beteiligt 
maren, ulften. Unb bon eifrigen (Sdmfcteuten forgfältig 

311 



gufammengetrie6en, getoann bie Slnfammfung an Üm= 
fang unb ©tarfe. 

©in jäfjer ©tofj bffangte ftd^ in ber äftenfd)en* 
maffe fort. Proben mar eine £f)ür aufgegangen, ba= 
fjinter fafj man, inmitten einer ©taubtootfe, ein ©etoirr 
fudjtelnber 5Irme unb gefdjtuungener ©töde. @in gellen* 
bei ÄriegSgetöfe näherte ficfj, e3 berfolgte einen ftolbern* 
ben, berftörten, unfenntlicfjen 3ftenfd)en, einen Sftenfdjen 
mit eingetriebenem ßbtinber, offener SSefte, gerriffener 
$ratt)atte unb einer §0|C, oie bie ©pur bon gujjtritten 
trug. ®r flog, mie ein meiner, fdjmutjiger Sßaden 
alter Kleiber, bie (Stufen tjinab unb in einen bereit* 
ftetjenben 2öagen. £>ie ^Sferbe freuten, ber ®utfd)er 
beitfdjte fie in bie geftaute Sftenge Ijinein, bie mit 
toütenben SDroljungen um fid) bift. 

„lieber mit ©ctjmeerbaud)!" 

„Jpaut djn tot, ben §unb! - 

„Änicft irjm bie SiSbeene!" 

,,©o raa§ mujj mit 'n Knüppel auf 'n $obf ge= 
fd) tagen toerben!" 

„(So 'n @tetma§!" 

5Die UI!er riefen in ba3 genfter be§ (Soubeä hinein: 

„SDtacfjfte öfter fo 'ne ©cfjeräe, Meiner?" 

,,©ie Suber uf be Kartoffel!" 

„Äaufen ©ie fid) 'n $ratt>attengefd)äft!" 

2)ann tobte ber ©türm ber hineingefallenen, bon 
berittenen 2Bad)mannfd)aften mit ge^üdtem <&äbd bal)in= 
gefd)eud)t, bem fliecjenbert ©efäfjrte nacfj. 9If£ ^nbreaS 
Unter ben Sinben bor ben Sureaur, be§ 23anft)aufe3 
anlangte, maren an ben ^enftern bie eifernen 9f?oüfäben 

312 



tjerabgefaffen. $)a§ bumbfe Spurren unb ^httfjett ber 
93efagernben fegte fid): man rooöte einen (Stfjufj gehört 
fjaben. @3 berging eine Sßiertetftunbe, et)e bie Autorität, 
in ©eftatt eines SöegirfäfornmiffärS, in baä ßofat ein* 
brang. Üßctd) weiteren gängig Minuten erfcfjien ein 
©anität§tt>agen, unb enbtidj tourbe, bon lebhaftem 
pfeifen unb Sohlen begrübt, ber herausgetragen, ber 
griebridj S33ilf)etm ©djmeerbaud) getoefen war. ®a§ 
SBotf, bor beffen Erbitterung er aus ber SBelt geflogen 
mar, Blieb ungerührt. 

„$op§> geljn fann jeber!" rief man ber Seitfje gu. 

„2lngft, aber feene Söefferung!" 

„ttn icf f djnabpe 9toocf)!" 

$)er bor ber ßabentfjür aufgehellte <Sdju|mann 
geigte fidj jobiat. 6r erftärte fc^mungelnb ben %lad)* 
brängenben, bafj (Sdjmeerbaudj, toäf)renb er ben Dfobotber 
in feinen üttunb hinein abfeuerte, gleichzeitig mit einem 
$afiermeffer fid) ben £>a(3 burd)fd)nitten §ahe. ©iefe 
Shtnbe, bie rafrf) um ftcf) griff, fanb überall freubige 
2lufnaf)me. $ie Stenge fdjüttelte fid) bor £ad)en, bie 
®utfdjer, hinten auf bem galjrbamm, f(atfd)ten fid) mit 
ben §änben auf bie ©djenM unb mußten fid) feft* 
galten, um nid)t bom S3ocf herunterzufallen; bie ©dmt* 
jungen fbrangen feijenb umfyer. 

5Iber SfnbreaS bebaute, bafj ©d)meerbaud)3 'Hob, 
ber auf aKe berföfynenb eintuirfte, ü)m bennod) fein ber= 
(orene§ ©etb nid^t jurüdbringe. 3m allgemeinen fdjienen 
bie ©utgelteibeten im ^ubtifum berfetben 9Infid)t gu fein. 
(Sin friegerifd) unb ad)tunggebietenb auSfe^enber alter 
§err in grauem (Sbtinber äußerte fein* taut: 

313 



„Sft beim triefen Seuten atte§ ertaubt? $urtf) 
beroufjte Irreführung ber öffentlichen Sfteinung ptünbem 
fie gan§e 5Bebölferung§maffen au§, um ftd) barauf ber 
SBerantroorttidjfeit gu ent§ieljen! Unb jum ©djufce be3 
anftänbigen ©pefulanten gefd)iel)t gar nid)t3?" 

Unter bem aufrei§enben ©inbrucf biefer SBorte 
begab 5lnbrea§ fidj nochmals nad) ber ^itbebranbtftrafje. 
@r fprang, oljne ba§ bebenflicfje ßädjetn be§ Wieners 
gu beachten, in großen «Setzen bie Xreppe fjinan unb 
ftanb, ef)e er ftdj red)t befonnen fyatte, bor Slbelljeib. 
@ie ftiefj einen ©cfjret au§. 

„2Ba§ ift gefdjeljen? Sßie fiefift bu au§!" 

Gür faf) an fidj entlang unb bemerkte, baft jeber 
feiner Stritte eine breiartige glüfftgfeit auf bem Sßarfett 
gurücftiefj. ©eine §ofe mar unten abgetreten, fein 
SRocf burdjnäftt unb unfdjön äerfnittert. 2>iefe (£nt* 
bedungen erbitterten t^n nod> mefjr. 

„Sdj bin mit bem SSolJe in SSerüfjrung gefommen! 
STber barum fjanbelt e§ fid) nidjt. 323er ift benn ©djulb 
an bem (Sangen, unb bajj id) in bem SBetter meinem 
(Selbe nachlaufen mujj?" 

„SlnbreaS! ©einem (Selbe?" 

„(Sie münfd)en bie Sfaitoe $u fpielen, meine (Snäbige. 
@ie Ijaben natürlich feine Sfljmtng, baf$ e3 mit Gold 
Mounts borbei ift." 

„$ein SBort! 3dj fyohi ben ganzen borgen 
Slnprobe gehabt. " 

„W" 

@r pfiff burd) bie Q&fynz unb burdjmafj tragifcljen 
(Sdjritte£ ba§ gimmer, beffen S5oben unter feinen güfjen 

314 



allen ©Ions berlor. pö|}tid) blieb er, Ijod) aufgerichtet, 
fielen; er traf bie geängftete grau mit einem burdj* 
botjrenben 33licf unb begann $u ffanbieren: 

„£>er Sittrappen =5trtifel — mar eine gälfdjung. 
Gold Mounts finb Ijeute blo§ — nodj äftahtlatur! 
<Sd)meerbaucI) — Ijat fiä) ben §al3 abgefdjnitten, unb 
tdj — bin meine — jtoeitaufenb — loa!" 

(Sie antwortete nidjt, erfdjrocfen unb nadjbentTid). 

„Xürlljeimer lann bocfj nicr)t aud) berloren tjaben?" 
meinte fie fdjtiejjlicl). $)er matte ©rfolg feiner brama* 
tifdjen ©rää^tung enttäufdjte ifm. 

„£>a§ ift tooljl bie einzige grage, bie bitf) in ber 
(Sadfje intereffiert? Unb fo roaä nennt fid) Siebe! 3d) 
banfe! 2öa§ Jammert mid) Xürf Reimer? SSenn fie 
ifjm eine Ijalbe Million abfnöpfen ober audj eine gan^e, 
fo gefd)ief)t iljm nur red)t, benn e§ ift ja bod) aUeS 
geftoljten, entfdjulbige, bafj id) e§ fage. (S§ giebt Sagen, 
in benen ein offene^ SBort befreienb toirft." 

£Ijatfäd)tid) Ijatte er fidj menig Suft berfdjafft. 
(£r fuljr, otjne ifyrer bittenben Slugen gu achten, er* 
barmung§lo§ in feiner ©eflamation fort: 

„SBon SSidjtigfeit märe e3 mo!(jl nur, gu erfahren, 
ob eigentlich biefen Seuten aHe§ erlaubt ift. ©ürfen fie 
burdj Irreführung ber öffentlichen Meinung ungeftraft 
ganje SSebötf erung§maff en auäptünbern ? Unb gum <Sd)u£e 
ber anftdnbigen (Spefulanten gefdjieljt gar nichts ?" 

(Sie §og bie «Stirn in fct}merjHcr)e galten, fieber» 
tjaft fudjenb nadj einem bittet, um ben beliebten ju 
befänftigen. £>ie SSergtoeiflung bertyatf tijr ju einer 
(Srfinbung. 

315 



„£>enfe nur, tcr) §abt fetbft crft Ijeute morgen 
meinem Spanne ätüangigtaufenb SJtorf §u Gold Mounts 
gegeben. 51K mein (£rfparte§." 

„gtoanäigtaufenb — " 

(Sr ftocEte; bie ©röfje ber «Summe brachte irjn um 
feine Sicfjerljeit. Slbetfjeib griff rafctj ein, um ifjm eine 
SSefdjämung %u erfbaren. 

„£)b §mei= ober gtoanäigtaufenb, e3 ift natürlich 
gleitf) ärgertiä)." 

„£)a3 meine icf) ja. 2Ba§ gefjen mict) im ©runbe 
bie gtoeitaufenb an? D6 gtoei* ober gtoanäigtaufenb, 
icfj fetje laum einen Unterfcrjieb. SKein §immet, in 
ber 9Bett be3 ©eban!en§, roo ict) micfj gu belegen ge= 
toorjnt bin, fbieten gatjlen eine fo untergeorbnete SRotle. 
9lber fict) betrogen §u fügten, ba§> ift baZ Unerträgficrje! 
©er gemeinen ©djtauijeit bon Seuten §um Opfer gu 
fallen, bie man tief, tief unter fid} toeifj, in einem unS 
fremben Element. %% toa§> für unfdjöne Erfahrungen! 
©ie berftimmen un§ für biete Sage." 

©r naljm feine ftimmungSfdjniere SBanberung 
roieber auf, aber fie toar fofort an feiner «Seite, fie 
ergriff boü* ßeibenfdjaft feinen 2Irm. 

„2)u af)nft gar nicfjt, mie fefjr bu redjt f)aft. 2)u 
fpricfjft ha* Seiben meinet Seben§ au§. S)enn in toetcfjer. 
SSelt Ijabe icr) leben muffen? llnb icr) Ijabe boct) immer 
einen $ug gum ^örjeren gehabt. SJcit ©idjtern unb 
Stünftlern bin icf) bon jetjer fo gut gemefen. 9catürtid; 
Jjätte e§ mir nodj fdjtecfjter gel)en rennen. S£ürff)eimer 
t)at menigftenä ma§ Soutanteä, unb nm§ er nicrjt fer)eu 
foll, t>a% fierjt er nidfjt. 2lber anbererfeitä — " 

31G 



©ie gögerte unmertTid), bebor fte aud) ifjren ©otten 
bent 3 0rn oeg beliebten opferte, ©od) foftete e3 fie 
nur geringe Übertoinbung. 

„SIber ma§ für einen (£|aro!ter fjctt ber SDfonn, 
fobatb ®etb in $rage lommt! SBenn er midj an ber 
SBörfe im ©tidje täfjt, ba% ift nidjt ba§ ©djtimmfte. 
8d) traue it)m gu, bafj er unfer (Selb nod) in Gold 
Mounts anlegt, mäl)renb er fetbft fd)on auf ben Sbcacf) 
Ijofft. Sftan mufj if)n kennen, baä fommt itmt cor 
hrie ein 3Si|. SWeinettoegen. Slber ba§ it)m aHe<3 uub 
aHe8 nur fo biet mie ein ©efd)äft roert ift: Streu unb 
©tauben unb ba% gamilienteben unb ber gan^e Klimbim 
unb id) felbft — of)! ®u afjnft e§ nitf)t, toie oft er 
mid), fein Sßeib, berfauft unb toieber prüdgefauft §at u 

@§ trat ©djtoeigen ein. SSeibe bauten, ein toenig 
peintid) berührt, an ^atiboljr. 2lnbrea§ fragte ftd): 

„@o ettoaS ift atfo nod) öfter borgefommen?" 

2lbelf)eib§ ©eftänbniffe rädjten ben S5erluft, ben 
ti)m bie ßeute bon ifjreä 9#anne§ %lxt beigebracht Ratten. 
ü£ürfl)eimer unb feineägteidjen fonnten nid)t tief genug 
fjerabgetoürbigt, nid)t mit fyinreid)enb fatten SBorten 
ge^eidjnet merben. 

„Strafte bid)," bemerlte er roegtuerfenb. „(£r unb 
bie anberen, e§ finb eben Vertreter einer atabiftifdjen 
©aunermoral. ©ie fielen nid)t beträchtlich über ben 
Slffen. Übrigens mufcte id) btd£» ja erft fürgtid^ auf 
bie gänglid) mifjglüdte ©eete beiner £od)ter aufmerf* 
fam madjen." 

„Unb boct) fyaht id) nur ihretwegen biörjer auf 
eine ©djeibung bergidjtet." 

317 



©ie fcufjte tief auf, ba§ ($efitf)t gegen feine feudljtt 
©^utter gepreßt, ©ie füllte iljn nur fyatb befd)töid)tigt, 
feine üble Saune nur abgeteuft ©eine (Stimme behielt 
ben garten Ätang, ben Slbelfjeib je|t regelmäßig ber= 
nehmen mußte im Verlaufe ber erregten Stuftritte, bie 
neuerbingS amifdjen iljnen immer häufiger mürben. (Sie 
fonnte e§ fidj nidfjt länger berf)ef)len, baß er (Streit 
fudjte. SBarum fbradfj er fo graufam §u iljr, toie ein 
(Segner, ber feine Sntereffen bertritt? @r mußte bod) 
auf iljrer SDftene bie $urd(jt unb bie $ein bemerken, 
bie ifjr jebe§ böfe SBort berurfadjte. $ing oenn f e ^ e 
Siebe §u ermüben an? 3 um erftenmat befcljttcij fie 
biefer ©ebanfe; er griff etefatt an iljr marmeS §er§, 
baß e§ entfefct §ufammenfdt)auerte. .Sie umflammerte 
fefter feinen Slrm unb rief mit btö|ticf)er Eingebung: 

„5lber moju aH bie SRücffidfjten auf eine fjoljte 
Äonbention! SBenn id) e§ nun bod) tljäte!" 

„mw 

„SDädj Reiben ließe?" 

„SBift bu — ?" 

(£r trat erfdjredt einen ©cfyritt gurücl 5lber aU 
er iljren ©infaH gan§ erfaßt fjatte, mürben feine STugen 
größer, unb fein ©efid)t rötete fidj. 

„SßiHft bu, fo laß un§ fliegen!" fagte fie bringenb. 

„Sftit bir fliegen? SBarum nid^t gar?" 

(Sie lächelte. 

„£)u glaubft mir nidfjt? Slber bu unterf tyafyt 
midfj, idj bin gu allem im ftanbe." 

M fdjeint fo." 

2)ie Stbern an feinen ©djtäfen maren gefdfjroollen; 

318 



er ladjte, erft gan§ teife, ober unaufljattfam ftärfer, 
unfähig, bte Jpeiterfeit %u bemeiftern, bie itjm ber ©e- 
banfe an eine $lud)t mit 9lbeltjeib einflößte. 5lm 
SIbenbe feinet erften Sluf tretend im <Sd)taraffentanb 
bamatä at% et mit unbeholfenen unb fanguinifdjen 
(SroberungSträumen umging, tjatte er ba ntdjt mit fid) 
ausgemacht, bafj bie§ !ein SbtyH fei, unb bafe er grau 
©eneratfonfut Xürlrjeimer nid)t auf eine SiebeSinfel §u 
entführen fjabe? Unb je|t wollte fie bennodj entführt fein, 
anberS tt)at fie e£ ntc^t metjr! (£r faf) fie bereits, wie 
fie mit ber ©ra^ie ber fetten in einen njinjigen üftacfjen 
fyüpfte. Sarin füllten fie beibe über ba% blaue 9fteer 
•bat)infd)ttrimmen nad) jenem ©itanb fcrjtoärmerifd)er 
§er§en. GüS mar ftjftlidj. 

(Sie fat) berrounbert unb ein toenig betrübt feine 
gröt)ticf)feit immer auSgelaffener merben. £)od) tröftete 
e§ fie, enblid) feinen Unmut gang t>erfcfjeucf)t §u Ijaben. 
Sßte Ijübfd) toar er, toenn feine fingen tagten, unb bie 
gefunben toeifjen ßäljne unter bem btonben Söärtdjen! 
Unb 2lbell)eib ftimmte ein, erft reftgniert, bann öon 
§er§en. 

©leid^eitig erfctjien £ürft)eimer in ber £f)ür be§ 
Nebenzimmers, ©r f am tenbenlaljm, mit f leinen ©crjritten 
herein unb tiefe fict) beljutfam in einen ©effet nieber. 

„$lm l)at bie liebe (Seele SRuf)'. 2)af$ e§ bodj 
noctj Ijarmtofe äflenfcrjen giebt, bie fid) angeregt unter« 
galten fönnen. Wlix ift an ber 33örfe ganj mau ge= 
roorben." 

@r prüfte, pfiffig ben $opf roiegenb, ben 5Tnpg 
be§ jungen 9J?anne§ unb bie feudjten ©puren am SSoben. 

319 



„Süd), Sie itmren toofyt aud) babei? S3(öbfinniger 
betrieb, toag?" 

„Scfj §abe tf)n mir bon au^en angeben," erfTärte 
9Inbrea3. 

Xürftjeimer embfanb bie gurücffjaltung in feiner 
(Stimme. 

„©efällt Seinen toofjl md)t?" fragte er bertraulict). 

„(So fo. SBenn bie 33efanntfd)aft mit ber Söörfe 
nidjt fo foftfbielig märe, Ijätte idj ja meiter nichts 
gegen ba§> Snftitut." 

„Sie finb §u gütig. 2Baf)rfdf)emtidj fjaben (Sie 
aud) 'n bi^djen gebintet?" 

„3c£j backte, (Sie müßten e§ am beften, §err 
©eneratfonfut." 

„Wann? (Sie roottenmofy(frummer§unbfctjimbfen? H 

Slbel^eib mifcrjte fidj ein. 

„3ame§, §err 3 um f ee § at °^ r 0D( $ ourc § m ^ 
berfctjiebene Beträge gefdjidt, um Gold Mounts ju !aufen. 
§err $umfee tft boct) nid)t ber einzige bon unferen 
£>au§freunben, bem bu barin gefällig bift." 

•Jürf^eimer ftrid) ftdj burdj bie rötlichen SotetetteS. 
®r grinfte, boll 93emunberung für ben fcrjarffmnigen 
Shtnftgriff feiner ©attin. 3Tlfo auf biefe Sßeife berfalj 
fie bie jungen Seilte mit Mitteln. SDie flugen grauen! 
@r brüdte fid) ben golbnen Stemmer born auf bie 
Üftafe unb §og ein £afd)enbud) fjerbor. 

„Stimmt," fagte er. „Sfjr merter STuftrag ift 
brombt effeftuiert." 

„£)anfe beftenS," ertoiberte 2Tnbrea§ fül)l. „@c= 
ftatten Sie mir inbeä eine inbiSfrete ©rlunbigung, £err 

320 



©eneralfonful: Robert ©ie geftern aufy für eigene 
Sfedjnung Gold Mounts gefauft?" 

„$rage! ©elbftrebenb. Slu§ lauter ©utmütigteit 
tjabe idj mitgemadjt, um ben anbern ben ©pa^ nid)t 
in berberben." 

„Ska, bann ftnb aud) ©ie bamit fifcen geblieben!" 

@r feufete bor ©enugtfjuung. Stber £ürft)eimer 
lädjette ifm an, ben ®obf auf bie ©djulter gelegt. 

„£)a£ tonnte ©ie rooI){ fo freuen? (Sie SSöfer! 
■Kun roill idj S^nen gerabe mal roa§ tierraten. Sitte 
Gold Mounts, bie idj mir geftern zugelegt tjatte, bie 
fjabe idj gang fadjte immer gteidj roieber abgegeben." 

„5nja!" bemerfte Slnbrea§, tief öerftimmt. (üsrmanbte 
fid) lur^ ah ©er anbere erttrifdjte ü)n am Sftodfdjofj. 

,,©ie meinen, id) totH (Sie betimbetn, $reunb unb 
äMfter, id) fefje e§ Sfjnen bon §inten an, ba^ ©ie ba§ 
meiuen. Stber idj frage ©ie einfad), mo^u? Siegt mir 
etma nid)t3 an S^rer greunbfdjaft? ©inen berühmten 
$>id)ter roie ©ie, ben mufj man fid) roarm Ratten, ba§ 
toiffen ©ie bocE»? 9lu atfo." 

„2öa§ Ijeifet t)ier $reunbfd)aft, §err ©enerat* 
!onfut, roenn ©ie fdjon geftern gemußt t)aben, ba^ ber 
$irfenbufc§=$ettentf)ienfd)e 5trtifet eine gälfdjung mar, 
unb bafj e§ Ijeute einen Sfrad) geben mufjte — unb mir 
Ijaben ©ie nichts babon gefagt" 

„SRegen ©ie fid) nid)t auf, 2tteifter, eS ftet)t Sfjnen 
nid)t. Smmer nobel, menn'3 aud) fünf Pfennig f oftet ! 
©ie finb böfe mit mir, meit id) $f)nen geftern nod) 
Gold Mounts gefauft Ijabe. ©otl id) S^nen a6er ma3 
ersten? 8d) l)abe Stynen gar !eine gefauft." 

3Kann, 3m ©tfjlaraffenlanb 21 

321 



„2ld) nein? ©te finb ja — bo§ tfl ja — " 

„9?et5enbfd)ön," ergänzte Xürfrjeimer. 

SlnbreaS ergriff in einer freubigen ^Ballung feine 
bon ber Ütücfenfefjne bes ©efjefö fcfjlaff rjerabfjängenbe 
9fied)te. Snnig fagte er: 

„(Sie finb ju lieben§roürbig, £>err ©eneralfonful." 

„fflvfyt toafyt? ©o bin icfj ben ganzen Xag. üftun 
|ören 8ie aber §u (Snbe." 

„D bitte, e§ eilt niefjt mit ber SRücfgabe meiner 
ätoeitaufenb." 

„SBaS icfj fagen tooHte: geftem, at^fie auf fjunbert* 
fiebrig über $ßari ftanben, Ijabe icf) Sf)nen feine gefauft, 
aber fyeute, roo fie einem naerjgemorfen roerben, ba Ijabe 
icf) 3f)re gangen groeitaufenb barin angelegt. 

„Niefjt möglief)!" 

©er jäfje ©cfjrecf brücfte 5tnbrea§ auf einen ©tur)f 
nieber. ©r füllte falten ©cfjtDeif} ausbrechen. Stürf- 
fjeimer rebete weiter , jobial näfelnb, mit borficfjtigem 
SSiegen be§ £>aupte§ unb Keinen bebeutung^botlen 
Raufen, burdj bie er bie 2Birfung feinet Vortrages 
ert)ör)te, ai§> berichtete er eine fdjerjtyafte SInefbote. 

„<Scfjmeerbaucf)§ ©djicffaf ift nämlicf) roorjlberbient 
unb au&erbem terjrreidj. S)er faulfte SÜJaerjer fjat mand)= 
mal ba§ feinfte ©efdjäft in £>änben, er roeifc e§ blo§ 
niefjt. ©erooljntjettöinäfeig macfjt er ben Seilten roa0 
bor unb fcrjtuinbelt, mo gar fein ©djnrinbet nötig ift. 
Sei) frage einen Sftenfcfjen, too§u merbe icf) fcf)toinbefn, 
roenn icfj boef) mit ber Sf)r lief) feit biel roeiter fommen 
fann. üftu, (Scfjmeerbaucf) fjat Gold Mounts fünftlicf) 
aufgefüllt mit feinen albernen 2ügen, roo fie boerj con 

322 



fetbft biet ftetiger unb beffer geftiegen mären. $)a 
lommi ber grofje Unbefannte, ber fjat Sftitteib mit bem 
fdjönen ©efdjäft unb überbietet ©clijmeerbaucf) unb lügt 
nocf) meljr at£ er. 9ßa§ gefdjieljt infolge beä angeblich 
$irfenbufcr;=$elletttfjienfcrjen SIrtiletö? Gold Mounts 
fäjneHen auf fjunbertfieb^ig tjinauf. Unb mag gefd)ief)t 
infolge be§ dementia unfereä großen (Mehrten? ©ie 
fallen unter $ari. ©o mufjte e§ fommen. 2ßa§ ^afte 
toaä giebfte fdjneibet ©crjuteerbauclj fidj ben £>a(3 a6. 
llnb fagen Sie felbft, toarum foUte er fid) nidtjt ben 
$al§ abfcfjneiben? §at er e§ beffer berbient? Renten 
©ie btoä an all bie Summen, bie er burdj feine 
©djtt)inbetmac(je um il)r ®etb gebracht fjat, meift Keine 
Seute, tu it)re (Srofdjen in irjrem faueren ©djtoeifj 
aufbewahren, mie Üioümöbfe in (Sffig. §eut§utage mufj 
man fdjliefjtidj 'n baar fociale ©efüijle fjaben, anberä 
gefjt t§> in unferer ßeit nictjt met)r, unb Summe ftnb 
audj SQ2enfdt)en. M 

5tnbrea§ öoHfüfjrte eine mutlofe ®ebärbe, aber 
£ürft)eimer fitl)r mit tädjelnber Überlegenheit fort: 

„Setst meinen ©ie, bie ©efcfjidjte ift ju (Snbe. 3ft 
fie aber nicrjt. ©er ®ratf) Ijat eine Sanierung ber 
SSertjältniffe bewirft, ©er grofje Unbekannte be§ ,üftad)t= 
lourier' l)at ba§ (Sefcfjäft toieber auf eine fotibe S5afi§ 
geftetlt, fdjott morgen mirb bie SBörfe ba% $u mürbigen 
roiffen. Gold Mounts toerben ficf) aufnehmen unb 
feft merben." 

„$)a§ fagen «Sie, £>err ©eneratfonfut." 

„%$m ©ie mir bie Siebe unb macfjen 'n ber* 
gnügteä ©eftdjt! ©ie tjaben fo ma§ ©tücfücrjeä an fid), 

823 



ba§ gefällt urt§ allen, nic^t toaf)r, Slbelljeib? SBenn «Sie 
Xrübfal btafen, fallen Sie ou§ ber SftoIIe. 9ftut, junger 
Sttamt! borgen fjaben Sie mit Sljren Spapierdjen 
fdjon maS berbient, raetten? 'ne glafd^e ©etter* 
maffer?" 

21nbrea§ raffte ftdj au§ feinem ©c^merje auf, er 
fagte mögtidjfi unbefangen: 

„ßieber um ben Sßreiä ber $tafd)e. $dj fann 
jetjt jeben Pfennig brauchen." 

„Sfoäj gut." 

Xürfljeimer f Rüttelte ifjm bte £>anb; er fieberte 
lange unb f)er§lid), tnbeä er tf>m fletne freunbfcljafttictje 
«Schläge auf ben SBaud) erteilte. Stbelljeib, bie, unauf- 
merffam unb beforgt, fortttmljrenb i^ren $ßla§ gefoedfifelt 
liatte, moKte fid) beim Slbfctjieb oergemiffern, bafj er 
öerfölmt unb beruhigt fei. Slber er bermieb iljren furä)t= 
fam ftefjenben SSlicf. 

Stuf ber £rebbe begegnete iljm ©rifelbi§ öon OqoÜ)* 
ftetten, bie i£>re l)od§mütige 3?ut)e eingebüßt Jjatte. 31)r 
halblanger, altjüngferlicher $ßelutf)emantet ftanb offen; 
fie Ijaftete bie «Stufen hinauf, mit abmefenber 9ftiene, in 
itjren liefen aufgerüttelt, atemlos unb öerängftet. 
SInbrea§, ben fie gu überfein trachtete, grüfjte fie mit 
^adljbrucf. Gsr fagte im SSorübergefjen: 

„Gold Mounts fielen unter Sßari, mein gnäbigeS 
$räulein." 

@r atmete f)öf)er im ©enufj biefer Sftadje; fein 
©emüt flärte fidj auf. @§ fam üjm angenehm §um 
SSeitmfttfein, ba'ß er foeben ein reetjt eigenartige^ ®e= 
fbräcf) geführt fyahe. SBer fonnte fiel) rühmen, gegen* 

824 



über bem ©eneratftmful SameS S. £ürll)eimer bie &öne 
angefdjtagen gu liaben, beten er, 9lnbrea§ gumfee, M 
bebient l)atte? (5r mar ja beinahe fredj gemorben. 

SlbenbS genoß er meljr SRottoein als gett>öl)ttlid). 
2)en toirffamften Xroft aber getoäljrte \fyxi baä !Kad)t= 
blatt be§ Sttactjtfourier. 2Ba§ eine gan§ untoaf|rfcl)ein= 
tief) berrud)te $ret>eltf)at in fonft milben «Seelen an 
fittlidjer ©müörung erregen fonnte, btö tarn in bem 
Se!ufer[(^en Organe gum $Iu§brudj. (Srfi je|t begriff 
bie SfJebattton bie ©djeuSlidjleit ber $ätfct)ung, beren 
Opfer fie geworben mar, in itjrem ganzen Umfange. 
SItfo barauf lief e§ l)inau§, ba^ bie üertrauenStioften 
©toefulanten, bie i§r efjrlidj ertoorbeneS SSer mögen in 
einem fotiben (§5efcf(äft anzulegen glaubten, als fie Gold 
Mounts fauften, burdj berartige bertoerflidjfte 9J?a<f|en= 
fc^aften um baS S^rige gebracht roerben foHten. 3n 
ber 23jat mußte man gerabe im tarnen ber anftänbig 
benlenben (SJefdjäftStoett energifdjen Sßroteft einlegen 
gegen berartige öertuerflidjfte Sftadjenfcljaften, bie ge= 
eignet erf feinen bürften, baS Slnfe^en ber SSörfe unb 
beS gangen ^aufmannSftanbeS $u untergraben unb 
biefelben in ber öffentlichen Meinung lierabgufetjen. 
Übrigen^ öerlautete beftimmteft, bafy an aller!) öcfjfter 
(Stelle eine mißliebige Äußerung betreffs beS SBorfomm* 
nijfeS gefallen fei. 2BaS ben Später anlangte, fo f)atte 
er fiel) augenfctjemliclj felbft gerichtet ! Offenbar tjatte 
(Sei) meerbauet) ficr) in feinen üerbrecljerifcrjen 23erect)= 
nungen getäuferjt. ®aS Dementi unfereS gefetjä^ten 
SGSeltreifenben fam für feine Sßläne um einen S£ag %u 
früf), beöor er realifiert unb feinen SKaub in ©idjerljett 

325 



gebracht t)atte. SBoIIftänbig ruiniert unb mit bem glud) 
eines ganzen SöolteS betaben, tjatte er, ber berufsmäßige 
§alSabfd)neiber, nidjtS beffereS gu t§un geraupt als aud) 
an bie eigene ©urgel baS Keffer gu fefcen. Habeat 
sibi. Sßenn, toie ber Sateiner empfahl, ü6er £ote nur 
©uteS gefprod)en werben foKte, fo fdjraieg man am 
beften über griebrid) Sßitfjelm ©djmeerbaucfj. 

S(m fotgenben SSormittag aber laS 2TnbreaS in 
ber 9J?orgenauSgabe ein neues fettgebrucfteS Telegramm 
beS £errn bon SBirfenbufcfj^etfenttjien. 2Benn in bem 
unter äftißbraudj feinet üftamenS erfd)ienenen 2Iuffa|e 
bie SBeljauptung aufgeteilt toerbe, bie Gold Mounts 
gucken ebenfobielen Slttra^en, bie man gteitf)fam nur 
aufeuftappen brause, um fte bon oben bis unten mit 
fertigen S^ünjen angefüllt §u ftnben, fo ftcllc fidj bieS 
naturgemäß als eine an baS Äomifdje ftreifenbe Über- 
treibung bar. ©amit foEe inbeS feineStoegS gefagt 
merben, baß baS fragliche Unternehmen nid)t ein toiffen* 
fdjafttid) feljr moljt funbierteS fei. SSenn feine erfte 
£>epefd)e eine 33örfenpanif $ur $otge gehabt fyahe, fo 
bebaure er bieS. £I)atfäd)ticrj fjabe man bisher jtoei 
£auptfd)äd)te unb fünf Buerfcfjädjte ausgegraben, unb 
feine miffenfcrjaftlidj begrünbete 2(nfid)t geije bafyin, baß 
man aud) nod) meitere toertöoHe Erfolge eräieten Werbe. 
2)ie 9lnna§me, baS Ätima fei eines ber frudjtbarften 
ber befannten ©rbe, entbehre §toar eines miffenfcfjaft« 
lidjen üftad)toetfeS, aud) lönne bie angebtid) „blütjenbe 
Sftomantif" unb „parabiefifdje grudjtbarfeit" beS Sanb* 
ftrid)eS bor einer n>iffenfd)afilid)en $ritif nidjt befielen. 
3)odj gebe eS miffenfdjaftfidje Belege bafür, baß mit 

826 



SInroenbung bon biet gtanell, fotnie unter SBermeibung 
bon Slttotjot ba§ Seben in fraglicher ©egenb fid; aud) 
für Europäer gu einem erträglichen geftatte. 

©egen ©djtufc ber Q3örfe begab ber junge SOJann 
fid) abermals in bie SBurgftrafse. Unter bem ^3ublitum, 
ta§> weniger gatjlreicr) unb biet teibenfd)aft§tofer al§ 
geftern umtjerftanb, mar ba§ Ergebnis beä £age3 fd)on 
befannt gcmorben. infolge bon berutjigenben Sßrefj* 
nacfjricfjten fjatten Gold Mounts fid) aufgenommen. 
S3et breifeig über 5ßari mürben fie, burd) SReatifationen 
berantafjt, etroaS nadjgebenb; aber miebertjotte Släufe 
befeftigten fie mieber. Sm gangen befafjen fie fteigenbe 
fcfid)ten. 

£>a§ ®efd)äft, ba§ jefct at§ ftreng folibe, al§ eine 
Slntage für gamitienbäter galt, befanb fid) überrafd)en= 
ber Sßeife gang in ben §änben be§ §aufe3 3>ame3 S. 
£ürffjeimer. 9Inbrea§, ber §roet sperren über biefe 
Str)atfadt)e ifjre äfteinungen au§taufd)en t)örte, tonnte 
nict)t umtun, fiel) in ba£ ©efpräd) §u mifd)en. 

„Sei) meife gufäHig, mie er'§ gemacht f)at," fagte 
er, bor ©tol§ errötenb. „SSorgeftern, al3 Gold Mounts 
fctjminbetnb t)od) ftanben, f)at er nur ©ctjeinfaufe ge= 
madjt, geftern aber, mo fie ntdjtg merjr lofteten, tjat 
er aße§ an fiel) gebracht, ma§ auf tm 9J?arlt geroorfen 
mürbe. üftun bef)errfd)t er baZ ©ange." 

„2)ann mufe er bie gäffdpng im üftadjtrourier 
gerannt tjaben," meinte fein 9?ad)bar. 

„üftatürtid), ober bietmeljr tjöcljft mafyrfcf)einlict),'' 
ermiberte 2lnbrea§, getjeimniäboll tädjefnb. (Sr backte 
fiel) nicfjtä babei; aber gteidj barauf tarn it)m ein ber» 

327 



btüffenber ©tnfaH. SSenn nun £ürff)eimer felbft ber 
grofje Unbefannte mar, bon bem er immerfort gefbrodjen 
ljatte. $on iljm mar ber berf)ängni3boIIe 5Irti!et in 
ben Sftadjtfourier lanciert, bon ifjm ber $rad) gerbet« 
geführt, ber ©djmeerbaudj ba§ ßeben foftete, unb bon 
tf)m baZ ©efdjäft faniert. ©a§ aEe§ tag auf ber §anb, 
mie ljatte 2lnbrea§ e§ fotange überfein fönnen! (Sr 
trat bon einem $ufj auf ben anbern, in ber llngebulb 
fein SBiffen merfen ju taffen. ©nbtidj begann er. 

„2)iefe $inangteute! STbofrtjblje Sfodjjridjten in 
bie S51ätter bringen, taufenbe bon ©jiften^ert bemidjten, 
unb bermittelft be§ $radje§ ba§ gange Unternehmen 
an fidj reiben, ba§ aHeS !oftet fie gar nidjtö. @3 finb 
bodj) §errenmenfd)en, mir anberen lommen gegen fie 
triebt auf. Sefct beraubten fie, ©djmeerbaudj fei e§ 
gemefen. Siebe ©üte, ber arme £ote J)at einen breiten 
dürfen. §off entließ glauben ©ie lein SSort babon? 
Sn Söirflidtfeit ift e§ natürlich) Stürftjeimer gang allein." 

@§ Ratten fidj einige 3uf)örer eingefunben; 5Inbrea§ 
fai) erhobenen §aubte§, boH ber eigenen Sßicfjtigfeit im 
Greife untrer. 

„j£)a§ märe ein bissen ftarf," bemerfte jemanb. 
„SBiffen @ie benn bie ©efdjicfyten fo genau?" 

„D, id) bin fetjr intim im Xürftieimerfdjen £aufe." 

Sftit biefen nac£)Iäffig {jingemorfenen SSorten ent= 
fernte er fidj. SDroben im SSeftibül erfd)ienen einige 
§erren, allmäljtidj) entftanb eine $nfammlung, bann 
bübeten fie Spalier: im ^intergrunbe geigte fict) Xüvh 
fjeimer. 3^f^icn ben gerrümmten ©eftatten berftummen* 
ber Trabanten burcrjfc^mtt er, ein madjtfatteä Säbeln 

328 - 



auf ben Sibben, biefelbe S£!t)ür, burdj bie in einet 
tragifdjen ©tunbe ^riebrict) SSitfjelm ©djmeerbauct) 
an3 $reie gelangt mar. ©ein ungeheurer ^erjpelä 
fiel bon ben ©cljuttera fdjtoer unb grabtinig, feinen 
©ang bet)inbernb, bi§ auf bie $üfje unb pUte t^n in 
bie unmenfdjtidt) fteife SJcajeftät eineä bb^antimfcljert 
®ebieter§. ©te rötlichen Kotelettes leuchteten, bon 
einem ©onnenftral)! getroffen, toie ein weithin erfenn* 
bare§ Stbgetc^ett feiner furchtbaren SBürbe. 51uf ber 
(Strafte umflüfterte üjtt nur fdjeue §oct)acf)tung. S^te- 
manb unter ben 5Iu§geraubten backte baran, einen jener 
aufrü^rerifdien SRufe, bie ben ungtücflidjen ©cljmeerbauct) 
empfangen Ratten, gegen Sürlljeimer, ben ©ieger %u er* 
Ijeben. @r fdjiett, mit laiferlidjer Brutalität, über bie 
üßaefen feiner 3 e itö eno ff en ^tnioeg^uf erretten ; motten 
fie iljn Raffen, roenn fie iljn nur fürchteten. SDton 
moßte miffen, er Ijabe Ijeute fed)§malf)unberttaufenb 
2J?arf berbient. Einige glaubten nur an ad^igtaufenb, 
aber anbere f brachen, otjne fid) beirren §u laffen, bon 
fünf JUß.onen. 

Xürlljeimer entfernte fielt) ju Qfufj, er fam nur 
gang langfam bon ber ©teile, in feiner fct)merfättigen 
Sßradjt. ©in eleganter Sanbauer mit grünftlberner 
Sibree unb einem fäbelfc^mingenben Surfen auf bem 
SBagenfdjtag, folgte in gemeffener Entfernung, ©er 
grünfilberne Satai ging brei ©dritte hinter il)m. 

Slnbrea§ bemühte fiel) bergeben§, einen S31icf be3 
großen 3ftanne§ §u er!t)afd)en; aber einige tt)m befannte 
23örfenbefuct)er begrüßten it)n. (£r brüdte ©fifj unb 
©ufdjmjjft bie §anb. , 

329 



„Gin großartiger (Soup! 1 ' jagteer. „(MjtSür Reimer!" 

„Reifet 'n ©dmiu," üerfe|te ©üft mit faurer 
äftiene, aber jDufctjnitjfi, ber gewonnen tjatte, lächelte 
felbftgefäüig. 

„©cfjmeer bauet) mit [einer nidjtömürbigen gätfd)ung 
ift bocf) nictjt oljne," meinte er. 

,,©ie glauben bocf) nict)t an fo roa§?" rief 5Inbrea3. 

„®ie[e ginanäleute! 5tpofrrjpt)e 9?act)ric(jten in bie 
SSlätter bringen * 

@r gab ttrieberum feine Überzeugung funb, ba^ 
£ürft)eimer unb lein anberer ber grofje Unbekannte fei. 
®ann liefe er bie erftaunten Qvfyöxtx ftetjen. ^aftifcf) 
bom 9^act)tfourter tief it)m in ben SSeg: 

„WlatysÄt, 9#eifter. 3Tucr) 'n guten Sag gehabt?" 

„923a§ beim fonft? SJcan mufjte boct) miffen, bajj 
Sürfrjeimer Ijeute ba§> ©efcljäft fanieren mürbe." 

„(Sie ©djlauberger!" 

„(£r tjat e§ mir geftern fetbft gefagt." 

„üftein aber <Sie!" 

Äaftifct) rift Slugen unb 9Jcunbauf. 5Inbrea§ fragte: 

„£>aben benn @ie etma aucü an bie gäbet üon 
ber ©ct)meerbauct)fct)en gälfdjung geglaubt, bie Säufer 
feinen tjarmtofen Sefern auftifctjt?" 

(Sr fagte nochmals feinen ©brud) l)er: 

„£)iefe $inangleute! $Ibofcbbl)e ^adjricfiten " 

„Stlfo £ürll)eimer ift felbft ba§> ßarmcfel?" be* 
merfte ber Sournatift; er zögerte nod). 

„üfta, mir fann'3 ja rect)t fein." 

Unb er öffnete fein Xafct)enbucf). 21nbrea§ mürbe 
ängftlidj. 

330 - 



„3Sct§ machen ©ie ba? 8dj fjoffe bodj ntdjt — " 

w 9hi, raa§ benn?" / 

ßafttfdj fcEjrteb bereits. 

„Saft ©ie Oerraten, toa§ idj Sitten im Vertrauen 
ersähe?" 

,,3m Vertrauen i§ gut. SBoju ergäben ©ie eS 
mir, toenn iä) e3 nidjt oerraten foH? Unb moju f)at 
Xürffyeimer e§ Sitten er^tt? Sftatürtid) |at er Sonett 
angefefien, bafj fte e§ nidjt bei fid) behalten frmnen, 
unb ba§> üafjte i£)m gerabe. ©ie fennen ü)n nid)t, er 
ift eitel mie alte großen Scanner unb toiH, bajj man 
feine Saaten af)nt, oJjne fie if)tn betoeifen §u fönnen. 
Unb ©ie äfteifter fjaben ftd) eingebitbet, er berrät 3§nen 
au3 lauter ©utmütigfeit feine innerften ®ef)eimniffe? 
Stein aber über eud) ©id)ter! SBenn iljr eud) riidjt 
gerabe sufäHig mit Snftriration boßgefogen fjabt — bie 
übrige $eit feib iljr gänglid) af)nung§to3!" 

Äaflifcf) mar berfdjttmnben. SlnbreaS faf) fid) nad) 
'Surf Reimer um; fein gefeUfdjafttidjer Snftinft fagte if)m, 
bafj er nttijt berfäumen bürfe, bem ©ieger in ber 
©tunbe be§ j£riumbf)e3 unter bie Slugen §u treten. 
93eim ©entmat griebrid)§ be§ (Skofjen tjotte er iljn ein 
unb ging über bie ©trafje im Sogen auf itjrt §u, forg= 
fam bemüht, ben Stugenblid abpbaffen, too fein ©ruft 
bemerft merben mufjte. Slürlijeimer toinfte iljn leut* 
feiig Ijeran. 

,,©ie f Bulben mir 'ne f^Iafc^e ©eltertoaffer," 
fagte er. 

£)er junge Sftann bermodjte nidjt gleidj gu ant= 
ioorten; ©tolj unb ©lue! erftidten tf)n. (£r blinzelte 

331 



mit ftetfem $ctl§, tiodjmütig ben $orüberget)enben §u, 
bie iljn (Seite an «Seite mit einem ber 9ttad)tf)aber be§ 
8at)rt)unbert3 batjintoanbetn fatjen. 

„S5to§ eine ^lafdje (Settertoaffer?" fttejj er enb* 
Iic§ t)erbor. „D, §err ©eneratfonfut, idj fcfjutbe 3$nen 
biet, biet metjr aU <Sie fetbft miffen lönnen. 2öa§ bie 
SBetanntfctjaft eine§ ©enie§ ber %$at toie (Sie, für einen 
Siebter teert ift, ba$ föfjt fidj gar nid)t ausrechnen! 
SSon gefällten Sßrefcnadjridjten, Irreführung ber offene 
liiert Meinung nnb auSgebtünberten 33ebötferung3= 
maffen §u fafetn, ba§> übertaffe icf) ben Sftoratiften. 
$ür mict) überwiegt in Stjrer Snbibibuatität unb in 
Stirer Sßirffamfeit ba% 2tftt)etifct)e. (Sie bergönnen 
un§ gefcfjtbäcrjten 3ftobernen einen (Sro&erertrjbuä, einen 
Sfanaiffancemenfcljen yx flauen!" 

„yta, na," ertoiberte STürttjeimer bef Reiben, boer) 
fcfjob er, angenehm berührt, ben (Sbt|baud) ein toenig 
toeiter bor. 5lnbrea§ mar efjrltcf) begeiftert. 

„fiebrige ©c£)meict)etei liegt mir fern, aber ge= 
ftatten (Sie mir, e§ S^nen auäbrücfticl) §u fagen, §err 
©eneratfonfut: <Sie finb ein großer SDfamn!" 

„(Scfjon tauge! 21&er Sfteifter, baä feine (Sefcfjäft, 
bas ©ie t)eute machen, fyat Stiren SDi(f)tergetft iuofyt 'n 
bissen berauf cfjt? (Sie !ommen mir fetjon teifoeife 
nact) o6en entrücft bor." 

„Sft e§ benn fo biet?" fragte 2Tnbrea§ mit gittern» 
ber (Stimme. 

„2Ba§?" 

„2öa§ icf) — nun toa§ ict) an Gold Mounts 
berbiene?" 



332 



„gür mittlere Stnfprüdje genügt eä. Sßenn (Sie 
nod) ein paar £age märten, bann berfpred)e idj SJjnen — 
na, fagen mir — " 

„(Sagen mir?" 

2lnbrea§ Ijiett ben Sltem an. Stürfljeimer fdjnippte 
mit ben gingern; launig unb auf 3 ®eratemot)t marf 
er J)irt: 

„(Sagen mir breijjigtaufenb." 

„$)reifjigtaufenb!" 

2Inbrea§ tljat einen Sprung. Um nidjt taut auf* 
gujuBetn, bifj er fid) auf bie Sippen, bafj e§ fdjmergte. 
©ann fagte er fid), mit fef)r ernft gemorbener Sftiene, 
bafj f)ier eine bemer!en§merte (£pod)e eintrete. $)ie§ 
mar fein £afd)engetb mefjr; er fing nun alfo an, fid) 
im Söörfenfpiel ein Vermögen $u ermerben. ©ie (Sin* 
ri^tung in ber Sü^ornftrafte, bie gepreßten Sebermöbet, 
ba$ gefdjnittfe unb bergotbete 2oui§ qutnge=95ett mürben 
in biefem Sütgenbtid gteid)fam au§ einer flaueren 
Sppre an gäben §u i^m fjerabgelaffen: er burfte fid) 
iljrer mit gutem ©emiffen bemächtigen, ©er au§= 
fdjmeifenbfte £uru§ mürbe aßmäljlid) aufhören ein 
£raum §u fein. 5Inbererfeit§ mufjte er fapitaüfieren. 
S)a er Bei feinen (Spekulationen fortan mit größeren 
(Summen operieren tonnte, mürbe ba§> erfte £>unbert= 
taufenb fctjneK erreicht fein, üftadj gurüdtegung einer 
falben Million befdjtofj er eine Steife in feine §etmat= 
ftabt §u unternehmen, um burd) ben 5Inbtid feiner 
^errtidjfeit bie ®umplad)er §u blenben. 

(£in $otHümpd)en, ba% fein Söeinfteib traf, rift if)n 
au§ feinem fjodjgemuten Sinnen, fcgerlic^ flaute er fid) 

333 



nad) ber Jpoffutfdje um, bie lärmenb borbeiraffelte. 3 U * 
gieidj fal) er über Xurffyetmerg ©efidjt ein tetfeS Säbeln 
$ufdjen. 2tn§rea§ meinte e§ gu berftetjen, er berfe^te: 

„(5§ ift fjeutäutage natürlich unfein, bemofratifclje 
Slnftdjten §u äußern; aber abgefe^en babon: mit toaä 
für feltfam altertümlichen Snftituttonen Ijaben mir in 
unferer mobernen Sßelt e§ bodj immer nocf) gu tlmn. 
@ine #offutfdje! @in £of!" 

„ßommt S^nen ba$ fo romifd) bor?" 

„3$ f teile mid} nur auf ben focialpt)ilofopl)ifdjen 
©tanbpunft. 2ßa§ tljun eigentlich jene Seute? «Sie 
fteüen etma§ bor, mag fte gar nid)t finb,unb gießen 
fid) gurdjt unb §ajj ber ÜJttenge ju bermittelft be§ 
©laubenS an eine 3J?acl)t, bie fie längft nicf)t meljr be» 
fi§en. 2Bo befinbet fiel) benn je|t bie 9tfad)t? 2öo 
toirb benn über bie ^öc^ften Sntereffen ber Nation ent* 
f Rieben, roo regen fiel) bie eckten Seibenfcfyaften, mo 
fdjnnngt man fiel) auf ben focialen ©ibfet ober finft in 
ben Slbgrunb? (£§ ift boc£) Har: in einer falben 
©tunbe, bie ic^ auf bem Sßflafter ber SBurgftrafje, bor 
ber S3örfe gubringe, Ijabe id) meljr mirfticl)e ffllafyt gu 
füllen bekommen at§ toäljrenb einer gangen großen 
Jpaupt» unb <Staat§aftion." 

„2öa§ <Sie ba erjäljlen, ^at toa§ (SroftartigeV 
meinte £ürfl)eimer fctjmurtäelnb, „unb e£ braucht gar 
nidjt mal Unftnn §u fein." 

„@ä finb bod) einfache Stljatfadjen. SSon Qiplo* 
maten unb SSürbenträgern miß id) gar nidjt reben, 
aber benlen @ie ftdj irgenb einen dürften, oer irgenb 
einem ^ßribatmanne, ober einem ©etoerbe, einer Sße= 

334 



öötferungSftaffe roenig tooljl nrill. (Sr möcfjte bie SBe* 
treffenben ftrafen; feine SSrauen berfinftern fidj, er 
frijtägt an bie ©äbelfdjeibe, unb meinetoegen ftöfjt er 
£)roi)ungen au§. 2Iber tt?a§ toeiter? 8t)m festen ja 
all', bittet, feine ©ro^nngen §u bernrirftidjen. (£r ftet)t 
ja in gar feiner Sßerbinbung mit nn§ nnb nnferem 
bürgerlichen £eben. Sluf mid) fönnte er eine gan§ be= 
fonbere $iefe E)aben, unb bermöctjte mir bod) fein £>aar 
$u frümmen. Sie bagegen, §err (Seneratfonful, fönnen 
midj einfad) tot machen." 

„Set) toerbe mid) tjüten. SKie fäme id) benn bagu?" 
„(Sine Saune, ein SSittf bon S^nen, unb ber ober 
jener ift ruiniert, eine llnmaffe Familien geraten in§ 
(Slenb ober ioerben gtüdlid), je nadjbem e§ S^nen ge- 
fällt; notleibenbe Stäube getjen gang p. ©runbe ober 
bürfen if)r ©afein friften, unb bie fociate Unsufrieben- 
fyeit nimmt ah ober mäd)ft. SBenn Sie eine au§= 
geftobfte Uniform tragen mürben, £err ©eneratfonfut, 
mit bieten gotbenen treffen, Sdjnüren, knöpfen unb 
Duaften, unb einen §elm mit toilb toeljenbem $eber* 
bufd) auf bem Raubte, bann ttmrben alle fefjen, too 
bie Sftadjt fidj befinbet. (So aber traut ber blöbe 
Sßöbet fie nod) immer jenen Ruberen, S3untgef(eibeten 
§u, bie bto§ Sweater fbielen. Sieben Ratten, Orben 
beriefen, feiertid) frütjftüden unb (Stiren Jungfrauen auf 
bie Stirne füffen, öffentlich befoetf)räud)ert unb fjtnter* 
rücf§ berulft, bon ber treffe geärgert unb bon Sfnar= 
giften ermorbet toerben : baZ aße§ fäme tljatfädjlid) 
Sfjnen §u, £err ©eneralfonfut!" 

„3Zanu!" rief £ürf Reimer erfdjredt. „$on 2Inar* 

SS5 



giften — 28a3 fogen (Sie bon 5Tnarct)iften! 3e$t 
tjaben Sie ben 9ftunb aber gu boH genommen, ein fo 
Hebend ürbtger Sßtauberer «Sie fonft aud) ftnb, kommen 
Sie f)ier f)erum, mein Sieber, tdt) geige Sonett mein 
neue§ ©efdjäft§I)au§." 

(Sie bogen in bie griebrictjftrafje ein. STnbreaS, burd) 
bie SBerebfamMt, bie ba$ ©tue! in it)m entfeff ett Ijatte, f üfj 
beraufdjt, rannte fjeftig gegen einen §errn an, ber fielen 
blieb, nm £ürff)eimer gu begrüben, £>iefer jagte: 

„®a finb Sie ja, SMott, Sie fönnen gteitit) mit« 
fommen." 

5Inbreü§ erinnerte fidj be§ 58aumeifter§; er tjatte 
bei bem §utbigung§marfc£) nadt) ber SÜuffüljrung ber 
„SSerfattnten" unter ben (Srften ben ©idjter begtücf* 
ttmnfdjt. (S§ mar ein engbrüftiger äftenfet) mit un= 
getöötjnlidj langen ©tiebmafcen; fein Sbbf fafj f)oct) 
auf einem f einigen §atfe, ber in !notigen Söinbungen 
au§ bem gu roeiten Ätabbfragett ragte, ©in fdjütterer 
fc§marger SJart ftanb it)m um Söacfen unb $inn, bie 
Sftafe tag, nadfj innen gebogen, tief in bem tjageren 
braunen ©eficf)t, bie 5tugen blickten fcoSjjaft, fdjeu unb 
tierifdt) tjattloS. ®ofott trug feinen Über^ie^er, unb au§> 
ben §u furgen $rmetn feinet fabenfetjemigen 9^ödEdt)en§ 
fingen bie §änbe, lang behaart, gro£, unb erftaunlid) 
gefrümmt, big über bie Sfrtödjet t)erau§. @r machte 
ben ©inbruä, alz fei er ungtücftidt), ttriberfbänftig unb 
boß unbebauter Snftinfte. 

„Sßo bleiben Ste beim?" fragte £ürff)eimer im 
SBeitergetjen? „SBarum taffett Sie fidt) bei mir im 
Kontor uidjt metyr btiefen?" 

336 



„Sdj roetfc nidjt, td) bin ha ntdjt gern," fagte 
Äolott Reifer unb fanft, mit einem fdjiefen SMütjeln. 
Sürf^eimcr uferte. 

„£>at ber 9ftenfd) 'ne Atmung bon ©e[d)äften? 
@ie tyaben ja 3§re fälligen 2Bed)fet nidjt 6eja^It Sßa§ 
fange id) benn mit Sfjnen an? ©ie muffen neue 
fdjreiben." 

©er 33aumeifier manbte ftc§ an 5lnbrea§. 

„§err College gumfee, ^ toiff m ^ nun ^ er 
aud) atä ©djriftf teuer auftfjun." 

„2£arum?" 

„$la, roer fo biet quer f djreibt — " 

„©er mar gut, Stolott/' bemerkte Xürftjeimer. 
„$ür ben füllen ©ie mieber 'ne ®ifte tyaben. ©ie 
toiffen bod), fein fein. §aben ©ie nod) meiere?" 

„Sdj merbe balb ba$ §emb auf bem Seibe nidgt 
mefyr tjaben. 2ßa§ tljue id) mit all ben Zigarren?" 

„@ie brauchen fie ja ni<f)t im £>emb §u raupen." 

Slnbrea§ ladjte {jergtid). ®ofott meinte mefjmütig: 

„©er mar nodj beffer, §err (SeneratfonfuL" 

SSon ßeit ju $eit fa§ Sürftjeimer ben SBaumeifter 
fc^mun§etnb bon ber ©eite an. ©r fdjien i|n ijinter 
fidj $er ju fdjlebben mie einen großen, bösartigen 
5lffen, ber auf feine ®ette beifjt unb beffen 3äf|nefletfdjen 
beunruhigt, aber bod) @pa^ mad)t. 

©a§ (Sebränge ber SSorübereilenben trenute fie. 
5lnbrea§ blieb mit ®ofott einige ©djritte %uxüd; er 
erfunbigte fid): 

„5itfo ©ie bauen ba§> neue ©efdjäftSfjauä?" 

©er anbere Ijob bie Südjfeln. 

Kann, 3m ©ajlaroffenlanb 22 

337 



„3fft aud) roa§ 3ied)te§. (Sin eiferner Soften, 
amerifanifd), §tt>ötf ©todroerfe, blo§ für Kontore. 2Bo 
Bleibt ba bie $unft? 51ber fo mufj eg fommen, toenn 
töir ^ünftler in bie ©ffaberei ber Jobber unb Sßotfö* 
auäbeuter geraten." 

„D, o\" madjte 5Tnbrea§, bem foldje garten 3Borte 
t)eute roie grober Unbanl borfamen. 2lber Sbfott fbrad) 
einfd)meicr)elttb unb mit großer (Mäuftgfeit toeiter. 

„333ir fönnen ja oljne fie nict)t auSfommen. 3d) 
gum 83eifbtet, id) Ijabe biet latent aber fein ©etb. 
Staljer Ijabe id) micfj bon bem ba — " 

@r roie§ mit feinem breiten gelben Daumen auf 
ben bor ifjnen r)erft>anbelnben Stürt^eimer. 

„Sßon bem ha Ijabe id) mid) afö Saulötoe frifteren 
taffett." 

„911)a, al§ 35aulöft>e," fagte 51nbrea§, of)ne Sßer* 
ftänbnis. 

„9#an toeife ja, roie fie ba§> machen. ®r l)at mir 
einen Raufen (Mb getietjen, mie id) uod) leinen ge= 
fetjen l)atte; babon mufjte id) mir ba3 §au§ bauen, 
üftatürlid) reichte e§ ntd)t, unb al§ bie Sieferanten mid) 
megen ber rüdftänbigen ßa^ung bebrängten, mujgte id) 
gleite matten, ©ie fragen micl), toarum tdj, ein ®ünftter, 
mid) anf foltfje faulen ©adjen einlaffe, aber man roiU 
bod) leben." 

„SSobon leben ©ie benn?" 

„Sftun, bom ©d)tt>eigegetb, ba8 er mir giebt." 

n W), ©djtoeigegelb! ©r^ä^len ©ie bod) Leiter!" 

„23ei meiner gleite fam für meine ©laubiger be= 
greiftid)ertt>ei)e nid)t§ I)erau§, i>a id) ja leiber mittellos 

338 



bin. ®er 95au ging in feinen 35efi|$ ü6er, benn natür= 
lief) fjatte er fein Sarleljen als erfte Jptjpotljef eintragen 
laffen. Sie §anbtoerfer fjaben gar rein nichts befommen; 
9?cct)te Ratten fie felbftrebenb feine. 3IuS befonberer 
9Jfenfcr)enfreunbltcr)fett fjat er ifjnen erlaubt — , nu, 
raten ©ie mal!" 

„2BaS benn?" 

„5tn bem Neubau toeiter §u arbeiten. S)aS tljtm 
fie benn audj öon ^erjen gern." 

„©rofjartig!" rief SlnbreaS halblaut, üon 95e* 
ttmnberung Ijingeriffen: £bfott fdjmtt in StürffjeimerS 
SRücfen eine rachgierige $ra£e. @r geigte fein ganzes 
©ebife. 

„2)aS fönnen ©ie fiel) mol)t ausrechnen, baft idj 
öon meinem Honorar noef) feinen Pfennig gefeljen tjabe. 
Unb ift aucl) gar feine SluSfidjt, benn id) bin ja fetjon 
feit icf) benfen fann, bei üjm in ber treibe, fftaä)- 
gerabe tirirb alle £age ein 2Sedj)fel fällig, idj nmfj frof) 
fein, raenn tef) ifjm Qtit meines SebenS gratis Käufer 
bauen barf. Kriege id) ifm aber mal gufäHtg mit auf 
ein ©erüft (jinauf, bann foH er bebeutenb fclö§licl)er 
unten ttrieber auf ommen, als iljm lieb ift!" 

©o fcfjlofj ®ofott, bumöf unb öertjängniSöoH. 
(Sleicfj barauf üerfetjte er eifrig. 

„§ier Ijerein, üerefjrter 9Jceifter, mir ftnb fcfjon 
angelangt." 

(£r eilte S£ürft)eimer nactj, ber öor ifuten bie Sftarf« 
grafenftrafje betreten fjatte. (5r führte if)n in ben üfteu* 
bau hinein unb bie Xrefcfce hinauf, befjenbe, unter 
fortmäfjrenben ^örperberrenfungen unb mit einem 

339 



■ättienenfbiel boller ©ernut 3m erften @tocf rafften 
eben bie Sßarfettleger itjr ^anbtoerfgeug ^ufammen. 

„£)a§ ^ßarlett Ijaben toir au§> ber ®onfur§maff* 
bon 33oIjmfe & <ßieb," fagte ßofott. „@3 ift umfonft, 
gang tote £>err ©eneratfonful befohlen t)aben." 

(Sin Arbeiter, ber nodt) befd)äftigt getoefen toar, 
erfjob fidt) beim (£rfdt)einen ber Ferren au§ feiner fnieen- 
ben (Stellung. 

„üftu jrabe nict)!" äußerte er, inbem er an ein 
genfter trat Xürlljeimer, furgluftig nnb barnieber= 
gebeugt unter bem @etoic§t feinet fabelhaften $ßet§e§, 
begab fidt) an ein anbere§. ®r fpätjte fd^atf£»aft nact) 
bem Proletarier hinüber, einem glattföbfigen Spanne in 
geftrictter Sßefte, fafjl, mit lebhaft gefärbter Sßafe unb 
toüftem roten SBart. Unter bem peinlichen (Sinbrucf, 
ben eine gelegentliche 23erüf)rung mit ber nieberen klaffe 
neuerbingg feinem berfeinerten ®efüf)te beibrachte, flaute 
3Inbrea§ auf bie ©trafje Ijinab. ©in baar SDrofdjjfen 
labberten borüber. ^S(ö^tidt) Ijörte er ben Arbeiter 
murren. 

„SDicfet faulet 5Ia§, bljut 'n Jansen 2)ag nif d)t, 
f&tjrt uf Summiräbern. I&at icf mir jifte!" 

(Steid^eitig fafj man 5Ibetljeib, in bie feibenen 
Riffen iljre§ offenen SanbauerS gelernt, fcf)attenl)aft 
fäjneß borübergleiten. ©dtjon belaßte baZ ©etrabbel 
itjrer ^pferbe. 

Slnbrea§ füllte fidj berlegen; er machte ein an* 
getoiberteä ©efidjt. Sürlljeimer toiegte ben $obf, pdtjtict) 
betuftigt. 9tber Äotott geriet in Aufregung. @r be= 
teuerte, unter berstoeifetten Sßeraerrungen feines? @eficf)te3, 

340 



fein Sebouem über ben 3 to ^ en f a ^r boü) weinte 
S£ür!f)eimer: 

„£)a3 ift ja Mo§ bie gefunbe SDerbfjett unfere§ 
$otfe§." 

(Sie ftiegen J)inab, inbe§ ber Proletarier eine runbe 
glaftfje an bie Sippen fe|te. Sbfott fu§r fort ftd) 31t 
entftf>utbigen. 

„£)er SDfamt ift ein Säufer unb ein gefäfjrtidjer 
SRebotutionär. SBir Ratten ü)n längft enttaffen, aber 
er f)at §u biet (Sinfluf; bei ben ©enoffen." 

„SBte f)eifjt er Denn?" fragte Stürffjeimer. 

„2Jtafcfe fyi%t er." 

5lm £>au3tfjor bergnügten ficij einige Äinber. Sie 
ftoben anäeinanber, at3 ftcf) t»on oben bie «Stimme be3 
Arbeiters bernefjmen liejj: 

„5ldjne§, berbammte 0?o|tufye, toat t)afte mang bie 
SSengetö mmjuaafen, toart, p $aufe foll bir aber 
toat SaureS ufftofjen!" 

£)a3 lang aufgefdfjoffene äftäbcfjen bon fteb^e^n 
Sauren, mager, fredj), Ibmb§atifdj) unb boK gerlumbter 
Slnfbrüdlje, feijte giftig natf) i|rem Sßater hinauf. SDann 
fdjnttt fie ben borübergeljenben sperren einen Riefen 
9J?unb unb blinzelte einen nadj bem anbern Ijerau£* 
forbernb an mit ifjren fjatb §uge!niffenen, toäfferigen 
Äuglein. 5lber bei Xür%imer bertoeitte fie fcfytiejjtidj. 

@r !am, ein toenig ftärler fdjnaufenb, mit ganj 
Keinen Stritten Ijerbei, mädfjtig angezogen burdj itjre 
Sdjulter, too ein (Studien it)re3 in Mertuft gebleichten 
$leifdj)e3 au§ ber jerriffenen Sacfe Ijerborftarrte. Sie 
tiefj üjn, um feine Neugier §u beliebigen, einen Meinen 

341 



Umraeg befdjreiben. Dtjne eine Regung, au§ ben @cfen 
ber Siber ljerbor, Verfolgte fte tljn. Sie rofigen Lüftern 
tljrer furgen aufgeworfenen 9?afe unb bie grellroten, 
engen Sippen bitbeten fecfe gtecfen in bem täfetbeiB 
tt)re§ ©efitfjteS. Unb ba% §aar, bon ber $arbe be§ 
bätertidjen $arte§ , gottelte t§r tocfer, toie brennenber 
Sßerg, um ben topf. 

2lHe mußten baZ fütfid) Sßertocfenbe in itjrer (£r= 
fctjetnung t)erau§füf)ten. Sludj empfanb man unbeutttcf), 
bafj fte, fdpn fo reiäboll, ba% äftafj bon ©emeintjeit, 
für ba% fte beftimmt fdjien, nod) lange nid)t errettet fjabe. 

Xürftjeimer berfud)te fte mit taftenber £mnb unter 
baZ Sinn $u f äffen; ba breite fte fid) fo fjefttg um, 
bafj er einen ©tojj üjre§ (£ttenbogen§ bor ben Sftagen 
ertjiett. 5tn i£)m unb tofott borüber, einen 5frm auf 
ber $üfte, ben topf gurücf geworfen unb ben 9Kunb 
berfüt)rertfct) geöffnet, bündelte fte 5tnbrea§ ^u. 

„3)te Keine 9Jca|!e, fiel) mal an, bie Keine 9Jto|fe," 
murmelte Sm'fljeimer, mäf)renb er an feinen gerabe bor* 
gefahrenen 2öagen trat. 

„gdj mufe fagen, tofott, fte gefaßt mir. (Sie t)at 
fo toa§> %t)aufrifd)e3. §)a§ fßoit ift boct) ba§ einzig 
SSafjre. 3Ba§ meinen benn @ie ba§u, SD^etfter ? " 

2fnbrea§ zögerte. 

„2Bte man'S nimmt." 

M 3Serftet}t ftd), S§t ©efc^macf ift ba§ ntcrjt — 
gtücflidjermeife. @ie ftnb nodj gar ntdjt reif ba für. 
©o'n junger SDcenfcf), toaS bem nod) aHe§ abgebt!" 

£)er lebhaftere ttang in Sürft)eimer§ ©timme fiel 
SlnbreaS auf. Über ben 23acfenfnocf)en t)atte bie £>aut 

342 



fidj fcfjtoad) gerötet, unb in bem ertofdjenen fßixd be§ 
großen 9Jtonne§ züngelte eine Keine flamme empor. 
Offenbar bemerfte and) Sofort bie§ aüe§; gefcfymeibig 
natjm er fid) ber ©ad)e an: 

„£err (SeneratfonfuI fjaben gang Sftedjt. ©a§ 
junge äftäbctjen berbient alle mögliche SEeitnatjme. 2) er 
SSater! Ifta, unb aud) ber $ater ift fd)lieJ3tic§ ntdjt fo 
fdjlimm, er fjat metjr Ungtücf at§ ein einzelner äftenfd) 
f)aben foßte. ©eine $rau fjaben fte ifjm in ber (Sfyarite 
berfjungern taffen. S)a begreift man benn mand)e§." 

„SEtjut man aud). (53 ift tt>ir!ttcr) nidjt alles in 
Drbnung in unferer ©efeßfdjaft. $ür ba§> SSoll mufc 
ma§ gefc^etjert. (Briden ©ie 9Ka#fe mit £od)ter mal 
§u mir, in mein Sßriüattontor." 

Stufatmenb tieft S£ürf fjeimer fid) in benSßotfternnieber. 

„gebruar, unb fdjon fo marm. ©ie fönnen einem 
biet bormadjen, an bie Bereifung gtaub id) mdjt." 

„Sft bjot)! fidjer nur SÜJumbüy betätigte ber 
23aumeifter entgegenfommenb. 

5lnbrea§ lüftete ben £mt, bie Sßferbe gogen an. 
&od) minlte Stürffjeimer feine beiben Begleiter nod)= 
mal§ an ben 2öagenfd)tag. (£r Ijolte einen $ünfmarf= 
ttjaler au§ ber §ofentafd)e unb legte üjn abbetitlid) in 
bie SRunbung gtDtfc£|eit ©aumen unb geigeftnger. 

„kennen ©ie ba%, ^of Ott ? Sftadjen ©ie mal 
Sljre ^nbenfra|e!" 

„©eben ©ie mir Sfjren Stemmer, §err ©enerat* 
tonfut," ertoiberte SMott. (Sr brüdte fid) ba§ (Ma§ 
auf bie btötjtid) btatt gcluorbene üftafenfbitje, fdjob bie 
Sibben mutftig bor unb 30g bie ©tirn in fd)mu£ige 

343 



galten, ©ein ©eftdjt Befam unberfeljen§ einen fdjtaff 
gierigen, Beforgten nnb hinterhältigen StuSbrucf. 
£ürff)eimer fdjüttette ficij. 
„Sörabo Äolott! «Sie fjaBen ein fdjöneS latent." 
,,3ct) f)aBe biet Talent, aber teiber !ein ©elb." 
Unb er tjafdjte, toäljrenb er bie ©rille ^urücfgaB, 
mit ber anbern £>anb nad) bem ©itBerftücf. Unter 
bem angeregten Sadjen ber Ferren fefcte ftcf) btö ©efätjrt 
in Söetoegung. 



xn 
$te (efiett, bie gettiefeett! 

9Iuf bem SRücfibege bon ber Sü^otoftraße, too fie 
5Inbrea§' nod) unfertige SSof)nungäeinrict)tung Befidj)tigt 
Ratten, Bemerkte $öbf: 

„©ie tjaben ttrirtTidj eine großartige Karriere ge= 
madjt, mein SieBer." 

„ginben ©ie?" fragte 5Inbrea§. 

„O, fein gtr-eifet. Stf) Ijabe S^nen gmar einen 
pBfdjen ©rfotg borfjergefagt, ©ie toerben ftdj erinnern. 
2[6er fo biet i)atte id) Sfynen benn bod) nidjt zugetraut." 

„@ie muffen mid) bodj nod) unterfdjätjt fja&en. 
8$ toiH Stjnen mein ©efjeimniS berraten. (£3 ift eine 
einfache bfbd)otogi[d)e 2Baljrnet)mung: üDtan Brauet im 
©ctjlaraffenlanb bloß glüdlid) aulgufeljen, um e§ fetjr 
Balb toirfltcf) §u merben." 

„Unb eine fröt)tid)e SBergefjtidjfeit gehört aud) 

344 



ba^u," meinte $öpf im füllen. $)enn er mar fid) 
bettmjjt, ben greunb einft eigenljänbig in btefe liefen 
p[tidfjoIogifdjer(£rfenntm§ £)ina6geteitet ju Ijaben. ©r fagte: 

„Semaljren ©ie fid) nur S^re Ijarmtofe ©enufj- 
fäfjigfeit. ©amit fönnen (Sie nodj Ungeahntes erreichen." 

„$armto3? 2lf) 6a£»!" 

SInbreaä madjte ein blafierte§ ©eftd)t. 

„223a§ Reifet Ijarmto^? Sfteulid), an bem großen 
Sage, atä id) nad) ber Söörfe mit XürJ^eimer bie ßinben 
entlang ging, ba Ijabe id) ir)nt in§ (Sefidjt gefagt, er 
fei ein SRenaiffancemenfdj, ein (Srobererttipuä. Sftun, 
id) gtaubte eS momentan bietteict)t fetbft. 3>dj tüiCC nidjt 
leugnen, bafj icfj begeiftert mar burd) baä fünftlerifdje 
äftotto, ba3 in ben ©aunereien ber ginangteute liegt, 
ginben «Sie nid)t aufy?" 

„D, bitte. 5lber je|t urteilen (Sie mieber anber§?" 

„2Ba§ motten (Sie? Hnfereiner fütjrt bodj ein 
3meifeetenteben. SSir motten un§ mof)t ben (£rfd)ei= 
nungen Eingeben, möchten mie bie anbern genießen unb 
bemunbem. $lber unfer Sitteratentum, bie Äritif, mit 
ber mir bottgefogen ftnb, geigt un3 immer mieber ba§> 
Unerquicfticlje, steine an ben ©ingen. £>aben (Sie e§ 
nicrjt aud§ fdjon bemerft? 2ßir leiben unter bem 
gmeifettjaften Vergnügen, bie 9Kenfci)en §u burd)fd)auen. 
©o jum SBeiftoiel, mit bem Ütenaiffancemenfcfyen ift eS 
ja gar nidjt§." 

,,£f)atfäd)lid)?" 

„gauler «Sauber, merter College. 9TI§ idj tf)tn 
au§etnanberfet$te, bie ©Ijrenfunftionen be§ |>errfd)er§, 
ettoa aucf) üon Slnardjiften ermorbet gu toerben, fämen 

345 



eigentlich nur itjm §u, ha frtegte er einen ©djrecf. Sftun 
frage id) ©ie, menn er ebenfogut SSorgia mie Stürfrjeimer 
tjerften tonnte, bann burfte er bocf) leinen ©ctjrecf Iriegen? 
9?ein, mir füllten un§ ftet§ unfere Überlegenheit über 
biefe ßeute bemarjren; e§ finb gan§ gemöljnlicrje 9Iu§= 
beuter." 

„(Sie finb ftreng, £>err College." 

„2Iber geregt, ©ie ftecfen ja ba§ Sftationatüer* 
mögen in bie Stafcrje." 

„2)a§ üftationatüermögen!" mieberljotte er mit 
Siftacfjbntcf. 

2)iefe§ 2öort, auf ba§> er ftot§ mar, feuerte itjn 
an unb fcrjärfte fein Urteil. 

„(Sin anbere§ SSeiftriel"! £ürf Reimer münfcrjt einen 
Stxaü) rjerbei§ufüf)ren, einen ^onfurrenten au§ ber SQSett 
§u fctjaffen unb gange 5Sebötlerung§maffen au^uplünbern. 
@r nennt ba§>: Die 23errjä(tniffe fanieren. Sßeactjten ©ie 
bieg. SBeöor er ficr) gu einer großen Xljat entfcrjtiefjt, 
fuc^t er nact) einem befcfjönigenben SBort bafür. (Sbenfo 
macrjt er'3 mit bem Keinen 2trbeitermäbcr)en, roobon icf) 
Seinen erjäljlt ^okz. Sßenn er fie unb ben STtteit p 
ficfj in§ Kontor befteßt, fo finbet er bafür bie 23e$eic§= 
nung: etma§ für baß $otf ttjun. SSa§ meinen ©ie 

„Sc| bin rattol." 

ff ©o miß ict) e§ S^nen erltären. ©er arme 9J?ann 
fürcfjtet ficfj bor feinem ©emiffen!" 

„S)enn er mürbe öom fcrjlecrjten ©etotffen gequält 
merben, fobatb er nictjt allen feinen ©treiben ein 

346 



'moratifct)e§ aKcmteldjen umhängte. (Stauben ©ie meiner 
@rfalj)rung: bei ^ürf^eimerS ftecft man, fo üiet (£tini§= 
mu§ ber gute S£on aucl) borfctjreibt, im ©runbe boct) 
Ooll moralifdjer SSebenfen. ©§ finb ftfjliefjticl) nur 
SSürgeräteute." 

„2Ba§ @ie jagen! SBotjer nehmen (Sie nur fo 
biet ©cfyirfbltc!!" 

$öbf blinzelte berbädjtig. @r genof? bie $reube 
be§ uneigennützigen 9ftentor§, feine Srfjrert, mit benen 
er be3 Süngling§ crfte (Stritte auf fdjtüpfriger SBafm 
einft geleitet fyatte, im jüftwtbe be§ erfolgreichen @cpter§ 
alle mot)tbef)aIten mieber^ufinben. (Sr äußerte: 

„§üten ©ie ficf) nur, Sfyre reichen $rennbe inerten 
gu laffen, baf$ @ie ifjnen in bie harten fefyen." 

„95af|! 2öa§ liegt mir baran." 

3Inbrea§ fdjnibbte mit ben Ringern. 

„?lt§ ob fie meine $reunbfd)aft nic|t nötiger Ratten 
al§ ict) bie irrige." 

„Stein toirffid)?'' 

„£ür!t)eimer Ijat e§ mir fefbft gefagt. Set) fjabe 
mir fogar borgenommen, it>n bei näctjfter Gelegenheit 
einmal Iräftig Jjineingutegen. SSenn idj nur roüfjte — " 

9ftit (Sroberermiene fbäljte er in§ SBeite, mie nad) 
einer 9ftögtict)feit, ben 33et)errfcf)era be§ @cf){araffen= 
lanbe§ feine Sföadjt gu beroeifen. ©in burct)bred)enber 
©onnenftratjt btitjte auf bem ©efctjirr ber ^ßferbe unb 
in ber ßaterne eine§ SßagenS, ber nodj roeit entfernt, 
bie ®öniggräi3erftraJ3e Ijerauffam. 

Äöpf fcfjüttelte leife ba§ §aubt, öoE unau§* 
gefbrodjener SBeforgniffe. SBot)l fjatte er borau§gefef)en, 

347 



ba§ ber fanguiniftfje junge 9J?ann feine «Stellung in 
ber ®efellfd)aft fefjr halb überfd)ä|en merbe. ©ein 
glücfücfjeS ©efbftbemufjtfein tTeibete iljn gut, man ertrug 
e§ immerhin eine SBeite. STber menn er irgenb eine 
übermäßige Unbefonnenljeit Beging, bie §u niete beriefe 
Sntereffen gegen ifm aufbraßte? SBenn man ficlj feiner 
enttebigte? 2)ann mar eine tjoffnungäöoHe Saufbafm 
bor^eitig unterbrochen; bie $rage', mie toeit ein mög= 
tidjft günftig auSgeftatteter gögling, ein unfdjutbiger 
©treuer unb ©eniefjer, ein unbemuftter ©betulant in 
bem für it)tt borbereiteten, fetten SSoben be§ (Sdjtaraffen* 
lanbeä fortkommen bermöct)te, biefe intereffante $rage 
blieb bann leiber unentfctjieben. 3n trüben Slfjnungen. 
befangen, bereitete audj ber motjtmeinenbe greunb ftcfc) 
auf ungemöljntidje Singe bor. 3Setc§e (SefaJjr mochte 
motjl tieraufeieljen, ba5U beftimmt, ben armen §an§ 
SDambf gum (Stolpern §u berteiten? 

(Sr füllte ben (Stritt fetne§ Begleiters jögern; 
bann falj er, mie STnbreaS borgeftreclten Jpatfeä, mit 
aufgeriffenen 3tugen bie Snfaffen be§ f)errfdjaftlid)ett 
$ufjrmerfe3 begaffte, btö fid) mitttermeüe genäfjert platte. 
(Sine junge Same fafj barin, bereu blaff er ®obf bon 
tauter brennenben färben umwogt mürbe. (Sin un= 
geheures, Ijodjrote§ gefieberteä ©ebäube neigte fid) mit 
SSiegen unb SBibben auf ba& etmaä fjetter getönte §aar, 
ba§ locfer gemeEt um üjre ©djläfen met)te. @ie trug 
über itjrem grünfammtenen SSifitenüeib ein meijje§ 
golf-cape, gegen beffen fteil aufgehellten tauben« 
grauen ^et^tragen bie feurige Sßradjt bon $rifur unb 
$eberljut bobbett grell aufloberte. ßroifdjen oen Änieen 

348 



fjiett fie ein ©paäierftöcfdjen mit fitbewem ©riff, unb 
iljre meifi befjanbfcljufyte SRedjte ftrtcf) über ba§ lange 
feibene gell eine§ großen §unbe§, ber, btö flehte, be= 
flimmerte ^tjänenljaupt ergebungSootl gefenft, ben (Sljren* 
pla§ neben if)r einnahm. Sluf bem SRücffifc befanb fid) 
ein rotbartiger, feingefleibeter £err. Sn ungefcf)icfter 
Gattung, bie auffaffenb ftarf entmicfelten, mit gelbem 
ßeber überzogenen Jpänbe anf ben $nieen, mufterte er 
ftier nnb aufgeblafen bie $ufjgänger. 

SInbreaä Ijatte ben SRanb feines £ute§ angefaßt, 
bodj tieft er it)n mieber to3; er fdfjien im ßmeifel gn 
bleiben. Slber bie ©ante erfjob ba% Sorgnon. SInftatt 
e3 an§ STnge §n füfjren, fdjmenfte fie e§ in ber ßuft. 
@ie tohtfte mit beiben §änben, unb nicfte, ^er§tic§ 
lädjelnb, öoll (Sifer ben greunben ju. Unter bem ge* 
beimpften |>nf[c^tag ttjrer SRoffe entfdjmanb fie, mie in 
einer aufleudjtenben, berlöfdtjenben flamme. 

2)ie jungen Seilte fafjen ftdE> an. Slöpf §udte ein 
menig mit ber Sßimper. 

„£)aS mar fie mof)t, bie Keine — bie flehte — " 
„Sie Keine SKa^fe," ergänzte SlnbreaS feierlidj. 
„<3ie mar e§." 

,,©ie fjaben übrigens, gelinbe gefügt, berbufct bareht= 
geflaut, lieber College." 

„Sftun, ift baSbenn nid)t auef) ganj maS^rojjartigeS!" 

M £)a§ täjjt ftd} atterbingS faum leugnen." 

„(Sang toa§> ©rofcartigeS," toieberfjolte 5lnbrea3, 

mie in abmefeuben ©ebanfen. SSäljrenb beS SRefteS 

ifjreS gemeinfcljaftlicfjen SBegeS gab er nur burd) furge 

2lu3rufe bie Sßetuegung feinet Innern gu erfennen. 

349 



„Stein, foldje Mangel Sßie fie fdjon mit bem 
Sorgnon §u arbeiten berftefjt!" 

„deinen ©ie, bafc fie e§ gang ridjtig anfafjte?" 

„Unb ba§ alle3 in weniger alz gtoei Sßodjen!" 

„D, feine grau gehört einer beftimmten klaffe 
an/' bemerfte $öpf, oljne eine 9J?iene §u betoegen. 
„Sßornetjmften Slnftanb unb tief fte ©anaiöerie, atte§ 
befi|en fie üon §aufe au3. 9ttan äiefjt iljnen ein 
neue§ ®feib an, unb flug§ entbeden fie in fiel) bie bagu 
baffenben ©itten." 

„Unb ber Sitte!" 

„@r fdjeint fi(f) mit ben (Summiräbern au§gefö!)nt 
§u fjaben?" 

„Unb er mar bod) ein gefährlicher Revolutionär!" 

„Se^t tritt er offenbar für ba§ 23eftel)enbe ein. 
£ürff)eimer mirb tf)n bafür gewonnen f)aben." 

„SSemt felbft bie ©enoffen fiel) je|t im ©cf)taraffen= 
fanb anfiebeln!" 

„2)ann fann nod) aüe§ gut merben." 

2It§ fie fid) trennten, oerfe^te 2Inbrea§, mit er= 
neutem ©rftaunen: 

„2)ie (Squibage! Sei) bitte @ie, §err College, 
unb bie rotgolbene Sibree! 2)a§ $ut)rtt>erf mar ja 
feiner al§> grau £ürff)eimer itjreS!" 

,,©d)on be§l)alb, toeit e§ nocl) gan$ neu mar," er= 
Härte Stöbf. 

£)a§ SBilb ber Keinen Sftaijfe, bie mit £)ogge unb 
Safai, SSater unb tofdjer farbenprächtig unb boß 
Sßomb an itjm borbeigef logen mar, ba§> beunrufjigenbe 
SBitb marb 9lnbrea3 feinen Slugenblicf meljr log. (£r 

350 



befudjte in biefen ®arnebal§tagen mehrere SBattfäte unb 
t>erfd)önte feine üftädjte burd) SSBeingenuf; unb Siebe. 
5lber inmitten be§ fefttid)ften fRaufc^eg trat etroa§ 
§ßeinlidje§ an it)n f)eran, etma§ mie eine langmeilige 
9ßflid)t. Sßei iljrer erften ^Begegnung, am -jfteubau in 
ber äftarfgrafenftrafje, f)atte bie fteine Sttattfe üjm, 
9Inbrea§, f)erau§forbernb gugelädjelt. Xürfljeimer mar 
bamal§ nidjtä afg ein ©tojj bor ben 9J?agen p teil 
geworben; fjeute aber befafe er fte. (£§ märe ba§> be= 
quemfte gemefen, ftc£) babet gu beruhigen, boct) fürdjtete 
9Inbrea§ fjierburd) eine ©inbufje an feiner @t)re 51t 
erleiben, ©urfte Slfirftjeimer itnn, nur bermittelft ber 
gemeinen SocEungen feines (Mbe§, ein 2J?äbd)en roeg= 
fangen, ba$ fidjerlidj öiel Heber bie feinige gemefen 
märe? (Sin fo tief ftel)enbe§ Snbiüibuum mie 
£ürft)eimer, ein befd)ränfter Bürger, ein focialer 
@d)äbling unb ein armer ©iabetiler! ÜEßenn er §u 
foldjer SBefjanblung fdjmieg, bann fjätte SInbreaS mög= 
tidjenfattö jene gmeibeutigen tarnen berbient, mit benen 
tfn bie jobiate Saune ber SD^ädtjttgen im ©d)taraffen= 
lanb p $eiten belegt t»atte. (Sr märe alSbann bielleidjt 
eine 91rt ^uIcineK gemefen, ein ©bafjmadjer unb ein 
berfönlidjer Pflegling, ein magerer 3 e übertreib unb 
ein tieoenSmürbiger ^tauberer, ber au3 ber 9toUe fiel, 
menn er etma§ übel naljm. 51ber er mürbe fiel) enb= 
ttdj rädjen! Sitte bie motjlmottenbe ©eringfcijäijung, 
beren er bie 9fteid)en beargroöfmie, bergatt er tljnen im 
borau§ mit feiner grengenlofen S5erad)tung. SBeim ©e!t, 
§u borgerüdter ©tnnbe unb in fetterer ©amengefett- 
fdjaft, Raufte er auf StürfbeimerS §aubt eine !Rei£)e 

351 



ber erniebrigenbften SSeäeidjnungen. @r erfunbigte fid) 
bei SBerba 23iera£. 

„Sßo fjat er benn feine Ünodjige Siebe einlogiert?" 

„ÄnocEjige Siebe ift gnt. ©u reifjt aud) eegal 
2Bi|e. Stürfljeimer ftat fie bod) möbliert, ba$ meifct 
bu nodj nidjt?" 

„SBo benn?" 

„2Beftenb, SSiÖa 9$ienaimee. (Sigene SBiEa, mein 
STceifelen. (Mb ftoieit feine fRoCCe." 

„©leidj ein gcm§e§ §au3 für ba§ bi§d)en, ma§ 
an tt)r bran ift! Sßie lommt bie ©öljre gn fo öiel 

mm?" 

„2)a§ frage idj ja gerabe. Unb fo öerfdjmubbert 
tote fie mit iljren fieb§et)n Sauren fdjon ausfielt!" 

„Unb S8ienaim<5e? 2ßa§ meint fie bamit?" 

„2)a3 ift i|r nener üftame, ber gefjört mit %u 
itjrer Sßrautauäftattung. Sinnes mar it)r ntdjt me^r 
gut genug, fie ift fein geworben, bu Oerfte^ft, unb efelt 
fiel) fo leidjt." 

©djon am nädjften £age fanb 2lnbrea§ fid) cor 
bem öergolbeten ©artengitter ein, in ba3 mit baroden 
Settern ber mo^lftingenbe S^ame be§ SBefi|tum§ hinein» 
geklungen mar. £>a§ Sßolmgebäube, Kein, elegant 
unb luftig, entbedte ber Sefud)er in ber £iefe be§ 
^arle§, hinter SSeranben unb gläfernen Drangerieen 
öerftedt mie eine (Stätte f>etmttc£)er ßärtlidjleiten. (Sr 
tüed)fette einen Solid; mit bem SetbenfcEjaft atmenben 
9ftofe§fo0f, ber über ber öierftügetigen SSinbfangtljür anä 
ber 2ftauer fjerabfc^aute; bann öffnete ein Wiener in ber 
Siöree be3 £>aufe§ 9J?a|fe il)m ba% ©müfang^immer. 

352 



(sein §erg Köpfte heftiger; Beim STnbtitf bon [o 
biet 9feid)tum bermoc£)te er ficti einer Regung bon 
Slcfjtung bor ber 23efi|erin §u feinem Sirger nid)t gu 
ermetjren. Gsr ftridE) gefpittfen $inger3 betjutfam über 
bie Ijettgrüne @eibe, mit bnffem 5Itta3 bon berfetben 
$arbe geftreift, momit SBänbe unb Stöbet begogen maren. 
(Sr prüfte ba$ ©efoidjt ber (Stufte: fdjtüere 9ftat)agoni= 
gefteüe bon meit au§tabenben formen unb mit eckten 
23rongebefct)tägen. Gsr tiefj fiel) einen 9tugenbticf im 
SSinM bor bem großen £ifdj nieber. Skongene, ge* 
fcfjtuetfte $üfje trugen bie breiecfige 9ftat)agoniptatte, in 
beren SDcitte, auf eingelegter grüner ©eibe, ein b>t)er 
©i§Io§merfer au§ Söronge feine 9J?uSMn geigte. SSronge, 
3ftat)agoni unb grüne <Seibe: aüe§ berfünbete ben 
ferneren, beruhigten ©efdjmacf attgemotmter 3Sot)lf)a6en* 
t)eit. $litf)t§> mar §u fpüren bon ben aufbringticfyen 
Saunen eine§ ©mporfömmIing§ unb nict)t§ bon ber 
reftamemäfjigen Sßoüuft in ber §äu§ltdjfeit einer £>etäre. 
Sßar e§ mögtief), baft Ijier ein 2Befen Samens 9fta£fe 
motjnte? 

3tnbrea§ trat bor ben SßippeSfctjranf; Ijinter ben 
©Reiben büßten tauter ^teinobien: ein DmnibuS in 
gittgranarbeit mit fitbernen $J3f erbeten, eine gotbene 
^inberf tapper, eine mit ^Brillanten überfäete SBonbon* 
niere. $enu§, bolt unb fctjtan! in einen Dnbr, ge= 
fcrjitttten, Ijiett fid) bor ba§> ©efidjt einen ©pieget, ber 
eine grofje ^erte mar. Snbe§ er fict) bor bem ©eniu3 
(5taubiu§ 9tterten§' berneigte, ging bie <£t)ür auf. £)ie 
§errin biefe§ 3toume§ Rupfte tebfjaft herbei, um it)m 
bie §anb $u fetjüttetn mie einem ©ef ätjrten it)rer Sugenb- 

«Kann, 3m Sdjlarafienlanb 23 

353 



2)a§ feurige feaax ftarrte it)r nod) immer ebenfo groang= 
Io§ um bie ©djt&fen mie bamatS, bor bem Neubau in 
ber üDfarfgrafenftrafje; bofür aber raupte jeijt, meit 
hinter ü)r, bie ©steppe eine§ himmelblauen <Scr)taf= 
rocfS mit 5lbbti?ation bon meinen, gotbumranbeten 
SRofen, ber unten geöffnet ben rofafeibenen 9lu§fdmitt 
eines intimen ®eroanbe§ fe^en tiefc. 2)ie Keine 9fta|fe 
machte auf ifjren (Saft ben unmittelbaren ©inbrucf, als 
fei fie bemoralifiert bom ©lud, at§ bemege fie fid) t>att= 
lo§ unb bor übermächtigem (Srftounen immer gmifc^en 
Sachen unb SBeinen inmitten eines 3 ctuber f efte^ , in 
baZ fie hineingeraten mar, fie mufjte fetbft nicrjt mie. 

, r @uten Sag," fagte fie. „2öie bin id) erfreut, 
mein §err, <Sie mieber§ufel)en. Sßir tjaben bod) fdmnft 
neitidj ben S8or§ug unferer 23danntfd)aft genoffen." 

STnbreaS berbeugte fid) ad)tung§boII. 

„(£§ mad)t micfj gtüc!Ii(f), ba£ ©ie fidj meiner 
erinnern, gräutein 95ienaim£e." 

„Un ob. Sofort Ijat mir aucf) berraten, wer €>ie 
finb. SKetnen fjoljen ©önner roottte id) lieber nid) 
nad) S^nen fragen, ©o'n älterer ®nicffttebet, man 
meijj, mie bie manchmal finb, er !önnte e§ fatfd) auf= 
f äffen, ©ie berfietjn?" 

„(So biet ©üte, tiebe§ gräutein 25ienaim6e — " 

Sfjr 2lntti§ berftärte fict) banfbar, fo oft er ü)ren 
neu ermorbenen üftamen au§fbracf). @ie bemerfte: 

„ödj fyahz fogar beftimmteft barauf gerechnet, ba$ 
<&k t)ier bei mir in meiner SSiffa Sienaimee anlangen 
mürben, unb §marften§ batbe. @ie finb bodj 'n be= 
rü^mter £>id)ter, un fo ma§ mujj man fid) bon \iafy& 

854 



bei befeuert, e§ gehört gur Söitbuitg. Xüxt Reimer hriH 
nämlid), baft icf) micf) bitben foH." 

„So, ba§ bertangt er auc^ nocl)?" 

„©r i§ gang ttärrfcJ) brauf. 9l\tf) toal)r, e3 i§ gu 
oiH? SDenn roa§ er fonft nocl) oon mir miß, ba% i§ 
ja gerobe fd^ott eilig genug." 

Sie unterbrach) fiel), geroanbt nn'e eine Sßeltbame. 

„316er roogu ber gange (Saint? $ß(a£en «Sie fiel) 
boci) anf einen bon meine grünen $otöcp." 

(£r falj entgücft umfjer. 

„Sie finb ttnrfticfj reigenb eingerichtet, Kräutern 
Sienaimde. Solei)' ein borneljmer ©efdjmacf, raie man 
iljn in ben beften §äufem nict)t tjäufig antrifft." 

„D, baZ x§> noä) garnifctjt. S<^ raiH Sljnen nact)= 
{jer voa§> geigen, bafj ^fjnen bie Dogen übergeben follen. 
§aben Sie fiel) fc£)on meine ©leltricität befehlen?" 

(Sie tief an bie Sbnfote, bie bier finblidj geformte, 
burcljfidjtige 9ftäbcljengeftatten au§ 9Itabafter trug. 3tuf 
rjoct) erhobenen §änben fetten fie meifje 331umenfelcl)e, 
in benen bie Heine üüftattfe ba§> Sict)t entgünbete. 

„§ier ig nämlict) egal aße§ eleltrifcl)," erklärte fie. 

„Un nie!), bajß ba§> £>ing ba fielen bleiben muft. 
SBeroatjre, icfj fonn e§ roegfctjteppen rootjin idj roiH." 

(Sie eitte mit einer ber ßampen an ben £ifd) unb 
machte ficf) baran, ben Strom gu fcrjtiefjen, gu öffnen 
unb mieber gu unterbrechen. Sie tfjat eä mit leifem 
ginger, OoE Überlegung unb nic£)t ot)ne $ngftlicf)feit, 
ben Dberlörper über bie 2ftat)agoniplatte gelegt, bie 
Sippen aufmerffam aufeinanber gepreßt unb gang ir)rer 
rätfelöoüen SSefdtjäftigung Eingegeben. 

355 



„2Ba§ fagert ©ie nu?" fragte fie. „Uub mettn 
@te fid^ bergen, ba brü6ett geljt e§ nid)! 2lßemal 
gefjt e§!" 

Hnb fte rpbfte, bie ©crjteöüe äiifammettgerafft, über 
beit am Soben tiegertbett $)raf)t Ijitttüeg, baf; e3 au§* 
fafj afö fprcmge fte ttod) über bte (Sorbe, mit berfetbeit 
3tnmut ^ter auf bem Bunten ©mrjraateüfcicl) mie ef)e* 
mala im SRittttfteitt. ©ittmat berfagte ba$ ©biefgeng; 
bie flamme blieb au§. 

„£>u 5Ia§," berfe^te 5Bieuaim£e, bocf) berbefferte 
fie jtdj fofort. 

,,%ä) rooHte fagett, es" gef)t bodj ttiti) aüemat. üfta, 
tafc tf)m." 

@ie f teilte bie Stumenträgeritt beifette unb M)rte 
ju 5Inbreag $urücf. 

„©agen ©ie mal, uu Sfjr $reunb, ber x§> tt)of)l 
aucf) SMcfjter?" 

„SBetcfjer $reuub?" 

„£t)un ©ie man nicf) fo. £er, roo ©ie tteuM) 
Äöntggra'Jjerftrajje mit lang gegangen finb, al§ ©ie 
ttod) gugefeljen fjaben, raie icf) mit alle meine §oppfjeifen$ 
ausgefahren bin." 

„%$ ber?" 

@3 befrembete üjn eittigerma&en, bafy fie ßöbf 
überhaupt bemerkt Uttb itjrt im ©ebädjtni^ Begatten f)atte. 
($r äußerte: 

„Scfj femte ifjtt ttur oberffäcrjliüj, toaljrfdjeuu'iclj 
bidjtet er aud), ift aber motjt nur unbebeutenb." 

„SBie tjeujt er beim?" 

„SSie er fjei^t? Sa, liebe» gräuleiu SBiettairmSe, 

856 



Sie fragen metjr al3 — 3d) berfeljre nämUcü, mit fo 
oieten berfdjiebenen ßeuten, unb er gehört gar nidjt 
mal ber erftufiben ©efeßfdjaft an, in ber itf) micb, 
geroöljinticr) bewege." 

(Sie faf) it)n berfd)mi^t an unb bertieft ben 
©egenftanb. 

„2tber tcb, taffe Sfynen t)ter in§ ungetüfte gimmer 
Innftijen," rief fie, bom ©tufjt auffcrjnellenb. „Üftu mufc 
ict) Sie mirtticf) in meine gute Stube nötigen." 

Sie §og bie Sortiere bon ber 9ftaljagomtt)ür; bie 
obere §ätfte mar ein Sbieget, burct) SD^effingftäbe in 
Heine quabratifcfje Scheiben geteilt. 58ienaim£e blieb 
babor ftetjen, blittgette itjrem Silbe gu unb fcfjofj im 
©tafe ein fdjetmifcfje§ Sädjetn auf ben hinter tt)r 
martenben SlnbreaS ab. ®ann erfcrjtofj fie bie Pforte 
gtt irjrem Sßrunfgemacr). Unter feierlichem ScTjroeigen 
betrat fie bie ScftueUe; fie räufberte ficf) unb fa^ um 
mit ©bannung an. @r bermocfjte fein Urteil nidjt 
fogteicf) yx formen. 

„So etroa§ lenne id) atterbingä nodj gar nicfjt," 
fagte er enblid), f)tngeriffen miber SBitten. (Sie atmete auf. 

„üfticrj roafjr, nu imboniere id) ^nen erft? Unb 
roa§ meinen Sie benn ju bie nacfticfjen @efc|öbfe 
\>a oben?" 

Sie obate 2)ecfe mürbe reicr) belebt bon rofigen 
Seibern, bie 5roifcf)en fcrjroanfenben SSIütengeminben burct) 
ben reinen Sljur fcrjtoammen ober auf großen fcfjimmern* 
ben üüftufcrjetn geroiegt einanber in ben SIrmen rurjten. 
Sinnreich berfür§t, geigten fie halb nur eine Schulter* 
partie, balb allein bie §üften. SSeretrtgelte Sctjenfel glitten 

357 



fdnoeüenb au§> berfdjtungenen ©liebermaffen Verbot; 
§aarfträt)nen, man raupte nid)t öon tueffen S?obfe, 
flatterten roie gotbene SBanner burd) bie ßuft. 

„@3 ig geftnfc biß fc^roerer afö e§ auSfiefjt," be* 
merfte bie Keine SDtofcfe, mit fühlbarer ©Ijrerbietung. 
SInbreaS teerte §u ber ®efamttüir!ung be§ Raumes j^urüd. 

„Unb brie fjier äße bie roten färben gufammen= 
geftimmt finb! £mben ©ie baZ aße§ gan§ allein ge= 
madjt, $räutein 23ienaim6e?" 

,,©ie ©d)äfer. ©ie totffcn bocr) gan§ genau, baJ3 
ict) in fotdje ©adjen bon ®ief§ unb $aaf§ nifcfjt toeeft. 
Lee, roer mir ba§> altes angegafft jjat, ba§> i§ ein 
äftann LamenS ßiebting, 'ne (Seele bon Sftenfdj." 

„(üsr tft mein guter greunb." 

„La, benn toiffen ©ie ja roie er ausfielt in feinen 
langen fdjtoarjen ©redftibper. Sötofs bajj er e§ immer 
mit SLorat l§at unb einen mit Lebensarten befoffen 
madjt. 5I6er auf bie SrofdjenS x§> er burcrjauä nid) 
unb mo^u aud), benn e§ finb ja nid) feine." 

„@§ bjar mir aüerbingS fctjon befannt, bafj mein 
$reunb ßiebling einen Ijocfj gebilbeten ©efdjmad befiel." 

S)ie §änbe auf bem Lüden, in ber Haltung eines 
Kenners, mufterte StnbreaS bie 2tu§ftattung be§ ßimmerS. 
SBanbtjotje ©bieget, au§ bereu gefc^tiffenem ©tafe 'Äanbe* 
taber fid) redten gteidj frtjfiatlenen Firmen, tagen ein= 
getaffen in ben £abeten au§ borbeaurrotem SDamaft. 
Stojtotfdjett Utarfen bie erbbeerfarbenen 35ort)änge ber 
fünf $enfter itjre feibenen Ratten. £>en @rarb=$lüget, 
in ber SLitte be§ *ßar?ett§, bebedte eine ©tiderei bon 
fdjilternben ©träumen auf bfaueubtauem ®runbe. ©ie 

358 



tanjenbett $iguren einer großen gefcfjnitjten (Elfenbein* 
fdjale neigten fid) lädjetnb über ifjren mattgelben Sßiber* 
fdjein in bem bunfetn ©biegel eine§ ©bentjotstiftfjeä. 
SSenige Wlöbä, Heine bergotbete ©ofa§ unb ©effet, 
ftanben an ben (Snben be§ ©emadjeä unb bor bem 
®amin, beffen ©im§ bm Suaden roeijjmarmorner Süng* 
linge brückte. Proben roölbten emaillierte SBafen, mit 
ÜJftefftng eingelegt, if)re orientalifdjen SBäudje, unb e3 
fingen in gart getönten SRätjmen 5toei fbanifdje ©emätbe 
barüber: eine SHrdjenfcene, bei ber toeifse ©dreier unb 
fdEjmarge Slugen, Drangenblüten, Hftofaifen, Sftefjgetüänber 
unb SKörtenfränäe in ^eraenfdjein unb SSeifjraucijtüotfat 
burd)einanberftirrten, unb eine ©uitarrefbieterin bon 
roeitgetjenber üftatürticfjfeit; an ifirem neuartigen bleibe 
unierfdjieb man jeben $aben. 

„lln fdjeen bunt x§> e§!" äußerte bie Keine Wafyk, 
bie ernfitjaft, einen Ringer * m 9#unbroinfet, babor ber* 
roeitte. 5lnbrea§ beutete auf bie Sude äroifdjen ben 
beiben Silbern. 

,,©a fep roofjt nod) etroaS?" 

•Sie nicfte. 

„@§ tommt nodj toa§ (£rfrafetne§." 

„9£a§ berat?" 

,,©ie afynen e§ nid). ©o'n ©ing, bjo id) mir fdjon 
immer nad) aufgehängt f)abe, al§ id) nod) 'n SESurm 
roar unb eingefegnet mürbe." 

©ie feufjte teife unb Rüttelte ben ®obf. @r 
fudjte fie aufheitern. 

„Sftufigieren ©ie ein roenig, $räulein 33ienatm£e?" 

„©ie moHen toott toieber ulfen." 



359 



ÜJät einem ©a£ mar fie am gtügel, fie ftcmmte 
bie £afel in bie §ö|e uttb ritf an ben ©aiten, bafj ftc 
fcfjrtUtett. Sann fd)lug fie bie Saften an; fie entbecfte, 
eine natf) ber anbem, fecp Üftoten bon „£>eil bir im 
©iegerfrang". 

„§at tf)m fdjott," bemerfte fie. „@3 ftimmt. Sßu 
geigen ©ie aber mal felber Sljre ßimftftüdfe nnb toaä 
©ie mang ben feinen 2enten gelernt tjaben. S)enn ©ie 
finb boü) fo biet länger bei at§ tcf>." 

2lnbrea§ errötete. ©ogteitf) fiel er ingrimmig über 
bie ^labiatur Ijer. (Sr fjafcfyte nacl) metobiöfen (£rinne= 
rnngen, fanb nnr eine $ßotfa nnb begann gu fjämmern. 
(£r entlocfte bem Snftrument ein fo toütenbeä ©etöfe, 
bafj bie ©Reiben flirrten nnb bie 5lrmteud)ter gtäfern 
fttngetten. (Sin ^niftern nnb Sftafdjetn lam au§> ben 
galten ber feibenen SSorfjänge, eine £pr fbrang auf, 
unb bie Keine SJfattfe Warb babongefegt Wie im ©türm, 
©ie breite fid), Kjingeriffen bon ber jäljen £obfucf)t 
einer 9Mnabe, bie 2trme in ber Suft, ben $opf im 
üftacfen, bie roten §aare bertoet)t über baä tafetoeifje 
©eftdjt, mit gefdjtof jenen Singen, weit offenem 2ftunbe 
unb umraufdjt bon ber ©djtepbe itjreä ©cf)tafrocIe§, bie 
Wie ein riefigeä blauet ©efieber forüoätjrenb aufflatterte 
unb ficf» fenfte. (Sin blinber 3 u [ ammen M m ^ bem 
(Sbenfjotgtifcl), ber bie ©djale au3 (Slfenbein bon iljrer 
(Staffelet Ijerabtoarf, rief bie (Eigentümerin ber Sßitta 
Sötenatmöe au§> il)rem Stauntet gurücf. ©ie blieb ftetjen, 
eine |>anb auf§ §erg gepreßt, feudjenb unb nod) tjatb 
bettmfjtlog, unb fie ftüfterte, feiig läc^elttb: 

„£)et War boct) mal 'n gefiel." 

360 



„£)a§ Ratten tuir genoffen," meinte fie, ein wenig 
erholt. „9?u gef)t e§ erft lo§." 

©urc§ baS (Speifesimmer, mo filberneä Sßrunf* 
gerät ü6er ber bunfetn iäfelung mtb auf ben Wörtern 
be§ gefdjni^teu 23üffet3 fein toeifte§ ßidjt Verbreitete, 
nnb burc£) einen <3alon mit eigenen (Säulen, beruftem* 
gelben ©ammtmöbeln unb blüljenbett ^omeran^en* 
bannten am Ofenfter, gelangten fte §ur treppe. Proben 
berneigte ftcf) ein Sälai. Söienaümie nicfte if)m 51t. 

„3)a§ i£ mein ©iener griebrict), " fagte fte. „%% 
er nidj ein Unrfticf) fdjeener 9ttann? (£r fömtte mir 
gefät)rltct) Werben. 51ber Slnton, ben foEen (Sie audj 
nocf) §u fe^en Wegen, er fjat nocl) metjr $orfcf)e. 
5Inton i§ nämltd) mein Shttfctjer." 

„§aben (Sie Ijier audj fdjon reine gemacht?" 
fragte fte, mit einem Stnflug bon (Strenge. £)od) 
toanbte fie fid) fogteic^ mieber STnbreaS gu. 

„griebrid) f täubt uämlid) alle biffe ollen Klamotten 
ab, er \§> eltig gefdjidt uf be Ringern un !ann 'ne 
«Seifenblafe anfaffen, of)ne ba^ fe fabut get)t. 3d) 
fetbft rüfjre natürttd) niftf)t an." 

©abet mie3 fte nadj ben gterttctjen Sronjen, nad) 
ben Sfteifjener unb (Sfcbre3=$igürcf)en t)tn, bte ben 
bunlelrot belorterten ®orribor entlang auf ben ein* 
gelegten ßeberblatten Heiner metallener Stifte ftanben. 

SSor ber (Sdjtoelle be§ «Schlaf gemadjeä fagte fie: 

„Smmer rin in§ Vergnügen. " 

21ber SInbreaä fdjraf gurücf; e3 ftanb jemanb bor 
it)m, eine glatte fbecfige Patrone mit geöltem fc^marjen 
©djettel über ber mildjtoeijj gefdjminften (Stirn, unb 

361 



2Irme, 93ruft mtb Sautf) gang belaben mit funfelnben 
(SdE)met;$erlen. Sie grüßte gefällig, toäl)renb bie Heine 
2fta|fe erflärte: 

„£)iffe 2)ame t§ grau SMinfe, meine £>au§* unb 
Sarbebame, <Sie üerftefjn? grau ÄaKnfe, bie§ i§ ein 
genauer greunb un 23unbe§bruber öon Xürffjeimer. 
9Mn ©önner fdjicft tf)n mir fjer, ba§ er fidj meine 
SSiUa 33ienaim£e fott befehlt." 

®ie Patrone ertniberte: 

„@i ei, ®inbcl)en, geben <Sie fid) man feine Sftülje, 
3§re ®alinfe $u bemeiern, fie meifj bocf) ttrie bie jungen 
Seute [inb unb ma§ if)re §er§dj)en für Sßünfcfje Ijaben." 

(Sie feufgte ein menig, broljte ftf)alft)aft mit bem 
beringten ginger unb brütfte fiel), bie rote SSanb ent= 
lang, unter bem ©eftimper ir)re§ fallen Set, boH 
biäfreten ©iferS beifeite. 

„3)ie gute SMinfe," meinte 23ienaim6e, ,,\ü) mujj 
iljr biäfen tua§ fcljenfen für baZ gute §er§, toaZ fie f)at. 
$ber mie finben Sie Xürffjeimer, bafc er mir fo eine 
tote bie SMinfe alz Sarbebame mitgiebt? Üftu taugen 
iljm gtoeie auf 'm Sbpf rum, anftatt fonft bloä eine, 
ba§> Ijat er baüon. Un fon SDtonn fott aucf) nodj ge- 
riffen fein. §at fid) ma§. Saprig ig er un nifdjt 
meiter, ba§ !önnen «Sie mir glauben." 

„SDZerfttmrbig," badjte 2lnbrea§. „SSor ben 5Tugen 
eine§ folgen ÜMbcljenä öereinfadjt fid) aße§. £>er größte 
SJJann toirb bumm bei üjr. SReftoeft f)at fie bor feinem 
öon un§." 

_ SDief e ^Beobachtung ftimmte ilm ärgerüdj; er üer= 
fefcte giemlici) füt)t: 

362 



„@ie IjaBen e§ fjier \a recrjt gemütlicfj." 
„$liä) toaljr? 'ne gange nette (Schlafgelegenheit. " 
51uf ber blauen ©eibe, roomit ber 9faum auS^ 
geflogen war, fcrjtoammen fc^toar§e 33tlberraf)men tote 
grofje Snfelten im fommerlicrjen Firmament. ©in 
(Spiegel in mächtigem (Sbenrjolggeftetl erljob ftcf) mitten 
auf bem golbeuen ©etoebe be§ SCeppicp. £>er ®amin 
au§ nero antico trug eine ©ruppe bronzener Finger. 
Unter feinem SBalbadjin, $toifd}en ben fctjroeren, 
fcfjnecfenförmig geimtnbenen ©äulen war ba§> Söctt ein 
tuenig geöffnet. 21nbrea§ gewahrte inmitten ber blau= 
feibenen galten ettoctö Sßeifceä, ein luenig Sinnen, öa§ 
garte STbbrücfe unlängft umfangener ©lieber gu be- 
toarjren fdjien. 2)ocf) erzeugte ber monumentale tfkml 
eine ®älte, bie alle innigeren Regungen au§fdjtof;. 
©ierjeren ©ctjritteS, ofyne ba$ liftige klingeln feiner 
Begleiterin §u beacfjten, burcfjmafc ber junge SJfann 
ba% ©emacr> 

Nebenan lag grünliche Sommerung. (Sine frrj= 
ftaüene Simpel tjing bon ber $)ecfe; bie IjeUgrauen, 
mit gotbenen Seiften umgogenen dauern rourben burcl) 
lein genfter unterbrochen, ©ie bilbeten ein Slcrjtecf, 
beffen $läcr)en ftc§ unter bem SDrucE ber §errin öffneten. 
21nbrea§ futjr jufammen, al3 er ifire ©arberobe er* 
bltcüte. ©o eingebürgert er fiel) im ©crjlaraffenlanb 
füllte, e§ l)atte bennoef) bisher feine ber ©ett)ol)nerinnen 
ifjm trjren SHeiberfcfjranf erfcrjloffen. ttnb ber toeiblicfje 
SuruS, bie ©orglofigfeit, mit ber irgenb ein Sßefen, 
bielleic^t ein rjäjjticrjeä, ba§> Vermögen einer gamilie 
auf bem Seibe trug, befafj für tr)n einen geljrenben fRei§ 

363 



(£r ftricf) mit teifem Ringer über eine STferobe, 
Iiefj einen «Sammetärmet burd) feine £>anb gleiten unb 
betaftete neugierig eine @bi|entaüle. @r fragte fief), 
moljer bie§ aHeS in fold)er @i(e befdjafft toorben fei. 
(£§ toaren möglichenfalls bie Toiletten 2\fö\ SajföS; 
fjatte £ürft)eimer fie für bie Keine 9fta|fe um bie 
^ätfte berengern taffen? (Sie fd)ob eine te|te Soutiffe 
gurücf: 

rr SDtf f e mief erigen ©inger ba, bie muf} itf) an= 
gießen, wenn mein ©önner auf ^affeebefud) fommt, 
un benn mufe itf) tf)n toaä bortan^en." 

„2)a§ gtau6en «Sie Woß titelt?" fe|te fie fjingu. 
„9la, ma§ fon $ribbenfe|er berborben i§, ba madjt fidj 
'n einfacher SttenfcE) übertäubt gar feine begriffe bon." 

@r bermieb borfic^tig bie SBerüfyrung ber fettfamen, 
fjembartigen Steibunggftücfe, bereu (Sorfage nur ein 
fdjmater ©ürtef mar, unb bie in taufenb gerabe $ätt'd)en 
gerfnittert, bei jebem Suftfjaucfj mie <SbinngeWebe fyin 
unb Ijer meßten. S^re blaffen Nuancen, mit golbnen 
unb fitbernen SÜörndjen beworfen, beruhten i^n. @r 
mufjte an ben fd)mun§etnben Slürftjeimer benlen, ber 
ben taSciben SSerrenlungen einel meinen, bon flimmern* 
ben $ätmd)en unb roten §aaren umflatterten @efd)öbfe§ 
aufbaute. (£§ marb itjm ein wenig fcfywüt gu Sftute. 
SM bie beunrufjigenbe Sßeibtidjfeit, bie in biefen auf 
SBerfütjrung beregneten füllen berborgen fcf)ien, brang 
aus ben (Sdjränfen E)erbor, bon allen «Seiten auf üjn 
ein. hinter ü)m fidjerte bie Keine Sttaijfe. Seine 
(Maffenfjeit mar etWa§ beeinträchtigt, afö er Weiter ging. 

„£>ier mac§e ict) meine£oat)(ette," erftärte$ienaim<3e. 

364 



„Sßa§ meinen <3te gu meine SSaberaanne?" 

„£)öcf)ft originell," fügte er. 

f ,@ie Ijaben ja raa3 @ifige§, «Sie! Set) beule 
immer, jeber, ben icf) meine Saberoanue geige, mufs 
breimat §urra fdjreien un auf 'n SßucM fallen." 

Sn ber 9ftitte be§ großen, mit farbigen ®ad)etn 
aufgelegten 3^ mmer ^ öffnete fid) baä 33affin. @8 l)atte 
bie gorm einer SJfttfdjet, in beren rofige SEiefe brei 
(Stufen au3 bufftoeifcem Marmor tjinaBftiegen. 8en= 
feit§ be§ golbenen ©etänberS, bon bem ba§ Söecfen 
eingefaßt ttmrbe, gtoiftfjen ben $enftern au§ 5?atl)ebrat= 
gta§ unb fjinter fjetten, gefügten SBorfyängen ftanben 
lange toeifttadierte Stifte, auf berten bie elfenbeinernen 
®egenftänbe fid) Ränften. 

„So 'ne 9ftaffe Kämme," äußerte bie ff eine 9fta|!e. 
„Un benn bie £>ofen, un bie 2Sürfct)ten, un bie Duafte, 
un bie Scalen, un bie Siegel, un bie 33üct)fen, un 
bie ^Sinfet, un bie glafdjen un öenn all bie Sftättfen, 
roo id) gar nicf) roeijg, ttrie e§ tjeijgt. Un nict) mal 
5Minfe toeifj e§, un fie i§ bod) fcljon lange in bem 
©efcijäft." 

„®a§ ba finb toot)l $arfüm3?" fragte 5tnbrea§, 
unb er roieä auf bie gläfernen Wörter, auf ben !rt)- 
ftaKene $lacon3 ftc^ aneinanber reiften." 

„Stimmt," ermiberte fie. „Un ic(j furniere mir 
mit alte biffe 3ßof)tgerüct)e eegat bie £>aut boll. SBenn 
ici) fo in ben nmrmen SSaffer rumfüabbete, benn mufj 
®atinfe mir erft au§> eine un benn au§ 'ne anbere 
$lafdje befürü|en. £)enn riclje idj Oorne meinSroegen fo 
un fjinten roieber anberfctjt. (£3 ig fo^ufagen großartig." 

865 



„Sft e§ anty," fagte er, gang gebanfenlo§. SMc 
bermifäjten, fdjtoerett SDüftc be§ überheizten Raumes 
fliegen if)m gu ®opfe, feine ©tirn rötete fiel). S5te 
bon 33ienaim£e foeben ausgemalte ©cene erregte feine 
(Sinbilbung, er füllte fiel) ju einem §cmbftretdj auf* 
gelegt. 

„Un ftfjeen marm i§> e§ tjier aucf)," berfe^te fie. 
S)ie ßungenfpitje int SttunbnrinM, prüfte fie il)n mit 
itjrem laftertjaften ©eitenblicf. 

„üftu jtupfcljen ©ie aber auffallenb," Bemerke fie. 

^ßtötjtid) ^atte er ben 5Trm um ifjre Ruften ge= 
toorfen, er rifc fie an fiel) unb fuctjte mit ben Sippen 
itjren §al§ git erreichen. 2Iber fie bog ben Dberförper 
toeit t)intüber, unb mit bemfelben fc^mergliaften ©toj$ 
bor ben Sftagen, ber £ürff)eimer3 erfte §ulbigungen 
belohnt Ijatte, enttoanb fie fiel) tfjm. 

„§änbe roeg, ober ic§ lra|e!" 

@r mar beftürgt. 

„5T6er gräulein SBienaim^e, fo tjabe icl) e§ ja gar 
nicljt gemeint, ©ie glauben bod) nid)t — " 

„@ie merben mir boct) niel) fagen, toa3 'ne ©aelje 
t§. ©ie ^aben mir ja fo getoifj bie f<f)ulbige Sichtung 
berfagen tooEen. (S§ i§> S^uen aber borbeigelungen, 
kleiner." 

©ie tfjat einige toürbebotle ©cljritte, inbeä fie fiel) 
mit einer Sßuberquafte ba% @efic§t betupfte, llnber* 
fefjenS ftäubte fie il)m ben gangen Snfjalt ber ©cfjadjtel 
über bie ©tirn. 

,,©ie f feinen e§ nötig §u tjaben," erklärte fie. 
„©aft ©ie fiel) man mieber erboten!" 

366 



©ie gog um, toäljirenb er fidj nod) bie ßtetber 
abftobfte, cw3 ber S£t)ür. 

„üftu berfügen ttrir un§ aber in mein SSuboal), 
ba hrirb fiel) anftänbtg betragen. @ie berfteljn?" 

(£r fanb fie |e|t gan$ befänftigt, fogar entgegen* 
lommenb, unb er erlaubte fiel) bte $rage: 

,,©ie tooffen alfo nicEjt?" 

r ,3dj t)abe ja nifcljt gefagt," erroiberte fie, boH 
©üte. „äftan btoS latt SSlut un roarm angezogen, ba§> 
i§ bie ^aubtfadje. Übrigens finb wir §roei beibe ge= 
rai^ bagu beftimmt, uns nodj biß näljer fennen un 
fct)ä^en %u lernen." 

9J?it SBefriebigung fagte er fidj), halft feine Werbung 
fo gut brie genehmigt fei. 

„§ier ift e§ roirHttf) gemütlich ," meinte er, an= 
gefjeimett bon ber Stimmung be§ matt erbeuten 2Bof)n= 
äimmer§. Studj fjier Ratten bie Ijoljen genfter Heine, 
in SStei gefaxte ©Reiben, bequeme ©ammtfeffel, burcl) 
bunte ipanbfticferei in gelber geteilt, ftanben auf meinem, 
rotem STebbid) um brongebefdjtagene STifd^e. 35on ber 
fitbergrauen ©tofftabete fjerab lächelte, fetbftjufrieben 
unb moljftoollenb, ba% lebensgroße S5itbni§ £ürft)eimer§. 

9llS fie in groei niebrigen @ofa§ berfunfen ein« 
anber gegenüberfaßen, fagte S5ienaim£e: 

'„%\a r tja." 

©r faüj fie ertoartung§bott an. (Sie raieberb^otte: 

„X'ia, tja. SSie bie üftatur fbiett. <&o 'n ©djenie, 
e§ fommt bon oben." 

„28en meinen @ie?" fragte er, bor Vergnügen 
erröteub. ®r flößte if)r atfo bennodj Sftefbeft ein! 

367 



„3$t $reunb, to° ©i* neiticr) Äöntggrä|erftra^e 
mit lang gegangen finb, muft ein toirfticrj großes 
@d)enie fein." 

„D, taffen @ie man!" rief fte lebhaft, aU er, 
tief enttäufdjt, einen ©intoanb berfucrjte. 

„(Sie finb ja 'n ganj feiner 2ftann un fjaben 
aud) ma§ Sütfcerticfjeä, aber toemt <Sie meinen, Sljr 
greunb is afö Sttdjter man unbebeutenb, benn fage icf) 
Sfjnen: «Sdjeibe, mein ^erjfen. 33ei Sfynen liegt e3 ja 
gar nid) brin." 

„2lber Bei Sljjnen?" ertoiberte er gelränft. <Sie 
lehnte üorneljm ab. 

„Steine ©eutticrjfeiten, bitte mein £>err. Sfdj üer= 
ftefje mid; auf fo toa3, ha§> fönnen <Sie mir glauben, 
un tt>a§ ein ©djenie i§, ba§ erfenne id) fcfjonft gan§ 
üon meiten. SÜffeme, bafj if)m fein fd)mar§er SRod ein 
bi§len §u enge t§, baran felje id) e§ fdjon. @o toa§ 
2trmlid)e3 unb babei fo 'ne eble Gattung, al§> ob er gu 
eudj lädierte Slffen füräd)e: Sljr fönnt mir mat 'n 
$ennig toedjfetn." 

«Sie fenfte bie ©timme. 

,,3d) fyabt nämtid) fo 'n Sftedjer, bafj er tuott öon 
bornetjmer SIbfunft tonnte fein." 

,,©ie glauben toirftid)?" 

,,^d) tja6e meine ©rünbe. Gür Ijat nämtid) 'ne 
genaue Sfjnlidjfeit mit einem fdjeenen ^ringen, ben idj 
mal gefannt ^aht, ganj in blau W£a& mit grofce 5ßuff= 
ärmel unb blautoeifj geftreifte £ricotf)ofen. (5§ mar 
ber fdjeenfte 9#ann, ben id) |e fyatt gefet)n, unb nie, 
nie fann id) t£>ix bergeffen." 

368 



Stnbrea§ Betrachtete fie. 323ar ba§> biefelBe fteine 
Wafyk, bie üBer bett efeftrifcfjen ©rafjt mie üBer eine 
(Sorbe gepbft "mar, bie natf) feiner Sßotfa getankt nnb 
irjn mit poudre de riz Beworfen blatte? ©ie fdjtoärmte, 
mit ctttfgeriffenen, mäff erigen 5lugen, ein einfältige^ 
ßäctjeln auf bem ©efidjt. 

„2ßo fjaBen «Sie ü)n benn rennen gelernt?" 
fragte er. 

„(£§ mar in meiner frürjften Sugenb un icf) hmr 
'ne Keine Söfjre, un toenn SKutter Bei bie Seute gum 
SSaftfjen ging, benn nafjm fte micfj mit. Un einmal, 
in eine SSafdjfucrje Bei einen ©efjeimrat, ba t)abe ict) 
tfjtt gefunben. (Sr mar nämlicr) auf 'ne alte (Seifen* 
fcrjacfjtet aufgematen, bie ba in§ fctjmutjige SBaffer rum* 
trieb. Sctj IteiueS Sßurm betlieBte micr) gum ©terBen 
in ben fcfjeenen ^ringen un mottte ifyn rjaBen. 5IBer 
'ne anbere, SBerttja rjiefj fie, natjm itjn mir meg. %&) 
rjaffe iljr noct) tjeute." 

(Sie fcfjien in itjren Erinnerungen -bertoren. (£r 
ermunterte fie. 

„Unb Stjr <Seifenfd)ad)telbrinä unb mein Begleiter 
bon neulich ferjen einanber ä Jjnlidt) ? " 

„Sei) fage e3 ja. 2Bie §mei faute (Sier. Un BI0J3, 
bafy Sf)r greunb Sßuffärmet unb Blaumeise Stricot^ofett 
antjaBen muf$." 

„£)a§ gehört atterbingS gum SKärcrjenbringen." 

„(Serjn (Sie tcoü? ®rum JjaBe id) ja aucr) 'ne 
ftaffiferje Sbee un raitt fjier in meiner SSiöa ©ienaimee 
ein 9tefenfeft beranftatten, bjogu ict) Stürfrjeimern feine 
SSanbe unb ben gangen ®timBim aufammentabe. 2)enn 

STCann, 3m ©djlaraffentanb 24 

369 



f ollen fie fid) meinen ^ringen Befehlen, nn roa§ er 
fd)een ig. 2Bie finben ©ie bifj?" 

„©rftaunlidj." 

„$$) I)abe meine flaffifdje Sbee nämtidj gerabe 
roegen Sljrer gefriegt, un roeil ©ie mir in meiner guten 
©tube roa§ borgefpielt l)aben. ©o'n fdjeener %an%* 
boben, Ijabe id) ba gebaut. £ner mufj er mit mir 
potlen. @3 giebt boct) ein (Srbengtüd." 

©ie mar plöfcitdj bei ttjm auf bem ©ofa; fte fttejj, 
bidjt an it)n gebrängt, ifyre Jpfifte gegen bie feinige 

„9?u fei'n ©ie mal nid) fo," bat fte, „unb fagen 
mir mal, mie Ijeifjt er un mo tooljnt er?" 

w 3dj meifj e§ nufjt." 

„Set) fdjenfe S^nen audj roa§." 

„2ßie ber Äalütfe?" 

„Siftatürlid) ma§ feineres." 

„SIber id) roeifj e§ nidjt." 

©ie feufgte. 

„Senn ftimmt e§ erft redjt ©etotjj meif; feiner, 
mer er t§. £>a§ i§ ba§ ©e^eimniSüoßc un bie bor* 
neljme ^erfunft. SJcir mirb gang anberfet), roenn id) 
blo3 an benle." 

Wlit eiligem (Sntfdjlufj lief fie an ben ©djreibtifd), 
öffnete bie gepunjte Sebermabbe unb fetjrte mit einem 
Rapier gu iljm jurüd 

,,Sd) fyahz fdjon einen 35rief an tf)n getrieben, 
ben fott'n ©ie it)n geben, menn fie il)n ba§> näd)fte 
Sftal fe^en. ©ie tt)un mir bod) bie ®üte?" 

,,©et)r gern," fagte er, mit f alter 28ut. 

„8c§ nmjjte e§ ja. ©ie finb 'n netter Hftenfdj. 

370 



Un nu muffen (Sie mir aucfj nocr) bie ©Treiberei 
burcrjlefen. Sie berfterjn, bietteicfjt ftimmt e§ nur teil« 
toeife, nnb nrie fomme icfj ü)m bor, memt Scfjreibferjler 
brin finb." 

„Scrj berftelje." 

„SBarten (Sie, tclj brenne S^nen meine ©leftricttfit 
an, e§ i§> ^ter man 'n biäfen bufter." 

(Sie rücf te ben Stifcf) mit ber ßampe in feine üftäfje 
unb fdjob irjm eifrig baä SRücfenfiffen gurecfjt. (Sr 
bnrctjlief flüchtig itjre forgfättig ftilifierten Sinien. SSoltt 
empörter (Sebanten bifj er ficf) auf ben Schnurrbart, 
©arum atfo l)atte fie ifjtt burcf) bie Üppigfeit üjre§ 
Sdj)lafgemacr)e3 entnerben motten, barum üjn ben ®opf 
in ifjren Äleiberfdtjranf unb in it)re SSabeiuanne fteefen 
laffen! (£r fottte, gum SiebeSf Haben geworben, ber 
3Iu3träger itjrer §ärttic£jen Söotfctjaften fein. Slber fie 
unterfcfjä|te ir)n. (5r, ber bie Sftbatität eines %üxi* 
Ijeimer nierjt freute, mürbe toorjt aud) einen ju Staaten 
unfähigen ©emütSmenfdjett töte $öpf au§ feinem ®e* 
t)ege gu bertreiben miffen. „<Sct)laue Sröte," fagte er 
tjeimtid), „bu mirft niemals an ber Bruft beine§ 9J2ärct)en- 
pringen rutjen. — Ober bietteicfjt boctj?" fe^te er rjin§u. 
(Sin teuftifdjer Sßtan begann fiel; in ü)m ju formen, 
©aabjifcrjen brangen einzelne Sä£e ber Iteinen SJktjfe 
in fein Söetoufstfein. 

„ — unb finb Sie gebjif} ^td unb fjocfjfjergig, ma§ 
miefj ungemein freuen mürbe." 

„Sie tjaben e§, geehrter iperr, in fo furger geit 
berftanben, fidtj meine Neigung §u erringen, unb finb 
(Sie barum geibifj bon borne^mer (Geburt, of)ne e§ felbft 

871 



§u nnffen. S)teS !ommt häufig bor, unb roerben (Sie 
e§ fäjort notf) erfahren." 

, f 3Trm unb ebet roie (Sie bin ict) früher aucr) ge= 
toefen, unb jefct in meinem gett burdjauS tridjt ftolj 
getoorben." 

5lnbrea§ fagte fidj, bafj aüe§ ba fei: bie ®offen= 
fentimentalität be§ guten 9ftäbc£)en§ unb it)re bolfö* 
tümlidje ®olbortagebfjantafie. $aum auf ben Äiffen 
üjreS Sanbauerg, mit Sftttfdjer, 2)og,ge, SSoter unb Sarai, 
berliebte fte fidj boE Sftüfjrung in ben erften abgetragenen 
©eljrod;, ber iljr begegnete — unb bertoanbelte i£)n o^ne 
tt>eitere§ in blaue Seibe. 

S5ienaim£e fu^r in ber SlnreDe iljre§ Sbeate§ fort. 

„SBenn @ie unf ereinen auf Siratmiräbent fahren 
feljen, benn rufen (Sie getoifs au§: ,©te leben, bie 
genießen V, toa§ ein $obift immer fagte, ber Qmmtx* 
Ijerr bei un§ gettefen i§, afö Butter nodj lebte, toenn 
er nachts au§ ber S5efttHe !am unb bie Ferren in ber 
grtebricrjfira^e mit bie äftädjen getjen )a§. SBomit idj 
(Sie jebodj r.idjt mit jenem (Stenben auf eine (Stufe 
ftetten tottt. 831o§ bafj Sie ferjen foHen, baft bie, meiere 
leben unb genießen, audj ein §er§ für bie Sfrmut fjaben, 
un Ijege idj eine urtjtoeifeu*.o§ djrifttidje ©efinnung, ob= 
fetjonft ba'ß idj feine $römml~erin bin un fenne leinen 
23anati3mu§ toie geroiffe Seute, un bie Raffen Mf e ä| 
unb bin roirflicrj gu aufgeflärt at§ bafj idj — " 

Sie Sdjreiberin berlor fid£) in entbtfjrtidje (Singet» 
Reiten. 3 um Sdjluffe braute fie bie (Sintabung gu 
irjrem über act)t £age ftattfinbenben SKaSfenfeftc bor. 

„Sdj rechne atfo aUerbeftimmteft auf Sie, unb 

372 



bin idj, mit beftem £)ant im 23orau§, S^te treuergeben 
Söienaimee Wlafyte." 

„Sie berftefjn fidj mit großer <Sid)erf)eit aufyiu 
brücfen," fagte Stnbrea§, inbem er ftd^ erljob. (Sie 
ertoiberte: 

„3)a§ freit mir ungemein, ttn benn beforgen (Sie 
mir ben 83rief unb bringen nädjften 9Jätttt>ocf) 8§n 
famt ^ßuprmef unb 5£ricot§ f)ier in meine OTa 
SSienaimee?" 

„%<$) merbe leine Qdt bertieren." 

@r berabfcf)iebete ftcb, förmticf) unb fuljr fogfeidj §u 
£>errn Söeljirenbt, mo er fidj ba% bon ber Keinen 9fta|fe 
betriebene ®oftüm DefteHte. (Sr fjoffte baburdj, baf$ 
er if>r bie bolle ©eligfeit tljrer ^inbljeitäerinnerung bor 
9tugen führte, ®öbf§ fabenfcfeinigen 8ei6rocf in $er- 
geffenfyeit §u 6ringen. (£§ mar fein ^ßlan, iljrem 
£raumbitbe feine eigenen IRetäe unterschieben. SSarum 
foöte fte fcrjtiejsticf) nitfjt ebenfogut ttjm mie einem 
anbern eine bisfrete $ßringtid)Mt zutrauen? 

5Inbererfeit§ fränfte e§ ifjn, ein Sbeat berförbern 
§u muffen, ba§> in einer 93Safcr)fücr)e r ou§ einer <Seifen= 
fcf)acf)tet entfbroffen mar. 5Iber Behufs ©enrinnung 
eine§ SßrofetarierfinbeS Ijief? e§ nun einmal, gum ($e= 
mütsleben be§ SSotfe§ ^inabfteigen. 2ftit Harem Sbbfe 
unb nitf)t mef)r unter bem (Sinftuffe ber £>üfte unb 
ber lururiöfen Verführungen ü)re§ §eim§, geftanb 
2Inbrea§ ficf) ein, bafj bie Keine ÜUtotsfe eigentlich gar 
niä)t fein @efc|macf fei. 2öa§ ben bürftigen jungen 
SDJann im Sdjlaraffentanb ent^ürft fjatte, mar bie $ütle, 
bie übbige ©etuöljnung bon Sugenb auf, ein gleifc§, 

373 



fetner ctl§ e§ anberätoo erfjätttict) mar, genarrt mit 
garten ©ertöten, bort teuren offenen burdjtränft, unb 
unermübtict) gepflegt unb erhalten burct) Hilfsmittel bon 
ungeahnter ®ünfttictjleit. dagegen tjatte au§ bem ßoct) 
an ber ©djttlter bon 5Idt^rte§ SDfafcfe nicfc)t§ anbereS 
tjerborgefetjen ot§ bte berfümmerte §aut ber armen 
ßeute. 58or ir)rem fünfunbäroangigften Satjre mürbe fie 
kungeln befommen. SIber biefe magere unb fcrjon ben 
Verfaß auSatmenbe Sugenb tjatte eine tetste flamme 
ent^ünbet in bem erlofctjenen 9tuge Stürfrjeimer§! (S3 
mutete ettoaS batjtnter ftecfen. £>a§ Sßort be§ großen 
S0tanne§, „rote biet fo einem jungen 3Jcenfct)en bocf) 
noct) abgebe," erregte STnbreaS' ©tjrgeij. (£r betrachtete 
e§ at§ ernfte Sßftictjt, burcr) ben SSefttj 25ienatm£e§ feine 
roeltmännifctje (Srgierjung gu berbotüommnen. 

2It§ er gum erften 2JMe im blauen 2ltta§roam§ 
mit ungeheuren, getbgefctjtitjten ^anonenärmetn, in ge= 
pufften £>ö3cf)en unb blau = merken XxkotZ bor feinen 
STrumeau trat, ba ftuijte er unb mar gebtenbet. (Sr 
ftülbte ba$ Barett au§ blauer Sßetüctje auf bie lange 
blonbe Socfenberücfe, befeftigte ben Segen unb legte ba§> 
blau=fitberne SDräntelcfjen um. §err ©erjrenbt f)atte bte 
retctjften ©toffe geroärjtt; bie Srittantagraffe an ber 
weiften SRet^erfeber mar edjt. Slnbreaä fagte ftcr), bat} 
ber SDrärdjenäauber rootjl räum meiter getrieben roerben 
fönne unb bafj in $eiten bunter ©innenfreube fcfjroer* 
lid) fctjönere SDcenfctjen auf (Srben geroanbelt feien. 

51m Slbenbe beS $efie§ berfbätete er ficrj, roert ber 
©ebanle an Stbelbjetb it)n befiel, (Srfcijüttert fanf er auf 
einen @tur)t. 2)ie§ mar alfo bie fcrjon längft bort)er= 

374 



gefeljene ©tunbe, in her, ben fjödjften $ielen 5«ttcbc, 
ber SÜünftter bie Verbrauchte ©etiebte bon ficrj roieä. 
511)! ©a§ raeinenbe SBeib, t>a§> fid) an ifjn Hämmerte, 
würbe itjn ntc£)t gurüdljatten. (Sr natmx fein roeid)e§ 
SMrtdjen nodj einmal in ba§> fjeifce (Sifen unb bracr) auf. 

2)a§ SSorjtmmer ftanb leer, aber groifdjen ben 
roten SDamafttabeten be§ ©alon§ fdjten fiel) eine un- 
erhörte SJcenge foftbar geHeibeter ©äfte 51t bemegen. 
®ie einanber gegenübertiegenben «Spiegel täufcrjten bem 
Sluge eine gludjt bon ©älen bor, in benen gleiftenbe 
©eibe, burd)ficl)tige ©age unb blaffe (Stoßen auf ftro|en= 
bem ©ammet unabfel)bar bat)inftuteten. ©ie fdjimmern* 
ben üftacfen ber grauen über ben ferneren färben it)rer 
©emänber, ber ©lauft ifjrer 51ugen unb alle iljre Sutoelen 
mit blauen, gelben, roten, grünen unb Violetten ©tuten 
tauften unter in einer bli^enben gerne roie in einem 
9?iefenftraufj eleltrifc^ fbrüfjenber SBlütenfeldje. 

(Sr fucfjte, bon ber ©djmeße au3, nacl) ber §au§* 
frau. Sn einem Greife bretjenber Sßaare, an ber ©eite 
eine§ bicfen §errn, bem fie eben bie $unge au§ftredte, 
berfjarrte fie in ungerooljnter SReglofigfeit. SlnbreaS 
burdjfcljaute balb ben ©runb babon. Um ifjre Ijalb- 
nadte SBüfte fdjlang fiel) nur ein (Silbergürtel; bom 
2ftagen abmärt§ aber ftaf bie Heine SJfa^fe in einem 
mit gtänftenben ©ctjubben bebedten gutteral, beffen 
Verlängerung in fteifen Sßinbungen hinter itir am SBoben 
fd)leifte. Unten fatjen au§ einer fef)r engen Öffnung 
bie güjje t)erbor, unb roie fie bon if)nen ©ebraud) gu 
machen gebaute, fdjien ein SRätfel. ©obatb fie jebod) 
bie 51nroefenf)eit be3 S^är^enbringen bemerkte, begann 

375 



fie tn fid)ttitf)er Erregung ftdj mit tningtg tTeinen, über* 
Ejafteten ©dritten fortaubetoegen. ©ie fcfjteuberte bie 
SIrme geftfjmeibig in bie £uft, bafs einige ber gotbenen 
Reifen bi§ nnter bie ^tdjfet^ö^ten gurücfflapperten. 8n 
tfjrem ©ränge, ben bef)inberten deinen borau^neilen, 
ttiarf fie ben £eib bomüber. £>ie mit großen Hauen 
SStumenfternen burd)ftoct)tenen ^aarfträljnen tingelten 
gteidj feurigen «Seetangen um 93tenaimee§ fpi|e 
©futtern. 

©ie fd>o5 iljn in ba& grüne @mtofang§3immer gurücS 
unb fdjtofj hinter ifjnen bie SDjür. SDabei lieft fte if)it 
feinen Slugenblid lo§, al§ fürchtete fte, er möchte ifyr 
unberfe^enä entgleiten rate ein aflgufd)öner £raum. «Sie 
betrachtete i§n, begtüdt unb ängfttict). 

,,©inb ©ie e§ benn nu rairftid)?" fagte fte, mit 
bebenber ©timme. Slber gleid) barauf ftu|te fie. SIn= 
brea§ berfetjte: 

„Sdj bin eS, fcfjöne SDMuftne." 

„9tanu?" 

©ie fat) itjm ftarr in bie 5Iugen. $tö|M) ftemmte 
fte bie §änbe auf bie Ruften. 

„$Iber fo'n Uff! ©ie finb e§ ja gar nidj!" 

„Sdj bin ber Sftärcljenbrhtä $ortunato in eigner 
Sßerfon," t»erficf)erte er mit ritterlicher 2Tnmut. 2)od) 
mar er nic§t im ftanbe, i£>re gornige ©nttäufdjung gu 
beftegen. 

„Sc§ raift Sonett mal fagen toa§ ©ie finb. 'n 
ganger fauler Stopp finb ©ie, raenn ©e tt>a§ üfteieS 
miffen motten, ©ie!" 

®r §og ujren Sörtef au§ feinem @tutüf)anbftf)ut). 

376 



„2)a Ijabt St)r @uer Pergament $urücf, fctjönfte 
<perrin. 8dj i)a6e e§ bem dürften, an bem Sfjr micf) 
abfanbtet, tttd^t überretcfjert formen, ©r toar bei ber 
spottet nidjt angemelbet." 

„lln benn meinen (Sie bjoß, (Sie fönnen Sfjre 
§Bienaim6e beblat3tneiera un mir 8t)re eigene bämticfje 
Sßerfon afö Sftärdjenbrina anbredjfetn? D, roie traben 
(Sie fiel) aber gefdjnitten!" 

„(Schöne SMuftne, erlaubt mir nur — " 

„2Ba3 traben (Sie benn immer mit St)re SO^etnftne ? 
3dj berbitte mir 3t)re 9lnäügtict)t:eiten. Süngting, töte 
fommen (Sie mir bor?" 

@r taumelte prüd; er mar nietjt barauf gefaxt 
geioefen, ba§> fct)recftid)e Sßort ber faben SBüffetbame im 
(£af£ £mrra noct) einmal bon ^rauentibben fallen §u 
tjören. ©§ traf eine gu fdjmergtiafte (Stelle in feiner 
Seele, unb er embörte ftdj. 

„<Sct)liet3tict) fann tet) mtet) tüotjt angießen toie id) 
mag/' meinte er. (Sie tadjte beräctjtlidj. 

„lln gefcljminft t)at er fict) auet) noct) ganj rofen- 
rot in§ @efict)te. Set) mürbe Sljnen gbietertfet) bie 
£t)üren meiner S5itfa 35ienaimee meifen, aber «Sie laffen 
mict) gtänglic^ Mt, mein §err, (Sie tonnen mein§toegen 
tjierbleiben." 

„Stonfe fd)bn," ertoiberte er, unb er folgte itjr. 
©8 bauerte lange, bi§ fie in iljrent SMftg au§ ^ßap^ 
ben (Salon erreicht tjatte. SJiit fdjriller (Stimme rief fie: 

„^ta£ for 5lujuft. §ier fommt ber 9JMrct)en= 
bring gaullobb!" 

„gortunato," berbefferte 5lnbrea§ bef Reiben. 

377 



$aftifd) bom 9?ad)tfourter tief ftngenb gerbet: 

„£it fommft, bod) fängt e§ an, §u fbät §u fein." 

Gsr trug einen malerifdjett Sftäubermantet unb 
einen fbi^en §ut, unb er ftimberte unau§gefe|t auf 
feiner 9ftanboline. Sn feinem 9Kunbe bermanbette fid) 
aüe§ in Sftetobie. 

(Sin tt>eiblid)e§ Sßefen, Hein unb übertrieben fur-^ 
rödig, fbrang §rottf(i)ernb bor 2Inbrea§' $üfjen untrer. 
SSorne fcfjtug toeifjer 9ltla§ gegen itjre 23eine, hinten 
fdjmargbtauer ©anratet. 3ln ben @d)ultern fajsen riefige 
ginget unb oben auf ber grifur ein großer SSogelfo^f 
mit langem ©djnabet unb gläfemen Stugen. S)te Sarbe, 
fdjmat mie eine ^Brille, bebecfte ba§ ©efidjt faum bon 
ben ^Brauen bi§ auf ben üftafenrüden. 

„^ennft bu mid), fdjöner Sßrina?" fragte fie. 

,,9?od) nidjt." 

„3dj bin bie @d)matbe, idj berfünbe aUenttjatben 
ben (Sommer mit feinen Sölumen unb lauen ßüften!" 

^Ireifdjenb unb mit ben 5Irmen fud)tetnb, flatterte 
fie babon. Stire <2d)tt>ingen trafen jebermann in bie 
5tugen, befcljäbigten ben §aarbu£ ber Samen unb er* 
regten überall $einbfetigteit. 

„£>a§ mar ja SBerba SBicrai3," meinte 2lnbrea3. 
„©uten $tbenb, Jgerr Siebling." 

(Sin berftfdjer ßauberer im fdjmargen Hantel, ben 
©tab unb bie turmtjotje äftütje bon mbftifdjen 3eid)en 
bebedt, ftrid) mit blaff er £>anb burd) feinen S3art bon 
ber $arbe be§ (£benl)ol§e§. 

„Sie leben, bie genießen!" fagte er, mit einer 
meiten ©efte. (Sofort fe^te er t)in§u: 

378 - 



„©efyeit (Sie, mein lieber junger $reunb, fo fdjon 
fönnten @ie e§ aud) fjaben." 

„Sßtefo?" 

„@ie ridjten fiel) neu ein, in ber Sütjoroftrafce, 
leugnen @ie e3 nidjt, $reunb. (So etma§ erfährt man 
gar balb, bie SBctt ift ja fo flein. üftim, ma§ mill tcf) 
fagen? Ratten @ie mir, Syrern ätteften greunbe, itjr 
SBertrauen gejcfienft, otte§ märe längft getfjan. 2Ba§ 
fage id)? 3 um ^olhm greife märe e§ getljcm unb 
bennod) Diel fcljöner. fragen ©ie ben §errn ©eneral= 
f'onfut fetbftl fragen ©ie unfere freunblidje SStrtin, 
ta§> $räulein 23ienaim£e 9Jfa|le. Sßa§ fjabe id) if)r 
nid)t bcforgt? S^ren neuen tarnen Ijabe idj if)r be= 
forgt, unb aße§ übrige fjat fte ebenfo billig." 

£)a§ unficljtbare Ordjefter fbiette einen @ir 
9toger. Sine reinliche gigeunerin, in <Satin=2)üd)effe 
unb mit bieten ^Brillanten bedangen, marb Don $ßim= 
bufdj in anmutigen SSenbungen borübergefüljrt. ©er 
<Scl)nab§feubate, in $rad un0 ©omino, minlte bon 
meitem: 

„£>ie leben, bie genießen!" 

Sßimbufd) litt niemanb im ©aale, ben er nid)t in 
biefe formet eingemeifjt fjatte. 21uf feinen Sibben marb 
fie falramental. SBenn Ijeute ein 93emitleiben§merter 
mit bem einft glän^enben SBort bon ber lieben Un= 
fdjulb fid) berfbätet Ijätte, unter ^3imbufd)' Süden f)ätte 
er füllen muffen, ba^ er bellaffiert fei. 

£i^i Saffe §eigte fid) am Strme be§ §errn bon 
Sfc^fcinSft, bombljaft umfloffen bon ben meifjfammetnen 
Ratten if)re§ 9fanaiffancefoftüm3, bie £aiHe fbi&, bie 

379 



fatet riefig geroölbt, unb öom %>al§> big ju ben güjjeu 
Befticff mit golbenen 2lrabe§fen. 

„(Sie ift gu eng gefdjnürt," fagte 9Inbrea§ ^u 
einem gäljnenben Sftactjbar, „aber fefjr biäfret au§= 
gefcfmitten. Unb me§t)atb follte fte met)r tfjun? ©ie 
t)at recf)t, wenn fte e§ berfc§mäf)t, SBorgüge jur ©djau 
gu [teilen, bie o^nef)in niemanb unbefannt finb." 

©eitbem 5lfta§ für Stgji fo berberblidjer §er§en§- 
trieb mit feiner §itfe erfticft Würben mar, braute er 
StürtljeimerS ehemaliger greunbht eine fetbftlofe $u= 
neigung entgegen. 

„@S ift gut," meinte er, „bafj fie un§ burcf) 
5Jic§äfcin§!i menigften§ teilmeife erhalten bleibt 2öa£ 
märe baZ ©ctjtaraffentanb otjne fie?" 

„©näbigfte grau finb bie Königin be§ $efte§," 
fagte er, afö fie bicf)t an feiner ©djutter borbeitangte. 
©ie fdjtug bantbar mit bem gäc^er nad) it)m. 

Stber bie Scanner brängten fid), mit geregten 
§älfen, in bicfytem Greife um bie §au§frau. Unfähig 
fiel) üon ber ©teile %\x bewegen, unterhielt fie ü)re 
$eret)rer burct) bacdjantifcfie SSerrenfungen be§ £>ber= 
förper§. 

„S§ e§ nidj ein ßeben mie im ©ommer?" rief fie. 

„lln alleng i§ ba, un menn einer fonft nod) toa§ 
nötig Ijat, braucht er e§ bto3 fagen. 23efd)afft toirb 
aHen§, toenn 't aud) ferner fällt. Sefefjn ©ie fiel) mal 
baZ fcfjeene bunte Sßitb ba Ijinten über 'm Barnim" 

Sitte Stopfe manbten fid). (Sin menig niebriger 
aU bie ^ßractjtftücfe ber S5enlliure unb SStllegaä, auf 
bem ©t)renpla£e gtüifctjen ifjnen t)ing je|t in fd)Wer= 

380 



gotbenem SKafjmen ein fd)eu§lid)er Ölbrucf, bie gemüt3= 
tiefe 2)arfteßung fdjtidjt bürgerlichen $amitiengtüde3. 
(S5erür)rt erklärte SBienaimee: 

„S)a§ i§> ja ba$ £>ing3, too ict) mir fcfjortft nad) 
aufgehängt fjabe, als id) nod) 'n 2$urm mar un ein* 
gefegent roarb. ©et mujjte id) f)aben, un roenn 't aud) 
fümf $ eim t9 Soften bJjäte. Sftein fjoljer ©önner Ijat 
fid) beffenttoegen auf 'n Stopp gefteßt, un §err Siebling 
§at aßeine fuf§ig SJMrfer für 2)rofd)i:enfaf)ren beraaft, 
bi§ er ba§> 2)ing§ f)atte. üfta un nu? 2)a i§> e§, mie 
@ie fefm!" 

©ieberid) SHembner, ber 5lnbrea§ bie §anb fdjüttelte, 
bemerfte: 

w Hnb ju fagen, ba^ unfere bie^ifcrjen Snftinlte 
un§ bermafjen fobftoS machen, baf$ mir bie Iraffe 
Säcrjertidifeit biefer SSeiber momentan bergeffen lönnen. 
5Iber baffen ©ie auf, id) miß e3 iljnen näcfjftenä 
geben!" 

©eitbem Ätembner, auf §errn bon fejfcinSfi 
geftütjt, nur nod) eine lofe SSerbinbung mit bem 
©d)taraffentanb unterhielt, gefiel er fid), feinem ftaatS* 
er^attenben Sufjern §um £ro*3, immer eittfctjtebener in 
bemagogifdjen Slnfdjauungen. 9Inbrea§ fürchtete burd) 
einen öffentlichen Sßerfefjr mit it)m feinem Sftufe gu 
fdjaben; er entfernte fid) bon ber (Seite be§ $oßegen. 
©odj Ratten bie lauten Sieben ber Keinen 9Jca|!e aud) 
ifjm einen beinlidjen (Sinbrud Ijintertaffen. ®§ aljnte 
iljm, afö ertoede er fetbft, mit aß feinem 9ftärcf)en= 
Sauber, in ber (Seele be§ gtüdftcfjen *ßrofetarierfinbe§ 
ganj äfjnlidje Sßorfteßungen toie jener gefüt)lboße 

381 



©crjunb. £)ct§ gamitiengtüd unb ber 9ttärd)enprin5, 
(ie entflammten möglichenfalls einer unb berfetben 
SBSafdjfüdje. SBie mar ba§> befcfjämenb! SSie biete 
muffige Erinnerungen an §intert)äufer modjten mit 
ber Socfjter be§ ©enoffen 3fta|fe tjier eingebogen fein, 
um in ben ^runfgemäcfjern umguge^ett at3 arm* 
fetiger ©put:! 

Slltmäfjtid) erftredten feine übetroottenben 23etrad)= 
tungen fictj auf bie gange (Sefettfdjaft. £>ie ben (Sommer 
bertünbenbe ©djtuatbe mar Mne§tbeg§ ber poeftereicrjfte 
unter ben ©infätten ber ©amen. Eine $öd)in in rofa= 
feibener 9M>e, tief au§gef dritten unb mit nadten 
5trmen, in ©pi§enfdjürgd)en unb 9D^uIIt)äubcr)en, ließ 
im Satte it)rer miegenben Ruften bie tjöt^ernen Söffet, 
Pfannen unb Reiben Itappern, bie inmitten raetjenber 
SBänber um ifjren Seib unb um itjre SRodfante baumelten, 
©atanetta fprang im feurigen ®leibd)en, au§ bem getb= 
feibene flammen fd)tugen, mit teuftifdjer gudjtlofigfeit 
itmfjer. ©ie bertor regelmäßig einen it)rer roten ©djutje 
unb berfengte ben Unborficfjtigen, ber ü)n §urüdbrad)te, 
mit einem itjrer berufsmäßigen ©eitenblide. St)re 
$appe toberte, unb fie fcrjiuang ben SDrei^ad. SKitb 
unb fromm aber gingen bie rjotben ^inber be§ SengeS 
einher, bie auf bem Sitopfe ein bergrößerteS ©tief- 
mütterdien ober eine 9tiefenr)edenrofe trugen. S)er 
35iertänberin reifte itjr purpurner 9Rod faum bi§ an 
bie Sfrtiee, unb er mippte in bie ipötje bei jebem itjrer 
©djritte. Sfjr fc§mar§e§ lieber glänzte bon tauter 
bunten füttern, bie großen ©cfjteifen an irjrem hinter« 
Raupte unb auf itjren ßadfd)uf)en mürben bon Srittant* 

S82 



agraffen gehalten. 5Iud) ba% ©ammetfoftüm eine§ 
italienifdjen 23auernmäbd)en£>, ungefähr au§ ber ©egenb, 
mo man an immertoälirenbem junger nnb $teber bal)in= 
fiedjt, toar mit ©belfteinen übbig beftirnt. ©ine unter* 
fe^te SSIonbine Ijatte il)r meines 5ltta§fleib mit einer 
fdjmargen ©tiderei berfefjen taffen, bie ba§> Sßotenfbftem 
borfteHte. halfen nnb ©tridje maren otjne SBebenfen 
überall berteilt, nnb al§ ©runbmufter bienten 23iolin= 
fdjtüffel. STuf ber $rifur türmte fid) ein lunftboÖeä 
©ebäube au§ üftotenbabier. ©o oft i>a% Drdjefter einen 
neuen %an% §u fbielen begann, blieb fie ftetjen unb 
erljob, träumerifct) tädjelnb, ifyren Xaftftod. SlnbreaS 
erfannte müt)elo§ in biefer ©ante bie ^tetfd^ gemorbene 
äftufif; bod) mufjte er meniger anzufangen mit einer 
üjr fUjrtltdjen (§rfd)einung, bereu ©emanb ftatt ber 
üftoten tüat)lfo§ mit großen unb flehten Settern überfät 
mar. Über üjren ganzen Sauden raufdjte eine fernere 
<3d)lebbe fjernieber, bon aufgefd)lagenen 23ud)bedetn 
lofe umtlabbert. ©djultern unb ®obf prangten in 
ßierraten bon berfelben gorm. „35ieIIeid)t mitt fie bie 
beutfdje SSitbung fein/' meinte 51nbrea§, aber fie Ijatte 
faum bemerkt, bajj fie tljm ein Sftätfet fei, afö fie 
and) fdjon erklärte: 

„%<$) bin ber SSüdjerrourm." 

„W)\ £)a§ tjätte id) mir beulen können. Unb 
tft ba§ ba aud) boß bon 23üd)ern?" fragte er, inbem 
er fid) anfdjidte, ben Snljalt it)re§ (Sorfage $u unter» 
fudjen, ba§> iljm §u ftar! eutmidett borfam. ©od) nalmt 
fie e§ übel. 

,,©u bift ja 'ne nette Siele! @o 'n Kardien* 

383 



)3rin§ meint rooK, unfereiner geljt bto§ ©onntagä fein 
angezogen." 

Unb jtdjtfidj berftimmt tieft [ie iljn fielen. 

„Set) fjabe tjeute abenb fein ©lud," fagte er ftc^. 
„$ortunato mar ein berferjlter Üßame." 

9ftet)rere iüetbticfje Sfefen, bie itjm freunbtid) 
entgegenfamen, enttäufdjte er burcf) feine tjötmifcfje 
teilte. (£r meinte, bie Gsntfdjeibwtg barüber loäre 
fdjmer, toer bümmer fei, bie anftänbigen freuten, benen 
man im £ürft)eimerfcr)en ©aton begegnete, ober bie 
^ier auftretenben ©efd)öpfe. SD^ögtidEjenfatCS gebührte 
biefen ber ^3ret§. ©ie tollten in erfunftettem Übermut 
burcfjeinanber, fie breiteten mit öer^meifetter freigebig« 
!eit aKe it)re ^eige au§ unb freisten bagu mie be- 
feffen, — um bie auägetaffene SD^tene unberfel)en§ 
in tt)re alten böfen, berlebten unb gierigen Ratten 
prüdf allen §u laffen, menn ©ataneHa§ SDradjenflügel 
üjnen eine ©trauftenfeber gefmdt Ratten, ober itjre 
ftiegenben (Stjiffonä bon einer ungeftfjidten §anb 5er* 
riffen töaren. 

SDie Männer boten feinen erfreulicheren Slnbtid. 
Sn einen Domino gefüllt, glaubten fie fict) anberä 
betragen §u muffen at§ getoöf)nlid), nur nmftten fie 
nitf)t mie. @ie unternahmen einen launigen @brung 
ober magten eine leicht mif$3Uberftel)enbe ©ebärbe, aber 
barauf entfcfjulbigten fie burd) ein §lueifet^afte§ Sädjeln 
itjren SlnfaH bon äBitbtjeit. «Sie gerbrüdten eine 'Sfjräne 
ber Sangenmeite unb feuerten ftcfj an, inbem fie ein= 
anber guriefen: „£)ie leben, bie genießen!" — mit bem 
©to^feufger jene§ betrunfenen Stobiften, ber burd) bie 

384 



SSermittetung ber Keilten SDtottfe ba§ geiftige Söürger* 
redjt im (Sdjtaraffentanb erlangt fjatte. 

„Sfyre gröfjücfjteit ift ^erg6rec^eub, M bemerfte 
9Inbrea§. „Sßie fottte e3 anbete fein? Gsinen richtigen 
9Jhtmmenfcf)cm3 fjaben fie nie geferjen." 

Hnb er fdjtuetgte im SSenju&tfein ber älteren unb 
teidjieren Kultur feiner |>eimat, roo jeber fe^afte 33auer 
ein Wriftofrat mar, t»erglicE)en mit btefen öergolbeten 
Sanbftreicfjern au§ bem milben Dften. Slber eine frembe 
SSerüfjrung fiörte if)n, tote bie eine§ S£afd)enbiebe§, ber 
ftdj an ü)m gu f Raffen machte. (Sr manbte ficfj um: 
e§ war bie §au§frau, fie fdjnüffette, ftiH unb auf* 
merlfam, an feiner Reibung umfyer. %i% fie fid) ertappt 
faf), erltärte fie: 

„(Sntfdjulbigen (Sie man, tc£) rooHte bloä tjerau^ 
friegen, ob e§ and) fo riecht. 3lu§fef)n tljut e§ ja gang 
fo, aber riedjt e8 aud) fo? ®a§ i$ bie grage." 

„SBie fott e§ benn riedjen?" 

„üftu, roie bie Seifenfdjadjtet, <Sie miffen fdjon, 
roo mein Sbeat aufgematen mar. (Sie rod) nod) fo füfj, 
un nu fdjtag' einer taug t)in, id) müjjte gängtid) auf 
bem ^otjloege fein, menn bifj nid) ebenfo riecht." 

3lnbrea§ fagte fid) im ftiöen, haft ber ßflubet 
ber Erinnerung mit 8$ienaim£e burcfjgeljc. (Sr ftüttfe 
bie SRecfjte mit rraftöoßer Slnmut auf bie fdjmate 
§fifte, legte bie Sinre an ben ©egenfttauf unb marf 
fid) in bie SBruft, fo bafj ba§> 2Bam§ in ben Sftäljten 
fragte. 

, r Sd) lomme Syrern Sbeat alfo bod) giemlid) natjc," 
fagte er. 

SJIaiut, 3m 8$taraffeJtIan5r 25 

385 



Sie öerfdjfcmg i^n mit ben Sßticfen, ernftljaft, blaf; 
unb ftcfjtttd^ berfcpcfjtert. 

„Un ob," ermiberte fie träumerifcf). 

„äßarum Ijaben Sie fidj bann bortjin fo unpaff enb 
gegen mid) benommen?" 

„Sinb @te nod) böfe mit mir? 8tf) Ijabe 
Leiber 'n biöfen fobberige§ äftunbroerf, ba§> Hegt in ber 
gamitie. 3öa§ mir 9ftat$fe3 finb, mir fyaben e§ alle, 
-Sie berfterjn? Sfber barum feine $einbfd)aft nid). 
(Sie bleiben bod) immer ein ttürflidj fdjeener un feiner 
SKatm." 

„(Seijett Sie moljl?" 

„3)a giebt'§ niftf)t, un oon äße bie fjier rum= 
mimmeln irt meiner SSitla 23ienaim£e, finb Sie nu 
fdjonft gemifs ber <Scf)eenfte." 

„3ta atfo." 

@r manbte ftd) gleichmütig oon itjr meg. 

„SSo bleibt benn Xürfljeimer?" fragte er. 

„<Sefm (Sie man mal borten fjinter bem feibenen 
Dfenfdjirm mit ben fd)eenen bunten SBilbern gu. S)a 
mufe er ftecfen. (£r t)at feinen fdjledjten 2)ag. Un ma§ 
mitt er benn audj? So'n Grippen jetjer." 

STürfljeimer fdjiett burd) bQtt niebrigen Sßarabent 
bon alten greuben be§ Sebeni abgefdjieben gu fein. 
Sie blaue Seibe feinet ®aftan§ gleifjte, bie meiten 
§ofen au§ firfdjrotem 2Itta3 fielen in fcrjitfernben galten 
bi§> auf bie grünen Sdmabetfdjulje. «Seinen 23aud) um* 
fpannte eine purpurne Schärpe, ein meiner Durban 
nicfte im blutigen Sichte eine§ £>atbmoube§ au§ Rubinen 
auf feinem Raupte. Slber mübe be§ eigenen ©langes 

386 



fenfte er bie gef(f)tüottenen Siber; bie Unterlippe fjing 
über ba% ®inn fjerab, mutto§ gerbrücften fiäj bte röt= 
liefert gaboriä auf ber Söruft, umfbielt bon ben 
SIrabeäÜen ber ©otb= unb @it6erftitferei, umfunfelt bon 
ben 95rtHanten be§ ©onnenorben§ bon Querto 25er* 
gogna. Sie Siebter aller Sudeten eines @agenreid)e§ 
Mieten burdjeinanber an ber breiten ©djeibe be§ un= 
geheuren ^rummfäbetä; bodj ruljte eine tnelfe §anb am 
©efjenfe. S)umbf in fein Seiben ergeben, fauerte ber 
©ultan auf feinem easy-chair. 

„SGSie folt e§ geljen?" erteiberte er auf 5Inbrea§' 
Dringliche Gsrtunbigung. „$aut faul, fragen ©ie 
Älumbafd). SÜtumbafd) t)örenfe mal!" 

®er roettmännifd) gefclrntte Slrgt fam eilig Ijerbei. 
Surf Reimer fragte: 

„Smmer noct) ebenfobiel?" 

„SSier^ig ©ramm, §err ©encratfonfut." 

^ürffjeimer backte nadj). 

„@§ ift ja nic£)t Diel," feuf^te er. 

„Sfta, e§ reicht für ben Anfang. S3lo§ 2)iät muffen 
©ie galten." 

„Unb fein ©eft?" 

„©eien ©ie bemünftig, £>err ©eneralfonful, ©ie 
Mafien bod) fdjon genug ©eft getrunlen in Syrern 
teerten ßeben." 

„8c§ fage ja audj nichts. @§ ift mdjt teegen beS 
©e£te§, aber idj !omme mir felBft fo bor, teie foH idj 
fagen, fo — füfc, mit all bem ßuefer — " 

„9?einfter Xraubenäucfer, bereiter §err ©enerat= 
jonfut." 

387 



£ür££)eimer fdjttrieg, er Iraute ftdj am ßitrn. ®ann 
äußerte er: 

„2öenn er nocfj 31t roa§ pt brauchen roäre!" 

„Sind) noclj? greuen ©ie fidj, baf} ©ie üjtt t)aben." 

„(£§ müfcte eigentlich mef)r fein. «Sagen ©ie 
£>oftor, fönnte man i|n nidjt für irgenbtüetclje inbu= 
ftriellen gftecfe üerroerten?" 

„£)a3 ift ein ©ebanfe, §err ©eneraüonful, baran 
muf? gearbeitet tcerben." 

„Sa, baran mufj gearbeitet werben." 

„3lIfo roünfrfje erfolgreiche Arbeit, §err ®enerat= 
fonfut" 

SHumpafd) entfernte fid> 5Xnbrea§ backte: 

fr SBier§ig ©ramm ßuder. ®e* 23ebauern3tt)erte!" 

(£r fagte: 

,,©ie I)aben übrigen^ eine bor treffliche $arbe, §err 
(SJeneralfonfuL" 

„9(m Seibe, meinen ©ie mof)l? 5ßa, laffen ©ie 
man. Sßa§ ttjue idj §ier? SSarum ge^e id) nidjt §n 
S5ett? Sa, trenn id) nid)t meiner Heine ©ienaimde 
Reifen müfjte, if)r SSilladjen einroeifjen. SSie lann fie 
e§ ofjne mid)? £)a§ gnte Äinb, fe§n ©ie fie an, ba 
fteijt fie. @ie|t fie nidjt au§> toie'n Silienftengel?" 

„323ie 'ne geuertitie, §err ©eneralfonfut," rief 
©üft, ber ben ®opf fjinter bie feibene Sßanb ftedte. 

"Sürfljeimer lactjelte hla% 

„©o ift e§, ©üfj, ©ie fjaben e§ rau§. ©ie finbmein 
greunb, ©üfj, id) beteilige ©ie an — na, e§ finbet 
fid) näd)ften§, an tt>a§ id) ©ie beteilige. %tf) glaube, 
jefct f ollen mir effen. 3Sa3 tjeifit effen? Stann id) effen?" 

■ 888 



5Iuf ber (ScfjtueHe be$ ©peifegimmerä getöte ficrj 
grau ®alinfe, im fdjiuaraett 2Itfa§fleib, ba§ fnifterte, 
fnatterte unb 31t berften brotjte. @ie legte bie fpedigett 
§änbe über bem SDtogett sufammen unb tri^ette, ben 
$opf järttid) auf bte littfe ©djutter geneigt, ber Keinen 
9fta|fe entgegen. 

©te§au§fraufagte, fobalb fieficrjttiebergetaffenrjatte: 
„Seit friegen roir mein ©ouöer §u effen." 
S^te (Stimme mar feft, unb fie farj mit großen, 
teudjtenbett Slugen in ber £afetrunbe untrer. <So 
gmangtog fie ficfj bisher betragen tjatte, fam bodj eine 
gehobene geiertidjfeit über fie, at£ fie fid) in ifjrem 
mafftb filbernen Stafetgerät fpiegelte. 2zba mit bem 
©djroan, ein mäd)tige3 <5d)auftüd au§ ber SBerfftätte 
(Slaubiu§ 9fterten§', ftanb gmifc^en ifjr unb ^ürl^eimer. 
SSon bem ©efüfjt rjofyer 3SerantmortIid)!eit gang erfüllt, 
nat)m fie trjrem SKadjbar, bem greirjerm bott §oc^* 
ftetten, fein (8la& au§ ber £>anb, um e§ mit irjrer 
©erbiette au§gumifc^en. ©ein SSiberfprucfj beftärfte fie 
in iljrem (Sifer. 

w 9fteinlid)!eit mujj finb," erftärte fie. 
Unb gum @ntfe|en ber grau Raunte begann fie, 
fo meit if)r 5lrm reidjte, aße bie btitjenben ^röftatte, 
bie S5orbeauj-, 9ft)einroein* unb ©Ijerrügläfer unb bie 
flauen gefd)liffenen (Sfjampagnerfeldje mit tfjrem %ud)e 
5U bearbeiten. 9Sor ben Pannen mit filbernem 2)edet, 
in benen ber SRottueirt funMte, fdjraf fie gurücf, uub 
fie ergriff mit beiben Rauben ifjreit mattroeiften, mit 
SJionogramm unb go (bener äftäanberborte berf ebenen 
Steiler, inbem fie ficfj entf fiebert weigerte, irgenb 

BS9 



ettöd§ attaunetpen, fcebor mci)t alle itjre ®äfte ber* 
forgt feiert. 

2)er ©ireftor ®abeHer mar für feine Umgebung ber 
©egenftanb ungerööt)nlict)er Slufmerffamfeit. SDieberict) 
fflemtoner fragte it)n: 

„Sft e§ rrjat)r, £>err ©ireftor, bafj «Sie gutn Seiter 
be§ ,£)eutfct)en SSottSbaHcttö* au3erfet)en finb?" 

„Set) fct)meict)te mir, einige 5tu3fict)ten gu befitjen," 
ermiberte ber <Sct)aufbieter, befctjeiben täctjetnb. 

„Sa, raie fommen @ie benn ba^u?" rief Si^iSaffe. 
SXnbreaö meinte berrrjunbert: 

„28er Seinen ba% bor bier Sßodjen gefagt t)ätte, 
£err $)ireftor!" 9lber taflifct) berfe^te: 

„SSarum foll er nidjt 3)ireftor bom p£)eutfcr)en 
SSolISbaHett' merben? Sm ©ct)(araffenlanb fann bod) 
jeber alles raerben." 

„Set) bitte @ie, meine sperren," fagte ^abefter. 
(£r rutfdjte boK gurdjt, ben Sßeib ber anbern gu er* 
regen, auf feinem <Stut)t umt)er. 

„2ßa§ fann id) benn bafür, meine Ferren, fagen 
<Sie e§ felbft. ®ann ict) für bie 2)ummt)eiten ber anbern? 
SSarum mufj fid) ber unglüdtidje ©ireftor 9?ott)naget 
in feinem ©ireftion^immer an einen üftagel t)ängen?" 

„2In einen 9^otnaget," ergänzte Sl'aftifd). 

„(Sin ©djmeerbaud), ber fict) entleibt, unb ein 
üftotfjnaget, ber fiel) an fict) fetbft auffängt, ßu bumm." 

Äapeöer fd)lug ein breitet (§etäd)ter an, au§ £>anf= 
barfeit gegen ben Sournaliften. (£r fünfte, bafc bie it)n 
umgebenbe (Siferfuct)t mit fict) reben faffe. 

„®enug, meine §erren, Voa§> fage id)? ®ev 

390 



SSebauernätoerte, in urtüberfteigtirfje finanzielle ©djmiertg* 
feiten tief bermicfette SDfann errängt fiel), unb al§> ber 
§err ©eneratfonful £ürf Reimer, ber mie @ie miffen, 
ba§ ,SDeutfd^e SSolföbaHetf finanziert, bon biefem Un* 
gtücf^falle Kenntnis erfjält, ba bin icf) zufällig zugegen. 
@in einfacher SBefudj, @ie berfteljm, bfo§ um mid) bei 
unferm mächtigen ©önner in freunblicfye (Srinnerung 
ZU bringen. STber teer ba ift, ber friegt e§. feabe idj 
benn irgenbtoeldje SSerbienfte, meiue sperren? Sfain, idj) 
fiabe feine. Stber ber iperr ©eneratfonfut fagt zu mir: 
^abetter, toa§> meinen <Sie? Unb icf) antworte: §err 
©eneratfonfut, idj fte^e zu ©ienften unb fjoffe tefy bie 
(Sadje günftig zu befingern. 3Ba§ motten @ie? Äann 
ict) bafür? §abe tct| benn SSerbienfte?" 

(Sr brücfte, bemütig läcljetnb, baZ fette ^inn auf 
ba§ feuchte SSorljemb. (Sine innere (Stimme fagte ifjm, 
bafj e§ für ein nodj fo grofje§ ®tücf am Gsnbe Sßer» 
Zeitung gebe, menn nur fein SSerbienft bamit berbunben 
fei. Sann manbte er fiel) an Slnbreaä. 

,,%ä) barf moljl auf 8§re gütige Unterftütjuug 
rechnen, mein merter Jperr? (Sine enge SSerbinbung 
mit ben Greifen ber Sitteratur geftaltet fiel) für unfer 
Snftitut z u einem unabmei§baren SSebürfniffe. ©ie 
überfaffen un§ bodj Sfyre ,9Serfannte' zur SIuffüf)rung?" 

SBebor ber junge Sftann antworten fonnte, fielen 
bie Ütiefenfjecfenrofe, bie ®öc£)in unb ber 93üc£)ermurm 
über ben SDireftor f)er. Sie bertangten engagiert ju 
toerben. 

£)ufcf)ni§ti bemerfte, inbem er ein ©tücf bon einer 
biotetten Trüffel in ben Sftunb fdjo&j 

391 



,,'n ganj netter StuSfdjanf fiter." 

„£)ier fommen mir öfter f)er," fügte ©üfe {(inju. 

@3 gab fcr)tt>ar§e, biotette unb toeifte STrüffeln, 
gan^e Trüffeln unb Trüffeln in «Scheiben, Trüffel» 
faucen, Trüffeln in ©Ijambagner unb *ßüree bon 
Trüffeln, ©in fbanifdjei Ragout öon ©eflügel, mit 
labern, Dtiben unb ®orintf)en in meifjer Xunfe, nebft 
Blätterteig unb treffe, entfeffelte einige Seibenfctjaften. 
•iftadjbem bie 0teu^eit be§ ®erid)te§ bon ben SJcetften 
gugeftanben mar, tieft ^imbufdj fiel) burdj feinen (51)r* 
geig gu ber Sßeljaubtung berf umreit, er muffe e§ fcljon 
irgenbmo gegeffen ljaben. (Stn allgemeiner Unmiße er« 
t)ob fiel) gegen iljn, Siebling ermahnte ifjn ernft jur 
S£al)rl)aftigleit. SBienaimöe entrüftete fiel). 

„28ie lönnen <3ie benn fo auffdjnetben, mein |)err. 
S)te3 offen J>at ja meine ßöcljut ganj atletne au^gefnobelt. 
<Bo ma§ öon $ödjin lebt nicl), fage ict) 3$nen, meine 
Ferren. £Blo§ bafj fie man eben nodj burd) bie Stfjüre 
burerjgel)t. ttn ntfdjt bljjut baZ bicfe faule 91 — " 

@ie befann fiel) redjtgeittg. 

rr Un nifcljt bfjut fon 9ftäcrjen at§ Mittagbrot lochen. 
SBenn <3ie meinen, ba^ fie auclj mal im £)aufe ma§ 
anfiele! ßieber beiftt fie fiel) 'n Keinen Ringer ab." 

91uf$er ben @peifen bermocrjte borläufig nichts ber 
§au3frau S£ettnal)me absugeminnen. 

„SDie @nte!" rief fie. „£>a§ i§ ma§ für arme 
Seute, bie '§ nötig tjaben. ®eule unb Söruft, fonft 
friegen ©ie nifd^t -^u effen, ba$ anbere i§ eegal 
au3gequetfc|t. SDrum i§ bie ©auce auti) blöbfinnig 
Iräftig." 

392 



Sürfljetmer feufete. 

„2Sa§ t$ue i&) bamit?" 

($r toarf einen neibiftfjen 33ticf auf ben forgtog 
!auenben Sefufer unb legte bie ©erbiette beifette. 

„%<§ füll feinen ©eft träfen," fagte er. „SSarum 
gelje id) nid)t gu Söett? S3to§ toeit meine f leine 
£Bienaim£e midj braucht bei iljrer erften $efttid)feit 
in iljrem neuen £>eim. Sft fie nidjt jung? Sft fie 
ntdjt unerfahren? Unb bie Sßerfucfyungen, toie leicht 
treten fie f)eran an fotdj Äinb." 

@r mieberfjotte feine klagen mehrmals unb nicfte 
toeinerlidj ba§u. SBalb genofi er nur nodj ein toenig 
©rafjambrot unb fnibfte, in trübet ©innen bertoren, 
mit bem Keffer bie froffen (Splitter fort, ©ie matten 
unerwartete $rofd)förünge, unb menn fie einmal ganj 
berfö§ttmnben maren, falj er mit offenem 3)?unbe umfjer. 
©djräg gegenüber begann SBerba SSieratj feine S3e= 
luftigung naüv$uafjmen. ©ie fdjneßte if)re Sörotrinbe 
fo gefdjidit über ben Xifd), bafj ein mingige§ ©tücf in 
£ür%imer§ geöffneten ©djtunb fjinabflog. (Sr ber* 
fdjtucfte fid), Ijuftete, bajg ü)m bie SDjränen in bie 5Tugen 
traten, unb gofj bor ©cljrecf unb Unmut ein ©fa§ 
(Sfyamtoagner hinunter. 

Sie fleine 9fta£fe f)atte in ifyrer feiertief) betoegten 
©timmung metyr getrunfen, al§ bei einem erften Sßer- 
fudje guläfftg erfcljien. Smmer nod) in fef)r fteifer 
Haltung, aber mit ettotö fdjtoeren Sibern mufterte fie 
bie SReiljen ifyrer ©äfte. ©ie fing an, unbeabficfjtigte 
5Dinge gu reben. 

„$ifelig bin idj fdjonft," bemerfte fie mit einem 

383 



gerührten ©lucffen. „21ber icf) glaub', idj teer' noc!) 
Inittc 9Kan ©ebulb, oller (Mbfatf!" 

Unb fie reifte, imdj Xür!£>etmer l)inüberblin§elnb, 
bie $unge ou§ - Sw ßctffeg 33emül)ungen, fie in ba§> 
©eteife ber feineren ©itte äurüdgufü^ren, blieben ber= 
geblidj. Xürf Reimer lächelte äärtlicrj, fo oft SBienaimee 
tt)n it)ren ©elbfacf nannte. Äaflifct) meinte: 

„Sßenn ein großer HJJenfct) fuput gel)t, raa§ ift 
ba§ boc£) fo^ufagen für 'n feierlicher Sonnenuntergang!" 

„©elbfacf ift gut," äußerte Klempner. „SStffen 
©ie, moran e§ mief) erinnert? Sin bie S)u SSarrtj, 
at§ fie iljren alten Äönig, mit La France anrebete. 
,La France, fcfjmeifj beuten Kaffee ttidjt um', fagte fie. 
Sn beiben fällen wirb ein gan§e§ Regime in feinem 
gefrönten Vertreter bon fo einem ÜD?äbd)en berulft unb 
entmeifyt." 

„Ol" flüfterte Siebling bumpf. „2Bem fagen @ie 
bie§? @ie berühren meine gefjeimften SBunben. £>iefe 
9ftäbd)en finb bie üorgefcfjobenen Soften ber Sfteöolution 
in unferm eigenen Sager. ©ie fdfjletdjen ftdj bei un§ 
ein, um atle§ §u befubeln, roa§ un§ t)eitig ift, unb ben 
®runb $u untertoüt)Ien, auf bem mir fielen. SBenn ein 
£ürff)eimer üon einer Keinen SJtotjfe fid) ©elbfacf 
nennen täfjt unb gefcljmeicfjelt bagu tacfjt, bann — " 

„SDann bauert e§ nicfjt mein* lange!" rief Klempner, 
mit auSbrecfjenbem Subel. (£r prunfte mit Äenntniffen, 
bie aufjer if)m l>off entlief) niemanb befafj, unb trau! 
met)r als irgenb ein anberer: beibe§ in ber 9Ibfidjt, fiel) 
für fein gefundenes ^Infeljen §u entf^äbigen. Siebling 
befruchtete feinerfeitS buref) ben ©enufj üon §eibftecf 

394 



ben tf)m tnnetoofmenben moratifd)en (Sinn, dagegen 
fneipte ^afltfcE» oljne ^nntergebanfen. $ür ernftere 
Probleme unempfänglich), erfunbigte er fidj bei ber 
£>au§frau, tote e§ iljrem Jperrn 9Sater get)e unb ob er 
fyeute nidjt mefjr erteilten tserbe. 9SteHeicJ)t fyatte er 
ertoartet, fie merbe feine ?Iufmerffamfeit anerfennen; 
bod) gab fte if)m tJjre Un§ufriebent)ett gu öerftetjen. 

„@ie orbinärer SJJenfcf) meinen moü, <3ie können 
mir ifyre bämtidjen SSuje Dormagen? Sßarten @ie 
man, menn id) mir S^ren Ölfopö faufe! SBer an mir 
flingeln ttriH, ber fliegt rau§ au§ meiner SSiCCa 23ienaim£e. 
£>ier i§ aHen£ mein, tdj brauche mir f)ter nifd)t §u gefallen 
5U gelaffen nn fann eudj alle auf 'n Sßudel rumljopfen, 
bafj e§ man fo tnadt. %Z e§ öteUetc^t nid)t fo?" 

9#an beftätigte e§ eifrig, unb aHmäljtitf) beruhigte 
fie ficf). 

„SHein, aber oljo!" bemerlte $affifd), nodj ganj 
erfcpttert. 

%xo% biefer 3totfd)enfäIIe lief} bie ©efeüfdjaft fid) 
bon leiner geftfreube fyinreifjen. STürffyeimerä feelifd)e 
©ebrüdtt)eit laftete auf allen. üßur $imbufd) unb 
Jgodjftetten führten f)inter bem SRücfen ber äftufif, bie 
fidj fortmäfyrenb mit (Mnfeteberfcaftete boGftopfte, ein 
lebhaftes ©efpräd). £)ie Stynlidjfeit ü)re§ ©djidfatä 
at§ ©atten Ijatte fte §u $reunben gemalt, bie einanber 
ftütjten unb Stroft gemährten, ©er S3aron, ber öon 
Slfta, feiner ©djtoefter megen, nur nod) ein ungenügenbeä 
S£afd)engetb be^og, fanb bei bem ©dmaöäfabrifanten 
eine ftet§ offene £>anb. ^ßimbufd) bot iljni jebeSmal 
ba% doppelte an oon bem, ma§ er brauchte, benn ber 

395 



Umgang mit §od)ftetten berforgte feine roaf)ttroi§ige 
Hoffnung auf Slufnafjme in ben l)ocf)ariftof:ratffcf)en 
Seuftub mit immer neuer Sftaljrung. 2)er Drben, ber 
in Slfta§ §eirat3fontraft i^rem SSater &ugeficf)ert mar, 
Hieb au§, unb £ürff)eimer fd£)moEte mit §oc£)ftetten. 
Sßimbufdf) aber fut)r fort, ben $reunb §u lieben, mie 
eine fdjöne Chimäre, an bie man glauben möchte. 

ßuroeilen aber liefj fid) nidfjtö berne^men al3 irgenb 
ein berftot)lene§ $icl)era, ba§> unter bem £ifdj) fjerbor* 
gubringen fdfjien, unb ba§ niemals unterbrochene, be* 
jjaglidje ©djmafcen be§ §errn Sefufer. S)er 23efi|er 
be§ üftadjtfourier mar $fti<f)traud()er unb $einfd)mecfer. 
Snmitten be§ matten ©djmeigenä feufete jemanb: 

„Lettner, einmal £eben§freube!" 

©oclj btefer üftotfcfjrei belaßte, unb el mar als 
toerbe er erfticft unb berfdfjlungen bon ben ferneren 
Ratten ber buntftrotjenben ©eroänber, bie bie STafet 
umfragten. SßratfjtboII, feftlidj) unb meit, marteten fie 
um ftcf» auszubreiten unb gu teuften, auf bie mächtigen 
unb leiteten (Sebärben überfd)äumenber 93e§minger, bie 
im ©traljl bon bergen, ©über unb $rt)ftaKen, 
im ©ambf ber ©beifen unb im übbigen 3ltem ber 
SSlumen an SBeibern unb an SSein il)re $raft gemeffen 
Ratten. üftun aber maren fie an galjme unb burdj 
wenige ©tunben erquälter %oU§Ät fc^on berbraudjte 
©lieber berirrt; fie fanfen pfammen auf prüften, bie 
nidjt jauchten fonbern meife ben 5ltem fbarten, fie 
ber!ümmerten auf SJftägen, bie eine ängftlidEje $)iät 
innehielten, unb iljre färben erlofd^en unter ben 
nüchternen Soliden übermübeter klugen. 

396 



Stnbreaä nafyn, fobatb er ftdj gefätttgt Ijatte, nad)* 
einanber mehrere berfüljrerifdje Stellungen ein, beten 
Sßirfung auf bie Heine 9fta£fe feine Srioartung über* 
traf, ©ie rijj bie Singen auf, di§> er fljjr, btötjtidj bie 
langen Sßimbern fjebenb, fein bon golbenen Soden um- 
raljmte§ ^Sroftet jeigte. (£r legte einen Slrm auf bie 
<3tuf)tfet)ne, fo bafs bie @bi|enman| djette tfjm biä über 
bie Ringer fiel, er fenfte träumerifd) baZ ©efid)t, in 
baZ bie §aare f)ineingtitten, — unb 23ienaime"e feufjtc. 
STber er ridjtete ftdj jälj auf, um, bie gauft auf bel- 
auft, mit ummölfter ©tirn, ftolj unb friegerifdj nad) 
einem unbekannten ©egner au^ufdjauen. S)a faltete 
fie bie §änbe, unb er Ijörte, mie fie bebenb ftüfterte: 

„©iebt tZ fo ma§ @d)eene§! £>a§ friegt man ja 
auf feinem Sweater §u fetjen!" 

Sftiemanb artete ber (Sfüdtidjen; SlapeKer gab 
gerabe einen angie§enben 83erid)t bon feinem £)ebüt 
alz ^ünftler, bor sloan§ig Sauren in Snomra§tam. G& 
fteHte fidj ^erau§, bafe er bereits in jener fernen ßeit 
mit Sijföi Söffe* befannt gemorben mar 

„$)ie fd)öne Sugenbäeit," fagte er, leife betoegt. 

©ie fachte etma§ fäuertid). 

,,9Id) ja. Tempi peccavi." 

ßiebling berbefferte: 

„Pater passati." 

„deinen (Sie bieHeidjt, id) meife baZ md)t?" 
rief fie. 

„(Setbftrebenb. (£§ mar nur, um etma§ §u fagen," 
berftdjerte er, fid) entfdjutbigenb. 

„ SinunbebeutenbeS Sftifjberftänbnte, meine® näbige. " 

397 



9I6er in St^tS ®efic§t traten bte großen roten 
$fecfen nnter bem $ßuber tyerbor. «Sie atmete ferner. 

„£f)un Sie mir bto§ nicfjt leib!" berfetjte fie mit 
Sftacrjbrucf, inbem fie fidj errjob, um am STrme' be§ 
ftummen uub bienftfertigen SRcSafctnSfi, raufctjenb itnb 
boH Sßomb, ba% gimmer §u berlaffen. 

„Prüften «Sie fid), mein ßiebtiug/ fagte $aftifcf). 
„(£§ ift nicrjt Sljre «Scfyutb. SHe gute «Seele Ijatte fidj) 
ja biet $u eng gefdmürt, it)re «Situation mar unhaltbar 
gemorben. Sftu fjat fie irjren Abgang, ma§ mit! fie 
meljr?" 

SJftefjrere ®äfte benutzten bie (Gelegenheit, ficf> gu 
berabfcfjieben. £ürfr)eimer behauptete, e§ fei je|t fjöcf)fte 
ßeit, §u SSette gu gefyen, unb ftanb äcf^enb auf. «So= 
gleidj entquoll ber Iteinen Sftatjfe eine neue Seben§füHe. 

„(Mbfacf geljt ju Seit!" rief fie. „9te mirb'ö 
gemifcfjt bei 9Kat$fe§! §urra!" 

$rau föatinfe, bie fjüftette unb ficf) gierte, muffte 
tJ>r ba$ mit «Scfjitbben bebecfte gutterat bon ben Seinen 
gießen, unb faum im SSefitje iljrer $reifjeit, begann fie 
in großen «Sä|en unb mit geüenbem (Sefdjrei ifyren 
a&sierjenben ©önner $u umgreifen. Sfljr rotfeibener 
Unterrock ffog mie bom <Stu,rmminb gebeitfdjt bi§ über 
bie Ruften hinauf. «Sie mi$ bie nacften Sinne nad) 
Xürlfjeimer, ofjne bafj e§ ifjm gelang, fie gu berühren. 
$ßtö|ticfj fdmitt fie iljm, mit ber brennenben, gottetnben 
$rifur btcfjt an feinem ©eficrjt, eine erfdjredtidje 
©rimaffe, unb bebor er ficfj erholte, f)atte fie iljm 
fd)äfernb brei, bier fräftige «Scrjläge auf ben Saud) 
berfe|t. @r nicfte ujr mit fdjiefem $obf ein Sebe- 

398 



mof)t boK feinfühligen 23ebauern§ gu. SQftt flehten 
(Schritten, bon bem roten fbringenben ©efcfyöbf immer» 
fort umfreift, erreichte er bie Spr. ©ort rocmbte er 
fid) nodj einmal um unb fagte, fdjtbermütig unb ent= 
fagung§öoH: 

„2)te leben, bie genießen!" 
2)ie ßurüdbteibenben fat)en einanber an, a(§ be= 
retteten fie fid) auf eine SSeränberung be§ £one§ bor. 
Slu§ bem Nebenzimmer, bon ber S£erraffentt)ür Ijer, tarn 
ein matter grauer <Scf>eitt, ber ba§ ^er§erttict)t gelb 
unb bie dienen ber ©äfte faljt machte. ®a§ SSettmjjt* 
fein im SBaßfaal unb bei Stifte bie gange Sftadjt t)in= 
gebraut ju tjaben, entgünbete in iljnen augenbticflict) 
eine milbe greube. 3)iebricfj Klempner größte: 
„©inb mir nidjt §ur Jperrlidjfeit geboren?" 
Unb alle maren feft babon überzeugt, 2)urcf) bie 
trübe Sangeloeite bi§ baljüt niebergetjatten, bratf) it)re 
gange, allmäljHcf) aufgeftaute S£runfent)eit je|t auf ein= 
mal au§. Sßer etma§ berfäumt gu Ijaben glaubte, ber 
tjolte e3 in (Site nad), unb ®ufdjm$n go£, ofjne be- 
fonbere SSerantaffung, ein SßeinglaS boll (Sognac t)in= 
unter. £)ie Keine Wa§k, bie e§ ntc£)t nötig Ijatte, 
ergriff eine Karaffe mit ber Sluffcgrift „ÜDtolaga" auf 
filbernem ©cljitbe unb feilte fie an ben SDcunb. ®aftifct) 
germarterte bie ©aiten feiner äftanbotine unb frätjte 
bagu toie ein §afm. ©üfc berfudjte auf feinem «Stufte 
$obf gu fielen, aber bie SSierlänberin fdjrte: 

„9ftit bie ^tamottenbeene rumangetn t§ nict)!" 
llnb fie ftiefj if)n t)inab, fo fet)x er audj gabbette. 
(Sr nat)m, mit ber §artnäcfigfeit be§ Söeraufdjten, einen 

399 



neuen Stntauf, unb btefelbe unnü^e ©raufamfeit ber* 
iuerjrte iljm fein Sßerguügen, bi§ er enbtid), orjitmäcfjtig 
unb in allen feinen Hoffnungen enttäufcfjt, laut toeinenb 
§u ©oben fani 

SSerba 2Mera$ berlangte mit (Steter nact) 5tnton, 
bem $utfcr)er ber §au§frau, bocr) biefe griff it)r fofort 
mit gefbreigten gingern in bie £>aare. 

„©et fönnte bir raoK fo baffen, olle Sheete. 2iber fo'n 
fd)eener 9ftann i§ nifd)t für bein $annfucl)engeficr)te!" 

üftur mit 9ftür)e gelang e§ Siebting, bie ©amen 51t 
trennen. 5Iber ber SDtoralift tief} fic£) fetbft, toenn auct) 
flüchtig, §u ungemöf)nttcf)en ^anbtungen berteiten. @r 
^tett feine fjofje, mit mtoftifcrjen geicfjen betriebene 
3aubermü|e in bie flammen eine§ ®anbetaber§ unb 
fc^teuberte fie in bie Suft. Semanb fing fie auf, unb 
unermüblicfj roarf man bie lobernbe $acfet einanber ju, 
ol)ne bon $euer§gefaf)r etrt>a§ §u aljnen. 

(Satanella unb bie $?öc£)in führten mit ®aftifclj unb 
bem 9fed)t§antt>att @otb^er§ einen ber guten <3itte ent* 
frembeten Stanj auf. 516er obtoo^t alle burdjeinanber* 
lärmten unb berfcrjtungen, mit betoufcttofem ©efjeute um* 
rjerfcrjmanften, fo fdjien bennocf) ein jeber in einer tiefen, 
entrücften ©infamfeit gu (eben. 2)ie bleichen fcfjmt|enben 
©eftd)ter mit ben gtafigen Slugen unb ben meit auf* 
geriffenen Sföüitbent trugen bie SttaSfe eine§ in fidj 
felbft berfunfenen, bon feiner Sbee befeffenen (SrtatiferS. 

Umringt bon Sßeibern, bie tote Sßfaue freisten, 
gab ©üjj auf bem roten $p(üfc£)tebbid) gan§ ftitt einen 
Seil be§ ©enoffenen gurüc!. S)ie 5D?uft! rjatte, am (Snbe ' 
irjrer Sßaftete angelangt, mit rjefttam (SrftidungSanfätten 

400 



ja fämpfeu. 9J?an loderte iljr ßeibdjen unb Teerte eine 
$laftf)e ®eft in itjr (Sorfage. ©djmerjtidj berührt burct) 
biefen SInblicf, fjängte 93ienaimee fitf) über bie 9ftücfen= 
leime üjreS ©tuljleS. ©ie fdjlug bie §änbe bor ba3 
©eficfjt unb brarf) in ergreifenbe§ Sammern au§. 

„D! toenn Sftutter auf 'n griebtjof §einer§borfer= 
ftrafje e§ miffen bfjäte, bafe ic^ fo jung fc§on an einen 
alternben Störannen gef einriebet." 

©ie sperren fielen begeiftert ein. 

„©er atternbe £bramt Ijurra, fjurra, Ijurra!" 

93ienaimee fbrang auf. 

„SBer ba nid^ au§ be Sacfe gefyt! 3Iber al§ roie 
id), id) f)abe nu bie üftefe boll, id) ergebe mid) nu — " 

,,©em Strunfe?" bermutete Klempner. 

„Stern 23erbred)en?" fragte ©otbf)er§. 

„©er ®ottlofigleit? w formte Siebting. 

„Sftein, bem ©innentaumel!" fcfjrie fte, unb inbem 
fie bie 9Irme ausbreitete, fjintübergetegt toie in 23er* 
güdung, umfdjtang fie bie ©eftalt be§ SUMrctjenbringen 
mit einem fteljenben Solid, sergeljenb in ßäirtKdjfett. 
Slber bie «Situation beuct)te iljm nocl) nidjt reif, er trat 
bon itjr meg, mit einer gefdjmeibigen SBenbung, bie iljr 
in ben blaufeibenen Xricotä ba% 9Jtu§fetfbiel feiner 
<5d)enM borfüfjrte. 

Unbefümmert um alle biefe (Singel^eiten, Heiterte 
®abeller auf ben £ifdj, um mitten unter jerbflüdten 
23 turnen, SSrotrinben, (Sigarrenafdje unb SBeinreften ben 
^rotog gu beftamieren, mit bem er btö „©eutfdje 
SBolföbaKett" ju eröffnen gebaute. (Sr fam nid)t toeit; 
bor ©djmerjj laut brüüenb fbrang er nneber hinunter, 

Wann, 3m ©$laraffentanb 26 

401 



ba bie <Sd)malbe iljn mit iljrem langen «Schnabel Ijeftig 
in bie $ßa\)t gefto^en fjatte. 

Sftur ©ufdjni^fi öert)iett fidt) ruljig auf feinem 
Sßfa^e. (Sin feinet Säbeln erbeute feine 3 u 8 e > er ^citte 
einen (£tnfaH. (£r nal)m feinen mattmeifcen ^or^eHan* 
teuer mit bem Sonogramm B. M. nnb golbener 
üUManberborte prüfenb in bie Ü?ect)te, roog iljn eine 
Sefrmbe lang nnb fdjleuberte iljn in root)lbebact}tem 
(Sdjmunge, traftüoH nnb elegant gur £)ecfe empor, ©in 
gtueiter folgte, unb mit einer burd) Übung erlangten 
©eroanbtljeit tjatte $ufdjm#fi balb ein £)u§enb unb 
meljr benfelben SSeg gefanbt. S)te (Sigarette graifcfjen ben 
Sippen unb ein roenig eitel umf)erfdt)meifenb mit feinen 
manbetförmigen ©ammetaugen, bod) §ielfid)er unb un= 
oerbroffen arbeitete er fort. 

33ienaim6e flaute itjrn eine ganje SSeile ju, ot)ne 
ju berftetjen, roa§ borging. (Snbtid) fc§rie fie auf: 

„$lu jertöppert er mir mein ©efct)irre! Sa, miffen 
«Sie benn, toa£ 't gefoft' Ijat, alz 't nodj nei mar?" 

©leid) barauf fanf fie t^ranenüberftrömt an 
5lnbrea§' £al§, mo fie liegen blieb. S^re ©äfie aber 
tankten, §roei ßeigefinger t)oct) in ber Suft, mit mippen» 
ben ^raclfcfjöfjen unb flatternben (Schleppen, pfeif enb, 
medernb unb au§ öoHer $et)te jubetnb um ©ufdjnitjfi 
t)erum. «Sie ftiefjen ftd) gegenfeitig in ben «Sterben« 
regen f)inein, ber ununterbrochen bom $lafonb ljer= 
nieberging. 2öer bon einem 95rudt)ftücfe be§ einfügen 
9fta$fefdjen Serbice getroffen morben mar, marf ftdj 
unter antjaltenbem, burctjbringenbem ©equiefe ^u 33oben 
unb ftrampelte mit ben Seinen. 

402 



Klempner unb ßiebttng, bie beiben Naturen, in 
benen bie SUJenfdjetrtoürbe am tiefftert eingettmrgelt toar, 
blicften unbermutet einanber an unb fdjlugen bie klugen 
nieber. Siebting Ijielt nod) ben STrm erhoben, mit bem 
er, boß ungeahnter fnabenfjafter Suftigfeit nadj einer 
umljerfaufenben ©puffet greifen tooHte. (Sr ttcjs tt)n 
finfen, jucfte bebauernb bie Steffeln unb manbte fidj, 
all fei nidjtä gefdjeljen, feiner berlaffenen $lafd)e toieber 
$u. Klempner fd)lid) bekämt $ur Xpr. Unb gan§ all* 
mctljftcJ) lehrten audj bie übrigen jur SBefinnwtg gurücf. 
©iner nadj bem anbern faf) fiel) um, berttmnbert, al3 fei 
ifjm aüe§ unbefannt. SSoH ©ntfe^en bemerkte er btö§tid), 
bafj er fidj mitten in einem £obfutf)t§anfaH befunben 
f)atte. $)ann Ihicfte er gufammen unb entfernte fidj 
fcb>eigenb, mit fdjlotternben Änieen, gebeugtem SRücfen, 
©ctjtoeifjberlen auf ber blaffen ©tirne unb feelifdj aus* 
geleert, ©er borgen langte mit grauer, tät)menber 
©eifterljanb in baä ®emact) unb fegte fie fjinauä. 

51nbrea§ trug nod) immer bie §au§frau am Jpalfe. 
@r fbürte bie fd)merälitf}en gucfungen ifyreä fdjlanfen 
SeibeS, er faf) bie SBeängftigungen, bie if|r 9ttagen i^r 
berurfadjte, unb bie grünliche SSläffe auf ifjrem ©eftdjt. 
Sßon ßeit ju ßeit lallte fie, finntoS unb bom ©djlucf* 
auf unterbrochen: 

„@3 mär' fo fdjeen getoefen." 

®r fagte, fo oft ein §inau§get)enber ifm mit einem 
bebeutung§boIIen Sölicfe ftreifte, geban!enlo§ bor fic£> Ijin: 

„SSarum mdjt?" 

9tber in ber berbraudjten unb metanct)olifctjen ßuft 
biefer berlaffenen Snmmetftätte allgemein menfdjlidjer 

403 



Striebe näfjrte jeber 5ltemgug bie ffäglidjfte (Srnüdjternng. 
2)a§ $(eifd) oer Wehten ÜKai^e fdCjiett ifym übertjitjt nnb 
berroelft, e§ buftete unftar nnb berbädjtig. %$x £>aar 
unb ifjre fjalbnadte SSüfte fügten ftdj feudjt an, iljre 
Oberarme, beren SCranSfciration burd) bie $ettfd)minfe 
f)inburd)fiderte, Hebten an feinen fangen. @ie Jjätte 
fid) mafctjen fotten, meinte er. Übrigeng f»atte er fetbft 
im SJhtnbe einen übten ©efdjmad, ben er üergebenS 
t)innnter§nfd)tu(fett trachtete. 

„39Sa§ fange irf) übernächtig unb üerfatert mit 
foldjem Abenteuer an?" fragte er fid). 

,,3d) ftnbe ba§ ©efdjööf einfach mibermärtig," fetjte 
er f)inäu. ©od) sugteid) backte er an £ürft)eimer, unb 
er richtete fid) ftol^er auf. 

„@r fall fef)en, tuen er bor fid) f)at!" 

SDann fielen ujm 5IbelI)eib unb $öbf ein. (£3 
mürbe ü)m gang frottier) §u äftute. 

„hierbei brauche td) nicf)t gu fragen, men id) benn 
betrüge. Sparte mal, id) betrüge £ürff)eimer, icf) be= 
trüge 5lbet!j)eib, id) betrüge Äöpf unb betrüge bie Keine 
9fta|re, bie mid) mit tfym üerfoed)fett. Ober f)ätt fte 
mid) je|t atten ©rnfteS für ben SO^ärctjen^rin^en ? " 

(Sr mieberfyolte, unb bieämat mit (Sntfdjiebenfjeit: 

„2Barum nidjt?" 

Siebting, ber fid) alä ber Se|te, in überrafd)enb 
ftrammer Gattung entfernte, nidte tf)tn leidjt miJ3= 
biUigenb, bod) berftänbniSbott ju. 2)er Wiener griebrid) 
fdjaute gmeifetnb nad) feiner Petrin au3, aber $rau 
ßuünfe, einen ginger auf ben Siöüen, fcl)ob ü)n unter 
bem f)eimlid)en ^niftern ir)re§ 5(tfa§fteibe3 gur £f)ür 

404 



t)inau§. 5Inbrea3 Hieb, eine fetfe ftötjnenbe ßiebe§taft 
an feiner «Schulter, in bem leer geworbenen ©acte 
§urü& S)en ®obf boK ©eft, mit entfc^tummernben 
©innen bewaljm er, toie baä £>au§t!jor tn3 ©djlofj fiel 



XIII 

Sie Ijolje ^Dtru^tion 

„Sßenn jettf mein ©önner §ur Stfyüre rein fäme, 
id) ginge ja tt>oE au§ be Sacfe bor $reube," fagte 
58ienaim6e, afö fie jum erften SQcate 9Inbrea$' neue 
Sßofynung in ber ßüt^otüftrajje betrat 

üftacf) jebem ©tellbidjein Ratten fie genug bonein* 
anber, aber ber (Sebanfe an %üxt Reimer unb an ba% 
@efid)t, ba§ er machen ttmrbe, toenn er btöljtitf) auf ber 
©cfjroelle erfdjiene, t)ielt bie Siebenben gufammen. 8ebe§= 
mal wenn fie eine ©djäferftunbe berbratf|t Ratten, oljne 
bon iljm überrafdjt gu fein, entmutigte fie ein fdjate£ 
@efüf)t, al§ Ratten fie bergebtidje STrbeit geteiftet. £)oci) 
begannen fie immer toieber. 

„©djeener loäre e§ ja bei mir in meine SSitta 
SBienaimee," fagte bie Meine Wlafyle. 

„Sßenn er ha fo mit be üfteefe bruff fiele, gerabe 
in T n feinften SKomang. Sdj fage garnifd)t metjr." 

„£>enfe mal an feinen fdjtabben Saud) un an 
feine 2fcdenfotetette§!" feuf§te fie, au§ Sträumen f)erau§. 

9tnbrea§ backte baran. » 

„SBarum begeben nur unä alfo nidjtäubir?" fragteer. 

405 



@ie rourbe gang ernfttjaft. 

„Warm nee! @o ma§ motten mir nid). SßaS 
benfft bu benn!" 

„$u bift jtt gartfü^enb." 

„üftiä) megen fetner. 5lber bei mir §u §aufe mürbe 
e§ natürlich rauäfommen. 3roar f e ^f e i$ au f °k 
öffentttdje Meinung, aber iä) fdjeue ben ©fanbat bor 
meinen Seuten. SDten foH ben unteren ©tfjidjten !ein 
fd)tect)te§ 33eifptel geben. SBo bleibt fonft bie fociale 
Drbnung unb all ber anbere Duatfd). Sftan immer 
fo tfjun, al§> menn bei bie feine SBett altenä fauber 
märe, baZ ig meine Sßarote." 

SDen $opf im Warfen, mit feierlich gefctjttmngenem 
Sorgnon, raupte fie gmeimat über ben S&ppicf). ®r 
rungelte bie <2tirn. Satjrfdjjeintict) naljm fie meniger 
3tücffid)t auf bie fociale Drbnung at§ auf bie eifer* 
füdjtigen SSaüungen ttjreä 2)iener3 $riebrid) ober 
9Tnton3, itjreg $utfct)er§. (5§ mar gu fürchten, bafj fie 
einem bon ifjnen geroiffe fRect)te eingeräumt J»atte; biet* 
leitet audj beiben. (Sr mufcte nidjt, miebiet er i§r 
gutrauen burfte. (Sr berfe^te roegtoerfenb: 

„jiftun, e§ ift gut, bafj bu borftdjtig bift. ©djtie&lidj 
Ijättgft bu bon ^ür^eimer ah." 

„9la un bu?" 

(Sie fe|te bie £änbe auf bie Ruften. @r mafj fte, 
au3 ftolger §öt)e. 

„Set) öerbiene mir mein (Selb f eiber." 

„S£t)u' bir man leinen ©djaben!" 

(Sie falj fid) t)öljnifcf) um. 

„Un benn grüjje beine Dlle bon mir unb fage 

406 



iljr, bctä SBrautgemad) märe füfj, unb fo unfctjulbig mie 
fie fattn nicl) jeber." 

51nbrea§ bifj ftdfj auf bie Sippen. @ie Ijatte er* 
raten, bafj fein (Schlafzimmer eine (Schöpfung 5Ibelf)eib§ 
mar. (Scljmale golbene (Spiralen ftiegen bie meifefeibenen 
SBänbe l)inan, au§ ben SSinfeln l)inau§ unb berbreiteten 
fid) in ©arben über bie SDecfe. 3)a3 foftbare Soui§= 
Quinge^ett erftrat)lte in feiner frifdjen SBergolbung 
unter einem S£ljronf)immel bon blauem 5ltla§. 3m 
tiefen meinen geEen berfanfen bie gefrümmten ^ü^e 
ber bunt befttcften (Seffel. 

Söienaim^e naf)tn einen ber garten rofa $enfter= 
borfjange gmifcfjen smei gefpi|te Ringer. 

„£>afj fie man nidfj hinausfliegen," fagte fie. „2Beg 
tS meg." 

£)ann f)ob fie baS fc§lt»eHenbe Sßolfter be§ SDimanS 
auf unb fcfjnüffette in bie liefen beS SCßöbetS tjinein. 
®r manbte fiel) errötenb ab. Gsr erinnerte ficij bei 
feudfjten SBlicfS unb ber äärtlidj gefpannten 9)?iene, mit 
ber 5lbetf)eib iljm biefeS ©emadj) erf Stoffen fjatte, mie 
if)r eigenfteS Heiligtum. (Sie fjatte tijre gange (Seele 
in biefe (Stoffe getoebt unb burcf) biefe fdtfanfen 
5trabe§fen gef Ölungen, unb fie erwartete atemlos fein 
Sob. Sftatürlicf) fjatte er ifyr nur eine füfjte 2lnerfennung 
gesollt. Sfyr (Sefcfjmacf mar überrafdjenb .jungfräuticf) 
für eine beleibte ÜDfatrone. Slber blieb ba£ gimmer 
barum nicf)t munberf)übfcfj? ©r nannte bie 2öi|eleien 
ber flehten 9tta£fe ungerecht, fie fränften if)n, unb ben* 
nocf) fanb er feine fcljarfe (£rmiberung. SBie oft t)atte 
er 2lbelf)eib megen geringerer 9fteittung§öerfct)iebenl)eiten 

407 



eine ©cene gemadjt. 2lber 39ienaim£e befafj eine un= 
erllärlidje Überlegenheit; fie reifte it)n immerfort unb 
erfüllte irjn bocr) nur mit einer ftnbticrjen, Jjilftofen 
£raurigfeit. 

„Sdj Ijätte mid) ja aud) über bie Einrichtung 
beiner SSiffa luftig machen lönnen," bemerlte er enblid). 
„$ber id) entferne mid) rtid)t gern öon bem üblidjen 
Slnftanbe, unb ict) möchte auclj in beiner ©efellfdjaft an 
meinen ©erooljnrjeiten feftf)alten." 

w @oHft bu aud), mein Sfteifefen!" 

@ie fprang iljm an ben §al3 unb rijj if)n mit 
ficr) fort. SDurct) baZ Sittarbaimmer mit ben Seber* 
töteten unb ben toeifj lädierten Siqueurfcljränlen, burd) 
ba§ ernfte 9lrbeit£fabinett mit gepun^ten ©effeln, ge= 
fcrjni|ter 33ibttotl)ef unb ragenben ^Blattpflanzen, tollten 
fie in ben ©peifefaal, mo bie Slafet, boK Sölumen, 
bie ßiebenben einlub. 91nbrea§ fdjtcfte fiel) mit SBürbe 
pr Erfüllung feiner 2öirt§pftid)ten an, aber 29ienaim6e 
oermodjte t)eute nicrjt§ ernft $u nehmen. 

„Sajs un§ bie SD?ännelen§ ba an be SBanb man 
ntet) in be @u}tye fpuden!" rief fie, unb fie redte bie 
ßunge au§ nacl) ben fünf meinen SBüften, bie au§ ben 
üftifdjen ber pompejaniferj bemalten SOtouer £jernieber= 
blidten. Er berfcfjtoenbete feine (Sebulb baran, ber 
£odjter be§ ©enoffen üUtot^e §u erllären, mer £eine, 
$ßoe, 25aubelaire, -ftietjfcfje unb Verlaine toaren. Er 
bereite fie alle; einige nacr) geroiffentjafter Prüfung, 
anbere auf £reu unb ©lauben, oljne fie §u fennen. 
Unb nun flauten bie @eifte3t)etben im Vereine %&, »ie 
51nbrea§ mit ber lleinen STiattfe früljftüdte. 

408 



^äufig genug fam ber junge üDfamn in $erfud)ung, 
bie ©etiebte $ur Xfjür tyinawoäufetjen. 3)ann ftettte er 
folgenbe Überlegung an. 

„Sßenn fie mid) ärgern null, ift e3 nur tt)re @a(^e; 
mid) regt e§ nidjt auf. ©enn id) begatte fie nid)t um 
üjretttn'IIen, fonbem gehriffer focialer Vorteile toegen. 
£>eute roeif? ba§ ganje ©djlaraffenlanb, bafj id) %m£* 
Reimers äftaitreffe befi§e. Hftir perfönlid) gefaßt fie 
nid)t, aber 311 metner roeltmännifdjen (Srgietjung ift fie 
unerfäfjlid). 5lbell)eib§ Siebe mar §u leicht, jeben 
9lugenblid fonnte id) fie tjaben. £)iefe§ boshafte, 
bürre unb alberne ©efd)öpf muf; id) jeben Xag neu 
erobern, unb roa3 id) erobere, ift ntdjt ber 9ftüf)e teert. 
?lber e§ l)at in £ürff)eimer§ erlofd)enem S3tid eine 
te|te glamme ent§ünbet! Sd) bin üerpftid)tet, e§ §u 
genießen, gerabe roeit e3 fo reiglo3 ift. ®a§ ift eben 
bie I)oI)e Korruption." 

$)er beutlid) erfannten S8eruf3pflid)t opferte er 
feine Neigungen. gutoeilen Zaditen fid) feine natür= 
ticken Slntagen, ber bäurifdje ©rang nad) ungeheurer 
fleifd)Iid)er güHe übermannte il)n. £)ann ätoang er 
fid) §u befto größerer Kälte gegen 51belf)eib. 

(Sie fjatte gehofft, in ber Süloroftra&e, in biefen 
Räumen, bie ta§> felbfterträumte Kleib iljrer Siebe 
toaren, neue glitterrood)en gu feiern, ©einer bürgere 
lii^en Umgebung, ben Klauen gemeiner 9ftenfd)en, allen 
möglichen ©ntroei^ungen burd) ben 5Itttag Ijatte fie ben 
©eliebten entriffen, um ilm in biefeS glängenbe unb 
roeidje Sfteft §u betten, ba§ fie beibe gemeinfam erbaut 
Ratten, unb in ba§ nur fie ifm begleiten burfte, nur 

409 



fie. 9113 fie, §um erften Sftate im roeifjfeibenen ©d)taf= 
gimmer, ben Sbpf gurücftegte unb it)m bie fo oft ge* 
füfjte ®inntinie bar bot, ba Ijatte [ie alle feine alten, 
fdjon ermatteten Umarmungen bergeffen unb backte 
nur an bie bieten, immer jungen 3ärtttd)Mten, bie fie 
iljm aufgefpart Ijatte unb bie für ein langet Seben 
ausreißen mürben, unabfel)bar. 5tber fie fdjtofj er* 
blaff enb bie 5lugen; feine Sippen waren falt. 

©ie moHte fie an ben irrigen roärmen; raocl)en= 
lang tiefj fie nidjt ab. ©nbUd) mufjte fie fidj feinem 
Sßillen fügen, unb fie lebten fortan, oljne einen SSor* 
rourf unb o^ne einen §er§en§laut, in einer lauen 
51tmofpl)äre berjäljrter $reunbfcr)aft, bie einen guten 
%\\\fy unb roofjlgepftegte SSeine braucht, um bei Saune 
gu bleiben. StbelJjetb befteüte eigenrjänbig feine £afe(, 
fie benutze feine @l)rfurcf)t bor ben fünften be§ SuruS, 
um fidj berftotjlen in fein ©afeut eingufcrjmeidjeltt, ba§ ofjne 
Umfd)tüetfe gang it)r Ijatte gehören foKen. ©ie fuljr felbft 
ju |)ufter, um $ramet3bögel §u befteüen, (Sabiar Ijotte 
fie bon ©djifcrjin unb $rebfe bon Sttartini. Sfyre ®e= 
banfen an iljn bereinigten fid) gang unb gar mit ber 
©orge um garte Riffen, unb am @nbe ttjat e8 il)r 
laum nocf) toelj, bafj fie it)m am menigften ungelegen 
fam, menn fie eine neue Sederei mitbradjte. S5eim 
Sftad)tifd) erklärte fiel) ber ©rfolg. Hub nadjbem 5!nbrea§ 
feinen (Sognac gefdjtürft unb feiue (Sigarre angebrannt 
Ijatte, fat) fie ifjn mit (Sntgüden toieber gum Knaben 
merben, gu jenem auägelaffenen, frühreifen, Keinen 
Sungen, ber fo aßerliebft mit iljr ge!oft Ijatte, bamalä 
am Anfang be§ SBinterl, in bem ärmlicrjen ©tubenten* 

410 



jimmer ber ßinienftrafee. <3ie gebaute foetjmütig bcr 
entfdjtounbenen geit. 

„2ßie fdjön mar ba§> bodj bamal§," feufgte fie 
einmal. 

,,%ü) finbe e§ fyier bebeutenb netter," fagte er tüljt. 

3n feinem (Seburtätage, ben fünften SM, fjatte 
fie ein boIIftänbige§ Dejeuner öon (Siebet au§ ^ßartS 
lommen taffen. (£3 mar ein $eft §u §meien. (Sir fafc 
it)r gegenüber, im $racf, mit gefticftem Sabot, eine 
Sftofenfnofüe im ^nobflodj nnb elegante ©efüljftofigfeit 
iu jeber SBeroegung. 5(belf)eib tyatte eine Minute beö 
©c^merjeä gu überminben. 

„2Bo meilt feine @eete?" fragte fie fid). „28a3 
bermag idj über fie? Sldj, idj mirle nnr auf feine 
ßungenmärgdjen." 

Unb ba§ bleibenbe SßerJjäftntö auf ber ©runbtage 
liebeboKen $ertrauen§, moöon fie geträumt {jatte! (£§ 
rufjte je|t auf ber ©runbtage bon Sfeljbaftete unb 
Ddjfenmaulfatat. 

5ll§ fie aufftanben, toarb ein großes Sßafet ge= 
bracht @§ enthielt ein paar ßamben, unb SInbreaS 
ernannte bie f planten nadten Sölumenträgerinnen, mit 
benen Söienaimee fid) betuftigt fjatte. 

„$)u fjaft bid) in Unfoften geftür^t?" bemerkte er 
mit einem fdjiefen 93tid. ©ie berftanb nidjt, ma§ if)n 
berftimmte. 

,,8d) fanb fie pbfd). 9ttan fagte mir, bafe ein 
gmeite§ ätjnlid^eö $aar bon einer feljr fyofjen Sßerfön* 
lidjfeit ange!auft ift." 

„2I§! ©ie Sßerföntidjfeit Ijat aber einen ®efd)mad 

411 



tüte eine Äofotte. ßntfcfyutbige, icfj fjctlte bie ©ingcr 
für f ü^ert ^itfd^, uitfürtftlerifd) unb unanftänbig tüftern." 
n?« 

,,3d) barf e§ bir moljt fagen, bu fjaft fie ja nic§t 
gemalt. ®itfdj)ig unb gang oljne fünftlerifdjen ©ruft." 

„®u bift ftrenge." 

„(£§ Ijanbett fid) um äftfjetifd)e $ßrin-$rien. M 

Unb nod) eine lange SSeite berfodjt er ben ©ruft 
unb bie 2Bürbe ber ®unft, fo ^ö^ntfdE) unb fo er- 
niebrigenb bünfte if)m ber ßufaß, oa f3 er bon SübeHjeib 
biefelben Figuren erhielt, bie il)r (Satte ber flehten 
SJfaijfe gefdjenft Ijatte. ©ie ffefyte umfonft: 

„@age mir nur, mein ©d)ät$d)en, toomit id) bir 
eine $reube madjen fann." 

©nblid) unterbrad) er fid) in einer ^periobe. 

„(Sieb mir bod) eine billige ^teinigleit. ©er 
SESert einer @abe roirb für mid) baburd) beftimmt, ob 
fte fid) auf meine intime $ßerfönlid)feit begießt. Sd) 
bin $)id)ter, rtid^t nxif)r? 95teHei(f>t f)aft bu bemerft, 
bajj id) §unjei(en fieberhaft an mir umljertafte, mir 
fefjlt bann ein ©tüd Sßajrier ober ein SSteiftift. Übrigens 
mad)e id) bir feinen SSorttmrf barau§, toenn bu e§ ntd)t 
bemerft f)aft. Unfer ©eift arbeitet forttoätjrenb, toeifjt 
bu. £>ie Sinbrüde geftatten fid), mir lönnen ba§> 
SBerben be§ SSerleS nidjt aufhalten, tueber beim (Sffen 
nod) beim @d)tafengel)ett. Sn allen 3* mmern müfete 
id) S3lodnote§ §ur §anb fjaben. ©afj id) fie nidjt 
längft angefdjjafft fjabe, ift eines ber hälfet, bie mir 
meine Sftatur aufgiebt. 21ber fo ift ber intelleftuette 
SKenfd}; jebe %$at foftet ifc)n namenlofe ffllüty." 

412 



©ie fünfte fie tf)tn, unb er rifj aufteilen rin Sötatt 
ab, um bie ^ernten an^ufdjretBen, bie er in bie SBäfc^e 
gab. $)enn er fjiett feine §abe gufammen rote ein 
länblidjer §au§öater. ©einen jungen ©roorn, ber 
$ompottrefte au§fdjtecfte, öer jagte er auf ber ©teüe. 
Mittags nad) bem SSabe, int feibenen ©d)tafrod unb 
bie grüfyftücföcigarette §tr)tfd)en ben Sippen, liefj er fidj 
über bie 5Iu3gaben ber SSirtfdjaft berieten, aufteilen 
befidjtigte er ben S5eftanb ber ©peifefammer. @r fpeifte 
um gmet Uf)r, machte ober empfing Sefudje, unb pflegte 
fid) gegen STbenb in ben „®tub ber Eroberer" ju be= 
geben, ßiebüng Ijatte iljn eingeführt, unb er traf bort bie 
9flef)rga*jt feiner «Mannten: ßafKfdj, 55tofc£>, @otbf)ers 
unb Stbett, ©tiebitj unb ben ®ommergienrat SSefdjeerer, 
^apeller, 9?atibof)r, Sebiener, Setufer, §od)ftetten unb 
(£(aubiu§ 9Kerten§. $)ie ÜDWtgtieber genoffen mannig* 
facfje SBorgüge; fie fanben ftetö eine Mte 3)oud)e bereit, 
einen SJcaffeur unb einen $ed)tmeifter, unb burd) bie 
Sßermattung begogen fie, früher al§ bie übrige SBelt, 
bie legten Sonboner üfteuljeiten in £)anbfdjuljen, fragen 
unb ®ratiatten. 

Sm getf)tfaal pflegte oon fed)§ big fteben Uljr ber 
SBanfier 9f£atibot)r mit §at)nenfd)ritten umfjer^ugefien. 
©ein gefährlicher 9ftuf machte feine $reunbfd)aft be- 
ge^ren§mert. SInbreaS fuctjte tljn regelmäßig auf; 
mätjrenb be§ £>iner§ unb fpäter im 9taud)faton, beim 
SBjjtSft) toar er fein banfbarfter gufjörer. %laü) (£r- 
tebigung ber ®urfe unb ber SSörfenmitje fußten Söeiber« 
gefd)id)ten ben SReft be§ 5Tbenb§, unb menn man im 
„SHub ber Eroberer" ergäben fonnte voa§> man moltte, 

413 



fo Hieb e§ boet) eine ftunft, ftd) ©tauben gu berfdjaffen. 
5Tnbrea§ lernte fie bon SKatibotir; batb öerfünbete er 
mit fcfjneibenber (Stimme bie fettenften Abenteuer, unb 
niemanb begtueifelte fie, beim fein ©tief brot)te roie eine 
©äbetftinge. Sftur otg er einmal ben üftamen (Slaire 
sßimbufel) nannte, ging über 9fatibot)r3 getbe ©uelfanten* 
ma§fe ein bünneä Sädjetn. $)er junge Sftann ttjat 
fofort, at§ t)abe er nidjtö gefagt. Übrigen^ fjatte feiner 
ber anbern mit ber Sßimüer gegueft. 

©ein ©tue! im SSörfenftoiet fcf)ien unbeftegbar, unb 
fobatb er nacf)t§ an ber Roulette §u Vertieren begann, 
ftanb er auf unb entfernte fid). 2J?an ertannte feine 
gefettfcfjaf titele ©tettung at§ befeftigt an; mehrmals 
erfuhr er, bafc man itym mefjr ßrebit unb (Sinftuf; ein= 
räumte, at§ er ermartete. 3n einer Untergattung mit 
bem £>oftor SBebiener ermähnte er sufältig bie fefjnrierige 
Sage 2)ieberict) $tempner§, bem er fein Sßotjttoolten 
betuafyrte. (Sr ertoärmte fid), unb behauptete, ba ber 
9Bot)ltaut ber Sftebe e§ §u öertangen fdjien, ha^ ber 
Sporne beä berühmten 2)ramatifer§ jeber geitung ä ur 
3ierbe gereichen toürbe. Stcfjt Sage fpäter, at§ er rttc^t 
metjr baran backte, fafj $tempner in ber SRebaftion be§ 
„^atriotifdjen 3Trbeit§manne§", einer öotfötümlidjen 
$itiate bei „Sftaetitfourier". ©ein eigener SRuf)m mufjte 
in feiner fernen |>eimat unermefetidt) angetoacf)fen fein. 
SSon geit ju $eit ftettte fidj ifmt, mit einer (Smpfelj* 
tung be§ atten £>errn ©djmücfe auägerüftet, irgenb ein 
junger 9ftenfdj au§ ©umptad) üor, ber, buref) btö 23ei* 
fpiel feinet großen Sanb§manne§ angereiht, fief) ber 
Sitteratur al§> ©rotertoerb $u bebienen toünfdjte. 9Inbrea§ 

414 



erteilte ifjm gütige unb gehridjtige 9?atfd)fäge, mit bor* 
netjm gelaffener §anbbemegung über feinen monumen* 
taten ©tfjreibtifcf) f)in; [eine SSüfte, bon ©taubiuä 
Hertens' Sfteifjet ftanb barauf. ÜJttt biet, biet Arbeit 
tonne e§ jeber fo meit bringen mie er felbft. Sftan 
muffe fbarfam, nüchtern unb braftifcl) fein, aucf) tljue 
man gut, fidj immer metjr ju bergeiftigen. ©elbft* 
berftänbüd) gehöre ettoaS ©lud ba§u. (SctjUefttitf) über* 
reifte er bem ehrfürchtigen Neuling feine 93ifitenfarte 
mit anbertljatb ^zikn bon feiner £anb, unb fdjon fur§ 
nad$er erfuhr er mit (Senugtlmung, bafj fein ©cp£* 
ting bie erften §mei 9Jfarf berbient Ijabe. 

Stßmä^UdE) f)äufte fidj ba§ ber förberticf)en 35er* 
ebetung bienenbe ^anbtoerfögeug auf feinem Toiletten* 
tifd) mie auf bem ber Keinen Sfta^fe. ©eine «Sammlung 
bon SßarfümS mürbe im ®Iub bon niemanb überboten. 
Sn einer fd)bjad)en ©tunbe berriet Siebling iljm ba§ 
le$te (SeljeimmS ber |>autbflege, eine gelbliche mildjige 
$lüffigfeit, bie er für $rau Xür!f)eimer unb toenige 
anbere (Srmätjtte au§> Sßrüffet berfcfyrieb; e§ f)iejj, fie 
fei menfcf)tid)en Urfbrunge§. Sei Anlage ber neu* 
beutfdjen 23arttrad)t lam iljm ber fctjmadje SBudjä feinet 
<scf)tturrbarte§ §u §itfe; er bermodjte bie £aare eingetn 
nebeneinanber ju legen, bebor er fie bi§ an ba§ untere 
5lugenlib Ijinauffüljrte. £)ie §ärte unb ©ntfdjtoffenljeit 
feinet 931icf3, bie er 9fatibot)r abfaf), berftanb er burdj 
bunfle ©chatten, mit ®of)te IjergefteHt, nodj mirffamer 
gu madjen. ©benfo bertiel) er ber $atte über ber 
^afenmurgel eine fdjeinbare £iefe. ©inen äftonat lang 
fdjmottte er mit §errn Söefyrenbt, bem er SDJangel an 

415 



ptaftifcfjer Sfrctft bormarf; er bringe feine 53üfte nidjt 
genügenb gnr (Mtung. 

(Seit ben erften $rüt)ting§tagen beborgugte er 
fjetiotropfarbene unb mattblaue ^embbrüfte. Unter 
[einem breit umgelegten ©eintreibe flimmerte bie bunte 
©eibenfticferei auf feinen f^mar^en ©ocfen. Gsr fe|te 
ben braunen 8utf)tenfcljuf) fefter a(§ fonft auf ba§ 
Sßflafter ber $riebrid)ftabt unb btictte ben Sßorüber= 
getjenben t)erau§forbernb unb bott Sßeradjtung unter 
bie £mte, ot)ne ifjnen au^umeicfjen. 235enn er einem 
anbern jungen Spanne bon SSelt begegnete, fo mar e§, 
at§ fdjtidjen §mei gornige $ater, mit gefträubten ©tacfjetn 
unter ber Üftafe, umeinanber fjerum. @$ galt, fid) 
gegenfeitig gurdjt einguftöfjen, burct) ftarf betonte männ= 
ficrje £ugenben, burct) ®älte, brutalen SBirfticrjfeitSfinn 
unb äufeerfte Sfaigbarteit. ©in neunsetinjätjriger ©arbe* 
tieutenant, ber mit fteifem ©llenbogen in ber §offnung 
eine§ ©iege§ auf 2lnbrea§ gufdjritt, mufjte im le|ten 
Slugenbticf feinen Irrtum erfennen. Unmittelbar bor 
bem gufammenpratt ^ottf ütjrte er eine fctjnette SBenbung 
mit bem Dberförper unb üerbeugte fid) teictjt. 

darauf mar e§ 9lnbrea§ §u Wink, al§> fei er ge= 
abett morben auf bem gelbe ber (£t)re. @r entfernte 
ba% ©ctjitb bon ber £pr feiner SSotinung unb tiefe 
ein neue§ befeftigen mit ber Snfctjrift „5lnbrea§ gum 
©ee". (Sr fanb, bafe biefer üftante, menn nocfy nidjt 
ariftotratifct), bocfj faum metjr bürgertief) ftinge. (Sin 
tjeralbifdjeä Sureau berf Raffte itjm fein SSappen: 
§toifct)en fteiten Reifen ein ©ee, au§ bem ein naetter 
grauenarm ftd) reette, ein $ftotib bot! ©agenatjnung. 

416 



©ern Ijätte er e§ auf einen SBagenfcljtag malen [äffen; 
Vorläufig mufjte er fidj mit bem tjerrfdjaftftdjen ßoupe 
begnügen, ba§> ber (Sercle nebft feiner Siüree feinen 
äftitgliebern ^ur Verfügung ftellte. 

^aftf) unb müf)eto§ gemannte er fid) an eine 
ßeben§toeife, üon ber er früher nur eine traumhafte 
SSorftellung gehabt ^atte mie bon etroaä SluSertefenem 
unb Unzugänglichem. §in unb f)er gtoifdjen ber 
§itbebranbtftraf$e, bem Sßeftenb, ber Süijotoftrafje unb 
bem Ätubfjaufe, ättnfdjen feinem SBtumenljänbler, feinem 
©djneiber unb feinem (Sigarrentieferanten, gtoifdjett ben 
Xfjeatern, ben SfaftaurantS unb ben SBergnügungälofaten 
too er ftetS benfetben feftlidjen $reunbe§!rei£ mieber» 
fanb, — immer untermeg§, aber überall §u §aufe, 
geftfjäftig unb bodj mie ein gleichmütiger $taneur, fuf)r 
er Ireug unb quer burdj ba§ elegante Serlin, nid)t 
anber§, aU fdjfenberte er burd) feinen eigenen SRofen* 
garten. 5tHe ©enüffe maren leicht unb billig getoorben, 
atteS Sege^renömerte bot i|m ba§ £>eer ber SSebürftigen 
auf fel)nfüd)ttg erhobenen Rauben gum Äaufe bar. ©er 
3ftect)ani§mu§ einer ganzen Mturmett betoegte fid), 
arbeitete unb probujierte für itjn, blo§ bamit er genieße. 

„$5a§ Seben ftettt unerhörte Slnförüdje an mid)," 
fagte er §u Slbelljeib, ber er fyäufig feine Sbeen mit* 
teilte, ©ie geigte ftd) fo biet banlbarer bafür, all bie 
Keine 9fta£fe. 

„Steine monbainen unb rebräfentatiben Sßftidjten, 
meine ^ofition in ber ^reffe unb in ber ©efeßfdjaft 
unb bie ftünblid)e S3et)errfd)ung, bie jeber öffentlich 
befannte (Sfjaralter fidj aufzuerlegen t)at, ba£ atte§ 

äftann, 3m (Sdjlaraffenlanb 27 

417 



mürbe ausreichen, um gerjn anbete für immer gu be= 
fcfjäftigen. 5In bie Raffinements ber (Seele mürben fie 
überhaupt nidjt mefjr benfen; ict) aber fann nidjt barauf 
öer§i(f)ten. SDcan glaubt micf) §u fennen, nicfjt matjr? 
üftim morjl, niemanb meijj, mer icrj bin. Scf; befi|e, faft 
mödjte icf) fagen leiber, ein §u empfinblicfje§ Organ für 
ben faum erft maf)rnef)mbaren §auc£j be§ ßeitgeifteS. 
5H}! mie menige finb mir im ©runbe, in gang ©uropa 
berftreut, bie e§ befi|en. Sßir bitben fojufagen einen 
@ef)eimbunb, mit ber Slbficfjt, ^u fügten, ma§ feiner füfjlt, 
bie erft §u erfinbenben Verfeinerungen, ben noct) un= 
geborenen Äifcel einer rjorjen geiftigen Korruption. 
£yüf)len, ba§ ift atle§! 2Ba§ bebeutet e§, ®ebid)te §u 
berbrecfjen ober einen Roman gu fcfjreiben?" 

@r fcfjrieb feinen, dagegen fcfjeucrjte bie ©emö^n* 
lidjfeit ber fteinen %Ra§U, bie Q5erbranct)t£)eit aKer ®e= 
nüffe unb bie ftumpfe Sßieberfeljr ftetS glücfticrjer Stage 
ben geinfüljtigen immer fjäufiger in einen SSinfet feines 
SBitlarbgimmerS, unb tief in ba§ ^ßotfter be§ SeberfofaS 
bor ber geöffneten ©piegeltpr be§ roeifj tacfierten 
StqueurfdjranfeS. SBenn er bie öligen ©cfrjnäpfe ber 
•pollänber bie Bunge entlang gleiten liefe, fo tauchten 
über üjm, bic|t bor feinem ©eftdjt, au§ ©d)leiern, bie 
iljn mie ©ommerluft liebfoften, golbige ©lieber fjerbor, 
fdimeljenb toetct) gu berühren unb bennod) ungreifbar. 
@r tranf §toei ©täScfjen grüner (Stjartreufe, unb ein 
brennenber aufftörenber Rei§ gmang üjn, bie 51rme 
emporgeftrecft unb ha§> 3tntli| berflärt, gut SEraumjagb 
nactj ben $reuben be§ Überfinnlicfjen, nacf) SBeibern, 
bie an unfere S3ruft gefdjmiegt nur ein ©ebanfe finb, 

418 



ober bereit ($efct)tecr)t berftärt toirb burd) bie unerhörten 
fünfte entlegener Qdtzn, nad) §elena in itjrem ®rabe 
unb nad) ber $rau ber ßufunft int ©Ratten be§ Sßie= 
getoefen. ©djludjjenb bor metabtjbfifdjem SBebürfniä 
fbrang er auf; er t)atte einen ©djlud bon Sßimbufcty 
gufel genommen. 

©ogteid) berfdjaffte er fid) einige burburne bergen 
mit ©ternctjen bon ©taniot, fotoie etroaä 2JBeit)raud). 
Sftetjrere £age lang genofc er nur ein toenig £>onig au§ 
Sittjen. 6r lieft eine teerftetjenbe Kammer mit matt= 
farbigen, fabenfdjeinigen (Stoffen bedangen, unb au§ 
Giften, bie er mit Xebbidjen berffeibete, toarb eÜoa3 tote 
ein Stttar. £)ann entbot er bie Keine 9#a£le §u fiel). 

Steint 5Inbtid feiner bleiben, feierlichen äftiene 
berftummte fie; ba§> ©emiffen fdjlug it)r. SSor 2Ser= 
tounberung fjielt fie gan§ ftilT, al§ er it)r gmei mächtige, 
fdjtoer %vl Sßoben roaHenbe Srolatftidereien auf S3ruft 
unb ©d)ultern legte. (£r fafjte it)re §anb unb führte 
fie in fein bämmerigeS Heiligtum; bie Siebter brannten 
hinter Jjalb gefdjloffenen Sßortjängen. ©ie mar bereite 
bie ©rufen t)inangefd)ritten, fie ftanb broben groifdjen 
bambfenben SSecfen. 2)ie Suft berbiefte fiel) bom SDuft 
roellenber Sötumen unb berbrannter Kräuter. (Sin ®nie 
gebeugt, fdjtoang er bor it)r ben Reffet. 

^ßlöljlid) fiel fie bem in Slnbattjt S3erfunfenen auf 
ben JpalS. Sn itjren btjsantinifctjen Mar berrötefett, 
fugelte fie mit itjm über ben (Sftrid). 

„Sfat tt>irb'§ 2)ag," freifdjte fie. „£)u meinft tootl 
id) brauche feine Suft §u 'n leben, bajj be mir be S&eefe 
boflquatmft." 

419 



„9fhtf)tg! ®u beträgft btd) mürbelo§!" 

„3dj feife auf SSürbe. SBenn idj bod) geräubert 
roerben fott inte 'n ©tocffifcfj!" 

„$8ienaim£e! S)u toetjjt nidjt, hm3 bu in mir 
gerftörft!" 

„£)idj rettet roolt '« Kummer? 2Ba§ bil't er ftdj 
für <Sc^lüadE)r)eiten in?" 

@r mufjte fie auSreben taffen, frorj, al§ fie bem 
(SrlebmS eine betuftigenbe ©eite abgetoann. <Sie ergriff 
tt)rt unb breite irjn, trat? feiner ©egentoefjr, im (Salopp* 
fdjrttt um ben SUtar. SDabei fang fie mit f)er-$afier 
föinberftimme: 

„Muffel rnufe fterben, i§ nocfj fo jung, jung, jung." 

S)iefe (Srfatjrung »erbitterte iljn. @r Ijatte ©tun* 
mungen, in benen er faft geneigt toax, e§ mit bem 
(Seifte ber -ftiebrigüett unb be§ 3Iufrufjr§ ju üerfucfjen. 
@r fragte fid): „2öie, tt»enn meine unbef riebigte (Seele 
fataniftifcfjen (Müften anheimfiele?" 

SIber fter mürbe ifjm babei be£)ilfiicrj fein? Slbelfjeib 
mar für fotcfje SDinge §u gutmütig, bie f leine 9Jca§!e 
§u profan. (Sr bergtüetfette. 

„%<£) fann bocfj nicfjt ein Snferat in ben !>ftacfjt= 
fourier rüden: SSo finbet fein gebitbeter §err gemüt* 
liefert gamitienanfcrjtuf; gtoecfö Slbrjaltung fd)toar§er 
Neffen u. f. m." 

£)a überlief tjjn ein jätjer ©cfjauer; er Ijatte an 
$rau $ßimbufcf) gebaut. ®r fal) fie bor fiefj, tüte fie 
bamal§ im £ür!f)eimerfcrjen ©alon bie Keine SSerba 
SBierat^ abtoecfjfelnb umarmte unb berttmnbete, unb er 
fjörte mieber ba§ SBort be§ jungen £>icx)ter£ au§ ber 

420 



(Scfjar ber Sftamenlofen: „2)a§ ift ja ber reine ®abi<§=< 
mu§." D, ü)re fjöfmifcrje ©rtmaffe, bie an jenem 
31benbe be§ Sriumbrjeä, nact) ber Sluffütjrung ber 
„SSerfannten" fein gleifdj au§ feiner IRu^e gebeitfcrjt 
[)atte! D, bie $loc!en if)re§ f arminroten §aareS, bie 
gegen feine tjeifje @tirn gef erlagen ioaren! 

„(Sie r)at micfj boct) berfüljren wollen. Söarum 
bin icfj itjrer Slufforberung eigentlich nicfjt gefolgt? 
21crj ja, ba§ banale Seben ijat mir aucfj ba^u feine 
3eit gelaffen. Übrigens, hier roeift? SSietletc^t get)e icfj 
einem Slbenteuer boller SRätfel unb feltfamen ©efafjren 
entgegen." 

lim fidj SJJut ju machen, fcfjtug er abenbS bem 
SBanfier Sftattboljr, of)ne baä bünne Säctjettt auf feiner 
gelben ©ueüantenmaSfe §u beachten, eine 2Bette bor, e§ 
ttjerbe ifjm innerhalb biergelin Sagen gelingen, (Slaire 
$ßimbufcrj §u erobern, ©olcfje Sßetten toaren bom SBefen 
be3 £ebemanne§ ungertrennlict); fie famen alle Sage bor, 
er fjatte ungä^lige üDtole babon gelefen. 51m folgenben 
Nachmittage fanb er fiel) im £aufe ^imbufct) ein. 

©in ernfier blaff er Siener, fdjtoarj gelleibet unb 
bon gemeffenem betragen, öffnete ü)m gercwfct)to3 eine 
gebolfterte Srjür. ®r ftanb in einem ©emad), roo im 
grünlichen ^albbunM ein ©et)eimni§ gu fcrjlummern 
fcfjien. Sn ber ÜDtttte, auf ber iDttomane regte ftctj 
etroa§ 3ßeifje§. (£r notierte fiel), unb bie §au§frau lub 
itm $um ©itjen ein. @ie fcrjroteg; 51nbrea§ räufberte 
fid)', er falj erfdjrectt untrer. Seber Saut berfct)roanb, 
aufgefogen toie eine gtüffigteit bon ber Söatte, mit ber 
aKe3 biet aufgelegt roar; bie roeifjfeibenen SBänbe, bie 

421 



ätföbel, bie Xebbicfje, bie £>ecfe. 2ftan füllte ftdj allen 
gärten be§ 2)afein§ entrücft, frei bon ©ruä unb @tojj. 
SIIIe§ mürbe meid), leidet, luftig, unb e§ mar, afö 
fcr)mömme man, bom SBoben emporgehoben, bom $örber 
befreit, in eine grün beleuchtete £raumtt>ett hinein, in 
ber Sßifionen oljne ©inn unb tarnen bie «Seele 
ängftigten unb berücften. ^Stjantafttfdje ^flan^en, mit 
Knollen gleidj ©eftdjtern, beroegten ifyre ff eifrigen 
^Blätter, mie toenn Xiere bie ©lieber rec!ten. ©terbenbe 
©otbaten, blutenb au§ gräfjlidjen gefertigten Öffnungen, 
lagen auf grellem «Schnee, über ben langbärtige @buf= 
geftalten in fc|mar§en ®aftanen tjerbetflatterten. @ie 
maren angelangt, fie machten Prallen unb griffen in 
bie SBunben hinein, um ^leinobe barau§ tjerborgu^oten. 
(£iner bift einem Dfftjier ben Ringer ab, ber einen 
miberfbänftigen 9ftng trug, ©in anberer fcfjmang ein 
Keffer unb langte nadj einem bleichen Sbbfe, auf bem 
bie £aare fief) fträubten; e§ Ijing an bem Jpatfe be§ 
©eängfteten ein Stmutet an golbener $ette, beren «Sdjtoft 
nidjt aufging. 5Iuf einer ©ftrabe, über bie ein fctjmarg* 
filberner Säufer herabfiel, manb ein behaarter Unfjotb, 
möglid)enfatl§ ba§> erfet)nte äftittetgtieb §tnifct)en 5Iffe 
unb SttenfcE), einen feiner abfe^euttet) langen Strme um 
eine unreife, bor gurcfjt bergefjenbe ÜUcäbdjengeftaft mit 
roeljenben roten gleiten. £)en anberen fdjnellte er alle 
fünf Minuten roudjtig gerabeau§, gegen einen unfidjt* 
baren Verfolger. 5lnbrea§ befanb fidt) auf feinem 
Sßtatje in ftänbiger ©efaljr, eine Ohrfeige ju erhalten. 
„Set) t)abe geträumt," fagte grau Sßimbuftf) mit 
einem ©äfjnen. 

422 



„Verträume. (Sin toenig %ü fd)toer, aber roa§ 
motten ©ie, man entfliegt au§ bex Höben Sßirflidjfeit,. 
fo gut roie man'§ berftefjt. ©ie rennen $tf)erträume?" 

„Seiber nein, gnäbige grau, aber id) bermute, fie 
würben mir ungemein pfagen." 

„SDfam mufc fidj baran gewönnen, öd) rjabe e3 
auf mefjr al§> einen falben Teelöffel gebracht. ©ie 
2Mt ift langtoeitig, nid)t marjr? SDtan erlebt nid)t§. 
?tber toenn id) meinen falben £fjeetöffet berfcfjtudt fjabe, 
erlebe id) aüe§, mag idj miß. ©ie SSruft mirb teer, 
ta§> ©afein fjat fein ©emicfjt mefjr, id) fürjle nicfjtS al§ 
bie SSaöungen meinet ^erjenS, rjod) unb immer fjöfjer. 
(£3 fdjlägt roeite SSeHen, bie mtdj forttragen. 4 ' 

„SSobjin, roenn id) fragen barf?" 

„ÜberaUfjin. öd) fafjre burd) bie SSelt, genieße 
©inge, bie e§ gar nidjt giebt, befterje Abenteuer unb 
merbe mandjmal fogar ermorbet. ©a£ rjeifjt, id) errpte 
mid) immer gteid) roieber." 

„2Iber ba§> toäre ja gan^ mein $aUl" rief 9Inbrea3, 
ber fidj gu begeiftern anfing, grau $j3imbufd) fbrad) 
mit müber, gläferner ©timme meiter. 

,,3d) berfidjere ©ie, e§ giebt roeite Reifen, Don 
benen id) burd)au§ nidf)t roeifj, ob id) fie gemacfjt fjabe 
ober nicfjt. £>abe id) fie nur geträumt? üftun, fcfjliefj* 
tid) märe e§ baäfetbe." 

„@§ tüäre fogar fdjöner." 

„Sßir berftetjen un§. (Sinmai bin id) gerabe^u 
bon ÜMubern gefragt morben, ob id) ®elb bei mir rjabe." 

„2Ifj?" 

©ie mertte, bafj fie ifjnenttäufcfjt Ijabeunb fetjte rjingu: 

423 



„Gt§> fyätte fogar noc£) fcljlimmer fommen können 
3dj) fuljr mal nad) Stalten, ein $reunb f)atte mir bon 
bort gefcfyrieben, bie ©egenb fei fo fct)ön. SSie icl) au§= 
fteige, ift fein Dmnibuä ha. ©in untjeimltcf) au§fef)en* 
ber ®erl bietet mir einen (Sinfbänner an. Üfta, nacf)t§ 
im ©infbänner — Sei) übernachte alfo im 3ßirt§l)au3. 
Sfta, ba§ SSirt§f)an§! Unten fi£en blo§ lauter fcf)eu§= 
üdj)e Italiener, gan^ gelb, unb beutfd) berfieljt feiner, 
©ie geben mir ba§ ©alagimmer, e§ fielen groei Seiten 
barin! Set) befomme e§ fcfjon mit ber Ängft. Sei) 
f)ebe bie Riffen auf, aber e3 ift nic^tö barunter. S)ie 
Xljüren f cfiliefeen nicf)t, um ba§ §au3 läuft ein Halfan ; 
roer roiE, fann einfteigen. 8d) berbarrifabiere midj 
mit meinem Koffer, aber ma§ l|ilft ba§? Sdj fjöre 
brausen immerfort roaä fragen, idj berftcfjere @ie, 
ftunbenlang fra|t e§, unb icl) meifj noef) Ejeute nicfjt, 
ma§ e§ gemefen ift." 

„SBieHeicfjt «Käufe?« 

„D! SSie fönnen ©ie ba% fagen! %IU icl) am 
rtddjjten borgen aufmache, bin id) gan§ berrounbert, 
bafs id) nod) ba bin. üftun faf)re id£) alfo mit bem un= 
tjeimlid)en (üüinfpänner, ein anberer ift nidjt ju Ijaben. 
?Iber öiettetcf)t Ijätte tdj i^n felbft bann genommen. 
@ie berftefin? ^oloffal fdjöne ©egenb, id) fdjtoelge 
natürlid). 3)a breljt fid) plöijlidj) ber ßutfdjer auf 
feinem @i| naef) mir um, madjt eine unheimliche ®e» 
bärbe unb fragt mid) roa§. 3dj berftefje nicljt, aber 
mir afjnt, bafj idj etma§ erleben merbe. ©djüefelid) 
Ijöre id), bafe er nicfjtS bon mir roill all ©elb, ber 
©lenbe. ,2lben <3ie ©olb?' $d) fage: ,-iftem, je^t fann 

424 



id) ©ie nicljt bebten,' unb madje ein red)t unfdjutbigeä 
©efidjt babei. 9113 mir bann an!ommen auf bem Sanbe 
bei meinem greunbe unb id) mein Portemonnaie gietie, 
ba fiet)t mid) ber £ert fo an, na, ©ie miffen mot)t, 
mit einem fo burdjbotjrenben SSticf, at§ memt er t)ätte 
fagen motten: ,£mtte idj gemufjt, bajj bu fo biet (Mb 
bei bir t)aft — 

„Unerhört!" ftiefj 5lnbrea3 t)erbor, geträntt im 
9Jed)t§gefüt)t be§ S5efi|enben. Stber fie tädjette berädjttidj. 

„gingen <3ie? Set) t)abe e§ meinem greunbe ge= 
fagt, unb ber f)at ben $ert belangt." 

„(Sie berftetjen mid) nid)t. Sßegen be§ 9faub= 
berfudjeä t)ätte ict) itm mat)rfc|eintic§ gar nidjt an* 
gegeigt." 

„@onbern?" 

„5tnfang§, at§ td) feine $rage nodj nicfjt begriff, 
ba tjabe id) ja gan§ toaä anbereä ermartet. @ie afjnen 
nod) nid)t§? Sßein? Sdj glaubte, er moltte mtdj 
bergemattigen." 

„D, mie fdjredüd)!" 

,,<3d)eu§tid), ntcijt toaljr? Unb bajj er bann btoä 
mein ®etb mottte, ba§> tonnte id) if)m nid)t bergei^en. 
®arum tjabe idj it)n mit einem befonberen ©efüt)t ber 
^Poti^ei übergeben, mie fott id) fagen, mit einer Strt 
SßoHuft — . ©3 mar antf) ein fdjöner ÜDZann, fetjr 
braun unb träftig." 

„©ctjon mieber ber @abi§mu§," badete 9Inbrea3. 
(£r äußerte: 

„©näbige grau t)aben fid) toirtlict) fet»r mutig 

425 



gegeigt. §aben <Sie bamatä in Stalten nocfj met)r 
erlebt?" 

<Sie fieberte. 

„§abt td£) e§ erlebt? SSer fogt Stmen, bafe id) 
nid)t Sltfjer genommen t)atte. Übrigen^ intereffiert midj 
Stalten nicgt toeiter, e§ ift mir gu füfj. 2Bie lebt fotcfj 
ein Italiener? (Sr benft nur baran, bie gremben gu 
befielen unb einem anbern ein äftäbdjen wegzunehmen. 
@r giebt feinem Sftiüaten einen (Stiel) gttrifcr)en bie kippen 
unb tjott fiel) in ber näc|ften ®ird)e bie 2Ibfolution, 
bamit ift e§ mieber gut. £)a§ aüe§ pafftert in einer 
unöerfdjämt blauen ©egenb otme (Stimmung. 9^etn, 
icf) bin für ben Üftortoeger. @r jtfct in einer §otgbube, 
rco e§ nad) S£t)ran riecht, unb quält fid) fjatbtot mit 
©rübetn über ©Ott, Satan, alle feine ©ebanlenfünben 
unb bie etoigen ©trafen, bie bie §öKe au§brüdtict) für 
iljn erfunben t)at. 2)er Wlam t)at bodj toenigftenä 
eine «Seele. " 

„Statt aud) eine muffige," fagte 21nbrea3, SBeifaK 
nidenb. ®r überlegte. 

„SterSftann tjatmit feiner raffinierten ©elbftmarter 
eigentlich aud) etroa§ Sabiftifd)e§. 2ßa§ galten gnäbige 
grau bom <Sabi§mu§, raenn icf) fragen barf?" 

„D, fefjr fein. Ratten «Sie übrigeng bem ©ireftor 
®apeHer fo roa§ zugetraut? (Sr trjeitjt ba% ,^>eutfcr)e 
Sßotföballett' mit einem ,(Soud)er' ein." 

„(£r tonnte toof)t nichts älteres erftnben?" 

„üftid)t§ Steueret, mein Sieber. Sei biefem (Soudjer 
ftetjt jemanb burcp (Sdjtüffeltod). &ie ®ame neftelt 
gerabe i§r Äleib auf, ba f topft e8: ein ßiebtjaber, ber 

426 



nidjt toarten fann. Slber fie ift unentfd)loffen, fie 
ftreift ben Sftocf ab. (£r lärmt ftärfer, beginnt ju 
fdöetten; fte finbet ba§ brutal unb mad)t fid) an ifjrem 
£orfett ^u fdEjaffen. Sßlö^tid) mirb e§ füll, man t)ört 
burd) ha§ ©d)(üffettod) feine feudjenben 9ltem§üge. @ie 
fängt an, ein t)eftige§ Vergnügen ju emfcfinben. ©et)r 
begreiftid), nidjt mat)r? ©ie töft it)r £>aar, getjt baran, 
ftd) gu mafdjen — . (£r ftet)t hinter ber S£t)üre, gan§ 
roinbetmeid). S)ann toieber ein 3ßutau§brud), er ber* 
fud)t, ba§> ©djtofj gu erbredjen; umfonft, nnb er meint 
fjer^errei^enb. $uf einmal ftirbt er! Sa mirtlid), er 
ftirbt! Sftan t)ört ein mibertt>ärtige§ SRödjetn. ©ie 
tädjelt gtüdtid) in§ Sßubtifum unb jie^t fict) tangfam 
unb mit ©enufc ba% §emb über bie ©djuttem. ©et)r 
fein, finben ©ie nidjt?" 

,,©et)r fein/' miebert)otte SlnbreaS. „Überhaupt 
ber ©abi§mu§." 

©ie feufgte; bann ftredte fte einen 2lrm au§, um 
auf einen ®nobf am SSoben gu brüden. ©ogteid) fefjte 
ber S£ifd) an it)rer ©eite fid) in SSetoegung. @r rutfd)te 
lautloä über ben £ebbid), berfdjtoanb hinter einem SSor- 
fyang, unb fet)rte batb au§ ber gegenüberliegenben SBanb 
in§ gimmer gurüd. ©r braute Xt)ee unb Zigaretten 
mit. grau Sßimbufd) fog ben füfjen ©uft be3 ber* 
brannten S£abaf§ begierig ein. 

„W)\ ®er ©abi§mu§," bemerfte fie. „gum SSei* 
fbiet, menn idt) gfeifdj effe. ©ie berfiefyen bod), baZ 
$leifdj unferer 9Jfttgefd)öbfe!" 

hierauf berfanf fie in ein ©djtoeigen, fdjroer bon 
©innen unb 33eget)ren. @r Beobachtete, mie ifjre Sftafen* 

427 



flügel ftd) öffneten unb fic£> fdjloffen. 9Ingeficf)t§ ü)re3 
§aare§ gebaute er mit SSitterfeit unb 23erad)tung be§ 
feurigen 28erge§, ba§> gebanfento§ um ben £bpf ber 
Heinen 9Jtattfe gottette. 2luf (Staire Sßimbufd)' Raupte 
Brütete ein 9faufc§; bie bleichen Seiber öerbufylter 
Xräitme ftiegen an bem tiefen (Sarmin ifjrer gledjten 
auf unb nieber, mit traurigen, berberbten ©ebärben. 

„Steine Wette ift Ijalb gewonnen," fagte er fic£). 
SBo^u 5)a6e id} mir bierge^n Sage abgebeten? %ü) 
fönnte fie mir fcfjon Ijeute nehmen, gteid) mie fie ba 
liegt. @ie märtet t>ie!(Ieid)t b!o§ barauf? Slber iü) 
Ijabe für bieSmat genug geteiftet, e§ mirb ffüger fein, 
tljre (Sinbilbung fidj mit mir befdjäftigen gu taffen. 
SBenn itf) mieberlomme, Ijat fie fc^on nid)t§ mtfyv §u 
berlieren." 

©r ging, um im ®tub bon feinem (£r folge §u 
berieten. 

„£)ie grau §at etma§ Unmenfd)lidje3, baZ (Srauen 
einflößt. @§ gehört Ttut §u bem, mag idj bortjabe, 
meine Ferren, biet Wlut fogar. @ie fommt mir bor 
nrie ba§> berförberte Safter: ein ©bmbol." 

„Stöj toa3," fagte Potior SHumbafdj, „bie trmfte 
ift ja überhaupt ganj kauf, unb ©ie, SBereljrtefter 
leiften tljr Sßorfdjub mit S^rer üfteuraftljenifierpljantafie." 

SlnbreaS' Süd fdjfidjterte um ein, er berbefferte ftdj. 

„Sdj meine natürtidj mit Syrern $)id)tergemüt. 
@ntfcf)utbigett ©ie meine toiffenfdjafttiäje 2lu3brucf3* 
meife." 

33ei feinem fotgenben Sefudje bat fie um 2Iu§* 
fünft über bie förbertidjen (Sigenfdjaften ber Ferren, 

428 



in bereit ©efeßfcfjaft er babete unb fiel) tnetett tiefe. 
SSer eine berbarg feine ungleichen §üften, ber §tüeite 
feine ^ßlattfüjse r ber brüte einen nodf) unangenehmeren 
Schaben unter ben InnftöoUen füllen ou§ bem Sitetier 
SBefjrenbt Sebe (üHngelrjeit erregte ifjre fjeifte ^eitnafjme. 
9(llmät)ticrj ftaunte er fie an roie eine gauberin; unter 
ben Rauben ber $ee Sßimbufct) roarb aße3, auct) ba§> 
Jparmtofefte, unäüctjtig. ©ie fbractj bon bem ^inber- 
reictjtum itjrer $reunbin 9ftof)r, einer guten gamitien= 
mutter.] 

„2ßa§ midf) anbetrifft, icfj berpte ben Äinberfegen 
burcfj infame ^unftgriffe," fagte fie tangfam unb beut* 
licfj. ©obann ftellte fie eine grage. 

„Sdj neunte an, ©ie hintergehen %$xz beiben ®e= 
liebten, bereu tarnen jeber rennt, mit irgenb jemanb, 
§um .SBeifbiet mit mir. SBürbe St)nen ba§> ©bafc 
machen? 2öa§ mürben ©ie babei fügten?" 

(£r antmortete etmaä unftctjer. 

„@§ ttjäte mir bermutlict) leib, aber bie ßeiben* 
fdjaft mürbe mit mir burcrjgerjen?" 

„SBeiter nichts? Set) felbft, tet) merbe otjnmäcr)tig 
bor Vergnügen, fobatb ict) mid) in Sljre Sage berfetje. 
3ctj mürbe mir bie beiben ©amen borfteEen, jufammen, 
ict) iüitt nietjt fagen mie — " 

©ie fct)tof$ bie fingen unb brücfte auf einen ^weiten 
Sfttobf am ©oben. Sit ber meifsfeibenen £abete ent= 
ftanb ein runbe§ fd§marge§ Socfj, unb eine t)ot)le ©timme 
begann SSerfe t)er$ufagen. 

Sur ta chair le parfum rode 
Comme autour d'un encensoir. 



429 



$rau Sßimbufdj ftöfjnte. 

Et tu connais la caresse 
Qui fait revivre les morts. 

©ic fcfirtttt btöttftdj eine ©rimaffe, btefeI6e f bie 
tf)rt fd)on früher fo tief beunruhigt Ijatte. Sfyre blut= 
roten äftunbnrinfet frümmten ficlj, gmifdien ben ge* 
fcfjtoollenen, geröteten Sibern fbiefte ein grünftcljeä 
£id)t. ®a§ grünlidje Sidjt be§ (5Jemac§e§ festen nur 
bon iljr au§§ugeljen, fte fdjtoamm barin mit bem matt* 
meinen, ftfdjigen $Ieifdj iljrer ©lieber, e§ mar roie ein 
fjeimtidjeS, tüfterne§ Sßlätfdjern, ba§> iljm bie ©inne 
gefangen naf)m. SSon brüben, auä bem ©unfet, tönten 
bumbfe SSorte: 

Quelquefois pour apaiser 
Ta rage mysterieuse, 
Tu prodigues, serieuse, 
La morsure et le baiser. 

„2Ba§ mürben ©ie gu einer beliebten fagen, bie, 
um eine rätfeltjafte ©ier gu f ritten, ©ie abtoecijfetnb 
betfjt unb ffifet?" 

@r fcljnabbte naä) Suft, ofjne ben berlangten 9Iuf= 
fdjtujj gu geben. 9fat(o3 ftarrte er baZ unljotbe Mittel* 
glieb gtotfdjen Sftenfdj unb Stffc an, ba§ !räftiger at§ 
je feinen abfdjeutidjen Strm um bie gitternbe äftäbdjen* 
geftalt breite, ©er 2tnbticf befdjämte Slnbrea§. Gsine 
® arbine Hälfte ftdj, ber fommertidje Regentag fdjtcfte 
feinen feudjtljeifjen Sttem burdjS $enfter. 

Unbermutet neigte er feine bertenbe ©tirn tief 
über bie 9fegung§tofe. ©ie antwortete berfrüf)t auf 
eine S3etoegung, bie er noef) gar nidjt ausgeführt fyatte, 

430 



unb erljob ein berjmeifetteS, burdjbringenbe§ ©efreiftf), 
öott fobflofen 2lbfd)eue§ unb roafmfinnigen ©rauen§. 
S)q§ brennenbe ©efictjt gmifcljett ben Rauften fut)r 
5Inbrea§ gurficf; eine falte fyarte §anb fjatte if)m einen 
fürctjtertidjen Söacfenftreiä) berfe|t. Gür falj fidj um; 
mar Ijier mirfftdj) alleä ber£)e£t? SSofjer nat)m ba§ 
fcijreienbe SBeib fo biet ßraft? ©eine Söange blutete. 
Stuf einmal ftanb er auf, ernüchtert unb abgefüllt; e§ 
mar ja ba§> efeltjafte SDcittetglieb gemefen, ba% regel= 
mäfjig alle fünf Minuten feine behaarte %a%t gegen 
einen unfidjtbaren Verfolger in§ Seere fdjnellte. 

£)ie Xpr mar geöffnet morben, Sßimbufdj, ber 
ein menig Sörillantine auf feinem Schnurrbart §er= 
brüc!te, fam fjerbei. 

„2öa§ ift benn to§, liebe ©faire/' fragte er. „S)u 
teibeft mol)(?" 

(£r bemer!te ben jungen Sttann, ber ftd) am Sttfc^e 
IM fd)affen machte. 

,,W), §err 3 um f ee f f e l r erfreut, ©ie $u feljen. 
@ie tooflten meiner armen grau gemif; tjetfen? üfta 
taffen ©ie man, e§ ift nidjtä §u madjen, menn fie 
fdjreit. Set) fenne ba§>." 

sßtö^lict) ftutjte er, bie berlegene ©djmüte betäftigte 
it)n. ©eine ©attin gab bon ßeit §u ßeü einen raupen 
Saut bon fict), bann mälzte fie ben ®obf in bie Riffen 
unb lachte geHenb, immerfort. Sßimbufci) faf) 9Inbrea§ 
an; fein ©djmeigen flärte ben (Seemann bollenbä auf. 
@r jog bie anmutig bargebotene §anb faft erfctjrocfen 
gurücf, betrachtete fie ängfttid) unb führte ben langen, gart 
gefct)liffenen Sftaget be3 Keinen $inger§ an bie Sippen. 

431 



„Sßa§ Ijaben (Sie benn gemalt?" fagte er leife 
unb fdjnett, mit einem berbinbtid)en £ad»etri. ,,3d) 
merfe fcrjon, «Sie I)aben — fonft mal berfudjt. 5lber 
«Sie irren fidj, Sßereljrtefter." 

@r roieberljolte cirtbringUtf» unb at§ ob er fidj 
entfd)utbigte: 

„(Sie befinben fid) tfyatfädjtict) im Irrtum." 

5lnbrea3 naE)tn fid) gufammen, er erklärte frei unb 
ritterlich : 

„£>err Sßimbufd), ic§ erbiete micc) ju jeber S^nen 
beliebigen ©enugtrjuung für meinen Singriff in Sfjre 
9fod)te." 

©er (Sdjnabgfabrifant Ijübfte auf ben 2lbfa|enembor. 

„(Singriff? 25itte, greifen (Sie mal ein! (Srft tonnen!" 

2)ie ©enugt^uung, bie er ermatten foEte, erregte 
it)n fidjttidj. 

„Sie treten ja mit gan$ fatfdjen 3Sorau§fe|ungen 
an bie <Sad)e t)eran," rief er in ber giftet, unb be* 
tetjrenb, bie ^Brauen ernfiljaft hinauf gebogen, fe|te er 
f)in§u: 

„2Bie gefagt, tdj berfidjere (Sie, ba§ ber bon S^nen 
getoünfcfjte (gingriff überhaupt ganj unausführbar ift. 
Sd) l)abe gar nid)t nötig, tt)n Sfjnen §u berbieten, er 
Oerbietet fict) bon felbft. (Sie berfteljn?" 

Sn ber heftigen SöeforgniS, ganj unnötigerraeife 
feine (£^re rächen §u füllen, roieberljolte er mehrmals 
baSfelbe. Gsnbftdj mufjte 2lnbrea3 tr)rt roof)t begreifen; 
e§ freien i§m barauf, at§ ob Ijier nichts me^r §u tf)un 
unb nichts §u fagen fei. ©r fenfte ba§ §aubt unb 
entfernte fid), nidjt fet)r ftot§, berfotgt bon bem frampf* 



432 



haften ©elädjter ber jäf) enträtfelten £>ame unb bon 
bem ©e^Iapper be§ ©atten mit ben unberte§baren 
Sledjten. 

,,$d) fjatte alfo bodj nod) Stfufionen §u bertieren," 
fagte er fiel) brausen, unb ber ©ebanfe erbitterte i£)n 
gegen $rau $ßimbufc(j. S33a§ mar ba§ für ein ©efctjöpf, 
mag für ein Benehmen! Unb il)re Sbeen! Stauen 
mar eine fctjöne ©egenb, bie bon SSriganten unfidjer 
gemalt mürbe, nämlicr) üon ein paar hänfen unb 
bon einem SÜutfdjer, ber feine SSe^lung borau§ berlangte, 
©ann fam ber befannte fd)öne Sftann, „fetjr braun unb 
fräftig," mit bem alle ©efd)id)ten ber ©ante fdjfoffen; 
anbernfallg l)ätte fie fiel) für tief gefunfen gehalten. 
Stire Unanftänbigleiten maren gerabe fo pt)iliftrö§ roie 
bei anbern bie ^rüberie. 3Iber toa% fonnte man bon 
ben Seuten bedangen? 2öie einfältig, bort bie £)ot)e 
geiftige Korruption ber menigen erlefenen, in gang 
(Suropa berftreuten ©eniefjer gu fuct)en, mo nict)t§ gu 
finben mar at§ entartete £>ummt)eit, fd)tecffte Serben 
unb franfe§ gnfef)btut, unb menn e§ tjoct) tarn, eine 
mißratene gormenbilbung mie bei biefer Unglücflicljen. 
S)iefe ßeute traten, ma§ fie fonnten, um alle iJjre bürger* 
tidje SKorat lo^umerben, unb tjanbelten bodj lein ©pureren 
©eift bafür ein. ©rif eibig bon §od)fietten, bie f>oc^- 
näftge atte Jungfer, bie e3 fiel) erlaubte, bie Seute gu 
beract)ten, bon bereu Sülmofen fie lebte, tjatte im ©runbe 
xectjt; e§ gab im ©djlaraffentanb bocl) nur brabe Bürger. 
N $rau Sßimbufct), beren Kopf einer farbenprächtigen 
gebunfenen ©iftblume auf einem §u bünnen «Stengel 
gltd), raa§ mar fie, menn man näljer gufa^? 

Wann, Sin ®djIaraffeiUanb 28 

433 



9tnbrea§ anttoortete hierauf: 

„Sine öon Offerte befallene ^Bu^Dlg." 



XIV 

gamtlictttat 

9lnfang§ füllte er fid) toerfudji, ben betrog ber ber* 
torenen SBette mit ber ßßoft an 9fatibof)r abgufenben. 
5tt§ er ifjn bennotf) berfönlidj überreizte, gang ßffent* 
lid) im großen ©aton be§ ®lub§, gelang e3 iljm, 
babei fo gefährlich, au^ufeljen, bafj leiner eine $rage 
Taut merben liefj. 9Iber bie (£l)re ber 2Mt ber* 
mochte nicfjt bie (Sinbufje an (Selbftacfjtung §u erfe|en, 
bie jener mürbelofe auftritt mit bem @l)ebaar $ßim= 
bufdj bem jungen Spanne jugefügt fjatte. GiHne fetale, 
tief unbefriebigte (Stimmung mar gurücf geblieben; er 
betäubte fie geitbjeilig burdj ungett)öE)ntict)e ©infäHe. 

„(Solche ©rtebniffe," meinte er, „berbanfen totr 
bem mobernen SSaljnftnn, ber bie $rau gum Snbi= 
bibuum erhoben fjat. SDie (Singelne madjt fidj gu breit 
in unferm ©afein, mir geigen üjr gu biel bon unferer 
(Seele, ba§ beeinträchtigt i§ren Sfcfbeft. Set) fyätte ntcfjt 
übel Suft, mir eine g)a<f)t gu laufen, toa§ je^t o§nel)in 
jeber anftänbige SJtenfct) t^un mufs, unb bie Äajüte mit 
DbatiSlen gu bebötfern." 

Sngttnfdjen ftellte er Üftad)forfd)ungen nad) bem 
jungen äftäbdjen an, ba§ ttjm einft, in ben $eiten be§ 
(Saf<5 £urra, feine §emben au§ Siebe getoafdjen tjatte. 

434 



Wü $reibiHet§, auf bie fte bamalS bergebtid) gemattet 
fyatte, fonnte er [te je^t überhätten. Söte mürbe fie 
gtüdttd^ fein unb ftol§ auf tfjn! Slber iljre §errfd)aft 
t)atte fie meggefcljidt, meit fie bei ben Äunben meljr 
auf förderliche unb geiftige Sßorjüge al§ auf ßö^u^Ö^ 3 
fäljigfeit geachtet Ijatte. ©te blieb unaufftnbbat. 

©ie fabe SSlonbine, bie it>n einft fo tief berieft 
t>atte f thronte nod) immer an bem SBüffet in ber 
SßotSbamerftrafje. 21ttbrea§ fdjielte nad) iljr, fo oft er 
borbeiging. (£r blaute Überrafdjungen. 

„Sßemt tcf) fie beä 5Ibenb§ in einer finfteren (Seiten* 
gaffe burdj ein baar fixere Seute gefangen nehmen 
unb in einen bereitgeljaltenen SBagen merfen liefje! 
SBenn fie, in einem unbekannten Sßerftede angelangt, 
bie Sötrtbe bon ben klugen nehmen bürfte unb ftd) in* 
mitten feibener 9ftöbel in gefc^liffenen ©biegein mieber* 
fälje, in einem ©d>lafgemad)e, roo ©eroänber au3 ©ammet 
unb ©bitten fie einlüben! 223enn bann bie £pr ftd) 
öffnete unb id), bem fie ef)emat§ iljre ($eringfd)ä|ung 
au§gefbrod)en fyat, träte ein mit berf djränlten 5lrmen 
unb einem Site! boE £>ot)eit! Sftein, ba§> märe tljea* 
tralifd); id) mürbe tlmn, al§ ob nichts gefdjeljen fei." 

9ütd) bieg blieb ©ebanfe. dagegen fdjrieb er 
etne§ %age§ an $räulein ©obljie ßebsaljn, £)orotf)eett* 
ftrafje, er muffe bei feinem 5lu§guge einen feiner §al§* 
tragen bort bergeffen fjaben. (Stetoijj Ijabe fie tfm auf* 
gehoben, unb menn fie felbft iljn bringen möchte, fo 
roerbe tfjr Söefuc^ ttjn gan§ befonber§ erfreuen. 

«sie fam, at§ er bie Hoffnung fdjon aufgegeben 
Ijatte. 3§r ©efidjt, bon ber §ifce leicht gerötet, falj 

435 



roemger mübe au§ unter bem fdjtoarsen $eber§ut. ®a§ 
berfdfjlifjene ©ommerjacfett toar ttid^t flecfentog, bie 
£>anbfcf)ulj)e bufteten nac§ SBengitt. STnbreaS rief bennodj 
toofl Vergnügen: 

,,©ie finb mir atfo ntcJ)t meljr bös, $räutein @o$)ie?" 

„£)arum bodj) man feine $einbfd)aft," entgegnete fie. 

@r tljat eine unbebaute $rage. 

„Reiben <Sie benn bamatä ba§> ©elb eigentlich 
befommen?" 

„SBaS meinen @ie benn?" 

„üfta, bie — Omtfctjäbigung, bie @ie öon meiner 
— meiner Steinte Verlangten?" 

@ie murmelte: 

„@§ toar bod) bfo§ megen buttern. ®tc alte $rau 
Ijat fo 'ne begriffe öon Slnftanb unb fo meiter. SM 
idj felbft bin, icf) fenne bod) ben Setrieb unb toie bie 
jungen sperren e§ alle machen." 

(Sr befd)toid)tigte fie, inbem er ben SIrm um it)re 
£)üfte legte unb iljren QaU §u füffen üerfudjte. @ie 
fträubte fid) fofett, aber itjre Sftiene behielt unter bem 
gefälligen Sädjetn bie SBerbroffenfjett aller iljrer elt>ig 
nachgetragenen ©nttäuf jungen. 

„Sf)nen ift e§ feitbem motjf nod) immer beffer 
gegangen?" bemerfte fie, unb it)re fetten SSud)erer= 
äugen fd)ä|ten bie Einrichtung feinet 2Irbeit§äimmer§ ab. 

„D, baran fe£)tt e3 nidjt. Sd) fjabe ®(üd, tröffen 
@ie, <Sopt)iedjen. Gs& reifjt nie ab, e$ Jommt nod) 
immer fdjöner." 

(£r führte fie burd) bie SSolmung, bann nahmen 
fie an ber grüfjftücfötafet ?ßla§. 

436 



„Unb S^nen ?" fragte er. „(Sie finb nocf) r)übfcf|er 
getoorben, toie fteljt e§ benn ju $aufe?" 

„2Bie fofl e§ toofjt? £)a ift nidjtö ju wollen. 
323er nicrjtS f)at, friegt aud) nicfjt§, unb SDhttter liegt 
ja nu mit ber Sßafferfudjt." 

@r liefe iljren 9Irm to§, er öermodjte nid)t§ mefjr 
gu effen. ©a§ ©djroeigen toarb erft unterbrochen, ai§> 
er einige ©tä§d)en Siqueur genoffen tjatte. ©ie mufterte 
it)n lalt unb aufmerf fam, inbem fie grofee S3iffen Oerfc|(ang. 

SSeim üftadjtifcf) madjte er fttf) an iljrer Sötoufe git 
fdjaffen. ©ie tiefe it)n gewähren, ober atö er ben britten 
®no£f öffnete, bemerfte fte, inbem fie fid) ein toenig 
äurüd^og. 

„öd) fage ja nidjt nein." 

„£)a§ f)at mir überhaupt nod) leine gefagt," 
erftärte er. 

,,©o? £)ie toaren benn aud) roof)t banadj. ÜDfan 
mnfe bod) raiffen, tt>a§ ein anftänbige§ 9JMbctjen ift. 
Söenn ©ie e^rticfje 5Ibfid)ten fjaben — " 

©ie mar borfidjtig aufgeftanben, inbem fie bo§ 
SHeibungäftüd über ber Söruft offen tiefe. ©ie über* 
zeugte ftcf) nod)mat§ baöon, toie biet grüne ©Ejartreufe 
in bem $tacon bereits fefjte; fie kartete. $u tf> rer ^ ers 
rounberung oerfjiett er fid) gang ruljtg. $JStö|ticrj fragte er : 

„2ßa§ foE id) f)aben?" 

Unb etje fie antworten tonnte, t)atte er ju lachen 
begonnen, Jjer-jlidt) unb au§ öotler Sunge, ben ®opf über 
bie ©tut)ttef)ne gurfiefgetoorfeit, bie üpänbe auf bem 
SJfagen gefaltet, unb mit bü^enben getanen. 

„Sitten fe^It tooljl toa§? ©ie finb toofjt bruft= 



fron!?" jagte fie, unruhig lauernb. @r miebertjiolte 
mit Hftülje: 

„ (g^rttc^e Slbfidjten! üßa geroifs, ein cmbermat, 
roenn'3 roteber fo fommt, rcerbe id) e^rlid£)e Stbfidjten 
Ijjaben, Mo3 Ijeute nod) nicljt!" 

@ie bradj in Sßeinen au§, bfeifenb unb gtucffenb, 
rote eine tonlofe ©reljorgel. 

„Dl fo 'ne ©emeineret! er berljöfmt miclj! Sftdjt 
Mo3, bafy er fidj an mir bergreift, nein, raenn ein an= 
ftänbige§ Wäbfytn tf)tn nid)t in allem gu 2BiHen ift, 
bann mad)t er aucf) nod) feine bummen 2öi|e über fie." 

llnberfef)en§ trat fie gmet ©djritte anf ifjn %u, in 
tragifc^er Gattung. 

„@ie muffen midj heiraten! $dj bin au§ un= 
befdjoltener $amilie. ©ie |aben micf) befdjimbft, je|t 
muffen ©ie mid) heiraten." 

„(Sin netter ©runb," bemerfte er, anf einmal gang 
!üi)t unb borneljm. 

„Sdj benfe im (Gegenteil nur eine grau %n f)ei* 
raten, bie id) nod) niemals befdjtmbft f)abe." 

©obljie breite bie Sibben aufeinanber, ba§ ©biet 
mar bertoren. ©ie orbnete iljren 5Inpg, unter meg* 
merfenben Sfteben. 

„3d) Ijätte ja bod) nur einen ©d)nab§fäufer ge= 
friegt. 2Ba§ fo einer bertragen fann!" 

„m$t ma*)r?" beftätigte er §öfUdj. „miti) ®tücf 
für mid), baft id) fo biel bertrage, roa§ mürben ©ie 
fonft mit mir je|t anfangen?" 

SSeim ©d^liefsen be§ SocEettS ätfdjte fie, mit er* 
neuerter 2But: 



438 



„SIber eS fommt 'n btSfeit anbetS, ©ie! 3d(j 
roerbe bafür forgen, ba§> berfbredje ict) Sljnen." 

(Sr gucfte bie 5lct)feln unb ftecfte eine (Sigarette in 
ben SDcunb. 

„üftatürticl) meinen ©ie, e§ muft alles fo fein unb 
Sfynen fann eS gar ntcEjt festen. 216er toenn bie Seute, 
bie bei S|nen an ber ©tribbe gießen , mal genug öon 
ijaben unb loStaffen, iuie fielen ©ie bann ba, ©ie — 
Hampelmann?" 

(£r überreichte iljr ben ©onnenfdjirm, mit einer 
et)rfurd)t3boIIen Verbeugung. Dann brücfte er auf bie 
Klingel. 

„SDxein gnäbigfteS gräulein," rief er itjr naclj. 
„SöoIIen ©ie fiel) ntctjt eine Minute gebutben? ©ie 
toerben fiel) ein roenig erfjiijt Ijaben, mein Diener be- 
forgt Sfynen einen Sßagen." 

(Sr mar mit ftcf) aufrieben, unb fortan rädjte er 
fidj für bie bei (Slaire Sjßimbufct) erlittene üftieberlage 
bitrct) bie Demütigung aller roeibtidjen Sßefen, bie ifjm 
unter bie §änbe famen. 5Ibel§eib mu&te perft barunter 
leiben; mehrmals berleugnete er fiel) bor iljr, ober er 
fctjicfte fie gteict) raieber fort. 

„%<§ ijabe Migräne unb bin fetjr befetjäftigt, tt>o= 
mit fann idt) bir bienen?" 

„SStr fel)en un§ fo feiten." 

„3ft cS meine ©ct)utb? *ßflitfjt ge^t natürlich bor 
Vergnügen. Steift t)ü übrigeng nietjt ins 2ßQ.b? u 

„SDcicl) bon bir trennen, SfnbreaS? 2)aS glaubft 
bu büct) nicljt. Sa, lönnten tt)ir jufammen reifen. 
Slber fo — " 

439 



Unter bem ©rucf fernes ©tf)meigen§ öerftummte fie. 

„Merbingä t)ätte idj) eine ©rtjotung nötig," fe|te 
fte enbtict) t)inju. @r fagte. 

„%$) finbe audj. ®u bift angegriffen. S)ein 
Steint t)at ftdj üerfcfjtedjitert, mir fottten un§ nur abenb§ 
treffen, bei ®ergentict)t fiet)ft bu biet beffer au§>." 

Sie ftotterte. 

„$)u toillft — Set) foH nur abenb§ — ? STber 
bu meifjt, abenb§ fann icf) ja gar nid)t. Sßenn bn 
nict)t gu mir fommft — " 

SBottte er fie benn gang unb gar to§merben! 

5lt3 fie gtoei £age ftoäter abermals erfcfjien, fanb 
er ficr) burcf) ba§> SRaufdjen iJjreö Unterrock betäftigt. 

„($:§ regt micfj auf, befonberS toenn idj baran 
benfe, bafj bu nur ein paar Streifen (Selbe baran* 
genäht ^aft. SSie fann eine anftänbige grau baS ttmn! 
Scrj bitte bic(j, ein ©eräufdj öerurfadjen, al§ märe ber 
gange Dfocf aus Seibe, unb babei finb e§ nur ein paar 
Streifen. @3 ift ja Sßorfüiegetung fatfdjer £t)atfacrjen." 

„2Ser trägt benn gang Seibe?" manbte fie be- 
fdjeiben ein. 

„D, ertaube matl" 

£)ie Keine 3fta£fe trug fie, unb faft rjätte er e3 
ü)r taut in§ ©eficfjt gefagt. 

SDennodj erging e§ 23ienaim6e nicrjt beffer. S5ei 
einem ifjrer näctjften 33efudje t>ert)iett fie ficf) füll unb 
gebanfenöoll. 5ßtö§ticr) fagte fie im Setbftgefürätf): 

„üftee, e§ i§ nifcfjt Io3 bamit. SDen gangen Sftorb* 
often Ijabe id) nu auct) fd^ortft abgefudjt." 

„5lbgefuct)t? Sßonad) benn?" 

440 



„Sldj tdj meine man BtoS. §abe idj mag gejagt?" 

„Sßenn bu beine ©efjeimniffe £)aft — •" 

„D, bu mifjberfennft mid). @§ i§ man, bafj id) 
meinen 9flärd)en|mn5en eegat nid) finben tonn." 

„SRodj immer! Unb nad) foldjem SDummfopf fudjft 
bu gange ©tabtbiertel ab?" 

(Sr fäjritt ärgerlich burd) baä ßimmer. (Sie fat) 
fym nad), mit Keinen, fpöttifdjen Slugen. 

„%<§ fenne groar kümmere." 

„2Ber ift bümmer?" 

„©etoiffe Seute finb mofjt retdjttdj fo bümmer." 

Stuf gebracht lam er auf fic p; fte geigte fid) tapfer: 

„Stuf meine Sbeale taffe idj nifcfjt fommen. <So 
bin id) mal, e§ liegt in ber $amilie." 

„3dj backte, bu Ijätteft üjn längft gefunben," be= 
merfte er fdjroff. 

„@o? lln mann benn?" 

„%&) felbft ^aBe ifjn bir bodj borgefüfyrt, auf 
beinern äftaäfenfeft." 

„yttyl Qz$ t§ tooK nid) an bem." 

„®u marft bamat§ gan^ ent^üdi, bu fanbeft mid) 
fetjr fjdjön." 

„%<§ fyabz ja nifdjt bagegen. £)u bift ja aud) 'n 
Sta§ uf be Söajsgeige, aber e§ i§ bodj nid) an bem, 
fdjon roeit beine ©djenM $u mager finb." 

„SBenn bu bir mcr)t gerabe nad) meinen ©einen 
bie Singen au§ bem ®opf gegto|t fjätteft!" 

„@r afjnt e3 nid)! ©ie STricotä ftf)lotterten ja!" 

„<5ie fdjtotterten nid)t!" 

„SBoH fdjtotterten fte!" 

441 



„%lu gerabe!" 

„Sdj feige nein!" 

33ebor fte nocfjmafö küiberf^rec^en fonnte, Jjatte eine 
mächtige Ohrfeige fte bom ©tuf)t geworfen, ©ie Ijieft 
bie £änbe bor ba§> ©eftdjt, aber §tüifc^ert ben Ringern 
fyinburdj futjr fte fort gu f freien: 

5Da geigte er if)r bie ^eitbeitfcfje. 

„9Iuf bie ^tumafsungen eineä freien unb ftörrifdjen 
($5efd)öbfe§ roie bu bift, giebt e§ nur biefe Slnttoort!" 
rief er. 

@§ mar ba§ erfte SM, bafj er ftcfj embörte, unb 
ba§> erfte 9ftat, bafj fieufm ganj ernft nehmen muftte. 
Sn biefent 5tugenblicf liebte fie ifyn um feiner fetbft 
mitten, ofyne fidj be§ betrogenen STürf^eimer ober be§ 
5DZärd£)enbrin5en ju erinnern. £>ie §ärt£ic^e Slngft in 
ifyrer Sftiene befänftigte ifjn Ejatb. 

©raupen näherten fief) ©dritte, SInbreo§ trat in 
fein 2rrbeit§ätmmer unb fdjfofj bie £pr hinter fief). 

,,©c£)on mieber?" fragte er, at§ er 5tbetf>eib erbtiefte. 

„$at mein (Sroom bir nidjt gefagt, baft id) mit 
Arbeit überhäuft bin unb niemanb empfangen Jann?" 

„2)aS fdfyon, aber e§ fjanbett ftd) um eüoa§ 
2Sic§tige3." 

„SBitte?" 

«Sie taftete natf) einem @ttt§I, fte ftarrte §itfIo§ 
untrer, otjne ettt>a§ gu feljen. ©nbtidj brachte fidj einige 
SBorte ijerbor. 

„Sdj berfielje, natürltdj fannft bu midj ntdjt §u 

442 



jeber Stunbe gebrauchen. Sd) mar ja audj erft 
geftern tjier. 5lber menn icfj biet) nicljt fef)e, mirb mir 
bie 3eit fo lang. ®u meifjt nidjt, icf) Hebe btdj eben 
mirlticl)." 

,,©a§ follte icrj ttic^t roiffen? 2lber Hebe Wbe%ib, 
bo§ ift ja fetbftberftänblicrj, mit fo etroaä Ratten mir 
un§ bocr) nicf)t auf. Sitte, nimm Sßlatj unb fomme 
§ur ©acrje." 

Sie roottte fprecben, aber bie «Stimme gel)orä)te 
üjr nictjt. <Sie Ijatte gerabe eben, bor einer falben 
Stunbe, einen (Sinfaß gehabt, ber fie eilig f)er gu iljm 
getrieben Ijjatte, boH übermaffenber Hoffnung. 2)ie arme 
Hoffnung, fie mar fcfjon mieber besagt, konnte fie 
if)tt benn ;$urücf erobern? SGSte er ba bor iljr ftanb, 
ungebulbig, mit |artem SSIic! unb feft üerfc^Ioffenen 
Sippen, mar er ifyr fo fern. Sßürbe er je §urücfM)ren? 

(Seit er bie Heine 9Jfa|fe in bt^antinifclje Srolate 
geroicfelt unb auf einem Sfttar geftedt fjatte, lagerte in 
ber 2Bof)nung ein Sfteft bon SBeifjraudjbuft. 

„®r begebt atfo $efie, bon benen icr) nicfjt§ er* 
fafjire," fagte ficfj SIbetfjeib. ■ Sie tonnte nicfjt bergeffen, 
mie er in feiner 9#önd)§futte an bem fidjtenen Stifcrje, 
unter bem blutigen ©f)rtftugfopfe gefeffen fjatte, bamatS 
in ben £agen if)re§ bollen ©tücfeä. „(Sin ©idjter, 
ein ÜDtyftifer, mie er, ift fo jartfütjtenb, er fdjridt jurfid 
bon jeber fremben, profanen (Sinmifcljung. 2)arum ber* 
fc^meigt er mir ba§, ma§ üjn am nädjften berührt, 
©ine gange Seite feines SnnentebenS, bie bomeljmfie 
unb tieffte unb empfinbticfjfte, fenne icr) gar nidjt, unb 
barf fie gar nicrjt fennen. 8dj §abe ja nictjt einmal 

443 



benfetben ©tauben tote er! SBie ift er ebet, bafj er 
mir bie§ nod) niemals borgetoorfen tjat!" 

,,8d) fann ja toa'rten," äußerte 2lnbrea§, mit einer 
©ebärbe ber SSergtoeiftung. (£r liejs fidE) am @djreib- 
tif cf) nieber unb toarf einige Rapiere burdjeinanber. 
©ie jagte mit jät)em Gsntfdjtuffe: 

f ,3d) mödjte nämtid) fonbertieren." 

„2Ba§ mödjteft bu?" 

„Sbnbertieren, §u beiner ®onfeffion übertreten." 

„£)u mödjteft — ba§ ift ja — " 

„Ungtaubtid)," fe^te er leife tiin^n, inbeS er öon 
it)r toegfaf). (£r nafjm fidt) tjeftig jufammen unb fafcte 
irgenb einen ©egenftanb, brüben an ber 2ßanb, feft 
in3 STuge. SDennod) geriet fein ganzes ©efidjt in 
ßudungen. 

„2Bie bift bu benn barauf gefommen?" fragte er, 
tonto§ bor Slnftrengung. 

„Sd) tl)ue e3 beinettoegen, mein 2lnbrea§." 

<Sie fürchtete, ifjre ©ad)e gu öerberben. 

„£>a§ Reifet, natürlich fütjte idj ein inneres S5e- 
bürfniä, toie fott id) fagen? 2lnbererfeit§ foftet e§ bod) 
getoiffermafcen einen (Sntfdjtufj, ben ©tauben §u toedjfetn, 
nidjt toatjr? 2)ie Siebe gu bir erleichtert ifjn mir." 

®r toar auf gedrungen, er ftanb üon t|r abge= 
toanbt, baZ ®efid)t §ur £)ede erhoben, unb preßte fid} 
bie ^anbgelenfe. @ie fa§ §u üjm auf, erfcijroden unb 
ef)rfurd)t§öoIL „%fy. ®ein toetttidjer ©rfofg §at i§m je 
fo öiel SSergnügen gemacht, ©r ift gerabe^u in ©jtafe!" 

HnbreaS f)atte bie beuttidje Sßtfion, toie 3lbetbeib 
im $onftrmanbenHeibd)en unb toeifjem ©djteier, geleitet 

444 



öon tfjrett Sßertuanbten imb allen @tanbe§perfonen be§ 
©cl)taraffenlanbe§, bie <Sanft |>ebmig3fircl)e betrat. 
Surf Reimer fdjritt mit üjr gum Saufbecfen, er täfelte 
fpaßljaft unb ftricl) fiä) über bte rötlichen Kotelettes. 

@tc fügte nodj eine ©rflärung l)in§u. 

„$c§ bin nämlicl) bisher ebangetifd)." 

S)a ftürjte er mit einem ©a|e bation. £)ie £pr 
flappte auf unb gu, er mar öerfdjmimben. ©leid) 
barauf bemannt fie unterbrüdte Saute, mie menn er 
mit einem ©rfticfungSanfall kämpfte, ©ie ftiollte ifjm 
jju §ilfe eilen, botf) fiel fie in ben «Seffel %uxM; je^t 
Hang e§, al§ ob er ladjte. ©emiß, er nutzte bidjt 
tjinter ber gefcljloffenen SEijür ftetjen geblieben fein, unb 
er lachte, inbe§ er fein ©eftdjt in irgenb etmaS SBetdjeS 
hineinpreßte, öielleid§t in bie ^Sortiere? 

^lö^lid) Ijörte fie in behaltenes Kreifdjen, ba$ 
Streiften einer grauenfiimme. Sa, e§ mar etma§ 
SBeidjeS, in ba§> er fein ©efidjt hineinpreßte, e§ mar 
ein $rauenfteib, mer meiß, ber Seib einer grau. 5Icl), 
bort im SßinM, an bem 83üd)ergeftell, auf ber klappe 
bie al§ ©cljreibputt bienen foKte bei eiligen 5lufgeid)= 
nungen be§ S)icl)ter3, lag ein großer roter ©egenftanb, 
ein mächtiger geberljut. ,,Sd) bin blinb gemefen, ba'ß 
id) it)n nic£)t früher gefeljen Ijabe!" darunter, am 
SBoben, trieb fid) aud) ein serfnitterter £>anbfdjul) untrer. 

9lbetf)eib munberte fiel) faum noct). 

„SSie fyabz id) baran nur nidjt benfen lönnen!" 
meinte fie. „Sei) glaubte iljn ganj in 3lnfprudj ge= 
nommen burclj feine fünftterifetje Saufbaljn, burd} feine 
meltmännifd)en Erfolge, mag meiß id). 2)aß feine teilte 

445 



gegen mid) bctljer rühren !ömtte, bo^ et aße SBärme 
einer anbern gießt — ba$ ift mir niemals eingefallen. 
@8 ift unbegreiflich)." 

©ie ging gum ©bieget. 

„(£r f)at ja gang redjt, id) barf mid) nur abenb§ 
geigen, äftit giemtid) biet eau de Lys lann e§ bei 
Stergentidjt nod) geijen, ober bietteidjt balb aud) ba§ 
nid)t met)r. Übrigens ift e3 je|t gleichgültig, toa§ toitl 
id) nod)?" 

58eim $erlaffen beS ßimmerS toar0 ft e öon feinem 
gebämbften ©etädjter berfolgt unb bon ben gellenben 
®et)ttönen ber anbern. 2ßie biet ^eiterfeit fjatte it)r 
Dbfer erregt, t£)r le|te§, burd) ba£ fie tt)n fid) gu 
retten hoffte ! ©raupen im $tur machte fie eine SSafyr* 
nefymung. 

,,Sd) gittere ja an allen ©liebem. I^d) mufj mid) 
au§rut)en, aber too?" 

©egenüber, im erften ©tod, bemer!te fie an einem 
$enfter einige berftaubte §aubenftöde. 2)ie $u|* 
madjeriu, eine befümmerte ^erfon otjne erfennbareS 
5ltter, fagte fid) beim 5lnblic! ber unerwarteten Sfrmbin, 
halft biefeS ©ommerloftüm, falls eS billig beregnet 
bjorben fei, ettoa breitjunbert Sftarf gefoftet §abz. @S 
mar ein fd)lid)teS grau leinenes $teib. ©raue Seinen* 
fbi|e lag am ßorfage über türfiSbtauer ©eibe; eine 
gefältelte ^Saffe bebedte £mtS unb ©djuttern. ®er 
£ut aus fdjtoargem florentiner ©trol) tjatte ©trauten« 
ebern unb eine gelbe Ütofe unter ber ®rämbe, hinten 
an bem bunfeln |)aarfnoten. ®r flößte ber SÖcobiftin 
gurdjt ein. 

446 



w ©uc§t fie einen £>ut in ber Kreistage bei mir?" 
fragte fie fjeimtid). 

5lber 3tbetf)eib war mit allem §ufrieben, toa§ man 
iljr borlegte, ©te befalj fTüd)ttg ein paar mnbe 
9#atrofenf)ütd)en, anf benen brei fbärlidje (Schleifen in 
bie §ö|e ftanben. SDann fe^te fie fidj auf einen ©tuf)l 
am $enfter. 

„SBeldjen roäljtt bie gnäbige ©ante?" 

„(£§ ift gteitf), begatten ©ie nur." 

©ie fcf)ob brei ©otbftücfe fjin; bie anbere baclte 
fofort fämtttdje §fite ein. 

„£)arf idj ber gnäbigen Same ba§ Sßafet an ben 
Sßagen bringen?" 

„3dj fjabe leinen ba." 

„Ober an roeldje 5Ibreffe barf iä) e§ fc^iden?" 

Slbetljeib feufgte ungebutbig. 

„©rlauben ©ie mir f)ier noc£) etma§ $u bjarten, 
ic£) glaube, e£ fängt an §u regnen." 

©er §immet toar faft molfentog. 2)ie $rau faty 
ein, halft bie Äunbin ftd) mdjt bertreiben laffe, fie 50g 
ftd) gurücf. (Sben tief Slnbrea^' Heiner SDiener über 
bie ©trafje; gleitf) barauf bog um bie nädjfte @cfe ein 
glän^enber Sanbauer. S)a§ gett ber Sßferbe fdjimmerte 
bie Sanierung bti|te in ber ©onne, $utfd)er unb 
Safai bläßten fidj in rotgolbener Sibree. Sftodj groei 
Minuten, bann trat au§ ber §au§tljür brüben ein gang 
in roeifj Sßique ge!teibete§ (Sefdjöbf, aufgeregt unb §er= 
§auft roie nadj einem Kampfe, ©ie roibbte, miegte fid) 
in ben magern Ruften', äugte fred) umljer unb nidte 
iadjenb it)ren ©omeftifen gu. S)er rote §ut Ijing bon 

447 



ben feurigen gottelfocfen fc^ief in baS fäfemeifee (Sefic^t. 
Slbetfjeib fannte fie. 9ftef)r als einmal, im Sweater 
unb auf ©pagterfafjrten, menn üjr Sßagen bem ber 
SDtoitreffe üjreS ©atten begegnete tjatte fte fte ruljig, 
ofjne |>af$ unb oljne Sßorurtett gemuftert. SßaS mar 
biefe Heine äßatjfe fte angegangen? Ar jeijt? 

„S)ie gnäbige 2)ame ift roofyt 'n bissen unroot)!?" 
fjörte fte bie $ßu|madj)erin fagen, bidjt an iljrem Dtjr. 
«Sie mar Ijalb üom ©tufyt geglitten unb Ijielt fttf| an 
ber Se^ne. 

„Söenn ©ie mir eine SDrofd^Je §oten möchten?" 
bat fte. 

SMe $rau fam jurüd. 

„Sie gnäbige $)ame muft öergeiljit, aber eS mar 
man Mos nod) 'ne §meite ©fite ba." 

Slbefljetb beftieg baS fdjäbige ©efäljrt 

w 393o§in?" fragte ber ßutfdjer. 

©ie befahl barfd): 

„2Bot)in ©ie motten. 5Iber erft baS SSerbed fdj liefen, 
fdjneüV' 

©ie gitterte, bod) bieSmat öor ßorn. 

„£)er Unban!bare! 3)er Unbanfbare!" mieberfjolte 
fie immer mit erbleichten Sippen, ftarr aufregt in ber 
garten SBagenede. 

2Bie tief fta! er in üjrer ©d)u(b, feit bamatS ein 
paar freunbtid)e SSorte auS üjrem äftunbe ben unbe= 
Ijolfenen $rembting feinem Sfädjtö entriffen fjatten; feit 
fie (Sroberergelüfte in iljm genährt Ijatte, bie bem 
armen jungen SJfanne anfangs als ein unmöglicher 
Xraum erfdjeinen mußten. Mb gmar tjatte er ftcr) 

448 



über nictjt§ metjr getounbert. 2Bie biet £ift unb Sßor* 
fidjt fjatte e§ fie gefoftet, big fte fein ßartgefüt)! befiegt 
unb it)n mit ©etb berforgt ^atte. SMctje öer§tt»eifette 
kämpfe tjatte fie feinetmegen beftanben, mit Si^i Saffe, 
mit ben fct)tnu|igen 8ebsat)n§, mit allen it)ren miß* 
günftigen $reunbinnen, mit Stfta, ber fte auf feinen 
S&unfct) bie 2Sa§t geftellt Ijatte gtoifctjen bem 23ruct) 
mit 9fc33fcin§fi unb ber (Enterbung. @ie f)örte feinen 
tarnen, bon it)r eigentjänbig auf aße Sippen getragen 
unb taut f)inau§gefct)rieen auf it)r ©et)eiß; fie fat) itjtt 
nad) ber 5Iuffüt)rung feine§ SBerfe§ umfctjmeidjelt, an* 
geftauut, bejubelt. <3ie bebadjte au' bie ^Diplomatie, 
bie SSerfteEungStunft unb ben rücffict)t3lofen £ro£, 
beffen fie beburft tjatte, um au§ bem in ber ßinien* 
ftraße tjaufenben tteinen ©tubenten ben einflußreichen 
unb bebeutenben £>errn in ber Sü^omftraße &u machen. 
„3)er ttnbantbare! Sebeä ©tüd in feinen ßimmern 
muß fljn an mict) erinnern. SBürbe er audj nur einen 
einzigen ©ruß betommen bon ben Seuten, bie itjm jetjt 
bie ©tiefet tecten, mürbe er bon ben SDcat^eiten, bie 
er jefct üjätt, nur einen SBiffen genießen — ot)ne mict)? 
SSin id) nictjt aEe§ für itjn, fein SBörfeuglüd, fein 
2)id)terrut)m, feine gefettfdjaftlidjen (Srfotge? 3lUe§ t)at 
er nur, fotange er mict) tjat! Dber bitbet er fid) ein, 
bie Unfummen, bie feit neun Monaten burct) feine 
§änbe gegangen finb, mirttid) fetbft berbient gu t)aben? 
©r gehört mir, mie tann er e§ magen, mid) 5U be* 
trügen, er fiiefjtt mir mein ©etb! SBeiß er nidjt, ba 1 ^ 
id) itin bon t)eute auf morgen bernidjten, gang unb 
gar bernidjten tann, ber 2)ieb!" 

SWann, 3m <3*laro(fenIonS> 29 

449 



@§ gab etiten 3htä, ber SSagen ftanb. ®er $utfcfjer 
begann gu ftf)imbfen, bann er^job ftd) bie brol^enbe 
(Stimme eine§ <Sä)u^manne§. 2lbeK)etb faf) fjinau§. 
3)er umgefallene ©aut eine§ Saftfufjrroerfs berurfatf)te 
eine SBerEeljrgftotfung. £>a3 Sßolf ftanb auf allen ©etten 
umfjer, e3 gtotste burdj bie ©Reiben gu iljr hinein. 
„%$) fann nie lj)ter gemefen fein/' meinte fie, unb blöt^ 
tief) erfaßte fie bie gange Srofttofigfeit ifjrer Sage: 
allein, betraten, berlaffen unb berladfjt, mit einer testen 
@nttäuf(i)ung im berarmten Jpergen, auf ben gerriffenen 
Sßlüftfjfiffen einer ftabbernben ©rofcljfe Reiter klaffe, 
unter ben feinbfeligen Proletariern eine§ entlegenen 
©tabtbiertetä. €>ie mürbe roeidj. 2!t§ baä Sßferb mieber 
an^og, marf ber ©tofe bie (Stebrodjene in tcjrert SBinfel 
prüd:, beibe §änbe cor ba% ©eftdjt gefcfjtagen. 

„2Ba§ fyaht iü) getrau! 3dj l)abe if)n berteumbet 
itjrt! @r ift ja ein £)id)ter, ein echter Sinter, faft ein 
Ätitb, ein ©onnerifinb, baZ aHe§ burdj eine gotbene 
Sriöe anfielt. 2Ba§ raeift er bom ßeben. SSie fann 
er afyntn, raoljer ba§ (Selb fornrnt Sßatürltcl) glaubt 
er aHe§, roa§ id(j iljm ergä^te. (Sr ift ja immer nodj 
fo unfcfjulbig mie bamatä in bem einfachen ©tübdfjen, 
rao iclj tf)n guerft befugt I)abe. Sßarum fyaht tef) iljn 
mdfjt bort getaffen? SCSie formte atleä rein unb fd)ön 
fein!" 

Sin Sßarabieä ftieg bor tfjr auf. ©ie fjiett üjren 
Sinter, i§r §er^en, i^ren Siebling unter $erfdjtufj 
mie in einem ©cl)a|taftdjen. ®ein Sftenfd) roufjte etma§ 
bon feinem 2)afein. ©ie befugte if)n gang Ijeimlici) 
unb feljrte bon tf)tn gurüd mie au§ einem fdjöneren 

450 



ßeben. £>aä bauerte eroig, fie blieb immer jung, er 
Hebte fte unermübticlj. (Sr fannte nid)ts> anbereä, er 
faf) nur fte. (£r burfte nitfjt ausgeben; in ifjrem 
SBagen, beffen ©arbinen feft angezogen roaren, führte 
fte ifjn tief in ben Tiergarten fyinein. £>ort, in einem 
grünen SSerftecf, bon if)r beljütet, burfte er Suft fd)öbfen. 

(Sie fd)Iud)3te taut auf, baZ Sßarabie^ berfanf. 

„©tatt beffen fyabe idj fetbft iljn in bie SSelt ^in- 
anggetrieben, allen ßocfungen §ahe idj iljn au£gefe$t. 
SJhtfjte idj nidjt borau§fef)en, bafj er i^nen nidjt roiber* 
fielen mürbe? ©ein Künfttertemberament ift fo fein 
unb reizbar, er unb bie menigen, in gan§ Gsuroba ber* 
ftreuten Kulturträger fjaben e§ nun einmal mit ben 
raffinierten ©enüffen. Sßa§ ift babei $u madjen? (£§ 
gehört $u feiner Ihtttft, unb feine Kunft ift iljm alle§, 
idj roetfj e§ ja. 5Irme§ ^er^, bu tjaft fein 9M)t auf ü)n." 

„Slber ic£) liebe iljn!" 

@§ mar ein ©c()ret, ber aße SSernunftgrünbe erfticfte. 

„Stf) liebe tf)n!" roieberljotte fte, unb fie fanb leinen 
(Stnmanb. „%<§ mu^ if)n bodj begatten, er ift bod) 
mein, benn itf» Hebe ü)n ja. SSie konnten fte e§ toagen, 
üjn mir roegnefmten, roie barf eine fotcfje Sßerfon mir 
in bie Duerc !ommen. (53 mufj boc^ jemanb ©cljulb 
baran fein." 

©ie rücfte- in iljrem engen Käfig umljer. 3$re 
Söut mar gurücfgelefyrt, mo mar ber ©c|itlbige, an bem 
fie fie auSlaffen tonnte? 

„Sty! Sür^eimer!" 

£)er Ihttfdjer fragte burc^ ba% genfter; 

„©ott'3 nodj meiter gelj'n?" 

451 



„Umlegen, ^übebranbtftrafje!" 

„Sdj fyabz midj nie um feine ©ebenen gefümmert, 
id) f)obe gebulbig gugefeljen, tote fein ©efdjmad; immer 
pöbelhafter mürbe. Se|t aber ift fein Sttafc bott, biefen 
S3alg t>er§et^e id) tfjm nicfyt!" 

S)te 3fatf)egebanfen überftürgten fid), einer railber 
al§ ber anbere. Öffentliche ßüdjtigung ber Keinen 
9tta|fe, ©fanbaf, ©Reibung, fie fc^redEte bor nidt)t§ 
gurücf. konnte man S£ür%imer nidjt unter Kuratel 
fteöen? Sftidjtö leidster aU btö, er roarb ja finbifd). 
©in 9ftann, ber feinen SSerftanb befaft, berfdjenfte nidjt 
SSiUen unb Millionen an eine Ausgeburt ber ©offe. 
9ttdjtö leichter atö ha§\ Slber als ü)r mübeS ©efäljrt 
bie SßotSbamerftrafje erreicht Ijatte, begann fie ba§ 
Unternehmen fdjmieriger gu finben. Sn ber Königin 
Sluguftaftrafje Blatte fie beinahe fdjon auf bie ©Reibung 
bergidjtet. 2Ba§ Ijätte 5lfta gu ben (Streiken tfjrer 
Butter gefagt? Slfta ^ätte redf)t gehabt. Unb bor 
iljrer £>au§tpr, ben Ringer auf bem Sbobf be§ Säute* 
merf§, fagte 5Ibel^eib fidj, bafc man unter ben $abrü= 
fdjlöten unb Sürbeiterfafernen, toof)er fie fam, anberS 
füllte unb badjte at§ in ber ^ntbebranbtftrafje. (£§ 
rounberte fie, ba$ fie fidj bon Seibenfdjaften tjatte fort» 
reiben taffen, bie in iljrer igeftigfeit beinahe bolfötüm* 
lid) roaren; fie fdjämte fic§ ein roenig. 3roar muffte 
bie Slngelegenf)eit in Drbnung gebraut werben, roo* 
mögtid) bor bem Sffen. ©ie liefc tfjren ©atten §u fidj 
bitten, bod) tljat fie e§ faum nod) gornig, fonbern mit 
teioenber ©timme. 

©ie erwartete iljtt im gelbfeibenen S£f)ee§immer, in 

452 



ber genfternifcrje. 5tcf), jeber einzelne (Segenftanb be= 
toatjrte tjier eine (Srinnerung an 5tnbrea3. @te fe|te 
ein $nie anf ben @tuljt unb berfcfjränt'te bie 5Irme 
über bie 2er)ne. §atb geneigten §aubte§, mit toeit* 
offenen Sibern träumte fte in bie ftacfernbe $er§e. <2o 
fjatte er fie einft gefunben, am 5tbettb ber „$erfannten", 
bamafö, af§ fie beibe enbgüttig triumphiert Ratten. £>a§ 
mar borbei, e§ !onnte niemals bon bome anfangen. 
(Sine anbere tjatte it)n berfütjrt unb lag in feinen 
Slrnten, bietteict)t fctjon morgen mieber. 

2lbelr)eib richtete ficr) auf, fie ftambfte mit bem 
$ujj. S)a3 mar burdjau§ unerträglich), e§ burfte nicf)t 
fein. 2)ie§ freute ©tuet muftte gerftört merben, e§ ber* 
urfactjte it)r gu biet ßeiben. S£ürff)eimer haftete it)r 
bafür, baJ3 jene£ rjergetaufene ®efd)öbf unber^ügtic^ 
gurücfgeftofcen mürbe in feinen ererbten @cr)mu£, meit 
fort bon itjm, beffen <5eete ir)r Umgang Vergiftete. 316er 
er? SBürbe er nict)t teiben? 

„Starf tef) irjn teiben taffett ftatt meiner?" 
©ie ftiefj einen teifen ©crjrei au§, e§ mar itjr, al§> 
tjätte fie, eine !urge ©elunbe lang, feine getiebte ©eftatt 
erbtieft, fctjtanf aufgerichtet bor feinem gett>ot)nten ©effet, 
neben bem £r)eetifcr)cr)en, h>o fie fo manche ©tunbe §u- 
fammen berblaubert Ratten, too it)re §änbe guerft ein- 
anber berührt Ratten, mo fie itjm bei feinem erften 
five o'clock * Söefuct)e erltärt t)atte, mie mobern bie 
Sauernbtumen feien, unb mie nett e§ fein merbe, menn 
er trotj feiner ftreng fatljotifciien ©runbfä^e in „fRadfje!" 
getje. 3e|t mar er bteict), gang bteict), unb ber 2tuf* 
fcrjtag feiner flaren, bon langen Söimpern befa)attetert 

453 



9Mbd)enaugen raubte tljr alle gaffung. $>er ©cliebte 
fdjien gu pftern: „%W mir nid)t Welj!" ©tu fdjtürfen* 
ber (Stritt näherte fid), Stürfljeimer trat ein; fie faub 
tfyn ungewöljnlidj IjaffenSwert. 

„Sftu, toaZ tft?" fragte er tetfe, als er bereite bid)t 
bor iljr ftaub. 

(Sie fjatte ein unfanfteS SKort auSfüred)en Wollen, 
bod) nun ftöfjte er ü)r beinahe @d)reden ein, fo Ijoff= 
nungSloS unterwühlt, fo traurig Oerfaften falj biefer 
SDfann aus. Sie $ettboIfter feiner fangen fingen fo 
tief auf baS $inn fjerab, ba§ er bie nad)läffig gefärbten 
Kotelettes ju berlieren festen, unb audj ber Keine @bi&* 
band) war fi^ttid^ gefunden. Sßiöfclid) entbedte fie, bafy 
baS eingetretene ttngtüd, falls er baöon unterrichtet 
War, tljn ebenfo fdjtoer traf, wie fie felbft; baS fjeifjt, 
Wenn er bie flehte 9Jto|fe geliebt ^atte. ©er arme 
Sftann! Gsr mar nie baju angetan geWefen, auf anbere 
Sßeife als burd) fein (Mb etwas p erreichen. Unb 
jettf War eS fo Weit mit if)m, baft er für anbere gatjlte, oljne 
felbft noai baS Vergnügen genießen gu fönnen, baS er 
begabt l)atte. ©in S^itleib, burd) Sßeradjtung gemäßigt, 
bef.djltd) °\k. ©ie erfunbigte fid): 

„2)u Ejaft SSerbrufj gehabt?" 

„Siefo?" 

„Sßießeidjt eine fcfjtedjte SSörfe?" 

„Sie 25örfe? ©ie lann midj lieb l)aben." 

„£>u Ijaft red)t, manchmal finb bie E)äuSlid)en 
Unanneljmlidjfeitett Wichtiger als bie gefdjäftlicljen." 

„S£id)tig? SßaS $ei&t Wtd)tig?" 

©r oerlor ftdj offenbar in @ebanlen über ben 

454 



Begriff micpg. 2lbeIE)cib fing an fitf) gu ängfiigen; 
er muffte feljr franf fein. 

„Sßtebiet ©ramm ftnb e§ je|t?" fragte fie. „3ft 
e§ meljr getoorben?" 

@r gucfte bie Sld^fetn. 

„$rage 5Humbafdj." 

„Same§ ßoui3, bu 6eunmt)igfi mid). $)u foüteft 
längft in ®art3bab fein, mag tfiuft bn fjier nod)?" 

„So, toa§ tfjue idj Ijier nod)?" 

„borgen reift bu! §aft bu mtdfj berfianben?" 

„Sßerbe tcf) morgen reifen." 

©eine ftumbfe ®ebutb rührte fie. 

„SJtimm enbtict) einen gauteuil," bat fie. „Steine 
®niee gittern ja." 

«Sie ergriff feine fdjtaff Ijerabtjängenbe §anb. 

„®u fannft mir ru|ig aße§ fagen, meifjt bu. $u 
l)aft an beiner grau eine greunbin, ber fdjon längft 
nid)t§ meljr unBelannt ift." 

©r fcrjnitt eine ©rimaffe, itjr Sftitgefütjt ftimmte 
if)n meinerlicr). Sftad) einigem ßögern begann er: 

,,öd) madje eine £>ummf)eit S5er§eit)' mir, ttenn 
bu lannft, 9Ibetf)eib, itf) madje eine ©ummljeit." 

©r burct)fucf)te müljfam feine Xafdjen, überreizte ifjr 
einen SSrief, unb berfanf auf neue ferner in feine Riffen. 

SDer ©Treiber berfidjerte, er foerbe bon feinem 
©eredjtigfeitSfinne gelungen, §u berf)inbern, ba^ ein 
9ftann tnie £>err ©enerallonful ü£ürff)eimer länger auf 
fo nieberträct)tige Sßeife Betrogen merbe. llnb bon mem 
betrogen? SSon einer ben niebrigften Greifen ent= 
ftammenben Sßerfon, bie bem aufobfernben (Sbelmut 

455 



ifjreä SBotyft^&ter ntcfjt meljr aU atteä berbanle, unb 
bon einem jungen äftenfcrjen, ben ©djreiber nnr mit 
31 3- begeicrjnen motte unb ber baZ bon bem §errn 
©eneratfonful unb feiner grau ®emaljfin in t^n gefegte 
großmütige Vertrauen auf ba$ eljrtofefte getäufdjt fjabe. 
3J?an fei ja fonft nidjt ^aberig, aber baZ betragen ber 
Betben, oben netter Bezeichneten Sßerfonen fei gemifj ein 
fcfjamtofeä gu nennen, befonber§ ba e§ faft alle Sage 
botfomme. ©cfjreiber lönne meiter au§ fidjerfter Duette 
berichten, bafj baä fogenannte gräutein SMenaim^e 
Wlafyte i|ren väterlichen ©önner mit einer gangen äftenge 
anberer Seute fjintergefje, bereu tarnen mofjt nichts zur 
©acf)e träten. Sa, fte treibe iljre (Semeinerei fo toeit, 
nacfjtö auf bie (Strafte §u geljn, mie e§ Reifte, um nad) 
einem berfleibeten Springen gu fachen. 2)a3 muffe aber 
ein taifdjer ^ring fein, bem man nacr)t§ um ein Uljr 
in ber Snbalibenfirafje auflauere, unb gehöre er raot)I 
er)er bem 35unbe berer mit SBattonmütjen an. £>iefe 
ftrengften§ auf Sßafjrfjeit berufjenben Umftänbe bürften 
geeignet erfcrjeinen, ben ©M jebe§ anftänbig 2)en!enben 
$u erregen, unb luerbe §err ©eneralfonful bem un= 
belannten ©crjreiber feine (Srfenntlicfjfeit gemifj nictjt 
berfagen. 

Unterzeichnet mar ber Sörief: „9Kit fjerzticrjer ^odj* 
acrjtung ein ebler greunb." 

Einige 3Iu§brücfe Ratten Slbelljeib toerföntict) ge= 
troffen, toie ein Slnbenfeu an einen bebeutungSbotten 
SSorfaH in itjrem Seben; öieHeicEjt an itjren (Streit mit 
ben ßeö3af)n£? ©ie empfanb blötjticf) eine Übelfeit- 
Äbiel Söibertuärtigeg, miebiel SBibcripärttgeS! Unb 

456 



aHe§ nutzte auf einmal ertragen werben, ©ie machte 
eine ©ebärbe be§ 9Ibfd)eu3. 

„®a3 Eommt getoifj bon einer neibiferjen $reunbin 
biefeä^ränleinSJJa^e," Vermutete fie. &ürft)eimerfagte: 

„SDafür ift ber ©tit gu gebitbet." 

„Üfta, toa§ bie Söitbung anbelangt — u meinte 
$lbetf)eib, unb fie legte mit fdjmeratidier SBonne in biefe 
Sßorte alle litterarifdje Gsitetfeit, bie fie je bem (Miebten 
abgetaufd)t fjatte. S)ann formte fie: 

„2Sa§ gebenlft bu nun §u tfjun, armer $reunb?" 

„2öa§ foH idj tf)un? 'S ift mein £o§. Wlan 
§alj)lt, unb bie Sumben genießen, 3Me leben, bie ge= 
niesen," murmelte er. 

„®u -lüiCCft biefem 9Ufäbc§en boct) nidjt bergen?" 

„@ie foftet mid) — " 

®r bradj ab, erfdjroden über btö, toa$ er faft 
gefagt Jjatte. 

„£)a3 wirft bu ntdjt tf)wt, 8ame§ SoutS," ber* 
fejjte fie, gan^ faft. 

„Sft e§ bein £o§, betrogen §u Werben, fo foH e§ 
bocl) nidjt unfer 2o§ fein. Sßerftet)ft bu mid)?" 

(Sr blinzelte fie ratto3 an. Unbermutet rifj er bie 
SSrauen in bie §öf)e, feine müben Singen mußten fid) 
öffnen. @3 mar tfjm ber (Sebanfe gefommen, bafe bie 
<Sad)e feine $rau fdjliefjtid) gerabe fo nafje angebe Wie 
tf)n felbft. 6r Ijörte ifjr mit offenem Sttunbe §u. 

„SBiKft bu bietteidjt," fagte 2lbetf)eib, „biefem t)er§» 
lofen Hetnen ^rotetarierftnbe nad) Wie bor bein (Mb 
in ben ©djofc werfen, bamit fie e§ an iljre £iebf)aber 
Weiter giebt? (SrftenS Wäre ba§ — " 

457 



(Sie atmete letzter, entfdjtoffen manbte ftc iljm bie 
gefd)äftlid)e Seite ber STitgetegen^ett §u. 

„(£§ märe auf bie Sauer unfer SRuin. S5u meifct 
iüotjt itic^t, toa§ fo eine bürre, mieferige Heine Sßerfon, 
bie if)r Sebtag !eiu ßefjnmarfftüd in Rauben gehabt 
Ijat, fertig bringt. 9ttan fjat bon toetdjen gehört, bie 
in einem einigen Salfjre mefjr anftänbig erfoorbene§ 
Vermögen burdjgebradjt t)aben, at§ 3ßattboJ)r, 35tofdj 
unb bu jufammen in seljn Sauren befdjaffen fönnen." 

(Sie ftellte bie SBirfung ifjrer 9Rebe in feiner ÜDftene 
feft unb toarb freunbtidjer. 

„Same§ £oui§, idj bin bir fefjr böfe getoefen. (SoE 
td) bir berraten, mal idj gebaut ^abe? (£r Ijat feinen 
SBerftanb ntc^t meljr, Ijabe idj gebaut, fonft mürbe er 
nidjt bitten unb SMionen an fotdje 2Iu§geburt ber 
@offe berfdjenlen, er, ber bie (Sefdjäfte mit Puerto 
Vergogna gemalt Ijat unb mit Bloody Gold Mounts. 
(Soll idj bir nodj meljr berraten? 3>n meinem berjeilj* 
lidjen Unnritten fiabe id) an einen öffentlichen «Sfanbal 
gebaut, mit SHatfdj unb geitungSartifetn, fogar an 
©Reibung Ijabe idj gebaut unb an Gütertrennung!" 

(Sr ftredte befdjmörenb bie §anb au§. 

„5lbelf)eib!" 

©ie Stimme berfagte iljm, ifjre ©eftänbniffe Ratten 
\ty fein gan§e£ Snnere aufgemüljtt. 

„2i(Mfjeib, bie Heine 9tta£fe ift tot unb begraben, 
farotft bu einem reuigen (Sünber bergeiljen?" 

@r neigte fidj fteljenb über fie, ftotberte unb fiel 
bor fie Ijin auf ben Xebbid). (Sie legte ben tat um 
ben ^acfen be£ ^ttieenben. 



458 



„$)u toirft alt, armer g-reunb," fagte fie gütig, 
©r ftöjjrtte. 

„(SS ift ein Unglücl;, toir werben alt." 

©ie natjm üjm feine Untoorftdjtigfeit ittc^t übet. 
@r rief mit Ijereinbredjenber (Sntrüfiung: 

„§at man 'ne $It)nung baöon, wie fdjtedjt bie 
SBcIt ift?" 

©ie 5U(fte gnfammen, iljr gan§e§ Ungtüd beftürmte 
auf§ neue i^re ©eele. 

„Sßir merben alt," miebertjolte fte, SDjränen im 
§alfe. Gür fcf)tuc£)§te auf iljren ®nieen: 

„<S3 ift ein Unglücf, e§ ift ein Unglüd" 

2Tömä§Iid) füllte fie feinen Sbpf auf ilirem ©cljojge 
immer fdjroerer merben; fie fanb e§ nötig, tfjn auf* 
jurütteln. 

„borgen reifen mir. 8<f| gelje mit bir, idj brause 
e§ audj, aber öortjer mufj §ier aHe§ in Orbnung !ommen." 

@r erljob fidj mit einem mutlofen ©eufger. 

„SBie mülft bu e§ in Drbnung bringen?" 

„Unb unfere (Senugtljuung? $äüt e§ bir nidjt 
ein, bir ©enugtfjuung %vl berfdjaffen?" 

,,©u t)aft redjt, icl) merbe mir ©enugt^uung ber= 
f Raffen." 

©in neuer ©ebanfe belebte üjn, er ftecfte bie 
Säumen in bie 31rmlöcf)er ber SBefte. 

fp @ie lönnen fidj ellig mag befeljen," berfid)erte 
er mit Sftadjbrucf. ©iefer feine junge Sftenfdj foH 
mal 'n bissen ma§ erleben." 

©ein entfärbtet, fd&taffeS ©eftdjt bläßte ftd) pl% 
liclj bunlelrot, eine heftige 3^acE>gier erfaßte itjn. 

459 



,,'tt SBctffee! 9?ee, foa§ für 'tt SBaffgc. Smmer 
frfjöne Söorte, trenn er einem begegnet, unb fjinter 'm 
SRücfen nid)t§ al§ grober Unfug. §06 td) itjn nidjt 
aufgefüttert? <3ag' e§ fetbft, §abe icfj itjn ni<f)t eigen* 
fjänbig aufgefüttert? Sftit 'ner genriffen Siebe fogar. 
Unb ba$ Ijabe idj nu bon meinen ©efü^ten. ©0 'n 
ärmlicher Sftenfcf), ma§ tft er benn? £>id£j §at er 
amüfiert, midj §at er amüftert, aße Seute §at er 
amüfiert, unb je£t meint fo 'n S5aff§e, er bürfte fid) 
im (Srnft benehmen toie 'n feiner Sttann unb junge 
äftäbdjen berfüfjren. ^>at üjn benn jemanb ernft ge= 
nommen? $aft bu tfjn ernft genommen? igab x<§ 
iljn ernft genommen? @r mufc bodj nriffen mer er ift, 
fo 'n @baj3mad)er, fo 'n SBajaj, fo 'n magerer ßett* 
bertreib!" 

„®odj tttdjt fo totfb," bat Sibetljeib ängfttid). ©0 
biet Seibenfdjaft Ijatte fie nidjt borau§gefef)en. 

„$>u get)fi ja biel §u meit, befonber§, meit es> fidler 
nidjt feine, fonbern ifyre <S(^utb ift. (Sr ift ja fo 
t)armIo§, fie tft it)m toat)rfcr)emttd^ nadjgetaufen, fie ift 
ja aller Sßelt nadjgetaufen." 

„(Sie? 2)a§ arme SBurm, fie tft erft fiebsefm." 

„£)a§ finb bie ©djtimmften." 

„£)a§ gtaubft bu tooljl? Sfta, id) toiH bir ü)a§ 
fagen, SlbeHjeib: mir äJMnner finb attemat fdjulb 
SSenn ma§ baffiert, finb allemalt mir e§ getoefen!" 

(Sie falj an tfjm fjerab. 

„£)u 5trmfter, M badjte fie. «Sie äußerte: 

„Xfyue atfo ettoaä bei ber (Sac^e. S)u braud)ft bicf) 
nur gurüdguäietjen, bcß übrige madjt ftd) bon fetbft." 

460 



„©elbftrebenb gielje ictj mid) pxM. Steine Jpcmb 
gtel»e idj bon tljm." 

„Sßon tfjm?" rief fte f ettttäufdjt unb angftboll. 

„QSon tljm. Q3on raem benn fouft? Sä) l)abe 
il)n bodj ganj in ber Safdje, of)ne micf) fällt er fofort 
platt auf 'n SRütfen. Sßarte 9JMnnefen, bu Ijaft bie 
längfte ßeit 33örfengefcf)äfte gemacht. Unb im ®lub 
er§ät)te icf), bafj icf> böfe mit if)m bin. borgen !ennt 
iljn feiner metyr, pafj auf, feiner fennt üjn meljr. Unb 
in bier SBocijen liegt er auf bem Sßftafter, roofjer mir 
ifjn geholt l)aben, unb fud^t 'ne §au§let)rerftelle, finbet 
fe aber nidjt, bafür forge icij." 

Slbelljeib fiatte eine <Sdjroäcf)e gu ü6ertomben, fte 
preßte bie £>anb auf ba§ §er§. ©a§ arme §erg, e§ 
fonnte ficfj nidjt bon tf)m loSmadjen, e§ blutete bei 
jeber SBerrounbung be§ Streulofen. 

„Unb bie Sßerfon?" fagte fte mit Slnftrengung, 
„%$ meine bie fogenannte Keine ÜDtape. SSiöft 
bu fte tfjr Söenefjmen nidjt im geringften entgelten 
laffen?" 

@r fall ffeintaut bon il)r meg. 

„3ttad)e bir fTar, 3ame§ £oui§, mie fte ftdf) an 
bir berfünbtgt. ©ie giebt bid§ bem ©efbötte breig. 
Seber, ber iljren Sanbauer unb il)re unberfcf)ämte ßiüree 
gu fetjert fciegt, fängt an §u ladjen unb freut fid), bafy 
bu reingefallen bift. S)tc fleine üDtottfe, fo flein fte 
ift, bem großen Stürfljetmer ift fte über, roirb jeber 
fagen. ©eine (£ljre ift im @piel, SameS £oui§. SöiKft 
bu e§ bulben, ba§ fie roeiter in <Sau§ unb 23rau§ 
bal)intebt? 2)u mufjt fte gerfc^mettem." 

461 



„®ann iäj e§? ©te S3tHa gehört ifyr, roa§ brin 
ift, gehört il)r aud}. ©efcljenlt ift gefdjenft." 

(Sie faf)en fidj öon ber (Seite an, brüfenb unb 
mit toieber erluac^enbem 9)?t^traiten. £)a3 ©eräufd) 
eines 2Bagen§, ber in bett §of einfuhr, unterbrach bie 
beinltcfje Sßaufe. 

w @8 ftnb bie tmber," fügte 2tbelf)eib. „@ie 
fommen $um ©ffen." 

Slfta trat ein, gefolgt bon §oc^ftetten. ©inen 
Slugenblicf fbäter erfdjjien audj Siebling in ber %{)üx 
S)ie junge $rau erklärte halblaut: 

„8$ l)abe ü)n mitgebradjt, iuir fönnen ifjn 
brauchen." 

(Sie mufierte burcl) ba§ ßorgnon iijre befümmerte 
Sftutter, bann fam fte if)rem SBater gubor, ber fiel) 
äcl$enb Kßdj einem gerfnitterten Sßabier bücfte. 

„(Sieb bir !eine SRfi^e, Sßapa," fagte fte. „®erabe 
fo toa§ Ijabe tdjj auä) befommen. Steint il)r, bafy e§ 
bem anonymen SSrieffdjreiber (Sbafs mad)t, feine ljorreur§ 
eudj gang alleine §u ergäben? D, toas> iljr endt) ein» 
bilbet! Sn biefem STugenblicf ftatfd£)t alle 2Mt über 
bie ©efdjidjte." 

„©erneut!" rief £ürf Reimer. „2Bie ftnb bie ßeute 
gemein!" 

„$>#) Ijabe beinern SSater geraten, bie <Sacf)e in 
Drbnung §u bringen. 2)u foUteft mid) babei unter* 
ftütjen," berfe|te Slbelljeib, unb fie berfuc^te ein toenig 
mütterliche Autorität in tljre Stimme gu legen. Slfta 
lächelte l)0(f)mütig: 

„(53 ift fdjtuer, endt) $u raten, iljr toerbet niemals 

462 



Vernunft annehmen. (S§ lommt eben auf bie Sebenl* 
auffaffung an. SBotfjo, toet^t bu einen SM?" 

„®u Befielt?" 

§oi^ftetten fcfjraf au§ einer £räumeret empor. 
@ir begriff nur langfam, ta^ man bon if)m eine ©in* 
mifdjung in bie erftaunli^en £>er5en§angetegen:f)eitett 
ber gamilie bertangte, bie bie feinige geworben mar. 

„Sftatürlid) tjaft bu leine Meinung," bemerkte feine 
©attin, über bie ©cfmlter fjinroeg. „2Bann Ijätteft bu 
jemat§ eine?" 

£ürfljeimer fenfte einen beradjtunggfdjmeren 23ticf 
auf ba% befdjeiben gezierte $nobflodj be§ grei^errn. 
§od)ftetten§ Slnfe^en fanf rafdj immer tiefer, bei $fta 
mie bei ben irrigen. Xür^eimer gief) iljn nad)gerabe 
be§ 33etruge§, biefen (Setjeimrat im üDftnifterium, ber 
bem SSater feiner $rau nod) immer feine Drben ber* 
fdjafft Ijatte. STbetljeib berfetjte: 

„©ein Söater beraubtet, bie Sßerfon, bie tfjn bto§= 
ftettt, nidjt baran t)inbern §u fönnen." 

„9M>e nidjt, 2tbett)eib," fagte £ürf[)eimer. „%<§ 
miß bem SÖaff§en, ber un§ ©tan! macljt, ein3 berfe|en. 
hinausfliegen foll er, ba% Söotjlott foH über i^tt ber» 
^ängt werben, bajj er rttcrjt metjr leben lann, ber 
©djtinget, — unb mer miß e§ ttictjt? S)u, Slbel^eib." 

,,W), ifjr möchtet eudj rächen, unb jeber nad) 
einer anbern ©eite? Sljr müftt e§ anber§ anfangen, 
bereite (Sltern." 

2lfta ftü^te anmutig einen 2trm auf bie fyolje 
teierförmige Setjne eine§ mit ©djtangenljaut belogenen 
©tüljtdjenS. S^re unterfe^te $igur mürbe braltt unb 

468 



elegant umfctjloffen bort einem Äoftüm au§ filbergrauer 
Crepe-lisse, unterfegt mit einer ettoa§ bunfleren @eibe. 
©ie tjatte ben born aufgefctjfagenen «Straufjenfebertjut 
nictjt abgenommen; fie ftanb bor üjren (Sttern töte ein 
gnäbig bermittetnbe ©önnerin au§> t)ot)en Greifen. $reie 
nnb gelaffene Sßeroegungen itjrer roeifj bet)anbfdjut)ten 
Sf^ec^tert begleiteten itjre SSorte. 

„ßunädjft mufet bu, Sßaba, bem jungen 9ftenfcl)en 
einen fteinen, leibtict) begasten Soften berf Raffen." 

„(Sinen Sßoften? Set) $ m ? ® u &$ to # — " 

„SDu ttjuft mir leib, $ßaba, aber e§ get)t nictjt 
anber§. Überlege einmal, toie lange mir it)n unter un3 
gebutbet t)aben unb ma§ er unglücflictjerrüeife aEe3 gu 
fetjen befommen t)at. S^idtpt matjr, liebe Sftama, man 
t)at it)m biele§ gezeigt? 2ßa§ mar ba§ mit bem ®racf) 
ber Gold Mounts, $aba? ®u tjaft itjn babei biet 
(Selb berbienen unb möglictjenfalB auct) einen SBlicf 
tjinter bie (Souliffen ttjun laffen? könnte er nictjt 
Snbiäfretionen begeben ?" 

„D, icfj fürctjte feine SnbiSrretionen rticrjt/' mur- 
melte SEürf tjeimer, mit einem fct)iefen Sßticf auf Jpodjftetten, 
ber nictjt guljörte. „516er immerhin, man mufj allen 
berleumberifctjen ©rftnbungen bie <Sbi|e abbrechen. 2)u 
tjaft redjt, mein $inb, ict) bin jit toeit gegangen." 

„Sit fbrictjft bieHeidjt mit Setufer, toegen einer 
«Stelle am üftactjtfourier." 

„28irb gemacht, roirb gemactjt. 'ne ©teile, nictjt 
gu fett unb nictjt §u mager, ba$ itjm nie gu tootjt 
mirb unb bafj er boct) immer in 21ngft ift, fie $u 
berlieren." 



464 



„©ierjft bu, jefct bift bu fdjon bemünftiger ge* 
roorben, Sßapadjen. Se&t rommt erft ber 9ftat, ben idj 
eudj ju geben fjabe. S|r Verheiratet bie betben mit* 
einanber." 

Slbelrjeib flog in ifjrem ©effet empor. 

„Söir berljeir — " 

@te fafjte fid) mutant. 

„£5u macrjft 3ßi§e. ©off ba$ eine SHac^e für un§ 
fein? Dber meinft bu, bafj bie gute «Sitte e§ forbert?" 

S£ür?f)etmer feufete. 

„Scrj tjabe nichts bagegen. 516er erft fömten. Unb 
bann mo^u?" 

„Um fie gtücftict) §u madjen," erroiberte 5lfta, bei* 
nafcje necfifdj. ,,©ie lieben fidj, ba§ tjaben fie eudj 
boct) gegeigt. SUtodjt fie gtüdticf), bie ßeutdjen berbienen 
e3, mtfjt roarjr, Sotrjo?" 

„%<§ tjabe ben jungen 9ttann ganj angenehm ge* 
funben," äußerte ^»od^ftetteit. ©eine ©attin flopfte iljn 
auf ben 2Irm, mitleibig unb tjerabtaffenb. ©ie roanbte 
ftd) an iljren SSater. 

„ßunäc^ft fcfjicft man biefer 2)ame — roie Ijeijjt 
fie nodj?" 

„Sie Heine STCafcfe," erftärte fcfirfljeuner. 

M ©ie hrirb ©Bulben gemalt rjaben, bie Heine 
3tta^e. ßunäcfjft fcfjicft man ifjr bie ©laubiger. Sann 
laufft bu bie SSiüa $uxM, Sßapa. 3Inbrea3, ber füfce 
Sunge, ift im $au<f preis inbegriffen, ©ie nimmt iljn, 
ober fie be!ommt gar mcfjtS." 

„Unb er, unb er?" jlüfterte Slbett)eib mit bebenben 
Sippen, faft unljörbar; unb bod^ mar e3 ein $luffct)ret 

SKositJi, 3m ©c&Ißtftffettlattb 30 

465 



if)re§ ^er^enä. ©te magte ben 93licf nicljt §u menben, 
fie fürdjtete, ifjn an feinem gemeinten ^3Ia|e ju ftnben. 
@r, ber gan§ it»r gehört unb in beffen (Seele fie gelebt 
fyatte, mie fonnte er fern nnb aIjmmg§lo3 bleiben, 
mäljrenb ein graufamer Familienrat über fein ©djicffal 
entfctjieb. (Semifj, er ftanb nodj immer brüben am 
SHjeetifcEidjen, bleidj, traurig, eine ftnmme 5tnflage in 
ben Haren, bon langen Sßimüern befdjjatteten 9Jccibd)ett= 
angen. Slfta lächelte §u ben Dualen it)rer ÜJhtttcr. 

„25eunrul)ige bidj gar nicl)t," bat fie, na^e§u gärt* 
lidf). „£)afür Ijaben mir Siebling. @r mirb bie Sieben* 
ben einzeln öornetjmen unb aEe3 befingern, mie laudier 
gu fagen pflegt." 

Siebling, nacl) bem bie anbern fid) urnmanbten, 
tieft feine Xeitnat)me merlen. (£r fafj mit einem ßeitungS* 
blatt in ^mnben, öoH 3 ur ü<i^cittung am anbern ©nbe 
be3 gimmerä. £ürlt)eimer Setzte leife. 

„2)ein fRat ift gut, aber teuer. 2Ba§ foften mict) 
biefe beiben ärmlidjen 9J?enfct)en fdjon für ©elb!" 

Slfta entgegnete: 

„Sejjt meiftt bu roenigftenä mofür, $|3aüa." 

„SSeift idfj baä?" 

„Unb eure ^a^e? ®annft bu bir nidtjt borfteffen, 
ma§ e§ für eine @|e merben mirb? Sftit feiner feinen 
Karriere ift e£ gu (Snbe, mit iljrer erft redjjt. Cur t)at 
ein ®ef)alt, ba§ für einen lebigen äftenfcfjen mit fTein= 
bürgerlichen ©eiuotintjeiten gur SRot au§reict)t, brei- 
fmnbert Wlaxt meinetmegen. darauf rut)t ber §au§= 
ftanb, unb mit einer fo füarfamen, orbnung^liebenben, 
an geregeltes Seben gemannten §au§frau, mie bie Heine 

466 



9fta#fe eine ift, fann eä gar nicljt festen. 9?ad^ einem 
3ctf)re tft ein ffrobljutöfeg ®inb ba. ®ie (Sltern finb 
bertrottett, sänfifd), bott berfcljämter SSettetgetüfte. Sßir 
begegnen i^nen im Tiergarten. SDer Vater fctjiebt ben 
ßinbertoagen, f)interl)er fcfjlebbt ba& gerriffene fetbene 
Sfteib ber Sftutter. «Sie trägt (Stiefeletten mit ©ummi= 
gug unb einen rooHnen SRegenfdjirm." 

„5ifta, bu bift mein $inb! 2ßa§ §aft bn für 
'nen großen (Sljarafter! Sa, mir rächen un§, unb nobel!" 

£ürff)eimer mar in Gsntgücfen, er griff ber Xodjter 
unter ba§ SKnn, unb fie tieft e§ fid) gefallen, fo tjeiter 
ftimmte fie ba§ borau^ufeljenbe ©efcfjicf jene§ 9ttenfc£)en, 
ber fie getränft, überfein, fctjtieftticf) fogar in itjrem 
ßiebe§teben beeinträchtigt tjatte unb beffen ©lue! für 
fie eine fortgefe£te üftiebertage bebeutete. Sefct gehörte 
bie 9Ract)e itjr, unb er foEte e£ merfen. <3ie entfaltete 
blöijtid) eine 6eftecf)enbe Siebenäraürbigfeit, bie niemanb 
fannte. @ie natmt ben 5lrm it)re§ Vater3; ber §au§* 
tjofmeifter öffnete eben bie £t)ür, um ba§ SDiner an* 
gumelben. 

„Unb bein SBefinben, Sßabacljen?" fragte fie. 

„SluSgegeidinet!" rief £ürtt)eimer, unb er bemühte 
fict) elaftifclj au^äufc^reiten. 

„©ans au§ge§eicl)net. Stebting, ict) fyabe raa§ 
SBic^tige§ mit Sorten §u befbreetjen." 

Slbettjeib rang ftumm bie §änbe, fie füllte, ba$ 
lein SSort, leine (Srftnbung ben Verlorenen galten 
tonnte; bor itjren 5lugen berfanf er. «Sie tieft fidj bon 
^odjftetten t)inau§geleiten. Siebling ftanb am SSege 
unb berneigte fiel). Sn feinem bunfetn, feelenboEen 

467 



mxd Ia§ Slbelfjeib ein 9ftitgeffifjt, ba§ fie nirgenb ju 
ftnben gehofft Ijätte; fie ruljte banfbar barm au§. 

©ogteidj fragte er fid) im füllen: 

„©oute e§ mögtid) feilt?" 

(£r bemeigte ftdj nod)mal§, boll bebingungätofer 
Ergebenheit, inbem er ftdj aufcrjroor: 

„3$ tüerbe meine Sßfftdjt tf)un." 



XV 

2lt§ SInbreaS fein SIrbeitSäimmer leer fanb, über* 
fam i^rt ein 3toeifel: 

„(Sollte idj §u toeit gegangen fein?" 
5lbeH)eib3 SSerfdjminben falj au§ mie ein ftummer 
Sßroteft W), er mürbe iljre Empörung bredjen. (£§ 
galt, fiel) Ijart gu geigen. Stber ein ^errifd^eS SEHHet, 
ba& er üjr gufdjicfte, blieb oljne SInttoort, unb al§ er 
fict) felbft in ber ^ilbebranbtftra^e einfanb, marb iljm 
bie fur^e 9^acr)ric^t, bie §errfdjaften feien a&gereift. 
ßtoei (Sefunben lang ftanb er barauf mie erftarrt. 
£)ann befann er ftdj; bie ©timmc be§ SDienerä fjatte 
toieHeicf)t mc£)t bie gemeinte Sldjtung au§gebrücEt? S)ie 
SRedjte begann if)m teife §u gittern, unb unbermutet fiel 
fie ftatftfjenb in btö (Sefitfjt be§ Safaien. Siefer rieb 
fid) bie 33acfe. Slnbreaä betrachtete feine ©djmergenä* 
grimaffe: mar ba% nidjt berfelbe 9ftenfd), ber einft SDof* 
tor 33ebiener£ ®arte bon i§m entgegengenommen §atte 

468 



tüte bort einem fteüurtgjiut^enbett Itanbibaten? ©in roentg 
erleichtert roanbte er fidj $um ®et)en. 2tße3 enbete 
mit Dtjrfeigen. 

„(£ine fyaht id) empfangen, öon (Statte Sßimbufcl)' 
äfftfdjem SOftttefglieb; aber ^mei ^abe idj aufgeteilt, an 
biefen Saffen unb an bie Keine Sftaftfe. £>a§ Ergebnis 
barf mof)t alz ein befrtebigenbeä gelten." 

(£r bettmnberte feine ßaltbtütigfeit. 

„Sei) bin größer at£ bie Qsreigniffe" bemerlte er, 
roät)renb er fidj bat)eim auf ber Ottomane auäftreette. 
Gsr tjatte bef djloffert, ftdj ber SSirftidjfeit, bie i^m in 
biefem 5lugenbticl öeräctjtticf) botfam, buref) ©Plummer 
%vl ent^en; ha mürbe it)m Jperr getir. Siebling ge* 
metbet. 

©er (Sefjroc! be§ Sftoratifien mar feft unb feiertict) 
pgefnöpft, fein fdjöner fdjmarjer S5art glänzte unb 
bebte. @r faf) SInbreag marm inä 5tuge unb begann. 

„Sie 5lngetegent)eit , mein lieber jugenbttetjer 
greunb, bie mict) 5U S^nen fütjrt, berührt baZ ©efdjicf 
mehrerer trefflicher 9ttenfcf)en, barunter autf) baZ Sfyrige." 

„(Sinen Moment l" rief 5tnbrea3. ©in füfyter 
(Schauer tjatte itin angetoet)t, öon irgenb etma§ Unt»eim=< 
lietjem fjer, baä gerabe bor it)m, im unbefannten £>unfet 
eine§ $eüertocf)e§, jn tauern fcfjien. (5r griff in bie 
Suft, nact) einem ©egenftanb, ben er ^mifcEjen fid) unb 
baZ SSertjängniä ^u fctjieben oermödjte. 

„äftein neuer (Süra9ao! <5ie nehmen boefj ein 
©tasten?" 

„Gigenttidj mcr)t," fagte Stebting. „8c§ fjabe bie 
©emofynfjeit, in frembem £aufe nie etma§ $u genießen. 

469 



Sitten gutieBe meidje ity bon metner ©emoljntjett ab 
unb Bitte um 3§ren ©dljnabä." 

(Sie Ratten au§getrunfen unb faßen einanber gegen* 
über, SieBting lehnte ben Slobf §urütf , fein 58(i(f jam, toie 
eS STnbrea§ fdjien, bon ber 2)ecfe §eraB, ober au§ nodE) 
{»öderen Legionen, fo fonnig unb fo ftitt einbringt^ 
traf er ben jungen Wann. Unerwartet rief er au§: 

„SGSte fdjön! SBie fdjön, mein lieber jugenbticf)er 
$reunb, Btüfjt Sitten ba& £eBen! 2)arf ic§ ein ©tei^niä 
geßraucfjen?" 

„Bitte." 

„Sdj geBrau^e atfo ein ®teic§ni§. Sfi e§ nicf)t, 
afö dB (Sie ftdj auf einem frönen, frönen (Silanb Be* 
finben. XtBeratt toadjfen bie mobernften Blumen, große 
rofenrote Böget fliegen burcf) bie Blaue Suft unb fingen 
ba& teufte. ©aBei riedljt e§ nad) Drangenßtütenmaffer 
ober nad£) SD^atgtöcid^eneff en§ , toa§ «Sie motten . . Sie 
Xtfcfje finb gebedEt für bie feinfte ©efellfd§aft, bie ebetften 
grauen, bon ber lie&enben Statur üBerreicf) au§geftattet, 
minfen S^uen. 9hm aBer fommt e§. $ßtö|lid§ ber= 
Breitet ftdj ein gfoeibeutiger $)uft, unb atte gießen fid) 
einen Bi§ ^mei Süceter bon Sfjnen gurücfV' 

„•UJMn §err!" 

SInbrea§ mar aufgefbrungen, bodO SieBIing ftreefte 
t|m Befdjmidjtigenb bie |>anb t)in. 

„(£§ ift ja nur ein ©Ieicf)ni§. ÜBrigen§, menn 
(Sie e§ lieber fefjen, nefjme tdj ben gmeibeutigen SDuft 
gurüct. S^atfac^e ift, baf$ man (Sie allein läßt. <Sfc)im= 
Botifdje ©eftalten, au3 bereu gefräßigen SMutern Bettet 
mit ben Snfdjriften ,3dj Bin ber junger' unb $ct) Bin 

470 



bie ©etbftäerfnirfd)ung' f)erau§f)ängen, Jjabett e§ auf ©ie 
abgeben uub brängeln ©ie bi§ bidjt an§ [teile 9fteere§* 
ufer. ©tfjon machen (Sie fidj auf ba§ (Srtriuüen gefaxt, 
ba taugt eine rettenbe §anb nadj Seinen unb §ief)t fie 
in einen bereit gehaltenen £af)n. üftun frage itf) ©ie 
unb jeben SKenfdjen, foa§ foerben ©ie tfjun? SBerben 
©ie nidjt ruljig mitlommen? Unb menn Sfjnen bie 
rettenbe §anb aud) fein fo auSnaf)m§n>eife günftigeä 
(Sitanb anmetft tote ba§> t>on Seinen aufgegebene, aber 
bod) ein§, too fid) auäfömmtidj leben läftt, fagen mir 
mit breitjunbert 9J?arf im üDtonat, — icf) frage ©ie 
mürben ©ie barum $ifematenten madjen? SBürben ©ie 
mit ben Seinen ftramöetn unb ben ®af)n umfipben? 
©emifs nidjt. ©oC idj S^nen jeijt toa§ (SrnfteS ersten?" 

(£lje ber junge 3Jknn ftd) befonnen fjatte, ftanb 
ßiebting gauj bid)t bor i§m. 

„SDie rettenbe §anb bin idj," fagte er tonlo§. 

5lnbrea0 fa£» iljm mit erblaßten Singen an. 

„©ie fommen bon SCürl^eimer, ober bon feiner 
grau? 2ftad)en ©ie mal ©d)IuJ3 unb fagen ©ie, maä 
©ie moHen." 

©ie festen ftd) mieber, bteid) unb fatt Ijörte 2Tn* 
brea§ ju, mit einem ©eftdjt, at§ bottfüfjrte er eine 
übergroße Slnftrengung. 

„Sßergtetcrjen ©ie nur," bat ßiebling, „mag tjat %üxt* 
fjeimer au§ Seinen gemalt, unb ma§ fiaben ©ie ifjm 
bafür befeuert? 2öie ftanben ©ie ba bi§ geftern? Slfö 
ein geachtetes äftitglieb ber feinfteu Greife, afä einer 
ber betiebteften £>ramatifer 25erlin§ unb id) barf mof)t 
fagen gan$ 2)eutfd)lanb§, al§ ba§ toerjärtelte ©d)of^ 

471 



finb ber Tratten unb ber Stufen, umppft bon ©ra* 
gien unb Sdjergen." 

Slnbreaö mar teicfjt errötet. Siebting atmete lief, 
er fprad) (angfam unb timdjtig roeiter. 

„Unb bem (Sönner, ber Simen bto§ au3 Sftenfdjen* 
freunblid)feit fo 'ne £eben§fieÜung toerfd)afft f)at, fyaben 
(Sie §unt ©an! fein Sßeib berfütjrt, fein einziges, ge* 
Hebtet, «Sie tjaben bie ßtoietracfit in fein frieblidjeä £>eim 
getragen, unb Sljre (Sctjutb ift e§, menn bie Xodjter 
ftd) gegen bie Sttutter empört." 

„Unb ba$ ift nodj gar nichts," fe|te er fdjmeH 
fjingu, at3 ber junge äftann eine ©ebärbe ber Slbme^r 
machte. 

„£)en 5£roft feinet $Itter§ tjaben (Sie ü)tn geraubt, 
ba§> Heiligtum feiner legten £age fjaben Sie mit finn» 
ticken §änben in ben (Sdjlamm gebogen." 

„(Sie meinen bod) nicfjt bie Keine 9fta|!e?" 

„Süngting, Ijaben (Sie in ©reifenden geflaut? 
(So ein großer Sftenfd) nrie 5£ürH)eimer, raeife unb ge= 
riffen roie nur einer, glaubt urptöijtidj an bie ^Rem^ett 
eine§ Keinen SDTäbdjeng. (Sine allerle|te SHufion, t)at 
fte nicr)t rca§ SRüfyrenbeä? Unb nun fetjen Sie fid) ben 
Tlann an, nrie er au§ftef)t; er toanlt ja merftid) ber 
©rube gu. Unb mer §at ü)m bon hinten einen <Stojj 
gegeben? Sie!" 

5lnbrea§ fenfte ben $obf. Sieblingl SSorte atme* 
ten eine fo begtoingenbe Sßaijrfjeit, bafy ber junge Wlam 
ftcf) borübergefjenb bie Sdmlb an £ütft)eimer3 2)ia= 
bete! beimaß ©er 2ftoralift faf) i§n ermeict)t, er fafjte 
feinen 5lrm. 

472 



„Unb für alles ba% giebt er Sitten einen 9?eba!teur* 
Soften beim ,üftadjtfourier' unb öertjetratet ©te mit feinem 
^ergenäfinbe, feiner SBienaimde. Sßie mirb S^nen?" 

©r fefcte iljm ben £>ut auf. 

„kommen ©ie. (S§ !ann nocf) aHe§ gut werben, 
greunbtidje SCTJäc£)te malten über Sljnen, mir madjen 
baä ©efdjäft gteidj fertig." 

SInbreaä fammette fidj mit Mlje. 

„Unb menn idj mttf) roeigere?" fragte er. 

ßiebting erfdjrat 

„£)aran beulen ©ie bod) nidjt! SSSie fönnen ©ie 
benn reben! ©teilen ©ie ftd) jemanb bor, ber mit %üxt* 
Ijeimerä $tuc§ betaben, burcg bie ©trafen bon 93ertin 
ginge. 2)ie ßuft, bie er atmete, müfjte it)n bergiften, 
bal Jpolgbflafter, ba§> er beträte, müftte fidj öffnen unb 
ir)rt berfcpngen." 

Siefe Sorftellung übermättigte SInbreaS, er Itefj 
fid) auf ba§ ©ofa fallen unb blieb berftört ^mifdcjen 
ben Riffen fi|en. 

„(Sin üftarr!" ftüfterte er fic§ felbft §u „i<fy bin 
nid)t§ meiter at§ ein üftarr. 2Me ljaben red)t gehabt, 
bie mi<f) Sßutcinella, geitbertreib, Weiterer ^tauberer 
nannten, ©en (Srnft be§ Seben§ Ijabe id) nidjt ber= 
ftanben, ba$ ift nun einmal meine SKinftternatur." 

©ie SBerpeiftung brad) boüenb§ herein, er fdjlug 
fid) bor bie ©tirn. 

„Sßenn bod) Slbettjeib bie fdjönfte grau mar, bie 
tct) je gefeljen l)abe! W meine Sage f)ätt' idj im $ett 
fi^en lönnen. ©tatt beffen mufj id) auf bie Heine 
äftai^e berfaEen, ein roinbigeg, fbinbetbürre§ ©efd)öbf, 

473 



bumm unb tieberlid). SBenn e§ mir ©pafj gemacht fjätte! 
2lber blo§ au§ (SiteÜeit, um £ürlf)eimer fjineinplegen, 
unb bie gute, liebe 91bell)eib. Unb nun liege id) fefbft brin." 

(£ine Erinnerung an ben (Sumpladjer (Sdjul* 
meifter gucfte in ifjm auf. 

„@3 ift bie £>tibri§ ber Sllten," murmelte er. 

„8Ba3 ift e§?" fragte Siebling. ®ieidj barauf 
fiel e§ il>m ein. 

„%§ fo. ©predjen @ie übrigen^ bot^ beutfd)! 
SStr ©eütfäje berfteljen jetst nur noct) beutfdt), unb finb 
ftol§ barauf." 

„SSie mir ba§> je|t aKe§ gleichgültig ift/' fagte 
SlnbreaS, bitter lädjelnb. 

ßiebling griff iljm unter bie 21d)fel. 

„Sie frifdje Suft nrirb Sfjnen gut tljun," bemerke 
er, unb er 50g if)n fanft fort. 

2)er junge 3Kann überhäufte fid) forttoä^renb mit 
Sßormürfen. 

„Sftur bie £tybri§ fonnte micl) fo berblenben. Sür!- 
lieimer ift. bod) bie SKadEjt, ict) ber ©eift. üßatürlidj 
befiegt ber ©eift bie Sftadjt, aber leife, leife, inbem 
er fie Ijeimlict) unterminiert. $ßtöi3tidj fagt e§ bann 
Sßuff! 25er Sßriefter mahnet fid) mit |>eud}elei, tote 
ber Krieger mit (Sifen; ba% mufj id) irgenbtoo gehört 
fjaben. 8d) aber ^abe überhaupt nid)t geljeudjelt, idj 
\)ofot meine ©djmeinereien ja gan^ offenfunbig betrieben, 
jeber burfte gufefjen." 

Siebling unterbrach feine reumütigen ©ebanfen. 

„(£§ ift fo am beften für «Sie, mein $reimb, ©ie 
muffen ftdt) rangieren. SDaä tjeifjt, fo mürbe bie SSelt 

474 



e§ nennen. 3$ mödjte lieber fügen: «Sie muffen ben 
ftttli^en ©ebanfen in 3$t Seben einführen." 

„SM tf)ue id) mit bem fittlidjen ©ebanfen," meinte 
Slnbreo§. ßiebting erftärte bereitmillig: 

„£)er fitttidje (Sebanfe beftefjt barin, bafj ©ie bem 
jungen Stftäbdjen feine (£f)re roiebergeben." 

„tan idj e§ benn? 3d) f)abe fie iljr niä)t meg* 
genommen." 

„Um fo fdjöner ift S^re Aufgabe. " 
(Sine (Streck meiter berfeijte ber 9J?oratift: 
„£)a§ Unbermeibtidje, mein lieber jugenbtidjer 
greunb, btö ift ber ftttftdje ©ebanle." 

9H3 fie bereits bor bem portal ber SSiEa S5ien= 
aim^e ftanben, fügte er ^ingu: 

„ttnb bann ift e§ aud) ba§> 23equemfte." 
(Sr tiefj ben jungen SÜfamn borangefjen, aber 
beim Überfd)reiten ber ©djmelle berfbürte 9tnbrea§ eine 
tolle ßuft, fid) um§utoenben, Siebling über ben Raufen 
ju rennen unb ba§> SSeite gu fuct)en. ©ine SBifion, bie 
bor feinem erregten (Seifte borübergog, Ijielt it|n gurücf. 
@8 tag bor it)m mie eine unabfetjbare ^afenfjeibe, roo 
bei bem ©eftan! bon ©djlueife unb $ettgebäcf, gtoifdjen 
©djrect enSf ammern unb 9Hef enbamen eine f djtoarge, fragen» 
Ijafte 9ftenge ben toobutären Snftinlten, SBoEuft unb 
($raufamfeit, !eud)enb fröljnte. Jpier, mo e3 nad) ber 
SSotfSfeete rod), mar audj er, 5Inbrea§, unterzugehen 
berbammt. @djon fdjienen feine Sadfdmtie iljren ©lan^ 
§u bertieren. §ing nid)t bon feinem 35ein!teib ein 
$e|en herunter? (£r fdjüttette fid), ber 2tfb mid) bon 
it)m, unb er trat ein. 

475 



ßiebling begab \\tf) allein in ben <3alon, 2Inbrea3 
blieb im grünfeibenen Sßorgimmer fi£en, ben SSlicf auf 
beit ©palt ber angelernten £t)ür gerietet, ©rinnen 
rollte bie Heine 3fta§fe, in einen ©mtirnateppid) ge« 
miclelt, über ben Söoben unb ftiefc ©ampftooüen au§. 
Sfyre §aare weiten branbrot nact) allen ©eiten, ifjr 
©eftdjt lag al§ ein fäfetoeifer gled im 2ßacf)§gelb be§ 
$arfett<S. ' 

„9Jcir friert nämlicf) an be SBeene," erflärte fie. 

„©arum brausen ©ie fid) nidjt ben Sftunb gu 
tjeijen," fagte ßiebling. @r naljm il)r oljne Umftänbe 
bie Zigarette fort unb toarf fte in ben ^amin. @ie 
fcljrie roeinerlid). 

„2ttein $ieja|!" 

?lber er belehrte fie. 

„%<§ liebe e3 nicljt, fcuenn grauen raupen. $)a§ 
SBeib foltte feinem natürlichen Berufe al§ Familien* 
mutter treu bleiben, befonberä ba^ beutfdje Sßeib. £>ie§ 
fü^rt micE) übrigen^ auf bie @elegenl)eit, in ber idj 
Ijertomme." 

„3ßa3 benndjen?" 

„3uöor fc^en <Sie fiel) anftänbig auf einen «Stuljl, 
Fräulein 9tta§le." 

„üftanu? (Sie langen iuoH eben bon S^re Runter* 
pommerfeljen Rittergüter an, £>err ®raf, un finb e!lig 
uff bie feinen Sanieren?" 

„$räulein 23ienaim£e, bie ©adje ift ernft, unb er= 
forbert 3>t)re ungeteilte 21ufmerffamfeit. M 

©ie erljob fiel). 

„üftanu lo§! w fagte fie einfad). 

476 



©in teife§ ©eftimber bon (Sdjmetgberlen mürbe 
berneljmbar. grau SMinfe brücfte fidj, fnijenb unb 
bie <5becfb,änbe reibenb, burcb, bie £t)ür be§ ©beife= 
gimmer§ unb bte Sßanb entlang. @ie entfcljutbigte fidj: 

„(Sie machen einen ja förmlich neugierig, §err 
ßieblmg." 

„$)ie Sage mirb baburclj gefenngeidjnet," begann 
er, „ba^ §err £ürft)eimer bon allem unterrichtet unb 
ttriHenS ift, mit Sljnen gu brechen." 

Sie Keine SD^a^fe mürbe tolötrtidj gornrot. 

„©er ©fei!" berfe^te fie mit 9£acI)brucE. 

„Übrigen^ weg mit ©cfjaben!" meinte fte gteiä) 
barauf, fidjtliclj bemüht, eine forgtofe Haltung gu 
bematjren. 

„Sttag er boä) brechen, unb id(j miß il)m bauten, 
fo lange idj atme." 

„Smmer^in Bulben @ie tljm ein beneiben§merte§ 
SSotjtteben unb bie reichten Slu§fid)ten, bie ©ie nun 
aKerbingS berfdjergt fjaben." 

„tln bon roejen fo'n bigfen (Schergen fdjmeijjt er 
gleich mit Sefmt!" 

(£§ gitterten Streuten in itjrer «Stimme. Siebting 
embfanb SDfttteib mit bem geängftigten 2Befen. 

„Prüften ©ie fidj, liebe kleine. @3 tjanbelt fidj 
bon feiten Sljreä SSof)ttIjäter3 burdjauä nidjt um ge* 
Ijäffige Dekantationen. §err Sürltjeimer ift eine biet 
gu borneljme Sftatur, at§ bafj er einem jungen (Sefdjöbf, 
roeldje§ ü)m mit fonntger SHnbtidjfeit fein freublofe§ 
Sitter berfdjönt Ijat, einige Slugenbticte leibenfdjaftlidjen 
Überfdjtoangeä nachtragen mürbe, ©ie toerben begreifen, 



bafc mü) bem Vorgefallenen §err Sürf'lieimer e§ feiner 
berfönlicljen SBürbe fcljutbet, bie S3e§ief)ungen $u Sorten 
abzubrechen. Bugleicl) aDer übernimmt er in grofjmü* 
tigfter SESetfe bie (Sorge für Sfjre ßulunft, tnbem er 
Sonett einen moderen, liebenätoürbigen, S^nen übrigeng 
nicr)t unbekannten Süngling al§ (Satten gufüljrt." 

„oft bocfj ein nobler äftawt!" rief grau 5Minfe. 

„Un mer i3 benn ber SKuftertnabe?" fragte 33ien= 
aim£e. 

Siebling neigte ben Sbbf auf bie (Scfjulter, er 
fCüfterte innig. 

„(Sein üftame ift 9tnbrea3 ßumfee." 

„Senn getjn (Sie man gleich mieber §u £>au3." 

grau ^alinfe fügte ^in§u: 

„£)enn mufj id) boc§ auc^ fragen: mogu bie gange 
25rüf)e?" 

„3um 323ot)le Sfjrer ^Pflegebefohlenen," erklärte 
Siebling mit leifer guredjttoeifung. (Sie ertoiberte Reiter: 

„Sftir machen <Sie nic^tg bor, §err Siebling, S|r 
2lnbrea§ i§ ja fotoeit 'n feiner junger äftenfdj, aber 
leben tljut er blo§ bon baä Safcfengelb, ba% bie bor* 
nehmen tarnen it)m guftecfen." 

(Sofort gab er ber Vorlauten bie boöe (Strenge 
feineä 2Befen§ gu füllen. 

„(Sie berlennen meine ©runbfä|e, liebe grau, toenn 
Sie mir zutrauen, bafj idj rnicf) gu meiner feurigen 
Sftiffion Ijerbeigelaffen ^aben mürbe, olme zugleich bie 
®ennfjl)eit §u befi|en, tafe bie Bestellungen be§ jungen 
Sütenneä gu einer Same, bie idj nidjt nennen null, nur 
noty ber Vergangenheit angehören." 

478 



„Via. ©otttob," ertoiberte bie Patrone nüdjtern 
f bann fjat er ja überhaupt nifdjt mein*." 

„Sie gatle!" bemerkte 95ienaimee. Siebling unter* 
richtete fte. 

„(Sr wirb einen etnträgticrjett Soften erhalten. 
Übrigen^ finb ©ie felbft ja nicl)t arm, unb £>err %uxt* 
Reimer mirb e§ fiel) angelegen fein taffen, Sfjre (Sin= 
fünfte entfpredjenb §u oermetiren." 

S)ic ©amen fat)en fid) gögernb an. 

„Sin @nget au3 'm Sßarabiefe" fagte grau Äalinfe. 
„Sftan glaubt nid) bran, un er i§ ha." 

„Üftatürtidj" erläuterte Siebling „toerben ©ie biefe 
SSitCa mit ber (£inrid)tung berlaufen muffen, ba ©ie — " 

„Steine SSitta S3ienaim6e! bafj id) man nid) tad)e!" 

(Sr Itefc fiel) nid)t beirren. 

— „3)a ©ie ja fünftig in anbern, unb mie id) 
^injufügen möd)te, ftttlid)eren SBerfjältniffen leben toerben. 
3Benn ©ie, liebet gräulein, ba§ Stjnen entgegengebrachte 
5ESof)tmoEen §u toürbigen miffen, fo ift alle§ in fünf 
Minuten erlebigt, ba ict) mit ber nötigen Sßottmadjt 
au^gerüftet bin." 

@r entnahm feiner SSrieftafdje ein Rapier, btö er 
bebeutunggöoH entfaltete, grau ®alinfe griff eifrig 
banad). ©ie begann ^erjlid) gu lachen. 

„^unberttaufenb üftarf ? Stl)u'n ©ie fiel) man nid) 
toef)! SBenn e§ bod) gern unb gut 'ne fyatbe Million 
roert ik, fagt öaumeifter Äofott." 

„D bu HebeS ®ottcl)en!" machte fie, turgtuftig Oor 
Vergnügen. 23ienaim£e fe|te bie gäufte auf bie Ruften. 

„$lü §aV id) ©ie aber laufen getjört. Sllfo ha- 
rn 



brum reben <3ie ben Seuten 'n Sodj in 'n S3aud()! 3$r 
greunb un 53unbe36ruber Xürffjeimer §at fidj in feinen 
©belmut ausgebaut, ba$ er ein arme§ toeljrtofeä Sttäb* 
d)en in il^rem Kummer ffein Iriegen miß, un ritfclj 
ratfd), ipaut über'n ®opf. Un belegen bie gange 
SBidjtigfeit un ber gugefrtöpfte ®ef)rocf un bie fitttidje 
SSürbe. <Sef)n <3e mid) mal an: $a$d" 

„SS könnte fagen: 2fta£fe. ©od) taffen mir bieg." 

Qsr mar fe^r bteidj getoorben unb gog fid), fyodj 
auf gerietet, brei (Stritte gurüd. grau ®alinfe rief leife: 

„Sftein aber! <So 'n feiner äftann." 

„$dj §ab' rooE 'n Sßort §u biet gefagt?" fragte 
93ienaim£e, ein toenig eingeflüstert 

„Unb ma§ für 'n Söort!" bemerfte bie Patrone. 
„(So mal fennt man ja gar nidjt. Sßoljer ijaben <Sie 
baä man blo§, mein ®inbd)en?" 

„9Jton nid) fo tfjun, SMinte!" bat 83ienaim&. 
(Sie lief auf ßiebling §u unb floate it)tt bor bm 
SJfagen. 

„Sfta nu fei'n ©ie man hrieber gut. (Sie fjaben bie 
teuflifdje Sntrigue geroifj nid) au§get)edt." 

„$ein Xobfeinb ttaut e§ Sljnen gu, §err ßiebling," 
beseitigte grau SMinfe. Siebting begann toieber, nod) 
ettoag füfjt. 

„3c§ forbere @ie auf, meine ©amen, bie <&a<fy* 
tage fo ruf)ig unb Ietbenfd)aft§lo3 gu prüfen toie fie e§ 
Oerbient, (Sie motten e§ fonft fpäter bereuen." 

„®eine 2)rot)ungen, toenn id) bitten barf!" fagte 
bie Heine 2Jtofcfe fcft 

, f 55a§ Ungünftige 3§rer Sage, mein liebes grau* 

480 



lein, iDirb baburcrj gefennäetdjnet, bajs (Sie ftd) 3Ijre§ $e* 
ft£tum§ auf alle gätle entäußern muffen, toett Stjre ©tau* 
biger bie§ bertangen merben. (Sie ijaben boclj ©täubiger?" 

93ienatm£e feuf§te. 

„9hm atfo. (Stellen (Sie ftd) bor, bafj bte 9J?eute 
ber (5tefd)äft§teute über St)r (Stgentum Verfallen mürbe, 
meinen (Sie, bafj fie Stjnen ljunberttaufenb Sötor! übrig 
laffen mürben?" 

„£)a§ iö 'ne offne grage," bemerfte grau SMtnfe. 

„Ratten (Sie Stjre ©inmänbe fo lange gurüd, bi§ 
<Sie atle§ gehört fjaben, tiebe grau. §err £ürft)eimer 
übernimmt bte fämtticrjen ©Bulben be§ gräutetn 9tta§£e, 
ja er bittet fie, ifjn aud) ferner at§ üjren bäterttdjen 
greunb ju betrachten." 

23tenaim£e marf fict) in bte ©ruft. 

„@ie meinen ba§ bod) mot)t in ftreng fittttcfjer 
33ebeutung, §err ßiebting. (Sine oertjeiraiete grau — " 

„Stet) laffen <Ste man, $tnbdjen, btö giebt ffcf)" 
erttärte bie Patrone mit einer tiebebotten Umarmung. 
^ tleine 9J?at$fe ttiar ftotj unb gerührt. 

, Verheiratet, eS i§ bod) fo 'ne anbere (Sadje." 

Siebttng fd)ob ben Kaufvertrag bor fie f)in, er 
brücfte tljr bte geber in bte $anb. Slber grau $a* 
linfe erfaßte itjren 2lrm. 

„2Sa§ für ebk Hftenfdjen!" fagte fie järtlid). 
„25lo§ bafj man nid) toet&, mo§u? §err Xürttjeuuer 
mufc bod) mot)I fo feine ©ebanfen tjaben." 

„<Set)r richtig" er l (arte Siebting. „(£r ben!t baran, 
fo biete Sftenfcfjett mie mögtid) redjt gtüdtid) gu machen, 
äitm SSetfbiet audj (Sie, liebe grau." 

mann, gm ©cfjtarajfenlatib 31 

481 



<Sie ftrid) mit §toet gezeigten Ringern über if)reu 
glatten fcEjiDargen (Sdjeitel. 

„<So meine idj e3 ja bod) gar nid), §err Siebling. 
Soor be Seroalt nicf)!" 

„(Sagen mir gef)ntaufenb Ttaxt bar?" 

Sie Patrone ^»refete bie |>anb auf ben Q5ufen, 
fie fieberte üerfdjämt. 35ienaim6e fjatte nadjgebadjt. 

M Un Satter?" fragte fie. „(Sr §at fid) bod) ber* 
fdjtooren, bafj er in feinen ganzen Seben nid) metjr 
arbeiten toiH." 

„ßefmtaufenb für Streit Jperrn SBater," fagte £teb= 
fing ernft. 

„lln benn audj für meine 2ln3f teuer. <£§> ig bloS, 
bajs man mag auf ben Seib friegi." 

.„Uu bie üüiöbel," fdjob grau Slalinfe ein. 

„(Sie oerftefyn, Jperr Siebting, aüeä nur einfadj, 
aber gefdjmacfto§. Un für bie ^üdjgeit unb ben übrigen 
Klimbim?" 

@r gog bie Hör. 

„2I1§ Vertreter beä ©eneralfonfnfö Sürftjeimer 
fianbele idj nidjt unb feitfdje id) nidit." 

„kennen mir/' beftätigte grau ßaünfe „3n®teintg= 
leiten immer efyrtid)." 

„Sd) biete tjunbertfünfäigtaufenb aHe§ in allem. 
Übrigen^ rate id) SImen at§ greunb, bie Gelegenheit 
nidjt gu »erfäumen. <Sie fommt möglidjenfalB nidjt 
luieber." 

®r rüdte iljr nodjmalä ben föontraüt unter bie 
Süigen. 35ienaim6e neigte fidj tief barüber. SDftt ge= 
frümmten ßeigefinger angeftrengt arbeitenb, matte fte 

482 



einen fteifen, feierlichen Sfomenägug barunter. Sie Sfta* 
trone feufjte teife baju. 

S)ann ertjob ftdEj bie fl'etne äftatjfe auf bte $u£}>» 
fpiijen, um Stebiing freunbfdjafttidj bie SBangen §u 
Soffen. 

„'Surf Reimer traue idj fobiet @emüt gar nid) mal 
gu, (Sie finb gemifj mein retteuber Sd)ii|mamt." 

(£r ermiberte befdjeiben. 

„Set) ttjue, ma§ in meinen Gräften ftefjt. (Sie finb 
ein $inb be§ $otfe§, mein liebeä gräutein, unb idj 
bin immer auf «Seiten be§ SSotteS 311 fhtben, mein §er$ 
ift bei üjm." 

„SScnn man ber SDfagen nid) märe," murmelte 
$rau ßalmfe. „©er tierträgt e§ nict)." 

«Sie erfunbigte fid) t>orfid)ttg.- 

„@ie motten bod) ®önig tion Sßaläfthm merben, 
§err Siebting, I)ab' td) gehört?" 

Qzx gudte bie Slc^fetn. 

„Hn er t§ bod) mirKidj 'n fd)öner 9J?ann," fagte 
SBienaimee, taut träumenb. 2tnbrea3' S3itb mar bor 
ttjr aufgefttegen, ftoI§ mie bamatS, at§ er nod) nidtjt 
aufrieben, fte geotjrfetgt 51t tjaben, bie 3£eitpeitfd)e über 
ttjr fdjmang. 3m ber Erinnerung an jenen Stugenbtic! 
lnarb fte üon magrer Siebe bedungen. 

„SSie märe e§ moljt?" meinte grau SMinfe. Sie 
teerte au§ bem (Speife^immer mit einer $tafd)e ßfyam« 
pagner prüd. ßiebting tief} ben pfropfen fnatten. 

5lnbrea§ ermadjte bei biefem ©eräufd) au§ einem 
ßuftanbe rattofen S5rüten§. S)er Sftunb mar tf)m au§» 
getrodnet, er fagte ftd): 

483 



„@3 märe eine ©emeinfyeii, menn jte ben ©cft 
allein auStränfen." 

Slber nebenan erljob ftd) Sieblingä «Stimme. 

„Sefct fommen tinr gurSaäje felbft. ^a^n branden 
mir ben Bräutigam. u 

®r öffnete bie 33jür be§ SSorgimmerg. 33ienaim£e 
fprang freifdjenb auf ben $lfigel unb mieber hinunter, 
grau Statinfe fdjmiegte fid) an fie, ber 2ftoralift ftaub 
üott 2Beit)e baneben. Sßie fjrjpnotiftert, btetdE) unb ge= 
rabe ging $!nbrea§ auf bie flehte äßa§£e p, bie bie 
Slrme ausbreitete. 



XYI 

®aS 93ebü?fm£ nadj 9tettt(jett 

©ie Keine SDtottfe mar, toie 2lnbrea§ guüei-ftcfitltdt) 
glaubte, eine eintoanbfreie ©attin, nur al3 ^auäfrau 
mißfiel fie iljm. «Selten befom er ba^eim etroa3 2Barme£ 
%vl effen, unb am Slbenb legte er fid) feufgenb auf eine 
nidt)t getoenbete 99?atra§e. ®a£ SDieuftmäbdjen fafe am 
llüd)eutifd} bei iljrer §errin, bie im offnen ^aar unb 
«Sdjlafrocf, bie Zigarette groifd)en ben Sippen, mit üjret 
greunbin Halinfe Sßatience legte. Sitte ©rei tranfen 
Söeifce mit ©trtppc 

SDie gange ©dmtb an ben in feinem §eim lr)err= 
fd)enben ßuftänben majj er ber Sftatrone bei. ©egen 
iljren (Smflufj, ben er für gerfe^enb Ijiett, füllte er fid) 
als einzelner SJtonn mad)tfüä, bodj gelang e3 it)m, in 

-184 



feinem @d)roiegeroater einen tljatfräf tigen 33unbe3genoffcit 
5U geroinnen. Gsr fetjte iljm ein anfiänbigeä £afri)en= 
gelb au§, bofür prügelte §err 9fta|fe bie Pflegemutter 
feiner £od)ter minbeften§ jeben brüten £ag nnb roarf 
fte i)inau§. «Sie roar if)m nur ein „bidet, jemeenet 
fbuppdacß", unb in gehobenen Momenten nannte er fte 
eine „^abitaliftenfcpiaom". 3)er ehemalige Proletarier 
roar, feit er nid)t mel)r auf ($ummiräbem fufjr, $u re- 
üolutionären 31nfdjauungen äurüdgefeljrt. 

£>a ba§> Familienleben il)n roenig anheimelte, Der* 
brachte 5Inbrea§ biete unbefestigte ©tunben in feinem 
Sflebaltionöbureau. ©r lehnte fiel) an ben frönen §erbft= 
tagen gern au£ bem genfter. 21n ber |)au3mauer 
Mieten in ber (gönne bie manneSgrofjen SMieflettem, 
3U benen er einft, nadj feinem erften SSefucfje bei ©oftor 
Sebiener, ben betörten 33Iid erhoben |atte, boH bon 
Hoffnungen unb S3egierben. $ei$t Ijatte er fte unter 
fidj; aHe§ roar erreicht unb erlebigt. „berliner 9la<fyt* 
!urier": fo f)iefj bie erfte HaltefteHe auf feiner $al)rt 
burdj ba§> @d)laraffenlanb, unb fo fiief; bie le^te. S)ie 
9?eife roar beenbet. ßuroetlett, roenn er über ben ®egen= 
ftanb nad)bact)te, fteHte er fid) bie $rage: „SBoju?" 
®r antroortete barauf: 

„SSie oft bebienen fid) Slatur unb ©djidfal großer 
Mittel, um ein berfjättmämiüfcig unbebeutenbeä 9?efultat 
in errieten. $d) bin SDcobelöroe, 93erü^mt|eit unb, 
meinen Renten nad), faft fdjon SftiHionar geroefen unb 
fjabe je§t breiljunbert Stfarf monatlich- Slber bie liöfjere 
21bfid)t in bem allen mar: idj follte nicfjt ein roiffen* 
fdjafttidjer Hilfslehrer am $ßrogtjmnaftum ju ©urnb* 

485 



lad) roerben, fonberit Sftebafteur be§ üftad) tfurter, — 
toaS beim bod) ein Unterfdjieb ift." 

SBenn ü)n ber ©rang gu arbeiten über f am, fo 
Blätterte er too^l in einem Sftanuffriüt, ba§ ®öpf irjm 
§ur Sßrüfung überreizt tjatte. ©ctt er faf), toie Sit« 
breaä öon feinen eigenen ©ebidjten foöiel er modjte in 
ber „üßeugeit" abbrucfte, !onnte fidj ber Romancier ben 
SBunfcr) nicfjt öerfagen, burd) bie ^roteftion feineä et)e= 
matigen 3immernad)bar§ in ba3 Beiblatt be§ „Sßadjt* 
furier" gn gelangen. ®a§ Vergnügen, bie 3J?enfd)en 
ju bitrcf)fd)auen, tröftete 2tnbrea§ leicht über biefe un= 
erwartete üßiebrigfeit be§ greunbeg. Übrigens Ijatte 
fein 23erl)ättni3 §n ®öpf feit ber (Spifobe be§ 9D?ärd)en= 
pringen eine Trübung erfahren; unb menn er itjn megen 
Q3tenaimee§ bertiebter Saune unmöglich pr Sfecrjen* 
fcfjaft stehen fonnte, fo mar bieS für 5Inbrea§ begreif = 
fiäjerroetfe ein ©runb me£)r, ben Kollegen unangenehm 
51t ftnben. ®öpf£ Vornan erregte in ifjm ein eljrticrjee 
SD^t^f allen r ba§> er oft in SBorte §u fteiben trottete. 
@r fanb jebelmal nur einen einzigen <Sa|, ben er eine§ 
5tbenb§ §u Rapier bradjte unb bem SSerfaffer über= 
mitteile. „Stjr Sßerf macfjt ftd) leiber über bie rjödjften 
©üter luftig, unb bebauern mir beärjatb ergebenft, e§ 
für unfer Organ nictjt »eruierten $n fönnen." 

£ag§ barauf trat $öpf, feinen SSrief in ber £anb, 
bei tf)m ein. 

„$ommt bieg uon Seinen?" fragte er bef Reiben. 

„üftatürticrj. SBarum." 

„Sdj meinte nur." 

„Söerfiefjen «Sie mid) redjt, ict) fage nid)t, bajj Sr)r 



Sftanuffribt nidjtö taugt, aber ba§ beutfefje 9Sol! fcnrb 
entf Rieben lieber barauf beraten." 

„Sei) glaube faft felbft." 

„Wla fer)en <Sie. 3D^etn berfönticrjeä <$utacr]ten get)t 
bafjin, bafc (Sie fiel) ba auf 2)inge eingelaffen t)aben, 
bon beueu Sie nidjt§ berfteljen. 2ßa§ üriffen Sie benn 
Hon unferer feinen ©efeKfd^aft? (Sie fjaben ba§ (Stange, 
menn ict) ein (SJleicljniä gebrauten barf, au§ ber Suft 
gegriffen." 

„Sie rjaben ja recf)t, iperr College, aber icfj badete, 
mit Talent — " 

„D, Talent!" 

2tnbrea§ erinnerte fiel) an ©oltor $lumbafcr), ben 
roettmännifet) gefcrjulten Strjt. 

„(Sie meinen -fteurafttieniferbfjantafte. 2öa§ STalent 
anbetrifft — " 

(£r richtete fid) ftol§ auf, um bie mobernfte unter 
ben ifjm befannten 31nfierjten bon fiel) §u geben: 

„Talent ift ba§, momit man ®etb berbient." 

„ dagegen ift natürlich nicr)t§ ein§umenben,"f agte Stob f. 

3Inbrea§ embfanb SQfttleib mit bem ©nttäufctjten. 

„%<$) gebe Sonett fjarte SQßa^eiten su foften," 
äußerte er. 

„25itte barum." 

„©ie finb gallig unb unglücftictj, mein Sieber, mie 
31)re (Satire, — unb bie ftimmt nidjt mal. %$x £>elb 
jelijt inmitten ber Sobbermeiber unter. 3a, meinen <Sie, 
Dafj jemanb, ber mert mar, §u leben, übertäubt unter* 
jerjt? Dtjne Unbefetjeibenfjeit: bin icrj felbft benn unter* 
gegangen? 2J?an unterhält fiel), man täfjt fiel) ber 

487 



SSiffenfctjaft juliebe mit ben Seuten im (Scfjtaraffen* 
lanb ein, man fammelt £)ofumente ü6er fie. §immel, 
toa§ für 3)ofumente unb mag für Seute!" 

(Sr begann burd) fingierte Kotelettes git ftreicfjen 
unb fict) am Kinn %a fdjeuern. @r fe|te fid) einen 
Klemmer öorn auf bie üftafe unb ging mit flehten un= 
fixeren ©dritten, ben S&audj üorgefcfyoben, auf Köpf gu. 

„9ttein 9?ame ift tefpucffeleä," fagte er mit £ürf* 
f)etmer£ fdjtebpenber, leicht näfetnber (Stimme „(Seneral* 
fonful 5Iu§föucffele§, unb r)ier ift meine grau geborene 
Diinnfteiner." 

Köpf betrachtete teife Ücrjernb ben jungen SDßann, 
ber fiel) atemlos, rot im ©efidjt, bie (Seiten fjielt. 

„©nblictj erfenne id) (Sie roieber," bemerrte er." 

&angfam gemann 5Inbrea§ feine Haltung jurücf. 

„2lber man behält fid) bod) in ber ©eraalt," Der« 
fe|te er, nod) ein menig mutant, „man bleibt Jperr 
ber Situation. Unb menn man eine§ £age£ genug 
fyat Oon ben ^Satctjoutt* unb Kfoafenbünften, — o mein 
@ott, id) emöfanb nadjgerabe ein unraiberfiet)lid)e3 
SebürfniS nad) «Retnljett." 

„Unb ba ljaben<Sie baS $räutein 9Jfct|fe geheiratet." 

Köpf nic!te ernft. GsS entftanb eine furje $aufe. 
Pöjjtid) fagte er: 

„2Bie meinen <Sie?" 
„£>ören (Sie nicfjt? ÜDton bläft Xufd)." 
«Sie laufc^ten. (£3 brangen frembartige Stöne $u 
tfjnen, erft öereingett; bann marb ein ©etöfe barauS, 
ein ftofcmeifeS SJraufen unb Bonnern, baS bk genfter* 

488 



fdjeiben erfdjütterte unb bie £)örer mit ttnlbem ©djrecten 
unb mit friegerifdjer ßcibenfdjaft erfüllte, af§ rührte 
e§ bon einem ebifdjen ©iegeSguge. 

«Die STpr marb aufgeriffen, $af(ifd) ftürjte herein. 

,,©ie fommen!" fdjrie er. 

©ofort pngte er ftdj, mit ben Seinen jabbefnb, 
toeit au§ bem $enfter. 

$öbf nnb 9(nbrea§ faljen bie Seipgigerftrafje l)itt= 
auf. ©§ naljte ein mimmetnber §aufe, in beffen SD^ttte 
fidj ein turmartigeS ©ebäube erljob. Qtttoa§> nidjt @r* 
fennbareS blitzte unb funfeite über ben $öbfen aller. 
®afüfd) mar ber erfte, ber etroaS unterfdjieb. @r §og 
fein S^otijbuc^ unb butterte ftdf» felbfi. 

„Um §mei llljr ämeiunbbiergig SDcinuten futjr ein 
prächtiger ungarifdjer S)unfel=^)onigfc^immeI=9Sierer§ug 
über ben 2)önt)offbla|5 unb am #aufe be§ berliner 
ÜRadjtturierS borüber." 

„Raffen @ie auf!" rief er über bie ©djulter ^in* 
meg, „menn «Sie bie§ berfäumen, fönnen ©ie einbaden. 
(£$ fommt nid)t mieber." 

,,2Ser lenlt beim?" fragte 5Tnbrea§. „Wann, 
gfouibofjt?" 

2)er ßärm fejjte auf 3 neue ein, bie§mal eljent, 
übermächtig unb erbarmungslos. «Sie entbeeften enbtict) 
ma§ e§ mar. 2Tuf ben Hinteren Xrebben eines btjra* 
mibenartig aufgebauten SagbmagenS ftanben bier grün= 
fttberne ßafaien, bie auS fdjtanfen, §mei Sfteter langen 
Sßofaunen über bie §äubter ber Snfaffen !§infd)metterten. 
S)a3 ©efäljrt mar boH eleganter Ferren, bie einen in 
toaibmännifdjer 5luSrüftung, bie anbern mit (Stylinber 

489 



unb gellem ÜBerjic^er. 2luf ber Ij)öd)ften San! befanb 
fid) £ürf Reimer, an ber (Seite eines Keinen fd)tt>ar§en 
9#enfd)en. Äaffifd) butterte: 

„3ur Sftedjten be3 großen $inanptanne3 erblicfte 
man bie ftympatljifd) frembartige ©rfdjeinung be§ ®roB- 
fürften ber SBatadjei, ber eigen§ bie 9?eid)§f)auütftabt 
aufgefudjt §at, um für feinen *ptan, bie moberne Kultur 
in fein Sanb einzuführen, bie Unterftüfcung be§ 33anf= 
IjaufeS Same§ ß. j£ürff)eimer %u geroinnen." 

„Sftfo nodjmal fiebrig Millionen," fagte 9Inbrea3, 
gan§ übermättigt. 

£)er SSagen mar unter ifyrem $enfter angelangt, 
er mufste einen 5Iugenbticf anhalten, ba§ ©eroüljt marb 
§u grofj. |mnberte öon jaud^enben S3ummtern um= 
brängten bie ^ferbe, ba^ fie freuten. SRatibofyr peitfd)te 
auf bie ÜJttenge ein, ba$ erf)öl)te ifjre SSegeifterung. 
kleine 9J?äbd)en mit @d)utran5en rreifd)ten unb flatfd)ten 
in bie §änbe, ^affanten blieben fielen unb lüfteten 
bie £>üte, ©djufter jungen roarfen bie 9)?ü|en in bie 
Suft, ©djufcteute ftanben ftramm unb grüßten. $n 
ben öorbeirollenben ©rofdjfen erhoben fid) bie galjr* 
gäfte, öon ber Smberiak eines Omnibus fiel jemanb §er= 
unter unb geriet unter bie 3?äber. STudj $afftfd) §ätte 
balb auf bem ^SfTafter geenbet: bie anbern ergriffen U)n 
rechtzeitig bei ben SRodfdjöfjen. (£r fd)rie, mit bem üftoti^ 
bnd) minfenb, §urra! Imrra! in aüe§ 'Joben hinein. 

„«Sie §aben redjt," bef tätigte Äöüf, „e§ §at toa§> 
ßünbenbeS." 

©er 3 U 9 f e l te M * n Semegung. £ürfl)eimer 
unb bie ©einigen fd)toanften bort broben, mie auf bem 

430 



9vüden eine» mit ®o!b, Sßurbur unb Sßfauenfebern auf* 
gebutsten (Siefanten, ber auä einer gtüdtidjen ©djtadjt 
{jeimfeljrenb, ba$ 931ut jetjutaufenb vertretener ©Haben 
bon feinen güf;en fbrittf. @§ fdjob fidj immer fdjtoärger 
unb mirrer unter fern groftenbem ^ofaunenfdjall bie 
(Strafje t)inab. Stürl^eimerg röttidje Kotelettes leud)* 
teten norfj einmal, bom ßidjt getroffen, golbig auf, brie 
ein ber Slnbetung beS93olle§ errichtetes mbtt)ifd)e3©bmbol. 
Ü£>ann berfc^roanb unter ber ftrat)lenben SBläue be§ 
<pimmel§ aHe§ in einer roftg befonnten ©taubroolfe, 
gleicf) ber 21bott)eofe am ©djlnjü eines $eenmärdjen§. 

SInbreaS fagte fiel), bafj nod) bor Wenigen 2Sod)en ein 
beborgugter $ßla| im (befolge jenes ©agenlöntgS i§m 
fetbft gehört tjätte. SD'ie Überlegung machte it)n im* 
Willig, er fragte Köbf: 

„ginben ©ie, bafj £ürff)eimer gut auSfat)? 8d) 
glaube, KarlSbab t)at it)tn audj ntcrjt metjr geholfen." 

„SBenn er bod) nod) bie Kraft in ftc£> füljlt, bie 
Kultur in frembe Sänber gu tragen!" 

,,$d) werbe micfj auf feinen Dfofrotog borbereiten 
muffen." 

(Sr fann naclj. 

,,Sd) werbe ben ßefern erhallten, beife trotj glän- 
genbfter gefc^äftlic^er Erfolge t|äu§tid)er Kummer fei» 
nen SebenSabenb berbittert t)abe. ^eidjtum allein 
mad)t nid)t immer glüdtidj, werbe icf) fagen. Sßenn 
grau unb Xocljter nidjt gut tf)un wollen. — SBiffen 
@ie, mit fo roaS bringt man bie großen SOcänner bem 
$otfe näljer." 

Sie Sbee erwärmte iljn. 

491 



„2öa§ meinen Sie? 8d) unterzeichne ben Strtifel 
mit meinem boEen tarnen, So ein üftefrolog auf einen 
£ürfl)eimer — " 

$aftifd) fe^rte, burd) ba§ Sdjmeben im 2'ttfjer er* 
mübet, in! gimmer gurücf. @* entfette fid). 

„(£in üftefrolog auf — ? 9^a r ben nehmen Sie nur 
gleid) unter iljre bofiljumen SBerfe auf, armer SDZetfter. 
Xürftjeimer überlebt Sie unb un§ alle, berftefjnfe midi? 
@r fdjmimmt ja jettf in Seligkeit!" 

„SSegen beg ©roprften?" 

„%$ ber kleine au§ ber SSaladjei? Sfi ja bto§ 
(Staffage, barf hinten am £riumbf)roagen 'n bigdjcn 
mit fd)ieben. Slber ber Sdjlüffel §ur Soge bürfte 
benn bod) mo anber§ gu fudjen fein." 

@r er^ob fid) auf bie gufjfbitjen. 

„©§ berlautet beftimmteft, bafj Surf Reimer nädjften 
©rften 'ne Ijolje 2tu§3eid)nung friegt. §od)ftetten Ijat 
iljm einen Drben berfd)afft." 

„20j! SSiffen Sie audj melden?" 

„Sie roerben e£ nicr)t glauben! 2)en ßronenorben 
bierter Stoffe!" 

„Vierter — ?" 

S)er Sfaborter ttmnberte fid). 

„Sinb <5ie bamit nidjt aufrieben? SSenn ber grofce 
ffllam e£ bod) ift! Sßäre 'ne fünfte klaffe gu I)aben, 
er nätjme fte aud). @r fyat \a gelitten, raie nur ein 
9ttenfd) leiben tonn, fel)r geehrter §err. Se|t ift auf 
einmal alles tuieber gut. Slfta unb tl)r SJtonn ftnb uneber 
gut, £ürfl)eimer ift mit £>od)ftetten roieber gut, 5lbel^eib 
unb bie ganje 2Mt ftnb rcieber gut." 

492 



2lnbrea§ fentte bie Stirn. 

Sn ber «Stille nad) bem Tumult üe| fid) brausen 
baä (Setraübet tjerrfdjaftticfyer 5ßferbe fjören. ®ötof fragte, 
heftig erftaunt: 

„Sßer fittf bort neben grau Sfirfljeimer? 5[t ba§ 
nidjt §err — ?" 

Äaflifd) fctjüttelte fid) öor Sachen. 

„2Ba§ Ijaben Sie benn? Sie fennen bodjßiebling." 

,,3d) begreife nidjt, tuie Siebling in $rau %üxU 
Reimers SBagen fommt," murmelte 2lnbrea§. 

„3ft er nidjt ßionift?" bemerke $öüf. „9hm, 
bann ift e§ fein SBeruf, bie Uttgtücfttdjen unb SSertaf- 
jenen unter feinem SSotfe §u tröftcn." 

üaflifd) grinfte. 

„Sie Sdjtauberger! Sie meinen, er gemährt il)r 
bie &röftungen be§ Qioni§m\i§>?" 

StnbreaS bemühte fid), üerädjtüd) ju lächeln. 

„(Sin SKoralbaffse!" 

(£r fat) tfjnen nad). Slbetfjeib lehnte gemä'djlid), 
in ber fcfjönen $ülle i^rer gefättigten (Sjiftenä, neben 
Sicbling, nrie fie efjematä an feiner eigenen Seite ge= 
ruljt fyatte. Unter bem fdjroargen Spii^enfdjleier fd)im= 
merte iljr ©efidjt breit unb mattweiß, eine üppige SSer= 
fütjrung. ©r trat tiom $enfter jurüd, erblaßt unb 
gitternb. 

,,©a§ !E)abe id) baüon," ftüfterte e3 in ü)m. „93e= 
gierben, nict)t gu ftiflen, unb eine enblofe SReue." 

@l galt fid) $u be!E)errfd)en, bie anberen üerab» 
fdjiebeten fid). 

„SSiel Vergnügen !" rief $aflifd) itjm ju. 

493 



(Sr fcljob fie §ur Snjür Jjtrtau3. 

„@o tiiel ifi ftdjer, bte £>errfd)afteit fe^en aße rcc^t 
gtücKid) aus," fagte Söpf. 

„ßunftftüd! $m ©djtaraffenlanb ftnb immer olle 
gtücftid)," fagte ßafßfdj. 

„SDitmm, rudjto§ mtb glüdEttdj. deinen «Segen 
^abert fte," fagte 5Inbrea§. 




UNIVERSITY OF N.C. AT CHAPEL HILL 




00041418563